Daytrader,Zocker & Co.


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 30.11.01 21:31
Eröffnet am: 20.10.00 19:44 von: Geldgeier Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 30.11.01 21:31 von: Gruenspan Leser gesamt: 1.152
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:


 

195 Postings, 7346 Tage GeldgeierDaytrader,Zocker & Co.

 
  
    #1
20.10.00 19:44
Am Neuen Markt und insbesondere im ARIVA-Board scheint es nur noch extrem
kurzfristig orientierte "Anleger" zu geben.Kaum sinkt der NASDAQ-Future
oder der NASDAQ 100-Index,so werden die Positionen wieder glatt gestellt.
Ich hoffe nur,daß bald wieder seriöse Anleger in den Markt kommen und
vor allem das die Daytrader aus dem Markt verschwinden.

Gruß an alle.  

1737 Postings, 7515 Tage Hans DampfDie Daytrader werden hier nie verschwinden und

 
  
    #2
20.10.00 19:53
das ist auch ok. Wer liest und postet wohl täglich auf einem Börsenboard?
Wenn ich mir Aktien ins Langzeitdepot legen will, informiere ich mich
e i n m a l gründlich und gucke dann nach nem Jahr wieder nach. Wenn ich allerdings kurz- bis mittelfristige Kursbewegungen zu meinem Gunsten nutzen will, informiere ich mich regelmäßig, bemühe die technische Analyse und hole Meinungen anderer Gesinnungs(z.Z. mehr Leidens-)genossen ein. Was ist daran verwerflich?

Wenn hier nur Langfristinvestoren wären, könntest Du die täglichen Postings in 5 Minuten durchlesen. Außerdem fahren hier die meiste zweigleisig und haben zwei klar aufgeteilte Depots und Strategien. Du brauchst Dir nur die Postings von MaeMo oder CHF anzuschauen.

Gruß Dampf  

1956 Postings, 7385 Tage BigBrokerKurzsichtigkeit... !!!

 
  
    #3
20.10.00 19:57
Ich weiß ja nicht, ob Du tatsächlich so kurzsichtig bist oder ob´s nur der ( verständliche ) Frust über evtl. Verluste ist, der Di zu einem Satz wie diesem hinreisst : "...Ich hoffe nur,daß bald wieder seriöse Anleger in den Markt kommen und vor allem das die Daytrader aus dem Markt verschwinden."

Aber ich will mal - zu Deinen Gunsten - annehmen, daß es nur der Frust ist !?

Denn das Du Dir tatsächlich wünscht, daß die Daytrader - die zu MINDESTENS 50 % dafür verantwortlich sind, daß überhaut vernünftige Kurs im Tagesverlauf zustande kommt - "aus dem Markt verschwinden", kann ja nun nicht wirklich Dein Bestreben sein. Oder möchtest Du NUR und AUSSCHLIE?LICH marktenge Werte, mit einer hohen Volatilität ?

Und... Daytrader als "unseriös" hinzustellen ist ... sorry... lächerlich !

Jeder verdient sein Geld auf seine Weise.

BB *der ein bischen angenervt ist, von diesen frustrierten Börsianern, die
   immer anderen die Schuld geben dafür, daß ihre Invests nicht gut laufen*  

201 Postings, 7410 Tage MergerIch behaupte mal

 
  
    #4
20.10.00 22:09
...die kurzzeitig investierten sorgen vor allem dafür, das der Markt nicht total abschmiert, da meines erachtens gerade die daytrader dann reingehen, wenn die langfristigen  die aktien wegschmeissen (wg. schlechter ergebnisse usw.) und den kurs sogar noch stützen...

sag ich mal so, gruss m.  

1594 Postings, 7531 Tage mothy@hans dampf u. BigBroker

 
  
    #5
20.10.00 22:46
kann eure Meinung nur voll u. ganz teilen

mothy  

311 Postings, 7487 Tage jokerkann meinen Vorschreibern nur zustimmen.

 
  
    #6
20.10.00 22:55
Die Börse währe ohne Daytrader hin! Die Liquidität der Börse ist nur durch die Daytrader garantiert. Welcher "Trottel" würde sich sonst in Werte die angeblich schon bankrott sind reinwagen (Gigabell). Bin übrigens auch so ein "Trottel". Ausserdem könntest du als Langfristanleger deine Aktien auch nicht los werden ohne Daytrader. Falls jemand eine gössere Menge Aktien verkaufen will müsste er dann lange auf einige Käufer warten bis er alles los ist.
Falls du wirklich Langfistanleger bist verstehe ich eh nicht warum du überhaupt noch auf die Kurse schaust in solchen Zeiten. Dass macht doch unnötig Frust. Falls du den Verlauf der Kurse verfolgen willst, dann schau jeden Freitag auf die Schlusskurse deiner Aktien, zeichne sie in Excel oder sonstwo auf und male dir einen persönlichen Chart, aufgrund der Freitagschlusskurse auf.
Noch besser: vergiss die Kurse für einige Wochen, Monate. Aber dass kannst du anscheinend nicht. Ich auch nicht. Deshalb verkaufe und kaufe ich eben öfters. Dass ist interessanter. Solltest auch mal probieren.

FAZIT: Falls du Langfristinvestor bist sollten dir die Daytrader am A.... vorbeigehen, da sich der Kurs in die Richtung hinbeweget, in die er aufgrund der Performance hingehört. Mit oder ohne Daytrader.

"Trottel",
joker


 

10680 Postings, 7676 Tage estrichSagt mal leute... BB & Co

 
  
    #7
20.10.00 23:05
Seid ihr alle nur am traden oder seid ihr auch langfristig invetsiert?
Also in meinem Depot befindet sich inzwischen die Mehrheit an langfristigen Anlagen. Ich zocke nur mit 30-40%.
Ich habe sogar jetzt meinen ersten Fond.
Im übrigen muß ich mich meinen Vorrednern anschließen, ohne Zocker keine Umsätze und Markt tot! Und "Geldgeier" hört sich auch nicht besonders seriös an.  

558 Postings, 7568 Tage ramazottiVor allem durch die daytrader ist es für mich hier

 
  
    #8
20.10.00 23:05
interessant - weil ich selbst nicht die Möglichkeiten des Daytrading habe - sowohl das finanzielle Polster als auch die nötige Zeit (muß halt noch ein bisschen arbeiten nebenher.... )

Ich verfolge am nachmittag sehr oft gespannt die daytrade-Threads, vor allem von BB. Nun bin ich ein sehr vorsichtiger Mensch und bin mir nicht 100%ig sicher, ob das alles reale trades sind - doch wie auch immer: es ist faszinierend, hier quasi frei Haus das Wohl und Wehe des Daytradings serviert zu bekommen. Die deals mit gigabell sind für viele eher Zockerei - für mich sind es hochgradig clevere Methoden, die Psyche des Marktes auszunutzen und damit gutes Geld zu verdienen. Ob das mit einer "toten" Aktie gemacht wird oder einer neuen heißen story - ist egal.

Es kann schon sein, daß geldgeier frustriert ist - aber es muß es nicht. Liegt aber nahe - denn man hat schon manchmal den Eindruck, daß die daytrader recht schnell einen Wert herunterziehen - nur weil sie halt ihre Gewinne sichern. Es werden so Kursausschläge erzeugt, die für so manchen nachteilíg wirken können - wobei, geldgeier, eines ist wohl klar: Du weißt um die Existenz und die Methodik der Daytrader, Du kennst also diese Komponente des Börsengeschehens - also beachte sie bei Deinen Trades und nutze sie für Dich! Das geht - man kann nur gewinnen, wenn man wirklich alle Einflußfaktoren kennt und beachtet.

Also - weiter so, BB & Co., es ist sehr erfrischend und lehrreich, was Ihr rüberbringt - und sollte ich es mal geschafft haben, auch daytraden zu können (dazu sollte ich erst mal in die Lage kommen, nicht mehr arbeiten zu "müssen"), und sollte ich dann auch noch im Durchschnitt erfolgreich damit sein, werde ich dies hier ebenfalls dokumentieren.

Gruß

ramazotti  

176 Postings, 7521 Tage LOLFREUIhr habt die Pusher vergessen , solche wie "DROGO"

 
  
    #9
2
21.10.00 08:21
die erst alles hochpushen und dann aussteigen. Diese kriminellen Elemente sind die schlimmsten von allen. Solche Leute gehören hinter Schloß und Riegel!!!!

               besonders dieser DROGO  

9439 Postings, 6993 Tage Zick-Zockja wer ist DROGO eigentlich heute? o.T.

 
  
    #10
30.11.01 21:27

10721 Postings, 7528 Tage GruenspanJa wer, daß ist die Frage! o.T.

 
  
    #11
30.11.01 21:31

   Antwort einfügen - nach oben