Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen


Seite 15 von 1350
Neuester Beitrag: 03.07.20 14:15
Eröffnet am: 24.10.19 07:11 von: chr.123 Anzahl Beiträge: 34.735
Neuester Beitrag: 03.07.20 14:15 von: JacktheRipp Leser gesamt: 5.976.471
Forum: Börse   Leser heute: 262
Bewertet mit:
63


 
Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 1350  >  

572 Postings, 3346 Tage schill3nightmare

 
  
    #351
05.04.13 08:59

vielleicht ist es aber auch besser, wenn man sich an den dlg internen regeln hält ;-)

nach den letzten zahlen, kam es mir so vor als ob jeder noch investiert gewesen wäre!

 

 

 

1532 Postings, 4707 Tage karambolBeitrag von dialog007

 
  
    #352
05.04.13 09:41
Ich soll seinem Text einstellen:

kannst du diesen text nochmal in meinem namen einstellen?!

"die zeiten in denen Apple alleinstellungsmerkmal hat ist def. vorbei...
deshalb versucht man ja seine kundenbreite stärker zu bauen... und ich sehe mit den letzten disign-wins dass es funktioniert!

ich denke dass der markt mit  z.b. touchscreen, internetfähigen sachen im zug,flugzeug,auto,zuhause,tv,arbeit, schulen, arbeitsamt, dienstleister mit filialen etc... noch gar nicht begonnen hat zu booomen! (aber überall stehen alte PC´s)

die einsatzmöglichkeiten in zukunft unserer DLG produkte sind gross...  und weiterentwickelt wird ...!!! "  

42 Postings, 2698 Tage earningsBeitragsergänzung dialog007

 
  
    #353
1
05.04.13 09:56

der Touchscreenmarkt befindet sich gerade erst in der ersten Stufe.

Die interessanten Entwicklungen entstehen gerade erst auc in den genannten Bereichen.

Der Umfang der Entwicklung in den nächsten Jahren ist noch nicht einmal annähernd abzuschätzen.

 

Hierzu habe ich gerade das Buch "The mobile Wave" gelesen, hochinteresant und aktuell.

Viele PCs und Laptops werden zumindest im privaten Bereich zukünftig duch Tablets und Smartphones ausgetauscht.

Vorrangig ist es Bedienerfreundlichkeit, Schnelligkeit und Umfang durch Apps, die sich auch erst jetzt beginnen entwickeln.

Ebenso neue Zielgrupen wie z.B. ältere Menschen und kleine Knder die mit dem PC nicht klarkommen, aber mit dem Tablet.

 

Der Boom wird erst so richtig beginnen, welchen Anteil DLG hierbei hat wird sich zeigen.

Wenn  DLG alles richtig macht sehe ich hier enormes Potential (n.m.M.)

 

 

10346 Postings, 3603 Tage RS820denke heute ist eher ein short Tag!

 
  
    #354
05.04.13 10:04
Positive news werden kaum kommen und Korea spitzt sich weiter zu! Sollte es dort krachen, wäre das defintiv ein harter Schlag für apple! Keine Ahnung inwiefern in Samsung für apple in Kaesong fertigt!  

1532 Postings, 4707 Tage karambol@earnings: MULTI-TOUCH SENSOR-ICS von DLG

 
  
    #355
05.04.13 10:20

 

Ich setze noch einmal die Nachricht vom 30.3.2013 rein,weil sie sehr gut zu deinem Beitrag passt:DIALOG SEMICONDUCTOR STATTET ULTRABOOKS(TM) UND ALL-IN-ONE PCS MIT EINER NEUEN GENERATION VON MULTI-TOUCH SENSOR-ICS AUS

Dialog Semiconductor Plc. / Schlagwort(e): Produkteinführung


20.03.2013 / 08:00


 

Mittlere und große Displays für den Massenmarkt erhalten höchst  drucksensible und kostengünstige Multi-Touch Gestensteuerung durch  FlatFrogs PSD-Technologie

