Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Die billigste Aktie am Markt - OTI - 924895


Seite 17 von 19
Neuester Beitrag: 18.04.19 10:10
Eröffnet am: 19.06.03 12:45 von: manfred1 Anzahl Beiträge: 451
Neuester Beitrag: 18.04.19 10:10 von: TonyWonder. Leser gesamt: 54.762
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 >  

570 Postings, 6891 Tage manfred1Weder Basher noch Busher

 
  
    #401
03.12.03 20:04
Und das können manche hier nicht verstehen. Ich bushe nicht und ich bashe nicht. Ich sage die Wahrheit. Und alle die meinen Kaufempfhelungen bei 3,20 gefolgt sind, müßten eigentlich zufrieden sein. Alle die meinen Verkaufsempfhelungen bei 8 Euro gefolgt sind, und bei meiner Kaufsempfhelung bei 5,65 Euro wieder rein gegangen sind, sind sowieso auf der Gewinnerstraße. Am Tag der Adcoh und davor war alles möglich. Auch ein Absturz auf 3 Euro. Vorgestern hat die Nasdaq bei ihrer ERöffnung die Kursrichtung klar und deutlich vorgegeben. Daher meine Kaufmepfhelung. Wer mir immer gefolgt ist, ist mit minimum 130 Prozent im Plus. Und das ist doch nicht schlecht, oder ?

Gruß manfred1  

54 Postings, 5923 Tage SachaHallo Manfred ..

 
  
    #402
03.12.03 20:26
Du mußt Dich doch nicht rechtfertigen.
Schließlich muß jeder selber wissen, wann er kaufen oder verkaufen soll.
Bleib wie Du bist und lass Dich nicht ändern.

Gruß Sacha!  

5535 Postings, 7285 Tage sir charlesIntegrated Passenger Security Solutions

 
  
    #403
06.12.03 12:00
Integrated Passenger Security Solutions

IP@SS - Integrated Passenger Security Solutions is an advanced integrative technological system that accelerates passenger processing at an enhanced level of security, improves customer service and serves as a platform for additional services, such as an automated, accurate and speedy API/APP solution and travel documentation checks. The system was developed by ICTS Technologies to meet the increased threats faced by the aviation security industry in the post-9/11 era, while fully complying with all regulator requirements, meeting the operational needs of airports and airlines and protecting passengers' privacy. IP@SS is technologically flexible, designed to allow easy integration with trusted traveler programs, frequent flyer programs, fast-track immigration processing, etc.



IP@SS components include:

An advanced, automated full page scanner
A biometric reader
(several technologies available)
A contactless smart card reader/encoder
IP@SS processor, connected to various databases and watch lists
Operator and passenger display screens
IP@SS was initially introduced within the framework of a pilot program at London Gatwick International Airport in January 2002. An additional pilot program commenced soon thereafter, in April 2002, at Newark Liberty International Airport, and continues to operate on daily Continental Airlines high risk flights. The Newark IP@SS pilot program was expanded in December 2002 to include round-trip transatlantic flights: Newark - Amsterdam - Newark. This expansion enabled the testing of IP@SS at both airports of departure, providing a more complete picture of its performance. Requirements of regulators in both the USA and the Netherlands are being fully met. In April 2003, an IP@SS pilot program was launched for AA2000 (Aeropuertos Argentina 2000), at Ezeiza International Airport in Buenos Aires. AA2000, which operates, maintains, upgrades and expands 33 airports throughout Argentina, is testing IP@SS as an airport-wide passenger control and security solution.

Approximately 100,000 passengers have been processed within the framework of IP@SS pilot programs during the first 18 months of operation, with highly successful results. The pilot trials, which are conducted in stages, enable the testing of alternative technologies and methods, as well as the reaction of the flying public and system operators. Conclusions drawn continue to be implemented, resulting in improved performance and shorter passenger processing times. Additional IP@SS pilot programs are under negotiation.  

5535 Postings, 7285 Tage sir charlesOTI/ICTS Security System Expanded For Continental

 
  
    #404
06.12.03 12:03
OTI/ICTS Security System Expanded For Continental Flights

OTI announced that its security product, which is integrated within ICTS International N.V.'s IP@SS airport security product, has been expanded for round-trip operations between Newark Liberty International Airport and Amsterdam Schipol Airport on Continental Airlines.

OTI provides contactless microprocessor-based smart cards, readers, and related technology for the project. The IP@SS computerized integrated system offers verification and screening of passengers and travel documents, and utilizes a document scanner, biometric identification and verification systems, database search and analysis systems, and smart card technology. Biometric templates are stored on the passenger's smart card, and are verified during the boarding process.

Oded Bashan, chairman, president and CEO of OTI, said, "This expansion of the IP@SS System demonstrates the security and reliability of the OTI smart card product platform in venues where rapid, convenient throughput of customers, combined with high security, is mandatory. We look forward to IP@SS being expanded to additional locations."
 

54 Postings, 5923 Tage SachaHey Sir Charles

 
  
    #405
06.12.03 18:01
Könntest Du mir bitte die letzten Meldungen kurz zusammenfassend
übersetzen,leider reichen meine englisch Kenntnise nicht mehr aus.
Im voraus schon mal vielen Dank.

Gruß Sacha !  

51328 Postings, 7091 Tage eckiAdhoc, wieder neue Aktien zum Vorzugspreis!

 
  
    #406
09.12.03 18:29
DGAP-Ad hoc: OTI TRIFFT VEREINBARUNGEN ZUR EIGENKAPITAL-FINANZIERUNG IN HÖHE VON $7,4 MIO.  
09.12.2003

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
OTI TRIFFT VEREINBARUNGEN ZUR EIGENKAPITAL-FINANZIERUNG IN HÖHE VON 7,4
MILLIONEN DOLLAR

Cupertino, Kalifornien - 9. Dezember 2003 - OTI On Track Innovations Ltd.
(NASDAQ: OTIV; Frankfurt: Prime Standard, OT5), weltweit führender Anbieter von
kontaktlosen, mikroprozessorbasierten Smart-Card-Lösungen, hat Verträge
abgeschlossen, denen zufolge das Unternehmen $7,4 Millionen neues Eigenkapital
erhalten wird.

Die beabsichtigten Transaktionen zu strategischen Investoren, die von den OTI-
Aktionären auf einer Außerordentlichen Hauptversammlung, die am 30. Dezember
2003 stattfinden wird, bestätigt werden müssen, beinhalten den Verkauf von
1.471.606 Stammaktien von OTI und die Ausgabe von 735.803 Optionsscheinen. Der
Gesamtpreis für die 1.471.606 Stammaktien wird nach dem Verkauf 7.477.500 US-
Dollar betragen. Die Optionen werden eine Laufzeit von 5 Jahren haben, wobei
sich die Ausübungspreise in einer Spanne zwischen 6,50 US-Dollar und 7,50 US-
Dollar pro Aktie bewegen werden und der gesamte Ausübungspreis 4.841.282 US-
Dollar beträgt. Die Geldmittel, die aus dem Verkauf der Stammaktien und der
Ausübung der Optionsrechte erlöst werden, fließen in das Betriebsvermögen von
OTI und werden vorrangig zur Unterstützung des strategischen Wachstums sowie
teilweise zur Unterstützung eines oder mehrerer großer neuer Projekte genutzt,
die OTI für seine Kunden entwickelt.

Der Verkauf der OTI-Stammaktien und die Ausgabe der Optionsscheine wird nur an
Nicht-US-Amerikanischen Investoren entsprechend Vorschrift S gemäß
Wertpapiergesetz (Securities Act) von 1933 erfolgen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung  (c)DGAP 09.12.2003
--------------------------------------------------
WKN: 924895; ISIN: IL0010834682; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hannover, München und Stuttgart

091812 Dez 03

Zu den Kursen kauft man gerne, und dann dazu noch Optionen, d.h., falls es abgeht mit OTI können die nochmals Risikolos zum Spottpreis zugreifen. Der altaktionär wird echt total verarscht....

Die gehen mal wieder ganz gratis am ALtaktionär vorbei. ABer immerhin werden sie so nicht pleite gehen, und die die OTI lange die Stange gehalten haben, werden verwässert....

