Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1 von 619
Neuester Beitrag: 13.12.18 09:15
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 16.46
Neuester Beitrag: 13.12.18 09:15 von: Foreverlong Leser gesamt: 1.916.121
Forum: Börse   Leser heute: 1.014
Bewertet mit:
44


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
617 | 618 | 619 619  >  

15483 Postings, 3387 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    #1
44
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
15435 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
617 | 618 | 619 619  >  

5746 Postings, 3583 Tage Dicki1Was bedeutet Dies fuer den Kurs der Deutschen Bank

 
  
    #15437
12.12.18 07:28
https://m.ariva.de/news/...licken-so-duester-wie-noch-nie-auf-7304339  

5412 Postings, 4957 Tage pacorubiomoin

 
  
    #15438
12.12.18 08:11
wieso steigt´s.......  

17538 Postings, 4376 Tage RPM1974Dressage Queen

 
  
    #15439
12.12.18 08:27
es ist doch nicht die EU die Vorgaben an Italien macht.

Der Markt wollte schon die letzte Ausgabe neuer Schulden Italiens boykottieren.
1,1 fach überzeichnet.
Was passiert den wenn wenn mit 0,9 angefragt wird. Ich brauche 100 Mrd frisches Geld, man leiht mir aber nur 90 Mrd? Egal wieviel Zins ich drauflege, weil jede Bank davon ausgeht, das Geld sehe ich nie wieder!
Liebe Beamten Italiens, leider hat man uns nicht genug Geld geliehen um eure Gehälter bezahlen zu können. Aus diesem Grund werden die Gehälter nicht mehr bezahlt.
Diesen Status hat Griechenland erreicht gehabt.
Frankreich ist nicht so akut. Deren Anleihen werden noch immer 2 bis 4 fach überzeichnet. (haben ja auch noch unter 100% Schulden zu BIP. Frage ist nur,  wie lange noch.)
Nochmal, weder Italien noch Frankreich ist Griechenland Niveau, wo es dann einfach hieß. Okay es fehlen  20 Mrd EUR in der Staatskasse. Das übernimmt für die nächsten 5 Jahre der ESM.
Da fehlen sofort 100 Mrd und das kann ein ESM nicht einmal 1 Jahr tragen. So gut ist er nicht (mehr) ausgestattet.
Wenn ich kein Geld in der Kasse habe und ich auch keinen Kredit von den "Banken" bekomme. Womit zahl ich dann die Gehälter meiner Angestellten?
Das ist bei einem Staat nicht anders als bei einem Industrieunternehmen.
Beamten kann das egal sein. Die bekommen als Ersatz Staatsgrundstücke im Gegenwert ihres Gehaltes. Sind ja alimentiert.
Meine Meinung
 

10667 Postings, 6917 Tage Lalaposo macht man das ..

 
  
    #15440
12.12.18 08:45
klares DBK Haus- Problem ...




Credit Suisse will Aktien zurückkaufen und Dividende erhöhen CSX (876800) 876800 10,01-10,13 876800

FRANKFURT (Dow Jones)--Die schweizerische Großbank Credit Suisse hat auf ihrem Investorentag einen Aktienrückkauf und eine höhere Dividende angekündigt. An den Renditezielen für 2019 und 2020 hält die Bank fest. Zudem sehen sich die Schweizer auf dem "besten Weg", ihr dreijähriges Restrukturierungsprogramm erfolgreich abzuschließen. Das derzeitige Marktumfeld bezeichnet die Credit Suisse nach wie vor als herausfordernd. Der Vorsteuergewinn für dieses Jahr soll zwischen 3,2 und 3,4 Milliarden Franken liegen. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Credit Suisse einen Gewinn vor Steuern von 1,8 Milliarden Franken.

Für das kommende Jahr habe der Verwaltungsrat einem Aktienrückkauf von bis zu 1,5 Milliarden Franken zugestimmt und man rechne, abhängig von den Markt- und Wirtschaftsbedingungen, mit einem Rückkauf für mindestens eine Milliarde Franken, teilte die Credit Suisse mit und fügte an: "Für 2020 erwarten wir ein ähnliches Aktienrückkaufprogramm". Zudem soll die Dividende ab 2019 um mindestens 5 Prozent im Jahr steigen. Dabei wollen die Schweizer mindestens die Hälfte des Nettogewinns an die Aktionäre ausschütten.

Die Credit Suisse nähert sich dem Ende ihres dreijährigen Umbauprogramms, das auf eine Erhöhung der Rentabilität abzielt, indem das Vermögensverwaltungsgeschäft gestärkt und gleichzeitig die volatilere Investmentbank gestutzt wurde. Für 2019 strebt die Credit Suisse eine um immaterielle Vermögenswerte bereinigte Eigenkapitalverzinsung (ROTE) zwischen 10 und 11 Prozent an. Ein Jahr später soll der ROTE zwischen 11 und 12 Prozent liegen. Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.  

2077 Postings, 179 Tage DressageQueenBörsenjahr 2019 abhaken?

 
  
    #15441
2
12.12.18 08:45
Der Handelsblatt Redakteur sollte vielleicht mal darüber nachdenken, ob die Märkte in den letzten Monaten eben dieses Szenario nicht bereits schon eingepreist haben. Börse nimmt vieles vorweg ...

Naja immerhin ein Clickbait Titel ..  

17538 Postings, 4376 Tage RPM1974Lalapo das ist

 
  
    #15442
12.12.18 09:19
nur Folgerichtig.
1 Mrd Franken Überschuss
43 Mrd Franken EK und nur 770  Mrd Franken Bilanz
= 5,6% EK Quote
Dagegen DeuBa
67 mrd Euro EK und 1,4 Bio Bilanz
= 4,8% EK Quote
Und dabei ist Credit Swiss noch nicht einmal für Europa systemrelevant.
Geschweige den im Gegensatz zur DeuBa Weltweit.
Das was CS als bedeutungslose Bank zuviel EK hat, hat DeuBa als Top 30 Bank worldwide zu wenig! ;o)
CS ist für mich die CoBa der Schweiz.
Meine Meinung  

5412 Postings, 4957 Tage pacorubiocoba vs deuba

 
  
    #15443
12.12.18 09:19
coba heute vorbörslich über 6,60 und jetzt unter 6,50 deuba steht, db steht da besser dar, wenn cobsa zu sehr mit Italien zusammenhängt dann müssen die jungs ja tiefer im schlamassel stecken als die italobanken selbst, denn die steigen leicht heute:-).....  

5412 Postings, 4957 Tage pacorubioLöschung

 
  
    #15444
1
12.12.18 09:20

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.12.18 11:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Threadfremde Aktie.

 

 

2077 Postings, 179 Tage DressageQueenLöschung

 
  
    #15445
12.12.18 09:23

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 12.12.18 09:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

17538 Postings, 4376 Tage RPM1974OT da eigentlich anderer Tread pacorubio

 
  
    #15446
1
12.12.18 09:51
CoBa hängt in Frankreich und Italien drin
Italienische Banken fast nur in Italien und deren Anleihen gelten eh seit 10 Jahren als Müll und seit einem Jahr als Ramsch.
Für die mussten eh schon KE's zur Volldeckung gemacht warden.
Beispiel  13 Mrd Nachschuss bei Unicredit in Q1 2017 um die 14 Mrd Verlust Q4 2016 (mainly Risiko  Staatsanleihe Italien) wieder auszugleichen.
Die CoBa muss die Verluste, die die Italiener schon gebucht haben erst noch buchen.
Hat aber auch dann noch genug Puffer.
Aber CoBa Ziele für die EK Rendite, stehen auch nur auf dem Papier, indem  alles was Verlust bringt "bereinigt" wird,  analog den "bereinigten" 4% auf tangible der DeuBa.

Meine Meinung
 

255 Postings, 175 Tage Topingswas geht eben ab

 
  
    #15447
12.12.18 15:44

300 Postings, 120 Tage Black MambaGute Frage, aber da hat wohl jemand ...

 
  
    #15448
12.12.18 15:47

... einfach nur jemand das falsche Knöpfchen gedrückt oder eine 0 zu viel eingegeben!?

 

300 Postings, 120 Tage Black MambaAch so ...

 
  
    #15449
12.12.18 15:55

Deutschland prüft angeblich einen Merger zwischen Deutsche Bank und Commerzbank. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Eine Frage: Wie viele Aktien der Deutschen Bank hat "Deutschland", um so etwas prüfen zu können?

 

255 Postings, 175 Tage Topingsauf einmal hat es wieder jeder gewusst

 
  
    #15450
12.12.18 15:59
wenn ich das immer lese, mit News geht es hoch, schrieb ich heute noch, von oder über die Deutsche Bank... gähn, was bin ich wieder schlau gewesen.....

Es bleibt dabei, News werden den Shortlern aus USA schöne fette Verluste bringen, ich hoffe so fett das der Fond am Ende kotzen muss  

5746 Postings, 3583 Tage Dicki1Kurs explodiert

 
  
    #15451
12.12.18 16:21
Was ist los?

Freundliche Gruesse  

300 Postings, 120 Tage Black MambaDie einzigen, die mit diesem Unsinn ...

 
  
    #15452
2
12.12.18 16:35

https://finance.yahoo.com/news/...s-plans-fix-deutsche-145130740.html

... heute Geld machen, sind die US-amerikanischen Leerverkäufer.

Seit wann mischt sich der Staat in unternehmerische Belange ein, ohne vom Unternehmen selbst (oder seinen Beschäftigten) dazu aufgefordert worden zu sein? Wenn das wirklich wahr wäre, müsste man sich um unsere Demokratie wirklich ernste Gedanken machen. Wenn das Bundesfinanzminsterium sich wirklich ernsthaft Gedanken um den Fortbestand der Deutschen Bank machen würde, dann müsste man doch als erstes prüfen, ob der Aufsichtsrat seinen Aufgaben nachkommt und ihn ggf. von seinem Amt entfernen, wenn er sich gesetzwidrig verhalten hat. Wenn er sich jedoch nichts hat zu Schulden kommen lassen, dann ist es eben einfach nur unternehmerisches Unvermögen, nicht mehr und nicht weniger.

Angeblich sollen für einen Merger irgendwelche "Sonderkonditionen" ausgestaltet und Gesetze angepasst oder gebogen werden. Dieses Land wird immer unberechenbarer und somit für Investoren auch immer gefährlicher. Ich hoffe, dass an diesem Unsinn nichts dran ist und darüber hinaus, dass der Laden über kurz oder lang zerschlagen wird.

 

5746 Postings, 3583 Tage Dicki1Muss nicht alles verstehen

 
  
    #15453
12.12.18 20:17
Zitat.
Die Deutsche Bank verwies allerdings auf frühere Aussagen Sewings, wonach innerhalb der nächsten 18 Monate keine großen strategischen Maßnahmen geplant seien.

Quelle.

https://m.ariva.de/news/...ieben-deutsche-bankaktien-kraeftig-7306302  

300 Postings, 120 Tage Black Mamba@Dicki1: Was da heute gespielt wurde ...

 
  
    #15454
1
12.12.18 20:47

... ist ohnehin nicht nachhaltig. Zu einer Fusion dieser Art wird es auch in 18 Monaten nicht kommen und wenn schon "Kreise" so einen Unsinn in die Runde werfen und damit den Kurs um 7% in die Höhe treiben, sollte man dem genau die Bedeutung beimessen, die es verdient: Marktmanipulation. Bloomberg hat lediglich ein altes Gerücht neu aufgetischt und das war's. Keine Quellen, keine neuen Statements, einfach gar nichts Neues. Verlässlicher wären "handfeste" News aus dem Mund des Vorstands, aber von dieser Seite kommen seit Monaten nur Aussagen, die dem Kurs der Aktie schaden.

 

300 Postings, 120 Tage Black MambaMir ist das zu hoch ...

 
  
    #15455
2
13.12.18 02:36

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...H1909198587_10048147/

... mit welcher Selbstverständlichkeit hier davon ausgegangen wird, dass die Bundesregierung (ohne akute Not) für ca. 3 Mrd. Euro eine Mehrheit an der Deutschen Bank übernehmen soll(te). Ich bin zwar mit dem Kursverlauf alles andere als zufrieden, aber müsste eine private Bank nicht selbst schauen, wie sie den Dreck vor ihrer Haustüre beseitigt? Die Deutsche Bank soll im Falle einer Krise in Italien als Airbag für die Commerzbank agieren, umgekehrt verbessert die Commerzbank die Kapitalquoten der Deutschen Bank. Was genau passiert mit den dann ca. 25.000 überflüssigen Mitarbeitern und ca. 5.000 externen Beratern? Die Commerzbank hat sich ja bereits im Jahresverlauf von einem nicht unerheblichen Anteil der zuletzt genannten Gruppe verabschiedet.

Abgesehen davon, dass ich es insgesamt für eine ziemlich schlechte Idee halte, scheint der Bund es im Falle eines Falles auf die Anteile abgesehen zu haben, die im Moment noch von der UBS "betreut" werden, also die verbliebene HNA-Beteiligung + weitere ca. 6,5% aus Optionsgeschäften. Da HNA die Anteile kaum unter dem Einstandspreis veräußern wird, scheinen 12,00 € bis Anfang Februar nicht allzu abwegig. Bis dahin müssen sich auch die Leerverkäufer noch einkaufen, wobei ich davon ausgehe, dass sie bereits über ausreichend "Vorräte" (bereits zurückgekaufte aber über mehrere Banken verteilte Aktien) verfügen und zum großen Verfallstermin Ende kommender Woche ihre Positionen weitestgehend glattstellen. Ich hatte es zuletzt schon einmal geschrieben, aber wer auf Aktienkurse von über 15,00 € spekuliert, um seine Verluste wieder auszugleichen, sollte den Zeithorizont hierfür um ein Jahrzent verlängern. Ich würde eine Zerschlagung vorziehen und es gibt genügend andere Geldinstitute, um die Deutsche Industrie zu finanzieren.

 

418 Postings, 185 Tage Stakeholder89Seid Ihr alle Investiert?

 
  
    #15456
13.12.18 08:13
Wieso wisst ihr dann nicht, was Gestern für die Kursexplosion gesorgt hat?
Ich bin aussenstehender, liebäugle aber mit dem Einstieg in die DB-AG aufgrund der Dividende und dem Allzeit-Tief welches zur zeit noch gegeben ist.


 

20595 Postings, 3299 Tage WeltenbummlerUnd schon sind wir fett im Gewinn. Da hatten

 
  
    #15457
1
13.12.18 08:55
wir diese Woche rechtzeitig die Leerverkäufe eingedeckt und haben anschliessend alles auf Long umgestellt. Danke für das sperren, das ist en Kompliment. Ihr müsst ja meine beiträge schwer fürchten, das ihr um jeden Preis versucht mit Mundtod zu machen. Viellen dank für den Respeckt den ihr mir Zollt.

Sehr sehr Logischer Gedanke;

Übrigens die Zölle wird Trump nicht zur Akte legen, weil er möchte ja seine Industrie vor den günstigen Autos aus China und Europa schützen. Das geht nur wenn die Amis mehr Geld für die Ausländischen Autos hinlegen. Wenn China die Zölle senkt, dann werden die deshalb nicht mehr Autos Importieren. Es geht darum da die Chinesen und Europäer weniger Produkte nach USA Exportieren. Das geht nur indem man Sie teurer macht........  

20595 Postings, 3299 Tage WeltenbummlerDer Weltweite Handelsstreit kann nicht anders bei

 
  
    #15458
13.12.18 08:56
gelegt werden.  

14119 Postings, 5514 Tage inmotionDB

 
  
    #15459
13.12.18 09:00
selbst wenn die BR als Mehrheitseigner ein paar Mrd. in die DB steckt bleibt das operative Geschäft mies.

Lustige Sache, das....  

17538 Postings, 4376 Tage RPM1974Die Frage ist, wie stecken die Geld rein

 
  
    #15460
1
13.12.18 09:12
Wenn sie neue Aktien zum 3fachen Kurswert zeichnen, analog damals bei der CoBa, hat sicher niemand was dagegen.
Aber absolut egal. DeuBa würde auch ohne Fusionsblabla heute bei 8 EUR stehen. War einfach der bestätigte Hammer in den drei Chartbildern (DeuBa, Dax, Dow) aber jetzt kommen dann die Hürden des Abwärtstrends.
Meine Meinung  

4222 Postings, 1913 Tage ForeverlongOh, was ist mit unserer Bank los?

 
  
    #15461
13.12.18 09:15
Vorfreude auf draghilanische Massnahmen ?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
617 | 618 | 619 619  >  
   Antwort einfügen - nach oben