Das ist Deutschland


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 18.12.07 20:50
Eröffnet am: 15.12.07 12:55 von: hkpb Anzahl Beiträge: 21
Neuester Beitrag: 18.12.07 20:50 von: hkpb Leser gesamt: 4.097
Forum: Talk   Leser heute: 4
Bewertet mit:
15


 

5801 Postings, 5284 Tage hkpbDas ist Deutschland

 
  
    #1
15
15.12.07 12:55
Die Schere zwischen arm und reich wächst rasant.

n-tv
Samstag, 15. Dezember 2007
Warme Wohnung, klates Essen
Versorger quetschen Arme aus


Adresse:
http://www.n-tv.de/893112.html  

12850 Postings, 6783 Tage Immobilienhaiund das kriegt n-tv erst jetzt mit?

 
  
    #2
5
15.12.07 13:03
wo waren die denn die letzten 3 jahre?

5801 Postings, 5284 Tage hkpbAuslöser dieser unverschämten Preissteigerungs-

 
  
    #3
14
15.12.07 13:09
welle, waren doch unsere Politiker, die Schwierigkeiten mit 1, 2, und 3 hatten,
und die MW.St. v. 16 auf 19 Prozent anhoben. Das Signal hat doch jeder Wirtschaftszweig angenommen. Staat und Wirtschaft profitieren doch in geradezu unverschämter Weise daran.  
 

1399 Postings, 6201 Tage AtomiPolitiker sind nur Handlanger der großen

 
  
    #4
11
15.12.07 13:23
Wirtschaftsbosse! Der kleine mann wird auf der Strecke bleiben.

1000 Postings, 7097 Tage KrautrockSchaut mal wie die Häusser mit

 
  
    #5
10
15.12.07 13:26
stromfressenden Lampen und Strahlenr aufgerüstet sind.
Von den Versorgern ausgequetscht, Klimakatastophe,.....wo lebt ihr denn?
Ist doch alles bestens, oder?
Krautrock
 

6506 Postings, 6934 Tage BankerslastGaspreise

 
  
    #6
12
15.12.07 13:30
Samstag, 15. Dezember 2007, 10:47 Uhr

Zeitung: Gaspreise werden 2008 steigen

Die Gaspreise werden im nächsten Jahr deutlich steigen. 40 Prozent der bundesweit etwa 750 Gasversorger wollten ihre Tarife zwischen fünf und mehr als zwanzig Prozent erhöhen, berichtete die Zeitung „Euro am Sonntag“ unter Berufung auf Berechnungen des Vergleichs- und Wechselportals Wechseln.de sowie des Energiemarkt-Datenlieferanten GET AG.

Quelle: Bild-Online.de



@Krautrock, da ist was dran. Ein Umdenken ist noch nicht angekommen. Das gleiche mit Benzinverbrauch. Mit Vollgas ins Dilemma.  

55936 Postings, 4766 Tage heavymax._cooltrad.angefangen hat das ganze schon früher

 
  
    #7
13
15.12.07 13:35
mit dem Verlust unserer guten stabilen alten DM. Der Kohl´sche Eurowahn hat vielen was gebracht: zB. den Italienern eine stabile Währung, den Politikern Ruhm und Ehre für die Geschichtsbücher, den Eurokraten gut dotierte Sitze in Straßburg, dem gemeinen Deutschen aber schlichtweg einen "Teuro" den Anfang allen Übel´s, nicht mehr aber auch nicht weniger!  

12850 Postings, 6783 Tage Immobilienhaiheavymax

 
  
    #8
7
15.12.07 15:06
deutschland war die letzten 5 jahre einer der größten europrofiteure....aufgrund des volkswirtschaftlichen nonsens den wir verzapft haben wäre die d-mark so butterweich gewesen, dass selbst der dollar dagegen eine granitharte währung gewesen wär.....

die wirtschaftliche stabilisation haben wir dem euro zu verdanken so dass wir die binnenmarktkatastrophe halbwegs mit überragenden exportergebnissen ausgleichen konnten. das der euro aber so hart war, war nicht deutschlands beitrag sondern die der anderen europäischen volkswirtschaften.

4034 Postings, 4686 Tage FDSA...

 
  
    #9
4
15.12.07 15:45
Papier ist Papier,

es gabmal Geld..  

529 Postings, 6292 Tage dilucadas ist deutschland

 
  
    #10
10
15.12.07 15:49
es wird überall gespendet für die armen in afrika.asien,usw.usw......
aber für die armen in deutschland gibt es nichts.....  bis jetzt gibt es kein sender in deutschland der endlich umspenden für die armen im land aufgerufen hat?
die medien interessiert es mehr ob die" paris hilton" in berlin um 23 uhr in der disco ein pfurz losgelassen hat !
TRAURIG,TRAURIG.........  

4034 Postings, 4686 Tage FDSAWann gab es %?

 
  
    #11
1
15.12.07 16:03

55936 Postings, 4766 Tage heavymax._cooltrad.#8:Immo erzähl mir nichts

 
  
    #12
7
15.12.07 20:06
was waren früher 5DM und heute für 5EUR kriegste weniger, ups ..da fehlen doch glatt 100%  

247 Postings, 5056 Tage kreuzritterDemokratie

 
  
    #13
5
15.12.07 20:14
Was mich auch wundert, ziemlich jeden den ich kenne, schimpft
über den Euro, sprich keiner wollte ihn, aber
wir haben ihn trotzdem. Das nenne ich
Demokratie ;-))
Mfg  

55936 Postings, 4766 Tage heavymax._cooltrad.deshalb gab´s damals auch keinen Volksentscheid..

 
  
    #14
7
15.12.07 20:30
diese Entscheidung haben doch unsere sogenannten Volksvertreter unsereins den Normalbürgern
abgenommen und ist somit eben "Volkeswille" geworden.  

12850 Postings, 6783 Tage Immobilienhaiheavymax du hast keine ahnung

 
  
    #15
3
15.12.07 20:35
was früher 5 mark gekostet hat, würde heute auch 10mark kosten

55936 Postings, 4766 Tage heavymax._cooltrad.daßmit der "keinen Ahnung" lasse ich unkommentiert

 
  
    #16
6
15.12.07 20:54
was jedoch den Realverlust durch die Währungsumstellung angeht muß ich wiedersprechen. Da wird doch längst 1:1 gerechnet, vergiß aber nicht zusätzl. aktuell noch mehr als 3% Inflation obenauf zu rechnen.  

10947 Postings, 4892 Tage sirusimmohai ist ein nichtswisser er beweist es hier

 
  
    #17
3
16.12.07 10:18
gerade  

113 Postings, 4621 Tage StalinistSowas

 
  
    #18
5
16.12.07 10:51
wie Strom gab es unter Stalin nicht. Damals in der SU wurde mit Kerzen beleuchtet, die waren so billig, dass sie sich jeder leisten konnten. Scheißkapitalismus!!  

113 Postings, 4621 Tage StalinistDer

 
  
    #19
2
16.12.07 10:58
Euro ist die Währung der geldgierigen Geschäftmacher der New-Yorker Hochfinanz!  

5801 Postings, 5284 Tage hkpbJezt wissen wir warum die Energiepreise weiter

 
  
    #20
5
17.12.07 14:49
steigen werden. Zu verdanken haben wir das Gas-Gerd und Schulden-Hans Eichel. Eine Frage bleibt jedoch: Warum müssen diese Kosten vom Arbeitnehmer allein getragen werden?

Energiepreis bleibt oben
Öko-Steuer bestätigt
Berlin (dpa). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht trotz der hohen Energiepreise keinen Spielraum für die Reduzierung der Ökosteuer. "Angesichts der massiven Verschuldung, die wir von der Vorgängerregierung geerbt haben, können wir es uns nicht leisten, auf die Steuereinnahmen zu verzichten", sagte sie.Die Energiepreise seien auch "politisch von einem Land wie Deutschland nur wenig zu beeinflussen, weil sie vor allem mit einer weltweit drastisch steigenden Nachfrage nach Öl und Gas durch große Länder wie China und Indien zu tun haben".
Die steigenden Strom- und Heizkosten treiben den Wohlfahrtsverband Caritas zufolge säumige Zahler unter den ALG-II-Empfängern in extreme finanzielle Notlagen. "Wir hören inzwischen vermehrt, dass warme Mahlzeiten in armen Familien vom Speiseplan gestrichen werden, um Strom zu sparen", sagte der Freiburger Caritas-Experte für Armutsfragen, Alfred Schleimer.

Quelle: (WB) Montag, 17. Dezember 2007
 

5801 Postings, 5284 Tage hkpbAbgewählt sind sie mit einem erbärmlichen Abgang

 
  
    #21
3
18.12.07 20:50
des Gas Gerd`s am Wahlabend. Weg sind sie Gott sei Dank. Wenn der Schulden Hans 100 Mrd. Einnahmen der UMTS nicht nachweisen kann, und auf Fragen nach deren Verbleib im Parlament an zu weinen beginnt und sagt ich weiss es nicht. Da eröffnet sich die ganze Unfähigkeit.
Einfach erbärmlich! Aber diesen Typen war je alles egal, Hauptsache Macht haben. Regieren eben.  

   Antwort einfügen - nach oben