Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 953 von 1005
Neuester Beitrag: 17.08.19 23:53
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 26.123
Neuester Beitrag: 17.08.19 23:53 von: DressageQue. Leser gesamt: 2.805.376
Forum: Börse   Leser heute: 719
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | ... | 951 | 952 |
| 954 | 955 | ... 1005  >  

5957 Postings, 427 Tage DressageQueenSearch

 
  
    #23801
19.07.19 18:09
Wenn die Argumente ausgehen muss man beleidigend werden gell.
 

5957 Postings, 427 Tage DressageQueenDer Mensch

 
  
    #23802
5
19.07.19 18:25
entwickelte grausame Waffen um sich selbst... seine eigene Rasse zu zerstören... Raubbau am eigenen Planeten zerstört  seine eigene Lebensgrundlage... behandelte Tiere und die Natur wie Müll und Ware ... also wenn das keine Fehlkonstruktion ist dann weiß ich auch nicht  

189 Postings, 42 Tage cavo73Charttechik

 
  
    #23803
19.07.19 19:50
schade das hier kein Charttechniker schreibt...  

4325 Postings, 907 Tage gelberbarondie Leerverkäufer

 
  
    #23804
1
19.07.19 19:54
sind auf jeden Fall eine Fehlkonstruktion und Typen wie Soros und Icahn
oder BlackRock.....

die Haie sitzen alle in NY  

848 Postings, 1990 Tage Dr. OetkerDann

 
  
    #23805
19.07.19 21:13
kaufe ein Paar Blackrock. :)

Sind mir aktuell zu teuer.



Deutschland ist kein Land zum Investieren.
Keine Aktienkultur
Kein Vertrauen der Aktionäre in deutsche AGs. ----es wird nur spekuliert.


Wenn die deutschen AGs in ein Paar Monaten ausgebombt sind kauf ich auch mal ein Paar.

Gibt nur wenige gute deutsche Unternehmen.
 

572 Postings, 1361 Tage emerawDeutsche Bank

 
  
    #23806
19.07.19 21:29
Leerverkäufer sind mehr als eine Fehlkonstruktion. Wir wissen, zu den Leerverkäufern muß immer auch jemand sein, der die entspr. Aktienpakete verleiht. Und das ist in erster Linie Blackrock oder UBS,  die mit der "Leinhgebühr" eine Menge Gewinn machen.  

4924 Postings, 3677 Tage tagschlaeferdeutsche bank sollte nun vorsichtig sein mit

 
  
    #23807
19.07.19 22:06
den cloud-ambitionen, seitdem red hat - die cloud plattform der db aktuell - nun zu ibm gehört...
ibm kontrolliert damit neben hardware (power-server) nun eine menge software aus dem banken und unternehmensumfeld ...
könnte sein, dass ibm dann langfristig damit seine kunden erpresst/auspresst - oder einfach den schalter umlegt ... je nach dem, welche motivation die ibm-eigentümer haben ... (bsw vorab auf selloffs wetten..)

im prinzip müsste jemand anderes nun ibm übernehmen - oder so lange warten, bis ibm von allein eingeht - abe dann wirds wieder gefährlich (s.o.)...
am besten man geht nicht mehr in die cloud, macht sich also nicht von software abhängig.
sondern plain hardware - die in zukunft immer billiger wird (epyc server vs intel...).

mein feeling: apple könnte seine xserve serversparte wiederbeleben, die damals aufgrund von zu teuren intel xeon nicht erfolgreich war ... nun aber mit epyc2 voll durchstarten?
wie gesagt: ich halte nichts von cloud computing, eine bank sollte das geld haben, sich hardware zu beschaffen, ohne mit dem spitzen bleistift zu kalkulieren!

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

5957 Postings, 427 Tage DressageQueendow put all in

 
  
    #23808
19.07.19 22:31
das gibt am Wochenende noch was mit den Iran  

5957 Postings, 427 Tage DressageQueenMist...und ich bin short haha ...

 
  
    #23809
20.07.19 11:10
Medien: EZB-Präsident Mario Draghi will die Anleihenkäufe der Notenbank wieder aufnehmen. "Bis November hat er vor, den umstrittenen Erwerb von Staatsanleihen wieder zu starten, um der Konjunktur unter die Arme zu greifen", wie der "Spiegel" unter Berufung auf Notenbankkreise berichtet. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

477 Postings, 79 Tage immo2019ist das gut für die Banken?

 
  
    #23810
20.07.19 14:47

460 Postings, 2789 Tage VerkaufeNIXJa, weil das gut für die Wirtschaft wäre.

 
  
    #23811
20.07.19 15:29

841 Postings, 446 Tage telev1@VerkaufeNIX

 
  
    #23812
20.07.19 18:26
nicht gut für die wirtschaft, gut für italien und frankreich die sich weiter sinnlos verschulden können. die euro pressen laufen wieder auf hoch turn, der deutsche michel zahlt es eben. hauptsache flinten u. wird kommissionspräsidentin. das ist aber schlecht für die banken, null zinsen über die nächsten jahre.

 

112 Postings, 811 Tage HolzfeldWahrscheinlichkeiten ??

 
  
    #23813
20.07.19 22:17
..Frage an die Experten die in die Deutsche Bank investiert sind:

...schafft es die DB aus eigener Kraft bis Ende 2022 wieder einigermassen dazustehen ??
...ist eine Fuison mit einer europäischen Grossbank wahrscheinlicher ??
...ist eine Insolvenz im Bereich des möglichen ??
...muss man am nächsten Mittwoch bei Vorlage der finalen Zahlen noch mit einem starken Kursrückgang rechnen oder ist bereits alles in den "schlechten Vorab-Informationen" von Herrn Sewing  enthalten ??  

...ergänzend: was bringt die sogenannte eventuelle Bad Bank die man implementieren möchte; die faulen Kredite sind doch auch bei einer Verlagerung in diese immer noch da und wie werden diese Kredite letztendlich bedient ?

Danke für ehrliche und fundierte Stellungnahmen und noch ein schönes Wochenende...  

794 Postings, 838 Tage bluetoxicHolzfeld

 
  
    #23814
20.07.19 23:49
Duu hattest doch vor Tagen dein Invest mit deiner persönlichen Einschätzung untermauert. Meiner Meinung nach, lass die Papiere liegen, wende Dich von den Kurzfrist- Spekulanten hier im Forum ab.
Abwarten....Es kann keiner sagen was passiert,aber, irgendwas wird passieren.

Das schreibe ich nur, weil ich vermute du zweifelst, da du investiert bist, ist es zu spät. Jetzt heißt es abwarten!
 

189 Postings, 42 Tage cavo73Umbau passiert bereits

 
  
    #23815
21.07.19 10:30
es tut sich ja schon was und die Risiken sind noch faule Kredite sondern Derivate, d.h. könnte eventuell sich auch besser entwickeln als erwartet. Sewing's Plan sieht vor,, dass konservativ gerechnet 2022 eine Sonderdividende ausbezahlt wird. Auch wenn viele schreiben, dass die Aussagen hier keinen Einfluss auf die Kursentwicklung hat, hat es doch Wirkung auf den einen oder andere Investentscheidung hier.
Ich bin zuversichtlich seit Sewing's Plan und sehe das zur Zeit nicht so alles schwarz wie andere hier. Im Kurs ist meiner Meinung nach nicht nur die Verluste für dieses Jahr eingerechnet sondern auch die leerverkauften Aktien. Daher ist ein schneller Rebound möglich. Das Misstrauen in Banken ist dennoch groß. 15 Eur sollten zahlenmäßig bis 2022 möglich sein. Mir persönlich reichen hier die 10 Eur und werde dann kurz davor Kasse machen, weil für mich diese 10 Eur wieder eine Möglichkeit für Kapitalerhöhung impliziert, sei es für neue Investitionen oder doch Übernahme einer anderen Bank
 

189 Postings, 42 Tage cavo73@ Holzfeld

 
  
    #23816
21.07.19 10:39
Beiträge von RPM lesen, er beschreibt ganz gut die Fakten zur DB  

1745 Postings, 3481 Tage ZeitungsleserLesen Sie bitte die Media-Mitteilung nochmal nach.

 
  
    #23817
1
21.07.19 10:40
"Sewing's Plan sieht vor,, dass konservativ gerechnet 2022 eine Sonderdividende ausbezahlt wird."

Das hat er so nicht gesagt und es wurde so nicht berichtet. Bitte nochmal nachlesen. Bei einem seriösen Unternehmen würde ich so eine Aussage niemals anzweifeln. Der exakte Wortlaut lautet allerdings:

"Teil des Plans ist außerdem, durch den Umbau längerfristig Kapital von 5 Milliarden Euro freisetzen zu können und den Aktionären ab 2022 durch Aktienrückkäufe und Dividendenzahlungen zurückzugeben. "

 

189 Postings, 42 Tage cavo73übersetzt heisst es

 
  
    #23818
21.07.19 12:15
hup hup 20 :-)  

1745 Postings, 3481 Tage Zeitungsleserübersetzt heisst es

 
  
    #23819
21.07.19 12:28
...er hat für 2022 gar nichts versprochen.

Ich zahle Ihnen bis zu....ich zahle Ihnen ab xy...oder irgendwann....das nennt man bullshitting.

Der BWLer würde es gepflegter ausdrücken: Es fehlt an der Operationalität.  

189 Postings, 42 Tage cavo73Oprationalität

 
  
    #23820
21.07.19 13:11
sieht man an den ersten Entlassungen 1 Tag nach der Ankündigung  

1745 Postings, 3481 Tage ZeitungsleserAbsichten und Zielerreichung

 
  
    #23821
21.07.19 13:29
Den gestrigen Standpunkt (S. 26, Standpunkt " Die Deutsche Bank im deutschen Finanzsystem" in der Samstagsausgabe der FAZ) von Prof. Schmidt mal zum Einloten lesen und die rosarote Brille absetzen:

"Ob die großen deutschen Industrieunternehmen plötzlich wieder auf möglicherweise weniger reservierte Kreditangeboteder Deutschen Bank eingehen werden, kann man bezweifeln. Das Ver
trauen der Kunden und Geschäftspartner erblüht auch nicht wieder, nur weil die Bank verkündet, dass sie sich aus weiten Teilen des Investment Bankings zurückzieht.", so Prof. Schmidt in der FAZ vom Samstag.

 

189 Postings, 42 Tage cavo73Erblühen wären

 
  
    #23822
21.07.19 15:09
zusätzliche Einnahmen. Also Plus zum konservativen Ansatz.
Den Rotstift bei den Ausgaben anzusetzen, ist der erste wichtige Schritt um die Gewinne zu maximieren und dies passiert zur Zeit.
 

189 Postings, 42 Tage cavo73Deutsche Bank nach Rückzug

 
  
    #23823
21.07.19 23:28
https://www.cash.ch/news/top-news/...efonds-deal-konfrontiert-1366698

Oh was für eine Überraschung...
ich denke aber das es ein Teil von Sewing's Plan ist  

4924 Postings, 3677 Tage tagschlaeferin dem artikel @ cash.ch steht aber, dass die bnp

 
  
    #23824
22.07.19 07:14
sich vorbehält, best. kundensalden der hedgefonds zu kaufen ... also nix gratisgeschenke durch die db ;)
wäre nett für den db-kurs, wenn bnp für die ersten hedgefonds-salden paar mrd springen lässt, in cash ..

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

56975 Postings, 5582 Tage Anti LemmingDeutsche Bank - Vergleich mit US-Pleitebanken

 
  
    #23825
1
22.07.19 07:28
https://www.ariva.de/forum/...pter-11-pleiten-280419?page=1#jumppos36  

Seite: < 1 | ... | 951 | 952 |
| 954 | 955 | ... 1005  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hundekarl, poolbay, solodrakbangräfesolo, Weltenbummler