Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dialog 927200 Fass ohne Boden ?!


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 01.05.05 11:35
Eröffnet am: 08.02.05 12:24 von: Chillout Anzahl Beiträge: 70
Neuester Beitrag: 01.05.05 11:35 von: physik Leser gesamt: 14.524
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

72 Postings, 5406 Tage ChilloutDialog 927200 Fass ohne Boden ?!

 
  
    #1
08.02.05 12:24

So langsam aber sicher bewegen wir uns hier auf die 1 € Marke zu. Cash ist noch genug da ( wie lange noch ? ) Siemens hat immense Probleme mit seiner Handysparte und das bekommt auch Dialog zu spüren. Der Rausschmiss aus dem TecDax ist nur noch eine Frage der Zeit und im WO-Forum gibt es immer noch Aktienverliebte wie Physik, die einem das Blaue vom Himmel versprechen.

Dialog führt ein Schattendasein und ist viel zu klein um mit den großen zu schwimmen.

Zocken ja, aber nicht mehr!!

Chillout
 
44 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

24 Postings, 5415 Tage bosh20Stark unterbewertet

 
  
    #46
02.03.05 14:47
Umsatzsteigerung, fette Polster durch Eigenkapital(über 120 Millionen), effizientere Sparmaßnahmen und minimale Abhängigkeit von Siemens sind starke Indizien um die €3 Marke in diesem Monat zu erreichen. Es gibt viele Unternehmen die nicht einmal 10 Millionen Euro Eigenkapital besitzen, aber ihre Aktien sind trotzdem höher als €3. Es gebe keinen Grund, für die Aktie von Dialog Semi sehr stark unterbewertet zu bleiben.

 

77 Postings, 6403 Tage Hannes1111TecDAX - Umstellung?

 
  
    #47
02.03.05 14:58
Habe in einem anderen Forum gelesen, dass morgen die Deutsche Börsen AG bekannt gibt welche Aktien aus dem TecDAX fliegen und welche aufgenommen werden!
Es wurde davon gesprochen, dass Dialog Semiconductor vielleicht aus dem TecDAX fliegt und eine andere Aktie wieder aufgenommen wird (MediGene)!!
Was sagt ihr dazu, ist da was dran oder nur Blödsinn??  

658 Postings, 7034 Tage physikEs gibt klare Kriterien

 
  
    #48
02.03.05 15:10
nach denen die Deutsche Börse eine Liste potentieller Aufsteiger und Absteiger zusammenstellt. Unternehmen, die vom Aktienumsatz und der Marktkapitalisierung her unter den Top30 sind, sind automatisch drin. Stimmt bei einem Unternehmen ein Paramter nicht, *kann* es rausfliegen.
Auch wenn die TechDAX-Präsenz eine wichtige Auszeichnung ist, so ist die Bedeutung für den Kurs nicht eindeutig. Gerade bei DLG hat man sehr viel Hoffnung auf die Aufnahme (März letzten Jahres) gesetzt. Nach der Aufnahme sanken die Umsätze aber erheblich und der Kurs fiel kontinuierlich ab. Wahrscheinlich war der Schritt damals eingepreist.
Im Moment rechnet jeder mit einem Rausschmiss. Sollte der ausbleiben, könnte es daher zu deutlichen Kursgewinnen führen.  

24 Postings, 5415 Tage bosh20Rausschmiss

 
  
    #49
02.03.05 15:46
Sollte Dialog Semiconductor wirklich aus dem TechDax  rausgeschmissen werden, dann ist das erst recht ein Grund dass die Aktie endlich steigt, denn TechDax wird eigentlich von ein paar Gurus von der Wallstreet gesteuert und dient als Spielzeug für sie.
Prime Standard wird wirklich von der Deutschen Börse gesteuert und es kann nur zu Gunsten von Dialog Semi sein, sollte seine Aktie dort hinkommen.
Also würde keiner nach dem Rausschmiss von Semi eine Träne vergießen.

 

77 Postings, 6403 Tage Hannes1111Rausschmiss??

 
  
    #50
02.03.05 16:22
Bin zur Sicherheit mal raus!!

Man wird sehen was der morgige Tag bringt, aber nach der Bekanntgabe der Umstellung (welche Werte verschwinden) wird sicher wieder einiges möglich sein mit dieser Aktie!!

Ich kann nicht sagen bzw. abschätzen, wie die Aktie morgen auf einen Rauswurf reagieren würde.  

658 Postings, 7034 Tage physikRanking

 
  
    #51
02.03.05 17:08
Beim letzten Ranking (Januar) war DLG bei der Marktkapitalisierung auf Rang 43, beim börsentäglichen Umsatz auf Platz 22. Die Marktkap. ist jetzt ca 20% höher als damals... der Umsatz sicher deutlich höher.
Ich glaube, die Mehrheit rechnet mit einem Rausschmiß - was m.E. den Kurs unter 2 Euro halten würde (kurzfristig). Bei 'überraschendem' Verbleib könnte die 2 Euro rasch überwunden werden...  

21 Postings, 5695 Tage IronyticRaus oder rein?!

 
  
    #52
02.03.05 18:12
Meiner Meinung nach ist es ziemlich egal ob DLG im TecDax gelistet wird oder nicht. Jede Nachricht, egal ob gut oder schlecht sollte sich bei dieser Aktie positiv auf den Kurs auswirken.  

72 Postings, 5406 Tage ChilloutFür HEUTE heisst es...

 
  
    #53
04.03.05 08:42
erst einmal RUNTER !!!!!!

Jetzt fehlt nur noch eine Abschlusspredigt von Physik, der mal wieder seinen geistigen Dünnschiss an den Mann bringen wird !!


Deutsche Börse entscheidet über Änderungen in Aktienindizes


Die Deutsche Börse AG gab am Donnerstag die Veränderungen in den Aktienindizes MDAX, SDAX und TecDAX bekannt, welche zum 21. März umgesetzt werden.

Im MDAX ersetzt demnach Pfleiderer die Aktie der comdirect bank, die aufgrund ihrer Marktkapitalisierung den MDAX verlässt und in den SDAX aufgenommen wird. Im SDAX ersetzt fluxx.com die Aktie von Phoenix; das Unternehmen wird mit Ablauf des 2. Mai den Prime Standard verlassen und erfüllt damit nicht mehr das zentrale Kriterium für die Auswahlindizes der Deutschen Börse. In TecDAX aufgenommen wird MediGene für Dialog Semiconductor.

Wie weiter mitgeteilt wurde, erfolgt die nächste Überprüfung der Aktienindizes am 3. Juni 2005.

Die Aktie der Deutschen Börse schloss gestern bei 56,96 Euro (-1,11 Prozent).

Quelle:   Finanzen.net   04.03.2005 08:32:00
 

658 Postings, 7034 Tage physikChilli, Du vertrittst wieder beide Seiten -

 
  
    #54
08.03.05 10:57
sehr peinlich.
Wenn der Kurs steigt, bist Du *selbstverständlich* 'investiert' und machst enorme Gewinne, wenn der Kurs fällt, bist Du der sehende Mahner.
Das ist mehr als lächerlich. Auch wenn es in Anfängerboards sehr weit verbreitet ist, so bleibt es doch schlicht peinlich.

Darüber täuschen auch Deine Pöbeleien nicht hinweg. Vielleicht ahnst Du, weshalb Du - und Deine zahlreichen Parallel-ID's - bei Wallstreetonline gesperrt wurden. (Man stelle sich vor: chilli schreibt seine aufgeregt schnatternden Beiträge und lobt sich dann anschließend über zweit-ID's. Manchem ist wirklich nichts zu niedrig. Wahrscheinlich hat er sich über sein Lob ernsthaft gefreut :-) )

Und nun, chilli, erklär doch mal, was an dieser Einschätzung falsch war. Sie traf schlicht genau. Ich halte es für wesentlich dümmer, einem Kurs *hinterherzuplaudern*. Aber jeder so wie er kann.

"Beim letzten Ranking (Januar) war DLG bei der Marktkapitalisierung auf Rang 43, beim börsentäglichen Umsatz auf Platz 22. Die Marktkap. ist jetzt ca 20% höher als damals... der Umsatz sicher deutlich höher.
Ich glaube, die Mehrheit rechnet mit einem Rausschmiß - was m.E. den Kurs unter 2 Euro halten würde (kurzfristig). Bei 'überraschendem' Verbleib könnte die 2 Euro rasch überwunden werden..."  

4697 Postings, 7081 Tage Chartsurfer@physik

 
  
    #55
1
08.03.05 13:21
Es gibt eine "Strong buy"-empfelung von "Neue Märkte":
Dialog Semiconductor sei ein weltweit führender Entwickler und Lieferant von Power Management- sowie Audio- und Imaging- (Bildverarbeitung) Halbleitertechnologien. Die Chip- und Systemlösungen würden die Leistungsfähigkeit und Eigenschaften hochentwickelter Produkte für den Mobilfunkbereich und anderer portabler, elektronischer Produkte erweitern.

Im Jahr 2004 habe Dialog die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 25% auf 116 Mio. Euro gesteigert, die operativen Verluste seien dabei um mehr als 50% auf 6,1 Mio. Euro gesunken. Die Umsatzerlöse auf dem Mobilfunkmarkt seien um 30% auf 90,6 Mio. Euro gestiegen, die Umsatzerlöse im Automobilbereich um 51% auf 11,9 Mio. Euro.

Ein wichtiges Highlight sei im letzten Jahr das Vordringen der Power Management- und Audio-Produkte auf den 3G-Mobiltelefonmarkt mit dem Aufbau neuer Großkunden gewesen. "Allein für 3G rechnen wir in 2005 mit einer Umsatzgröße von 15-20 Mio. Euro", habe Firmenlenker Roland Pudelko informiert. Dies würde den vom Vorstand geschätzten Rückgang der Siemensumsätze am Konzernumsatz von ca. 45% im Vorjahr auf 25-30% in 2005 kompensieren. Marktanalysten zufolge werde der 3G-Markt im Vergleich zum Vorjahr um berauschende 150% auf 50 Mio. Euro anwachsen.

Dialog verfüge über liquide Mittel von 31,3 Mio. Euro und Wertpapiere in Höhe von 23,7 Mio. Euro, was zusammen einen Wert von 1,25 Euro je Aktie ausmache. Der Goodwill sei mit 16 Mio. Euro relativ gering. Der Buchwert liege bei 3,70 Euro je Aktie und somit doppelt so hoch wie der Kurs. Bankverbindlichkeiten lägen keine vor. Letztes Jahr seien bei Kursen zwischen 3-5 Euro Insiderkäufe mehrerer Aufsichtsratsmitglieder in Höhe von insgesamt rund 200 Tsd. Euro aufgetreten.

Dialog sollte im laufenden Jahr der Turnaround gelingen. Der TecDAX-Abstieg vom letzten Freitag habe den Wert durch indexgetriebene Fondsmanager nochmals gedrückt. Mit einem Börsenwert von rund 80 Mio. Euro bei einem Eigenkapitalwert von 164 Mio. Euro sei das Papier erheblich unterbewertet. Anleger könnten im Vergleich zu den Insiderkäufen jetzt zu weitaus niedrigeren Kursen einsteigen.

Da die Experten von "neue märkte" in der Halbleiterbranche eine Erholung erwarten, empfehlen sie die Dialog Semiconductor-Aktie mit dem Rating "strong buy". Das Kursziel sehe man bei 3 Euro.
-------------------------------

Was meinst Du dazu? Kaufen oder Lassen?
 

658 Postings, 7034 Tage physikach, Empfehlungen gebe ich nicht gerne

 
  
    #56
08.03.05 14:09
Die Marke von 2 Euro halte ich für 'wichtig' und zäh (glatte Milchmädchenzahlen werden ja immer wieder als Hürde akzeptiert). Von daher würde ich persönlich erst oberhalb von 2 Euro mit Stop-Buy einsteigen... wenn sich die Nachrichtenlage nicht verschlechtert.

Andererseits kann man auch dem Gedanken nachhängen, das Unternehmen grundsätzlich positiv zu bewerten und die schlechten Q4-Ergebnisse als Ausrutscher zu sehen. Dann hielte man derzeitige Kurse ohnehin für niedrig... und dächte langfristig.

Muss wohl jeder selbst entscheiden.

good trades!  