Grüße
ecki  

54 Postings, 5923 Tage SachaEigenkapital-Finanzierung

 
  
    #407
09.12.03 19:47
Es ist ja nur so ein Gedanke, vielleicht brauchen die Geld um über-
haupt einen künftigen Großauftrag stemmen zu können.
Wenn dies so währe, dürfte man es erst nach der Hauptversammlung am
30.12.2003 erfahren.
Aber Ecki hat schon recht, die Altaktionäre sehen wieder mal ALT aus.
Wie denkt Ihr darüber ?

Gruß Sacha !  

11 Postings, 5895 Tage blackheadDie Zukunft gehört OTI!

 
  
    #408
09.12.03 21:42
Wer von euch hätte vor 15 Jahren Gedacht das die noch unbedeutende Microsoft die Computer-Welt eroberen würde?Wenn man richtig Reich werden will an der Börse,genügt es nun mal nicht ab und zu ein paar Kröten auf irgendwelche Big Player zu sétzen um sich dann nach einem oder zwei jahren über ein paar mickrige Prozent plus zu freuen.Nein man muß in der Lage sein wie der verdammte M.Nostradamus in die Zukunft sehen zu können,um zu wissen welche heute noch unbedeutende Firma,in ferner Zukunft,ein Big Player sein wird,und ich möchte verflucht sein wenn Oti nicht diese eine Firma ist.Ich betrachte die Börse wie ein Casino.Es gibt diejenigen die an den Slot-Maschinen ihr Glück versuchen,und wenn sie einmal gewonnen haben,kommen sie ihr Leben lang immer wieder ,um das was sie gewonnen haben doppelt und dreifach wieder  reinzustecken,und es gibt DENJENIGEN,der ins Casino geht,alles was er hat in den Automaten reinschmeißt,der mit dem Mega-Jackpot verbunden ist.Sollte er sein Geld verlieren wird ihn das Casino  nie wieder sehen.Wenn er den Jackpot gewinnt,wird er das geld nehmen,und das casino sieht ihn trozdem nie wieder!Für mich ist Oti dieser Jackpot,ich habe mein ganzes Geld da reingesteckt,und ich kaufe immer wieder nach,sobald ich ein bischen Geld übrig habe;entweder Oti geht Pleite und ich verliere alles oder ich werde Reich und mache mir ein schönes Leben,ohne die Börse jemals wieder eines Blickes zu würdigen.                                                                                Spätestens wenn es in ein paar Jahren Praktisch unmöglich sein wird,den Produkten von Oti aus dem weg zu gehen,oder gar zu Boykotieren,wenn an jeder Tankstelle und an jedem Flughafen Oti-technologie den reibungslosen Ablauf,garantieren wird,spätestens dann werden diejenigen die jezt verkaufen um ihre mickrigen gewinne zu realisieren merken, das sie zu den Slot-Maschine Spielern gehören und niemals zu den Jackpot-gewinnern,den diese sind aus einem ganz anderen Holz geschnizt!Von mir jedenfalls werdet ihr niemals irgendwelche plötzlichen Zweifel ala"Manfred"hören,nach dem Motto erst diese firma in den Himmel loben und dann ,beim ersten "rücksetzer"des Kurses nur noch VERKAUFEN schreien.Überlegt euch also gut zu welcher Kategorie ihr alle hier im Board,egal ob Pusher oder Basher,in Zukunft gehören wollt!MFG,Blackhead.  

2246 Postings, 7282 Tage PieterDie Narren sterben nie aus, gell blackhead.

 
  
    #409
09.12.03 22:25
Kannst du mir mal eines erklären. Was soll an der Technik von Oti noch so besonders sein, das die ein zweites
Microsoft werden sollten ?
Ich sehe am Markt für Halbleiterbauelemente, und OTI's "Super"Chips sind solche, das andere Firmen Millionen in mindestens 3 stelliger Höhe in die Entwicklung von Techniken, neuen Prozessen und neuen Produkten investieren.
Die sind alle auch auf dem Sektor Sicherheitchips und drahtlos tätig.
Oti hingegen glänzt von Quartal zu Quartal mit Senkung der Kosten, allerdings nicht bei den Vorstandsgehältern, sondern bei den Ausgaben für die Entwicklung.
Wo bitte soll denn das Produkt herkommen, mit dem Oti, sagen wir mal Regierungen überzeugen will, Personalausweise auf Basis von drahtlos lesbaren Sicherheitscontrollern einzuführen. Schön, das die mal vor 4 oder 5 Jahren einen Innovationspreis bekommen haben, nur, das Produkt von damals ist heut unverkäuflicher Schrott, gerademal gut als Ausstellungsstück in einem Technikmuseum.

Oti ist einfach nur ein geniales Luxusfinanzierunternehmen für den Bashan. Fehlt Geld für die monatlichen Bezüge, gut, man sucht einen Zocker der mal ein paar Millionen geben will,  dem sagt man zu, nach Einstieg ein paar nette
Adhoc's zu veröffentliche, wie über einige neue OTI Tankstellen in XYZ Land, oder man sei in der inneren Auswahl bei Creditcard "Lüg die Hucke voll", oder sonst sowas. Das garantiert, das dieser "Investor" mit Gewinn gleich wieder verkaufen kann und dem Bashan die naechsten 10 oder 12 Monatsbezüge.

Oti ist und bleibt ein Israelisches Betrugsunternehmen.
Pieter  

570 Postings, 6891 Tage manfred1@Pieter

 
  
    #410
09.12.03 23:16
Hab dein emotionsgeladenes Steatment aufmerksam gelesen. In vielen Punkten kann ich dir beipflichten. OTI verarscht uns Anleger wirklich schon seit Jahren. Ich sage nur Gratisaktien. Manche glauben tatsächlich noch, daß Höchststände von damals um die 350 Euro wieder erreichbar sind. Das ist Schwachsinn. Unser Geld, leider auch meines wurde von OTI verbraucht. Und sei es zu durchaus guten Zwecken. Zum Beispiel für Forschung und Entwicklung. Trotzdem ist die Kohle weg. Futsch. Arivitertschi und Tschüß.


Trotz meiner Verkaufsempfhelung heute schreibe ich OTI nicht ab. Möglich ist Alles. Auch Mastercard und China. Rate aber dringend genau aufzupassen, was die Zukunft bringt.


Gruß manfred1  

570 Postings, 6891 Tage manfred1manfred1 ist ratlos

 
  
    #411
10.12.03 13:03
Ich weiß es wirklich nicht. Die Beteiligung an PayPAss ist zwar schön, aber Genaues weiß man nicht. Alles hängt wieder einmal von der Reaktion der Nasdaq ab. Eigentlich sind die Adhoc gestern und die Pressemitteilung schlechte Nachrichten. Die KApitalerhöhung verwässert die Aktie, der Mastercard Auftrag wie wir ihn erwartet haben, ist wohl nicht der. Außerdem ist eine Pressemitteilung keine Adhoc, geschweige denn wissen wir etwas von irgendwelchen Auftragssummen, und schon gar nicht wann es welche geben wird.

Kann nur empfhelen , die Eröffnung der Nadaq abzuwarten. Alles ist möglich.

Gruß manfred1  

5535 Postings, 7285 Tage sir charles@manfred was hast du nur dauernd mit den blöden

 
  
    #412
10.12.03 14:21
Gratisaktien??? Bringen doch nix  

58833 Postings, 7328 Tage Kicky+24% für On Track Innovations OTIV

 
  
    #413
10.12.03 16:29
Dec 10, 2003 (streetinsider.com via COMTEX) -- Atmel Corporation (Nasdaq: ATML)
and On Track Innovations Ltd (Nasdaq: OTIV) announced that their contactless
secure microcontroller solution has been selected by MasterCard International
for use in its MasterCard PayPass deployments in the U.S.
dürfte ja wohl OTI sein?  

5535 Postings, 7285 Tage sir charlesNasdaq USD 11,50

 
  
    #414
10.12.03 17:04
Manfred, manfred was willst du mehr

morgen sind wir Splitbereinigt wieder bei einem EURO!  

570 Postings, 6891 Tage manfred1Die spinnen die Amis

 
  
    #415
10.12.03 20:19
Aber gut. Der Kurs steigt und das ist wichtig. Da hab ich mich aber schön getäuscht. Hab maximal mit einem Halten des Kurses gerechnet. Nicht einmal das. Eines ist aber auch klar. Wie wir am europäischen Kursverlauf heute vormittag erkennen können, wäre ohne Nasdaq Listung der Kurs runter gerauscht. War schon gut der Weg nach Amerika. Jetzt wissen wir es aber ganz genau.

Wie es weiter geht ? Keine Ahnung. Hängt von weiteren News ab, die kommen oder auch nicht. Hängt von den Gewinnmitnahmen ab die irgendwann kommen müssen, hängt aber auch von den Meinungen der Analysten ab. Aber auch von der Stimmung an der Börse. Jetzt eine Prognose abgeben ? Nein , das kann ich nicht. Warten wir ab.

Immer auf der Hut sein, ist der einzige Rat den ich euch hier mitgeben kann.

Gruß manfred1  

673 Postings, 6229 Tage pekusManni, Manni ..?

 
  
    #416
10.12.03 21:02
Mittwoch, 10. Dezember 2003   Mail-Kontakt   Impressum  

OTI für MasterCards PayPass-Projekt ausgewählt

10. Dezember 2003, 11:04

Die On Track Innovations Ltd. und die Atmel Corporation haben heute bekannt gegeben, dass die gemeinsame kontaktlose Mikrokontrollerlösung von MasterCard International für den Einsatz im PayPass-Projekt in den USA ausgewählt worden ist. MasterCard PayPass ist ein neues kontaktloses Bezahlprogramm, das dem Nutzer die Bezahlung per Karte erheblich vereinfacht. Beim Einsatz von MasterCard PayPass müssen die Nutzer ihre Karte an der Kasse lediglich kurz an das Lesegerät tippen oder darüber hinwegführen und nicht mehr wie bisher hineinstecken. Diese neue Lösung ist ideal für den Einsatz an Orten, wo es auf eine hohe Transaktionsgeschwindigkeit ankommt, beispielsweise in Schnellrestaurants, an Tankstellen, in Drogerien, Supermärkten und Kinos. OTI arbeitet mit MasterCard am PayPass-Programm seit seiner Einführung. OTI hat seine Inlay-Technologie erfolgreich bei führenden US-Kartenanbietern integriert und die Lösung für Lesegeräte gemeinsam mit verschiedenen Anbietern von Point- of-Sale-Lösungen in MasterCards PayPass-Programm eingebunden.



 

570 Postings, 6891 Tage manfred1Nur --- das ist schon seit geraumer Zeit bekannt

 
  
    #417
11.12.03 19:25
Sehe die Aktie zur Zeit richtungslos. Alles ist möglich, aber nur was an der Nasdaq möglich ist. Bei uns glauben noch immer einige welche, sie können mit ihren Beiträgen den Kurs von OTI beeinflussen. Das ist Schwachsinn. Der Kurs an den detuschen Börsen läuft den Nasdaqkurs hinterher wie ein Hund der Wurst. Ist richtig lustig anzusehen. Und noch immer bemühen sich die Glavines und Bananen hier irgend etwas zu beeinflussen. Vergeßt es. Deshalb halte ich es für das einzig Sinnvolle die DInge darzulegen wie sie sind, so daß wir am Besten fahren.

Empfhele die Aktie zu halten, aber mit stopp buy. Rechne mit Gewinnmitnahmen nach der ersten Euphorie. Wenn man verkauft, empfhele ich aber unbedingt eine stopp buy Order in Auftrag zu geben.

Gruß manfred1  

54 Postings, 5923 Tage Sacha@manfred1

 
  
    #418
11.12.03 19:39
Was glaubst Du ,wird der Kurs weiter steigen ?
Als alter Otist ist es schon ungewöhnlich so ein Kursanstieg.
Nasdag-Notierung war der richtige Schritt den OTI unternommen hat.
Oder wissen die Amis vielleicht doch mehr als wir ?

Gruß Sacha !  

570 Postings, 6891 Tage manfred1Sag ich ja - die spinnen die Amis

 
  
    #419
11.12.03 20:29
Eigentlich wissen wir um den Mastercard Deal schon seit 2002. Was wir nicht wußten, waren Auftragsumfang und Auftragshöhe. Und das ist das Komische. Denn das wissen wir auch heute nicht. Alles was wir wissen, ist , daß OTI dabei ist. Aber nicht in dem Umfang, was wir uns eigentlich erwartet haben, oder was uns eigentlich in Aussicht gestellt wurde.

Ein Beispiel

OTI verkündet in einer Pressemitteilung beim Paypass Projekt involviert zu sein. Woran genau ? Wissen wir nicht. Liefert OTI auch Lesegeräte ? Wissen wir nicht. Produziert OTI etwas  ? Wissen wir nicht. Wieviel ? Wissen wir nicht. Was ? Wissen wir nicht. Auftragshöhe ? Wissen wir nicht. Und vor allem wann ? Wissen wir nicht.

Ein anderes Beispiel

Repower Systems 617703 ( mein größtes Investment und absolute Topempfhelung ) gibt folgende Pressemitteilung heraus.

News

MVV und Repower planen 400 Mill. Euro Windpark in Spanien

Die MVV Energie und der Windkraftanlagenbauer Repower stehen vor dem Bau eines Windpark Projektes von bis zu 400 Mill. Euro. In der spanischen Region Castellia y Leon werden bis zu sieben Windparks mit einer Leistung von 350 Megawatt entstehen, sagte MVV Vorstandschef Ronald Hartnung am Samstag im spanischen Ampudia bei der Unterzeichnung eines Rahmenvertrages mit Repower.

Mit dem Windparkbauer Ostwind hatte das Unternehmen am Donnerstag einen Rahmenvertrag über 200 Megawatt für ein Projekt in Frankreich abgeschlossen.

Zitat Ende

Was sehen wir. Bei OTI = Nicht ein Euro an dem man sich festhalten kann. Wir wissen gar nichts.

Bei Repower. Klare Auftragssummen, weil ich weiß was eine Windkraftanlage kostet, klare Auftragsvergaben, klare Erwartungen. Ja, das ist gut veranlagtes Geld. Sicher und ertragreich. Ein Bluechip. Rechne bis 2005 mit einem Kursgewinn von über 200 Prozent.

Und OTI ? Hochspekulativ, kann extrem hinaufschnalzen, aber auch absaufen wie ein Stein. Ich denke ich versteht mich. Repower ist ein klarer Kauf. EIn Idiotensicheres Investment. OTI ist eine Versuchung wert. OTI kann uns reich machen, oder aber auch arm.

Empfhelung daher.

OTI halten  aber mit stopp buy. Wer draußen ist, dem empkfhele ich eine stopp buy Order in Auftrag zu geben.

Gruß manfred1 - Der die Wahrheit sagt.


 

570 Postings, 6891 Tage manfred1Was hab ich jetzt für einen Sch. geschrieben

 
  
    #420
11.12.03 20:34
Noch einmal

Tipp zu OTI

OTI halten aber mit Stopp loss. Wer draußen ist, empfhele ich eine Stopp buy Order in Auftrag zu geben.

So jetzt ist`s richtig.

Gruß manfred1 - Der Freund der Kleinanleger.  

570 Postings, 6891 Tage manfred1Eines noch

 
  
    #421
11.12.03 21:00
Wer meínen ersten Beitrag hier liest, dem fällt auf, daß ich OTI damals agressiv zum Kauf empfholen habe. Ja schon. Aber damals hatten wir einen Kurs von 3,20 Euro. Jetzt liegen wir mit  200 % im Plus. Deshalb ändere ich in Hinblick auf die Entwicklung des Unternehmens meine Empfhelung von strong buy auf halten.

Was aber morgen schon wieder anders sein kann.

Aktienhandel ist ein Spiel. Bei OTI ist es Casino pur. Mann setzt auf Zahl. Die Zahl kann kommen oder auch nicht. Das zu wissen ist das Geheimnis des Erfolges.

Gruß manfred1  

112 Postings, 6753 Tage Mr.Perfect@manfred1

 
  
    #422
11.12.03 23:01
schön und gut. aber wenn du die marktkapitalisierung von OTI anschaust, wird diese aktie immer noch als insolvenzkandidat bewertet. ob da nun 200% kursgewinn drin sind oder nicht, der kurs ist definitiv total unterbewertet. spätestens wenn wir wissen wieviel der erste auftrag OTI bringt und das OTI im Q4 schwarze zahlen schreibt ist eine NEUBEWERTUNG unumgänglich!!!!
auch wenn OTI noch mit 150Mio. bewertet würde ist das noch immer sehr moderat!!

schaun me mal.

c-ya mr.perfect  

570 Postings, 6891 Tage manfred1@Mr.Perfect

 
  
    #423
12.12.03 04:43
Halt langsam. OTI erwirtschaftet zur Zeit einen Umsatz von rund 20 Mill.USD im Jahr. in der Bilanzprognose  2004 wird mit einer  Umsatzsteigerung auf 21 Mill. USD und einen KGV von 1103,70 gerechnet. Hier wird es klarerweise Änderungen geben. Niemand aber kann sagen in welchen Ausmaß. Das können wir wenn wir irgendwelche Zahlen zu irgendwelchen Aufträgen haben. Bis jetzt haben wir gar nichts. Man muß ehrlich sein.

Ganz sicher aber haben jene Investoren Zahlen die über 1,4 Mill. neue Aktien von OTI erwerben. Und da haben wir auch schon Zahlen die uns etwas sagen. Diese Investoren bewerten OTI mit höchster Wahrscheinlichkeit  richtig. Da wird keine Katze im Sack gekauft. Diese Investoren wissen, was wir vielleicht in einem Jahr wissen werden.

Und diese Investoren haben eine Aktie zu 5 USD geordert.

Das ist der momentane tatsächliche Wert von OTI. Da bin ich mir absolut sicher. Unter diesen Wert wird die Aktie nicht mehr fallen. Da muß schon sehr viel passieren. Aber auf 6 Euro fallen kann sie jederzeit. Viel höher als jetzt sollte sie aber auch nicht steigen, weil der vorgegebene Richtkurs von 5 USD einfach zu markant ist. Außer es passiert etwas. Aber das ist OTI.

Gruß manfred1  

5535 Postings, 7285 Tage sir charlesManfred, liegt es an der Punschzeit oder was ist

 
  
    #424
12.12.03 09:45
los mit Dir???? Schreibst du nur mehr irgendeinen Müll ohne vorher zu denken???

In letzter Zeit bin ich ziemlich enttäuscht von Dir. Möge es am Wo-Board liegen.

Denke mal logisch nach. Glaubst du das OTI 7 Mio Usd in das Mastercard-Projekt

investiert, um eine Umsatzsteigerung auf 21 Millionen von 20 Millionen zu machen.

WÄRE DOCH EIN BIßCHEN UNLOGISCH ??? Außerdem bin ich davon überzeugt, daß die

neuen Tankstellennetze in Mexico und Spanien alleine die Million im Jahr schaffen.

mfg
SC
 

5535 Postings, 7285 Tage sir charlesetc vom Wo board

 
  
    #425
12.12.03 09:50
Wo ist dein Problem?
Die Aktien sind an " strategische Investoren" verkauft worden, daher der korrespondierende Cash-Zufluss.

Die Optionen sind nur (Call) Optionen (genaugenommen Optionsscheine) auf das Underlying OTI Aktie. Durch die " Emission" dieser Optionsscheine entstehen ja keine neuen Aktien. Wenn du an der EUREX Stillhalter für Optionen auf Siemens-Aktien in deinem Depot wirst und damit quasi Optionen emitierst, entstehen ja auch keine neuen Siemens-Aktien. Oder wenn die Citibank Optionsscheine auf DaimlerChrysler begibt, ist das das Privatvergnügen der Citibank und innerhalb der Daimler Chrysler AG entsteht dadurch keine Kapitalmaßnahme.

Das es sinnvoll ist, beim Begeben von Call Optionsscheinen die korrespondierenden Underlyings in gleicher Menge selber im Depot zu haben, steht auf einem ganz anderen Blatt. Im Dunstkreis des OTI Managements gibt es genügend OTI Aktien, um diese Emission zu hedgen.

Die Optionsscheine werden nach bisherigen Verlautbarungen also nicht gegen Cash verkauft, sondern verschenkt - drum daraus auch kein Mittelzufluss. Das kann z.B. in Form von Mitarbeiter/Management/Geschäftspartner Optionsprogrammen geschehen und ist gar nicht mal so unüblich, grade im aufstrebenden Tech-Segment. Schau` dir mal die entsprechenden Programme 1999/2000 bei den NEMAX AGs an.

 

Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 >  
   Antwort einfügen - nach oben