Kirchheim/Teck, 20. März 2013 - Dialog Semiconductor Plc (FWB: DLG),  ein Anbieter von hochintegrierten, innovativen Halbleiterlösungen für  Powermanagement, Audio und energieeffizienter, drahtloser Kommunikation  im Nahbereich, steigt mit dem SmartWaveTM DA8901 Multi-Touch Integrated Circuit (MTICTM) in den Bereich der Touchscreen-Sensoren ein. Der MTIC ist der weltweit erste Chip, der FlatFrogs1  erprobte Planar Scatter Detection (PSD) Touch in den Endkundenmarkt  bringt. Durch Infrarotlicht kann das FlatFrog PSD Touch-System  unterschiedliche Berührungen, Gesten und Druck von Handschuhen,  Eingabestiften oder von anderen Objekten erkennen und verfolgen. Zu  einem Bruchteil der Kosten erlebt der Anwender dadurch ein natürliches  Eingabeverhalten, das sich mit der Leistungsfähigkeit von modernen  Fingerbewegungs-Lösungen vergleichen lässt.

MTIC eignet sich für Notebooks, Ultrabooks, All-in-One PCs und Monitore  mit Display-Größen zwischen 11 und 36 Zoll. Der Chip erfüllt darüber  hinaus die Touch-Anforderungen von Microsoft Windows 8 und Intels  Ultrabook.

Mit bis zu 40 zeitgleichen Berührungen unterstützt der MTIC die  bewährten Eigenschaften der patentierten Planar Scatter Detection (PSD)  Touch-Technologie von FlatFrog, die Veränderungen im Infrarotlicht  wahrnimmt, die auf die Oberfläche des Displays injiziert werden. Wenn  ein Anwender die Glasoberfläche berührt, wird das verstreute Licht von  vielfachen Infrarotempfängern aufgenommen. Die daraus resultierenden  Signale empfängt MTIC zum Verstärken und Vorfiltern, bevor sie im  digitalen Bereich konvertiert werden. Durch die integrierte, ARM(R)  Cortex(TM) M0 Prozessor-basierte Detector Engine des MTIC erfolgt die  Signalverarbeitung der Daten, die dann als Basis der Touch-Koordinaten  an den Prozessor des Geräts übergeben werden.

Ein einziger MTIC kann bis zu zwölf Infrarot-LED / Emitterpaare direkt  ansteuern. Der typische Aufbau in einem Ultrabook, Tablet oder  All-in-One PC basiert auf einer Anzahl an MTICs in einer Master- /  Slave-Anordnung, die unterschiedlich große Displays bis hin zu 36 Zoll  ermöglicht. PSD Touch funktioniert mit jedem Display-Typ und  mit Glas- oder Plastikoberflächen. Im Unterschied zu der in Smartphones  und Tablets verbreiteten 'procap' Touch-Technologie eignet sich MTIC mit  100% optischer Schärfe für das edge-to-edge Industriedesign, da keine  teuren ITO-Schichten verhindern, dass das Licht des Displays auf das  Auge trifft. Dadurch kann die Hintergrund-Beleuchtung mit weniger  Aufwand die gleiche Helligkeit erzielen, so dass auf Systemebene Energie  eingespart wird.

Mark Tyndall, VP Corporate Development und Strategy von Dialog  Semiconductor dazu, 'Der DA8901 MTIC verspricht bahnbrechende  Veränderungen, da er durch seinen Preis kompromisslose  Multi-Touch-Funktionalität für den Ultrabook-Markt und eine Vielzahl  ähnlicher Touch-fähigen Display-Produkte der nächsten Generation  bezahlbar macht. Im Unterschied zu konkurrierenden Technologien  skalieren die Kosten linear mit der Display-Größe, so dass selbst  All-in-One PCs im Niedrigpreissegment und Monitore auf die  herausragenden Multi-Touch Eigenschaften setzen können.' Er fährt fort:  'Wir sind begeistert, in FlatFrog einen Partner gefunden zu haben und  freuen uns auf die Fortsetzung dieser Zusammenarbeit.'

Christer Fåhraeus, Mitbegründer und Chairman von FlatFrog Laboratories  fügt hinzu, 'Nach der Perfektionierung unserer Technologie über die  letzten Jahre hinweg sind wir stolz, dass ein innovatives Unternehmen  wie Dialog unsere PSD-Technologie in seinen optimierten Mixed-Signal ICs  auf den Massenmarkt bringt. Die Industrie erhält dadurch eine  günstigere Alternative zu den konkurrierenden Touch-Sensor  Technologien.'

Der DA8901 wird in einem 5,7mm x 5,0mm QFN-Gehäuse mit 59 Pins  geliefert. Durch die geringe Größe und eine minimale, externe Stückliste  ist er neben dem LED-Emitter und dem Empfänger auf einer sehr dünnen,  günstigen Leiterplatte an den Ecken des Displays oder sogar unter diesem  montierbar, wenn auf ein Design ohne Blende Wert gelegt wird. Da das  komplette Smartwave-System dünner als das Display-Modul ist, trägt es  nicht zur Höhe des Endgeräts bei.

Der DA8901 Multi-Touch IC ist ab Q3 2013 verfügbar.

www.dgap.de/dgap/News/corporate/...tion-von-multitouch-sensorics-aus/

 

 

1532 Postings, 4707 Tage karambolNoch ein Text zur Ergänzung zum Thema TOUCH von DL

 
  
    #356
05.04.13 10:30

 

DGAP-News: Dialog Semiconductor Plc. / Schlagwort(e):

Produkteinführung

DIALOG SEMICONDUCTOR STATTET ULTRABOOKS(TM) UND ALL-IN-ONE PCS MIT

EINER NEUEN GENERATION VON MULTI-TOUCH SENSOR-ICS AUS

20.03.2013 / 08:00

--------------------------------------------------

Mittlere und große Displays für den Massenmarkt erhalten höchst drucksensible und kostengünstige Multi-Touch Gestensteuerung durch  FlatFrogs PSD-Technologie

Kirchheim/Teck, 20. März 2013 - Dialog Semiconductor Plc (FWB: DLG), ein

Anbieter von hochintegrierten, innovativen Halbleiterlösungen für  Powermanagement, Audio und

energieeffizienter, drahtloser Kommunikation im Nahbereich, steigt mit dem SmartWaveTM DA8901

Multi-Touch Integrated  Circuit (MTICTM) in den Bereich der Touchscreen-Sensoren ein. Der MTIC

ist  der weltweit erste Chip, der FlatFrogs1 erprobte Planar Scatter Detection   (PSD) Touch in den

Endkundenmarkt bringt. Durch Infrarotlicht kann das  FlatFrog PSD Touch-System

unterschiedliche Berührungen, Gesten und Druck  von Handschuhen, Eingabestiften oder von

anderen Objekten erkennen und   verfolgen. Zu einem Bruchteil der Kosten erlebt der Anwender

dadurch ein  natürliches Eingabeverhalten, das sich mit der Leistungsfähigkeit von  modernen Fingerbewegungs-Lösungen vergleichen lässt.

MTIC eignet sich für Notebooks, Ultrabooks, All-in-One PCs und Monitore mit

Display-Größen zwischen 11 und 36 Zoll. Der Chip erfüllt darüber hinaus die  Touch-Anforderungen

von Microsoft Windows 8 und Intels Ultrabook.  Mit bis zu 40 zeitgleichen Berührungen unterstützt der

MTIC die bewährten  Eigenschaften der   patentierten Planar Scatter Detection (PSD)  Touch-

Technologie von FlatFrog, die Veränderungen im Infrarotlicht  wahrnimmt, die auf die Oberfläche des

Displays injiziert werden. Wenn ein Anwender die Glasoberfläche berührt, wird das verstreute Licht

von vielfachen Infrarotempfängern aufgenommen. Die daraus resultierenden Signale empfängt MTIC

zum Verstärken und Vorfiltern, bevor sie im digitalen  Bereich konvertiert werden. Durch die integrierte,

ARM(R) Cortex(TM) M0  Prozessor-basierte Detector Engine des MTIC erfolgt die Signalverarbeitung

der Daten, die dann als Basis der Touch-Koordinaten an den Prozessor des  Geräts übergeben

werden.

Ein einziger MTIC kann bis zu zwölf Infrarot-LED / Emitterpaare direkt  ansteuern. Der typische Aufbau

in einem Ultrabook, Tablet oder All-in-One   PC basiert auf einer Anzahl an MTICs in einer Master- /

Slave-Anordnung,  die unterschiedlich große Displays bis hin zu 36 Zoll ermöglicht. PSD Touch

funktioniert mit jedem Display-Typ und mit Glas- oder Plastikoberflächen.

Im Unterschied zu der in Smartphones und Tablets verbreiteten 'procap'  Touch-Technologie eignet

sich MTIC mit 100% optischer Schärfe für das  edge-to-edge Industriedesign, da keine teuren

ITO-Schichten verhindern,  dass das Licht des Displays auf das Auge trifft. Dadurch kann die

Hintergrund-Beleuchtung mit weniger Aufwand die gleiche Helligkeit  erzielen, so dass auf

Systemebene Energie eingespart wird.

Mark Tyndall, VP Corporate Development und Strategy von Dialog

Semiconductor dazu, '

Der DA8901 MTIC verspricht bahnbrechende  Veränderungen, da er durch seinen Preis 

kompromisslose  Multi-Touch-Funktionalität für den Ultrabook-Markt und eine Vielzahl

ähnlicher Touch-fähigen Display-Produkte der nächsten Generation bezahlbar

macht. Im Unterschied zu konkurrierenden Technologien skalieren die Kosten

linear mit der Display-Größe, so dass selbst All-in-One PCs im

Niedrigpreissegment und Monitore auf die herausragenden Multi-Touch

Eigenschaften setzen können.' Er fährt fort: 'Wir sind begeistert, in

FlatFrog einen Partner gefunden zu haben und freuen uns auf die Fortsetzung

dieser Zusammenarbeit.'

Christer Fåhraeus, Mitbegründer und Chairman von FlatFrog Laboratories fügt

hinzu, 'Nach der Perfektionierung unserer Technologie über die letzten

Jahre hinweg sind wir stolz, dass ein innovatives Unternehmen wie Dialog

unsere PSD-Technologie in seinen optimierten Mixed-Signal ICs auf den

Massenmarkt bringt. Die Industrie erhält dadurch eine günstigere

Alternative zu den konkurrierenden Touch-Sensor Technologien.'

Der DA8901 wird in einem 5,7mm x 5,0mm QFN-Gehäuse mit 59 Pins geliefert.

Durch die geringe Größe und eine minimale, externe Stückliste ist er neben

dem LED-Emitter und dem Empfänger auf einer sehr dünnen, günstigen

Leiterplatte an den Ecken des Displays oder sogar unter diesem montierbar,

wenn auf ein Design ohne Blende Wert gelegt wird. Da das komplette

Smartwave-System dünner als das Display-Modul ist, trägt es nicht zur Höhe

des Endgeräts bei.

Der DA8901 Multi-Touch IC ist ab Q3 2013 verfügbar.

Hinweis:

1 FlatFrog Laboratories AB wurde 2007 in Lund in Schweden gegründet. Durch

seine patentierte optische in-glass PSD-Technologie für Multi-Touch Systeme

mit überragender Benutzerführung revolutioniert das Unternehmen die

Touch-Industrie. FlatFrog bietet einzigartige leichtgängige und präzise

Touch-Technology, die bis zu 40 gleichzeitige Berührungen über

Druckerkennung erfasst. Anwendungsbereiche sind die digitale Signatur,

Automotiv, Bildung, Spiele, medizinische Displays und Konsumerelektronik.

Zu FlatFrogs Investoren zählen Invus, Sunstone Capital, Intel Capital und

Fårö Capital.

