Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

D- Studie: Mehrheit will mit Holocaust abschließen


Seite 6 von 7
Neuester Beitrag: 20.04.15 00:10
Eröffnet am: 25.01.15 17:12 von: heavymax._. Anzahl Beiträge: 172
Neuester Beitrag: 20.04.15 00:10 von: rightwing Leser gesamt: 13.924
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  

4990 Postings, 2443 Tage Gibich#88.Rekurs.

 
  
    #126
28.01.15 13:56
Tobt euch ruhig aus hier, exe & co.

Mehr als grenzwertig ist m.E. übrigens nicht nur jenes Machwerk, sondern auch die  Schlussfolgerung, ich würde mein Wissen "in solchen Bereichen" aus Wikipedia beziehen.
Dein Kompetenzüberhang scheint ja gewaltig zu sein, ex-usw., das erkennt man an der zunehmenden Schräglage, in die dein sprachliches Verhalten gerät. Das Anwachsen von plumpem Hohn und Besserwisserei nach Wunderheilerart ist schwer zu übersehen.

Im Hinblick auf das im Verlauf von einigen Usern  zurückeroberte, eigentliche Threadthema und mit Rücksicht v.a. auf #125 würde ich an dieser Stelle die Forderung erheben: Schrägstrich statt Schlussstrich! 

(Aber wie gesagt: Tobt euch ruhig aus. Das Zeug da oben bzw. hinten, auch wenn einiges daran richtig sein mag, müsste man gar nicht löschen; das verblasst von selbst, wenn man es etwas schärfer und nicht nur durch die Wiki-Brille ansieht.)

 

18289 Postings, 6551 Tage lehnaNatürlich würde der Michel

 
  
    #127
3
28.01.15 14:10
am liebsten abschliessen...
55 Millionen Tote als Folge von Rassenwahn und Krieg unter den Teppich kehren.
Aber das Blutbad haben unsere Urahnen nun mal angerichtet-- und es wird ewig stinken.
Da kannst noch so viel Deo verspritzen und die Birne auf Durchzug stellen
Und wir haben nun mal die gleichen Gene...

 

7470 Postings, 3471 Tage mannilueOhhh lehna

 
  
    #128
28.01.15 16:13
hat das Ausschwitz Gen gefunden !!!!

Na..dann doch wieder Rassenlehre oder ?  

129861 Postings, 5818 Tage kiiwii124--falsch -niemand macht dir zum Vorwurf, daß du

 
  
    #129
2
28.01.15 16:21
gezwungen warst (deine Worte), dies Deutschland so zu übernehmen.
Zum Vorwurf macht man dir allenfalls, wenn (falls) du dich weigern würdest, es so zu übernehmen.
Im Nicht-Verweigern, sondern im Anerkennen der historischen Katastrophe der Deutschen besteht eben genau die Verantwortung, in die du hineingeboren wurdest. Du hast dies geerbt - und es ist ein Erbe, das man nicht ausschlagen kann, auch wenn man wollte.  

129861 Postings, 5818 Tage kiiwiidas hat mit ererbten Genen zu tun, nicht mit Rasse

 
  
    #130
1
28.01.15 16:23
du hast offenbar Probleme, die richtigen Worte zu finden für bestimmte Sachverhalte (...ist mir in 124 bereits aufgefallen...)  

27398 Postings, 2925 Tage ex nur ichGeorge Santayana

 
  
    #131
4
28.01.15 16:26
Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann,
ist verdammt, sie zu wiederholen.  

27398 Postings, 2925 Tage ex nur ichMoment mal, Gibich!

 
  
    #132
6
28.01.15 20:10
exe und Co. toben sich hier nicht aus, sondern Du!

Mein Beitrag 68 hält sich exakt an das Thema - es ging da vorrangig um die größte Opfergruppe der Nazis.
Die Buchempfehlung "Die Nazi-Wurzeln der Brüsseler EU" wiederhole ich gerne.
Der Text ist mit hunderten Dokumenten (die ansonsten nie veröffentlicht wurden) belegt. Es zeigt verschiedene unglaubliche Zusammenhänge und Hintergrunde zum Holocaust.
Der Text und die Dokumente wurden nie infrage gestellt (juristisch usw.)!!

Der Prof. Eberhard Bassenge, den Du dann ins Spiel bringst, hat sich m.W. NIE zu diesem Buch kritisch geäußert!!!
Sondern über das Buch "Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt - aber wir Menschen", sowie über andere Dinge, die mit Dr. M. Rath in Zusammenhang stehen. Eher medizinische Themen, die aber nicht das geringste mit dem Holocaust-Wahnsinn nichts zu tun haben! Also verdreh nicht die Dinge.
Gefickt eingeschädelt. Stimmt, wenn mich jemand so vergackeiern will, kann es durchaus vorkommen, dass meine Sprache darunter leidet.


 

25826 Postings, 3682 Tage hokaiex, Dein Einsatz für die Russen

 
  
    #133
28.01.15 21:14
und möglichen Wirtschaftsinteressengewussel in Ehren, aber meinst das ist der richtige thread....
-----------
"born free"

4990 Postings, 2443 Tage GibichZwei Anmerkungen zu #132...

 
  
    #134
29.01.15 03:03
...und eine allgemeine Schlussbemerkung.

1. Threadthema ist der Holocaust, worunter im Wesentlichen hier doch wohl nur die systematische Verfolgung und Vernichtung der Juden in Deutschland und Europa zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft verstanden werden kann.

(2. Die spezielle Kritik des Professors an seinem obskuren Kollegen hatte ich nicht nur zitiert, sondern gleichzeitig für mein Abzielen auf eine m.E. dubiose Mischung aus alternativer "Heilkunst" und Verschwörungstheorien verallgemeinernd übernommen, ein völlig legitimes, sprachliches Manöver.)  

4990 Postings, 2443 Tage GibichSchlussbemerkung

 
  
    #135
2
29.01.15 03:06
(von meiner Seite).
Das auffälligste Posting in diesem Thread war für mich #76, das in mir nicht nur Skepsis ausgelöst hat, sondern auch - nach der Einbeziehung der Bewertungen - ein schwer zu beschreibendes, starkes Unbehagen.

Um dieses Gefühl andeutungsweise erkennbar zu machen, möchte ich auf einen älteren Thread mit außerordentlich bizarren Zügen aufmerksam machen, der nicht nur auf #76, sondern auch auf das ganze Getriebe hier ein bezeichnendes Licht zu werfen geeignet erscheint.
http://www.ariva.de/forum/...n%2520Happy%2520End&page=0#jumppos16
Ein Grund mehr für mich, erst einmal Abstand zu nehmen, um zu einem späteren Zeitpunkt und unter evtl. geänderten Umständen mich wieder einzufinden.
Weiterhin viel Erfolg und gute Unterhaltung ! *gg*
 

7470 Postings, 3471 Tage manniluekiiwii #129

 
  
    #136
3
29.01.15 08:26
Zitat:
Zum Vorwurf macht man dir allenfalls, wenn (falls) du dich weigern würdest, es so zu übernehmen.
Du hast dies geerbt - und es ist ein Erbe, das man nicht ausschlagen kann, auch wenn man wollte.
Ende.

Also bin ich als "Geburtsdeutscher" ein Mensch zweiter Klasse.
Erster Klasse sind die Doppelpässler bzw die hier lebenden Ausländer, die sich aussuchen können ob sie "erben" wollen oder nicht.

Also dann doch wieder Sippenhaft( Da können wir nur hoffen, das die " Urdeutschen" dann doch aussterben.... und...ist dann Schluss mit Erben? Das läßt die Einwanderungspolitik in einem völlig neuem Licht erscheinen)

Als Knecht geboren...für immer Knecht...erbt man
Als Sklave geboren...für immer Sklave....erbt man
der absolut unabänderliche Lauf des Lebens...?

Kiiwii: Wenn dein Vater Scheiße war, geht das dann automatisch auf dich über?
Wenn dein Opa mal Mist gebaut hat, bist du dann weiterhin dafür verantwortlich zu machen?
Wenn dein Uropa ein Mörder war...dann stehst du damit automatisch auch unter "Beobachtung" weil die Gefahr besteht, das du diese Tradition fortsetzen wirst?

Du denkst...du bist kein Mörder...lehnst Mord ab....hast also mit meinem Uropa nix zu tun...
sorry, nach deiner eigenen Argumentation aber doch..und das für immer! Haste geerbt! Ausschlagen unmöglich!
Da kommst du nicht mehr raus....und deine Kinder und deren Kinder auch nicht!!!!
haben die ja alles "geerbt".
Sind alles Nachkommen von Mördern... das muss in den Genen stecken....das bekommt man nicht raus. Das wird weitervererbt ( komisch nää, man lehnt den Nazi Scheiß ab, bedient sich aber trotzdem deren Rassenbiologie !!!)


Na...dann forschen wir mal weiter...bei den religionsmotivierten Kriegen [ zB:der Dreißigjährige Krieg (1618–1648)] werden wir sicherlich fündig... und finden da ein paar deiner Vorfahren, die sich arg versündigt haben... und schon stehen wir ..nee du in der Verantwortung für deren Greueltaten.Haste geerbt..kannste nicht ausschlagen.

Wann ist denn mal Schluss mit "dem Erben"..... kiiwii???????????????????????????

Wann?

Durch Typen wie dich ist es immer noch so, das man im Ausland, wenn "herauskommt" das man Deutscher ist, sofort in die Nazi Ecke gestellt wird und sich dazu erklären MUSS. Retten kann einem da nur eine dunkle Hautfarbe.  

29684 Postings, 3279 Tage finalezu 135

 
  
    #137
2
29.01.15 09:27
was gefällt dir an Palaimon nicht ? Oder versteh ich da was falsch ?  

27398 Postings, 2925 Tage ex nur ichAugust Kowalczyk

 
  
    #138
6
29.01.15 18:02
war Häftling in Auschwitz:
Die IG Auschwitz war eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des IG-FarbenKartells (BAYER, BASF, Hoechst). Sie war Europas größte Industrieanlage im Zweiten Weltkrieg!
Dieser 24 Quadratkilometer große Industriekomplex wurde unter unmenschlichen Bedingungen von inhaftierten Zwangsarbeitern des Konzentrationslagers in Auschwitz
errichtet. August Kowalczyk war einer von ihnen.
Eine berechtigte Entschädigung für die Sklavenarbeit, zu der ich von April 1941 bis Mai 1942 auf der IG-Farben-Baustelle in Auschwitz gezwungen wurde, habe ich bis
dato (2011) nicht erhalten.

Das ist ein kleiner Auszug aus dem ersten Link in #87.
Versteht Ihr, trotz Milliarden-Zahlungen ( ist für mich eh total pervers - U-Boote für 1 Millarde Euro, die dann mit Atomwaffen bestückt werden ) war unsere Industrie und Politik, nicht in der Lage die Betroffenen zu entschädigen!!
Wer hat denn dann diese Menschen vergessen??


 

7470 Postings, 3471 Tage mannilueFrage an Kiiwii

 
  
    #139
3
29.01.15 19:13
muß ich als deutscher Jude auch an dieser endlosen Schämerei wegen Ausschwitz mitmachen...die ich ja, weil ich gebürtiger Deutscher bin, unwiederruflich geerbt habe?
Oder reicht da ein Entschuldigungsschreiben von meinem Rabbi ?  

129861 Postings, 5818 Tage kiiwiiFrage an mannilue

 
  
    #140
2
29.01.15 19:37
Ich nehme mal zu Deinen Gunsten an, daß Du Dich nur so dumm stellst -- oder liege ich da falsch ?  

11942 Postings, 4646 Tage rightwinghmmmm

 
  
    #141
29.01.15 19:42
also eines ist klar:
bewusstsein und sensibilität lässt sich nicht verordnen, ebensowenig wie die teilnahme an der vergangenheitsbewältigung. es ist das gute recht jedes menschen stumpf dahinzudämmern und sich keinen kopf um vergangenheit, identität etc. zu machen. ich breche nicht den stab über leute, die "es nicht mehr hören" können oder wollen, gut. allerdings habe ich das gefühl, dass die leute, die das geschichtsbuch "nun endlich" zuklappen möchten, dies allen anderen auch anempfehlen wollen - "wir" alle also sollten damit aufhören. das klingt recht gereizt und lässt mich insgeheim daran zweifeln, ob es nicht doch eher um verdrängung als um verarbeitung geht.  

29684 Postings, 3279 Tage finaledas lässt sich nicht verarbeiten

 
  
    #142
3
29.01.15 19:56
die jungen Leute stehen ohnmächtig davor wenn sie davon erfahren.
Für mich(Bj 59) ist das Geschichte wie der dreißigjährige Krieg,Napoleon,der erste WK
oder anderes.
Der Satz vom Bimbes war auch gut:die Gnade der späten Geburt.  

15491 Postings, 7357 Tage preisWenn die bild ihre Leser nach dem

 
  
    #143
3
29.01.15 20:21
" abschließen des Holocausts " fragt , denken sicher viele es ging um das verriegeln des Raums im Raumschiff Enterprise , wo man die Leute wegbeamen kann .  

11942 Postings, 4646 Tage rightwingnun

 
  
    #144
29.01.15 20:26
in 200 jahren wird adolf vlt. so etwas sein wie fürst vladt, eine art gruselfigur der geschichte. keine ahnung. allerdings wird diese historische passage genau so ein teil der kollektiven identität sein wie goethe.  

634 Postings, 2032 Tage Bankdirektor20 % sollen mit "Auschwitz" nichts anfangen können

 
  
    #145
2
29.01.15 22:23
wage ich zu bezweifeln.

Ob die Umfrage wohl seriös geführt wurde? "Nichts anfangen können" kann man auch unterschiedlcih sehen, vielleicht geht ihnen das so auf die Nerven, dass man "damit nun überhaupt ncihs mehr anfangen kann und erst recht nicht will".

Das wirklich 20% oder auch nur 10% davon nichts gehört und es nicht mit der Nazi und der Judenverfolgung zusamemn bringen können, glaube ich nicht - falls die Umfrage seriös geführt wurde. Allein schon im Fernsehen, hört man das doch zig mal, selbst wenn man immer abschaltet bei dem Thema kann man gar nicht umhin diese Wörter zu hören und den zusammenhang klar feststellen (müssen).

Es ist absolut notwendig, dass alle Menschen, auch noch aufwachsende Menschen von der zeit erfahren, was da passiert ist und wie das zusammen kam!
Vielleicht auch kommen die Lehrer ihrer Aufgabe nicht nach und träumen. Wenn schon 8 % der Schulabgänge Analphabeten sind, dann könnten auch 20 % nie einen ebestimmten Begriff gehört haben. Aber das ist der Faulheit der Lehrpersonen geschuldet!

Mein Gott, wie können Lehrer 9 oder 10 jahre lang, einen Schüler mit unterrichten "Wollen" der weder lesen noch schreiben kann?
Das ist doch in jedem Einzelfall für jeden einzelnen Lehrer der Beweis der absolute n Faulheit durch absichtliches Wegschauen!
Nur damit man keine Arbeit hat!
Wahrscheinlich weiss der Lehrer noch nicht mal was er machen muss, wenn er in Klasse 5 oder 6 einen Schüler erkennt die weder lesen noch schreiben kann. Evtl ist seine einzige Reaktion in öffentlich vor allen anderen schülern, Lehrern und Eltern lächerlich zu machen!

Bei solchen Ergebnissen muss man sich nicht wundern, wenn junge Menschen von selbstverständlichkeiten noch nie etwas gehört haben.
Und es gibt auch Menschen, würde schätzen in der altergruppe sicher über 25 %,  die wissen nicht genau wer Kanzler ist und wer Bundespräsident. Weil sie überhaupt nichts mit Politik zu tun haben wollen, wollten sie sich das nie merken. Sicher wissen sie, dass Dr. Merkel was wichtiges macht, aber ob die nun Bundespräsident ist, oder Minister das sagt wohl über 25% nichts....und wollen sie auch gar nicht wissen.  

634 Postings, 2032 Tage BankdirektorDie Nazizeit ist wichtig für Deutschland mit all

 
  
    #146
2
29.01.15 22:36
seinen Ausprägungen und dem Millionenfachen Mord!

Es wurden Mio Juden umgebracht, aber deshalb muss heute keiner, der nicht dabei war sich schuldig fühlen. Ehrliche und aufrichtige Juden sagen das auch nicht , es sind nur die Organisatonen die subtil immer wieder die Schuldgefühle neu aufrühren wollen , um damit dann wieder ab zu zocken!
Abzocken in dem Sinne, dass man U-bootes nicht voll bezahlen muss, oder man Menschenrechte mit Füssen tritt und staatliche Morde begeht und deutschland hält immer den Mund.

Also nach meiner Meinung müssen wir um den Juden zu gedenken, nicht immer wieder mit diesem Thema anfangen. Sondern wichtiger, das hat auch Ignatz Bubis, der vorletzte Präsident des jüdischen Zentralverbandes gesagt, dass man hier die Gefahr erkennt, wie einige Menschen Macht über alle anderen gewinnen können, und somit alle Menschen missbraucht werden, für schlimmste Verbrechen, die gegen jede Vorstellung von Recht und Gerechtigkeit sind.

Die Gefahr ist nicht nur immer , dass es um Rassenmorde geht, es könnte auch theoretisch eine ganz andere Ideologie überhand nehmen, und alles sich zum Untertan machen. Auch andere Länder hatten teilweise ähnliche schlimme Vorfälle.
Sicher ist es richtig, dass soviele Opfer Mio von Menschen, nur in Deutschland ermordert wurden. Ja ermordert wurden, denn selbst wenn es staatlich gewollte Tötungen war, war es Mord  - es gab nur einen Unrechtsstaat.  

634 Postings, 2032 Tage BankdirektorMan darf den Holocaust nicht leugnen!

 
  
    #147
2
29.01.15 22:42
Es gibt in Deutschland ein Gesetz (oder eine gesetzliche Vorschrift), die , die Leugnung des Holocaust unter Strafe stellt.

Als ich das vor ca 4 Wochen hier bei ariva sagte, wurde das Posting wegen "Beleidigung gelöscht" und es wurde wohl auch eine interime Sperre verhängt.
Warum, wo der Regelverstoss war, ist nicht erkennbar.

In Deutschland darf man nicht sagen, "den Holocaust hat es nicht gegeben". Wenn eienr sowas sagt wird man bestraft. Und soweit ich weiss, darf man auch nicht teile davon leugnen, die soweit man weiss, als bewiesen gelten. Also zu sagen, es seien nur 1 Mio Menschen gestorben und nicht xx Mio, ist auch strafbar!

Dieses ist nur in deutschland strafbar! Wüsste keinen anderen Staat, wo hier eine direkte strafbarkeit dargestellt wird.

Auch darf man grundsätzlich, jedes andere Verbrecher leugnen, also bei jedem anderen Verbrecher darf man sagen, dass es hätte es nicht gegeben. Das ist wohl auch vielleicht falsch, aber es ist nicht speziell verboten!  

2426 Postings, 6586 Tage komatsues war industriell betriebener Mord

 
  
    #148
2
29.01.15 23:34
an über 6 Millionen, meist Juden, akribisch geplant ab 1942 nach der Wannseekonferenz, in der Heydrich alle relevanten Verwaltungsbeamten des Reichs am Tisch hatte und sie einweihte und mit ihnen die Planung - vom Zusammentreiben bis zum Transport und bis zur Vernichtung - besprach..

Damit war jeder eingebunden, am Ende auch die Nachbarn, die mitbekamen, daß wieder mal Juden abtransportiert wurden und man sich schon auf die freigewordene Wohnung samt Inhalt freute..im Grunde waren viele Profiteure des größten Raubzugs der Geschichte, nämlich der Einverleibung jüdischen Vermögens für ein Butterbrot..sämtliche jüdische Unternehmen wurden zwangsenteignet und mußten für Peanuts an arische Unternehmer übergeben werden.. fast jeder wußte durch die Kriegsheimkehrer, was im Osten mit den Juden passierte..der einzige nur war Altkanzler Helmut Schmidt, der als Leutnant im Ostfeldzug nichts mitbekam..die Leugner und Lügner waren die überwiegende Mehrzahl, die Täuschung bei der Entnazifizierung genial, selbst Rüstungminister Speer, Hitlers Liebling, hielt die Nürnberger Richter zum Narren, indem er sich als Nichtwisser des Holocaust ausgab, obwohl er Zehntausende von Zwangsarbeitern auf dem Gewissen hatte..

Am Ende hat´s keiner gewußt, geleugnet, die furchtbaren Hitler-Juristen durften
größtenteils weitermachen und diejenigen, die Massenerschießungen durchführen ließen, erhielten in ihren Heimatdörfern die Ehrenbürgerschaft..

Es wird immer an den Deutschen haften bleiben - mit Recht - und jeder Deutsche muß sich bis zum Ende seiner Tage dieses Grauens erinnern, das seine Vorfahren angerichtet haben, das nennt man dann Schicksal, verglichen mit dem Schicksal der Juden, Sinti/Roma, Mißgebildeten, Regimegegner, ermordeten Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern (Zwangsarbeiter, die sich mit einer Deutschen eingelassen haben, wurden aufgehängt)  usw.,  die das nicht überlebt haben, das kleinere Übel..
 

634 Postings, 2032 Tage BankdirektorKein Deutscher hat Schuld, ich nicht, Du nicht,

 
  
    #149
2
29.01.15 23:48
und auch unsere Eltern nicht, die noch nicht geboren waren!

Das brauchen wir uns auch von keinem einreden lassen! Schuld ist nie vererblich und geht auch nicht vom Vater auf den sohn über oder von der Oma auf die Enkelin. Und in keinem Rechtsstaat müssen die Nachfahren für die Verstösse und Morde der Vorfahren aufkommen!

also ich habe nicht mehr Schuld am Holocaust als ein gleichaltriger Israeli

Dieser Satz mit "nicht mehr schuld" wurde hier schon gelöscht..wo der Regelverstoss ist ist nicht erkennbar!  

7470 Postings, 3471 Tage manniluezu Kiiwii´s Frage aus #140

 
  
    #150
3
30.01.15 10:14
bezüglich einer ev anzunehmenden Dummheit.
Dazu deine These:
Im Nicht-Verweigern, sondern im Anerkennen der historischen Katastrophe der Deutschen besteht eben genau die Verantwortung, in die du hineingeboren wurdest. Du hast dies geerbt - und es ist ein Erbe, das man nicht ausschlagen kann, auch wenn man wollte.

Tja..und dann habe ich dich in 139 dann gefragt, ob dies auch für den deutsche Juden gilt...
ob auch er in die Verantwortung hineingeboren wurde..diese geerbt und nicht ausschlagen kann.

Wenn man wie du schon verallgemeinert sollte man schon mal etwas genauer schauen, was man da so von sich gibt.
Mit einer Gieskanne die Verantwortung über Deutschland auszuschütten führt dann zu Missverständnissen.

Antworten bekommt man von dir gar nichts.(zB, ob du für den Mord deine Uropas weiterhin verantwortlich bist..und wenn nein...warum denn nicht?)
Nur nichtssagende Postings kommen.

Soll ich dein Post 140 so verstehen, das du jetzt sagt: Alle Deutschen sind dafür verantwortlich..für immer und ewig...ausser man ist Jude?

Dann komm ich dir natürlich gleich mit " Zigeunern"( war seinerzeit der Sprachgebrauch)..und erweitere es auf alle seinerzeit Verfolgten mit deutschem Pass.

Und...nach deiner Verallgemeinerung schließt du alle, die im Widerstand gelebt / gearbeitet haben auch mit ein...weil gebürtige Deutsche.

Und ebenfalls schließt du die Attentäter, die den Anschlag auf "den Führer" verübt haben mit ein.

Und...was wohl die größte Frechheit deiner "Verantwortungs-Thoerie" ist:
Sie schließt auch alle Überlebende der KZ´s mit ein...vorausgesetzt sie haben einen deutschen Pass. Wie widerlich ist das denn?

Es ist..wie hoffendlich jetzt klar ist: Jede Verallgemeinerung ist shit.
Deine insbesondere.

Eine Begründung, warum deine Verallgemeinerung zutreffen sollte...findet sich in keinem deiner Posts....da kommt nur: Das ist so...

Weil DU das sagst, oder weil irgendjemand dir das vorplappert?
Wenn du meinst, die Vergangenheit, an der du selber nicht teilgenommen hast, liegt in deiner Verantwortung. Bitteschön...aber lass mich da raus.
Ich teile deine Einstellung nicht.

::::::::::::::::::::::::
Nur um dir das mal so nebenbei klar zu machen:
Ich lehne die damaligen Geschehnisse genauso ab wie du.
Beim Film "Schindlers Liste" überkommt mich regelmäßig eine unbändige Wut auf die Typen.
Will die Geschehnisse weder verharmlosen noch sonnst irgendetwas.
Es geht mir einzig und allein darum, das ich mich nicht in der Verantwortung dafür sehe.
Nicht mehr
Nicht weniger.

Egal ob das der Präsi von D für sich/uns entscheidet oder nicht.
Ich bin ein freier Mensch und lass mich nicht von irgendwem in irgendeine Schublade stecken. Und bevormunden schon gar nicht.

Die Gedanken sind frei......  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  
   Antwort einfügen - nach oben