Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Cinemedia seit tagen im freien fall


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 09.11.00 00:42
Eröffnet am: 03.11.00 13:52 von: Wachmann Anzahl Beiträge: 11
Neuester Beitrag: 09.11.00 00:42 von: Wachmann Leser gesamt: 1.681
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

145 Postings, 7002 Tage WachmannCinemedia seit tagen im freien fall

 
  
    #1
03.11.00 13:52
hat jemand genauere infos was da los ist?
sieht so aus, als ob die firma ernste schwierigkeiten hat - alle unterstütungslinien nach unten durchbrochen - sind die medienwerte wirklich alle am ende?

über infos freut sich der wachmann  

13475 Postings, 7439 Tage SchwarzerLordkomisch

 
  
    #2
03.11.00 14:45
Denn Tele München hat doch 7% von Cinemedia übernommen. Die meisten Medienwerte sind übertrieben nach unten geprügelt worden, sodaß auch wieder mit einer Erholung zu rechnen ist. Selbst wenn die Zahlen nicht so toll werden, ist durch die jetzt schon günstige Bewertung wenig Spielraum nach unten. Em-TV hat halt fast alles in den Keller mitgerissen.
Ein nicht in Cinemedia-Investierter S.Lord  

119 Postings, 7401 Tage cogy2001er-KGV von 9

 
  
    #3
03.11.00 16:02
Wirklich komisch,

lt. Ariva haben wir z.Zt ein KGV von 9 für 2001.
Das ist m.E. etwas ungewöhnlich.
Ist sonst irgendetwas über Probleme bei Cinemedia bekannt?
 

145 Postings, 7002 Tage Wachmanntja - viel hat sich auf meine anfrage

 
  
    #4
04.11.00 14:07
bislang nicht getan. da muß ich wohl selber arbeiten...
S. Lord - gratuliere übrigens zu deinen adcon - danke für deine einschätzung.
cogy - lt. ariva weist auch teamwork noch gewinne aus... - die seiten werden leider nur sehr selten aktualisiert.
cinemedia (und der rest der branche) beinhaltet momentan nicht sehr viel phantasie - wobei ich in der filmbearbeitung eher zukunft sehe als bei reinen lizenzhändlern - das werk ist hier wohl ganz gut aufgestellt - aber nicht mehr ganz billig.
ich hoffe der "chef" von cinemedia ahmt nicht das geschäftsmodell bzw. strategie von kleindienst nach - dachte er hätte was gelernt...
werde mich am montag mal ans telefon hängen - habe am freitag niemanden mehr erwischt - wenn die nächsten quartalszahlen sehr schlecht werden, informiere ich euch (ob ihr wollt oder nicht...).

grüße vom wachmann

übrigens media ag münchen strikt meiden...-
 

51 Postings, 7024 Tage Jumpin Jack JokeKönnte es der BÖ-Artikel gewesen sein?

 
  
    #5
05.11.00 23:50
Diese Woche war ja die Medien-Szene Titelstory in Börse Online. Cinemedia wurde zwar nicht explizit erwähnt, aber in der Übersicht mit "Verkaufen" eingestuft. Könnte das den Kurssturz ausgelöst haben?  

11524 Postings, 7257 Tage LalapoCinemedia Einschätzung

 
  
    #6
1
06.11.00 08:49
Börse Online hat im neuesten Heft nicht nur Cinemedia auf verkaufen gestellt, sondern gleichzeitig auch die Gewinnschätzungen für 2000 und 2001 gesenkt. So soll das Ergebnis in 2000 nur noch 0,58 € (1,00 €) und in 2001 nur noch 1,20 € (1,50 €) betragen. Cinemedia selber hatte ursprünglich für 2000 2,00 € Gewinn geplant, wegen steuerlicher Änderungen diese Schätzung allerdings auf 1,02 € gesenkt. Diese Zielvorgabe sollte nun aber erreichbar sein. Cinemedia wird außerdem nächste Woche auf der DVFA Konferenz für Medienwerte in München vertreten sein. Wenn es gelingt, zukunftsträchtige Engagements wie z.B. die Beteiligung an der Watch!Entertainment AG oder der Gahrens+Battermann Gruppe zu vermitteln, sollte der Wert in das Blickfeld der Analysten fallen. Im Januar 2001 wird außerdem der Film What Women Want anlaufen, ein Film, dem TV-Movie größte Chancen einräumt, ein Hit zu werden. Damit kommen ab 2001 endlich die ersten Filme aus dem erworbenen Filmpaket in die Kinos. Da Cinemedia mit Buena Vista (Walt Disney) einen starken Vermarktungspartner im Rücken hat, müßte es gelingen die Befürchtungen zu widerlegen, daß diese Filme zu teuer und damit nicht profitabel erworben wurden. Mit den zahlreichen Eigenproduktionen (z.B. Taunus Film) sollte der Gewinn bei Cinemedia in den nächsten Jahren ausreichend wachsen, um Kurse von 30 bis 50€ und mehr zu rechtfertigen, auch wenn dieses im Moment utopisch klingt. Wie schnell eine Aktie wie Cinemedia steigen kann, hat man im März gesehen, als der Kurs in kurzer Zeit von 25 auf zeitweise 68 € stieg. Nachdenklich stimmt mich nur, daß die TeleMünchen Gruppe ihre ca. 7 % Beteiligung nicht über die Börse, sondern von Altaktionären (z.B. Herrn Tschunke und Herrn Wannemacher) erworben hat. Welcher Aktionär, der als Aufsichtsrat interne Kenntnisse über die Firma hat, verkauft zu solchen Kursen, wenn er wirklich an eine rosige Zukunft der Cinemedia glaubt. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, daß ein so erfahrener Medienexperte wie Herr Kloiber (TeleMünchen Gruppe) eine Beteiligung eingeht, wenn er Cinemedia und die Zukunftschancen nicht genau durchleuchtet hat.


Gruß LALAPO  

145 Postings, 7002 Tage Wachmannhabe bei cinemedia angerufen

 
  
    #7
08.11.00 19:04
und mich wegen der enormen kursverluste erkundigt - und auch auf veröffentlichte gewinnwarnungen hingewiesen - die hatten dort selbst keine vernünftige erklärung für die hohen zweistelligen kursverluste der letzten tage - das geschäft läuft gut und es gibt keine hiobsbotschaften - man sehe sich am markt gut positioniert - die zukunft und die geplanten investitionen stellen kein problem da.

grüße vom wachmann  

119 Postings, 7401 Tage cogyhabe cinemedia angemailt

 
  
    #8
08.11.00 19:20
und bekam folgende Antwort:

"[...]ich verstehe Ihre gegenwärtige Verunsicherung über die Bewertung unseres
Unternehmens. Fundamental gibt es keine Gründe für die gegenwärtige
Kursentwicklung, ebensowenig wie es negative Meldungen aus unserem Hause
gibt - im Gegenteil: Wir haben für die vor gut einer Woche vermeldete
Beteiligung der Tele München Gruppe an unserem Unternehmen sehr positive
Rückmeldung erhalten.

Wir sind der Überzeugung, dass neben den langfristigen Perspektiven die
glaubwürdige Vermittlung der Equity-Story, die Qualität des Managements und
nicht zuletzt Cashflow und Ertragskraft, also klassische Faktoren der Old
Economy, die tragenden Säulen für den langfristigen Erfolg am Neuen Markt
sind. Die CineMedia verfügt seit dem Börsengang über ein zweistellig
wachsendes Kerngeschäftsfeld Postproduktion und hat sich darüber hinaus im
Bereich Produktion und Aufbau eines Rechtestocks erfolgreich etabliert. Mit
der Beteiligung an der Gahrens + Battermann Gruppe hat sich die CineMedia
einen bereits heute ertragsstarken neuen Geschäftsbereich Media Solutions
mit überdurchschnittlicher Wachstumsperspektive erschlossen. Darüber hinaus
haben wir den Grundstein dafür gelegt, als führender Player im Electronic
Cinema in einer sich dynamisch verändernden Medienbranche einen
Wettbewerbsvorsprung zu sichern und unsere Position als integrierter
Medienkonzern auszubauen.[...]"

Gruß
Cog<

 

1601 Postings, 7353 Tage jopiuscinemedia ist was sehr sehr sehr langfristiges ..

 
  
    #9
08.11.00 19:22
und kein Hype zu erwarten - was sind jetzt schon mal 10%
auf dieser Basis - wenn ein Großteil der Anleger bereits
bei 40,30,und 25 Euro eingestiegen ist.
Gruß Jopius
 

328 Postings, 7245 Tage cyberballCinemedia ad hoc lesen

 
  
    #10
08.11.00 19:30
Zahlen nicht enttäuscht die werden jetzt wieder aufwärts gehen und Vielleicht ist Sie jetzt aufgefallen mit kgv 2000 17 und 2001 9  

145 Postings, 7002 Tage Wachmanncinemedia bei der marktkapitalisierung

 
  
    #11
09.11.00 00:42
wohl der günstigste medienwert im vergleich zum umsatz - schon fast ein übernahmekandidat.
ich habe die aktie jetzt schon seit dem börsengang beobachtet - bin gestern rein und heut nochmal nachgelegt, weil meine zweite order gestern zu knapp limitiert war - ich hab irgendwie ein gutes gefühl - das erste mal bei cinemedia...
s.l. bei 17,50 - mal schaun ob es hält... (da sich mein depot in den letzten wochen ständig von "selbst" wieder leert...)

"guts nächtle" wünscht der wachmann  

   Antwort einfügen - nach oben