Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Demag Cranes


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 12.10.08 12:06
Eröffnet am: 23.06.06 14:45 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 220
Neuester Beitrag: 12.10.08 12:06 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 42.840
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
17


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

26256 Postings, 5192 Tage BackhandSmashDemag Cranes

 
  
    #1
17
23.06.06 14:45
Demag Cranes: Erster Kurs bei 22,30 Euro

Westerburg, 23. Juni 2006 (aktiencheck.de AG) - Der erste Kurs der Aktien des Kranherstellers Demag Cranes AG (ISIN DE000DCAG010/WKN DCAG01) lag am heutigen Freitag bei 22,30 Euro und damit knapp über dem Ausgabepreis.

Der Emissionspreis für die im Rahmen des IPOs angebotenen Aktien war gestern auf 22,00 Euro festgelegt worden. Das Verkaufsvolumen beläuft sich auf 235,4 Mio. Euro bzw. auf rund 270,7 Mio. Euro bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption (Greenshoe).

Insgesamt wurden 10,7 Millionen Aktien platziert (rund 12,3 Millionen Aktien bei vollständiger Ausübung des Greenshoe). Der Streubesitz nach dem Angebot wird rund 50,5 Prozent betragen (rund 58,1 Prozent bei vollständiger Ausübung des Greenshoe).

Die Gesellschaft, an der neben dem US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) auch die Siemens AG (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) beteiligt ist, hatte den Börsengang wegen eines schwierigen Marktumfeldes um drei Tage auf den heutigen Freitag verschoben.

Aktuell notiert der Anteilsschein bei 22,70 Euro.

 

3635 Postings, 4905 Tage DAXiiDemag Cranes interesant

 
  
    #2
2
26.06.06 15:38
unter: http://www.ariva.de/news/article.m?id=2103383&secu=940821
 

405 Postings, 5479 Tage jonkerschaut euch mal den Chart an....

 
  
    #3
18.09.06 10:55
kleines Rückschlagpotenzial vorhanden, Bau-Werte laufen immo gut, Demag profitiert u.a. von Aufträgen in Dubai etc. - Fazit: bei Schwäche kaufen...


 
Angehängte Grafik:
instinformer.png
instinformer.png

1387 Postings, 4711 Tage greaseDemag Cranes AG verkaufen 27,08/27,22, ausgebrannt o. T.

 
  
    #4
18.09.06 10:59
 

405 Postings, 5479 Tage jonkeraha - wer bist du denn ?

 
  
    #5
18.09.06 11:02
Irgendwelche Argumente oder sonstige Begründungen ?
 

1387 Postings, 4711 Tage greaseTrader2006 +15%, das bin ich !

 
  
    #6
18.09.06 12:46
noch fragen ?  

405 Postings, 5479 Tage jonkerHerzlichen Glückwunsch !

 
  
    #7
1
18.09.06 13:30
schön, daß du mit der Börse Geld verdienst...
Ist für mich trotzdem keine Begründung...
Danke übrigens für die Board-Mail, die ich hiermit veröffentliche:
quote:
auf viele aktienwerte kann man nur mit der aussage kaufen verkaufen antworten.
die von dir angesprochene aktie würde ich nicht kaufen.
ich sehe das marktinteresse an diesem wert nicht.
daher erwarte ich auch keine gravierenden änderung im kurs.
drillisch +23 in einem jahr ist für mich kein investment wert.
ich kaufe, warte bestenfalls 3 tage und verkaufe mit gewinn von 20%oder verkaufe mit verlust von +-3%
unquote:
1. Du darfst hier schreiben was du willst. Aber nur verkaufen, kaufen ist meiner Meinung nach ein bißchen zu wenig. Dieser Thread sollte der Diskussion und Information gelten ...
2. Wenn du diese Aktie nicht kaufen willst, ist das deine Meinung. Und diese darfst du dann ruhig in die Diskussion einbringen...
3. Hier sind Zocker, Kurzfristige, Langfristige Spekulanten, Investoren etc. versammelt.
Jeder hat seinen Anlagehorizont. Schreib doch das diese Aktie kurzfristig (3 Tage) für dich kein Gewinn ist und gut is...
4. Drillisch ist hier nicht das Thema, sondern DEMAG.
5. klar war die Frage provokant, aber deine Aussage "ausgebrannt" führt nun mal dazu...
 

26256 Postings, 5192 Tage BackhandSmashso schööööööööööööööööööön kann Börse sein !

 
  
    #8
1
18.09.06 13:42
       ariva.de
     
so schööööööööööööööööööön kann Börse sein !

-> ausgebrannt !?   kann sein das Risiko liegt wesendlich höher.... Rückschläge sind bei so einem Kursplus irgendwann plotzlich da !...nur wann ist die Frage !?  

405 Postings, 5479 Tage jonkerso...

 
  
    #9
21.09.06 12:59
die Konsolidierng fängt an ??
Ist ok, im 25er Bereich halt ich dann nochmal die Hand auf...

 

405 Postings, 5479 Tage jonkerKonsolidierung vorbei ?

 
  
    #10
05.10.06 12:12
Schaut doch gut aus, über 27,50 ist der Weg ziemlich offen...  

405 Postings, 5479 Tage jonkerGeduld

 
  
    #11
11.10.06 17:11
hat ja lange gedauert die 27,50 zu nehmen...aber immerhin Schlußkurs deutlich drüber...mal schauen was noch kommt...  

405 Postings, 5479 Tage jonkerSK FRA 29,00

 
  
    #12
13.10.06 20:34
so schön kann Börse sein, gelle Backhand...
Interessiert hier aber sowieso keinen...;-) Nur mein Depot....
Mal schauen wohin die Reise geht...  

771 Postings, 4847 Tage DoppelDEgi Prior hat auch Demag in sein Musterdepot auf-

 
  
    #13
24.11.06 18:16
genommen. Wenn sie so gut und lange laufen wie Salzgitter, die von 33 auf heute 88 stiegen, und dies in 15 Monaten, dann können wir zufrieden sein. Ich gebe kein Stück mehr her.  

8485 Postings, 4596 Tage StöffenVorläufige Zahlen 05/06 am Montag

 
  
    #14
24.11.06 18:31

Demag Cranes mit vorläufigen Zahlen am 27. November 2006

Düsseldorf, 12.11.06 - Die Demag Cranes AG wird ergänzend zu ihrem bisherigen Finanzkalender am 27. November 2006 vorläufige Geschäftszahlen auf Konzernebene für das Geschäftsjahr 2005/2006 vorlegen (Geschäftsjahresende 30.09.2006). Darüber hinaus wird der Geschäftsbericht bereits am 25. Januar 2007 veröffentlicht. An diesem Tag werden auch die Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf und die Analystenkonferenz in Frankfurt stattfinden. Ursprünglich war dies für den 30. Januar 2007 vorgesehen.

Gruß + Stöffen

 

17100 Postings, 5056 Tage Peddy78Ausland treibt Kranhersteller Demag

 
  
    #15
27.11.06 09:08
News - 27.11.06 09:01
Ausland treibt Kranhersteller Demag

Für den Börsenneuling Demag Cranes ist das abgelaufene Geschäftsjahr höchst erfolgreich verlaufen. Umsatz und Gewinn zogen kräftig an. Grund war ein überschnittliches Wachstums im Ausland und die Einführung neuer Produkte.



HB FRANKFURT. Der Konzernumsatz sei 2005/2006 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 12 Prozent auf 986,9 Mill. gestiegen und habe damit am oberen Ende der eigenen Zielvorgaben gelegen, teilte das Düsseldorfer Unternehmen am Montag mit. Das Nettoergebnis sprang von 0,5 auf 22,1 Mill. Euro, das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) kletterte um 24 Prozent auf 105,6 Mill. Euro.

Die gute Entwicklung dürfte sich nach Meinung des Vorstands in Zukunft fortsetzen: wegen Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungen und eines anhaltenden Wachstums vor allem im Ausland sei auch in den kommenden Jahren mit einer sehr positiven Entwicklung in allen drei Geschäftsbereichen zu rechnen, hieß es. Die Auftragsbücher seien voll, sagte Unternehmenschef Harald Joos. Im abgelaufenen Geschäftsjahr stieg der Auftragseingang um 14 Prozent auf 1,05 Mrd. Euro, während der Auftragsbestand um 22 Prozent auf 305,6 Mill. Euro anzog.

Demag sieht sich als führender Hersteller von Industrie- und Hafenkränen. Das Unternehmen produziert in 16 Ländern und ist in gut 60 Ländern vertreten. Die Aktie ist seit diesem Sommer im SDax notiert.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Demag Cranes AG Inhaber-Aktien o.N. 33,90 +0,44%
 

25 Postings, 4809 Tage lucky017Kursrackete

 
  
    #16
28.11.06 21:04
DEMAG CRANES AG wurde am Sonntag vom Bäcker als Kursrackete angepriessen.
Ich glaube auch gehört zu haben das er am Samstag in Make Money die Demag als neue Kursrakete ankündigt.
Is zwar nich schön wenn der Bäcker da mitmischt aber schaden kanns auch nix .
Siehe Klöckner und Bauer .  

17100 Postings, 5056 Tage Peddy78Demag Cranes buy, Kursziel auf 39 erhöht.

 
  
    #17
29.11.06 03:26
Analyst: HypoVereinsbank
Rating: buy  Kurs: n/A
KGV: 32.8  Kursziel: n/A
Update: reiterated  WKN: DCAG01  
Demag Cranes buy
28.11.2006 13:10:18
   
München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der HypoVereinsbank, Markus Remis, stuft die Aktie von Demag Cranes (ISIN DE000DCAG010/ WKN DCAG01) mit "buy" ein.
Mit einem adj. EBITDA von EUR 105,6 Mio. (+24% y-o-y) habe Demag sowohl die eigenen Ziele (EUR 100 Mio. bis 105 Mio.) als auch die Schätzung der Analysten (EUR 104 Mio.) leicht übertreffen können. Die Umsatzsteigerung von 12% auf EUR 987 Mio. (HVBe +10% auf EUR 967 Mio., Konsens EUR 985 Mio.) habe sich am oberen Ende des Zielkorridors bewegt. Die sich daraus ergebende Marge von 10,7% habe genau der Schätzung der Analysten entsprochen. Das adj. bzw. das berichtete EBIT sei mit EUR 84,5 Mio. (+32%, Marge 8,6%) bzw. EUR 54,1 Mio. (+50%, Marge 5,5%) angegeben worden. Damit habe das Unternehmen die Schätzungen der HypoVereinsbank-Analysten um 2% bzw. 6% übertroffen. Der Konsens für das berichtete EBIT habe sich bei EUR 50,7 Mio. bewegt.

Die großen Überraschungen würden nach Ansicht der Analysten das klar über den Erwartungen liegende Nettoergebnis und die massive Reduzierung der Nettoverschuldung darstellen. Das Nettoergebnis von EUR 22,1 Mio. (HVBe 17,5 Mio., Konsens EUR 19 Mio.) sei neben dem besseren Finanzergebnis (unerwartet geringen Verschuldung) insbesondere von einer äußert niedrigen Steuerquote von rund 32% begünstigt worden.

Die Analysten würden ihre operativen Schätzungen für FY 06/07e und FY 07/08e unverändert belassen. Auf Grund von positiveren Annahmen in Bezug auf Verschuldung, CF&NWC und Steuerquote würden sie ihre EPS-Prognosen für FY 06/07e und FY 07/08e auf EUR 2,48 und EUR 3,38 von EUR 2,30 und EUR 2,95 erhöhen.

Die Analysten der HypoVereinsbank bewerten die Demag Cranes-Aktie nach wie vor mit "buy". Das Kursziel erhöhe man von EUR 36 auf EUR 39. (28.11.2006/ac/a/nw)Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat.

Analyse-Datum: 28.11.2006
 

 

8485 Postings, 4596 Tage StöffenDemag Cranes - Profiteur der Globalisierung

 
  
    #18
1
04.12.06 20:35

Analysten zählen Demag Cranes zu den Globalisierungsgewinnern

Der Kranausrüster profitiert von wachsenden Warenströmen. In den vergangenen Monaten zählten die Papiere zu den besten Performern am deutschen Aktienmarkt.

Bonn - Die Globalisierung ist für viele ein Reizwort. Aber nicht für die Aktionäre von Demag Cranes. Dessen Geschäftsbereiche Industriekrane (Umsatzanteil 47 Prozent), Hafentechnologie (26 Prozent) und Services (27 Prozent) wachsen mit der Weltwirtschaft und den dadurch forcierten Warenströmen. "Demag Cranes profitiert besonders von dem damit verbundenen stark wachsenden Containerumschlag", stellt Bernd Rosentreter, Analyst bei Independent Research, fest. Dessen weltweit betriebenes Servicegeschäft weise obendrein auch noch hohe Margen aus, lobt der Experte.

Kein Wunder also, dass der Globalisierungsgewinner in den vergangenen Monaten zu den besten Performern am deutschen Aktienmarkt zählte und seinen Kurswert seit dem Börsenstart im Juni (Emissionspreis: 22 Euro) deutlich anheben konnte.

Viele Analysten glauben an die Container-Rallye. "Die Erfolgsstory wird sich fortsetzen", erklärt etwa Achim Henke von der WestLB, der weiterhin "Kaufen" empfiehlt. Der Branchenkenner verweist auf die kürzlich vorgelegten guten Zahlen des restrukturierten Unternehmens. Er rechne mit einem anhaltend positiven Newsflow, der weitere Kursgewinne untermauerten sollte. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Analyst 96 Cent Gewinn pro Aktie (Vorjahr: zwei Cent). Im kommenden Jahr solle diese Messgröße auf 2,17 Euro anziehen. Für 2008 stellt der Analyst 2,89 Euro in Aussicht. Auf dieser Basis errechne sich ein moderates Kurs/Gewinn-Verhältnis von etwa zwölf. Henkes Kursziel liegt bei 39 Euro.

Das gleiche Ziel setzt auch Markus Remis von der HBV, der auf die starke Reduzierung der Finanzverbindlichkeiten des Konzerns hinweist. Demag Cranes sei eine der interessantesten Aktienstorys in diesem Bereich, heißt es dort.

Für einige Analysten ging die Rallye inzwischen aber doch zu weit. Peter Metzger von M.M. Warburg etwa empfiehlt nur noch "Halten". "Wir sehen aktuell aus Bewertungsgründen kein ausreichendes Kurspotential, um eine Kaufempfehlung zu untermauern", begründet Metzger sein Urteil. Independent-Analyst Rosentreter empfiehlt sogar "Reduzieren". Nach dem steilen Kursanstieg sei der Titel im Vergleich zu den Papieren der Wettbewerber "leicht überbewertet".

mai

Artikel erschienen am 02.12.2006

Gruß + Stöffen

 

17100 Postings, 5056 Tage Peddy78KKR und Siemens steigen bei Demag Cranes aus

 
  
    #19
08.12.06 10:56
Dann kann es demnächst ja wieder aufwärts gehen.
Spätestens um 32 € sollten wir hier hervorragende Einstiegskurse vorfinden,
und diese unsicherheit ist ja nun auch aus dem Markt,
so das wir meiner Meinung nach demnächst die nächsten Kursziele in Angriff nehmen sollten.

News - 08.12.06 10:30
KKR und Siemens steigen bei Demag Cranes aus

Ein halbes Jahr nach dem Börsengang von Demag Cranes steigen die Altaktionäre Siemens und Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) ganz bei dem Kranhersteller aus. Dadurch steigt der Streubesitz an dem Unternehmen von 58 auf 90 Prozent.



HB DÜSSELDORF. KKR und Siemens teilten am Freitag mit, sich von 7,036 Millionen Aktien zu trennen. Das Paket entspreche 33,2 Prozent der Demag-Anteile. Händlern zufolge werden die Aktien zu 33,00 bis 33,50 Euro angeboten. Organisiert wird der Verkauf von Goldman Sachs und Lehman Brothers.

Die im Kleinwerteindex S-Dax notierte Aktie des Düsseldorfer Unternehmens gab daraufhin knapp vier Prozent auf 33,49 Euro nach. Zu diesem Kurs wäre das Paket rund 235 Millionen Euro wert. Die Aktie hatte in den vergangenen Monaten deutlich zugelegt, nachdem sie zu 22 Euro ausgegeben worden war.

KKR und Siemens hatten sich beim Börsengang bereits von einem Großteil ihrer Demag-Aktien getrennt. Vorher hatte KKR 81 Prozent und Siemens 19 Prozent der Anteile gehalten. In diesem Verhältnis stehen auch ihre Anteile an der Zweckgesellschaft, in der die nun zum Verkauf stehenden Aktien liegen.

"Unser Ziel ist es, mittelfristig in den M-Dax aufzusteigen", sagte der Demag-Cranes-Sprecher. An der Strategie werde sich nichts ändern. Dem Sprecher zufolge hält seit Ende November die in London ansässige Fondsgesellschaft GLG Partners 5,28 Prozent an Demag Cranes.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Demag Cranes AG Inhaber-Aktien o.N. 33,37 -4,14% XETRA
 

17100 Postings, 5056 Tage Peddy7835,50 €,das ging ja schneller als gedacht.

 
  
    #20
09.12.06 00:39
       ariva.de
       

17100 Postings, 5056 Tage Peddy78Kursziel fast erreicht, das ging schnell.

 
  
    #21
14.12.06 21:43
Frankfurter Tagesdienst - Demag Cranes kaufen  

17:07 08.12.06  

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" empfehlen die Aktie von Demag Cranes (ISIN DE000DCAG010/ WKN DCAG01) nach wie vor zu kaufen.

Der Demag Cranes-Titel sei ein Star im SDAX. Die Aktie des Herstellers von Kränen und Hafentechnologie sei gerade mal im Juni 2006 an die Börse gekommen. Seitdem sei der Kurs um rund 62% gestiegen. Ende November habe der Konzern hervorragende Ergebnisse bekannt gegeben. Daraufhin seien mehrere Hochstufungen seitens der Analysten gefolgt. So habe die HypoVereinsbank das Kursziel von 36 EUR auf 39 EUR angehoben. Chevreux sehe nach 36 EUR nun Potenzial bis 38 EUR. Gestern habe das Wertpapier mit 35,95 EUR ein Plus von 1,4% über dem Vortagesschlussniveau verbucht. Solange die Aktie laufe, müsse man natürlich dabeibleiben.

Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" hätten insgesamt dreimal empfohlen, in die Demag Cranes-Aktie einzusteigen. Trotz der Kursrally sei das Wertpapier weiter nicht zu teuer. Per Gewinnschätzung 2007 liege das KGV bei knapp 14. Für das Geschäftsjahr 2007/08 belaufe sich das KGV lediglich auf 11. Natürlich sei Demag Cranes in einem zyklischen Geschäft tätig, was einen Bewertungsabschlag rechtfertige. Dieser Abschlag scheine den Experten jedoch immer noch zu hoch zu sein.

Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" bleiben bei ihrer Kaufempfehlung für die Aktie von Demag Cranes. Allerdings solle man vorsichtshalber auch das Absicherungslimit 31,25 EUR nachziehen. (08.12.2006/ac/a/nw)


 

8485 Postings, 4596 Tage StöffenWestLB empfiehlt Gewinnmitnahmen

 
  
    #22
18.12.06 22:11
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der WestLB stufen die Aktie von Demag Cranes (ISIN DE000DCAG010/ WKN DCAG01) unverändert mit "buy" ein und bestätigen das Kursziel von 39 EUR.

Man habe den Titel von der Mid & Small Cap-Liste gestrichen. Ausgehend vom Schlusskurs am Freitag verbleibe lediglich noch ein Aufwärtspotenzial von 5%.

Die Story von Demag Cranes überzeuge nach wie vor ganz klar. Positiven Einfluss würden die hohen maritimen Investitionen, eine gute Kostenkontrolle sowie die hohe Innovationskraft nehmen.

Auf Grund einer sehr starken Outperformance gegenüber dem MDAX seit dem Börsendebüt dürfte der Aktienkurs reif sein für Gewinnmitnahmen.

Vor diesem Hintergrund versehen die Analysten der WestLB die Aktie von Demag Cranes weiterhin mit einem "buy"-Rating. (18.12.2006/ac/a/nw)  

239 Postings, 4574 Tage dominos66Einstufung: Bestätigt "Buy"

 
  
    #23
1
17.01.07 11:46
16.01.2007 - 10:00 Uhr
WestLB hebt Ziel Demag Cranes auf 49 (39) EUR - "Buy"

   
Einstufung: Bestätigt "Buy"
Kursziel:   Erhöht auf 49 (39) EUR


Die WestLB rechnet mit einem positiven Ausblick von Demag Cranes für das
Jahr 2008 auf dem Analysten-Treffen in der kommenden Woche. Die Analysten
erhöhen ihre Umsatzprognose für 2008 auf 1,51 Mrd von zuvor 1,13 Mrd EUR. Die
Marge dürfte sich im gleichen Zeitraum auf 10% von 9,8% verbessern. Die
Anhebung des Kursziels begründen die Analysten mit der Berücksichtigung der
neuen Prognosen für 2008 in ihrem Bewertungsmodell.
DJG/ros/pes
-0-

 

239 Postings, 4574 Tage dominos6650€

 
  
    #24
1
17.01.07 11:48
Ich denke hier sehen wir noch die kurse über 50€ in den nächsten wochen  

854 Postings, 6434 Tage geheimtipperDemag Cranes mit Gewinnsprung im ...

 
  
    #25
2
25.01.07 07:50
Demag Cranes AG / Demag Cranes mit Gewinnsprung im ...
25.01.07 / 07:33

Demag Cranes mit Gewinnsprung im abgelaufenen Geschäftsjahr • Umsatz- und Ergebnisziele voll erreicht • Deutliche Verbesserung der Profitabilität • Alle Segmente mit Wachstum • Erhebliche Senkung der Nettofinanzverbindlichkeiten • Dividendenvorschlag: 1,00 Euro je Aktie • Ausblick 2006/2007: Konzernumsatz plus 7-10 Prozent, bereinigtes EBITDA plus 20-25 Prozent, bereinigtes EBIT plus 24-29 Prozent



--------------------------------------------------



Düsseldorf (euro adhoc) - Im Geschäftsjahr 2005/2006 setzte die Demag Cranes AG ihr Wachstum fort und hat ihre selbst gesetzten Ziele voll erfüllt. Die Hauptgründe für diese positive Entwicklung waren neben einem guten wirtschaftlichen Umfeld die konsequente Ausrichtung des Konzerns auf die Anforderungen der Märkte mit neuen Produkten, die Optimierung der Prozesse sowie die Wirksamkeit von Kostensenkungsmaßnahmen. Der Vorstandsvorsitzende der Demag Cranes AG, Harald J. Joos, fasst zusammen: '2006 war ein Meilenstein für den Demag Cranes-Konzern. Mit den äußerst zufrieden stellenden Geschäftszahlen, dem gelungenen Börsengang und den erfolgreichen Produktneueinführungen haben wir unsere Wettbewerbspositionen weiter ausgebaut und sind bestens für die Zukunft gerüstet.'

Auftragseingang und Umsatz mit deutlichem Wachstum Der Auftragseingang des Konzerns stieg gegenüber dem Vorjahr um 14,4 Prozent auf 1.054,0 Mio. Euro. Der Auftragsbestand erhöhte sich zum 30. September 2006 gegenüber dem Vorjahresstichtag um 22,4 Prozent auf 305,6 Mio. Euro. Aufgrund der anhaltend guten Nachfrage nach Produkten und Serviceleistungen stieg der Konzernumsatz um 11,9 Prozent auf 986,9 Mio. Euro. Damit konnte die Marktposition des Demag Cranes-Konzern weiter gestärkt werden. Durch erfolgreiche Positionierung in den Wachstumsregionen und die intensive Bearbeitung traditioneller Märkte erzielte der Konzern Umsatzzuwächse in allen relevanten Märkten. Der Anteil der industriellen Wachstumsmärkte am Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2005/2006 unverändert 28 Prozent. Die darin enthaltenen BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) realisierten ein Umsatzanstieg von 22 Prozent.

Starke Verbesserung bei Ergebniszahlen und Profitabilität Der Konzern erwirtschaftete ein bereinigtes Jahresergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 105,6 Mio. Euro, was einer Steigerung von 24,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis entspricht. Die EBITDA-Marge verbesserte sich um 1,1 Prozentpunkte auf 10,7 Prozent. Ursächlich hierfür waren unter anderem die Wirksamkeit Ergebnis verbessernder Maßnahmen wie der Prozessoptimierung und Standardisierung der Produkte, aber auch die Modularisierung von Baugruppen und Optimierungen in Einkauf und Fertigung. Das bereinigte Jahresergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 32,0 Prozent auf 84,5 Mio. Euro. Die EBIT-Marge verbesserte sich dadurch um 1,3 Prozentpunkte auf 8,6 Prozent.

Das Vorsteuerergebnis stieg deutlich auf 32,5 Mio. Euro (Vorjahr: 2,5 Mio. Euro), ist allerdings noch immer durch Sondereffekte belastet, die unter anderem im Zusammenhang mit dem Börsengang stehen. Der Jahresüberschuss nach Steuern erhöhte sich entsprechend stark auf 22,1 Mio. Euro (Vorjahr: 0,5 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie errechnet sich mit 1,04 Euro.

Segment Industriekrane: Starker Profitabilitätsanstieg Das Segment Industriekrane profitierte erwartungsgemäß von dem guten gesamtwirtschaftlichen Klima und baute seine starke Marktstellung weiter aus. Der Auftragseingang stieg gegenüber dem Vorjahr um 8,8 Prozent auf 478,2 Mio. Euro. Der Auftragsbestand erhöhte sich im Stichtagsvergleich um 15,3 Prozent auf 164,0 Mio. Euro. Der Umsatz wuchs um 9,5 Prozent auf 449,0 Mio. Euro. Diese positive Entwicklung ist auf die gestiegene Nachfrage in den Produktbereichen Standardkrane, Prozesskrane, 'Krankbaukästen' (KBK) und Antriebe zurückzuführen. Unterstützend wirkte das sich stabilisierende Preisniveau. In den USA, Italien, Brasilien und Südafrika konnte der Umsatz kräftig gesteigert werden. Das bereinigte EBIT im Segment Industriekrane stieg außerordentlich um 730,8 Prozent auf 10,8 Mio. Euro. Die EBIT-Marge erhöhte sich um das Achtfache auf 2,4 Prozent nach 0,3 Prozent im Vorjahr. Damit wird der Erfolg der Restrukturierungen sowie der diversen Optimierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen belegt.

Segment Hafentechnologie: Rekordumsatz und deutlicher Ergebnisanstieg Das Segment Hafentechnologie verzeichnete eine durchweg positive Auftragslage. Der Auftragseingang legte im Berichtsjahr um 23,7 Prozent auf 300,5 Mio. Euro zu. Der Auftragsbestand lag bei 104,0 Mio. Euro und damit um 37,6 Prozent über dem Vorjahresstichtag. Der Umsatz stieg um 13,7 Prozent auf ein Rekordniveau von 269,6 Mio. Euro und bestätigt damit den Erfolg unserer Markt- und Produktstrategie. Hinzu kamen steigende Frachtvolumina, die den Absatz förderten. Davon profitierten im Berichtszeitraum vor allem Spanien, die Niederlande und die Regionen Nord- und Südamerika. Das bereinigte EBIT stieg um 20,1 Prozent auf 24,5 Mio. Euro überproportional zum Umsatz, was zu einem Anstieg der EBIT-Marge um 0,5 Prozentpunkte auf 9,1 Prozent führte.

Segment Services: Weiteres Wachstum durch Outsourcing Das Segment Services profitierte von dem Ausbau des weltweiten Netzwerks und den positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Vor diesem Hintergrund stieg der Auftragseingang im Geschäftsjahr 2005/2006 um 15,2 Prozent auf 275,3 Mio. Euro. Der Auftragsbestand belief sich auf 37,5 Mio. Euro, das bedeutete einen Zuwachs um 17,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Der Umsatz nahm um 14,4 Prozent auf 268,3 Mio. Euro zu. Einer der Wachstumstreiber war der Trend zur Fremdvergabe von Instandhaltungs- und Modernisierungsleistungen, durch den Kunden für zusätzliche Wartungsverträge gewonnen werden konnten. Regional konnte der Umsatz besonders in den USA und Deutschland gesteigert werden. Das bereinigte EBIT legte um 16,5 Prozent auf 49,3 Mio. Euro zu. Die Profitabilität konnte auch in diesem Segment weiter gesteigert werden. Mit 18,4 Prozent lag die EBIT-Marge um 0,4 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

Nettofinanzverbindlichkeiten deutlich gesenkt Aufgrund des positiven Cashflows vor Finanzierung konnten die Nettofinanzverbindlichkeiten um 25,2 Prozent auf 133,3 Mio. Euro gesenkt werden. Bei gleichzeitigem Anstieg des Eigenkapitals um 17,6 Prozent auf 188,9 Mio. Euro verbesserte sich das Gearing (Nettofinanzverbindlichkeiten im Verhältnis zum Eigenkapital) um 40,4 Prozentpunkte auf 70,6 Prozent.

Dividendenzahlung von 1,00 Euro geplant Der Vorstand der Demag Cranes AG möchte die Aktionäre angemessen am Geschäftserfolg der Demag Cranes AG beteiligen. Im Rahmen des Börsengangs wurde entsprechend angekündigt, für das Geschäftsjahr 2005/2006 zwischen 50 und 60 Prozent des bereinigten Jahresüberschusses als Dividende auszuzahlen. Vor diesem Hintergrund werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 1,00 Euro je Aktie vorschlagen, was einer Dividendenrendite von 4,5 Prozent auf den Verkaufspreis beim Börsengang entspricht. In den kommenden Jahren wird eine Ausschüttungsquote von 35 bis 45 Prozent des bereinigten Jahresüberschusses angestrebt.

Mitarbeiteranzahl leicht gestiegen Der Konzern beschäftigte zum 30. September 2006 insgesamt 5.680 Mitarbeiter (ohne Leiharbeitnehmer, Auszubildende und Praktikanten). Dies ist im Verhältnis zum gleichen Stichtag 2005 eine Steigerung von 2,9 Prozent. Deutlich gestiegen ist die Zahl der Mitarbeiter im Segment Hafentechnologie. Vor dem Hintergrund der stark gestiegenen Produktionszahlen haben wir hier insbesondere in den Bereichen Produktion, Kundendienst/Service sowie Lagerwirtschaft spezialisierte Mitarbeiter eingestellt.

Ausblick: Weitere Umsatz- und Ergebnissteigerungen erwartet Für den Verlauf des Geschäftsjahres 2006/2007 erwartet der Vorstand der Demag Cranes AG ein stabiles konjunkturelles Umfeld mit starken Wachstumstrends in einigen Teilmärkten. Aus heutiger Sicht ist von einer insgesamt positiven Entwicklung der Nachfrage in den drei Segmenten Industriekrane, Hafentechnologie und Services auszugehen, insbesondere durch Impulse aus den eingeleiteten Markt- und Produktoffensiven. Zuversichtlich stimmen dabei die aktuell hohen Auftragseingänge bei den neu entwickelten Produkten in den Bereichen Industriekrane und Hafentechnologie einschließlich der neuen voll automatisierten Anwendungen. Für den Geschäftsbereich Services geht der Vorstand der Demag Cranes AG von einem anhaltende Trend zum Outsourcing seitens der Kunden aus, der zu einer deutlich höheren Abdeckung der eigenen installierten Basis mit Wartungs- und Modernisierungsverträgen führen soll. Aktuell verfügt Demag Cranes mit mehr als 650.000 im Einsatz befindlichen elektrischen Kranen und Hebezeugen der Marke 'Demag' über die weltweit größte Basis. Mittelfristige Zielsetzung ist ein Service-Anteil von 50 Prozent nach rund 40 Prozent im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand der Demag Cranes AG im Geschäftsjahr 2006/2007 ein Konzernumsatzwachstum in einem Korridor von 7,0 bis 10,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Beim operativen Ergebnis prognostiziert Demag Cranes auf Basis der Strategie des nachhaltigen profitablen Wachstums weitere deutliche Steigerungen. Das bereinigte EBITDA soll auf Konzernebene um 20,0 bis 25,0 Prozent, das bereinigte EBIT zwischen 24,0 und 29,0 Prozent wachsen. Insbesondere im Segment Industriekrane wird von einer deutlichen Steigerung der Profitabilität ausgegangen. Vorstandschef Joos betont: 'Nach der erfolgreichen Ausrichtung des Konzerns auf nachhaltiges und profitables Wachstum sind wir optimal aufgestellt unsere führenden Marktpositionen weiter auszubauen und Mehrwert für unsere Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter zu schaffen.'

Demag Cranes. We Can Handle It.

--------------------------------------------------



ots Originaltext: Demag Cranes AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis: Nikolai Juchem Leiter Konzernkommunikation und Marketing Telefon: +49(0211) 7102 1019 Email: nikolai.juchem@demagcranes-ag.com  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG