Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax Trading: Sentiment, Trend und Chancen Analyse


Seite 1 von 12
Neuester Beitrag: 19.01.20 07:39
Eröffnet am: 27.09.19 13:58 von: FS Trading Anzahl Beiträge: 281
Neuester Beitrag: 19.01.20 07:39 von: Spekulatius1. Leser gesamt: 23.651
Forum: Börse   Leser heute: 78
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  

320 Postings, 114 Tage FS TradingDax Trading: Sentiment, Trend und Chancen Analyse

 
  
    #1
3
27.09.19 13:58
Einen wunderschönen guten Tag in die ariva Runde :-)
Einige kennen mich vielleicht noch von meinem alten FS-Account. Nach kurzer ariva Pause melde ich mich nun zurück und möchte hier in unregelmäßigen Abständen, also nach Lust und Laune ein paar Beiträge zum Dax schreiben. Ich hoffe auf einen freundlichen und regen Austausch sowie maximale Erfolge im Dax Trading für alle Beteiligten.


 
255 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  

320 Postings, 114 Tage FS TradingMicrosoft

 
  
    #257
1
03.01.20 20:28
Northman trader schreibt über das "corrective risk" in Apple und Microsoft. Also das Risiko für ein Rücklauf bis zu einem ihrer Moving averages. Das bedeutet nicht das es nicht weiter steigen kann, sondern nur das es ein sehr hohes Konsolidierungsrisiko gibt. Das Risiko sieht er bei 25% für beide Werte. Mit anderen Worten, die EMAs kommen dem schnellen Anstieg nicht hinterher, eine Korrektur längst überfällig.

Außerdem: Die 2 machen zusammen 26% des Nasdaq aus, der market cap von apple sowie von Microsoft entspricht jeweils ungefähr dem market cap des Dax.
Das letzte mal das einzelne Aktien so eine Gewichtung erreichten schrieben wir das Jahr 2000, dann kam der crash und die Normalisierung der Märkte.

Also wie nun das ganze Shorten, steigt es doch fantastisch an? Als pair trade: Eine Position short in Mircosoft und eine gleichgroße Position long auf den Nasdaq. Dann für längere Zeit Beide Positionen laufen lassen. Wäre man Mitte 2019 so eingestiegen hätte man kaum Verlust, dafür aber eine enorme Gewinnchance bei einer 25% Korrektur. Ich werde es beobachten und als möglichen Trade für 2020 bereit halten.

Anbei 5 Jahres Chart Vergleich, prozentuale Entwicklung, sowie ein relativer Chart, also Microsoft geteilt durch Nasdaq. Zum Verständnis, aktueller Wert: 159/8800=0.018
Link zum northman trader artikel "corrective risk"
Risk | NorthmanTrader
2020 is off to the same start as 2019 ended: Trade optimism, liquidity injections and rising markets. I'll offer a more in depth analysis in the days to come, but wanted to highlight corrective risk (what's that?) in some charts, specifically in the yearly charts. Now that a new year has be ...
https://northmantrader.com/2020/01/02/risk-4/
 
Angehängte Grafik:
microsoft.png (verkleinert auf 77%) vergrößern
microsoft.png

6175 Postings, 2445 Tage Spekulatius1982Das ist eine Preisimbalance

 
  
    #258
03.01.20 22:19
Und wer lang an der Börse ist weiß was Preise dann machen.  

413 Postings, 2433 Tage zocker2109Moin Moin

 
  
    #259
03.01.20 22:39
Wie sieht ihr derzeitig die Lage mit Herrn Trump gehen wir am mo unter 13000 Punkte ????  

Optionen

15606 Postings, 4767 Tage KellermeisterIch warte nur bis die Chinesen ihre eigenen...

 
  
    #260
03.01.20 22:42


Hard- & Softwarekomponenten haben und die Amis rausschmeißen...


Hab noch kein Smartphone...


wenn, dann würde ich mir eins von Nokia holen...


egal was drin ist, aber für`n Kopf besser...
-----------
+++ Quod licet Iovi, non licet bovi +++

15606 Postings, 4767 Tage KellermeisterDie Letzten werden gebissen...

 
  
    #261
03.01.20 23:04
Die ganzen Kundengelder landen im AMI-Markt...

vielleicht die hier nicht, aber es werden auch verbriefte Autokredite gekauft...

also, die drehen so richtig durch...

was haben die eigentlich nur mit dem AMI...

grotten schlechtes Gerät in allen Punkten... !
.................................................................­.........................................................

Mohamed El-Erian, Chief Economic Adviser von Allianz: Der Markt wird die anfänglichen Bewegungen bei Aktien, Anleihen und Öl heute wohl wieder korrigieren. Eine Eskalation der Situation ist weder im Interesse des Irans noch im Interesse der USA. Anleger sollten sich nicht gegen die Rally bei US-Aktien stellen.

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert 15:12
-----------
+++ Quod licet Iovi, non licet bovi +++

320 Postings, 114 Tage FS TradingKellermeister

 
  
    #262
05.01.20 23:37
Kaum zu glauben, ich habe ja auch kein smartphone! Das ist schon echt selten geworden das man mal jemand trifft der keins hat. Der gesellschaftliche Druck ist enorm... Freunde, Familie. Das man keins hat führt zu den wildesten Spekulationen, Hilfeangeboten, Reaktionen im Allgemeinen.

Zum Ami Markt: Kein Ende in Sicht solang die Notenbanken weiter reinbuttern. Ist ja schon jetzt so das die echte wirtschaftliche Entwicklung keinen Einfluss auf die Börse hat. US market cap / US BIP = 150%. Verhältnisse wie 1999. Im Moment werden alle Probleme mit Gelddrucken gelöst, das wird dem Patienten aber nicth auf die Sprünge helfen, sondern die Symptome nur verschlimmern.

Die Letzten werden wir nicht sein, dafür schauen wir ja jeden Tag nach den Kursen. Darum stört es mich auch nicht dass es weiter steigt, ich kann daran ja eh nix ändern. Die Politik sollte sich mal lieber Gedanken machen... ob es Wege aus dieser Situation gibt, ohne heftigen Crash. Am Ende sind dann wieder die bösen Spekulanten für den Crash Schuld. Vorsichtshalber geht man schon jetzt den bösen Privatanlegern an den Kragen. Ab 2021 ist das Traden vorbei für Trader die mehr als 10.000 Euro Verlust verrechnen müssen. Aktienabsicherung per hedge quasi nicht mehr sinnvoll... viele Strategien sind dann nicht mehr wirtschaftlich. Link angefügt.

 
Angehängte Grafik:
type_area_period_max_lang_en.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
type_area_period_max_lang_en.png

320 Postings, 114 Tage FS TradingGuten Abend

 
  
    #263
06.01.20 20:14
Long von 13131 bei 139 eben gerade beendet. Flat!
Das schwankt mir zu heftig, die Volatilität ist enorm.

Mein System ist allerdings weiter Long:
Sentiment Peak im Rücken, Long! (@Spekulatius, zick zack doch nun langsam beendet, meinst du nicht???)
Trendwechsel erst bei Tagesschlusskurs unter 13030: weiter Long
FS Indikator: Long, aber mit Vorsicht.

3xLong, und doch will ich vorsichtig agieren. Hauptsächlich weil man bei einer Tagesrange von 200-300 Punkten schnell völlig daneben liegen kann. 300 P tiefer morgen, und schon sieht alles komplett anders aus.  
Wer nix macht, macht auch nix falsch... bei Unsicherheit ist flat oder nur eine kleine Positionen keine schlechte Wahl. Meine kleine Posi konnte ich heute laufen lassen und habe heute kaum Zeit mit Börse verbracht, oder verbringen müssen :-)

 
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.png

12855 Postings, 4591 Tage Romeo237Drückt morgen nen Upgap ?

 
  
    #264
06.01.20 20:17
 

Optionen

320 Postings, 114 Tage FS TradingAus Tageskerzen Sicht

 
  
    #265
06.01.20 20:28
keine Entwarnung... Hey wir standen Freitag mal bei 450 im future!!! Heute morgen ein Tief bei 950. Schneller runter geht's nur im Crash. Wer weiß schon wo das Hoch und Tief von morgen liegen?

Die Umkehr heute bei 12950 sieht zwar stark aus, aber wir haben noch nicht mal die 50% der Abwärtstrecken von 450-950 erreicht. Im Moment seh ich da keinen guten Einstieg, weder für Long oder short.  

320 Postings, 114 Tage FS TradingPatt

 
  
    #266
07.01.20 16:13
Long oder Short, ist eine 50/50 Entscheidung. Noch dazu mitten in der range: oben 13450, und 12950.
Bleibe flat. Im Moment nix anderes möglich.

Doch, ein bisschen nach Musik stöbern, eine Perle gefunden :-)


 

320 Postings, 114 Tage FS TradingLong 204

 
  
    #267
08.01.20 12:24
Dax will wieder höher. Vola bleibt hoch und damit lieber kleine Posis traden.  

320 Postings, 114 Tage FS TradingBeendet

 
  
    #268
08.01.20 13:26
bei 260... jetzt erstmal flat und auf neue Chance warten.  

320 Postings, 114 Tage FS TradingVIX Long

 
  
    #269
08.01.20 17:41
Position bei 14.3. Nachkauf 13.6, order liegt im Markt
Bin gespannt, mein erster volatility trade.  

6414 Postings, 3242 Tage GaertnerinGut so!

 
  
    #270
1
08.01.20 19:52
Weiter so, FS!
Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für FS Trading.  

320 Postings, 114 Tage FS TradingAch

 
  
    #271
08.01.20 21:15
VIX Einstieg zu früh,
Dax Anstieg größtenteils verpasst.

Bin alles Andere als zufrieden. Aber dein Kommentar munter auf Gaertnerin.
Beim nächsten mal mehr ins System vertrauen, das ist immer noch 3 x mal klar Long.

Das eine ist eine Analyse, das andere ist das Trading.
Die Analyse liegt richtig, jetzt muss ich nur noch die Ein und Ausstiege besser hinbekommen.

 

320 Postings, 114 Tage FS TradingUpdate

 
  
    #272
09.01.20 16:03
Sentiment bricht völlig ein mit gleichzeitig steigenden Kursen. Was ich seit Tag 1159 erwartet habe, also da habe ich den neuen grünen Bereich angefangen, das war der 05.12. Was eine lange Geduldsprobe!
Jetzt kommts: laut System ist noch Luft nach oben. Werde wieder einzeln alles durchgehen:

FS Trend: Trendwechsel bei Tageschlusskurs unter 13035. Hat wieder gut funktioniert, kleiner Dip per Tagestief auf die schwarze Linie und dann gings weiter hoch. Der Trend läuft nun schon seit 11.10. Dax stand bei 12200 zu diesem Zeitpunkt. Aktuell 1300 P richtig gelegen, einfach genial! Da will man doch nicht entgegen traden.
Fairer Preis (Antiindikator) im Moment bei 13240. Also ein Dax von 13500 aktuell schon überkauft, aber würde behaupten da kommt noch etwas dazu. Mal morgen abwarten. Insgesamt Bullisch.

FS Indikator: Langfristig fast ein neues Tief erreicht! Von hier aus nun ein echter Raketenanstieg. Klar nach so einem Tag wie gestern springt auch der Indikator heftig an. Wichtig: Kreuzung von oranger und blauer Linie steht bevor. Beide Steigen über null. Dann sollte die orange Linie irgendwann ein Hoch bilden. Das ist der Moment für einen Short Einstieg, eher nicht. Also Ball flach halten mit Short, das ist noch nicht der richtige Moment. Bullisch!

Sentiment: FS Senti (das kurzfristige) zeigt wie sicher die privaten Anleger hier reinshorten… . Ob das gut geht? Das Jahressenti kommt jetzt endlich auch wieder runter. Am Peak gibt's jetzt wirklich keine Zweifel mehr. Absolut Bullisch zu werten, so einen Peak im Rücken ist ne super Gelegenheit für Long. Deutlich bullisch.

3xBulle, grüner Bereich wird fortgeführt.
Over and out




 
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.png

320 Postings, 114 Tage FS TradingMal noch ne Anmerkung

 
  
    #273
09.01.20 16:11
Habe zur Zeit kein Posi im Dax. Ein Einstieg bei 13000, 13100 das wäre vernünftig gewesen. Jetzt Long zu gehen bei 13500 weil das System long ist, empfehle ich hier niemand. Bin nicht verantwortlich für eure Ein und Ausstiege. Habe ja selber damit genug zu kämpfen. :-)
Analyse und Trading sind 2 paar Schuhe. Das Trading muss jeder selber machen, da wird es kein Empfehlungen von mir geben.

 

320 Postings, 114 Tage FS TradingUpdate

 
  
    #274
1
14.01.20 09:21
Hallo, das Sentiment spricht eine klare Sprache, der Dax dagegen nicht. Bauchgefühl rät auch zur Vorsicht.

FS Trend: Trendwechsel bei 13035 (bullisch) allerdings nicht mehr steigend (schwarze Linie), fairer Preis bei 13234 (bärisch), Rücklauf bis 234 sehr wahrscheinlich: insgesamt neutral

FS Indikator: knick, obwohl eigentlich ein kräftiger Anstieg zu erwarten ist. Würde das im Moment als neutral bezeichnen.

Sentiment: Jahressenti weiter im Sinkflug. Geht das Jahressenti unter null sollte man das im Dax dann auch merken. Bullisch

Also: 1xbulle, 2xneutral. Bleibe flat.  
Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
dax.jpg

320 Postings, 114 Tage FS TradingOh wow

 
  
    #275
2
14.01.20 09:23
während ich schreibe ist der Dax noch weiter abgerutscht. Erstmal Finger weg von Long im Dax.
 

236 Postings, 781 Tage plus-minusWie wäre es mal mit Inline

 
  
    #276
14.01.20 09:53
auf den DAX? Sehe dafür dieses Jahr viel Potenzial. Ab der Zweiten Jahreshälfte mehr nach unten absichern. NmM  

320 Postings, 114 Tage FS TradingHmh

 
  
    #277
15.01.20 15:13
diese Seitwärtsbewegung läuft jetzt schon seit Beginn November, siehe schwarzer Kreis. Inline OS wäre sicher interessant gewesen. Aber sowas sieht man ja immer erst hinterher. Es stimmt aber, seit November ist der Dax in einer ~600P range gefangen.

Aber nach seitwärts Bewegungen kommen meist größere Bewegungen zustande. Up oder down im Moment schwer zu sagen. Denke Ausbruch aus dieser Range eher nach unten, also unter 13000. Oben ist der Deckel bei ca 13600.

Wo will man da für 2020 eine Grenze ziehen um mit der inline option keinen Verlust zu machen? Aktuell sind die Grenzen deutlich, aber der Ausbruch kann sich nicht mehr solange hinziehen.

Schwierig also mit Inline. Denke es lohnt sich eher einen Ausbruch zu traden. Unter 13000 short, über 13600 long. Auch nur  eine Meinung :-) Danke Plus Minus für die Idee.

 
Angehängte Grafik:
daxi.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
daxi.jpg

320 Postings, 114 Tage FS TradingAnti indikator update

 
  
    #278
16.01.20 19:58
Heute mal ein Update was es echt in sich hat :-) Wie versprochen: wenn ich die Berechnung ändere wollte ich Euch das wissen lassen:
1)Neuer Indikator: der Anti-Indikator. Eigentlich nix anderes als der Abstand von aktuellen Dax Wert zum "True price". FS Indikator und Anti-indikator sprechen eine ähnliche Sprache, beide Indikatoren sind völlig verschieden berechnet. Sie haben als einzige Gemeinsamkeit dass sie die Tageshoch und Tiefpunkte als Grundlage für die Berechnung nutzen.
2)FS-Indikator: habe die Berechnung etwas geändert. Peak Position bleibt dieselbe, aber die Höhe der Peaks hat sich geändert. Im Grunde ist es jetzt wichtiger geworden, ob der Indikator über oder unter null steht. Nur ein detail für mich, macht es einfacher das Ganze auszuwerten. Divergenzen der Hochs und Tiefs mit Dax sind jetzt interessanter als im alten Indikator.
3)Farbliches Update: Hoffe das ganze macht einen etwas frischeren Eindruck. Wichtige Linien sind schwarz. Grüne Bereiche long. Weiße Bereiche neutral oder short.

Und jetzt noch "schnell" durchgehen:
FS Trend: Trendwechsel bei Schlusskurs unter 13075, steigend. Fairer Preis aktuell bei 13274, steigend. Insgesamt neutral.

FS Indikator:
Immer noch mit Knick... es ist relativ einfach: Die Bullen müssen liefern. Kommt hier nicht bald mal ein Anstieg im Dax, ist das ganze ne Enttäuschung. Und mit Anstieg ist ein Ausbruch über 12600 gemeint. Sehe da im Moment nicht viel Chance, will es aber nicht ausschließen. Insgesamt Neutral
Sentiment: Jahressenti noch nicht unter null, aber FS Senti läuft wieder zurück und hat ein Tief gemacht, ein relativ tiefes Tief... Bleibt das Jahressenti über null ist das bärisch. Kommt es dann endlich unter null ist das bullisch. Aktuell steigt es wieder. Und das obwohl der Dax noch weit oben notiert. Daher: neutrale Einschätzung von mir.
Anti-indikator: neutral. Kein neues Hoch im Indikator, läuft wieder Richtung fairen preis bei 13275.

Fazit: 4xNeutral: Nach langer Longstrecke, sieht man den Dax etwas straucheln. Neutral bedeutet für mich, Short wie Long, beides mit gleich guten Chancen. Ich habe den grünen Bereich nicht mehr weiter geführt.

 
Angehängte Grafik:
daxi2.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
daxi2.jpg

320 Postings, 114 Tage FS TradingApple

 
  
    #279
16.01.20 20:44
5 Jahre Rückblick und relativer Chart. Apple lässt den Nasdaq Index ziemlich blass aussehen. Aber erst seit 2019, erst nachdem die FED wieder angefangen hat Geld in den Markt zu pumpen. Corrective Risk ist enorm, dieser Anstieg ist nicht von Dauer. Ein Rücklauf zu einer normalen Bewertung ist nur eine Frage der Zeit. Danach kann es ja wieder steigen.

Übrigens, was sich in den letzten 5 Jahren kaum geändert hat ist der Umsatz und der Gewinn vor Steuer. Schon 2015 hatte apple einen höheren Gewinn vor Steuer als 2019. Siehe ariva link.
Apple Aktie KGV | BILANZ | GuV | Fundamentaldaten
FUNDAMENTALDATEN zu Apple wie KGV, Bilanz, Gewinn und Verlust, Stammdaten ᐅ Jetzt prüfen bei ARIVA.DE
https://www.ariva.de/apple-aktie/bilanz-guv
 
Angehängte Grafik:
apple.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
apple.jpg

6175 Postings, 2445 Tage Spekulatius1982Apple

 
  
    #280
19.01.20 07:07
So teuer wie alle Aktien in Australien zusammen.
Und da gibt's einige Weltplayer.
Einfach nur Krank. Aber der absolute Schrott ist Tesla. Im Vergleich zu VW usw. Diese Bewertung treibt alles in den Schatten.  

6175 Postings, 2445 Tage Spekulatius1982Die Milliadäre

 
  
    #281
19.01.20 07:39
Ziehen den Stecker wartet mal ab.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben