Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark


Seite 33 von 35
Neuester Beitrag: 19.07.19 20:00
Eröffnet am: 12.07.16 11:09 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 860
Neuester Beitrag: 19.07.19 20:00 von: telev1 Leser gesamt: 430.077
Forum: Börse   Leser heute: 21
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 29 | 30 | 31 | 32 |
| 34 | 35 >  

96367 Postings, 7158 Tage KatjuschaOld Bandito, ja der Chart vom S&P sieht gefährlich

 
  
    #801
1
11.12.18 11:25
aus, aber wirklich bearish ist er NOCH nicht.

Bisher kann man das auch als bullishe Flagge interpretieren, auch wenn der mittelfristige Uptrend gebrochen wurde. Das kann also durchaus seitwärts aufgelöst werden, mit anschließender Rallye. So wirklich problematisch wird es im S&P und DOW erst, wenn die ihre 2018er Tiefs (etwa 5% unter dem jetzigen Niveau) unterschreiten, weil sie dann tiefere Tiefs generieren und auch kurz vor einem Bärenmarkt stehen, was den Kursverlust vom Hoch betrifft.

Ich geb aber zu, es spricht vieles auch wirklich dafür, dass wir 2019 dann diese Verkaufssignale bekommen, vielleicht schon im Januar.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2211 Postings, 626 Tage Old Bandito@Katjuscha

 
  
    #802
11.12.18 11:49
Wenn ich mir dann den Dax anschaue, muß ich von weiteren Abgaben ausgehen. Zum einen ist da ein SKS, was noch nicht abgearbeitet wurde und ein steigendes Dreieck, was nicht nur verlassen wurde sondern  der Ausbruch mit einen Pullback bestätigt wurde.
Ich arbeite mit Schnittstellen und rechne damit, dass die unteren grünen Linien in kürze erreicht werden.
Spätestens dann gehe ich von einer Gegenbewegung aus.
Sicher kann  man natürlich nie sein, aber wie Du bereits geschrieben hast, ist der weitere Verlauf maßgebend.

https://screenshots.firefox.com/ZRO02GEGR6VNhNsn/go.guidants.com  

1854 Postings, 4340 Tage aktienarthurJetzt habe ich viel

 
  
    #803
12.12.18 17:22
kritisiert.
Nun muss ich auch mal loben.
Er hat ENDLICH den LongHebel verkleinert und die Gewichtung umgestellt. Und sogar etwas Cash auf der Seite.
Und schon fängt sich sein Wiki etwas.
Tipp von mir bzgl. Aktien auf Long:
Schaue Dir mal Novo Nordisk an.
Sehr günstig bewertet, 7% Dividende und große Wachstumstory mit sicheren Produkt am Markt.  

1046 Postings, 508 Tage telev1bs

 
  
    #804
13.12.18 03:55
rocketintertnet  usw. sind doch nur dreck firmen.. haben keine ideen.. die kopieren einfach andere.. wieso soll man in diesen müll investieren?

 

1854 Postings, 4340 Tage aktienarthurGeldverbrennungsperformer

 
  
    #805
08.01.19 11:34
Was wir sehen ist eine klassische Rally ( Fake) im Bärenmarkt.
Selbst das wird durch wiederholtes umschichten in Hebelprodukte auf heutige  Underperformer wie Covestro wieder mal ver.masselt.
Der Name Bärenstark ist eben NICHT Programm.
Das Programm müsste dann eher Bärenschwach heißen.  

6736 Postings, 489 Tage DressageQueenAktienarthur

 
  
    #806
1
08.01.19 11:50
Warum kümmerst du dich nicht um dein eigenes Depot ... ?  Was bringt dir dein inhaltloses Dummgelaber?  

5071 Postings, 3739 Tage tagschlaefertussibild ins profil hochladen, katjuscha nennen

 
  
    #807
08.01.19 14:43
und ein wikifolio aufsetzen ^^

wer bissl grips hat, kauft weltweit diversifizierte global player...
sony
gazprom
apple
amd
deutsche bank

in deutschland bzw der ez wird die deutsche bei jeder zinsanhebung outperformen - und gehts den banken gut, sitzt das geld lockerer für kredite ...

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

1854 Postings, 4340 Tage aktienarthurDressageQueen

 
  
    #808
08.01.19 17:09
ich bin nicht mehr investiert und möchte einfach nur warnen davor, dass man sich jemand ausliefert, der immer noch nicht verstanden hat, dass man im Bärenmarkt nicht mit überzogenen gewichtrten  Longzertifikaten hebeln sollte. Nicht umsonst ist dieses Wiki im letzten Quartal über 50% eingebrochen.
Aber gut, vielleicht versteht sich das Post besser, wenn Wiki im Herbst bei 60 Euro steht, wenn der Tradingstyle so bestehen bleibt.
Bin gespannt.
 

5620 Postings, 2066 Tage AbsaufklauselFindet den Bären

 
  
    #809
1
08.01.19 17:46
der Herr Bärenstark verunglimpft lieber andere User in anderen Threads nmM  

506 Postings, 1748 Tage darotedie "Öffentlichkeitsarbeit"

 
  
    #810
08.01.19 17:53
war im Bullenmarkt jedenfalls deutlich besser als  zur Zeit.  
 

3082 Postings, 1286 Tage Baerenstark@Alle

 
  
    #811
3
09.01.19 00:58
Also ich schreibe ja noch sehr regelmäßig zu meine wiki bei wikifolio. Das einzige was ich geändert habe ist das ich  die Beiträge nicht mehr hier ins Forum kopiere.
Wenn man sich mal den Großteil der wiki´s anschaut wird von meiner Seite aus doch recht viel kommentiert was ich auch beibehalten werde.

Ich poste hier bei Ariva generell ja deutlich weniger als noch vor einigen Monaten. Die Arbeit im Hintergrund für mein wiki läuft aber völlig normal weiter......ist in solchen Phasen der Börse sicherlich sogar mehr als in positiven Phasen.

Die Diskussion um meine Strategie oder die Ausrichtung dieser habe ich in den zurückliegenden gut 2 Jahren schon des öfteren geführt. Fehler habe ich dort bestimmt auch gemacht aber mein wiki ist nun einmal spekulativer ausgerichtet als andere.

Im Nachhinein weiß man es immer besser was man hätte anders machen können/sollen und manchmal wäre eine Umsetzung des eine oder andere Vorschlags vielleicht auch besser gewesen oder aber auch nicht....

Die Einschätzung der Märkte in naher aber auch ferner Zukunft und meine Aufteilung im wiki in solchen  Phasen würde bestimmt jeder auch anders machen aber ich führe nun einmal mein wiki alleine. Dort bin ich selber sicherlich mehr als stark investiert und möchte langfristig den Markt ganz klar schlagen und für meine Anleger langfristig einen starken Mehrwert schaffen.

Ich bleibe dabei das Kritik angebracht ist aber die Besserwisserei einiger nervt.....sorry wenn ich das mal so sage.

Viele wiki´s sind in 2018 nicht gut gelaufen und liegen wenn man den Ausgangspunkt Ende 2016 mal nimmt sogar schlechter als meines. Klar habe ich vom Top aus gut nachgegeben aber man sollte auch nicht ganz vergessen das der DAX momentan da steht wo ich im September 2016 mit meinem wiki bei 105 Euro stand.....Das sollte kein Trost sein oder eine Rechtfertigung aber wie ich immer sage muss man den Blick auf das ganze werfen und nicht nur auf einen kleinen Teil dessen.....
Das ich auch für meinen Geschmack zu viel vom Top nachgegeben habe .....ja....und es ärgert mich das ich mich nicht etwas anders verhalten habe in der ein oder anderen Situation.
Bestimmt werde ich in Zukunft auf gewisse Situationen schneller und deutlicher reagieren aber meine Strategie der spekulativeren Ausrichtung werde ich beibehalten.....wenn auch gebremster.

Jedoch sieht man in den letzten Wochen ja auch das ich deutlich schneller wieder ins Cash gehe und kurzfristig schneller Gewinne mitnehme um dann die Situation neu zu begutachten und einzuschätzen....
Dies werde ich auch versuchen in Zukunft beizubehalten bis sich die Märkte stabilisieren.

Jedoch gehe ich zur Zeit nicht (noch nicht) von einem Bärenmarkt aus (nur weil es mit dem Verlust im DAX mit über 20% vom Top für viele deshalb ausgemachte Sache ist).

Ich bleibe vorsichtig und achtsam und versuche weiter spekulativ meine Chancen zu suchen um langfristig eine deutlich besser Performance zu erlangen wie die großen Indizes.....

Also ich hoffe Ihr verfolgt meine Beiträge auch bei wikifolio.

2018 war kein gutes Börsenjahr wenn man es vom Anfang bis Ende betrachtet. Die gute Performance in 2017 wurde in vielen Indizes in 2018 komplett zu nichte gemacht und sogar auf 2 Jahressicht negativ beendet.....
Ich drücke uns Aktionären mal die Daumen das 2019 wieder ein besseres Jahr wird als 2018.....

 

2780 Postings, 600 Tage Carmelitadu hast nen put auf den nasdaq

 
  
    #812
1
23.01.19 13:48
mit 8% im depot, gleichzeitig aber techaffine werte wie cancom, rocket, zur rose, wie passt das zusammen, bei nem crash bei den techaktien dürften die doch dann auch verlieren?

gut, die cashquote ist gerade sehr hoch, das passt dann wieder zur negativen marktmeinung
 

2780 Postings, 600 Tage Carmelitaund die sache mit henkel

 
  
    #813
1
23.01.19 13:49
gehst  da voll ins risiko um ein paar stunden später wieder zu verkaufen, muss ich nicht verstehen, hat für mich alles keinen sinn und verstand  

6736 Postings, 489 Tage DressageQueen@Carmelita etc

 
  
    #814
1
23.01.19 20:18
Möchte mich ja ungerne hier einmischen. Aber warum kümmerst du bzw. ihr/euch nicht einfach um euer eigenes Depot bzw Wiki. Niemand wird hier gezwungen in Bärenstarkswiki zu investieren. Jeder weiß worauf er sich einlässt. Wenn ich eins nicht mag, dann sich im Nachhinein als Besserwisser zu präsentieren.  

1046 Postings, 508 Tage telev1Hellofresh

 
  
    #815
03.07.19 18:11
Performance 1 Jahr -65,3%. Hut ab würde ich sagen. Aber immer schön bei Hellofresh drin bleiben. Ist Ökologisch super aufgestellt.  

96367 Postings, 7158 Tage Katjuschawenns danach geht, könntest du auch sagen

 
  
    #816
04.07.19 09:17
Performance seit Jahresanfang +40% für Hellofresh

Spricht genauso wenig für die Aktie wie die -65% auf Jahressicht gegen die Aktie sprechen. Das entscheidet letztlich die Frage, ob HF mit dem Geschäftsmodell mittelfristig dauerhaft vernünftige Margen erwirtschaften kann, möglichst über 5% Ebit-Marge. Wenn das irgendwann gelingt, wäre HF auf dem jetzigen Niveau ein klarer Kauf. Ob das gelingt, dazu gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Also mal schauen ...

-----------
the harder we fight the higher the wall

1046 Postings, 508 Tage telev1wiki

 
  
    #817
04.07.19 12:56
ich rede doch von der wikidepot performance 1 jahr -65,3%, hellof. ist da nur mit drin.  

5071 Postings, 3739 Tage tagschlaeferkatjuscha versucht sich im antizipieren der zukunf

 
  
    #818
04.07.19 13:04
in 10 jahren und setzt dafür ein wikifolio auf? *prust

wer nur 5 sek nachgedacht hat, weiss, dass wir vor einem compute-über-alles zeitalter stehen. die exaflops werden wie pilze aus dem boden sprießen...
insofern reicht es, einfach die cash-stärksten technologie-konzerne anzusehen und dort zu investieren. quasi fool proof.
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

5071 Postings, 3739 Tage tagschlaeferoder vereinfacht halt technologie und energie

 
  
    #819
04.07.19 13:11
diese beiden sektoren sind voneinander abhängig - ohne günstigste energie kein fortschritt.
basics wie wohnraum und was zu kauen, dafür sorgen schon die invesitionen von konservativen anlegern in "betongold" und agrar...
bzw. gibt es bei steigendem wohltand - hier qua richtiger investments :D - ohnehin den trend zu selbstversorgung auf eigenen privat-bauernhöfen ... man muss dann nur zusehen, nicht zu sehr vom lidl/aldi-müll verseucht zu werden :D

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

96367 Postings, 7158 Tage Katjuschatelev1, dann sorry, aber wenn du

 
  
    #820
04.07.19 13:14
in die Überschrift schreibst, Hellefresh, und dann das Posting mit -65% anfängst und dann sofort auch über HF weiter schreibst, dann muss ich davon ausgehen, dass du auch HF meinst.



@tagschlaefer,

kannst du gerne so machen mit deiner 10 Tec-Aktien Strategie. Gibt sicher auch genug andere Strategien.

und antizipieren tuen alle Anleger (wirklich 100%) an der Börse. Das ist das Wesen der Börse.

Ist hier aber der Thread von Baerenstarks Wiki ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

2780 Postings, 600 Tage Carmelitahättest mal cancom behalten

 
  
    #821
04.07.19 13:16

5071 Postings, 3739 Tage tagschlaeferinsofern warne ich vor eder euro/usd in sog. wiki-

 
  
    #822
04.07.19 13:18
folios oder ETFs.
sobald die großen technologieaktien fahrt aufnehmen, werden alle bonzen ihr geld aus etf abziehen und direkt in diese aktien investieren.
diese selloffs wie im oktober 2018 bsw, das sind in meinen augen nichts anderes als verkäufe von etf/indexfonds, die dann logischerweise alle aktien darin mitziehen...
umgehert steigen dann ausgewählte aktien umso stärker.
insofern wird es für den normalen anleger ohne gesprür für zukunftsmärkte umso schwieriger, auf das richtige pferd zu setzen.
aber eines kann mann dann mit höherer gewissheit sagen: was steigt, wird weiter steigen - denn da drin liegt das ehemalige etf-geld...
in etf gehen ist keine gute strategie zum inflaitonsausgleich, langfristig ganz und garnicht. dann besser in verzinstem cash usd/eur bleiben (liquidität ist immer king), vllt edelmetallen und selbstgenutztem wohnraum. ist immer besser als einem langsam sterbenem etf-gaul geld nachzuwerfen (stichwort aktien-sparpläne... der eur-sprech für etf...).

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

96367 Postings, 7158 Tage Katjuschahätt ich mal Hypoport, Nemetschek, DLG behalten :)

 
  
    #823
1
04.07.19 13:20
Dann wäre ich heute Multimillionär.
-----------
the harder we fight the higher the wall

96367 Postings, 7158 Tage Katjuschaps

 
  
    #824
04.07.19 13:21
Die drei Werte gehören ja bekanntlich zu den 10 großen Tec-Konzernen.

;)
-----------
the harder we fight the higher the wall

5071 Postings, 3739 Tage tagschlaefernur kennt keine sau diese werte in übersee...

 
  
    #825
04.07.19 13:34
hyport? dann kauft man einfach amazon
nemetschek? ne fragile software-bude? ein fehler und der kurs kollabiert.
da ist man mit apple oder nvidia besser bedient.
jeder verdammte us-großkonzern hat so viel cash, dass sie ihr businessmodell innerhalb eines jahrs 180° drehen können ohne den shareholder value stark zu schädigen ...

man sollte keine aktien halten, die bei konsumenten nicht bekannt und begreifbar sind. denn konsumenten mit ihren smartphones werden zu einer immer stärkeren marktmacht an den börsen...

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

Seite: < 1 | ... | 29 | 30 | 31 | 32 |
| 34 | 35 >  
   Antwort einfügen - nach oben