Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax 6000 keine Utopie mehr....


Seite 1 von 69
Neuester Beitrag: 07.12.17 13:45
Eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 2.706
Neuester Beitrag: 07.12.17 13:45 von: lehna Leser gesamt: 609.877
Forum: Börse   Leser heute: 93
Bewertet mit:
101


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 69  >  

15469 Postings, 5870 Tage lehnaDax 6000 keine Utopie mehr....

 
  
    #1
101
15.11.05 01:06
Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 
1681 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 69  >  

15469 Postings, 5870 Tage lehnaWer hat Angst vor der 13???

 
  
    #1683
08.10.17 14:35
Unser Dax schaffte es die Woche auf 12.993 Punkte- dann war die Luft weg.
Für 13.000 fehlte der Mumm.
Heeey-- der Mythos lebt tief im Inneren, dass die 13 zu den Unglückszahlen gehört.
Und dann durchlaufen wir auch noch den Crash Monat Oktober, wo nächste Woche der Freitag auf den 13ten fällt.
Uiuiui-- da kräuseln sich die Nackenhaare nicht nur bei Warmduschern, Weicheiern und Schürzenkindern.
Börse ist nun mal auch Psychologie, Fakten sind oft zweitrangig.
Bin deshalb mal sehr gespannt, ob wir seriös durch die Woche kommen...




 
Angehängte Grafik:
images_angst.jpg
images_angst.jpg

2572 Postings, 3091 Tage tom77ich

 
  
    #1684
1
08.10.17 16:58
ich mal wieder ....

Hab mir im Sommer mal ne größere Pause von der Börse gegönnt !
Sprich der Blick ins Depot vielleicht 1 x im Monat.

Alles Postionen befinden sich natürlich noch im Depot. Der steigende Euro hat ein wenig meine US Aktien in Euro nach unten gedrückt.
Dennoch steht der Wert des Depots höher als letztes Jahr, DividendenEinnahmen sprudeln auch weiter vor sich hin , sodas ich rein theoretisch ca 1/3 meiner laufenden Kosten pro Monat damit decken könnte , wenn ich wollte.
Mach ich aber nicht, weil ich die Dividenden fleisig reinvestiere.

Also ich hab keine Angst vor der 13.000 ;-)  

15469 Postings, 5870 Tage lehnaJeeeep-- Dax dockt kurz an der 13.000 an

 
  
    #1685
12.10.17 19:29
und notierte damit so hoch wie noch nie in seiner fast 30-jährigen Geschichte.
Und noch eine gute Nachricht: Von Euphorie keine Spur, die Herde traut dem Braten nicht.
Bin nun mal gespannt, ob und wann der "Vulkan" endgültig ausbricht...




 
Angehängte Grafik:
indexvulkan.jpg
indexvulkan.jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaMorgen ist Freitag der 13te...

 
  
    #1686
12.10.17 19:51
und zudem noch der handelsübliche Crashmonat Oktober.
Junge, Junge, wär doch Verarschung, wenn wir dann die 13 schaffen würden....
Die hohe Reife der Endlos- Hausse lässt nmM wenig Platz für Hurra....
 

15469 Postings, 5870 Tage lehnaHuaaaaah- es grüßt 1987...

 
  
    #1687
19.10.17 19:01
 

15469 Postings, 5870 Tage lehnaDa war doch was?

 
  
    #1688
19.10.17 19:03
 
Angehängte Grafik:
index.jpg
index.jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehna19. Oktober 1987

 
  
    #1689
19.10.17 19:24
Es war die Mutter allen Desasters.
An diesem denkwürdigen Tag taumelte der Dow um 22,6 Prozent nach unten. Selbst nach den Anschlägen vom 11. September 2001 war der Einbruch nicht so hoch.
RAUS RAUS RAUS---500 Milliarden Dollar lösten sich in Luft auf.
Frankfurt war dagegen noch gnädig, es ging nur 9,4 Prozent nach unten.
Sachlich war die Panik kaum gerechtfertigt. Was da abgegangen war, hatte mit der Wirtschaftslage wenig zu tun. Aber die Herde glaubte, alle Kontrolle verloren zu haben,
Das Positive: 15 Monate später sind die Verluste an Wallstreet wieder wettgemacht.
Trotzdem: Heute war mir doch ein bisschen mulmig...


 

15469 Postings, 5870 Tage lehnaDax wartet gespannt auf Supermario....

 
  
    #1690
26.10.17 13:07
und wurschtelt deshalb unter 13.000 rum.
Heute wird die EZB bekanntgeben, ob sie in Zukunft knäusriger wird. Noch ist der EZB Turm in Nebel gehüllt- aber die werden sich nach 14:30 Uhr lichten.
Die Geldzügel dürften etwas angezogen werden, mehr aber auch nicht. Denn jede Notenbank der Welt ist darauf bedacht, ihre jeweilige Währung zu schwächen. Damit der Export nicht abgewürgt und heimische Arbeitsplätze hofiert werden.
Währenddessen sagt uns der Ifo Index, dass die deutsche Wirtschaft auf Hochtouren brummt.
Es geht kaum besser...

 
Angehängte Grafik:
ifo-geschaeftsklimaindex-oktober-2017-....jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
ifo-geschaeftsklimaindex-oktober-2017-....jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaDraghi löst die Fesseln....

 
  
    #1691
26.10.17 20:09
und treibt unsern Dax auf Rekordhoch.
Gratulation, alter Junge....
Uuuuups-- und das, obwohl die EZB die Anleihenkäufe ab 2018 drosselt.
An der Zinsschraube wird aber nicht gekurbelt, was Aktien weiter exzellent leuchten lässt.
Und das gefällt der Börse- ähem-- und mir.
Da die Konjunktur weiter brummt, ist auch das ein zusätzliches Leckerlie für Dax und co....  

15469 Postings, 5870 Tage lehnaUnsern Dax in seinem Lauf

 
  
    #1692
1
27.10.17 10:48
hält weder Ochs noch Esel auf. (frei nach Honecker)
Mit frischem Rekordhoch sendet der Dax eines der besten technische Kaufsignale, nämlich:
Heeeey, Leute- zugreifen, man mag mich aktuell.
Antrieb kommt von der EZB, aber auch von der Wallstreet. Die Riesen Google, Microsoft und Amazon lassen die Kassen klingeln.
Nein, heute mal keine Raketen, sondern Sekt.
Proooost aufs Allzeithoch...
 
Angehängte Grafik:
indexsekt.jpg
indexsekt.jpg

30791 Postings, 5429 Tage Börsenfanbei aller Euphorie,was steigt fällt auch irgendwan

 
  
    #1693
2
27.10.17 10:55

15469 Postings, 5870 Tage lehnaAmazon topt alles...

 
  
    #1694
1
27.10.17 23:11
Der Gigant hat im dritten Quartal soviel Geld eingenommen wie noch nie. Die Karawane ist begeistert und schickt den Kurs Richtung 1000 Euro.
Egal, wo Jeff Bezos Koloss auftaucht, verändern sich die Machtverhältnisse, macht sich die Konkurrenz in die Hose.
Kein Wunder.
Amazon hat allein in Deutschland 44 Millionen regelmässige Kunden. Er ist damit ein scheinbar unbezwingbarer Konkurrent für alle Dinge des Lebens.
Er ist quasi der neue T-Rex






 
Angehängte Grafik:
imagestrex.jpg
imagestrex.jpg

1714 Postings, 2474 Tage stefan1977@Börsenfan

 
  
    #1695
2
30.10.17 10:24
"Was steigt fällt auch irgendwann"

Und genau diese Ansicht ist an der Börse so etwas von falsch. Wenn die Börsen zu stark steigen, fallen sie irgendwann. Natürlich, dass stimmt.
Aber sowohl 2000, 2007 und auch 2011 ist der DAX zwar jeweils stark gefallen, aber immer weniger stark als beim vorherigen Crash.

Und weil die Unternehmen, in die man anlegt, an Wert gewinnen, steigen auch die Börsenkurse langfristig. Und wenn sie mal fallen, dann hat man meistens auf Sicht von mehreren Jahren einen Gewinn erzielt.


Trotzdem halte ich Aktien schon für hoch bewertet. Aber da die Kleinanleger noch nicht an der Börse angekommen sind und die Zinsen noch niedrig sind, habe ich noch keine Angst.
Aber wenn bald die Kleinanleger kommen und dann noch die Zinsen steigen, dann werde ich der Börse wohl doch den Rücken kehren.  

15469 Postings, 5870 Tage lehna#95 Jep, Stefan- Der Michel ist weiter argwöhnisch

 
  
    #1696
1
31.10.17 13:30
und bang. Der Deutsche war da schon immer ein guter Kontraindikator.
Aktien gelten weiter als heikel und zu knifflig fürs eigene Depot. Sollen gefälligst andere in Wirtschaft und Dax investieren.
So weit, so gut.
Allerdings nähert sich der US Anleger an Wallstreet einer historisch guten Stimmung.
Und auch hier auf Ariva hat Superbär Anti Lemming vom USA Bären-Thread kürzlich das Handtuch geworfen.
--Das Nutzerkonto von Anti Lemming wurde gelöscht--
Wenn jahrelange Top Bären aufgeben, ist das schon alarmierend und spricht für die hohe Reife dieser Hausse.
Allerdings können sich Märkte länger irrational verhalten als Du solvent. (John Maynard Keynes)
Trotzdem: Holzauge sei äusserst wachsam, denn ein Sturm wird kommen- irgendwann....




 
Angehängte Grafik:
imagessturm.jpg
imagessturm.jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaDer Apfel- kein bisschen madig

 
  
    #1697
1
04.11.17 14:09
Boooaaah--- Nach neuesten Quartalszahlen und Top- Ausblick auf Weihnachten klettert Apple auf einen Marktwert von 868 Milliarden Dollar.
Das ist absoluter Rekord.
Cupertino rechnet nun mit einem Umsatz von fast einer Milliarde Dollar-- pro Tag.
Es ist grad mal 10 Jahre her, als Apple mit seinem mobilen Computer- Smartphone genannt- die Mobilfunk Branche umkrempelte.
Platzhirsche wie Nokia und Blackberry wurden niedergemetzelt.
Die einzigartige Apple Story fing 1976 an, als Steve Jobs und Steve Wosniak in einer Garage an PCs rumwurschtelten...






 
Angehängte Grafik:
steve-wozniak-apple-jobs100__pd-....jpg (verkleinert auf 87%) vergrößern
steve-wozniak-apple-jobs100__pd-....jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaDer Michel ist trotz aller Wehklagerei....

 
  
    #1698
1
05.11.17 13:50
so reich wie nie.
Booahhhh---Die privaten Haushalte in Deutschland bunkern 5676 Milliarden Euro.
Das ist neuer Rekord.
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...auf-rekordniveau-15106260.html
Schlimm nur, dass trotzdem kaum Finanzwissen aufgebaut wird- Aktien bleiben bei den meisten Deutschen bääääääh...
Investmentlegende Warren Buffett kennen laut Umfrage nur 46 Prozent. Supermario, der die Geldpolitik in der Eurozone regelt, 51 Prozent.
Ok, der Michel hat halt andere Prioritäten. Woooow- über 90 Prozent kennen Kult-Blondine Daniela Katzenberger.





 
Angehängte Grafik:
indexdan.jpg
indexdan.jpg

175 Postings, 1846 Tage katzenbeissserjajja--die Katz...

 
  
    #1699
05.11.17 14:46

322 Postings, 951 Tage frechdax1Sieht ja auch besser aus

 
  
    #1700
2
05.11.17 16:02
als Buffett  

15469 Postings, 5870 Tage lehnaWas ist der größte Feind des Investors?

 
  
    #1701
1
12.11.17 14:32
Nach meiner Meinung der ausgeprägte Hang zur Selbstdarstellung, quasi als Verstandskasper und  Überflieger gewitzter zu sein als der Markt.
Wer selbstverliebt meint, er sei schlauer als die Masse, wird scheitern.
Denn das Rudel macht die Kurse und hier wimmelt es von unsagbar vielen Dummen- auch in den Bankentürmen.
Der Autor dieses Threads hat das 2008er Finanzdebakel ausgesessen. Ok, das ging im Nachhinein gut. Dax und co. erklommen danach neue Gipfel.
Trotzdem war es bodenlose Dummheit.
Ein zweites mal wird das der Börsenbulle lehna nicht durchziehn-- versprochen ist versprochen...


 
Angehängte Grafik:
imagesbulle.jpg
imagesbulle.jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaSchorsch kapituliert....

 
  
    #1702
16.11.17 20:26
Börsenguru Georg Soros hisst die weisse Fahne, legt die Waffen nieder und beendet seine Crash-Wetten gegen Wallstreet.
https://www.welt.de/finanzen/article170659763/...der-Wall-Street.html
Soros hatte einst die Bank von England in die Knie gezwungen, aber Wallstreet konnte selbst er mit Millionen von Shorts nicht niedermetzeln.
Donald Trump, der Hochstapler und Möchtegern Diktator, werde einen Kursrutsch auslösen, schwadronierte Soros noch im Januar. Damals hatte er bereits eine Milliarde Dollar durch den Trump-Sieg verloren.
Tja, gelost, alter Junge....
 

1714 Postings, 2474 Tage stefan1977Soros

 
  
    #1703
17.11.17 09:35
George Soros ist sicherlich einer der größten Anleger aller Zeiten. Nur hier hat er sich verzockt.

Er hat sicherlich geglaubt, dass
1. Trump mehr Mist baut (bzw. sein Mist den Anlegern Angst macht) und
2. Alleine seine Ankündigung einer großen Short-Wette und Berichte darüber dazu führen, dass eine große zittrige Masse Aktien verkauft.

Ich denke auch er weiß tatsächlich, dass man einen Crash nicht exakt vorhersagen kann.
Große Player können sicherlich Märkte bewegen, aber keinen echten Crash verursachen oder einen Boom auslösen. Sie können beides aber natürlich extrem anheizen durch ihre Analysten-Meinungen bzw. bei Soros durch seine Aussagen.  

15469 Postings, 5870 Tage lehna#03 Schorsch wollte Donald niedershorten

 
  
    #1704
17.11.17 21:19
und das ging voll in die Hose.
Ein paar Milliarden Dollar Lehrgeld gingen dabei locker drauf. Aber immerhin hat er nun den Altersstarrsinn in die Tonne geklopft.
Besser spät als nie.
Junge, Junge, bei Trump läuft jede Etikette Amok und selbst der olle J.R. Ewing staunt da von oben Bauklötze.
Gegenüber dem Weissen Haus war die Southfork Ranch ein biederer Ponyhof...
Aaaaaaaction--- durch das treuherzige Establishment donnert seit letzten November nun mal der Bagger....
 
Angehängte Grafik:
1624526_2_gallerydetail_karikatur170121_5882....jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
1624526_2_gallerydetail_karikatur170121_5882....jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaUnser Dax traut Berlin nicht mehr....

 
  
    #1705
01.12.17 16:59
Er schwächelt vor sich hin.
Die GroKo wurde bei der letzten Wahl massiv geschrumpft, da Berlin in der Flüchtlingspolitik gegen ein Großteil ihrer Bürger handelte.
Die Genossen flüchteten panisch in die Opposition, Jamaika scheiterte.
Nun verlangt Schulz für GroKo 2017 ein Haufen Wohltaten, um sein stark verkleinertes Häuflein bei der Stange zu halten.
Solch politisch gestreute Labsal müssten allerdings die Schaffenden im Land finanzieren, Wirtschaft und Dax würden mittelfristig leiden.
Ich appelliere an unsere Trümmerfrau Merkel: Dann doch bitte Neuwahlen oder anderweitig weiterwurschteln....


 

15469 Postings, 5870 Tage lehnaTrump treibt Wallstreet von Rekord zu Rekord

 
  
    #1706
03.12.17 13:58
Märkte lieben halt niedrige Steuern für Multis.
Der US-Senat billigte nun Donalds Steuerreform, die Firmen Steuersenkungen von derzeit 35 auf geplante 20 Prozent bringen soll.
Das sind Leckerlies, die Investitionen anstacheln und Wallstreet weiter auf Trab halten wird.
Nun sollte Berlin aufpassen.
Fahren wir ein umgekehrtes Programm, wo Firmen belastet werden um den Sozialstaat aufzublähen, wird hier der Rückwärtsgang eingeschaltet.
Ok, wir Investoren können dann irgendwann short gehn-- aber für den kleinen Mann wär das Murks, wenn er dann eher arbeitslos wird.
Obwohl wir schon verdammt hoch gelaufen sind, leuchtet der Bullenmarkt weiter grün.
Also dabeibleiben, basta...




 
Angehängte Grafik:
imagesbullenweide.jpg
imagesbullenweide.jpg

15469 Postings, 5870 Tage lehnaWährend Bitcoins die Sinne vernebeln...

 
  
    #1707
1
07.12.17 13:45
hängt unser Dax an der 13000 fest.
Ok, ich habs gerafft, Monopoly wird aktuell als neue Währung gefeiert. Aber ich würde doch nie meine Kohle in verschlüsselte Datenpakete aus Zahlen und Buchstaben beamen.
Und dann hoffen, dass kein Hacker hackt.
Ähem-- bin ich doch zu konservativ?? grübel....
Die Kryptowährung ist heute über die Marke von 14.000 Dollar geflogen. Ein Wahnsinn, was da grade abgeht...
ariva.de
Im Dax sollte man die Hoffnung auf eine gedämpfte Weihnachtsrallye noch nicht abhaken. Nach gut 13 % seit Januar neigt das Rudel allerdings zu Gewinnmitnahmen...


 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 69  >  
   Antwort einfügen - nach oben