Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

CORESTATE Capital Holding S.A


Seite 104 von 177
Neuester Beitrag: 20.10.19 01:03
Eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 5.4
Neuester Beitrag: 20.10.19 01:03 von: Leser gesamt: 646.701
Forum: Börse   Leser heute: 308
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 | ... 177  >  

96369 Postings, 7159 Tage Katjuschawieso sollte man ein ARP für 9 Tage mit

 
  
    #2576
18.04.19 08:32
Maximalkurs 40 € ankündigen, und es dann nicht versuchen so weit wie nur möglich umzusetzen? Macht doch keinen Sinn, wenn man dann nicht oder nur wenig kauft.

Und wenn man das Unternehmen eher bei 60-70 € für fair bewertet hält, und zudem ja angekündigt hat, auch nach der HV ein größeres ARP umzusetzen, wäre es ja töricht jetzt nicht so viel zu kaufen wie man bekommen kann.

Ich bin mir jedenfalls sicher, dass wir in Kürze sehen werden, dass Corestate aktuell genauso stark kauft wie an den ersten 2-3 Tagen als man so viel wie möglich bis zum Maximalkurs von knapp 36,7 € kaufen durfte.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

1416 Postings, 1371 Tage knmnNEWS

 
  
    #2577
4
18.04.19 09:07
http://www.deal-magazin.com/news/2/81687/...reet-Fonds-mit-250-Mio-zu  

1416 Postings, 1371 Tage knmn@Katjuscha

 
  
    #2578
18.04.19 09:48
Ist die 39,00 EUR irgendeine wichtige Marke von der Charttechnik her?

Ist ganz schön bieder die letzten beiden Tage an der Marke, trotz gutem Volumen und dem ARP. Stehen aber dauerhaft größere Orders in dem Bereich im XETRA-Orderbuch.

 

1416 Postings, 1371 Tage knmnErstaunlich

 
  
    #2579
18.04.19 13:44
Ist auf jeden Fall schon erstaunlich, dass bei 25.000 Aktien, die jeden Tag zurückgekauft werden können und wir gerade einmal 22.000 Aktien auf Xetra gehandelt haben und es auch schon fast 13:30 ist, man sich auf Grund der Bedingungen nicht an Eröffnungs-/Schlussauktionen beteiligen darf, aber der Kurs dabei trotzdem fast 1% im Minus steht.

Das ist echt schon eine Kunst. Die 39,00 EUR Orders stehen da wie ein Fels in der Brandung und wir testen jetzt erstmal das Verlaufstief von gestern.


Weiterhin überhaupt nicht nachvollziehbar nach den Ankündigungen, die gemacht worden sind und laufendem ARP. Zudem ist in 3,5 Handelstagen die HV, da morgen und Montag zu sind, wo eine Dividende von 2,50 EUR und ein neues ARP beschlossen werden dürfte.

Ganz geschweige denn, von der operativen Entwicklung und den fundamentalen Kennzahlen.

Klar ist es schön, dass wir mittlerweile 30% über den Tiefs sind, aber hier ist weiterhin so unglaublich viel Luft nach oben, da verwundert mich die Konsolidierung doch schon. Damals als es von 42,00 EUR auf 28,00 EUR runtergerutscht ist, hat ja auch niemand gesagt, Stop, das geht zu schnell, da müssen wir jetzt bei 35,00 EUR erstmal warten.


Bin mal auf die ersten Reaktionen nach der HV gespannt und ob der Dividendenabschlag möglicherweise am gleichen Tag aufgeholt werden kann.

Schöne Ostertage euch allen!  

96369 Postings, 7159 Tage Katjuschaknmn, auf dem Weg nach unten hatten wir

 
  
    #2580
3
18.04.19 14:45
auch immer solche kleinen Konsolidierungen, meist sogar länger anhaltend. Das kam uns als fundamental überzeugte Anleger nur nicht so vor, weil es für uns grundsätzlich merkwürdig war, dass der Kurs fällt, aber abgesehen von Anfang Dezember gab es eigentlich nie einen starken Kursverfall ohne Zwischenkonsolidierung. Und selbst gegenüber Dezember sind wir ja jetzt seit Ende März stärker gestiegen, so dass eine kurze Konso nicht ungewöhnlich ist.

Was den Chart betrifft, ist zwar grundsätzlich der Bereich um die 38,5 € herum der alte Abwärtstrend, aber ich kann mir eigentlich nicht mehr so wirklich vorstellen, dass der noch länger eine Rolle spielen wird, da einfach alles andere im Chartbild (die Formation, die gleitenden Durchschnitte, der MACD auf Wochenbasis, etc.) für mittelfristig steigende Kurse sprechen.

Es wäre jedenfalls völlig normal, wenn es zu einem Test der 200TageLinie und 38TageLinie kommt, die in 2-3 Wochen (direkt nach dem DIV-Abschlag) wohl bei bei knapp 36,5 € verlaufen werden. Und selbst ein Retest des Bereichs 34,0-34,5 € wäre kein Beinbruch im übergeordneten Bild. Durch das Überwinden dieses Bereits vor einem Monat hat man einfach das höhere Hoch und damit eine mittelfristig klar bullishe Formation. Jetzt mal 3-4 Wochen Konsolidierung grob zwischen 36 und 40 € wäre jedenfalls das normalste der Welt.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
core17.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
core17.png

1350 Postings, 1928 Tage Mitsch@Katjuscha #2576

 
  
    #2581
1
18.04.19 14:59
"...  und zudem ja angekündigt hat, auch nach der HV ein größeres ARP umzusetzen..."

Stand das auch in einer Meldung, dass es nach der HV noch ein größeres ARP geben wird? Also mir ist nichts in der Art bekannt. Hab ich da was übersehen?  

1416 Postings, 1371 Tage knmn@Mitsch

 
  
    #2582
1
18.04.19 15:08
"Zudem wird der Vorstand ggf. darüber entscheiden, ob es auf der Grundlage einer möglichen neuen Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien ein weiteres Aktienrückkaufprogramm geben soll, falls und soweit dies von der Hauptversammlung der Gesellschaft am 26. April 2019 beschlossen wird."

Quelle: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...ckkaufprogramm/?newsID=1138351  

62 Postings, 1400 Tage focus_izalcoEine

 
  
    #2583
1
18.04.19 19:21
Konsolidierung ist nach dem Run aber mehr als gerechtfertigt!
Man ist grad am 50er Retracement der kompletten Abwärtsbewegung, deshalb kann ich mir auch eine zeitliche weitere Konso mehr als vorstellen. Aus charttechn. Sicht ist es ist noch nicht mal ausgeschlossen das man sogar nochmal ein Tief unter 28€  sieht, egal was fundamental läuft. Der langfristige Abwärtstrend ist ebenfalls noch nicht durchbrochen wie viele glauben.  
Angehängte Grafik:
core.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
core.jpg

96369 Postings, 7159 Tage Katjuschawas denn für ein langfristiger Abwärtstrend?

 
  
    #2584
1
18.04.19 19:28
Man ist über 200TageLinie, und der mittelfristige Trend ist zumindest angekratzt, wenn auch noch nicht signifikant gebrochen.

Da könnte Corestate aber mit einem cleveren Zeitpunkt des großen ARP aber für genug Druck sorgen, um den endgültig zu verlassen. Im Aufwärtstrend auf kurzfristig/mittelfristiger Basis ist man jetzt ohnehin.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1416 Postings, 1371 Tage knmnCharttechnik

 
  
    #2585
4
18.04.19 19:50
Kann mir auch keiner erzählen, dass die CT immer greift. Nur wenn auch genügend Leute danach handeln ...

Ansonsten müssen ja überall die Fundamentals missachtet werden und es geht nur nach Linie usw.

Hier sogar zu sagen, es könnte ein Tief unter dem bisherigen bei 28,00 EUR geben, Holy ***? Wie soll das funktionieren, bei den Fundamentals, dem Markt und den Aussichten des Unternehmens?


Ich bleibe dabei, das Unternehmen kann genauso gut bei 80-100 EUR stehen, ohne zu teuer zu sein. Die Konkurrenz hat Bewertungen, da kann Corestate nur von träumen.

Weiterhin ein KGV von 6,5 auf Basis der 2019e. Und wenn man Corestate kennt, weiß man das die Prognose für 2019 sehr konservativ war, und sie die letzten beiden Jahre die Prognosen angehoben haben.

Verstehe weiterhin den Riesen Abschlag nicht und hoffe auf ein ARP i.H.v. 1.000.000 Aktien nach der HV. So wahnsinnig viele Abnehmer an Aktien kann es ja nicht geben bei lediglich 58% Streubesitz. Schaut man sich dann die gehandelten Volumen der letzten Wochen an, dann kann man schon das Bild bekommen, dass da nun langfristigere Anleger zugestiegen sein könnten und die, die raus wollten, auch rausgegangen sind.

Gepaart mit den Leerverkäufern, die mehr als 850.000 Aktien zurückkaufen müssen, kann das dann den nächsten Schub nach oben geben und gibt es dann auch hoffentlich.  

1454 Postings, 1091 Tage ChaeckaFrage

 
  
    #2586
18.04.19 20:52
Für wie geeignet haltet ihr Corestate als Dividendenwert (liegenlassen  und freuen)?
Das ist mein Plan hier und hat den Vorteil, dass man Kursschwankungen keine besondere Bedeutung zumessen muss.  

62 Postings, 1400 Tage focus_izalco@ Kat

 
  
    #2587
18.04.19 22:42
Ich meine den Downtrend von Januar 18 bis 13.08.18. dieser ist noch nicht gebrochen wenn man den Chart logarithmisch betrachtet.
Wie vor einigen Monaten hatte ich schon mal neine Gedanken zur Charttechnik gepostet, da schrieb ich, dass ich mir Kurse unter 30 vorstellen kann. Die habe ich persönlich zum Zukauf genutzt, bin also nicht unparteiisch oder sehe Corestate es als schlechte Investition, eher im Gegenteil.
Die Charttechnik gibt aber her, das noch ein Tief fehlen könnte solang die 41,75 € nicht überwunden werden.  Das ist einfach so.  

96369 Postings, 7159 Tage Katjuschamein Chart in #2580 ist ja logarithmisch

 
  
    #2588
1
18.04.19 23:35
Wieso zudem noch ein Tief unter 28 € fehlen soll, ist mir ein Rätsel.

Das zeigt mal wieder, wieso Chartanalyse oft von Fundamentalanalytikern so verdammt wird, weil manche Aussagen von Chartanalysten völlig abwegig daher kommen.

Ich verstehe Chartanalyse ja ohnehin nicht als Kursvoraussage, sondern man befolgt bzw. folgt Handelssignalen. Nach Kaufsignal kaufen, nach Verkaufssignal verkaufen. Sich anzumaßen, aus Charts Kursziele vorauszusagen, hab ich eh noch nie verstanden. Dafür ist die Chartanalyse einfach nicht wichtig genug, und das sag ich als erklärter Freund der Chartanalyse. Am Ende, da hat knmn völlig recht, werden andere Dinge den Kursverlauf bestimmen, insbesondere wenn man solche Dimensionen an Kursprognosen vornimmt wie du mit einem möglichen fehlenden Tief, dass mehr als 30% unter dem jetzigen Niveau liegt, trotz fundamental klarer Unterbewertung. Ich glaub, man tut der Anerkennung der Chartanalyse damit keinen Gefallen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

62 Postings, 1400 Tage focus_izalcoKat

 
  
    #2589
2
19.04.19 09:03
Ich hab jetzt nochmal den Chart ausschließlich mit dem Abwärtsretracement und den Trendlinien eingestellt.
Wenn man es tatsächlich genau nimmt, gibt es sogar noch eine übergeordnete Abwärtstrendlinie, die aktuell aber noch gar keine Aussagekraft hat, da nur 1 mal angelaufen, deshalb würde ich die auch nicht überbewerten solang der Kurs nicht in der Nähe ist.
An den Retracements sieht man aber schön was der Kurs gemacht hat. Wenn es tatsächlich eine neue Aufwärtsbewegung seit Anfang diesen Jahres ist (dann sollte aber der Kurs die 41,75€ raus genommen haben), würde ich im Bereich 36 - 34€ auf der Käuferseite stehen, falls diese nochmals angelaufen werden.  
Angehängte Grafik:
core.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
core.jpg

62 Postings, 1400 Tage focus_izalcoDas ist aber nur

 
  
    #2590
1
19.04.19 09:08
meine Sicht aufgrund des Charts.

Schöne Osterfeiertage an alle investierten  

240 Postings, 2538 Tage FrankeninvestorHV am 26. April

 
  
    #2591
21.04.19 08:43
So, am kommenden Freitag ist es soweit - der HV Termin.
Mitsch wollte Fragen sammeln.
Geht bzw. fährt sonst noch wer nach Lux?

Schönes Osterfest an alle Investoren  

1350 Postings, 1928 Tage Mitsch@Frankeninvestor

 
  
    #2592
2
23.04.19 08:08
So ist es. Wer noch Fragen hat, die ich auf der HV miteinbeziehen soll, kann die gerne hier im Forum oder per Boardmail schreiben.  

1416 Postings, 1371 Tage knmnOrderbuch

 
  
    #2593
1
23.04.19 09:22
Was ist denn jetzt im Orderbuch schief?

27.000 Aktien bei 38,70 EUR im Kauf? :D

39,00 EUR scheint heute nach oben geknackt zu werden, auch die Eröffnungsaktion war eine der größten, die ich bei Corestate bis jetzt gesehen habe.  

908 Postings, 2026 Tage OGfox@mitsch

 
  
    #2594
2
23.04.19 11:22
mich persönlich würde der Stellenwert der Dividende interessieren:

hat man ein Steierungsziel über die nächsten Jahre? Z.B.bis 2022 wollen wir eine Dividende von 3,50 Zahlen

ähnliche Aussagen hat man letztes Jahr von vielen Unternehmen gehört (Imperial Brands, Dt. Telekom,...)


Gerade bei der Haltedauer die ich einem Unternehmen gebe spielt für mich der Umgang mit der Dividende eine wesentliche Rolle.  

321 Postings, 1727 Tage Invest123Kursziel

 
  
    #2595
2
23.04.19 11:28
Kam gerade über den Ticker:

Kepler Cheuvreux erhöht Kursziel für Corestate Capital von €66 auf €70. Buy


Hoffentlich kann man in den nächsten Tagen etwas über die Begründung lesen. Laufen die geschäfte derzeit über Plan?  

552 Postings, 219 Tage GrandlandHasenjagd zuende - Dividendenjagd beginnt.

 
  
    #2596
23.04.19 12:35
So werte Freunde: Nach der Hasenjagd geht es jetzt auf Dividendenjagd- die muss man zum Glück nicht suchen, sondern sie werden einem so ins Depot geschoben.

Immer wieder die hohen Kursziele- jetzt zur Abwechslung mal 70.  Aber trotzdem scheint bei 39 immer noch der Deckel drauf zu sein.

Wer hat den Deckel da drauf gelegt? (und verschraubt) oder sind das alles Gewinnmitnehme Tendenzen?

Könnte es nach der HV weitergehen mit den Leerverkäufen? Nachdem Motto- wenn wir schon im Minus sind mit den LVs, dann schlucken wir halt die Dividendenkosten, aber danach geht's erst richtig los!

Zur HV: ich bin auch interessiert wie es mit der Dividende weitergehen soll? wann kommt die 3,00 ? oder z.b. immer so 5-10% drauf.
 

476 Postings, 935 Tage Be eR@Mitsch

 
  
    #2597
5
23.04.19 13:45
Hallo Mitsch,

hier meine Fragen zur HV:
1) Wie wird die zukünftige Dividendenpolitik aussehen? Ist die Ausschüttungsquote von 50% dabei als wichtigstes Merkmal anzusehen, an der sich quasi automatisch die Höhe der Divi ablesen lässt? Oder wird unabhängig von der Höhe des Gewinns eine konstante/steigende Dividende in Aussicht gestellt?
2) Durch die Tochter HFS kann die Höhe des Gewinns maßgeblich gesteuert werden, da das Geschäft sehr profitabel ist und man durch die sehr starke Marktstellung aussuchen kann, wieviel Geschäft man in die Bücher holen möchte. Das ist für die Gesellschaft eine komfortable Situation. Gleichzeitig steigt natürlich auch das Risiko, wenn man von nur vermeintlich sehr sicherer Kreditvergabe durch Aufstockung des Kreditvergabevolumens auf etwas risikoreichere Finanzierungen wechseln muss. Welchen Weg will HFS hier einschlagen? Wieviel Wachstum in der Kreditvergabe hält das Unternehmen für "gesund" und aus einem abgewogenen Risikoprofil für vertretbar?
3) Welche Prognose für das Wachstum der AuM möchte das Unternehmen abgeben für den Zeitraum bis 2022?
4) Wie bewertet der Vorstand die Aussagen von Hr. Winter, wonach Corestate auf 100 Mrd AuM zusteuern soll? Falls man dies erreichen möchte: Wann und wie bzw. unter welchen Voraussetzungen?
5) Welchen Plan verfolgt das Unternehmen für die Wachstumsstrategie außerhalb Deutschlands bzw. zur Einbindung internationaler Investoren? Eine Guidance mit Wachstumsschätzung wäre hier nicht schlecht. (Ich hatte hier eine Präsentation vom Capital Markets Day gesehen, die noch sehr vage war und eher den Eindruck erweckt, dass das Thema noch in den Kinderschuhen steckt, abgesehen von der britischen Studibudenvermietung)
6) Was hatte es mit dem CEO-Wechsel auf sich? Sind hieraus bzw. durch die Tätigkeit des ehemaligen CEO juristische Risiken für die Gesellschaft entstanden?
7) Was soll mit den über das ARP eingekauften Aktien geschehen? Werden sie als Akquisitionswährung eingesetzt oder eingezogen?
8) Hat sich an der Aktionärsstruktur des Unternehmens in den letzten 12 Monaten etwas geändert, von dem die Gesellschaft Kenntnis hat? (Haben Ketterer, Winter, institutionelle Investoren, etc. auch außerhalb der Meldepflichten ihre Anteilssummen verändert?)
9) Hat es seit der letzten HV berichtenswerte Erkenntnisse zum Handeln und zur Motivation der Leerverkäufer gegeben?

Gib mir bitte Bescheid, Mitsch, welche Themen du ansprechen willst bzw. ob du selbst einige Punkte kritisch siehst oder ergänzen willst. Ich helfe gern dabei mit.  

1416 Postings, 1371 Tage knmnVolumen

 
  
    #2598
23.04.19 15:01
Also ist schon Wahnsinn, was da aktuell wieder über die Ladentheke geht. Mit Tradegate schon bei 120.000 Aktien und der Kurs kommt trotz ARP und heutiger Kurszielanhebung auf 70,00 EUR und anstehender Dividende trotzdem nicht vom Fleck.  

321 Postings, 1727 Tage Invest123ARP

 
  
    #2599
3
23.04.19 15:53
CORESTATE Capital Holding S.A. -  Aktienrückkauf
Aktienrückkauf
https://ir.corestate-capital.com/websites/...600/aktienrueckkauf.html
https://ir.corestate-capital.com/websites/corestate/German/1600/aktienrueckkauf.html

Wirklich viele Aktien konnten letzte Woche leider nicht gekauft werden. Ich hoffe man wird nach der HV ein längeres ARP starten mit 5 - 10% der aufgegebenen Aktien.

Genug Cash sollte nach der Kepler Begründung hereinkommen:

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Corestate Capital von 66 auf 70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das neue Kursziel ergebe sich aus seinen angehobenen Schätzungen, schrieb Analyst Thomas Neuhold in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Immobilienunternehmen sei eine "Free-Cash-Flow-Maschine"  

1416 Postings, 1371 Tage knmn@Invest123

 
  
    #2600
23.04.19 16:03
Danke für die Info, hatte vorhin noch geschaut, da war es noch nicht Online :)


Also hat man letzte Woche an den 4 Tagen nichtmal 80.000 Aktien zurückgekauft, ja gut, dann bleibt ja noch mehr Pulver für nach der HV.

So wie es der Analyst geschrieben hat: Corestate ist eine Cash-Cow-Maschine.  

Seite: < 1 | ... | 102 | 103 |
| 105 | 106 | ... 177  >  
   Antwort einfügen - nach oben