Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Pfandbriefbank 😃


Seite 1 von 37
Neuester Beitrag: 22.03.19 17:52
Eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 917
Neuester Beitrag: 22.03.19 17:52 von: Prater80 Leser gesamt: 209.182
Forum: Börse   Leser heute: 167
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 37  >  

26019 Postings, 5133 Tage BackhandSmashDeutsche Pfandbriefbank 😃

 
  
    #1
7
16.07.15 09:49
Pfandbriefbank schafft Börsengang nur am untersten Ende der Preisspanne

na dann ist ja wieder Potential
fragt sich nur in welche Richtung


Der Bund muss sich beim Börsengang der Deutschen Pfandbriefbank (pbb) mit einem Preis am untersten Ende der angepeilten Spanne begnügen. Die Papiere kommen zum Stückpreis von 10,75 Euro auf den Markt, wie die Bank am Mittwochabend mitteilte.
Quelle: dpa-AFX


 
891 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 37  >  

7 Postings, 64 Tage barbgentzch@ nch _ein_Schreiber

 
  
    #893
1
06.03.19 22:59
Sorry, ich hatte gehofft, von einem Profi eine Info zu bekommen, die ich verstehen kann, bin kein Profi, denn Du bist doch hier und auch bei Dai hast Du über obige Aktie gesprochen. Ich habe mich einfach mal "getraut", Euch hier in den Foren anzusprechen, warum so abweisend? Ich habe schon so viele Infos aus dem Dai Forum erlesen, geschmunzelt und Dich als kompetenten Antworter erfahren. Gute Nacht.  

988 Postings, 129 Tage nch _ein_Schreiberwas soll ich dazu schreiben ?

 
  
    #894
2
06.03.19 23:37
steht doch alles schon in den Beiträgen oben
Der Ceo ist fast schon berüchtigt für extrem vorsichtige ausblicke
das fing im Januar-ausblick an, als  er so wie in diesem Jahr
188 Mio in aussicht stellte, das war weniger als 2017 (205 mio)
daraufhin  begann die Talfahrt, bis auf 8,5
Im november-update war klar, das dem nicht so ist,  sondern besser
dann steig sie von 8,5 auf 10

Normal , selbst bei 188 mio , das entspricht so 1,2 / Aktie
gehört sie nach einem neutralen Banken-kgv 12  nach kurs 14,5

Fazit : übernervöse anleger haben sie auf diesen Kurs gebracht , und damit auf die
hohe  % Divi, nicht der CEO oder die aG
Dividenden-sicherheit; Schon mal ein blick  auf die Haupt-aktionäre geworfen ?
nur 64% free float ,
Syno: Bleib bei ford, kein mensch zwingt dich, hier aktionär zu werden  

49283 Postings, 4791 Tage Radelfan@barb #893: Die HV ist erst am 7.6.19

 
  
    #895
08.03.19 17:15
Du hast da noch etwas Zeit und kannst auf noch niedrigere Kurse hoffen. Im Januar waren wir schon mal bei knapp unter 9,00, da war die Rendite noch ein Stück höher....
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

231 Postings, 242 Tage Synopticich habe nachgerechnet

 
  
    #896
08.03.19 20:03
und wollte meinen Augen nicht glauben: Der Buchwert bei DePfa liegt bei ca. 21 €.  

2 Postings, 37 Tage MiniAnlegerKennzahlen - Fundamental

 
  
    #897
09.03.19 05:49
Dafür brauchst du nicht rechnen. Findest du unter Kennzahlen -> Fundamental.

Ein bischen macht mir das negative Gewinnwachstum sorgen. Und die hohe Dividende im Verhältnis zum Gewinn pro Aktie.

Ich habe dennoch gestern nachkaufen könne.  

231 Postings, 242 Tage Synopticund warum wird diese kleine

 
  
    #898
10.03.19 09:38
und bis Dato feine Bank nicht übernommen? Und was ist eigentlich mit dem Sozialwohnungsbau? Hier müsste doch die DePfa mit dabei sein, oder?  

32204 Postings, 4304 Tage börsenfurz1lt. Finanztest...

 
  
    #899
11.03.19 10:15
pbb Aktionärsstruktur
   Inhaber§in %
 Freefloat     92,00§
MainFirst Bank AG (Investment Management) 8,61
RAG-Stiftung      4,50§
DWS Investment GmbH 3,88
Government of Germany 3,50
Norges Bank Investment Management 3,16
Dimensional Fund Advisors LP 3,02
JPMorgan Asset Management (UK) Ltd. 2,73
The Vanguard Group, Inc. 2,52
Orbis Investment Management Ltd. 1,5

32204 Postings, 4304 Tage börsenfurz1Onvista hat andere Werte

 
  
    #900
11.03.19 10:25
Anteilseigner

   64,42% Streubesitz
   5,02% MainFirst SICAV
   4,95% Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH
   4,50% RAG-Stiftung
   3,50% Hypo Real Estate Holding AG
   3,04% Norges Bank
   3,01% Dimensional Holdings Inc.
   2,99% The Capital Group Companies, Inc.
   2,92% Artemis Investment Management LLP
   2,83% BlackRock, Inc.
   2,82% Allan & Gill Gray Foundation

988 Postings, 129 Tage nch _ein_Schreiberich will euch billigheimer

 
  
    #901
1
11.03.19 12:21
hier als aktionäre gar nicht haben
die meissten haben doch gar keine geduld, und hoffen, das der Ceo
bei jeder Kursschwankung wie aus einer Kuckucksuhr gleich was sagt
Das ist hier nicht
auch news sind eine Rarität
Die Bank bekommt meist öffentliche aufträge

Ihr könnt doch mit so einem Wert der leisen Töne gar nichts anfangen
 

231 Postings, 242 Tage SynopticGott sei Dank ist die Börse

 
  
    #902
11.03.19 12:34
ein Ort der Demokratie, so lange man Geld hat )
 

704 Postings, 3012 Tage TerazulGAP

 
  
    #903
11.03.19 17:56
Schade dass heute das Gap nicht geschlossen wurde.
10,34 € vom 27.02.2019 bei XETRA

Morgen schließen und dann weiter nach oben :)
 

623 Postings, 2167 Tage Prater80Und schon geht es wieder abwärts...

 
  
    #904
12.03.19 12:26

231 Postings, 242 Tage Synopticund wir werden Divi

 
  
    #905
12.03.19 14:07
so oder so bekommen )  

231 Postings, 242 Tage SynopticDeutsche Immobilienbanken

 
  
    #906
2
13.03.19 12:17
haben hohes Brexit-Risiko

Die Aareal Bank hat gewerbliche Immobilien im Volumen von 26,4 Milliarden Euro finanziert. Davon entfallen nach Angaben von Moody’s 4 Milliarden Euro auf Großbritannien mit den Schwerpunkten Hotels (48 Prozent) und London (60 Prozent). Etwas mehr – 4,3 Milliarden Euro – beträgt das Engagement der PBB. Auch hier ist London mit 43 Prozent ein Schwerpunkt. Jeweils rund ein Drittel konzentriert sich auf Einzelhandel und Büros.
Die Moody’s-Analysten werten es positiv, dass alle drei Banken nach dem Brexit-Referendum vorsichtig vorgegangen sind.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...ken-16085462.html  

136 Postings, 3194 Tage killakatBARBGENTZCH - Antwort für Sie

 
  
    #907
2
13.03.19 13:39
Hallo .

Zuerst  sollen  sie  wissen  , dass  hier  keine Profis  schreiben . Profis  haben keine Zeit  für  Schreiberei  in Foren .. Hier  finden  sie  Pusher , Basher  oder  Neutrale  User .

Alle  Infos  die  WIR  haben , haben  SIE   auch , einfach  google  benutzen.

Ein paar   nützliche  Infos  finden Sie  auch  hier  : Siehe  mein Beitrag  von 14.12.2018 : Huerdler-Die  Wette  gilt , da  sind  auch  2 Links  ..

Eine  andere nützliche  Info  hat  einer  Gestern  oder  Vorgestern  da  platziert : Die  Aktionärstruktur  der  PBB : Norges  Bank  dabei , RAG  Stiftung  dabei , der  Bund  ist  noch  mit  3%  dabei .. Norges  und  RAG  investieren  nicht  in riskante  Dinge ..

es  gibt  noch  solche  nützliche  Beiträge

Die kleine  PBB  ist  eine der  best  geführten  Banken  meiner  meinung  Nach  ..

Wollen  Sie  noch  eine  Aktie ?  Schauen  Sie  sich  die  TUI  an .. 9  euro ist  voll  ausgebombt . Zu Recht oder Unrecht ?  Ich  habe  mich  ein bisschen  Informiert   und  meine  Entscheidung  getroffen . Wenn Joussen  und  Zetsche   für  3  Mil  kaufen , dann  wissen  die  warum.

Soll  KEINE  Kaufempfehlung  sein , müssen  Sie  selbst  entscheiden .

good  luck







 

7886 Postings, 1836 Tage Berliner_Synoptic

 
  
    #908
2
20.03.19 12:23
hi, steht das mit der Divi schon fest? 1€ oder diesmal wird die weniger.  

231 Postings, 242 Tage Synopticund ob ?)

 
  
    #909
2
20.03.19 13:23
https://www.pfandbriefbank.com/medien/...18-um-5-auf-215-mio-eur.html

München, 28. Februar 2019 – Die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Vorsteuerergebnis von 215 Mio. € abgeschlossen und damit das Vorjahr um rund 5% übertroffen (2017: 204 Mio. €, IFRS, Konzern). In einem weiterhin herausfordernden Umfeld trugen stabile Erträge im Kreditgeschäft und ein reduzierter Aufwand für die Refinanzierung sowie weiter niedrige Risikokosten und striktes Kostenmanagement zu dem guten Ergebnis bei. Auf dieser Basis werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Dividende von 1,00 € je dividendenberechtigter Aktie vorschlagen, sodass den Stammaktionären rund 81% des ihnen zurechenbaren Konzerngewinns nach Steuern von 167 Mio. € zufließen würden. Daraus ergäbe sich eine Dividendenrendite – bezogen auf den Xetra-Jahresschlusskurs   von 11,4%.

Die wichtigste Ertragsposition, das Zins- und Provisionsergebnis, steigerte die pbb im Jahr 2018 um 10% auf 456 Mio. € (2017: 415 Mio. €). Hier wirkten sich der Anstieg des zinstragenden Portfolios in der gewerblichen Immobilienfinanzierung um 8% auf 26,8 Mrd. € aus sowie die stabile durchschnittliche Bruttoneugeschäftsmarge von rund 155 Basispunkten (BP). Insgesamt erreichte die pbb plangemäß ein Neugeschäftsvolumen von 10,5 Mrd. € (2017: 11,6 Mrd. € Neugeschäft, REF jeweils inkl. Prolongationen >1 Jahr). Auf der Passivseite führten ein reduzierter Refinanzierungsbedarf und Neuemissionen mit günstigeren Refinanzierungskonditionen zu einem verringerten Zinsaufwand und trugen damit zu einem deutlich verbesserten Zinsergebnis bei.

Weitgehend stabil zeigte sich das Risikovorsorgeergebnis für den Kreditbestand mit einer um 4 Mio. € auf 14 Mio. € erhöhten Nettozuführung. Die Verwaltungsaufwendungen reduzierten sich von 199 Mio. € auf 193 Mio. €.  
Der Vorstandsvorsitzende Andreas Arndt sagte: „In einem herausfordernden Marktumfeld haben wir unter Anlegen unserer strikten Risikostandards ein gutes Neugeschäftsvolumen erzielt. Es fand seine Entsprechung in den erfolgreichen Refinanzierungsaktivitäten. Zugleich konnten wir die Kosten weiter niedrig halten. Dank unserer operativen Stärke haben wir wieder ein gutes Ergebnis für unsere Aktionäre erzielt, denen wir eine Dividende von 1,00 € je Aktie zahlen wollen.“  

231 Postings, 242 Tage Synopticauch Interessant:

 
  
    #910
1
20.03.19 13:31
Büromarktkonjunktur in Deutschland blieb auch im 4. Quartal gut - Index pbbIX steigt leicht an

06.03.2019
Büroraum auf fast allen Teilmärkten knapp
Mittelzuflüsse legten im 4. Quartal 2018 massiv zu
Köntgen: Instabilitätspotential am Markt für Büroimmobilien nimmt zu
Die Entwicklung der wichtigsten deutschen Büromärkte war zum Jahresausgang 2018 expansiv. Ungeachtet eines zuletzt schwächeren Wirtschaftswachstums legte der Büroimmobilienindex pbbIX gegenüber dem Vorquartal von 0,75 auf 0,80 Punkte zu. Die Büromarktkonjunktur in Deutschland blieb also gut, bewegte sich aber nicht mehr auf dem sehr hohen Niveau der Boom-Phase der Jahre 2015-2017, als der Index in der Spitze 1,30 Punkten erreichte.

https://www.pfandbriefbank.com/medien/...-pbbix-steigt-leicht-an.html
 

231 Postings, 242 Tage SynopticImmobilienwirtschaft

 
  
    #911
2
21.03.19 14:58
Regierung verfehlt Wohnungsbauziel klar

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung wird ihr Ziel von 375.000 neuen Wohnungen in diesem Jahr nach Prognose der privaten Immobilienwirtschaft klar verfehlen.

Die Zahl werde nur geringfügig über 250.000 liegen, sagte der Branchenverband BFW am Donnerstag nach der Konjunkturumfrage unter 1600 mittelständischen Mitgliedsunternehmen voraus. “Obwohl die Politik den Wohnraummangel als größte soziale Frage unserer Zeit erkannt hat, schafft sie mehr Stolpersteine als Ecksteine für den Wohnungsbau”, sagte der Präsident des Bundesverbandes der privaten Immobilienwirtschaft (BFW), Andreas Ibel. Fast 70 Prozent der befragten Firmen beklagten demnach, dass sich die Rahmenbedingungen für den Neubau im vergangenen Jahr weiter verschlechtert hätten.

Um das Ziel der Bundesregierung zu erreichen, müssten die Baufertigstellungen um 50 Prozent pro Jahr steigen.

Gute Aussichten )  

7886 Postings, 1836 Tage Berliner_Synoptic

 
  
    #912
2
21.03.19 16:18
danke, ich denke die #909 war für mich. als ich heute den Niedrigkurs gesehen habe, musste ich mal paar PPBs kaufen, erst mal bescheidene 5.000 Stück. ich habe die Frage über eine Divi von 1€ gefragt, weil bei der DeuBa  nur 85c als Divi drin stehen. die Nachricht von Feb. kannte ich schon, aber ich dachte, die haben seitdem die Divi bisschen gekürzt. So viel Divis kriegt man noch nicht mal bei Gazprom. Bin auch bei CoBa gut investiert, dort gibt es, wenn man Glück hat 20c. Ein riesen Unterschied, aber besser als nichts! SG  

231 Postings, 242 Tage Synoptican @Berliner_

 
  
    #913
2
21.03.19 18:01
Ich mag bescheidene Menschen )))
wenn der Brexit endlich mal vom Tisch ist, dann sehen wir andere Kurse, denke ich  

1341 Postings, 3085 Tage cordiewohl Getriebeprobleme

 
  
    #914
1
22.03.19 09:30
Der Rückwärtsgang geht nicht raus  

7886 Postings, 1836 Tage Berliner_cordie

 
  
    #915
22.03.19 10:57
dann halt nachkaufen ;-)  

1341 Postings, 3085 Tage cordiehab nachgekauft und einen Call dazu

 
  
    #916
22.03.19 13:49

623 Postings, 2167 Tage Prater80Breixt

 
  
    #917
22.03.19 17:52
Ich glaube das ist nicht das größte Problem, ehr der Rückzug der Notenbanken von den Zinserhöhungen macht mir Sorgen. Keine Zimsen keine Gewinne. Als die FED sagte, Zinsen werden nicht mehr erhöht, ging es abwärts...  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 37  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: A14XB9, AlexisMachine, Huslerjoe, profi108, rallezockt, Talismann, uljanow