Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Das Comeback der Commerzbank


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 26.08.13 20:30
Eröffnet am: 20.04.13 11:51 von: The Insider Anzahl Beiträge: 36
Neuester Beitrag: 26.08.13 20:30 von: The Insider Leser gesamt: 25.170
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
8


 
Seite: <
| 2 >  

69 Postings, 2405 Tage The InsiderDas Comeback der Commerzbank

 
  
    #1
8
20.04.13 11:51
Dieser Thread soll sich weniger mit der Commerzbank - Aktie als mit dem Institut selbst beschäftigen. Die Commerzbank plant in ihrer Roadmap 2016 eine Million Kunden im Privatkundengeschäft netto zu gewinnen und die starke Mittelstandsbank weiter voran zu treiben.

Invesmentbanking, Schiffsbank und Eurohypo wurden in den letzten Jahren etwas ungeordnet abgebaut. Dieser sinnvolle Schritt ermöglicht eine Konzentration aufs Kerngeschäft der zweitgrößten deutschen Bank.

Kurzfristig dürfte der Stellenabbau in den Filialen sowie Investitionen in Online-Banking und Technik zu mageren Ergebnissen führen. Langfristig sind die Chancen der Commerzbank auch durch die Übernahme der DreBa nicht zu verachten. 1200 Filialen beraten die Kunden bei allen finanziellen Fragen wie Kontoführung, Versicherung, Vorsorge, Geldanlage und Wertpapieren sowie Corporate Banking.

Besonders interessant auch die Beteiligungen an Comdirect (81%) und BRE Bank (70%). Neben den vier Millionen polnischen Kunden verfügt die Coba somit indirekt auch über 2,7 Millionen Online-Kunden. Addiert man alle Kunden (inkl. Beteiligungen + GK) bedient die Commerzbank weltweit derzeit ein Klientel von fast 19 Millionen Kunden.

Nach all den Krisen scheint nun eine bessere Zeit für das Institut angebrochen zu sein. Langfristig agierende Investoren sollten über eine Beteiligung nachdenken!  

3226 Postings, 2469 Tage Herr.RossiNoch so ein Thread

 
  
    #2
20.04.13 14:00
den man nicht braucht. Bullshit!! Coba hat FERTIG  

1580 Postings, 3040 Tage UdisBullshit

 
  
    #3
2
20.04.13 14:52
Die Coba ist Bullshit, sich darüber Gedanken machen ist Bullshit, dieser Thread ist Bullshit!  

69 Postings, 2405 Tage The InsiderDiese Kommentare sind Bullshit

 
  
    #4
7
20.04.13 18:29
Bitte sachlich bleiben. Ziel dieses Threads ist eine realistische Zukunftsprognose für die Bank. Kritische Stimmen sind hierbei unbedingt erwünscht!  

7382 Postings, 2799 Tage kleinviech2oh, ein neuer coba-thread

 
  
    #5
2
20.04.13 21:49
bin begeistert - endlich eine alternative zum 28er. warum stellt der eröffner keine realistische prognose in den 28er ein, aufmerksamkeit und lebhafte debatte garantiert.  

892 Postings, 4254 Tage MasterleHier

 
  
    #6
5
21.04.13 01:01
ist sicherlich keine realistische Prognose mehr möglich. Das beste wäre sicherlich die 500 Million, welche für den Stellenabbau verwendet werden, für den Blessing und Müller gleich mit zu verwenden, dann wäre eine Prognose eher möglich.

Die Bank wird auch weiterhin dick Verluste einfahren:
Cumulative losses in the
years 2013-2016 of
approximately €2.3bn
anticipated

Auf Seite 12 von diesem Bericht, welcher natürlich nur gegenüber den "grossen" Erwähnt wurde:
https://www.commerzbank.com/media/aktionaere/...StanleyConference.pdf

Ich bin momentan bei einem Kurs von 3.09 bei 4k und bin mir das erste Mal Wirklich unsicher ob ich komplett schmeissen soll, Bezugsrechte verkaufe oder alles mitmache. Eigentlich denen noch Geld zu geben was abermals verbrannt wird ist zu schade. Aber bei einer Marktkapitalisierung von ca. 9 MRD nach der KE ist eigentlich das Abwärtspotenzial gering (Außer natürlich wenn man Blessing wieder mit einbezieht :) ).

Wenn man wirklich sehr sehr lang zeit hat, die Staatspleiten in Euroland nicht weiter ausarten und die beiden Hampelmänner von der CoBa auch mal abdanken kann es auch wieder Richtung 30 € gehen (dadrüber aber sicherlich nicht mehr was für die „echten“ 30€ Altaktionäre einen sehr hohen Verlust bedeutet).
Hierzu gibt es noch eine nette Slideshow mit Werten von 2008 und heutigen Werten:
http://www.finanzen.net/top_ranking/...nking_detail.asp?inRanking=328

Viele Banken sind nur noch einen Bruchteil dessen Wert was Sie mal waren (bei einigen wie der CoBa ja auch logisch)


Aber alles in allem ist es keine einfache entscheidung was man nun wegen der CoBa machen soll, mit (66% bei mir) Verlust raus oder drauf hoffen dass es irgendwann mal wieder hoch geht.....  

1605 Postings, 2701 Tage perdedoraalle amibanken machen plus

 
  
    #7
3
21.04.13 07:59
und das nicht zu knapp
der Blessing ist die Geisel der Merkel
meine Meinug
die sagte wo es lang geht
er wurde verschont und darf weiter wursteln dank dem Anteilen des Staates
er kaufte für Merkel Anleihen
und sie bot ihm sicheren Job
er nimmt die schande für sich auf
zum wohle seines geldbeutels  

29 Postings, 2436 Tage LooPeedaily Chart

 
  
    #8
1
23.04.13 07:33
CoBa... der Call Schein im DAX30...

unter einem €uro... sicherlich ein buy Wert...  

29 Postings, 2436 Tage LooPeeCoBa Chart

 
  
    #9
4
23.04.13 07:33
 
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
chart.png

35553 Postings, 4194 Tage DacapoDer 28er Thread ist ja der Kalauer schlechthin....

 
  
    #10
2
23.04.13 07:38
Schlechter kann dieser Thread auch nicht werden
KZ nach der KE 5€
entspräche derzeit 0,50€
Blessing hat die Commerzbank für alle Zeiten vernichtet
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

29 Postings, 2436 Tage LooPeeupdate #9

 
  
    #11
3
18.05.13 10:47
 
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart.png

25 Postings, 4882 Tage oy69thneues KZ in Frankfurt!

 
  
    #12
3
18.05.13 14:36
29 EUR  

236 Postings, 2507 Tage oppenheimerinsider

 
  
    #13
2
20.05.13 19:26
du bist out grund: Ort mit ca 40 000 Einwohnern über zwanzig Geldautomatenstandorte der Sparkasse, ein riesengrosses Commerzbankgebäude und wenn man Geld abheben will bei der coba , geht das nur dort wenn man 20 min Bus fährt weil es keine Pakplätze vor dem Institut gibt. Sicherlich sehr verlockend für neue Privatkunden Lachlachlach schackalacka am Arsch die Räuber DU OPTIMIST übrigens am 3.08. schneit es  

236 Postings, 2507 Tage oppenheimerInsider

 
  
    #14
1
20.05.13 19:32
Du bist offensichtlich ein verkappter Werbefuzzi der Coba oder ein Angestellter dieses Ladens dessen Hoffnung zuletzt stirbt. Ich sage Dir die Hoffnung wird sterben.  

236 Postings, 2507 Tage oppenheimerund schon verstummt

 
  
    #15
1
21.05.13 10:30
The Insider in himself Angelegenheit  

236 Postings, 2507 Tage oppenheimerVielleicht ist ja The Insider

 
  
    #16
1
21.05.13 10:36
auch The Blesshahn höchstpersönlich. Blesshühner legen keine goldenenen Eier...höchstens auch mal faule und bei Hähnen kommt hinten etwas ganz anderes als Eier raus.  

236 Postings, 2507 Tage oppenheimerinsider entlarvt

 
  
    #17
1
02.06.13 19:32
und ruhe ists im thread  

4662 Postings, 6088 Tage KleiCommerzbank neue Vertriebswege

 
  
    #18
4
06.06.13 11:54
Als Finanzierungsvermittler erhalte ich immer Infomials von der Interhyp Tochter Prohyp.

Heute kam folgende Information zu einem interessanten neuen Commerzbankprodukt, womit die einige Marktanteile gewinnen könnten:

"Jetzt neu in eHyp: Commerzbank mit verbindlicher Kondition

Sehr geehrter Herr xxxxxxxx,

Sichern Sie Ihren Kunden noch schneller verbindliche Konditionen!

Mit dem neuen „Original Commerzbank-Filialprodukt“, das wir Ihnen in der Zinssuche auf eHyp zur Verfügung stellen, erhalten Sie die Rahmenkriterien der Commerzbank exakt abgebildet. So können Sie bereits im ersten Beratungsgespräch ein verbindliches Angebot erstellen. Das spart Ihnen wertvolle Zeit und Ihre Kunden können sich ihre Immobilienträume noch schneller verwirklichen.

Wenn Sie einem Ihrer Kunden ein Commerzbank-Angebot anbieten, achten Sie in der Zinssuche auf den daneben angezeigten Haken:

   Grün: Die Kondition ist verbindlich und kann direkt von Ihnen an den Kunden weitergegeben werden.

   Gelb: Bei einem gelben Haken, ist entweder die gewohnte Voranfrage notwendig oder die Anpassung der Antragsdaten – bitte beachten Sie den Hinweis. Um dann ein Commerzbank-Angebot zu erstellen, rufen Sie bei Ihren Prohyp-Finanzierungsberater an, der Ihnen umgehend eine verbindliche Konditionen nennen kann.

Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr Prohyp-Finanzierungsberater gerne zur Verfügung.

Ihr
Prohyp-Team"  

6769 Postings, 3093 Tage DrEhrlichInvestorWir spielen ich sehe was was..

 
  
    #19
06.06.13 19:27
du nicht siehst..

Grüße

Ehrlich  

6769 Postings, 3093 Tage DrEhrlichInvestorWieso hat mir niemand berichtet !

 
  
    #20
06.06.13 19:37
Dass Blessing gestern auf der Investkonferenz wieder auf die Bühne gefallen ist ?!

Grüße

Ehrlich  

3371 Postings, 2840 Tage accounterGuten Abend meine Freunde und andere

 
  
    #21
4
06.06.13 19:53

 Sorry, genieße derzeit privat neues Auto, Sonne und Strohwitwerzeit und beruflich sehr viel zu tun. Liebe Grüße an den "Real Stammtisch"

Warum regt ihr euch auf. Blessing rechnet nicht mit weiteren KE . Ist doch toll, wenn er als Verantwortlicher derzeit nicht damit rechnet. Ist ein wenig, wie Dr. Jekyll and Mr. Hyde. 

de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE94U00720130531

 

Berlin (Reuters) - Trotz der jüngsten Herabstufung durch die Ratingagentur S&P rechnet Commerzbank-Vorstandschef Martin Blessing nicht damit, weitere Kapitalerhöhungen vornehmen zu müssen.

"Wir sind ausreichend kapitalisiert und haben ein solides Geschäftsmodell. Wenn die Geschäfte sich wie erwartet entwickeln, ist eine weitere Kapitalerhöhung nicht geplant," sagte Blessing in einem vor veröffentlichten Interview mit der "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe). Zufrieden zeigte sich der Commerzbank-Chef mit der in dieser Woche abgeschlossenen milliardenschweren Kapitalerhöhung. Man habe mit der Überweisung am Freitag an den Bund "alles abbezahlt, was wir selbst abbezahlen konnten. Die verbleibende Aktienbeteiligung ist ein Investment des Bundes in die Zukunft der Bank." Jetzt entscheide der Bund allein, wann er seine Aktien verkauft.

 

 

3371 Postings, 2840 Tage accounterVorstand sieht mehr Risiken

 
  
    #22
5
06.06.13 19:55

 www.godmode-trader.de/nachricht/...d-sieht-mehr-Risiken,a3103155.html

 

Der Chef der Commerzbank, Martin Blessing, berichtete gestern auf einer Kapitalmarktkonferenz in New York von einer steigenden Kreditrisikovorsorge. Es sei eine Zunahme der Risiken zu erwarten – so der Vorstandsvorsitzende. Die Commerzbank-Aktie reagiert auf die Äusserungen jedoch kaum. Sie fällt zwar, aber auch nicht deutlicher als das schwache Marktumfeld. Interessant dürfte die kommende Woche jedoch werden. So will die Gewerkschaft Verdi den geplanten Stellenabbau von 6.000 Arbeitsplätzen auf unter 4.000 drücken. Ob sich die Gewerkschaft durchsetzt, wird voraussichtlich am 14. Juni veröffentlicht. Dann endet eine mehrtägige Klausurtagung von Arbeitnehmervertretern mit dem Management. Bis dahin dürfte sich aber auch die Commerzbank-Aktie kaum zu einer nachhaltigen Erholung aufraffen.

Hinweis: In den Charts (erstellt mit Guidants) finden Sie oben links den Zeitraum sowie die Zeitebene der dargestellten Kurse.

Stundenkerzen - Commerzbank AG 

Aktuell eine Range zwischen ca. 7,33 bis 8,54 Euro. Nach einem Fall unter 7,90 Euro Anfang Juni fällt die Aktie wie favorisiert (blauer Pfeil der letzten Analyse). Ein Test der 7,50 Euro ist noch zu erwarten für die kommenden Tage. Klar negativ wäre ein Fall auch unter 7,33 mit Ziel 7,00 Euro. Eine erste leichte Entspannung ergibt sich bei einem Anstieg über 7,86 Euro mit Ziel 8,00 Euro. Insgesamt präsentiert sich die Aktie jedoch schwach.

 

 

3371 Postings, 2840 Tage accounterSorry falscher Thread

 
  
    #23
3
06.06.13 20:03

69 Postings, 2405 Tage The InsiderMoodys sieht nach Entlassungen wieder Chancen

 
  
    #24
1
30.06.13 11:26
Bis 2015 müssen sich die Aktionäre noch Gedulden. Anschließend sollte eine schlankere Commerzbank bessere Erträge bieten.

Fundamental ist Deutschlands zweitgrößtes Kreditinstitut sehr gut aufgestellt. Das Privatkundengeschäft bleibt eine wichtige Stütze und sichert kostengünstiges Fremdkapital (Spareinlagen). Die Mittelstandsbank leidet natürlich unter dem Niedrigzinsumfeld. Eine Zinswende scheint Dank Bernanke jedoch zu erfolgen. Mit der Comdirect hat man eine wichtige Stütze für das junge, internetaffine Publikum geschaffen.

Die Risiken der Schiffsbank sind schwer zu kalkulieren. Das Portfolio an Südeuro-Bonds bereitet mir aufgrund der Draghi-Äußerugen keine Sorgen mehr. Whatever it takes.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...chwarz/8416472.html  

29 Postings, 2436 Tage LooPeeupdate #11

 
  
    #25
02.07.13 09:08
 
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
chart.png

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben