Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

D- Studie: Mehrheit will mit Holocaust abschließen


Seite 4 von 7
Neuester Beitrag: 20.04.15 00:10
Eröffnet am: 25.01.15 17:12 von: heavymax._. Anzahl Beiträge: 172
Neuester Beitrag: 20.04.15 00:10 von: rightwing Leser gesamt: 13.900
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 >  

5925 Postings, 4252 Tage PalaimonAbschließen?

 
  
    #76
16
27.01.15 10:23
JEDER Deutsche, jetzt und in aller Zukunft, sollte mit dieser unserer Vergangenheit konfrontiert werden. Und gerade die jungen Leute WOLLEN das auch - selbst gesehen in Ausschwitz - Birkenau.
Was für eine Scheiß-Umfrage!

DIESER ORT SEI ALLEZEIT
EIN AUFSCHREI DER
VERZWEIFLUNG UND MAHNUNG
AN DIE MENSCHHEIT.
HIER ERMORDETEN DIE NAZIS
ETWA ANDERTHALB MILLIONEN
MÄNNER, FRAUEN UND KINDER.
DIE MEISTEN WAREN JUDEN
AUS VERSCHIEDENEN
LÄNDERN EUROPAS.

AUSSCHWITZ - BIRKENAU
1940 - 1945
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
Angehängte Grafik:
dsc08016.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
dsc08016.jpg

3310 Postings, 2084 Tage nono7n@Grinch in #69 ging es

 
  
    #77
1
27.01.15 10:25
um Gedenktage allgemein  

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ichDas Leid, der Kitsch und das Geld

 
  
    #78
7
27.01.15 10:28
http://www.faz.net/aktuell/politik/...kitsch-und-das-geld-117395.html
Jeder, der den Kulturbetrieb kennt, hat in den letzten Jahren ähnliche Erfahrungen machen können: Die Entrechtung, Vertreibung, Versklavung und Ermordung der europäischen Juden wurde zur Grundlage einer pseudoreligiösen Rhetorik, ja für manche zum eigenen Erwerbszweig. Irgendwann kam in den Vereinigten Staaten der böse Satz auf: „There is no business like Shoa-business.“ Kein Geschäft ist so gut wie das mit dem moralischen Kapital des guten Gewissens.
Buch "Die Holocaust-Industrie" von Norman G. Finkelstein
Finkelstein ist ein jüdischer Dissident, wie Hannah Arendt zu ihrer Zeit. Eine ideologische Darstellung der Naziverbrechen: Das ist, so Finkelstein, die Hauptsünde der Holocaust-Industrie. Er will zu den robusten politischen Kategorien zurück, die einst die Linke und die Dissidenten auszeichneten: Er spricht von Geschichte, Macht und Interessen, nicht von Erinnerung. Und Ideologie bedeutet für ihn nicht nur eine ästhetisch mißglückte Darstellung - auch wenn ihm gerade hier, an den unsäglichen Sätzen des gefeierten Elie Wiesel über die „Majestät“ des Holocaust, die überzeugendste Kritik gelingt -, sondern Ideologie heißt klipp und klar: Der Kitsch ist eine Waffe im politischen und wirtschaftlichen Kampf. Hier gewinnt das Buch seine eigentliche Brisanz.
Der Sprengsatz steckt im dritten Teil, der sich nicht scheut, vom Geld zu reden und von den Kampagnen der vergangenen Jahre. Finkelstein wirft den amerikanischen Organisationen zwei Dinge vor: Sie legten ihren Forderungen zu hohe Zahlen der überlebenden Opfer zugrunde, und zweitens: Sie hätten große Teile der deutschen Wiedergutmachungszahlungen, die seit Beginn der fünfziger Jahre geleistet wurden, für andere Zwecke des jüdischen Aufbaus verwendet. Nur etwa fünfzehn Prozent der Gesamtleistungen seien jüdischen Opfern der nationalsozialistischen Verfolgung zugute gekommen. Die Jewish Claims Conference steht nun, nicht zum ersten Mal übrigens, unter Druck. Der Streit, den etwa Gabriele Hammerstein mit der Organisation ausfechten mußte, um an das Erbe ihrer vertriebenen Eltern zu gelangen, machte schon vor mehr als zwei Jahren Schlagzeilen.  

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ichDer erste Teil

 
  
    #79
7
27.01.15 10:30
seiner Polemik untersucht die Entstehung des neueren Bildes, Finkelstein datiert sie auf den Sechs-Tage-Krieg von 1967.
http://www.faz.net/aktuell/politik/...kitsch-und-das-geld-117395.html
Vorher war die Botschaft des Holocaust universalistisch interpretiert worden. Aber als nun Shimon Peres immer noch von den „beiden Holocausts“ des zwanzigsten Jahrhunderts sprach - Auschwitz und Hiroshima -, wurde diese Äußerung von Elie Wiesel zurückgewiesen. Eine neue Linie setzte sich durch: die These vom unvergleichlichen, historisch einmaligen Charakter der NS-Verbrechen. Nun ist das schon logisch ein Problem, denn die Behauptung der Unvergleichbarkeit setzt voraus, daß man bereits verglichen hat. Der Gewinn aber war eine privilegierte Position im Kampf um die Anerkennung des Leids, der die amerikanische Gesellschaft durchzieht: Dem Armenier-Genozid durch die Türken wurde ein eigener Gedenktag versagt; das National Holocaust Memorial Museum in Washington zögerte, auch das Leiden der Zigeuner oder die Euthanasie-Aktionen zu erwähnen, deren Opfer Deutsche waren. In jedem Konflikt, in dem individuelle Juden oder jüdische Organisationen standen, konnte der Antisemitismus-Verdacht mobilisiert werden.  

4005 Postings, 3383 Tage BundesrepDa muss ich noch mal nachhaken,

 
  
    #80
2
27.01.15 10:33
da bin ich baff, dass an niedersächsischen Schulen die NS-Zeit nur noch ne Randerscheinung sein soll. Aber wenn es ein Lehrer dies sagt, dann muss es wohl stimmen. Hoffentlich liegt es nicht daran, dass aufgrund steigender Schülerzahlen mit islamischer Prägung unangenehme Diskussionen mit Schülern und deren Eltern oder gar Beifall im Unterricht beim Thema Holocaust vermieden werden soll? Gerade die Gesamtthematik um das Judentum ist ja bekanntlich selbst in gemäßigten islamischen Kreisen, sagen wir mal, eine hoch sensibele.  

18210 Postings, 6543 Tage lehnaNicht abschließen...

 
  
    #81
6
27.01.15 10:39
Nie und nimmer.
Erschreckend bleibt, dass die Greuel von lieben Familienvätern, üblichen Nachbarn, praktisch von Hinz und Kunz begangen wurden, denen die Nazi- Säcke nur etwas Macht über andre gaben.
Die Mordmaschinen waren keine Psycho-Wracks.
Dass der gewöhnliche Michel das gerne abschließen möchte, kann man verstehen.
In eigener Scheisse wühlt keiner gerne....




 

129861 Postings, 5810 Tage kiiwii"Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz"

 
  
    #82
3
27.01.15 11:00
sagt Bundespräsident Gauck bei der Gedenkstunde im Bundestag.
I couldn't agree more.
70 Jahre Auschwitz: Joachim Gauck spricht im Bundestag
Bundespräsident Joachim Gauck hat die Menschen in Deutschland 70 Jahre nach der Befreiung des Nazi-Konzentrationslagers... jetzt lesen
 

21160 Postings, 7513 Tage cap blaubärdatt buch zeigt wie verbreitet das profitieren

 
  
    #83
5
27.01.15 11:05
aus der greulgeschichte war,anbiederbriefe die selbst den nazigewaltigen peinlich waren,wer datt liest weiss das es ziemlich in die fläche ging mit dem profitieren und nicht auf neckermänner/krups/amerongen´s und co beschränkt war
RLS - Deutsche verwerten ihre jüdischen Nachbarn
RLS - Deutsche verwerten ihre jüdischen Nachbarn
Informationen zu aktuellen Veranstaltungen der Linkspartei-nahen Rosa-Luxemburg-Stiftung. Aktuelle Pressemitteilungen. Hinweise auf Aktivit&auml;ten der Stiftung.
http://www.rosalux.de/event/52514
 

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ichDolphin-Klasse

 
  
    #84
6
27.01.15 11:13
http://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Klasse_212_A
http://de.wikipedia.org/wiki/Dolphin-Klasse
Im September 2009 wurde das fünfte U-Bott von Deutschland an Israel geliefert.
Bis dahin waren das für den deutschen Steuerzahler Kosten von ca. 1 Milliarde Euro!

Nebenbei war das jeweils ein Verstoss gegen das deutsche Kriegswaffenkontrollgesetz!
Kriegswaffen dürfen nicht in Krisengebiete geliefert werden.

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Israel/u-boote2.html
Vor zwei Wochen war es offenbar soweit. Die Los Angeles Times meldete am 12. Oktober, Israel sei es gelungen, drei von Deutschland gelieferte Dolphin-U-Boote mit nuklearen Flugkörpern zu bestücken.  

11942 Postings, 4638 Tage rightwinghmmmm

 
  
    #85
5
27.01.15 11:47
ja, wie definieren man denn seine identität. nur aus seiner lebenszeit? gut, kann man machen, ich persönlich sehe das sehr anders. mich würde interessieren, ob die mehrheit der deutschen konsequenterweise auch mit goethe, schiller, luther, heisenberg, schubert, beethoven, kant, lessing, th. mann, etc. abschliessen wird. ich bin deutscher und ich bin stolz auf die grossen geistigen errungenschaften meines volkes, die grandiosen leute, die wir hervorgebracht haben und ebenso schäme ich mich für den irrsinn, den unsäglichen massenmord, den diese teufelsbande von 33-45 aus unserer mitte heraus anrichten konnte. und es interessiert mich dabei einen dreck, ob amerikaner, belgier, franzosen, briten, russen ihre vergangenheit ebenso säuberlich aufarbeiten - das ist deren sache.  

129861 Postings, 5810 Tage kiiwii"selbst den nazigewaltigen peinlich" - sag mal,

 
  
    #86
27.01.15 11:53
gehts noch ?? Hast du jetzt auch noch Mitgefühl für die ??  

4990 Postings, 2435 Tage Gibich#68. Einschub: Mehr als grenzwertiges Buch,...

 
  
    #87
1
27.01.15 12:00
...bzw."alles ein bisschen unseriös", könnte man vorsichtig mit Eberhard Bassenge, Physiologe an der Uni Freiburg, sagen.
Aber wer meint, sich das anzutun zu müssen, der soll das ruhig tun, auch auf die Gefahr hin, dass ihm dabei das Hirn stehenbleibt.
http://www.relay-of-life.org/de/pdf-files/...de-kap00-einfuehrung.pdf

Hinweis für die Lektürebedürftigen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Rath  

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ichDenk lieber drüber nach

 
  
    #88
6
27.01.15 12:38
warum da hunderte Dokumente der Deutschen Geschichte "ausgegraben" wurden, die vorher kein Geschichtenerzähler/Geschichtsschreiber/Geschichtsverfälscher entdecken wollte!!

Ansonsten fehlt Dir einfach jede Kompetenz, Erfahrung und Wissen über diese erstklassigen Endprodukte (z.B. Enercor, Arteriforte, Diacor, EpiQuercican, Vitacor u.v.a.) und deren Wirkungen quatschen zu können.

Seine "Bildung" in solchen Bereichen aus wikipedia zu beziehen; ich lach mich schief.  

21160 Postings, 7513 Tage cap blaubärkiiwii will damit nur zum ausdruck bringen datt

 
  
    #89
2
27.01.15 12:49
den bürgern der seiber lief um was abzustauben,im buch iss u.a. der vorstand der apothekenkammer der an die parteileitung schrieb was fürn toller nazi er sei um sein ansinnen ein haus eines deportierten abzustauben gewicht zu verleihen.
am besten lieste datt büchlein  

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ichArno Sölter - Das Großraumkartell

 
  
    #90
4
27.01.15 12:59
Ein Instrument der industriellen Marktordnung im neuen Europa.
Heute aktueller denn je.
Inhalt: Einleitung "Der Krieg als Wegbereiter der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft";
https://books.google.de/...r%20das%20Gro%C3%9Fraumkartell&f=false
 

95440 Postings, 6855 Tage Happy Endx

 
  
    #91
4
27.01.15 13:30

Och nöööööö, eigentlich wollten wir hier heute einen von A bis Z lustigen Tag fahren. Aber es gibt halt Vollidioten.

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.schleckysilberstein.com/2015/01/...zum-auschwitz-gedenken/
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 28.01.15 08:33
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen - Bitte nur kurz zitieren und Vollzitate vermeiden.  

 

 
Angehängte Grafik:
21potbo.jpg
21potbo.jpg

7446 Postings, 3463 Tage manniluelehna...

 
  
    #92
1
27.01.15 13:53
Erschreckend bleibt, dass die Greuel von lieben Familienvätern, üblichen Nachbarn, praktisch von Hinz und Kunz begangen wurden, denen die Nazi- Säcke nur etwas Macht über andre gaben.

Lehna... das Macht etwas mit Menschen anstellt, die nicht damit um können habe ich ausreichend während meiner Zeit bei der Bundeswehr miterlebt.
Ganz normale "Kameraden" ( ja, das ist der Wortgebrauch bei der BW) gingen zum Offizierslehrgang... zurück kamen Idioten, die der Meinung waren..nun hab ich was zu sagen und dies dann an den jetzt Untergebenen auslebten!!!!

Es sind also nicht immer die bösen Nazis Schuld, wenn sich Hinz und Kunz an der Ihnen überlassen Macht aufgeilen. Es ist wohl eher die Macht an sich....
Ok..zur NS Zeit war die Pervertierung ein gewollter Effekt.

Aber Lehna...vielleicht kannst du mir sagen, was ich, was du mit solchen Typen zu tun habe / hast, wo wir die doch beide ablehnen?

Warst du ev schon mal im Ausland und mußtest dich als deutsch outen
wo sofort die Denk-Schiene einsetzte und du wurdest in die Nazi Schublade gesteckt? Was bitteschön habe ich / hast du damit zu tun?

Und....wann ist endlich mal mit der ganzen Kriegsscheiße Schluss?  

4005 Postings, 3383 Tage Bundesrepzu 91

 
  
    #93
27.01.15 14:12
Schon nach dem ersten Satz wusste ich, das hat er nicht selbst geschrieben, so etwas hat der nicht drauf, das muss mal wieder aus der Feder von CP stammen.  

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ich70. Jahrestag ..........

 
  
    #94
5
27.01.15 16:23

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/01/27/...trumentalisieren/

Gerade erst durfte US-Marionette Jazenjuk in den ARD tagesthemen unwidersprochen revisionistische Geschichtsklitterung der rechtsextremen Sorte verbreiten. Gestern,

... (automatisch gekürzt) ...

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/01/27/...trumentalisieren/
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 28.01.15 09:28
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

27403 Postings, 2917 Tage ex nur ichLöschung

 
  
    #95
3
27.01.15 16:46

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 28.01.15 09:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt - Der erste Link funktioniert nicht.  

 

 

634 Postings, 2024 Tage BankdirektorWoher kommt das denn alles

 
  
    #96
27.01.15 18:58
lso es soll nur dieser Gedenktag geben?

Und warum haben wir die anderen ca 20 Mal, im Fernsehen Filme gesehen, Diskussinoen übertragen bekommen und wurden ihn denNachrichten , über  gedenkfeiern gesprochen?

Was waren das denn für Termine..?

Es ist deoch ständig das Thema......nun soll gestern der Gedenktag gewesen sein,,,aber nun kommt heute schon wieder in den Nachrichten.....der Bereich über ein Treffen HEUTE ..also und morgen kommt das woanders.

Man kann das Thema gar niht mehr hören....also du Jugendlichen die da noch nichts zu wissen und dasgern hören wollen, leben aber absolut hinter dem Mond....vielleiht auch iin Niedersachsen.......da war ja die Schulpolitik noch nie erfolgreich!  

35794 Postings, 5871 Tage TaliskerSach mal, liegt bei dir irgendwie ne ärztlich

 
  
    #97
5
27.01.15 19:42
bestätigte Diagnose vor? Ich mein, ich will dir ja nicht Unrecht tun.
Gestern? Heute ist der Gedenktag. 27. Januar, das ist heute. Zudem ist 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, das kennste von deiner Oma, wenn so ein runder Geburtstag ansteht, is mehr los als üblich.
Wenn du das Thema gar nicht mehr hören kannst, schalt doch einfach ab. Den Film, die Diskussion, sonstewas. Warum schreibst du im Internet darüber?
Irgendwie hast du ein Problem. Ich befürchte allerdings, das is nix Organisches.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

176156 Postings, 6587 Tage GrinchTalisker es ist nur Klausi...

 
  
    #98
2
27.01.15 19:48

176156 Postings, 6587 Tage GrinchUnd an ex nur ich...

 
  
    #99
27.01.15 19:50
Wenn jemand ein Recht hätte bei dem Gedenktag anwesend zu sein, dann sind es die Milionen Opfer und die russischen Soldaten die da gekämpft haben, aber die können das leider nicht mehr. Was ein Ex-KGBler da soll erschliesst sich mir nicht ganz.  

35794 Postings, 5871 Tage TaliskerMist

 
  
    #100
27.01.15 20:00
Hab ich nich gerafft, sorry, Klaus_Dieter. Dann gilt natürlich total voll sehr meine von dir geklaute Signatur.


ex nur ich sollte auch mal irgendwann zur Kenntnis nehmen, dass kein einziger Staatschef eingeladen war. Ein paar Staatschefs sind trotzdem gekommen, andere halt nicht.  
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 >  
   Antwort einfügen - nach oben