381 Postings, 5668 Tage hutchHallo Leute

 
  
    #57
08.03.05 17:50
ich halte.....wie schon öfter erwähnt......Dialog für ein gutes Unternehmen in Marktführerposition.......die Eigenkapitalquote ist sehr hoch......was sehr positiv ist.....meine ich......dieser Wert könnte durchaus mal durch die Decke....wie man so schön sagt.......leider ist Dialog zum Zockerwert geworden......man kann hier oftmals einen guten Euro machen........Ich persönlich halte 3 - 4 Euro für angemessen..........zugegebenermaßen habe ich schon letztes Jahr mit 6 Euro geliebäugelt.....aber man kann nicht alles haben was man sich wünscht.......jedenfalls bleibe ich investiert.......liebe Grüße .....Hutch  

1905 Postings, 6113 Tage duffyduckhohe eigenkapitalquote

 
  
    #58
08.03.05 21:35
bei hoher kapitalrentabilität kann die eigenkapitalquote auch gering sein --> leverage  

4329 Postings, 5899 Tage falke65news

 
  
    #59
09.03.05 08:48
100 Prozent bei Halbleiteraktie! (08.03.2005)

Der Halbleiterspezialist Dialog Semiconductor (WKN 927200) ist mit einen Börsenwert von rund 80 Millionen Euro bei einem Eigenkapitalwert von 164 Millionen Euro erheblich unterbewertet. Das vergangene Geschäftsjahr verlief äußerst erfolgreich, demnach kletterte der Umsatz im Vergleich zu 2003 um 25 Prozent auf 116 Millionen Euro, der operative Verlust sank dabei um mehr als 50 Prozent auf 6,1 Millionen Euro. Der Finanzbrief neue:märkte wertet den Einstieg in den 3G-Mobiltelefonmarkt als wichtigen Schritt, denn schon im laufenden Jahr rechnet Dialog mit einer Umsatzgröße von 15-20 Millionen Euro in diesem Segment. Dank liquider Mitteln von 31,3 Millionen Euro (plus 23,7 Millionen Euro Wertpapiere) ist Dialog üppig ausgestattet. Der Buchwert liegt mit 3,70 Euro je Aktie doppelt so hoch als deren Kurs. Dialog sollte im laufenden Jahr der Turnaround gelingen. Kurs aktuell: 1,88 Euro.

 

72 Postings, 5406 Tage Chilloutgelöscht Löschung

 
  
    #60
1
09.03.05 09:14
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben dieses Posting wegen Verstoßes gegen die Forumrichtlinien aus dem ARIVA.DE-Diskussionsforum gelöscht.

Ihr ARIVA.DE-Team  

4697 Postings, 7081 Tage Chartsurfernicht schon wieder

 
  
    #61
09.03.05 11:13
privatschamützel!!! könnt ihr das nicht privat und per mail erledigen ;-)

ich freue mich darüber, dass dialog die 2 Euro-Marke genommen hat, und der Weg nach oben frei scheint ...
bin bei 1,95 rein und warte jetzt mal ab!  

658 Postings, 7034 Tage physikui chilli, so emotional!

 
  
    #62
09.03.05 13:08
Wie Du weißt, äußere ich mich zu DLG egal ob sie fallen oder steigen. Schlicht, weil mir die Kursrichtung egal ist.
Es gibt keine schlechten Kurse - nur schlechte Handelsentscheidungen.
Es gibt Leute, die freuen sich, wenn die Tage wärmer werden, andere hoffen, daß ein Kälteeinbruch kommt und einige Menschen erfrieren.
Die zweite Variante halte ich für pervers.

Überlege Dir, warum Deine zahlreichen ID's bei Wallstreetonline gesperrt wurden.

Und lies Dir mal nur Deine Beiträge in diesem Thread durch: immer dem Kurs hinterher. Bei fallenden Kursen der Mahner, bei steigenden Kursen natürlich mit großen Gewinnen dabei.
Hier fehlt momentan Deine 2.-ID, die Dir applaudiert.
Ist das Sinn der Börse?

Versuche doch mitzudiskutieren und richtige Handelsentscheidungen zu treffen.
Ich wünsche Dir viel Glück!  

658 Postings, 7034 Tage physikmehrere Tage mit hohen Umsätzen nach oben

 
  
    #63
15.03.05 15:04
und das ohne Nachrichten.
Da hofft wohl jemand auf ein überdurchschnittlich erfolgreiches erstes Quartal.
Ob der Rauswurf aus dem TecDAX vielleicht etwas voreilig war?
Wenn das so weitergeht, sind die bei der nächsten Zusammenstellung wieder drin.  

4329 Postings, 5899 Tage falke65was ist hier los..

 
  
    #64
18.03.05 09:22
seit gestern über 15% in minus..  

72 Postings, 5406 Tage ChilloutGAP..

 
  
    #65
19.03.05 17:53
geschlossen, nun geht die Reise wieder ind die gewohnte Richtung !!

Chillout

 

658 Postings, 7034 Tage physikChillout gewohnt emotional

 
  
    #66
21.03.05 10:42
Warum betonst Du immer Wunschrichtungen?

Es gibt keine schlechten Kurse - nur schlechte Handelsentscheidungen.
Es gibt Leute, die freuen sich, wenn die Tage wärmer werden, andere hoffen, daß ein Kälteeinbruch kommt und einige Menschen erfrieren.
Die zweite Variante halte ich für pervers.

Aktien sollte man versuchen, recht technisch zu betrachten (und die Emotionalität einfacher Börsenspieler nicht zu vergessen). Es war doch absolut zu erwarten (siehe entsprechende Hinweise im W:0 Board), daß bis zum Tag des TecDAX-Rausschmiß's der Kurs nachgibt. Anschließende Kursgewinne schienen durchaus denkbar.
Die sehen wir momentan.
 

658 Postings, 7034 Tage physiknach Zahlen +5.6% und 2.2Mio gehandelte Stücke o. T.

 
  
    #67
20.04.05 17:56

72 Postings, 5406 Tage ChilloutDer Druck..

 
  
    #68
22.04.05 12:18
ist Enorm. Nächster Halt mal wieder bei ca. 1,50 €. Da kann auch der liebe Physik uns kleiner Schönredner nichts daran ändern !!  

72 Postings, 5406 Tage ChilloutInfo.

 
  
    #69
30.04.05 15:50
AnalystCorner: Dialog Semiconductor hat Siemens-Ausfall verkraftet

SES Research
Oliver Drebing
29. April 2005
Die Nachrichten aus der Halbleiterbranche sind in diesem Jahr – blickt man u.a. auf Infineon und Epcos – nur wenig erfreulich. Nicht viel anders sieht dies bei Dialog Semiconductor aus, dem der größte Kunde weggebrochen ist. Das Unternehmen setzt nun auf mehrere Großkunden.


Dialog Semiconductor Plc.
WKN 927200
Branche Halbleiterindustrie
Land Großbritannien
Bisherige Empfehlung Marketperformer
Aktuelle Empfehlung Outperformer
Kurs bei Besprechung 1,82 Euro
Datum 29.04.2005


Börsenkennzahlen
Unternehmen Dialog Semiconductor Plc.
52 Wochen Hoch 3,75 Euro
52 Wochen Tief 1,44 Euro
Marktkapitalisierung 79 Mio. Euro

Erwähnte Unternehmen
Name WKN Kauf Verk. News
Dialog 927200 Kaufen Verkaufen Nachrichten

AnalystCorner fragte Oliver Drebing, wie das Unternehmen die neue Situation gemeistert hat.

AC: Herr Drebing, wie beurteilen Sie das Quartalsergebnis bei Dialog nachdem die Aufträge von Siemens weggefallen sind?

Drebing: Die veröffentlichten Umsatz- und Ergebniszahlen von Dialog Semiconductor entsprechen unseren Erwartungen. Die Folge der Tatsache, dass Siemens - noch im Vorjahr für rund 30% der Umsätze des Halbleiterherstellers verantwortlich - als wichtigster Kunde ausfällt, ist ein um 19,1% gesunkenes Umsatzniveau. Wir hatten mit 14,7% gerechnet.

AC: Wie sah es beim Ergebnis aus?

Drebing: Das niedrigere Ergebnisniveau ist die zwangsläufige Konsequenz dieses Einbruchs. Weil Dialog ein fabrikloses – englisch fabless – Geschäftsmodel verfolgt, hält sich der Rückgang der Bruttomarge von 34,7% im Vorjahr auf aktuell 27,4% jedoch in Grenzen. Der Betriebsaufwand konnte zum Vorjahr um 8% reduziert werden. Das berichtete EBIT von minus 4,65 Mio. Euro entspricht in absoluter Höhe unserer Schätzung.

AC: Was würden Sie angesichts dieser Zahlen sagen: Wurde der Ausfall von Siemens im abgelaufenen Quartal gut verkraftet?

Drebing: Uns beeindruckt, wie gut das Unternehmen diese Situation verkraftet hat. Denn die Umsatzerlöse mit anderen Kunden stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um über 70%. Dialog verfügt nunmehr – erstmals in der Historie des Unternehmens – über ein diversifiziertes Kundenspektrum. Mit fünf Großkunden erzielt Dialog jeweils über 10% des Umsatzes

AC: Wer kauft denn derzeit bei Dialog am meisten ein?

Drebing: Der Kunde mit dem höchsten Anteil an den Umsätzen wird nach unserem Eindruck im laufenden Geschäftsjahr Sharp sein. Für Sharp wurde im abgelaufenen Quartal die Serienproduktion von LCD-Display-Treibern aufgenommen.

AC: Mit welchen Zahlen wird bei Dialog denn nun für das Gesamtjahr gerechnet?

Drebing: Für das Gesamtgeschäftsjahr geht Dialog Semiconductor aktuell von einem einstelligen Umsatzwachstum aus. Auch nach Einschätzung des Unternehmens selbst werden die wegfallenden Belieferungen an Siemens durch den Mehrabsatz an andere, teilweise jüngst hinzugewonnene Kunden im Jahresverlauf überkompensiert.

AC: Entsprechen die Prognosen des Unternehmens auch Ihren Berechnungen?

Drebing: Wir gehen mit unseren Schätzungen deutlich über den vom Unternehmen gesetzten Erwartungsrahmen hinaus. Unsere Prognosen, die wir aktuell nicht anpassen, gehen weiterhin von einem Umsatzwachstum von 21,2% aus.

AC: Ist das nicht sehr optimistisch? Was liegen diesen Zahlen für Annahmen zugrunde?

Drebing: Wir setzen auf das von Dialog nicht als Planungsgrundlage einbezogene Szenario, dass Siemens im Laufe dieses Jahres die Korrektur der Lagerüberstände abschließt und dass sich das mit Dialog Semiconductor abgewickelte Geschäft spätestens ab dem Spätsommer wieder normalisiert.

AC: Wieviel Geld schlummert in der Dialog-Kasse?

Drebing: Die Liquidität des schuldenfreien Unternehmens beläuft sich auf 31,9 Mio. Euro. Ein positiver freier Cash-flow wurde bereits auf Basis des noch schwachen Q1 erzielt. Die Höhe der Abschreibungen ist oberhalb der Investitionsauszahlungen zu veranschlagen.

AC: Auf welchem Niveau ist die Aktie von Dialog Semiconductor angesichts dieser Zahlen angemessen bewertet?

Drebing: Auf Basis unserer DCF-Bewertung sehen wir weiterhin ein Kursniveau von 2,69 Euro als angemessen an. Nachdem Dialog zwei schwierige Quartale hinter sich gelassen hat, dürfte der News-flow fortan wieder positiv sein. Dialog sehen wir auf Grund der attraktiven Produkte und der hinzugewonnenen Geschäftsbeziehungen überproportional an einer Erholung des Marktumfelds partizipieren.

AC: Ist trotz aller Probleme, die sich auch in den Berichten anderer Halbleiterhersteller niederschlagen, ein Einstieg bei Dialog derzeit zu empfehlen?

Drebing: Dialog ist grundsätzlich den zyklischen Wendungen der Halbleitermarktes ausgesetzt. Der Titel bleibt einem hohen systematischen Risiko ausgesetzt. Zum aktuellen Zeitpunkt sehen wir die Chance, dass das von uns erachtete Bewertungspotenzial von rund 50% mittelfristig gehoben wird. Unser Anlageurteil heben wir deshalb auf Outperformer an.

Das Gespräch führte Götz Klempert
 

658 Postings, 7034 Tage physikchilli, was für Verbiegungen schaffst Du?

 
  
    #70
01.05.05 11:35
Aus lauter Aggression windest Du Dich.
Wie bekommst Du Deinen Unfug von #68
mit #1 überein?
in #68 schreibst Du:"Nächster Halt *mal wieder* bei ca. 1,50 €. "
in #1 "So langsam aber sicher bewegen wir uns hier auf die 1 € Marke zu"
Und immer erwähnst Du dabei mich liebevoll.
Seit Monaten versuchst Du den Kurs in nach unten zu reden. Warum?
Dein Posting des Interviews ist doch wesentlich informativer.
Erstaunlich naiver Geselle.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben