Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark


Seite 31 von 33
Neuester Beitrag: 23.01.19 20:18
Eröffnet am: 12.07.16 11:09 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 814
Neuester Beitrag: 23.01.19 20:18 von: DressageQue. Leser gesamt: 391.704
Forum: Börse   Leser heute: 68
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 27 | 28 | 29 | 30 |
| 32 | 33 >  

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthurwarum gibt es hier zum Wiki

 
  
    #751
2
17.11.18 08:37
kein Update mehr bzgl. der Markteinschätzung?
An der Ariva-Abstinenz kann es nicht liegen, da unser Threadowner nach wie vor aktiv andere Foren mit Kommentaren bedient. Schade eigentlich.

Klar ist es unangenehm sich zum Wiki zu äußern, wenn es nicht gut läuft, aber gerade dann sollte man mMn Flagge zeigen und klarstellen, warum man an die Handelsstrategie festhält.  

25 Postings, 3499 Tage Lui1958Dem kann ich nur zustimmen.

 
  
    #752
17.11.18 15:01
Eine Einschätzung wäre wohl angebracht.  

2316 Postings, 452 Tage Carmelitawenn man sich das wiki mal anschaut

 
  
    #753
17.11.18 15:18
ROCKET INTERNET SE

SHOP APOTHEKE EUROPE INH.

FINTECH GROUP AG

COVESTRO AG O.N.

HELLOFRESH SE INH O.N.

und einen haufen optionsscheine (gernerell schlechter erwartungswert), solide fühlt sich das nicht an, ich würde davon allenfalls covestro und mit abstricken rocket internet als halbwegs sicher betrachten, bei shop apotheke (gewinnwarnung) und hello fresh (noch 3 monate bis zu den nächsten zahlen bei schwachem letzten quartal)könnte es noch deutlich weiter abwärts gehen durch hedgefondsangriffe weil wenig substanz, fintech kann ich nicht einschätzen  aber ist vermutlich da auch nicht anders(hypethema) und die optionsscheine (33 % des wikis) sind tot wenn die börsen weiter schwächeln  

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthurGrößter Kritikpunkt

 
  
    #754
2
17.11.18 17:46
ist für mich die proportional zur Deoot-Wertentwicklung  nachlassende Kommunikation.
Die Hebel-Longstrategie bei konsolidierenden Gesamtmarkt verschärft die negative Entwickung natürlich überproportional. Sollte eine JER kommen, dann sehe ich bei Covestro und RI berechtigte Hoffnung, aber es ist überhaupt nicht klar, ob die Erholung zeitnah einsetzt. Insofern sehe ich nicht, warum man dann so hohes Hebelrisiko eingehen sollte.
Das Wikifolio hatte so stark performt bis August und ich hatte öfter nsch der Strategie bei einer Korrektur gefragt, nun, jetzt kenne ich die Strategie. Ich hoffe auf eine kräftige Erholung und werde dann sehen, was ich dann msche.
Ich erwarte aber auch mal eine Stellungnahme.  

2316 Postings, 452 Tage CarmelitaZalando

 
  
    #755
19.11.18 17:41
neuer depotwert: Zalando

meine Meinung:

hat kaum zukunft bzw sind auf dem absteigenden Ast, da das preisniveau bei bekleidung rapide gesunken ist und h+m und co rüsten da auch auf, höherpreisige marken haben es da zunehmend schwerer (siehe gerry weber), man bekommt gute günstige kleidung überall nachgeschmissen, warum soll ich ich für die günstigste jeans bei zalando für 40 euro plus bestellen, wenn ich quasi überall schon gute jeans für 20 euro bekomme, und die noch gleich anprobieren kann, und falls die klamotten nicht passen muss ich auch wieder los und das zeug zur post bringen, ich denke hier steht im laufe des jahres auch noch eine weitere gewinnwarnung an, das KGV liegt zwischen 60-70  

2316 Postings, 452 Tage Carmelitadas Kursziel würde ich so

 
  
    #756
19.11.18 17:43
auf 18 euro taxieren auf sicht von 3-6 monaten  

94764 Postings, 7010 Tage Katjuschaalso nix für ungut Leute, aber als es nach oben

 
  
    #757
1
19.11.18 17:47
ging, hat euch doch diese Depotstruktur und Strategie auch nichts ausgemacht. Da hab ich hier immer gelesen, das sind ja sichere Werte (gerade die gehebelten Covestro und Rocket), und es würde deshalb nach einer Konsolidierung schon wieder aufwärts gehen. Das hat nicht etwa Baerenstark geschrieben, sondern die Investoren/User.

Sicherlich muss man fragen, wieso es keine Absicherung beispielsweise durch StopLoss gab, aber wie gesagt, hätte man das dann auch deutlich früher fragen müssen.

Das Problem scheint mir eher zu sein, dass Baerenstark die Trendstärke bei diesen Abwärtstrend unterschätzt hat. Das ging mir ähnlich, was mich auch sehr ärgert, weil ich eigentlich genau darauf bei Covestro und anderen Zykliker früh genug hingewiesen habe, aber selbst nicht ausreichend genug abgesichert habe. Zum Glück hab ich die letzten 2-3 Wochen dann doch etwas umgestellt und mehr in starke Valuewerte/Dividendenwerte investiert, was das Depot stabilisiert hat.
Baerenstark hoffte wohl auf eine größere Gegenbewegung, die abgesehen von der 20% Bewegung bei Covestro aber ausgeblieben ist. Die börsennotierten Beteiligungen von Rocket Internet sind allesamt unter Druck gekommen. War zumindest bei Hellofresh nicht unbedingt absehbar, aber Rocket hat damit jetzt natürlich ein Problem. Der NAV liegt nicht mehr viel höher als die MarketCap. Daher dürfte es RI auch schwer haben, sich wieder deutlich hoch zu arbeiten. Wobei RI durch den hohen Cashbestand zumindest nach unten ganz gut bei 22-23 € abgesichert sein sollte. Ich hab da deutlich abgebaut, aber versteh auch irgendwo, dass Baerenstark es nicht getan hat. Jahresendrallye hätte solche Werte sicherlich überproportional angeschoben, aber diese Rallye scheint auszubleiben. Muss man jetzt einzig auf den USA/China-Gipfel nächste Woche hoffen. Dann könnte es nochmal eine 4-5 Wochen Rallye bis Weihnachten geben.
Was ich nicht ganz verstehe, ist sein Kauf heute bei Zalando. Ausgerechnet die eh schon hoch bewertete Zalando, die zudem vermutlich nicht gerade eine gute Margenentwicklung in näherer Zukunft haben dürfte? Vielleicht kann er ja mal kurz erklären, wieso er da heute investiert hat.

Ansonsten wie gesagt, … Wikifolios sind sehr transparent. Jeder Investor sieht ja, was der Trader konkret im Depot hat und wie er handelt und kommuniziert. Und Baerenstark hat klar gesagt, wieso er diese Werte handelt und sie mittel/langfristig halten will. Teilweise wären diese Aktien nichts für mich (Shop Apotheke, Zalando), aber man muss sich halt als Investor dann auch nicht beschweren, wenn es nach unten läuft, wenn es auf dem Weg nach oben auch niemanden gestört hat, diese Struktur und Strategie zu haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

94764 Postings, 7010 Tage Katjuscha@Carmelita, zu Fintech

 
  
    #758
19.11.18 17:50
Also von einem Hypethema oder hoher Bewertung kann man da sicher nicht reden.

Charttechnik sah nach Bruch des Bereich um die 25 € herum halt schlecht aus. Daher gings stark abwärts. Nun haben in einem schwachen Gesamtmarkt auch die 20 € nicht gehalten. Könnte nun bis 18 € runter gehen.
Aber mit KGV von etwa 15-16 fürs laufende und 11-12 fürs kommende Jahr ist man sicher nicht teuer. Jedenfalls von Hype weit entfernt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthursuper Trade Zalando

 
  
    #759
19.11.18 17:55
heute gekauft und gleich 2,3 % hinten.
Wenigstens nicht auf Longhebel gesetzt.
Fundamental mit hohen KGV kann es nicht sein, eher wieder ein Griff ins fallende Messer wie bei Einhell.
Ich ziehe besser die Reißleine,  da keine gute Wiki-Strategie bei Abverkauf am Markt vorhanden.
Wenn Gesamtmarkt noch mal 3% nachgibt, dann steht Wiki hier auf 130.
 

94764 Postings, 7010 Tage Katjuschaah, da haben sich unsere Postings mit Carmelita ja

 
  
    #760
19.11.18 18:01
überschnitten.

Ja, also Zalando wäre für mich auch eher ein Short als ein Long-Kauf.

Kann mir nur vorstellen, dass Baerenstark auch hier auf eine technische Gegenbewegung setzt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2316 Postings, 452 Tage Carmelita"Fintech"

 
  
    #761
19.11.18 19:11
der Begriff alleine ist ja schon sehr strapaziert, aber onlinebroker werden es bei schwachen märkten auch sehr schwer haben noch geld zu verdienen, kgv 11-12 ist dann vermutlich wunschdenken, in der vergangenhiet sind solche werte dann sehr stark unter die Räder gekommen (z.b. berliner effektengesellschaft), aber wie gesagt bin ich da nicht so im Thema, würde aber nie bei flatex ein konto eröffnen, schon aus Prinzip nicht  

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthures ist auch egal

 
  
    #762
20.11.18 07:59
was man hier schreibt, man kann den Style mitgehen oder nicht. Nur dachte ich bisher, dass Transparenz auch Kommunikation bedeutet. So jedenfals war bislang der Eindruck. Es ist auch für die Teilhaber wichtig zu wissen, warum gewisse Entscheidungen gefällt werden.  

94764 Postings, 7010 Tage Katjuscha@Baerenstark, an deiner Stelle würde ich

 
  
    #763
20.11.18 14:40
sowohl die Aktie von Covestro als auch die Calls bei 49,5 € mit einem StopLoss absichern. Wenn es unter 50 € geht, dürfte es eine weitere Abwärtswelle geben. Und in dem Fall zerschrottest du dir dein Wikifolio komplett, wenn du da ohne SL arbeitest.

Die Gewinnwarnung heute ist einfach krass. Das zerstört doch komplett das Vertrauen in den Vorstand. Es bedeutet zudem eine Marge von nur noch maximal 13% in Q4, also mehr als Halbierung gegenüber Q4/17. Da gabs zwar auch Sonderfaktoren, aber trotzdem lässt das nichts Gutes erahnen, was das Jahr 2019 betrifft, auch wenn sich das Rheintiefwasser sicherlich wieder entspannt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2316 Postings, 452 Tage CarmelitaBaerenstark

 
  
    #764
20.11.18 14:47
ich fühle mit Dir, das Leben ist hart

"covestro halbwegs sicher" war gestern  

4573 Postings, 341 Tage DressageQueenWarum mischt man sich hier permanent

 
  
    #765
2
20.11.18 14:48
in Wikis anderer Leute ein? Kümmert euch stattdessen doch um euer eigenes Depot. Immer diese ätzenden Börsen-Besserwisser die selbst schon Wikis in den Sand gesetzt haben aber jetzt Ratschläge und Warnungen aussprechen.



 

94764 Postings, 7010 Tage KatjuschaDressageQueen, falls du mich meinst,

 
  
    #766
20.11.18 15:21
versuche ich lediglich Baerenstark einen Tipp zu geben, wie man Covestro meiner Meinung nach absichern sollte.

Ich sitze ja, wenn auch wesentlich geringer, im selben Boot, was Covestro angeht. Könnte mir in den Arsch beißen, nicht selbst auf meine Bedenken zur Aktie gehört zu haben. Eigene Dummheit meinerseits.

Ich denk aber nicht, dass das Besserwisserei ist. Ich hatte gestern in #757 ja schon geschrieben, dass man Baerenstarks Strategie und Depotstruktur als Investor nur kritisieren sollte, wenn man das auch bei steigenden Kursen getan hat. Da war das höhere Risiko mit den Calls auf Covestro den Leuten aber egal. Insofern geb ich dir recht, dass man sich dann jetzt nicht beschweren muss.

Mir gings heute nur um Covestro. Das ist für mich genauso ein Schock wie für Bearenstark, auch wenn ich so ein Szenario immer mal wieder hab kommen sehen bzw. in den Threads zu Covestro beschrieben habe. Umso ärgerlicher ist es ja.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthurimmer schön sachlich bleiben

 
  
    #767
20.11.18 15:21
der Hinweis zu Covestro und der Gewinnwarnung in bezug auf die drohende KO- Schwelle ist nicht von der Hand zu weisen.

Da nützt auch keine vorherig gute Performance mehr, wenn man ständig den Markt und die Fakten heute bei Covestro ignoriert und hier wie dort die Kommunikation einstellt. Echt schade.  

3715 Postings, 2915 Tage Der TschecheTja, leider hat er auf Katjuscha gehört

 
  
    #768
21.11.18 16:56
und die seit Wochen Verluste bringenden Covestro-Calls verkauft (aus Ang+6%)st vor einer angeblich kommenden 2ten Welle), genau einen Tag bevor sie nach oben explodiert wären (Covestro aktuell +6%).


Man sollte sich halt doch lieber davor hüten, anderen (noch dazu ungefragt) Ratschläge zu geben.  

94764 Postings, 7010 Tage Katjuschawas genau bemängelst du denn an meinem

 
  
    #769
21.11.18 17:05
ratschlag bei 49,5 € den Stoploss zu setzen, also bei 49,4 € zu verkaufen?

Macht charttechnisch absolut Sinn. Die heutige Gegenbewegung aufs Oktober-Tief bei 50,6 € ändert daran ja erstmal nichts. Prozyklisch ein Kauf wird es aus meiner Sicht erst wieder, wenn man möglichst auf Schlusskursbasis die Oktobertiefs überwindet. Dann würde man bei meinem Ratschlag im positiven Szenario 2-3% draufzahlen, aber das Risiko nach unten nicht eingehen, und das könnte halt gut und gerne mal 10-20% sein. Gestern allein waren es ja schon 4-5% unterhalb der 49,5 €.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthurTscheche

 
  
    #770
21.11.18 17:15
das ist doch albern.
Warum sollte Baerenstark ausgerechnet heute auf Kat oder uns gehört haben? Wenn er das täte, dann stünde sein Wiki nicht -50% seit Jahresbeginn.
Er hat gestern endlich mal in seinem Wiki klar kommuniziert, dass er auch sehr enttäuscht von Covestro bzgl. der positiven Aussagen im Sommer und vor 3 Wochen ist, da das überhaupt nicht zur plötzlichen Gewinnwarnung paßt.
Er hat seine Entscheidung alleine getroffen und auch klar begründet.  

3715 Postings, 2915 Tage Der Tschecheaktienarthur - ich hab' nur gestern gesehen, dass

 
  
    #771
21.11.18 17:30
Katjuscha seine Covestro-Aktien komplett verkauft und Bärenstark nichts dergleichen tut.
Und dann kam mir beim Blick über die Börsenposts auf Ariva der Katjuscha-Beitrag unter, in dem er ihn dringend davor warnt, sein Wikifolio komplett zu schrotten, wenn er nicht bei einem Kurs etwas unter 50 (der später auch kam) auch alles wegräumt. Heute morgen hatte ich dann gesehen, dass Bärenstark seine kompletten Covestro-Calls rausgehauen hat und daraus geschlossen, dass er auf Katjuscha gehört hat. Muss natürlich nicht sein, liegt aber nahe, da er ja direkt hier in seinem Thread eindringlich dahingehend "beraten" worden ist. Sollte er es gelesen haben, wird es jedenfalls seine spätere Entscheidung mit geprägt haben denke ich. Aber egal, will darüber jetzt nicht diskutieren, fand es nur so einen "Klassiker", dass man ewig an einer Richtung festhält und nur Verluste damit macht und sobald man dann verkauft... Es hätte halt heute mal wirklich mal nach oben geknallt bei ihm mit den Calls...  

94764 Postings, 7010 Tage KatjuschaTscheche, klar wäre es ein Klassiker, aber

 
  
    #772
21.11.18 17:49
man muss ja sich stetig neu fundamental orientieren. Es bringt ja nichts (wie es viele Anfänger oft machen) den aktuellen Kurs mit dem Einstiegskurs zu vergleichen und dann zu sagen, jetzt bin ich 30% im Minus, jetzt verkauf ich auch nicht mehr. Das ist ja grundlegend falsch. Es geht immer darum, wie ist die Aktie jetzt bewertet und welche Zukunftsperspektiven hat sie. Dazu kommt ein sinnvolles Depotmanagement, bei dem man Charttechnik zu Hilfe nehmen kann, auch wenn sie natürlich nicht das Hauptaugenmerk sein darf.

Versteh jedenfalls grad eh nicht, wieso du da jetzt meinst, man dürfe keine Ratschläge erteilen. Ich dachte genau dazu sind Aktienforen da. Man tauscht sich über Chancen und Risiken einer Aktie und über das Depot aus. Und da die wikifolios transparent sind, macht man es bei diesen Depots häufiger. Passiert mir ja auch ständig. Du beobachtest ja auch mein Depot und äußerst dich dazu, genau wie ich dir zuletzt mehrfach vor risikoreichen Calls bei 2-3 Werten gewarnt habe. Dazu steh ich auch. Ist doch Sinn der Sache, sich in den Foren zu helfen. Ob derjenige Adressat den Vorschlag dann annimmt, muss er eh selbst entscheiden. Soo wie ich das mitbekommen habe, hast du meine Ratschläge ja nicht angenommen. Baerenstark hat es vielleicht getan, aber wenn er es wirklich getan hat, dann sicher nicht mit dem StopLoss bei 49,5 € gestern. Charttechnisch halte ich meinen Ratschlag nach wie vor für sinnvoll. Covestro ist in einem kurzfristigen und einem mittelfristigen Abwärtstrend, und die Gewinne werden 2019 deutlich wegbrechen. Man wird mindestens 4 weitere Quartale (Q4/18 bis Q3/19) deutlichen Gewinnrückgang sehen. Mag bei KGVs von wohl um die 9 eingepreist sein, aber psychologisch schaffen es solche Aktien selten mit einer Outperformence. Und zudem besteht das Risiko, dass die Marge noch stärker sinkt als ich es mit meinen 14,0-14,5% für 2019 unterstelle.
-----------
the harder we fight the higher the wall

14 Postings, 189 Tage NewtimesDarf eigentlich jeder dahergelaufene Fuzzy ein

 
  
    #773
1
21.11.18 18:41
Wiki aufmachen?

 

94764 Postings, 7010 Tage KatjuschaJa, auch du darfst!

 
  
    #774
21.11.18 18:43
-----------
the harder we fight the higher the wall

1854 Postings, 4192 Tage aktienarthur@ Baerenstark

 
  
    #775
04.12.18 09:21
43% Hebel auf Long RI und Conti ist gefährlich. Du machst Dich zur Zielscheibe für Geldvernichtung und gehst hohes Risiko und negierst völlig, dass es noch weiter korregieren kann.
 

Seite: < 1 | ... | 27 | 28 | 29 | 30 |
| 32 | 33 >  
   Antwort einfügen - nach oben