Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1 von 553
Neuester Beitrag: 15.10.18 18:44
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 14.817
Neuester Beitrag: 15.10.18 18:44 von: holly1000 Leser gesamt: 1.781.924
Forum: Börse   Leser heute: 1.792
Bewertet mit:
40


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
551 | 552 | 553 553  >  

15483 Postings, 3328 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    #1
40
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
13792 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
551 | 552 | 553 553  >  

19276 Postings, 4585 Tage minicooperDie amis machen mit ihren banken alles richtig

 
  
    #13794
12.10.18 17:17
Da müsste sich die eu, ezb und unsere regierung mal ein beispiel nehmen.
Die nullzinspolitik, das bankenbashing die falsche sparpolitik die alles abwürgt usw.

Ich hoffe, dass endlich auch in europa was passiert. Fusionen übernahmen etc.
Auch seving muss jetzt liefern.  
-----------
schaun mer mal

1038 Postings, 120 Tage DressageQueenWarum habt ihr dann keine US Banktitel gekauft?

 
  
    #13795
12.10.18 17:27

19276 Postings, 4585 Tage minicooperDas ist eine gute frage

 
  
    #13796
12.10.18 17:40
Ich gehe immer noch davon aus, dass sich auch hier die erkenntnis durchsetzen wird, dass die nullzinspolitik mehr schadet als hilft, zumal die inlflation mittlerweile die 2 prozentmarke übersteigt.  
Erholunspotential ist mmn enorm, während die amibanken eigentlich schon gut gelaufen sind.we will see.
-----------
schaun mer mal

1396 Postings, 2861 Tage RobertControllerWas heißt hier...

 
  
    #13797
2
12.10.18 17:46
... warum habt Ihr nicht amerikanische Banken gekauft?
Fast jede andere Aktie wäre die bessere Entscheidung gewesen!!  

2031 Postings, 872 Tage Trader-123Und wieder eine Etage tiefer

 
  
    #13798
12.10.18 20:02
Mal sehen wie lange die 9 EUR noch halten  

1038 Postings, 120 Tage DressageQueenJa, aber es wird doch niemand

 
  
    #13799
12.10.18 20:50
dazu gezwungen Deutsche Bank Aktien zu kaufen. Warum also dieses Gejammere?  

919 Postings, 1124 Tage JOtheViperHmmm...

 
  
    #13800
12.10.18 21:04
Der 10 Jahreschart sieht bitter aus! Ich wüsste nicht, warum ich hier Geld rein stecken sollte...  

189 Postings, 139 Tage telev1db

 
  
    #13801
12.10.18 22:21
bei dem chart steckt hier keiner geld rein, selbst zum zocken fehlt die fantasie. aber nachkaufen geht ja immer…. lemminge. resplit cobra 10:1 lässt böses ahnen. meine meinung  

1038 Postings, 120 Tage DressageQueenIch bin bei 9,49

 
  
    #13802
13.10.18 10:02
eingestiegen ... und sehe das mehr als gelassen. Wer sich durch Panik u. Angstmache dazu verleiten lässt seine Aktien zu Dumpingpreisen zu verkaufen ... kann es ja gerne tun ... wird es früher oder später allerdings bitter bereuen. Good luck  

1395 Postings, 3742 Tage holly1000Brexit Einigung für Sonntag

 
  
    #13803
13.10.18 22:57
...das sollte dem Markt am Montag helfen..  

183 Postings, 462 Tage solodrakbangräfesol.kaufen und verkaufen

 
  
    #13804
1
14.10.18 14:07
der Punkt ist ganz einfach der: Dieses jetzt sollte man kaufen da historisches tief, dumpingpreis ect....
Wenn die Aktie so tolle Aussichten/Chance hat dann kann man ja auch noch bei 13 oder 16 oder 20 einsteigen wenn es so weit ist. Es hat schon meistens eiunen Grund warum ein Schnäppchen ein schnäppchen ist.  

67 Postings, 455 Tage chrzentraleKaufen oder verkaufen!?

 
  
    #13805
14.10.18 15:21
Die Dt. Bank ist in meinen Augen ein sehr interessantes Investment. Banken werden auch nicht von Fintechs schlagartig abgelöst. Seit 10 Jahren kennt der Markt nur eine Hausse. Wenn’s mal schlecht läuft und den Unternehmen geht es sehr sehr schlecht, werden alle froh sein das dann ein Banker in Echt vor einem sitzt!



Es geht hier nicht um kranke Kinder, sondern um ein Investment. Wenn das mit der Bank nicht hinhaut... egal, ist nur Geld !
Abwarten...man benötigt einen langen Atem und Nerven !

Ich bin nun wieder ca 19 % im Minus, weitere 9 Euro wird die Aktie bestimmt nicht fallen!

Ich wünsche eine gute Woche !!  

3499 Postings, 3370 Tage tagschlaeferdas politische risiko für die db ist nun,

 
  
    #13806
1
14.10.18 19:31
dass die nächsten bundestagswahlen schwarz-grün werden könnten - analog zum wahlergebnis der landtagswahlen bayerns.

und das könnte bedeutet, dann die csu/cdu die kapitalertragssteuer abschafft und wieder zur besteuerung der kapitalerträge nach persönlichem steuersatz.

was das für die deutschen banken, insbesondere deutsche bank, bedeutet?
nur negatives, die banken dürfen dann nämlich nicht die 25% vom kundengewinn direkt abziehen, sondern der kunde leistet seinen steuerdienst direkt mit dem finanzamt zum jahreswechsel.

dadurch entgeht den banken ein batzen geld, welches sie dem kunden entreißen konnten (abgeltungssteuer), und nur verzögert ans finanzamt zu überweisen hatten - also ne art sozialhilfe für das bankensystem zum arbeiten mit dem geld, da der bankkunde ja bereits enteignet wurde .

ich erwartevon der db die nächsten 2 jahre keine großen sprünge, und das politische karussell richtung csu/cdu - grüne koalition auf bundeseben wird der db nur schaden, da diese ja ne spd-nahe bank ist ;)

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

1038 Postings, 120 Tage DressageQueenDas sieht nicht nach einer grünen Woche aus

 
  
    #13807
14.10.18 20:26
EU-Kreise: Derzeit keine Einigung auf Brexit-Deal. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

274 Postings, 249 Tage ewigeroptimist@tagschläfer

 
  
    #13808
3
15.10.18 06:51
die Abgeltungssteuer + Soli wird direkt an das Finanzamt weitergeleitet.
Dito die Kirchensteuer an die Kirchen.
Da wird nichts auf irgendwelchen Sammelkonten gehortet.

Wäre für die Banken auch doof, wenn man auf dieses Geld auch noch 0,4 % Zinsen zahlen müsste.
Die Banken haben außer Kosten z.B. für die notwendige Software nichts davon.

Sie haben schon eine etwas seltsame Einstellung - Steuern sind ja nach Ihrer Aussage "Enteignung".
Man kann sich darüber unterhalten, ob das Steuersystem gerecht ist.
Aber pauschal Steuern als Enteignung darzustellen zeugt nicht unbedingt von großem Sachverstand.
Von was soll denn Infrastruktur, Bildung, Sicherheit, Gesundheitssystem, .... bezahlt werden wenn nicht von Steuern und Sozialabgaben?
 

56852 Postings, 3281 Tage meingottja genau tagschläfer

 
  
    #13809
15.10.18 08:37
dass wird die große Sorge sein der DB...dass man die Agst. dem Kunden nicht abziehen kann

"Rolleyes"

Ansonsten läuft ja alles prächtig im gesamten EU Bankensektor
Dein Post zeugt wirklich von hohem Sachverstand...wie die meisten deiner anderen auch

PS: Du als eingefleischter Papertrader musst dir so und so keine Sorgen um Steuern machen

https://www.ariva.de/forum/...spam-free-401305?page=2626#jumppos65669

 

5599 Postings, 1396 Tage MM41ich

 
  
    #13810
3
15.10.18 11:06
habe trotz miese stimmung nochmal longs auf deustche bank erhöht. Angstmacherei ist unbegründet, weil der bankaktie amboden liegt. Wer wirklich hier eine pleite erkennt soll short gehn um daran geld zu verdienen. Ich bin von der bank überzeugt, denn eine pleite würde nicht mur europa zum fall gebracht , auch deustchland wäre in diesem fall pleite.

DB ist ein kauf  

2577 Postings, 600 Tage gelberbaronoh mann .....

 
  
    #13811
15.10.18 12:19

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerBei 9,56 € steige ich wieder aus

 
  
    #13812
15.10.18 12:53

274 Postings, 249 Tage ewigeroptimistna prima, ...

 
  
    #13813
15.10.18 14:28

kaum will Welti bei 9,56 aussteigen hängt es eisern bei 9,54/9,55.


@Welti :
schraub doch mal Deine Prognose hoch, mal sehen ob der Kurs steigt. wink

 

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerDAX Unterstützung liegt nun bei 11.200 Punkte

 
  
    #13814
15.10.18 15:19

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerDAS ist jetzt der DEckel geworden

 
  
    #13815
15.10.18 15:21

https://www.ariva.de/forum/dax-trade-507518?page=1527#jump24883771

 

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerDann vielleicht sogar GAP bei ca. 8,83 €

 
  
    #13816
15.10.18 15:25

https://www.ariva.de/forum/dax-trade-507518?page=1527#jump24883771

 

1396 Postings, 2861 Tage RobertControllerWas habe ich gut...

 
  
    #13817
15.10.18 18:01
... formulierte und von Begründungen strotzende Beiträge vermisst... Danke @Welti...

Aber heute vermisse ich tatsächlich unsere US-Boys, die am Ende eines Tages eventuelle Gewinne zu egalisieren pflegen.

Und etwas zur @Queen... sehr schön, dass einer seinen Vorankündigungen auch Taten folgen lässt.
Ich beziehe mich auf den Kauf bei 9,49... ansonsten werden nämlich die angekündigten Kaufziele immer wieder weiter nach unten geschoben... und geschoben... und wenn die Aktien aus Versehen doch wieder steigen, war es eben nix.
 

1395 Postings, 3742 Tage holly1000@ Robert

 
  
    #13818
15.10.18 18:44
hatte die letzten Handelstage eher den Eindruck, dass die Aktie in NY besser laufen würde.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
551 | 552 | 553 553  >  
   Antwort einfügen - nach oben