Die H&R WASAG AG (775700)...


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 27.12.06 15:50
Eröffnet am: 27.12.06 15:49 von: estrich Anzahl Beiträge: 2
Neuester Beitrag: 27.12.06 15:50 von: estrich Leser gesamt: 4.613
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

10682 Postings, 7837 Tage estrichDie H&R WASAG AG (775700)...

 
  
    #1
27.12.06 15:49
...gehört für mich zu den Top 5 der aussichtsreichsten deutschen Aktien für das Jahr 2007

falls der Chart nicht vollständig zu sehen ist, stelle ich in Posting Nr. 2 einen Link rein, der keine Probleme machen sollte:



In den letzten 12 Monaten hat H&R Wasag alle zwei Monate mindestens ein neues Allzeithoch markiert, wie man oben auf der Kursdarstellung unschwer erkennen kann. Ich spreche von der oberen blauen Linie.

Überzeugend ist die Unternehmensphilosophy, ich zitiere:
Oberste Zielsetzung des Vorstandes der H&R WASAG AG ist die kontinuierliche Steigerung des Unternehmenswertes. Alle Maßnahmen, die diesem Ziel dienen, werden nach Prioritstsgesichtspunkten von der Unternehmensführung verfolgt.

Was will man eigentlich mehr?!?

Augenblicklich regnet es downgrades, und am 20.12.06 stand eine Kapitalerhöhung an, was dem Kurs anscheinend nicht viele Probleme bereitet, jedenfalls hatte ich Mühe, vorher noch ein paar Aktien unter 50 € zu bekommen. Umgerechnet bin ich zu 35,55 € mit dem von mir geführten Trend Fonds eingestiegen.

***

Anbei mal zur Aufmunterung mal eine positive Empfehlung von anderen Experten:

27.12.2006 - 09:28 Uhr
H&R WASAG Gewinne laufen lassen (so sehe ich das auch :-))

Hagen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "ExtraChancen" empfehlen bei der Aktie von H&R WASAG (ISIN DE0007757007/ WKN 775700) die Gewinne laufen zu lassen.

Kein Grund zur Panik bei der H&R WASAG AG. Die Aktie, die die Analysten den Anlergern im November als "Top-Investment der Woche" bei Kursen um 45 Euro vorgestellt hätten, notiere nur "optisch" 20% im Minus. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung würden die Papiere heute mit einem Bezugsrechtabschlag gehandelt. Unter dem Strich notiere der Wert daher sogar rund 10% im Plus.

Mit der erst Anfang der Woche angekündigten Kapitalerhöhung habe der Vorstand der H&R WASAG den Markt kurz vor Weihnachten überrascht. Der Betreiber von Spezialraffinerien habe bereits gestern nach Börsenschluss neue Aktien im Verhältnis von 9 zu 4 zum Bezugspreis von 3 Euro begeben.

Die Bezugsfrist für die 8,4 Mio. neuen Papiere solle voraussichtlich noch bis zum 16. Januar 2007 andauern. Ein Bezugsrechtshandel finde nicht statt. Das Grundkapital werde so um 21,5 Mio. auf 69,9 Mio. Euro gesteigert. Aus der Kapitalerhöhung würden dem Unternehmen rund 25 Mio. Euro in die Kasse fließen.

Mit dem frischen Kapital solle die internationale Expansion vorangetrieben werden. Wie zu hören sei, seien erste Verhandlungen mit einer Mineralölgesellschaft bereits geführt worden.

Auf operativer Ebene laufe es ebenfalls rund. Die Gesellschaft profitiere weiterhin von der hohen Nachfrage nach Rohöl basierten Spezialprodukten. Im dritten Quartal sei der Umsatz um 22,7% auf 207,9 Mio. Euro gesteigert worden. Das EBIT habe sich gleichzeitig auf 22,2 Mio. Euro fast verzehnfacht. Der Gewinn je Aktie sei von 0,02 Euro auf 0,64 Euro explodiert. Ziehe man den rechnerischen Wert des Bezugsrechts vom gestrigen Schlusskurs ab, so ergebe sich ein angepasster Vortagesschlusskurs bei 33,74 Euro. Nach ersten Startschwierigkeiten sei der Wert im Verlauf des Vormittags bereits auf über 37 Euro angezogen. Damit setze die Aktie ihren bisherigen Höhenflug weiter fort. Anleger sollten die neuen Aktien zeichnen.

Die Experten von "ExtraChancen" empfehlen bei der Aktie von H&R WASAG die Gewinne laufen zu lassen. Das nächste Kursziel der Analysten liege bei 40 Euro. (Ausgabe vom 22.12.2006) (27.12.2006/ac/a/nw)Analyse-Datum: 27.12.2006


Quelle: Finanzen.net  

Optionen

10682 Postings, 7837 Tage estrichAnbei der link:

 
  
    #2
27.12.06 15:50

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Timchen