Continental - Kursziele


Seite 6 von 14
Neuester Beitrag: 11.12.18 15:19
Eröffnet am: 08.08.17 13:00 von: Lumpile Anzahl Beiträge: 338
Neuester Beitrag: 11.12.18 15:19 von: Threelions Leser gesamt: 88.278
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 14  >  

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9160 Euro- vorübergehende psychologische Schwelle

 
  
    #126
3
28.08.18 12:04
Nachdem gestern die 160 Euro überschritten wurden war mir klar, dass der Kurs noch einmal unter 160 Euro fällt, was ich natürlich für Nachkäufe genutzt haben. Schließlich haben viele "Profis" auf eine Gegenbewegung gewartet, um ihre Conti-Position zu verringern. Wenn die letzten Angsthasen bzw. unfähigen Vermögensverwalter, die einen Unternehmenswert nicht einschätzen können, jetzt aus der Aktie ausgestiegen sind, dann sehe ich deutlich höhere Kurse.

Ich erwarte auf Monatssicht, dass die 180 Euro unter starken Schwankungen überschritten werden. Denn Conti wächst immer noch deutlich stärker als die deutschen Automobilbauer. Das Management hat in den vergangenen Jahre bewiesen, dass sie den Zulieferermarkt zu Lasten der Wettbewerber ständig outperformen und das hat der Vorstand auch in seiner letzten Prognose weiterhin bestätigt. Das müssen nun Banker und Fondsmanager erst einmal verstehen, die wegen eines vorübergehenden Margenrückgangs verkauft haben.  

144 Postings, 1745 Tage derschwattegenauso

 
  
    #127
28.08.18 12:19
jörg9. Deine Meinung teile ich voll und ganz.
Die 180 sehe ich kurzfristig auch wieder. Ich gebe zu diesen Kursen kein Stück her.  

2358 Postings, 3553 Tage Energiewende sofogute Beiträge aktuell!

 
  
    #128
28.08.18 13:10
Sehe die deutschen Autohersteller technologisch auch wesentlich schlechter als Continental.
Man nehme nur VW, die sich riesige Parkflächen mieten müssen nicht nur in den USA auch hier in Deutschland, weil die Autos den gesetzlichen Anforderungen nicht genügen. Was sich bei VW abspielt ist ein echtes Desaster, das nicht gesehen wird. Aber eine kleine Gewinnwarnung bei Conti sollte plötzlich zum Untergang hochgekocht werden. Besser jeder bildet sich seine eigene Meinung, als irgendwelchen Gurus hinterherzurennen.  

2082 Postings, 2834 Tage Kasa.dammLese hier gute Beiträge, gehört zwar nicht hier

 
  
    #129
28.08.18 15:34
her, dennoch eine Frage in die Runde: Wie seht ihr Elringklinger als Zuliefrer aufgestellt? Der Wert wurde sehr stark abverkauft, weil auch sie in die Zukunft investieren und weniger Gewinn erwirtschften, bei steigenden Umsätzen.  

23 Postings, 778 Tage Pleitegeier im SturzConti

 
  
    #130
1
28.08.18 15:55
Der Kurs erholt sie langsam aber sicher. Diese Woche werden die 160 noch fest gemacht. Freitag steht Conti dann zwischen 160-165.

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung.  

8797 Postings, 2105 Tage MM41conti

 
  
    #131
1
28.08.18 16:51
ist ein kauf. wer das kappiert wird reisch  

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9auch Leoni ist wieder interessant

 
  
    #132
1
29.08.18 09:41
Conti ist eine solide Anlage. Aber auch Leoni ist wieder interessant. Hier war die Zukunft mit den Kabeln für die E-Autos massiv eingepreist worden. Nun hat man das wieder ausgepreist. Doch die Hybrid-Autoverkäufe der deutschen Hersteller in China nehmen massiv zu. Auch hierfür werden aufwändigere Bordnetze benötigt.

Mein Fazit: Conti und Leoni haben bereits für die Zukunft investiert und sind besser aufgestellt als die deutschen Automobilbauer, die die Kernkompetenz für Elektroautos, die Batterien zurzeit gar nicht herstellen können. Das ist so als wenn Daimler die Motoren für die Benziner bei Toyota einkaufen müsste.

Deshalb sind die abgestraften Zulieferer meines Erachtens jetzt kaufenswert.  

8797 Postings, 2105 Tage MM41potenzieller käufer

 
  
    #133
1
29.08.18 10:05
hat ein riesen vorteil anlegern gegenüber die zu 240 € gekauft haben. man kann jetzt für ca. 160€ conti aktien erwerben und wie die amerikaner Aktien als sparanlage kaufen. jetzt kauft man erste posi zu 160€ pro anteil, wenn die aktien weiter fallen kauft man mehr anteile und weiter so. Über die jahren kann man mit diese strategie eine schöne rendite bis zu 5% erzielen. Natürlich, kann es passieren das die aktie mal 10 oder 20% steigt oder fällt aber ich rede hier über langfristiganlage und durchschnitt .
Conti ist ein tolles unternehmen, vllt wird in diesem jahr etwas weniger verdienen als sonst aber das ist das geschäft. Langfristig hat conti chancen viel geld zu verdienen und anleger dürfen daran auch profitieren. Bin selbst investiert.Mittlerweile zocke ich auch mit wenig geld mit derivaten, pennystocks, also risikoinvestments, aber das ist spielgeld. Maximal 1000 ist man Daytradingkonto. Trade nie gesamtsumme. das ist zockerei, aber investment ist was anderes.  

9674 Postings, 2806 Tage BÜRSCHENMM41

 
  
    #134
1
29.08.18 10:20
Du preist die aktie an wie Sauerbier wohl zu frün eingestiegen und sitzt jetzt auf Verlusten ?  

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9Aktuell lohnt jede Delle unter 160 zum Einstieg!

 
  
    #135
1
29.08.18 10:43
Meines Erachtens lohnt aktuell jeder "Kurstaucher" unter 160 zum Einstieg. Es war klar, dass noch einige ängstliche Vermögensverwalter ihre Position reduzieren. Die "Kaffeesatzleser"-Helden wissen ja auch, dass September ein "schlechter" Börsenmonat ist.

Da ist natürlich der völlige Unfug, da es schon zahlreiche Septembermonate mit deutlichen Kursanstiegen gab. Und das Trump jetzt vor den Senatswahlen im November sukzessive die Handelsstreitigkeiten durch Lösungen ersetzt, haben diese "Schlaumeier" von Vermögensverwaltern wohl auch nicht auf dem Radar gehabt. Mit Mexiko sind sich die USA einig. Mit Europa hat man schon den "Waffenstillstand" bezüglich der Zölle vereinbart. Mit Canada will man nun ebenfalls einig werden. Hier erwarte ich in Kürze die gleiche Vereinbarung wie mit Mexico.

Und die Chinesen werden sich nun ärgern, denn die Vereinbarung mit Mexiko beinhaltet, dass beide Staaten Teile für die Autoproduktion aus dem jeweils anderen Staat einkaufen, also nicht mehr im gleichen Umfang aus China! Deshalb kommt nun auch China unter Druck, denn wenn mit der EU die Zölle abgeschafft werden, dann hat China mit seinen Barrieren ein echtes Problem. Bezüglich der Vereinbarung mit Mexiko hat China bereits "verloren".

Wahljahre in den USA sind bekanntlich gute Jahre und das gilt auch für die Senatswahlen im November. Ich erwarte von Trump deshalb weiter positive Meldungen, da man die Wähler positiv stimmen will und das führt nun mal auch weltweit zu steigenden Börsenkursen, natürlich aus im September!

Meine Meinung!: Jetzt antizyklisch kaufen, wenn noch ein paar "Kaffeesatzleser" billig verkaufen. Denn Conti wird aktuell wohl so bewertet als wenn sie dauerhaft niedrigere Margen erzielen würden und nicht nur vorübergehend, wie der Vorstand bekannt gegeben hat. Der Vorstand hat nicht umsonst darauf hingewiesen, dass in den "Schubladen" Rekordauftragsbestände liegen und man deshalb auch entsprechend investiert!

Das Wachstum schlecht sein soll für Conti ist mir neu - aber dafür muss man wohl Banker sein -,)  

8797 Postings, 2105 Tage MM41habe kurzfristig

 
  
    #136
2
29.08.18 12:13
aktie im jahr im depot gehabt. Hab kein cent verlust, weil ich aktie zu 156 € gekauft hab. Dann zweite posi zu 159€. Und das wird nicht verkauft. Habe ein longderivat (K.O. bei 129 €) getradet und verkauft. jetzt habe als absicherung ein shortpapier gekauft )K.O um 180 € ) aktie  ist mein langfristinvestment und schaue den kurs nicht rund ums uhr an. Wenn die aktie fällt, habe daran sogar interesse dann kaufe ich noch eine tranche, gleichzeitg hab mit hebelpapier gewinn bzw verluste werden ausgeglichen. wenn sie nicht nurschreiben sondern auch an der börse tätig sind dann verstehen sie was meine strategie is  

8797 Postings, 2105 Tage MM41noch eine geheimnis

 
  
    #137
29.08.18 12:22
wie ich indizes handle. Da die Börsen faktisch künstlich hin und herlaufen, bzw, Alghoritmen stellen die Kurse fest, hab heute DAX gehandelt, weil ich glaube, dass die Alghos DAX hoch treiben sollen. Das ist ein programm; dabei entscheidet Politik und Zentralbanken wohin die Kurse laufen sollen. Das ist so programmiert, denn die haben daran Interesse, weil sie ein crash befürchten und das wollen sie nicht, sonst gute nacht EU und Euro.
habe mit 30 € ein 250 hebel  K.O. 12500 gekauft, hab damit gerechnet das es ausgeknockt wird, wollte aber die Kurse runter haben und genau an den Marke habe  dieses Papier für 300 € DE000PX14G69 . Sogar wenn die ausgeknock wird, habe ein Order mit etwas mehr geld nochmal runter gesetzt :)

So macht trading spaß  

682 Postings, 1080 Tage John WalkerMM41 kannst du mal weniger schreiben

 
  
    #138
29.08.18 15:21
nicht jeder hat wirklich Interesse an jede deiner Trades, danke  

4676 Postings, 2563 Tage ForeverlongDie 160 wollen nicht so recht fallen

 
  
    #139
29.08.18 16:19
Aber das wird schon.

(dpa-AFX) - Das Bankhaus Metzler hält den starken Wertverlust der Continental-Aktie nach den reduzierten Jahreszielen des Autozulieferers und Reifenherstellers für übertrieben. Rund die Hälfte des 17-prozentigen Kursrutsches in der vergangenen Woche resultiere wohl aus einer emotionalen Überreaktion der Anleger, glaubt Analyst Jürgen Pieper laut einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Die Papiere der Hannoveraner dürften diesen gefühlsbetonten Teil des Rückschlags rasch wieder aufholen.
Nach Gesprächen mit dem Management sei er überzeugt davon, dass diese zweite Gewinnwarnung innerhalb von nur drei Monaten ein sehr konservatives Bild des Unternehmens reflektiere. Das dritte Quartal dürfte in puncto Umsatz und Ergebnis wohl den operativen Tiefpunkt des laufenden und kommenden Jahres markieren, so Pieper weiter. Zum Ende des Jahres hin sei dann schon wieder mit einer moderaten Erholung zu rechnen.  

8797 Postings, 2105 Tage MM41ich bin

 
  
    #140
1
29.08.18 16:44
jetzt neben der aktie, Longpapier gekauft. Will überdurchschnitlich profitieren, denn so eine Chance wie jetzt sieht man vielleicht nicht in 100 jahre mehr. Sehen sie nasdaq100, unglaublich wie es stieg. heute nochmal 0,6% Das ist zwar Jahrhundert-Blase, aber banken wollen alle shortpapiere canceln. Sie machen es wirklich professionell und ziemlich schnell. Noch 5% bei FANG-Aktien und steht index bei 8000 Punkte. Das ist zwar für viel hier unvorstellbar aber ich glaube fest daran, das es kommen wird damit dhortpapiere bis zu 5.hebel ausgeknock werden. Finanzmafia weiß, wenn alle short sind dann kann index in unmessliche steigen. Ob das rechtfertigt, das ist eine andere frage. Börse ist Spielcasino und hat mit wirtschaft wenig zu tun. Geld regiert  

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9Jede Delle unter 160 lohnte zum Einstieg

 
  
    #141
1
30.08.18 13:55

Ich hatte ja zuvor geschrieben, dass jede Delle unter 160 noch zum Einstieg lohnen wird. Nun scheint die für Banker psychologische 160 Euro noch oben wohl dauerhaft überschritten zu sein. Ich gehe weiter davon aus, dass wir unter starken Schwankungen auf 180 Euro zusteuern werden.

Vielleicht gibt es wegen Italiens Haushalt noch mal ein kurzes Sonderangebot. Aber daran glaube ich nicht, da viele Vermögensverwalter sich schon seit Monaten auf Italienkrisen, Handelsstreits und Zinserhöhungen eingestellt haben und in relativ hoch bewertete Konsumtitel gewechselt haben und Bargeld halten.

Italien wird nicht zusammenbrechen, da die Italiener über viel höhere Sparvermögen verfügen als die armen Deutschen. Würde Italien die Steuern konsequent erheben, dann wäre der Staatshaushalt saniert. Merkel & Co. würden Italien niemals fallen lassen, da dann wohl alle großen europäischen Banken "kippen" würden. Und dass höhere Staatsausgaben für Investitionen so schlecht sein sollen ist mir neu. Wenn die Italiener mehr investieren, wird das den deutschen Unternehmen zu Gute kommen. Schon deshalb müsste der DAX eigentlich steigen und nicht fallen, wenn Italien mehr investiert. Das zeigt wie unlogisch und emotional der Markt reagiert.

Trump wird vor den Senatswahlen gute Stimmung machen und es wird weitere gute News mit Handelsabkommen geben, ggf. auch mit China. Seit wann sollen denn Börsen vor den Senatswahlen im September schlecht laufen? Auch das wäre mir neu.

Und auch Powell hat jetzt zig mal gesagt, dass die FED die Zinsen nur moderat erhöhen wird und die Wirtschaft stets im Auge behält. Wie oft muss der Mann sich noch wiederholen, bis auch der letzte Vermögensverwalter kapiert, dass es keine 7% Zinsen in den USA geben wird, die die Märkte einbrechen lassen. Das Ziel 3% - 3,25% ist historisch niedrig und hat noch nie Aktienmärkte einbrechen lassen.

Nun wieder zu Continental: Conti hat ein Rekordvolumen an Aufträgen gemeldet. Wieso ist nun Conti so schlecht, nur weil die Marge vorübergehende auf 9% sinkt? Conti hat jede Menge Einsparpotential und wird auch einen Teil der Kosten wie angekündigt senken. Wieso soll also Conti nicht bald die 180 Euro überschreiten? Conti ist nicht nur Lieferant von Mercedes & Co., sondern beliefert auch ausländische Autobauer. Und wenn Mercedes & Co. weiter schwächeln, wird Conti auch nicht mehr im Sinne von Mercedes & Co. ausländische Autobauer mit bestimmten Teilen nicht beliefern. Entweder werden die deutschen Autobauer mehr bezahlen müssen oder Conti gibt die High-Tech-Produkte auch zum Verkauf für Tesla & Toyota frei. Conti ist immer noch einer der innovativsten Autozulieferer der Welt! Hier würden die Chinesen jederzeit zugreifen, wenn Familie Schäffler verkaufen würde.

Mein kurzfristiges Kursziel ist 180 Euro. In 2019 sehe ich spätestens vor dem Börsengang der Powertrain-Sparte Kurse über 200 Euro!

 

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9Nachfolgender Artikel bestätigt meine Einschätzung

 
  
    #142
30.08.18 14:32

8797 Postings, 2105 Tage MM41dritte tranche

 
  
    #143
30.08.18 16:51
hab noch mal nachgelegt. Morgen kommt mein lohn, dann lege ich nochmal nach  

8797 Postings, 2105 Tage MM41Um vergleich

 
  
    #144
2
30.08.18 17:22
zu amerikanischen Aktien, sind conti&co ein Geschenk. Marktkapitalisiserung von einige DAX-Unternehmen ein Witz. Mag sein, dass jemand die Kurse für US-Fonds attraktiv macht. Es muss so sein, weil die Deutschen eigene Firmen eher  an Chinesen ausverkaufen. Rein mit Fachkräfte, die irgendwo Diplom gekauft haben um deustche Visum zu bekommen, dann mit allen Mitteln gegen eigene Bürger vorgehen und das ist leider Deutshenland. katastrophe was sich derzeit in deustchland abspielt  

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9EU zur Abschaffung der Autozölle bereit

 
  
    #145
31.08.18 07:48

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...utozoellen-vor-article20599578.html

Damit sollte eigentlich klar sein, dass es keine neuen Straf-Autozölle der USA auf europäische Autos geben wird.

 

73 Postings, 1140 Tage CapitalCutBerenberg mit Sell

 
  
    #146
1
31.08.18 08:21
Berenberg senkt Kursziel für Continental AG von €180 auf €150. Sell.

Guidants News 7:21 Uhr

hat mir hier jemand den Link zur ausführlichen Begründung der Verkauf-Empfehlung, denn das ist für mich unbegründet absolut überhaupt nicht nachvollziehbar. Berenberg tanzt mit dieser Analyse komplett aus der Reihe der bereits angepassten Analysen anderer.

Was haltet ihr davon ?  

4676 Postings, 2563 Tage ForeverlongSiese Analysten sind nicht unabhängig

 
  
    #147
1
31.08.18 08:58
und verfolgen eigene Ziele oder agieren als Dienstleister. Das muss man immer im Hinterkopf haben.  Und selbst, wenn sie das Kursziel senken, ist das Sell Rating unverständlich.  

9674 Postings, 2806 Tage BÜRSCHENJörg9

 
  
    #148
31.08.18 09:00
Da kann ich nur Lachen haste die Rechnung ohne Trumpi gemacht ! der Pfeift drauf !  

4098 Postings, 1307 Tage Jörg9Berenberg schafft Zukaufchance

 
  
    #149
31.08.18 09:12
Berenberg viel schon auf als sie Kurziel 180 Euro nach der Meldung von Conti aussprachen und gleichzeitig "Sell", obwohl der Kurs unter 160 Euro stand!

Nun legt man ohne neue Informationen nach, indem man einfach das Kursziel wenige Tage später von 180 auf 150 Euro senkt. Zufällig nutzt man den heutigen Tag, nachdem Trump zunächst die Autozollsenkung auf 0(!) abgelehnt hat, was natürlich Verhandlungsstrategie ist, denn er hat ja selbst vorgeschlagen, die Autozölle auf 0% zu senken!

Ob Berenberg die günstige Bewertung heute nutzt, um für ihre Kunden Conti zu kaufen?  

8797 Postings, 2105 Tage MM41immer

 
  
    #150
31.08.18 09:16
wenn kleine anleger sich irgendwo tief positionieren, dann kommen ANAL-ysten und machen die stimmung "bewusst" mies. Börse ist nicht geschafft damit die Masse der Anleger gewinnt sondern sie sollen ihr geld verlieren. Sie werden alles mögliche tun um sie /uns aus Aktie rauszutreiben. Es werden die Lügen verbreitet, wenn das nicht hilft, werden sie negative nachrichten erfinden, sogar Chef der Firma überreden viele negativen news zu vermelden. Wenn auch das nicht hilft, dann macht der firma kapitalerhöhung und sie sind verloren. Das sind alles praktiken um unser geld zu ergaunern :(
Sehen Sie E-ON Firma ist top, nun problem viele kleine anleger sind drin. Alles steigt nur e-on nicht, oder deustche bank das gleiche ....  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 14  >  
   Antwort einfügen - nach oben