Silber - alles rund um das Mondmetall


Seite 1 von 158
Neuester Beitrag: 28.05.20 15:09
Eröffnet am: 21.02.14 19:10 von: Canis Aureu. Anzahl Beiträge: 4.949
Neuester Beitrag: 28.05.20 15:09 von: Galearis Leser gesamt: 920.758
Forum: Börse   Leser heute: 316
Bewertet mit:
59


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 158  >  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusSilber - alles rund um das Mondmetall

 
  
    #1
59
21.02.14 19:10
 
Angehängte Grafik:
silber_ag999_canis.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
silber_ag999_canis.jpg
3924 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 158  >  

9622 Postings, 2649 Tage Canis Aureus3000 USD/oz: Die Fed kann kein Gold drucken!

 
  
    #3926
2
22.04.20 20:13

Umso bemerkenswerter ist das Kursziel, das die Bank of America, immerhin die zweitgrößte Bank in den USA, jetzt für den Goldpreis ausgegeben hat: Auf 3.000 Dollar soll der Goldpreis in den kommenden 18 Monaten steigen.

Zwar sehen die Analysten durchaus noch Gegenwind für den Goldpreis: Unter anderem den US-Dollar, die fallende Schmucknachfrage in Asien oder auch eine sich deutlich reduzierende Volatilität an den Finanzmärkten. Doch all das werde durch die zurückkehrende finanzielle Repression in den Hintergrund gerückt. Die Zinsen in den USA und anderen Industrienationen würden auf absehbare Zeit nahe oder sogar unter 0 verharren. Und die Zentralbanken dürften damit beschäftigt sein, die Inflation anzukurbeln. Geld könnten die Notenbank zur Genüge drucken – doch Gold eben nicht. Deshalb heben die Analysten ihr Kursziel auf 3.000 Dollar an. ...

 https://www.deraktionaer.de/artikel/...bliches-kursziel-20200191.html  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusUSA: mehr als 26 Millionen Menschen verlieren Job

 
  
    #3927
2
23.04.20 20:28

Infolge der Corona-Pandemie haben in den USA die fünfte Woche in Folge Millionen Menschen einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. In der Woche bis zum 18. April wurden 4,4 Millionen Neuanträge registriert, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Damit haben innerhalb eines Monats mehr als 26 Millionen Menschen ihren Job verloren. Allein in der Vorwoche hatten 5,2 Millionen Menschen einen Erstantrag auf Unterstützung gestellt.  ...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-4298-8559-1893e548f59e  

9622 Postings, 2649 Tage Canis Aureus... und es kommt noch schlimmer:

 
  
    #3928
3
23.04.20 20:30

Report coronavirus cases


Country,
Other
Total
Cases
New
Cases
Total
Deaths
New
Deaths
Total
Recovered
Active
Cases
Serious,
Critical
Tot Cases/
1M pop
Deaths/
1M pop
Total
Tests
Tests/
1M pop
World2,635,716+79,956184,066+6,607717,4441,734,20656,68633823.6

USA848,717+29,97347,659+2,34184,050717,00814,0162,5641444,325,34213,067
Spain208,389+4,21121,717+43585,915100,7577,7054,457464930,23019,896
Italy187,327+3,37025,085+43754,543107,6992,3843,0984151,513,25125,028
France159,877+1,82721,340+54440,65797,8805,2182,449327463,6627,103
Germany150,648+2,1955,315+22999,40045,9332,9081,798632,072,66924,738
UK133,495+4,45118,100+763N/A115,0511,5591,966267559,9358,248
https://www.worldometers.info/coronavirus/
 

1 Posting, 35 Tage NomexEs wird ein böses Erwachen werden, denn..

 
  
    #3929
1
24.04.20 12:31
„Die heißesten Orte in der Hölle sind reserviert für jene, die in Zeiten moralischer Krisen nicht Partei ergreifen.“ (Dante Alighieri, italienischer Dichter und Philosoph 1265 - 1321)  

Optionen

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusGoldnachfrage hat sich im März vervierfacht

 
  
    #3930
2
24.04.20 20:32

Die Coronakrise lässt viele Deutsche nicht nur beim Toilettenpapier zu Hamsterkäufern werden, sondern auch beim Gold. Pro Aurum, eines der größten deutschen Goldhandelshäuser, erlebt einen beispiellosen Ansturm auf das Edelmetall.

Im ersten Quartal hat sich die Gold-Nachfrage nach Angaben von Firmenmitgründer Robert Hartmann mehr als verdoppelt, das Unternehmen verkaufte in dieser Zeit mehr als zehn Tonnen Barren und Münzen, im Vorjahresquartal waren es knapp fünf Tonnen. Im Januar betrug das Plus 10 Prozent, im Februar 25 Prozent, im Folgemonat seien sie von Bestellungen förmlich überrollt worden, so Hartmann.  ...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...0000-0002-0001-0000-000170604462

 

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusDank FED: Aktien und Totenzahlen steigen gemeinsam

 
  
    #3931
1
27.04.20 11:58

...Niemand wäre so dumm, gegen die Fed zu wetten

Wenn also die grundlegenden Wirtschaftsdaten eigentlich so wenig Kaufanreiz bieten, was steckt hinter der Rally? Des Rätsels Lösung hat drei Buchstaben: Fed. Die US-Notenbank Federal Reserve lässt keinen Zweifel daran, dass sie einen Crash verhindern wird, koste es, was es wolle. Wer also auf Kursverluste setzen wollte, müsste damit gegen eine Institution wetten, deren Mittel praktisch nicht endlich sind. "Diejenigen, die die Macht der Fed nach (der Finanzkrise) 2008 unterschätzt haben, wollen diesen Fehler nicht noch einmal machen", glaubt Authers. ...
Noch haben die Optimisten die Oberhand. Doch wenn sich herausstellt, dass die Hoffnung auf eine schnelle Normalisierung trügt, könnte die Stimmung ins Gegenteil umschlagen, warnt der Princeton-Ökonom Markus Brunnermeier, er hat viel zu Finanzmärkten, Preisblasen und Krisen geforscht. "In der Querschnittsanalyse ist der Markt sehr effizient, aber in der Zeitreihe liegt er oft falsch", sagt er. Wenn Amerika seine Wirtschaft nach dem Lockdown in den kommenden Monaten wieder öffne, dann aber eine zweite Covid-19-Infektionswelle komme, dann "könnte es an den Märkten zum großen Umdenken kommen".

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...72-a75c-bb7636a07301  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusCorona-Krise lässt Bodenpreise abstürzen

 
  
    #3932
1
28.04.20 22:49

...Diesmal könnte jedoch alles anders sein: Alle Anzeichen und Frühindikatoren lassen erkennen, dass die Corona-Krise stärker und möglicherweise auch längerfristig wirkt und zudem sämtliche Bereiche der Wirtschaft und der Finanzwelt erfasst. Nicht nur die Aktienbörsen brachen dramatisch ein, sondern auch die globalen Rohstoffpreise stürzten auf historische Tiefstände (Rohöl) – weil die globale Nachfrage wegbrach.

Der scheinbar krisenfeste Immobilienmarkt geht ebenfalls baden. Der deutsche Immobilienindex (Hypo Immobilienklima) ist allein im April um 37,3 Prozent auf 72 Punkte eingebrochen. Hierdurch wird ein kommender starker Rückgang der Immobilienpreise suggeriert, dessen Ausmaß an die Verluste der Finanzkrise 2008 erinnert. ...

https://www.agrarheute.com/markt/...ise-bodenpreise-abstuerzen-567899  

159 Postings, 32 Tage ArielicaLöschung

 
  
    #3933
29.04.20 01:23

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 29.04.20 08:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusCorona: Minus 15 Milliarden Euro pro Woche

 
  
    #3934
01.05.20 21:58

McKinsey hat ausgerechnet, wie stark die Wirtschaftsleistung derzeit einbricht. Die Prognose der Unternehmensberater: Deutschland erreicht erst 2028 wieder den alten Wachstumspfad. Und auch nur, wenn es alles richtig macht. ...  Laut Bundesagentur für Arbeit sind mehr als zehn Millionen Beschäftigte in 751.000 Betrieben von Kurzarbeit betroffen, gut siebenmal mehr als auf dem Höhepunkt der Finanzkrise. Damals stammten laut McKinsey 80 Prozent der betroffenen Arbeitnehmer aus der Metallindustrie, dem Hightech-Sektor oder anderen produzierenden Unternehmen. Heute dagegen gingen Anmeldungen zur Kurzarbeit aus nahezu allen Branchen ein. Für das zweite Quartal erwartet das McKinsey Global Institute je nach Szenario ein Schrumpfen der Wirtschaft um 10 bis 14 Prozent, auf das Jahr rechnen die Berater mit einem BIP-Verlust von fünf bis zehn Prozent.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...7949-c7bd-458d-80e2-7106e82e75d7
 

111 Postings, 29 Tage ArionnaLöschung

 
  
    #3935
02.05.20 01:17

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 02.05.20 18:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

Optionen

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusWarren Buffett: 50 Milliarden Corona-Verlust

 
  
    #3936
03.05.20 23:33

Nachdem Buffett sich zur Coronakrise bislang recht bedeckt gehalten hatte, beantwortete er bei Berkshires Hauptversammlung nun Fragen von Presse und Aktionären. Dabei zeigte er sich optimistisch, dass die USA gestärkt aus der Krise hervorgehen werden. "Nichts kann Amerika aufhalten, wenn man es genau betrachtet", sagte Buffett. "Ich werde für den Rest meines Lebens auf Amerika wetten."  ...

 https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...9a-abe0-4c085f6b2082  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusUrteil zu EZB: Falschdruckerei geht weiter!

 
  
    #3937
05.05.20 22:14

...Dabei schrecken die Richter offenbar davor zurück, die Anleihekäufe ganz zu stoppen – auch das wäre ihnen mit einem schärferen Urteil möglich gewesen. Sie hätten damit jedoch den Euroraum wohl über kurz oder lang gesprengt.

Was nun übrig bleibt, ist eine Art Machtdemonstration des Verfassungsgerichts, eine Pose der Stärke gegenüber der EZB, die nun gezwungen werden soll, das Offensichtliche – die Nebenwirkungen der Anleihekäufe – doch bitte noch mal offiziell und schriftlich festzuhalten. Am Kaufprogramm muss sie dagegen wohl kaum etwas ändern. Wem das am Ende nützen soll, bleibt offen. Den deutschen Sparern jedenfalls nicht.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...cba5-a465-4d17-adc3-f455aafbcf41

 

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusHöhere Kassenbeiträge: Die Party ist vorbei

 
  
    #3938
12.05.20 20:43

Die Corona-Krise kostet Staat und Bürger wohl Billionen Euro. Jetzt tut sich eine weitere Lücke auf: Viele Krankenkassen geraten unter finanziellen Druck, erste Pleiten sind möglich. Die Versicherten müssen wohl mit höheren Beiträgen die Kassen sanieren.

Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Spitzenverband) läutet die Alarmglocken: Erste Kassen befinden sich infolge der Corona-Krise in Finanzproblemen. Im schlimmsten Fall drohen Pleiten, wie das „Handelsblatt“ unter Berufung auf ein Positionspapier berichtet.

Die Warnung fällt drastisch aus: „Ohne gesetzliche Maßnahmen steuert das Finanzierungssystem der Krankenversicherung spätestens zum Jahreswechsel 2020/21 auf einen existenziell bedrohlichen Liquiditätsengpass zu“, heißt es in dem Papier. Die Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds von Dutzenden Milliarden Euro werde in den nächsten Monaten „aufgrund der absehbaren Mindereinnahmen und vorgegebenen Zahlungsverpflichtungen aufgebraucht sein“, warnt der Verband die Bundesregierung. ..
.
https://www.focus.de/finanzen/versicherungen/...hnen_id_11968483.html

 

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusTürkei im perfekten Sturm

 
  
    #3939
1
14.05.20 22:29

Angriff auf die Türkei“ oder „Dunkle Mächte greifen die türkische Lira an“ titelten regierungsnahe Zeitungen in den vergangenen Tagen, als die türkische Lira auf ein neues historisches Tief gegenüber dem Dollar absackte. Mehr als 7 Lira, zeitweilig bis zu 7,29 Lira müssen für einen Dollar seit Donnerstag vergangener Woche gezahlt werden. So viel wie noch nie zuvor.

So steuert die Türkei auf ihre zweite Rezession binnen weniger als zwei Jahren zu. Selbst während der Währungskrise im August 2018 stand die Lira noch besser da. Damals war der Grund für den Absturz ein vehementer Streit mit den USA wegen der Geiselnahme eines US-Pastors, der mit der Freilassung des Baptistenpredigers gelöst wurde. ...

https://taz.de/Waehrung-stuerzt-ab/!5685385/  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusEs ist viel zu viel Geld in Umlauf

 
  
    #3940
4
14.05.20 22:31

SPIEGEL: Herr Sinn, das Bundesverfassungsgericht hat die Europäische Zentralbank (EZB) aufgefordert, ihre Staatsanleihenkäufe noch einmal zu begründen. Haben die Richter klug geurteilt?

Sinn: Ja. Die EZB unterliegt nur in dem Maße der alleinigen Kontrolle des EuGH, wie sie Geldpolitik betreibt. Da sie jedoch mit den Staatspapierkäufen eine fiskalische Rettungspolitik vornimmt, die das Budgetrecht des Bundestages berührt, ist das deutsche Gericht genauso gefragt wie der EuGH. Hier gibt es keine. Hierarchie der Gerichte. Es war richtig und zulässig, gegen den EuGH vorzugehen. ...

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...0552-ebfd-4f12-8077-bc1513d96769
 

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusEZB soll sich nicht als Master of the Universe seh

 
  
    #3941
4
14.05.20 22:38

„Wir wollen das Europarecht nicht auslegen und durchaus respektieren, was der Europäische Gerichtshof entscheidet“, sagte Huber, der Professor für Europarecht in München ist. Das Verfassungsgericht könnte dem EuGH „nur im äußersten Ausnahmefall in die Parade fahren“. Das EU-Gericht solle seinen Beitrag dazu leisten, dass die Kompetenzordnung in Europa besser funktioniere. „Wir wollen also mehr EuGH, wir wollen, dass er seinen Job besser macht.“

Dass das Urteil nun in die Corona-Krise fällt, in der die EZB ein neues Ankaufprogramm aufgelegt hat, ist nach Hubers Worten kein günstiger Zeitpunkt. Allerdings sei in seinen zehn Jahren am Gericht kein Zeitpunkt günstig gewesen. „Wir können ja nicht warten, bis wieder eine Schönwetterperiode kommt.“

„EZB nicht Master of the Universe“

Im Übrigen sei die Botschaft an die EZB „geradezu homöopathisch“, sagte Huber. „Von der EZB verlangen wir nur, dass sie vor den Augen der Öffentlichkeit ihre Verantwortung übernimmt und auch begründet – auch gegenüber den Leuten, die Nachteile von ihren Maßnahmen haben.“ Weder verlange das Gericht, das Anleihekaufprogramm zu unterlassen, noch mache es inhaltliche Vorgaben. „Wir wollen nur einen Nachweis, dass das noch innerhalb ihres Mandats ist.“ ...

https://www.focus.de/finanzen/recht/...-the-universe_id_11984898.html  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusLucke plant neue Klage gegen EZB

 
  
    #3942
4
14.05.20 22:42

Die von Karlsruhe gesetzte Frist läuft bis zum 5. August. Bis dahin will Lucke warten, bevor er über weitere Schritte entscheidet. Er sieht die EZB nun in der Pflicht, auch zu erklären, wie die Währungshüter das Für und Wider des PEPP-Programms abgewogen haben.

„Sonst können wir sofort eine einstweilige Anordnung in Karlsruhe beantragen“, sagte Lucke. Er gehörte zu den Gründern der Alternative für Deutschland (AfD), die den Euro ablehnt. 2015 verließ Lucke die Partei.

Wie schnell ein neues Verfahren in Karlsruhe auf den Weg gebracht werden kann, ist eine weitere wichtige Frage. Eine einstweilige Anordnung, wie sie Lucke im Sinn hat, hat das Bundesverfassungsgericht in der Sache QE sowohl 2017 als auch 2019 abgelehnt.

Normalerweise brauchen Verfassungsbeschwerdeverfahren Jahre, und die Richter in Karlsruhe müssten wiederum den Europäischen Gerichtshof einschalten, da es um EU-Recht geht. Ein Urteil wäre also vor dem Ende der Coronakrise kaum zu erwarten. Das QE-Verfahren dauerte fünf Jahre.

Peter Gauweiler, der ebenfalls klagte, ist sich sicher, dass das Urteil vom Dienstag zu einer Neubewertung des PEPP führen wird. „Um eine sichere Niederlage vor Gericht zu vermeiden, werden Regierung und Parlament mit Sicherheit auch das PEPP einbeziehen, wenn sie die EZB zu einer Verhältnismäßigkeitsprüfung drängen werden“, sagte der Rechtsanwalt und frühere CSU-Bundestagsabgeordnete.

Die EZB-Chefin Christine Lagarde äußerte sich am Donnerstag erstmals nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Auf die Entscheidung angesprochen, lehnte sie es zwar ab, eine konkrete Stellungnahme abzugeben, sagte aber, ihre Zentralbank sei „unbeirrt“ in ihrer Aufgabe, die Inflation im Euro-Raum und damit auch die Wirtschaft in Einklang mit ihrem Mandat wieder anzukurbeln. ...

https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...Evccw6waerE9-ap1  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusVerfassungsgericht: EZB-Geldruckerei verfassungsw

 
  
    #3943
5
17.05.20 21:52

Knall in Karlsruhe: Deutsche Richter erachten EZB-Staatsanleihekäufe als teilweise verfassungswidrig 

Die Wertpapierkäufe der EZB verstossen laut deutschem Verfassungsgericht gegen das Mandat der EZB. Es fehle die Darlegung der Verhältnismässigkeit. Die Richter werfen zudem Bundesregierung und Bundestag vor, ihre Integrationsverantwortung vernachlässigt zu haben. Ein vorheriges Urteil des EuGH sei ferner nicht mehr nachvollziehbar.  ...

 https://www.nzz.ch/wirtschaft/...beanstandet-anleihekaeufe-ld.1554966
 

9622 Postings, 2649 Tage Canis Aureus31% halten Gold für die lukrativste Anlageklasse

 
  
    #3944
5
19.05.20 22:47

Bei der Umfrage zum Gold, die das Edelmetall-Handelshaus Pro Aurum seit zehn Jahren alle zwölf Monate beim Meinungsforschungsinstitut Forsa in Auftrag gibt, fühlen sich die Befragten jedenfalls gut genug über den jüngsten Preisanstieg informiert, um ihn in die Zukunft fortzuschreiben: Um fünf Prozentpunkte auf 31 Prozent stieg binnen Jahresfrist die Zahl derer, die Gold mit Blick auf die Renditechancen der nächsten drei Jahre für die lukrativste Anlageklasse halten.

Das gelbe Metall setzte sich damit von den im beispiellosen Märzabsturz zwischenzeitlich schwer gebeutelten Aktien ab (25 nach 28 Prozent im Vorjahr). Die Erwartungshaltung deckt sich mit den enormen Zuflüssen in Produkte wie etwa Xetra Gold, die Privatanlegern über sogenannte Exchange Traded Commodities (ETC) einen einfachen Zugang zu dieser Anlageklasse ermöglichen und einen physischen Lieferanspruch verbriefen. ...

https://www.welt.de/finanzen/article208076811/...fuer-Edelmetall.html  

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusGold in Euro zeitweise so teuer wie noch nie!

 
  
    #3945
5
20.05.20 20:45

Neuer historischer Höchststand! Am Montag kletterte der Goldpreis in Euro kurzfristig auf mehr als 1.631 Euro pro Feinunze (31,1 Gramm). Offenbar glauben vielen Investoren, dass die Corona-Krise noch lange nicht überstanden ist und suchen deshalb vermehrt nach als „sicher“ geltenden Anlagen. Zudem hatte die amerikanische Notenbank Fed gestern eine Konjunkturwarnung herausgegeben. Am Montagvormittag kostete eine Feinunze Gold (31,1 Gramm) zeitweise 1631,74 Euro. Noch nie war der Goldpreis in Euro so teuer. Phil Streible, Chef-Marktstratege bei Blue Line Futures in Chicago, erklärte gegenüber boerse.ARD.de: „Die Menschen gehen nur ungern Risiken ein und die Zukunft scheint ziemlich ungewiss. Gold bietet ihnen jetzt dieses Gefühl des Schutzes, weil wir uns in dieser Zeit befinden“. ...

Sicherer Hafen Gold?: Historischer Rekordkurs: Gold in Euro zeitweise so teuer wie noch nie! | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...gold-euro-teuer-nie/all

 

9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusSilber-Rally hat noch Potenzial

 
  
    #3946
2
26.05.20 18:20
500 Kilogramm Silber in 94 Barren

dpa Silber steht als „kleiner Bruder“ des Goldes oft in dessen Schatten. Doch derzeit hat das Edelmetall Potenzial.

    Der Preis für Silber rauschte zu Beginn der Coronavirus-Pandemie mit den Börsen ab. Dann aber setzte der „kleine Bruder“ des Goldes zur Aufholdjagd an. Warum reißen sich Anleger derzeit so um das Edelmetall? Und wie lange kann der Höhenflug weitergehen?

    Gold  ist der große Corona-Profiteur. Gut 13 Prozent hat das Edelmetall seit Jahresbeginn zugelegt. Trotz einer deutlichen Erholung notieren die Börsen, gemessen an den Leitindizes Dax und Dow Jones, noch rund 15 respektive 14 Prozent im Minus.

    Das Schicksal der Börsen teilt zunächst auch der „kleine Bruder“ des Goldes, Silber. Das Edelmetall stürzte zu Beginn der Corona-Krise heftig mit den Börsen ab, und verlor in der Spitze über 33 Prozent an Wert, fast so viel wie die Aktienmärkte. Doch jetzt holt Silber auf. ...

     https://www.focus.de/finanzen/boerse/gold/...reissen_id_12033464.html  

    167 Postings, 107 Tage Allisica17Löschung

     
      
        #3947
    27.05.20 02:35

    Moderation
    Moderator: ksu
    Zeitpunkt: 27.05.20 07:29
    Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
    Kommentar: Erotischer Inhalt

     

     

    2837 Postings, 2167 Tage BrennstoffzellenfanGoldpreis und Newmont Mining

     
      
        #3948
    2
    27.05.20 17:14
    Newmont Mining (NEM) scheint auch wieder mal einen Blick wert:

    https://finance.yahoo.com/quote/NEM/

    Dividenden-Stichtag (vierteljährlich) ist der nächste Mittwoch, 3. Juni 2020.

    Und der Goldpreis könnte bald wieder von Marktturbulenzen und internationalen Konflikten (China / Hong Kong / USA) profitieren.....  

    9622 Postings, 2649 Tage Canis AureusGold: "5.000 oder 9.000 Dollar sind drin"

     
      
        #3949
    28.05.20 12:43

    Gold ist auf dem Weg nach oben. Und Gold wird – konservativ gerechnet – in einem Jahrzehnt die 5.000 Dollar erreichen. Möglich sind aber auch 9.000 Dollar. Das jedenfalls glaubt Ronald Stöferle und sein Team im neuen „In Gold we Trust“-Report, der gestern erschienen ist. Demnach komme es vor allem auf die globale Verschuldung und die Inflation an, welches der beiden Kursziele der Goldpreis anlaufen wird.

    Das Standardmodell von Ronald Stöferle und Mark Valek weist dabei einen Goldpreis von 4.800 Dollar im Jahr 2030 aus, es könnten aber auch 8.900 Dollar werden, wenn sich ein Szenario wie in den 1970er Jahren wiederholen sollte. ...

    https://www.deraktionaer.de/artikel/...dollar-sind-drin-20201854.html  

    18729 Postings, 2370 Tage Galearis10 k in 4 Jahren glaube ich

     
      
        #3950
    28.05.20 15:09
    aber das ist nur meine Meinung. Nur,................ dann ist das in  Kaufkaraft in  "Federla Resörf Nuts"  relativ wenig oder viel wert. Genau genommen nur 1 Unze.  

    Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
    156 | 157 | 158 158  >  
       Antwort einfügen - nach oben