Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Chartchancen - HSBC


Seite 2 von 5
Neuester Beitrag: 03.05.19 17:11
Eröffnet am: 15.02.07 00:46 von: nuessa Anzahl Beiträge: 112
Neuester Beitrag: 03.05.19 17:11 von: Floyd07 Leser gesamt: 37.121
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 >  

6858 Postings, 5179 Tage nuessaHallo,

 
  
    #26
05.03.07 12:53
naja die Wucht sind die Zahlen sicherlich nicht, aber durchaus auch überraschend im großen und ganzen denke ich auch okay. Man muss bedanken, dass HSBC ja nach wie vor saftige Gewinne erzielt und durch die Div.Erhöhung nunmehr eine Rendite von 6% aufweißt!!!

Also mittelfristig kann man hier eigentl. meiner Meinung nach nichts falsch machen!

Gruß

nuessa


http://www.chartchancen.eu

 

1268 Postings, 4606 Tage Wubertdito.

 
  
    #27
05.03.07 13:27
Auch wenn ich derzeit wieder überlege, mich von der HSBC zu trennen, werde ich doch treu bleiben. Die RBOS wollte ich innerhalb der letzten Jahre auch immer wieder abstossen und - siehe da: Nun erfreut sie mein Herz!

Generell will ich mich eigentlich nicht mehr von Bankwerten trennen. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass man diesen Bereich (inkl. Finanzdienstleister) immer (!) übergewichten sollte. Letztendlich verdienen doch immer die Banken - am Handel, an Krediten (ok, die HSBC gerade nicht :) und am Sicherheitsbedürfnis der Anleger. Wie an anderer Stelle gesagt: Hätte ich Anfang 2005 bloß auch die andere Hälfte meiner Dt.Bank Position behalten... Commerzbank hab ich damals auch verkauft für 17€; beides rufe ich mir immer wieder ins Gedächtnis, wenn ich überlege, Finanzwerte zu verkaufen - die jeweils über 50% hab ich weder mit Südzucker, noch mit Roche, HSBC, RBOS, Royal Dutch oder sonst was erreicht. Und das waren / sind eigentlich auch solide Dinger.

       ariva.de
     
 

6858 Postings, 5179 Tage nuessaWubert,

 
  
    #28
05.03.07 15:10
Aktien wie die HSBC Bank werden sehr gesucht sein die nächsten Monate/Jahre.

Vorallem die Div. ist der Wahnsinn, es müsste schon sehr blöd kommen, wenn sich die Aktie nach 10 Jahren nicht fast selbstfinanziert ...

Ich denke wir sind nahe einem markanten low, will mich jetzt aber nicht festlegen obs noch bissl runter geht. Ich bleib dabei (KK 13,94€)

Gruß

nuessa


http://www.chartchancen.eu

 

1268 Postings, 4606 Tage WubertRecht hast Du nuessa,

 
  
    #29
1
05.03.07 15:15
ich denke auch, dass Sie uns noch Freude machen wird. Sorry, dass ich immer wieder meiner dt. Bank Posi hinterherheule ;) Aber wenn ich diese mit dem HSBC Chart seit März 05 (KK 12,19€) übereinanderlege, werde ich einfach traurig. Und tröste mich damit, dass HSBC eben Aufholpotential hat. Gerade drückt das China-Engagement die Aktie sicher zusätzlich runter, aber genau dieses wird auch den kommenden Aufschwung tragen.  

6858 Postings, 5179 Tage nuessaokay,

 
  
    #30
1
05.03.07 20:13
es wäre schöner gewesen, wenn sie den Trend nicht gebrochen hätte. Aber der Trend wurde zumind. per SK (EURO-Basis) zurückgewonnen. Das sollte ein gutes Signal sein. Es wäre jetzt wichtig, dass die Aktie sich nach oben absetzen kann. Neue Tief´s sollte mögl. nicht mehr entstehen.

Gruß

nuessa



 
Angehängte Grafik:
HSBC_1.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
HSBC_1.png

2379 Postings, 5601 Tage xpfutureSehe die Aktie in den nächsten Tagen wieder

 
  
    #31
05.03.07 20:19
an die 13,60 laufen. Könnte zwar sein, dass wir intraday nochmals die 13 antesten, allerdings glaube ich eher an eine kurzfrisitge Erholung als an ein weiteres absacken des Kurses.

xpfuture  

6858 Postings, 5179 Tage nuessaxpfuture

 
  
    #32
05.03.07 20:22
ich hoffe ehr auf eine kurz- und langfristige Erholung des Kurses! :)

Verkaufen werde ich in dieser Region sicher nicht!

Gruß

nuessa



 

2379 Postings, 5601 Tage xpfutureDa hast du recht

 
  
    #33
05.03.07 20:30
Wenn ich HSBC im Depot hätte würd ich sie jetzt auch nicht verkaufen.

Ich bin am überlegen mir ein paar Stücke in Depot zu legen. Weiss allerdings nicht ob das aufgrund der derzeitigen Marktsituation so klug ist. Denn sollt es die nächsten Tage weiter runter gehen, wird sich auch eine HSBC dem Abwärtstrudel nicht entziehen können.

xpfuture

P.S. Weiters hab ich bei Novartis den Finger bereits am Kauf-button (aber wie gesagt bin ich derzeit - wie so viele - ziemlich verunsichert).  

6858 Postings, 5179 Tage nuessaIch will Dich nicht zum Kauf

 
  
    #34
05.03.07 20:33
verleiden, aber aus div. schon oben genannten Gründen vermute ich, dass wir nahe einen markanten Tiefs notieren.

Mit aktueller div.rendite von 6% ... Man muss sich immer vor Augen halten, HSBC verdient nach wie vor DICKE Geld...

Gruß

nuessa



 

6858 Postings, 5179 Tage nuessaHong Kong shares end morning sharply higher

 
  
    #35
1
06.03.07 07:48
Hong Kong shares end morning sharply higher; HSBC up after 2006 results UPDATE
HONG KONG (XFN-ASIA) - Share prices finished the morning session sharply higher, rebounding after yesterday's 4 pct drop as investors took note of mostly firmer regional markets including Tokyo and Shanghai, dealers said.

HSBC (Nachrichten/Aktienkurs) was up after its 2006 results came in largely in line with expectations and following overnight gains in its ADR prices.

The Hang Seng Index ended the morning up 295.54 points or 1.58 pct at 18,960.42, off a low of 18,876.62 and high of 18,992.38.

Turnover was 32.54 bln hkd.

'Panic selling of retail investors, a phenomenon that we saw in the market's meltdown yesterday, was noticeably absent today,' said Brook McConnel, president of South Ocean Management.

He said investors picked up blue chips and other stocks on the view that the US economy remains sound despite some concerns over the housing market.

McConnel added that gains on the Japanese and China bourses helped support sentiment.

But despite today's gains, many investors still remain on edge, he said, adding that it will take some time before stability returns to markets.

HSBC was up 2.80 hkd or 2.11 pct at 135.80 after announcing a 5 pct rise in 2006 pretax profit to 22.086 bln usd, as its Hong Kong unit Hongkong and Shanghai Banking Corp posted a net profit of 37.71 bln hkd, up 14.7 pct.

Dealers noted that the results did not provide negative surprises, with the net profit of 15.79 bln usd still very satisfactory considering a 10.6 bln usd hit for bad debts in its US mortgage business.

'Except for its US unit, everything went well with HSBC although the 2006 results were not really spectacular,' said Paul Lee, senior analyst at Tai Fook Securities.

He said that HSBC's problems with its US unit appear to be contained at the moment, but added that the bank may continue to face difficulties in that market in the coming months.

'The US housing market is still deteriorating. If housing prices continue to drop and if unemployment rises, HSBC's problems with its US unit may persist,' he said.

HSBC's unit Hang Seng Bank gained 1.70 hkd or 1.61 pct at 107.60 after announcing that its net profit for 2006 rose 6.1 pct to 12.04 bln hkd on the back of a robust performance by its personal financial services and commercial banking operations.

Among other local banks, Bank of East Asia was up 1.15 hkd or 2.86 pct at 41.40 and BOC Hong Kong up 0.42 hkd or 2.33 pct at 18.46.

Other blue chips were also mostly higher, with China Mobile up 1.10 hkd or 1.63 pct at 68.45, Hutchison Whampoa up 0.65 hkd or 0.90 pct at 73.05 and Swire Pacific up 0.65 hkd or 0.78 pct at 84.45.

Among China financials, China Construction Bank gained 0.15 hkd or 3.71 pct at 4.19, Bank of Communications was up 0.23 hkd or 3.27 pct at 7.26, ICBC up 0.20 hkd or 5.01 pct at 4.19 and China Merchants Bank up 0.40 hkd or 2.74 pct at 15.0.

Property stocks were mostly firmer, with Cheung Kong gaining 0.95 hkd or 1.06 pct at 90.45 and Sino Land up 0.33 hkd or 1.82 pct at 16.82, while Henderson Land was down 0.30 hkd or 0.70 pct at 42.75 and Wharf Holdings down 0.05 hkd or 0.19 pct at 26.90.

New World Development gained 0.36 hkd or 2.24 pct at 16.40 after it said it plans to spin-off its unit New World Department Store China for a listing in Hong Kong.

Sun Hung Kai Properties was up 0.30 hkd or 0.34 pct at 89.45 ahead of first-half to December results tomorrow.

The property sector sub-index ended the morning up 144.33 points or 0.65 pct at 22,467.43.

Pacific Basin gained 0.34 hkd or 6.20 pct at 5.82 on expectations that its earnings will improve this year after falling to 110.29 mln usd in 2006 from the year-earlier 147.14 mln.

Among other stocks, PetroChina was up 0.14 hkd or 1.62 pct at 8.77, Chalco up 0.21 hkd or 3.04 pct at 7.11, China Unicom up 0.07 hkd or 0.77 pct at 9.20 and China Cosco up 0.15 hkd or 2.48 pct at 6.20.

The Hang Seng China Enterprises index was up 232.46 points or 2.73 pct at 8,760.92.


Gruß

nuessa



 

1268 Postings, 4606 Tage Wubert@xpfuture

 
  
    #36
1
06.03.07 09:50
HSBC ist in meinen Augen eine mittel- bis langfristige Anlage, deren Dividendenrendite und relative Kurssicherheit wichtiger ist als die Wahrscheinlichkeit von Kursgewinnen. In so fern spielte es für mich keine große Rolle, ob der Einstieg bei plusminus 5% erfolgt. Heute geht's ja rauf, abends oder morgen hoffentlich nicht aber vielleicht doch wieder runter... Deine Entscheidung.

Novartis sehe ich als eine der vielversprechendsten Pharma-Aktien momentan. Ich bin zwar kurz vor dem Kursrutsch zu 44,nochwas eingestiegen - aber auch die stellt für mich definitiv eine Halteposition dar. Hier der falsche Thread, deswegen nur kurz: - Newsübersicht macht Laune - Pipeline besser als zB. Roche - hochpreisige Produktpalette - Kurs in CHF - ...

Beste Grüße,
w.



__________________
ignorance is bliss  

6858 Postings, 5179 Tage nuessawie erwartet ;)

 
  
    #37
1
09.03.07 20:16
Gruß

nuessa


 
Angehängte Grafik:
HSBC_1.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
HSBC_1.png

6858 Postings, 5179 Tage nuessaHabe das Angebot zur

 
  
    #38
26.03.07 22:01
Wiederanlage der Dividende bekommen und werde dieses auch annehmen - bei diesen Kurse eine Selbstvertändlichkeit :D

Gruß

nuessa


 

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingSpätlese zu meiner Short-Empfehlung in # 7

 
  
    #39
2
26.03.07 22:54
In Posting 7 hatte ich HSBC bei einem potenziellem Abprall am 90-Dollar-Widerstand (zuvor Unterstützung) als Short empfohlen. Ich selber hab den Trade nicht gemacht.

Was wäre daraus geworden? Wie man im Chart unten sieht, stieg HSBC tatsächlich noch einmal bis kurz über 90 Dollar. Hätte man die Aktie dort geshortet, wären relativ schnell bis zu 7 Dollar Gewinn drin gewesen. Zurzeit kämpft die Aktien mit der 50-Tagelinie. Wenn die nicht nachhaltig überwunden werden kann, böte sich bei rund 87,50 Dollar ein erneuter Short-Einstieg an (SL bei 90 Dollar).

Nuessa: Ich schreib das nur mal als Beispiel, wie man dieselben Charts auch unter Short-Aspekten studieren kann.
 
Angehängte Grafik:
hbc.png
hbc.png

6858 Postings, 5179 Tage nuessaDanke AL

 
  
    #40
1
27.03.07 06:57
aber das Du mich auch richtig verstehst, hier habe ich ja einen ganz anderen Zeithorizont und noch dazu die Aktie selbst, desh. sind kurzfr. Ereignisse für mich erstmal "unwichtig"!

Ich hab auch wirkl. schon short trades gemacht, auch wenn Du es nicht glauben kannst ;)) Aber sie halten sich wohl wie bei fast jedem in Grenzen, da der Einstieg / Ausstieg sehr schwer zu timen ist ...

Gruß

nuessa


 

56010 Postings, 5496 Tage Anti LemmingNuessa

 
  
    #41
27.03.07 08:11
Short-Trades sind halt, wie schon der Name sagt, kurzfristig angelegt. Insofern kannst Du Trendbrüche nach unten in der Regel mit Fug und Recht als langfristig "unwichtig" betrachten.

Ein anderes gutes Beispiel dafür ist China, wo vom 9 % Kollaps am 27. Februar auch nicht mehr viel Bärenfleisch übrig geblieben ist. Unten der Shanghai Composite über die letzten 3 Monate. (In China scheint mir das letzte Wort allerdings noch nicht gesprochen.)

 
Angehängte Grafik:
Shanghai_Composite.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
Shanghai_Composite.png

2438 Postings, 4773 Tage templerSaudi kauft 3,1%

 
  
    #42
1
18.04.07 01:08
Saudischer Milliardär steigt bei HSBC ein
17. April 2007 | 14:00 Uhr
Newsticker aus den Emerging Markets übermittelt durch ad-hoc-news.de, ein Nachrichtenportal der trading-house.net AG.

Hongkong 17.04.07 (www.emfis.com) Die Investmentgesellschaft Singularis Holdings ist bei der HSBC eingestiegen. Wie die britisch-asiatische Großbank mitteilte, verfüge die Gesellschaft inzwischen über einen Anteil von 3,1 Prozent. Sie habe hierzu 360 Millionen Titel erworben.

Singularis Holdings wird von dem saudischen Investor Maan Abdulwahed Al-Sanea kontrolliert. Dieser war einer der Mitbegründer der milliardenschweren Saad Group und gilt als langfristig orientierter Investor. Singularis ist nun der zweitgrößte Anteilseigner bei HSBC nach der Deutschen Bank, die 3,25 Prozent der Titel hält.
Sie lesen Finanznachrichten und Wirtschaftsmeldungen auf ad-hoc-news.de, ein Presseportal der trading-house.net AG. Weitere Börsennachrichten finden Sie unter www.ad-hoc-news.de & http://www.trading-house.net.

Rainer Hahn ist Gründer und Geselleschafter vom www.emfis.com und Chefredakteur des ASIA und Südamerika EMFISIZER.
 

1268 Postings, 4606 Tage WubertBeispiel einer vielversprechenden HSBC-Beteiligung

 
  
    #43
3
30.05.07 13:10

11:06 30.05.07 Shanghai (aktiencheck.de AG) -

Bank of Communications verbucht deutlichen Ergebnisanstieg   

Die Bank of Communications Co. Ltd. (ISIN CN000A0ERWC7/ WKN A0ERWC), die sechstgrößte Bankgesellschaft in China, meldete am Mittwoch, dass sie ihren Gewinn im ersten Quartal deutlich gesteigert hat.  Der Nettogewinn des Kreditinstituts, das sich zu 18,6 Prozent in der Hand der britischen HSBC Holdings plc (ISIN GB0005405286/ WKN 923893) befindet, stieg demnach um 31 Prozent von 2,9 Mrd. Chinesische Yuan (CNY) auf 3,8 Mrd. CNY. Der Nettozinsertrag erhöhte sich um 25 Prozent auf 11 Mrd. CNY.  Die Aktie der Bank of Communications schloss heute in Hongkong bei 8,10 Hongkong-Dollar (-1,58 Prozent). (30.05.2007/ac/n/a)

nicht schlecht bei dem Markt.

 

6858 Postings, 5179 Tage nuessawubert, bei HSBC wirst Du Geduld brauchen,

 
  
    #44
1
30.05.07 13:14
genau wie bei Novartis, beide Aktien sollten sich aber mittelfristig auszahlen. HSBC ist sowieso ein Top Pick für mich, die Aktien habe ich vor ewig zu halten ... Alleine die Top Dividende bei der Marktstellung, einmalig ...

Gruß

nuessa



 

1268 Postings, 4606 Tage WubertGeduld ist klasse.

 
  
    #45
1
30.05.07 13:20
Und da ich HSBC schon seit Anfang 2005 hab, freu ich mich immer wieder über nette Nachrichten. Gerade nach den vielen eher schlechten im Zusammenhang mit subprime loans.

Ich stimm Dir vollkommen zu, ein Top Pick, zudem ich Finanztitel eh' übergewichte und immer als Long-, sehr Long-Positionen liegenlasse. Und bei HSBC wächst eben durch die Wiederanlagen der gesamte Aktienstapel. Schön, oder? :)  

1 Posting, 4373 Tage webstilongtime anlage

 
  
    #46
03.06.07 15:50

ja ja es ist schon was schönes so viel über eine anlage zu lesen die ich schon über 20jahre im depot habe und sie mir auf sicher die beste rente zahlt  die man bekommen kann.

das problem ist nur das ich die adrs habe die in deutschland kaum gehandelt werden.

 

795 Postings, 4652 Tage RentnerzockDivid.-Zahlung

 
  
    #47
10.07.07 11:10
Ich beabsichtige auch eine Invest. in dieser Aktie, zudem ich mit China (Petroch.)
gute Erfahrungen habe. Vielleicht kann mit ein Mitstreiter mitteilen, wann
die Divid.-Zahlungen erfolgen. Herzl Dank  

398 Postings, 4677 Tage penskibezüglich Dividende folgendes

 
  
    #48
11.07.07 19:19
da HSBC eine Wahldividende anbietet beziehe ich in der Regel neue Aktien. Der letzte Coupon-Verfall war gerade eben am 05.07.2007. Meines Wissens erfolgt die Dividende eher unregelmässig, dieses Jahr waren die Ausführungsdaten (Ex-Datum) bisher am 21.03. und am 16.05.
Alles in allem ist die Aktie seit Jahren in einer Seitwärtsbewegung (+/- ein, zwei EUROS), wenn die regelmässige und zuverlässige Dividende nicht wäre, hätte ich sie möglicherweise schon vor Jahren verkauft.  

1268 Postings, 4606 Tage WubertHeute gilt's - Zahlen im Anmarsch!

 
  
    #49
30.07.07 09:42

1268 Postings, 4606 Tage WubertZahlen sind da - und nicht schlecht wie's scheint.

 
  
    #50
3
30.07.07 11:04

Alles zu den Zahlen sowie einen Webstream gibt's hier,

Direktlink zum Bericht als pdf gibt's hier

Und das steht drin:

For the half-year 

•  Total operating income up 23 per cent to US$42,092 million (US$34,334 million  in the first half of 2006).  

•  Group pre-tax profit up 13 per cent to US$14,159 million (US$12,517 million in  the first half of 2006). 

•  Profit attributable to shareholders of the parent company up 25 per cent to  US$10,895 million (US$8,729 million in the first half of 2006). 

•  Return on average invested capital of 18.4 per cent (17.2 per cent in the first  half of 2006). 

•  Earnings per share up 22 per cent to US$0.95 (US$0.78 in the first half of 2006). 

Dividends and capital position 

•  Tier 1 capital ratio of 9.3 per cent and total capital ratio of 13.2 per cent. 

•  Second interim dividend for 2007 of US$0.17 per share which, together with  the first interim dividend for 2007 of US$0.17 per share already paid,  represents an increase of 13 per cent over the first and second interim  dividends for 2006. 

 

 
Angehängte Grafik:
hsbc_key.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
hsbc_key.png

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 >  
   Antwort einfügen - nach oben