Chartanalyse: Texas Instruments


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 20.04.09 22:44
Eröffnet am: 18.04.05 18:31 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 20.04.09 22:44 von: alffff Leser gesamt: 8.492
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

24466 Postings, 6002 Tage EinsamerSamariterChartanalyse: Texas Instruments

 
  
    #1
1
18.04.05 18:31
Chartanalyse Texas Instruments (Stand: 15.4.2005)

Die Texas Instruments Aktie bewegte sich in einem intakten Aufwärtstrendkanal. Aus diesem ist sie am 14.04.2005 signifikant d.h. mehr als 3% nach unten ausgebrochen. Dadurch hat sich das Chartbild eindeutig verschlechtert, denn die Gefahr eines Trendwechsels erscheint möglich. Sollte es der Texas Instruments Aktie kurzfristig jedoch wieder gelingen in den Aufwärtstrend zu gelangen, so hat dieser weiterhin bestand. Aus diesem Grunde bleibt die Aktie daher unter Beachtung des nächsten Stop-Kurses (siehe Unterstützung) weiterhin nur noch eine Halteposition.



Technische Indikatorenanalyse




Gesamtanalyse

Chartanalyse

Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - n e g a t i v - . Der bisher vorliegende Trend ist nach unten gebrochen worden. Zur Zeit besteht daher kein Handlungsbedarf. Stop-Kurs beachten!

Indikatorenanalyse

Der Einsatz der technischen Indikatoren erfolgt nur bei einer aussichtsreichen Chartanalyse.

Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse:

HALTEN

Quelle: in-stock.de

...be invested
  
Der Einsame Samariter

 

24466 Postings, 6002 Tage EinsamerSamariterTexas Instruments hebt Prognosen an

 
  
    #2
08.06.05 11:21
Texas Instruments hebt Prognosen an

Der US-Technologiekonzern Texas Instruments hat seine Gewinn- und Umsatzprognosen für das laufende zweite Quartal angehoben. Wie das Unternehmen mitteilte, hat es eine wachsende Nachfrage nach seinen Halbleiterprodukten festgestellt. Auch bei den Taschenrechnern sei eine Belebung erkennbar. Die Aktie reagierte positiv auf die Anhebung und stieg am Dienstag im nachbörslichen US-Handel um 1,91 Prozent auf 27,90 Dollar.

Texas Instruments erwartet nun für das Quartal bis Ende Juni einen Gewinn je Aktie (EPS) von 0,27 bis 0,30 US-Dollar. Zuvor lag die Prognose noch bei 0,25 bis 0,29 US-Dollar. Beim Umsatz rechnet Texas Instruments im zweiten Quartal mit 3,12 bis 3,24 Milliarden US-Dollar. Zuvor lag die eigene Schätzung bei 3,0 bis 3,24 Milliarden. Für den Bereich Halbleiter erwartet TI nun 2,65 bis 2,75 Milliarden Dollar -- die früher zu Grunde gelegte Spanne lag zwischen 2,55 und 2,75 Milliarden Dollar. Analysten waren bisher für das zweite Quartal bei ihren Prognosen von einem Gewinn je Aktie von 27 Cent und einem Umsatz von 3,14 Milliarden ausgegangen.

Quelle: dpa, heise.de

...be invested
 
Der Einsame Samariter

 

24466 Postings, 6002 Tage EinsamerSamariterTexas Instruments: Gewinn +11% - Umsatzwarnung

 
  
    #3
24.10.06 06:20
Texas Instruments: Gewinn +11% - Umsatzwarnung

Texas Instruments Netto-Gewinn stieg um 11% auf 702 Millionen, oder 46 Cents je Aktie – nach 631 Millionen Dollar, oder 38 Cents pro Aktie im Vorjahr.

Die Umsätze stiegen um 13% auf 3,76 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen warnte jedoch vor niedrigeren Umsätzen, da es Anzeichen einer Abschwächung des Geschäftes sieht.


Quelle: boerse-go.de

Euer

   Einsamer Samariter

 

1094 Postings, 7373 Tage utimacoSecuritieTexas Instruments leidet unter vollen Lagern

 
  
    #4
12.12.06 16:26

Die geringe Nachfrage nach teureren und schnelleren Mobiltelefonen belastet das Geschäft des weltweit größten Handychip-Herstellers Texas Instruments (TI). Der Konzern senkte zum zweiten Mal seine Prognosen für das laufende Quartal.

Zuletzt hatte bereits der Konkurrent National Semiconductor gewarnt, dass das Geschäft im Weihnachtsquartal deutlich hinter den Erwartungen des Marktes zurückbleiben werde. Die Kunden hätten hohe Lagerbestände, die Nachfrage sei deshalb schwach.

Texas Instruments rechne nun mit einem Gewinn von 37 bis 40 Cent pro Aktie aus dem fortgeführten Geschäft, teilte das Unternehmen am Montagabend nach US-Börsenschluss mit. Bislang hatte der Chiphersteller 40 bis 46 Cent erwartet. Auch beim Umsatz reduzierte TI seine Prognose von bislang 3,46 bis 3,75 Mrd. $ auf 3,35 bis 3,50 Mrd. $ . Die Nachrichten bescherten der TI-Aktie nachbörslich Verluste.

TI zufolge ist die Nachfrage nach billigen Handys unerwartet hoch. Der Bedarf bei den teureren Mobiltelefonen, die mit bis zu fünfmal so vielen Chips ausgerüstet sind, sei dagegen schwach. Aus den gleichen Gründen hatte TI bereits im Oktober seine Prognose gesenkt. Anders als damals zeigten sich Anleger diesmal wenig überrascht: "Eine gewisse Reduzierung bei Umsatz und Gewinn war bei der Aktie bereits eingepreist", sagte Doug Freedman von American Technology Research. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 43 Cent je Aktie gerechnet bei einem Umsatz von 3,58 Mrd. $.

Wenig optimistisch fiel auch der Blick auf das kommende Jahr aus. Für das erste Quartal erwartet das Unternehmen einen weiteren Umsatzrückgang im Vergleich zum vierten Quartal. Grund sei die traditionelle Nachfrageschwäche nach dem Weihnachtsgeschäft sowie hohe Lagerbestände bei den Kunden. TI verkauft neben Handychips eine breite Palette von Elektro-Geräten von Taschenrechnern über Handys bis hin zu Flachbildschirm-Fernsehern.

Gruß

uS  

1028 Postings, 5114 Tage AJ7777777Kann mir jemand das aktuelle

 
  
    #5
23.09.08 11:58
KGV von Texas errechnen?? Vielen Dank!!  

   Antwort einfügen - nach oben