Firmenkontakt:

Helen McInnes, Dialog Semiconductor, Green Park, 100 Longwater Avenue,

Reading RG2 6GP, UK

Tel: +44(0)1793 756 960

Mobil: +44 (0)7554 419 180

E-Mail:helen.mcinnes@diasemi.com

Web: www.dialog-semiconductor.com

Pressekontakt:

Racepoint Group UK

diasemiuk@racepointgroup.com

Über Dialog Semiconductor

Dialog Semiconductor entwickelt hochintegrierte Mixed-Signal-ICs, die für

den Einsatz im mobilen Bereich, in Anwendungen für energieeffiziente,

drahtlose Kommunikation im Nahbereich, sowie für Beleuchtungen, Displays

und Anwendungen im Automobilsektor optimiert sind. Das Unternehmen bietet

flexiblen und dynamischen Support, in Verbindung mit erstklassigen

Innovationen und der Sicherheit eines etablierten Geschäftspartners.

Mit seinem Fokus und der Expertise für Systeme mit energieeffizientem Power

Management und nun auch mit energieeffizienten Wireless- und VoIP-Lösungen

bringt Dialog langjährige Erfahrungswerte in der schnellen Entwicklung von

ICs für tragbare Geräte, wie Smartphones, Tablet-PCs, digitale drahtlose

Telefone und Spiele-Anwendungen mit.

Die Power Management Prozessor Companion Chips tragen zur

Leistungssteigerung von Batteriedauer und zum Multimedia-Erlebnis der

Kunden bei. Mit erstklassigen Fertigungspartnern operiert Dialog

Semiconductor nach dem Fabless-Geschäftsmodell.

Das Unternehmen mit derzeit ca. 800 Mitarbeitern hat seinen Firmensitz mit

weltweitem Vertrieb, R&D und Marketing in der Nähe von Stuttgart. Im Jahr

2012 erwirtschaftete Dialog Semiconductor 774 Mio. US$ Umsatz und war eine

der am schnellsten wachsenden öffentlichen Halbleiter-Firmen in Europa.

Dialog ist an der Frankfurter Börse gelistet (FWB: DLG) und ist Mitglied im

deutschen TecDax-Index. www.dialog-semiconductor.com

Ende der Corporate News

www.stern.de/wirtschaft/...-touch-sensor-ics-aus-deutsch-1986478.html

 

 

10346 Postings, 3603 Tage RS820vom 30.3?

 
  
    #357
05.04.13 10:30

1532 Postings, 4707 Tage karambolRS820 danke , natürlich vom 20.3. 2013

 
  
    #358
05.04.13 10:37

15 Postings, 2648 Tage kaifuGut aufgepasst! 1 , setzen :)

 
  
    #359
05.04.13 10:46

4398 Postings, 4168 Tage JenseGenau, das sind alles Top NEWS und ich verstehe

 
  
    #360
2
05.04.13 10:50
nicht warum Leute sich hier auf Apple versteifen.... DLG ist nicht von Apple abhängig... natürlich sind die froh dass Sie Teile fürs Iphone etc. beisteuern können, aber es ist nicht die alleinige Zukunft  

4398 Postings, 4168 Tage JenseNachdem Ich gestern die erste Tranche

 
  
    #361
05.04.13 11:01
zu 11€ gekauft habe, habe ich aktuell nochmal bei 10,86€ gut nachgelegt... Ich hoffe dass wir das Tief bei 10,20€ gesehen und überwunden haben... wie gesagt die Long Ziele liegen hier wieder bei 15-18€ siehe acuh aktuelle Analysen...  

10346 Postings, 3603 Tage RS820Natürlich sind sie von apple abhängig, der

 
  
    #362
05.04.13 11:02
ganze hype um Dialog hat ja erst durch den Iphone Einsatz begonnen!  

1532 Postings, 4707 Tage karambolAktionär zu DLG und Apple

 
  
    #363
05.04.13 11:05
DLG ist jetzt noch mehr von Apple abhängig  (Originaltext: ...Dialog Semiconductor mehr denn je von den Aufträgen des US-Konzerns Apple abhängt.)

Da die fast immer irgendwo abschrreiben, haben die wohlnoch nicht mitbekommen, dass
DLG  mit immer mehr neuen Partnern Gesachäfte macht.

Na, toll!  

4398 Postings, 4168 Tage JenseSorry RS820 sehe ich absolut nicht so...

 
  
    #365
05.04.13 11:08
der Markt entwickelt sich weiter, Dialog auch und man ist eben jetzt einer der führenden in der Branche, da kann man genauso gut Samsung, HTC oder wen auch imemr beliefern...
Also teile Ich deine Meinung nicht.  

4398 Postings, 4168 Tage Jense@RS820

 
  
    #366
05.04.13 11:12
Ich teile mit Dir die Meinung, dass DLG heute nicht da wäre wo Sie sind ohne Apple, aber inzwischen hängen die nicht mehr am Apple Tropf....  

1532 Postings, 4707 Tage karambol@RS820

 
  
    #367
1
05.04.13 11:15
Natürlich ist DLG mächtig von Apple abhängig und viele schielen bei ihren Invests bzgl. DLG zu Apple als Entscheidungshilfe für ihr Handeln (Kauf/Verkauf).

Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, wie zweifelhaft Formulierungen vom Aktionär sind. Als Börsenjournalisten müssten sie auch neueste Nachrichten und Nuancen beachten.  

10346 Postings, 3603 Tage RS820aktuell hängen sie am Tropf, die anderen von Dir

 
  
    #368
05.04.13 11:18
genannten haben ihre Lieferanten(und die schlafen auch nicht!) Außerdem sind die apple chips, natürlich direkt auf apple zugeschnitten, ein Wegfall als Lieferant wäre eine Katastrophe, da man nur mit apple aktuell eine gewinnbringende Auslastung erzielen kann! Eine Umstellung wäre extrem kosten- und zeitaufwendig.  

4398 Postings, 4168 Tage JenseIst deine meinung... ich habe eine andere

 
  
    #369
05.04.13 11:28
Und es gibt auch Verträge... habt Ihr bisher irgendwo gehört, dass ein vertrag aufgehoben wurde? Ich nicht und die Zukunft liegt vor uns und die Ideen hierfür sind teilweise sogar schon umgesetzt... siehe NEWS 20.03.  

1532 Postings, 4707 Tage karambol@RS820

 
  
    #370
05.04.13 11:29

Die CHIPS werden nicht nur an Apple-Geräte angepasst.

DLG passt alle CHIPS den Anforderunge/Parametern entsprechend  des jeweiligen Interessenten/Kunden an, es wird kundenspezifisch angepasst geliefert.

Apple lässt es ja nicht einmal zu, dass der Name von DLG auf demPM-Chip erscheint, denn da steht Apple drauf.  

Man kann dies ganz gut bei   Recherchen in   www.ifixit.com/Teardown   erkennen.

 

4956 Postings, 3705 Tage bülowRS820

 
  
    #371
05.04.13 11:30
am Anfang war es schon ,dass DLG von Apple abhängig ,aber die Zeiten sind vorbei !!
Schau mal DLG-Web Site wirst du es deutlicher sehen !  

10346 Postings, 3603 Tage RS820karambol Änderungen kosten viel Zeit und vielGeld.

 
  
    #372
05.04.13 11:30

1532 Postings, 4707 Tage karambol@RS820

 
  
    #373
05.04.13 11:35
Es geht doch nicht um Änderungen, sondern um kundenspezifische Anpassung.

Wenn ich etwas verkaufen will,  richte ich mich nach den Anforderungen des Kunden. In diesem Fall ist doch meine Chance, dass ich  "DRIN bin" um so größer.

Solche Anpassungen sind nach meiner Meinung innovative Dienstlesitungen.  

10346 Postings, 3603 Tage RS820die Chips müssen auf die unterschiedlichen Systeme

 
  
    #374
05.04.13 11:38
angepasst werden oder liefert Dialog den PM-Chip auch für Android oder Windows!?  

4398 Postings, 4168 Tage JenseElektrotechnik hast Du nicht studiert oder?

 
  
    #375
2
05.04.13 11:45
Evtl liegt die Lösung auch an Anpassung der SW, oder ist Android nur in Handys vertreten die Hardware-seitig identisch sind???

Spielt aber auch keine Rolle ein Wegfall Apples wäre ein herber Verlust, der sichermit Kursverlusten von 30-40% abgestraft würde, aber die Zukunft sieht super aus und das ist das interessante  

Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 1350  >  
   Antwort einfügen - nach oben