Curasan (A2YPGM) - Investorensuche fortgesetzt


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 07.09.20 09:33
Eröffnet am: 02.03.20 10:58 von: Man of Hon. Anzahl Beiträge: 56
Neuester Beitrag: 07.09.20 09:33 von: chaled Leser gesamt: 7.728
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 12
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

1961 Postings, 1184 Tage Man of HonorCurasan (A2YPGM) - Investorensuche fortgesetzt

 
  
    #1
1
02.03.20 10:58
Curasan (A2YPGM)

https://www.curasan.de/aktuelle_pressemitteilung_curasan-ag/

U.a.: "Vorstand Sorensen erläutert: „Wir haben bislang schon gute und fokussierte Gespräche mit potentiellen strategischen Investoren geführt. Eine nicht ausreichende Finanzierungszusage seitens unserer Hauptanteilseigner hat dazu geführt, dass wir den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen mussten. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir die Verhandlungen mit den potentiellen strategischen Investoren konstruktiv fortsetzen werden..."

Aktuell im Bereich ca. 10 cents, kommen von einem Euro, bislang keine Gegenreaktion

Alles nur meine Meinung :)  
30 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

253 Postings, 2033 Tage BlutegelGeld/Brief 0,135/0,149

 
  
    #32
30.03.20 12:41
Ordentlich hochgetaxt. Jetzt noch ein bisschen (mehr) Volumen ...  

1899 Postings, 5482 Tage Börsentrader2005Taxe vs Order

 
  
    #33
30.03.20 13:35
Für mich sind das Orders...

Sehen wohl nicht alle schwarz.  

1961 Postings, 1184 Tage Man of HonorCurasan (A2YPGM) - Aufpassen: Auf gehts!!

 
  
    #34
30.03.20 16:49
Curasan (A2YPGM): Xetra 15 cents und die Taxen ziehen nach :)))

ACHTUNG: Hier kann es richtig spannend werden, siehe auch Meldung zu neuem VV!!

Schade, dass manche Institute/Banken Curasanhandel für Privatpersonen ausschließen, der Sinn erschließt sich mir nicht, aber (bzw.denn) bei anderen Banken ist der Handel weiter möglich!!

Erkundigt euch, Curasan könnte noch ein richtiger Hype bevorstehen!

Alles nur meine Meinung.  

1899 Postings, 5482 Tage Börsentrader200515 Cent und wie gehts nun weiter??

 
  
    #35
1
08.04.20 18:16

13320 Postings, 2924 Tage MaydornCurasan

 
  
    #36
08.04.20 18:23
Ja wie geht es jetzt weiter???!!!!!  

1899 Postings, 5482 Tage Börsentrader2005Gen Norden

 
  
    #37
09.04.20 12:50
Es scheint nach wie vor Interesse zu geben, das Orderbuch ist quasi nicht existent und damit gibts auch größere Schwankungen  

646 Postings, 254 Tage Meli 2Orderbuch

 
  
    #38
09.04.20 15:06
kann sich schnell ändern...…….aber die Richtung stimmt.  

Optionen

1899 Postings, 5482 Tage Börsentrader2005Stimmrechte

 
  
    #39
14.04.20 10:01
Die einzige Frage für mich ist, wann oder ob  der Anstieg für einen Abverkauf durch die Donau Invest gestoppt wird.

Was meint ihr? Die haben zuletzt am 5.März veröffentlicht.  

646 Postings, 254 Tage Meli 2Börsentrader

 
  
    #40
14.04.20 17:27
Entweder sie trennen sich noch von Ihren Anteilen und nutzen die kleine Erholung oder lassen es einfach laufen .
Uns bleibt nichts übrig als abzuwarten.
Was mir mehr wundert , dass es bis jetzt keine neuen Stimmrechte (über 3% gab)
Schon etwas merkwürdig!  

Optionen

646 Postings, 254 Tage Meli 2Käufe im Februar

 
  
    #41
14.04.20 17:35

1961 Postings, 1184 Tage Man of HonorSchau mal an ... LÄUFT!

 
  
    #42
24.04.20 15:49
Weit über 50% Plus! :)  

94 Postings, 611 Tage DruckProfiNeuigkeiten?

 
  
    #43
12.05.20 09:31
Hat jemand Neuigkeiten bei dieser Aktie? Kurs dümpelt seit der Insolvenz vor sich hin, fällt aber auch nicht gegen Null. Am 14.05 soll es jetzt die nächsten Zahlen geben.
Gibt es eine Aussicht auf ein langfristiges Überleben?  

28 Postings, 2971 Tage Greenhorn012Interessenten und Insolvenzplan

 
  
    #44
08.06.20 11:08

39 Postings, 195 Tage CatanaCidInsolvenzverfahren

 
  
    #45
18.06.20 16:08
Hallo Zusammen,

ich habe keine Ahnung, welche Verlauf bei der Insolvenz einer AG möglich ist und was das für den Wert der Anteile eines Aktionärs bedeutet. Eigentlich gehe ich von einem Totalverlust für mich aus (kann ich mit leben).

Bei Curasan gibt es nun a)  Übernahmeangebote, bzw. es wird b) die Sanierung mit Hilfe eines Investors angestrebt.

Was passiert bei einer Übernahme? Gibt es dann ein Angebot für meine Anteile?
Bei einer erfolgreichen Sanierung, gehe ich davon aus, dass sich auch der Kurs wieder erholen wird?

Ich würde mich freuen, wenn jemand meinen Horizont erweitert. Viele Grüße

C



 

94 Postings, 611 Tage DruckProfiAussteigen lohnt nicht

 
  
    #46
22.06.20 15:30
Der Kurs ist unten, aber glaube die meisten bekommen jetzt auch bei einem Verkauf fast nichts. So eine heitere Insolvenz stinkt immer, gerade nach den ganzen Maßnahmen im Sommer. Auf der anderen Seite gibt es ja Einnahmen, Produkte, Mitarbeiter und Kunden. Viel billiger als jetzt gibt es so etwas in der Regel nicht.  

1899 Postings, 5482 Tage Börsentrader2005News

 
  
    #47
25.06.20 19:53
Wer kauft jetzt noch die Aktie?!

 

90 Postings, 2951 Tage Der AhnungsloseIst Betrug

 
  
    #48
1
26.06.20 09:39
Ich behalte meine paar Aktien um die dann für eine Klage zu nutzen. Erst sprang die DonauInvestmentgesellschaft ein, deswegen die ganzen Maßnahmen im Sommer, anschließend erfolgte die Insolvenz weil diese ihre Zahlungszusasagen nicht nachkam. Heute wollen sie das Ding zum Nulltarif übernehmen.
Das ist Betrug.

Entweder wird den Altaktionären ein vernünftiges Angebot gemacht, oder es kommt die Klage. Diese zieht sich und es wird dann alles Schritt für Schritt beleuchtet. Wird teurer als jetzt ein vernünftiges Angebot zu machen.  

2 Postings, 4483 Tage chaledStrafanzeige

 
  
    #49
26.06.20 10:21
Hallo, ich stimme dir voll und ganz zu. Ich empfinde es nach all den Jahren als Betrug und bin richtig, aber richtig verärgert. Vor allem weil man auch noch vor kurzem erst Bezugsrechte verteilt hat. Es geht mir nicht um den Verlust, sondern um die Art und Weise. Ich möchte gerne etwas dagegen unternehmen und mir das nicht gefallen lassen. Wenn du einen Vorschlag hast oder eine Interessengemeinschaft bilden willst, bin ich mit dabei. Du kannst dich auch gerne unter dieser E-Mail melden. chea1@t-online.de  

Optionen

94 Postings, 611 Tage DruckProfiWerde nicht klagen

 
  
    #50
29.06.20 11:56
Obwohl es mich ärgert wie ich über den Tisch gezogen wurde und es für mich nach Betrug aussieht, lasse ich es mit einer Klage, Zeit- und Geldverschwendung. Habe bis auf ganz wenige Aktien alles verkauft und nur noch ein paar der unverkäuflichen "Sommeraktien" im Depot. Als Warnung an mich selbst, die Finger davon zu lassen wenn ein Unternehmen unseriös war und ist. Gab ja auch schon im Vorfeld genug Anzeichen.
Darüberhinaus zeigt ja der Fall Wirecard, die ganzen "Aufsichten" und "Kontrollen" sind überhaupt nichts wert, ein ganzes Unternehmen bestand nur aus Luftbuchungen und es viel niemanden auf.

Wer bei Curasan arbeitet sollte sich fragen ob ihm das Wert ist? Jede Hinterhofspielbank ist dagegen noch ehrwürdig, die betrügen offensichtlicher.

 

15 Postings, 107 Tage H2FanSone Penner

 
  
    #51
30.06.20 23:17
https://www.curasan.de/curasan-ag-einigt-sich-mit-der-donau-invest/

Zitat...

"Weiterer wesentlicher Bestandteil des den Gläubigern vorzulegenden Insolvenzplans für die curasan AG soll eine Kapitalherabsetzung auf voraussichtlich Null Euro sowie eine anschließende Barkapitalerhöhung sein. Die neuen Aktien sollen in einem ersten Schritt vollständig von der Donau Invest gezeichnet werden. Die Altaktionäre werden an dieser Kapitalmaßnahme nicht beteiligt. Ein Recht zur Zeichnung neuer Aktien wird ihnen nicht eingeräumt. Nur so ist eine durchgreifende Sanierung der curasan AG darstellbar. Die rechtliche Zulässigkeit eines derartigen Vorgehens wurde von den zuständigen Gerichten unter anderem in den Insolvenzverfahren der Pfleiderer AG und der IVG AG, die ebenfalls über einen Insolvenzplan saniert worden sind, bestätigt. Beide Pläne wurden auf diese Weise umgesetzt. Aufgrund dieser Maßnahmen sollen die bestehenden Aktionäre aus der Gesellschaft ausscheiden. Im Rahmen des Insolvenzplanes soll die curasan AG dann „delistet“ werden und als nicht börsennotierte Gesellschaft fortbestehen."

Der Letze Abschnitt, geht's noch...  

Optionen

646 Postings, 254 Tage Meli 2Da haben doch wieder die Ösis

 
  
    #52
02.07.20 21:33
die Finger im Spiel?............der bekannteste war ja wohl , der Herr Schickelgruber.
Aber ich mag die Ösis absolut, weil sie von den Detschen so als Hinterwettler immer noch eingeschätzt
werden.
Eines ist klar..........Österreich ist frei und D immer noch ein besetztes Land!  

Optionen

1 Posting, 44 Tage Rhedenser79Jetzt brauche ich echt Hilfe

 
  
    #53
12.08.20 20:15
.... habe 3700 Aktien von der Curasan.  Was soll ich aktuell machen,  habe schon sehr viel Geld verloren.  Für Tipps bin ich sehr dankbar.  

39 Postings, 195 Tage CatanaCidInfo vom 01.09.

 
  
    #54
05.09.20 20:55
curasan AG: Kapitalmaßnahmen im Rahmen des Erörterungs- und Abstimmungstermins

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
veröffentlicht am 01.09.2020 /  11:48 CET/CEST



Kleinostheim, 01.09. 2020 –  Im laufenden Insolvenzplanverfahren über das Vermögen der curasan AG (Aktien: ISIN DE000A2YPGM4 / Wandelanleihe: ISIN DE000A2TR497) wird mitgeteilt, dass im Rahmen des Erörterungs- und Abstimmungstermins über den vom Insolvenzverwalter vorgelegten Insolvenzplan am 03.09.2020 10: Uhr Ridingersaal, Schloss Joannisburg, Schlossplatz 4, 63739 Aschaffenburg, die Gläubiger über die nachstehenden Kapitalmaßnahmen abstimmen werden:

   Herabsetzung des Grundkapitals

Das Grundkapital der Schuldnerin, das derzeit 9.065.873,00 € (in Worten: neun Millionen fünfundsechzigtausend achthundertdreiundsiebzig Euro) beträgt und in 9.065.873 (in Worten: neun Millionen fünfundsechzigtausend achthundertdreiundsiebzig) auf den Inhaber lautende Stückaktien eigeteilt ist, wird um 9.065.873,00 € (in Worten: neun Millionen fünfundsechzigtausend achthundertdreiundsiebzig Euro) auf 0,00 € (in Worten: Null Euro) herabgesetzt. Durch diese Herabsetzung entfällt auf jede Stückaktie ein anteiliger Betrag des Grundkapitals von 0,00 € statt wie bisher von 1,00 €. Die Kapitalherabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) in voller Höhe zum Zwecke des Ausgleichs von Wertminderungen und zur Deckung sonstiger Verluste.

   Barkapitalerhöhung

Das auf 0,00 € (in Worten: Null Euro) herabgesetzte Grundkapital der Schuldnerin wird gegen Bareinlagen von 400.000,00 € (in Worten: vierhunderttausend Euro) erhöht. Die Barkapitalerhöhung erfolgt durch Ausgabe von 400.000 (in Worten: vierhunderttausend) neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen anteiligen Betrag am Grundkapital der Schuldnerin von 1,00 € (in Worten: einem Euro) je Stückaktie.

Die neuen Aktien werden zum geringsten Ausgabebetrag von 1,00 € (in Worten: ein Euro) je Stückaktie ausgegeben.

Das Bezugsrecht der Aktionäre der Schuldnerin ist ausgeschlossen. Zur Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien wird allein die DONAU INVEST Beteiligungs-Ges. m.b.H. mit Sitz in Wien/Österreich zugelassen.

Der Vorstand wird ermächtigt, die weiteren Einzelheiten der Erhöhung des Grundkapitals durch Bareinlage und ihrer Durchführung festzusetzen.

Mit der Herabsetzung des Grundkapitals auf 0,00 € endet die Notierung der Aktien an der Börse.

III. Aufhebung genehmigten und bedingten Kapitals

Des Weiteren wird die in § 4 Abs. 3 der Satzung erteilte Ermächtigung des Vorstandes, das Grundkapital mit Zustimmung des Aufsichtsrats um insgesamt 3.063.723, € durch die Ausgabe neuer Aktien auf den Namen des Inhabers lautender Stückaktien zu erhöhen, aufgehoben.

   4 Abs. 3 der Satzung wird gestrichen. Auch die in § 4 Abs. 4 der Satzung enthaltene bedingte Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um 1.556.946,00 € (bedingtes Kapital 2015/2016/2018) wird aufgehoben.
   4 Abs. 4 der Satzung wird gestrichen.

Die in § 4 Abs. 5 der Satzung enthaltene bedingte Erhöhung des Grundkapitals um 7.352.936,00 € (bedingtes Kapital 2019) wird aufgehoben.

   4 Abs. 5 der Satzung wird gestrichen.

Die vorstehenden Kapitalmaßnahmen wurden dem Amtsgericht (Insolvenzgericht) Aschaffenburg sowie dem Gläubigerausschuss im Rahmen des vorgelegten Insolvenzplans mitgeteilt.

Der Vorstand

—- Ende der Ad-hoc-Mitteilung —-

 

39 Postings, 195 Tage CatanaCidInfo vom 03.09.

 
  
    #55
05.09.20 20:56
curasan AG: Die in der Gläubigerversammlung anwesenden Gläubiger stimmten dem Insolvenzplan einstimmig zu

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014
veröffentlicht am 03.09.2020 /  14:07 CET/CEST

Kleinostheim, 03. September 2020 – Im laufenden Insolvenzplanverfahren über das Vermögen der curasan AG (Aktien: ISIN DE000A2YPGM4 / Wandelanleihe: ISIN DE000A2TR497) haben die vier anwesenden von insgesamt sechs im Insolvenzplan vorgesehenen Gläubigergruppen dem Insolvenzplan zugestimmt. Auch die Schuldnerin stimmte dem vorgelegten Insolvenzplan zu. Das Amtsgericht (Insolvenzgericht) Aschaffenburg hat angekündigt, dass es den von der Gläubigerversammlung beschlossenen Insolvenzplan bestätigen wird.

Vorbehaltlich der weiter erforderlichen insolvenzrechtlichen Bestätigung des Insolvenzplans und der noch erforderlichen Eintragungen im Handelsregister wird das Grundkapital der curasan AG von derzeit 9.065.873,00 € (in Worten: neun Millionen fünfundsechzigtausend achthundertdreiundsiebzig Euro) im Wege der Kapitalherabsetzung (§§ 229 ff. AktG) auf 0,00 € (in Worten: Null Euro) herabgesetzt und im Wege der Barkapitalerhöhung durch die Ausgabe von 400.000 (in Worten: vierhunderttausend) neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen anteiligen Betrag am Grundkapital der Schuldnerin von 1,00 € (in Worten: einem Euro) je Stückaktie wieder erhöht. Das Bezugsrecht der (Alt-)Aktionäre der Schuldnerin ist ausgeschlossen. Zur Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien ist allein die DONAU INVEST Beteiligungs-Ges. m.b.H. mit Sitz in Wien/Österreich zugelassen.

Die Insolvenzplanquote für die unbesicherten Insolvenzgläubiger, einschließlich der Anleihegläubiger, beläuft sich auf 33,5 %.

Der Vorstand

—- Ende der Ad-hoc-Mitteilung —-  

2 Postings, 4483 Tage chaledCurasan zockt seit einem Jahr ab - für mich Betrug

 
  
    #56
07.09.20 09:33
@Rhedenser79, für mich ist die Curasan Geschichte eine große Sauerei, nach dem neuen Beschluss bleibt nur noch der rechtzeitige Verkauf.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktienvogel, Börsenfan, D2Chris, Ebi52, family03, Katjuscha, Maydorn, Schulzmann, TonyWonderful.