DGAP-Ad hoc: realTech AG deutsch


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.02.02 08:16
Eröffnet am: 08.02.02 08:16 von: Kugel Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 08.02.02 08:16 von: Kugel Leser gesamt: 651
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

82 Postings, 6826 Tage KugelDGAP-Ad hoc: realTech AG deutsch

 
  
    #1
1
08.02.02 08:16
DGAP-Ad hoc: realTech AG deutsch
DGAP-Ad hoc: realTech AG deutsch

REALTECH AG: Vorläufige Jahresabschlusszahlen 2001

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

REALTECH AG: Vorläufige Jahresabschlusszahlen 2001 25% Umsatzwachstum/Profitabilität verbessert/Prognostizierten EBIT übertroffen/Neuer Rekord beim Quartalsumsatz Walldorf, 08.Februar 2002. Die REALTECH AG hat nach vorläufigen Zahlen ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2001 um 25% auf 56,5 Mio.EUR (2000: 45,2 Mio.EUR) gesteigert. Es handelt sich dabei ausschliesslich um organisches Wachstum. Prozentual am stärksten war der Zuwachs im Bereich Consulting: Mit 50,6 Mio.EUR gegenüber 39,5 Mio.EUR im Vorjahr stieg der Umsatz um 28%. Der Bereich Software- Lösungen wuchs im Jahresvergleich um 4% auf 5,9 Mio.EUR (5,7 Mio.EUR). Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt 5.418 Tsd.EUR und liegt 9% über Vorjahresniveau (4.986 Tsd.EUR). Das vorläufige Operative Ergebnis (EBIT) beläuft sich auf 1.811 Tsd.EUR (2.000 Tsd.EUR). Damit übertrifft REALTECH den ursprünglich prognostizierten EBIT von 1.600 Tsd.EUR um 13%. Die Vorjahreszahlen enthalten den Ertrag aus der Veräusserung der Beteiligung IT-GO! GmbH in Höhe von 1.292 Tsd.EUR. Ohne diesen Sondereffekt des Jahres 2000 reduzieren sich die Vorjahreswerte EBITDA auf 3.694 Tsd.EUR und EBIT auf 708 Tsd.EUR. Die Allgem. Verwaltungskosten reduzierten sich im Vergleich zum Vorjahr absolut um 12% und bezogen auf den Umsatz von 31% auf 21%. Das Nachsteuerergebnis liegt trotz des positiven Zinssaldos infolge einer Abschreibung in Höhe von 2.715 Tsd.EUR auf die nun im Januar 2002 veräußerte Beteiligung an der InterClubNet Ltd. und aufgrund des Steueraufwands bei voraussichtlich minus 2.140 Tsd.EUR (minus 913 Tsd.EUR). Dies bedingt ein Ergebnis je Aktie von minus 0,42 EUR (minus 0,18 EUR). Es wurde ein Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit von 781 Tsd.EUR erwirtschaftet gegenüber minus 2.360 Tsd.EUR im Jahr 2000. 4.Quartal 2001: REALTECH erreichte mit vorläufigen 15,5 Mio.EUR (Q4/2000: 13,5 Mio.EUR) - davon Consulting 13,7 Mio.EUR (11,5 Mio.EUR) erneut einen Rekord beim Quartalsumsatz. Das vorläufige Ergebnis EBITDA stieg um 28% auf 1.679 Tsd.EUR. Das Operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 679 Tsd.EUR, was einer Erhöhung von 18% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. REALTECH veröffentlicht den endg. Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2001 am 21.März 2002. Ansprechpartner: Volker Hensel, Investor Relations, REALTECH AG, 69190 Walldorf Tel.: +49 6227-837-500, Fax: +49 6227-837-434

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 08.02.2002  

   Antwort einfügen - nach oben