Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 846
Neuester Beitrag: 25.04.19 18:09
Eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 22.13
Neuester Beitrag: 25.04.19 18:09 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 1.735.046
Forum: Börse   Leser heute: 3.385
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
844 | 845 | 846 846  >  

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
24
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
21105 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
844 | 845 | 846 846  >  

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftEarnings Call Transcript Q1 2019

 
  
    #21107
25.04.19 11:13
Das Transcript ist jetzt auch da.
Tesla, Inc (TSLA) CEO Elon Musk on Q1 2019 Results - Earnings Call Transcript | Seeking Alpha
https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript
 

18154 Postings, 4509 Tage RPM1974SZ auch da geb ich Dir Recht

 
  
    #21108
1
25.04.19 11:55
Aber da gilt nunmal wieder
Cash Abfluß vor Kostenauflauf.
Klar musste Tesla erst 10 Mrd in die Hand nehmen, um eine Fertigung für den T3 aufzusetzen.
Klar musst Tesla Geld in die  Hand nehmen um das nahezu Beste BEV Konzept zu entwickeln.
Nur in meinen Augen leider zu teuer geraten. Ist aber Geschmackssache.
Erst kommen die Ausgaben in der Cash Flow Berechnung
dann kommen die Kosten für die Abschreibungen auf aktivierte Gebäude und immaterielle Güter.
Die 10 Mrd in 2016 ausgegeben wirken noch bis 2029 in der P&L.
Die nächsten 10 Mrd für den Y und die Chinafertigung schlagen dieses und nächstes Jahr bei den Schulden durch. Die Abschreibungen aber ebenfalls bis 2030 in der P&L.
Dumm ist doch nur, das trotzdem die Fertigung bezahlt ist, kein wirklicher FCF (Profit minus Abschreibungen) generiert wird.
 

Optionen

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftInteressante Zitate

 
  
    #21109
3
25.04.19 12:13
We do not expect to repeat in Q2 and we expect our quarter ending cash balance to continue to increase going forward. I will also note that we are tracking in April to the largest amount of deliveries from month 1 in the history of the company.
Also erstmal kein weiteres Abschmelzen des Cashs.

As we noted in the letter, CapEx bringing up capacity 50% for Giga Shanghai as compared to Model 3 in the U.S. and then 50% our internal forecast that we are executing against is actually better than that.
Es bleibt also bei der erwarteten Lernkurve was für die zukünftigen Margen sehr wichtig ist.

Last year, in order to have enough cells for Model 3, we actually had to convert all of the lines of the Gigafactory to produce cells just for Model 3 as opposed to Powerpack. ... This year, we think that we will be able to allocate at least maybe 5% to 10% of cell outputs like current
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dass Tesla das Model 3 priorisiert hatte ist verständlich. Viele Kunden warten schon länger auf PowerWalls & Co. Hier sollte das Geschäft also deutlich anziehen. Angesagt ist eine Wachstumsrate von 300%, das wäre für den Anfang schon mal ganz nett.

returning to the 100,000 a year annualized demand for S and X is what we anticipate.
Q1 ist generell ein schwaches Auto Quartal. Dazu kam in den USA der Vorzieheffekt. Weniger Arbeitstage und die Umstellung der Produktionsstraße auf den neuen Antriebsstrang und die adaptive Federung. Die geringe Produktion und Auslieferung von S und X sind also eher ein Ausrutscher als ein nachhaltiger Einbruch zu bewerten.
Tesla, Inc (TSLA) CEO Elon Musk on Q1 2019 Results - Earnings Call Transcript | Seeking Alpha
https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript
 

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftInteressante Zitate 2

 
  
    #21110
2
25.04.19 12:35
And also, only 3.5% of our trade-ins for Model 3 are coming from Model S. So, it’s from all the Model 3 trade-ins, Model S accounts for a super, super tiny portion.
Der Kannibalisierungseffekt sollte also nicht das Problem sein für die Model S und X Verkäufe. Bis Ende 2018 waren sie ja auch stabil.

And just under $50,000 ASP represents the most recent one, and we think it’s starting to stabilize there.
Die Durchschnittspreise für das Model 3 bleiben also mit 50T auch nach der Einführung des 35T Modells deutlich höher als ursprünglich erwartet (2017 ging man noch von 42T aus).

I think Tesla just sort of I didn’t handle messaging of that well.
Diese Erkenntnis hat sich wohl schon allgemein herum gesprochen (es ging um die Schließung der Shops und den Bestellvorgang nur noch online). Gut das Elon das auch so sieht. Bleibt zu hoffen, dass sie die Kommunikation nachhaltig verbessern.  

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftFazit zur PK

 
  
    #21111
1
25.04.19 12:50
Insgesamt ist der Eindruck durchwachsen. Tesla kommt in einigen Bereichen weiter und viele Probleme waren für Q1 vorhersehbar. Insofern könnte man Q1 abhaken.

Trotzdem irritiert mich gerade der Ausblick für Q2. Eine klare Ansage von wenigstens einer schwarzen Null wäre das was ich erwartet hätte. Denn die Einmaleffekte von Q1 sind nun mal Einmaleffekte. Die Produktivitätsfortschritte über die gesprochen wurde sollten sich gegenüber Q3 und Q3 2018 ja dann irgendwann auch auszahlen.

Insgesamt entwickelt sich Tesla im Moment etwas langsamer als erhofft. Der Ausblick bleibt aber äußerst vielversprechend zumal die Konkurrenz Tesla ebenfalls deutlich mehr Luft lässt als früher angenommen. Das Model 3 ist der erhoffte Verkaufshit und auf dieser Basis kann Tesla weiter aufbauen.  

4867 Postings, 1691 Tage Ebi52Wer bist du bloss?

 
  
    #21112
25.04.19 13:37
Die schöne Zukunft sehe ich hier nicht!  

Optionen

1095 Postings, 6565 Tage fragles@SZ

 
  
    #21113
2
25.04.19 13:39
Das größte Problem aktuell ist der Engpass in der Zellenfertigung (Ziel 35GWh/Jahr aktuell 24GWh). Die Produktionsrate um 30% zu steigern ohne zusätzliche Linien aufzubauen ist eine Mammutaufgabe. Ob Tesla das Problem in Q2 lösen kann, damit fällt und steht das Quartalsergebnis in Q2.

Mich wundert nur dass Musk vor Ostern offenkundig verlauten ließ dass in den nächsten 12 Monaten 500.000 Autos produziert werden, was bedeuten würde, dass der Engpass in der Zellenfertigung beseitigt ist und 10.000 Autos / Woche produziert werden. In der PK  kam soweit ich weiß dazu keine Aussage.  

Optionen

1095 Postings, 6565 Tage fraglesHallo Ebi52

 
  
    #21114
25.04.19 13:42
Schön dass Du den Thread mit Deinen Beiträgen bereichern möchtest. Ich würde aber vorschlagen Du stellst Dich zuerst vor.  

Optionen

18154 Postings, 4509 Tage RPM1974Sehe ich nicht so fragles.

 
  
    #21115
1
25.04.19 13:51
Tesla darf Q2 ca. 500 Mio Marge allein aus dem Thema Übergabe der Bestände im Transfer ausweisen.
Frage ist natürlich, wieviel Marge muss Tesla Q2 erneut auf Schiffen parken, die Produziert, aber nicht ausgeliefert werden.
Frage 2 ist, drückt Tesla Q2 auf die Entwicklungsbremse, das die 500 Mio mehr Marge nicht von den Overheads in Q2 aufgefressen werden.
Je nachdem, wieviel Teslas in der USA verkauft werden und nicht verschifft werden müssen, wird Musk einen "Keks-Erlaß" raushauen.
Enweder hievt er knapp drüber oder haut gleich noch einmal einen wie  in Q1 raus um wenigstens Q3 und q4 glänzen zu können.
Momentan plane ich noch knappes Plus im Gesamtjahr.
Was aber auf Basis der Bewertung weiterhin lächerlich ist.
Meine Meinung  

Optionen

1095 Postings, 6565 Tage fragles@RPM1974

 
  
    #21116
25.04.19 14:05
"Keks-Erlaß" habe ich in meinen Wortschatz aufgenommen :D

War der 3-stellige Millionenbetrag von Fiat Chrysler jetzt eigentlich in den Q1-Zahlen drin, also als Cash oder als Forderung?  

Optionen

12371 Postings, 2219 Tage WernerGg@SZ: Schönfärberei

 
  
    #21117
2
25.04.19 14:09
Das ist schon verblüffend wie du auch die lausigen Tesla-Botschaften von gestern schön redest. Da kann kommen was will, du findest was Gutes dran. So wie einige Bären hier, die - komme was will - ein Haar in der Suppe finden.

Ich meine, dass der Hype um Tesla weitgehend vorbei ist, Musks Märchen aus 1001 Nacht interessieren kaum noch jemand außer den ganz Überzeugten. Jetzt sind echte Zahlen und Fakten gefragt, und die sind lausig. Bei den Produkten gibt es immerhin ein paar Hoffnungsschimmer, insbesondere die aktuellen S-, X-Upgrades. (Auf die HW3, autonomes Fahren, Robotaxis würde ich nichts wetten).

Tesla hat Glück, dass die Konkurrenz immer noch weitgehend unfähig ist, überzeugende BEVs zu liefern.  

104 Postings, 353 Tage sagittarius atesla 3 eines der meisstverkauften autos in aut

 
  
    #21118
1
25.04.19 14:10
https://mobil.derstandard.at/2000101855906/...terreich?amplified=true  

1095 Postings, 6565 Tage fragles@WernerGg

 
  
    #21119
1
25.04.19 14:21

Ich meine, dass der Hype um Tesla weitgehend vorbei ist, Musks Märchen aus 1001 Nacht interessieren kaum noch jemand außer den ganz Überzeugten. 

Der Hype hat noch gar nicht angefangen. 

Tesla hat Glück, dass die Konkurrenz immer noch weitgehend unfähig ist, überzeugende BEVs zu liefern.

Da hast Du Recht. Finde auch gut, dass Musk selbst die chaotischen Zustände in den letzten Monaten erwähnt hat. Erkenntnis ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.

 

Optionen

18154 Postings, 4509 Tage RPM1974Ich denke nicht.

 
  
    #21120
3
25.04.19 14:25
Sowas wird normalerweise, mit Nutzung des entsprechenden Rechtes (Quartal in dem ich meine Pool Werte schönrechnen darf) in der P&L ausgewiesen.
In der Cash ist er natürlich dann wirksam, wenn er bezahlt wird.
P&L muss ja Leistungsgerecht sein. Also immer wenn Tesla die Leistung für FiatChrysler erbringt, darf es Profit wirksam werden.
Momentan erbringt Tesla ja die Leistung noch nicht für Fiat.
Cash ist ja einfach die Überwachung der Summe aller Konten + Bargeldbestände. (+Sonderheiten)
Liegen die >100 Mio auf dem Konto, sind sie Cash.
Je nach Stand der Leitungserbringung sind sie aber eben Fremdkapital (geleistete Anzahlung) oder Eigenkapital ( Leistung erbracht)  

Optionen

26976 Postings, 2612 Tage Otternase@fragles Ich denke auch ...

 
  
    #21121
1
25.04.19 16:13

... dass wir gerade in der Mitte der BEV-Ouvertüre sind. Die Spieler stellen sich vor, man erfährt stimmungsmäßig, um was es geht, und was das Ziel ist, und man bekommt einen Vorgeschmack dessen, was passieren wird.

Denke nich immer, dass Tesla sich eine gute Position aufgebaut hat, der Abstand ist leicht geschrumpft, aber wie WernerGg schrieb, sind die anderen weiterhin unfähig (oder -willig?), und sobald die Ouvertüre abgeschlossen ist, wird man schauen, was der Hauptteil zu bieten haben wird.

Entsprechend: ja, der Hype, der hat noch nicht begonnen.  

26976 Postings, 2612 Tage Otternase@RPM1974 Ist das nicht ...

 
  
    #21122
1
25.04.19 16:18
... komplett Gegenstand der Vertragsverhandlungen, wann welche Rate wofür gezahlt wird?

Man weiß es ja nicht, aber aus meiner Sicht spräche es nichts dagegen, wenn Tesla (wenn sie diese Sache schon machen) schon die Zusage versilbern würde - und eine schön regelmäßige Zahlung folgen lassen würde.

Warum? Weil der Preis mit der Nachfrage ja steigen könnte. So wie bei Batterien, die durch Dritte produziert werden - wenn man schon jetzt Zusagen für größere Stückzahlen geben soll, dann eher zu einem höheren Preis - in Erwartung der höheren Nachfrage.

Da sind die Batteriehersteller, ebenso wie Tesla gegenüber Fiat, gegenüber den Dinos, die hinten liegen, eindeutig in der besseren Verhandlungsposition. FiatChrysler, Du willst nicht? Vielleicht will ja Daimler?

Wir werden es wohl ohne Leak nie erfahren.  

18154 Postings, 4509 Tage RPM1974ON nicht

 
  
    #21123
1
25.04.19 16:40
der Cashfluß.
Der ist Vertragsbaustein.
Wenn ich am 15.11. 100 Eur auf mein Konto einbezahlt bekomme, weil das so beschrieben ist, habe ich es.
Das heißt aber eben noch lange nicht, das mir die 100 EUR auch am 15.11 gehören.
Ohne Erfüllung der Vereinbarung bin ich dem Geldgeber nur 100 EUR schuldig.

Das es Verständnisschwierigkeiten zwischen
Einnahmen / Ausgaben = Cashbalance
und
Aufwand / Ertrag Profit/Loss
gibt ist mir bekannt.
Dafür gibt es aber Wiki.
 

Optionen

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@WernerGg: Die lausige Boschaft

 
  
    #21124
25.04.19 16:49
ändert ja nichts an dem Ausblick für die Firma. Nur die Zeitskala wird wiedermal verschoben.

Das ist wiederum im aktuellen Kurs schon mehrfach eingepreist.  

5786 Postings, 1322 Tage ubsb55SchöneZukunft

 
  
    #21125
1
25.04.19 17:00
" Die lausige Boschaft
ändert ja nichts an dem Ausblick für die Firma. Nur die Zeitskala wird wiedermal verschoben.

Das ist wiederum im aktuellen Kurs schon mehrfach eingepreist.   "

Du wiederholst diesen Spruch eigentlich schon nach jeden Quartalszahlen, glaubst Du das wirklich selbst?

Von " Time is Money" hast Du noch nix gehört, nehme ich mal an.  

Optionen

1603 Postings, 1536 Tage EuglenoMal was Schönes

 
  
    #21126
1
25.04.19 17:05
bei dem bescheidenen Kursverlauf.

Das ist doch was sich die Welt für das nächste Jahrzehnt wünscht:
Geil, noch mehr PS.

Lustig, das Thema Umwelt wird in der Verkehrsbranche nur mit Widerwillen zur Kenntnis genommen:

"AMG-Chef Moers, der dazu lediglich zu Protokoll gibt, dass auch an einem vollelektrischen AMG „irgendwann kein Weg vorbei führe“.

Gleichzeitig sind die Nachrichten voll von nahendem zweiten Dürresommer. Egal, Cabrio auf, Klima voll an und auf in den nächsten Sommer.
Hier versteckt AMG den nächsten Mercedes-Roadster - Mercedes SL (2021) erwischt
Lange wurde bereits über eine Zusammenführung von Mercedes SL und AMG GT spekuliert. Jetzt wird die Sache langsam klarer: Am Vorabend der New York Auto Show 2019 bestätigte AMG-Chef Tobias Moers offiziell, dass die nächste Mercedes SL-Generation komplett in Affalterbach entwickelt wird.
http://www.msn.com/de-de/auto/nachrichten/...ht/ar-BBW1KAS?ocid=ientp
 

Optionen

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@RPM1974: Verrechnung

 
  
    #21127
25.04.19 17:06
Wichtig ist erstmal dass der Cash fließt. Wann es als Einnahme verbucht wird ist höchstens für Analysten und Spekulanten wichtig. Steuern zahlt Tesla ja erstmal noch keine.  

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@ ubsb55: Time is money

 
  
    #21128
25.04.19 17:09
Doch davon habe ich schon gehört. Die Frage ist ob du schon mal was von sunk costs gehört hast.

Wenn ich vor zwei Jahren gewusst hätte was ich heute weiß, dann ...

Wichtig ist doch nur wie der Ausblick vom aktuellen Stand aus aussieht.  Und da ist Tesla im Moment mit < 260 Dollar halt sehr günstig.  

191 Postings, 3219 Tage prengelSz

 
  
    #21129
25.04.19 17:35
Günstig, ach Herr im Himmel.

Naja ich bin raus, halte die Bewertung für immer noch zu hoch und warte auf den nächsten short Einstieg.

Bei all euren moralapostel Post, vergesst nicht auch mal zu traden :)  

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftWo sollen denn deine angeblichen moralapostel

 
  
    #21130
25.04.19 17:40
Posts sein? Selektive Wahrnehmungsstörung?

Ich vergesse sichere nicht zu traden. Ich bin ausschließlich Buy & Hold und dabei bleibt es.  

7208 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftKohlekraftwerke haben keine Zukunft

 
  
    #21131
25.04.19 18:09
Auch nicht in China oder Indien. Kein Investor kann mehr ohne Zusagen langfristiger massive Subventionen ein Kohlekraftwerk bauen. Aufgrund der Konkurrenz durch billige erneuerbare Energien wie Photovoltaik und Windkraft fällt einfach keine Rendite mehr an.

Der Effekt zeigt sich jetzt auch in China. Dort kommt bisher noch fast 60% des Stroms aus Kohlekraftwerken, aber das wird sich schnell ändern. Die bisherigen Betreiber der Kohlekraftwerke schichten ihre Investitionen massiv um. Ein Effekt der sich weltweit beobachten lässt.

“Most of the capital expenditure planned by coal-fired power companies will be in renewable energy,” said Song Qiuyi, a Shanghai-based analyst at Capital Securities Corp., adding the latest assessment from NEA won’t change the situation.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...n-t-trigger-new-plant-boom  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
844 | 845 | 846 846  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, ripper, RV10, seemaster