China steht vor dem Kollaps...


Seite 1 von 11
Neuester Beitrag: 07.09.20 12:35
Eröffnet am: 29.12.10 14:07 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 270
Neuester Beitrag: 07.09.20 12:35 von: Wolfgang00. Leser gesamt: 111.032
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  

24619 Postings, 7088 Tage Tony FordChina steht vor dem Kollaps...

 
  
    #1
27
29.12.10 14:07
China steht meiner Meinung nach vor einem großen Kollaps.

U.a. deuten darauf mehrere Faktoren hin:

1. Die Immobilienpreise explodieren (war analog in den USA 2007 zu erkennen)
2. Die Inflation geht nach oben und schmälert das Wachstum
3. Das Wachstum stagniert
4. Die Leitzinsen werden massiv angehoben
5. Die Mindestreserve der Banken wurde deutlich angehoben und den Banken riesige Geldmengen genommen -> massive Geldmengenverknappung (ebenfalls analog in USA und Europa zu sehen gewesen)
6. Der Dollar bleibt zu stark im Gegensatz zum EURO, so dass China beim Export Probleme bekommen könnte.
7. Gibt es mittlerweile warnende Stimmen, die die Anleger vor chinesischen Banken warnen, da sie bevorstehende Liquiditätsprobleme befürchten.

Der Mythos China dürfte wohl bald vorbei sein und China nicht mehr das Schlaraffenland bleiben.

Natürlich könnte es noch einige Monate oder wenige Quartale dauern, bis die Zeit für einen Crash bereit ist.

Verlierer dürften jedenfalls die Banken sein, die nun eine SHORT-Gelegenheit wert sein könnten.

Ein Ausweg den China evt. gehen könnte ist es neue Schulden zu machen und Konjunkturprogramme und Rettungspakete zu initiieren.
Dies wiederum hat zum Problem, dass die eh schon sehr hohe Inflation dann noch weiter steigen könnte und man die Anleger das Vertrauen in China verlieren.

244 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  

7774 Postings, 4084 Tage Fischbroetchenweiniger Investitionen

 
  
    #246
11.06.15 07:12
Steigende Löhne, Marktbarrieren: Europäische Firmen fahren Investitionen in China zurück - Wirtschafts-News - FOCUS Online - Nachrichten
Die goldenen Zeiten in China sind vorbei. Das Wachstum ist schwächer, aber die Kosten steigen. Nötige Reformen bleiben aus. Die Zuversicht unter Unternehmen aus Europa und den USA nimmt ab. Jetzt werden Investitionen aufgeschoben oder der Rotstift angesetzt.

290 Postings, 1966 Tage Oleg-IIDIVIDENDE

 
  
    #247
17.06.15 12:21
17.06.2015 Hauptversammlung
25.06.2015§Ex-Dividende  

7774 Postings, 4084 Tage FischbroetchenChina Investiert

 
  
    #248
18.06.15 10:26
Problem sehe ich da, dass der Immobilienmarkt weiter sich aufbläht.

7774 Postings, 4084 Tage FischbroetchenLicht am ende des Tunnels?

 
  
    #249
23.06.15 08:11

290 Postings, 1966 Tage Oleg-IIHandel heute ex Dividende (0,028 €)

 
  
    #250
25.06.15 09:39

7774 Postings, 4084 Tage FischbroetchenChina stemmt sich gegen den Kursrutsch

 
  
    #251
06.07.15 07:42

7774 Postings, 4084 Tage Fischbroetchendie Kurse fallen weiter

 
  
    #252
1
08.07.15 07:38
China kämpft gegen massive Kursverluste an den Börsen - SPIEGEL ONLINE
Die chinesische Regierung bekommt den Kurssturz an den Börsen nicht in den Griff. Ein großer Teil der Aktien ist schon vom Handel ausgesetzt. Stützungskäufe in Milliardenhöhe bleiben bislang ohne große Wirkung.

5570 Postings, 5144 Tage skunk.workszu 252

 
  
    #253
1
08.07.15 07:46

Die Kurse fallen weiter, allerdings wurden nur Aktien ausgesetzt die das tägliche +/- Limit von 10% durchbrochen haben - ein normales Verfahren hier vor Ort.


Das Geld wird weiter durch short selling bzw North/South transfer gemacht..........


CCB
7.23 6.440 (-5.294%) -29.725

ABC
4.03 3.580 (-5.789%) -29.914

ICBC
5.52 5.530 (-7.059%) -20.966

BANKCOMM
8.40 7.000 (-7.162%) -34.254

CM BANK
19.84 19.520 (-7.268%) -22.376

BANK OF CHINA
5.54 4.370 (-6.223%) -37.767

CHINA SHENHUA
19.73 15.340 (-5.425%) -38.660

YANZHOU COAL
10.10 4.450 (-7.676%) -65.240

CHINA COAL
7.01 3.720 (-4.615%) -58.132

PING AN
78.61 87.900 (-3.724%) -11.782

CPIC
28.86 31.050 (-4.019%) -15.118

CHINA LIFE
32.34 28.450 (-7.026%) -30.595

SHANGHAI PECHEM
6.45 2.660 (-13.636%) -67.462

SINOPEC CORP
7.14 6.160 (-3.448%) -31.934

PETROCHINA
13.22 8.080 (-3.810%) -51.778

 

5570 Postings, 5144 Tage skunk.works..und wieder zurück HSI +5% SSE +6.72%

 
  
    #254
09.07.15 08:22

24619 Postings, 7088 Tage Tony Fordwas sagt der Wellenreiter ...

 
  
    #255
11.08.15 23:15
zwar nicht mehr ganz aktuell aber dennoch interessant.
Volle Aufmerksamkeit auf China
Tom Zhang aus Peking wollte sich einem Buick oder einen VW Passat gönnen, bevor er beschloss, seine 300.000 Yuan (ca. 48.000 Dollar) doch lieber am Aktienmarkt anzulegen. Der Anstieg von 300.000 auf 800.000 Yuan in etwas mehr als einem Jahr gab ihm Recht. „Ich glaube, ich bin gut in diesen Dingen, ic ...
 

2988 Postings, 2440 Tage kuras15Chinas Währungs-Coup

 
  
    #256
2
11.08.15 23:59
kann Domino-Effekt auslösen Peking hat den Yuan abgewertet. Experten befürchten nun einen anhaltenden Sinkflug der chinesischen Währung. Das hätte weltweit drastische Folgen. Die Finanzmärkte reagieren bereits darauf.

http://www.welt.de/finanzen/article145105142/...Effekt-ausloesen.html  

24619 Postings, 7088 Tage Tony FordAbwertung ...

 
  
    #257
12.08.15 08:33
der Währung ist bislang alles Andere als dramatisch, denn seit Jahren wertete die Währung auf und erschwerte damit zwangsläufig den Außenhandel.
Aber eine Trendwende scheint ausgemacht zu sein und die Währung wohl seit Jahren erstmals wieder an Wert verlieren.  

7774 Postings, 4084 Tage FischbroetchenErneute Abwertung

 
  
    #258
12.08.15 08:35
China: Zentralbank wertet Yuan erneut um 1,6 Prozent ab - SPIEGEL ONLINE
Es sollte eine "einmalige Maßnahme" sein: Nur einen Tag nach dem Rekordeingriff hat die chinesische Zentralbank den Yuan erneut um 1,6 Prozent abgewertet. Die Landeswährung fiel auf ein Vierjahrestief.

5742 Postings, 7890 Tage elgrecoWill einfach nicht kollabieren

 
  
    #259
1
12.08.15 08:42
dieses China, schon seit 2010 wird daran gearbeitet, zumindest mit Vorankuendigung -

Aber China faellt nicht und faellt nicht - sollten die ein Geheimnis haben

Ich glaube schon, die arbeiten und reden nicht so viel dummes Zeug.  

5742 Postings, 7890 Tage elgrecoEigentlich koennen sie das Arbeiten

 
  
    #260
2
12.08.15 08:44
auch bald einstellen - denn mehr verdienen kann man bei den billionenschweren Vermoegen in auslaendischer Waehrung und Abwertung der eigenen Waehrung, - bei nur 1  % macht das bei einer Billion genau 10 Mrd.  

7774 Postings, 4084 Tage Fischbroetchenneuer Rekort der Kurzhandeltag

 
  
    #261
07.01.16 07:58
Indizies brechen krachend ein: China stoppt Börsenhandel nach 30 Minuten - n-tv.de
Zum zweiten Mal in dieser Woche schließt China vorzeitig seine wichtigsten Börsen. Die neuerliche Abwertung der Landeswährung lässt Anlieger aus den Papieren fliehen. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wankt. Für den europäischen Handel sind dies rabenschwarze Vorzeichen.

7477 Postings, 1246 Tage nixfärstehnWICHTIG!

 
  
    #262
18.06.17 19:13

EZB akzeptiert Chinas Yuan erstmals als Reserve-Währung

Die Notenbank verwies bei ihrer Entscheidung auf die Bedeutung Chinas als einem der wichtigsten Handelspartner der Euro-Länder sowie darauf, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) den Yuan im vergangenen

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/06/18/ezb-akzeptiert-chinas-yuan-erstmals-als-reserve-waehrung/?ls=ap

 

2412 Postings, 2596 Tage Pajaritodie größten Banken der Welt kolabieren

 
  
    #263
2
21.06.17 18:25
leichtsinnige Kreditvergabe in China an Staatsbetriebe gefährdet Bankensystem. 4 chinesische Banken sind die größten der Welt.

Allerdings berge die gegenwärtige Entwicklung einige Risiken für die zweitgrösste Wirtschaft der Welt: Dazu zählen unter anderem eine sehr hohe Unternehmensverschuldung und riesige Überkapazitäten in einigen Industriebranchen. 

Lehmanpleite war ggf. nur ein Vorgeschmack...

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...-warnt-vor-chinas-schulden-ld.152749  

2 Postings, 1080 Tage AktienWalter38Vorsicht China

 
  
    #264
1
19.10.17 12:42
Entwicklung scheint nicht absehbar zu sein. Wäre mir aktuell noch zu riskant wieder einzusteigen!  

7265 Postings, 2216 Tage Ebi52Solange das Damoklesschwert

 
  
    #265
01.11.17 14:17
Kim Jong Un über der chinesischen Wirtschaft schwebt, werde ich mich hier nicht mehr engagieren! Die Blase wird ganz schnell platzen, sollte Donald und Kim sich mal wieder im Sandkasten der geistig zurückgeblieben Kinder
in die Wolle kriegen, werden die Chinesen einen hohen Preis bezahlen!
NmM!  

1571 Postings, 3914 Tage Bamberger69Lasst die Finger von irgendwelchen

 
  
    #266
01.11.17 14:27
China Aktien! Alles getürkte Zahlen und Prognosen. Die glauben selber mittlerweile an den Weihnachtsmann, weil das von der Partei so beschlossen wurde. Weiterhin hat die Partei beschlossen, dass China bis spätestens 2050  Fussball Weltmeister werden soll. Ja dann hau mal rein! In naher Zukunft sollen etwa 25000 neue Fussballplätze errichtet werden. Viel Spass!!  

455 Postings, 1337 Tage Happyzockeralles

 
  
    #267
01.11.17 14:34
schwarz malerei  

7265 Postings, 2216 Tage Ebi52Sogar ohne negative

 
  
    #268
02.11.17 15:08
politische Meldungen geht es weiter abwärts!
Kein gutes Zeichen, aber ich stehe an der Seitenlinie! Wir werden bestimmt noch bessere Einstiegskurse sehen!
NmM!  

4 Postings, 255 Tage Wolfgang001Bank of China

 
  
    #269
1
16.07.20 11:43
Eines der wenigen Kreditinstitute weltweit mit einem KGV von ca. 5 und einer Dividendenrendite von 6-7%. Nach der Corona-Pandemie dürfte es mit dem Kurs bergauf gehen.  

4 Postings, 255 Tage Wolfgang001Bank of China

 
  
    #270
1
07.09.20 12:35
Eine der größten Banken der Welt die "Bank of China" bietet derzeit ein KGV von 4 bis 5 und eine Dividendenrendite von 6,5 bis 8,4 % nach der Corona-Pandemie ist auch mit steigenden Kursen zu rechnen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben