Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

CANNABIS SCIENCE - Revolution oder Verblendung ?


Seite 1 von 140
Neuester Beitrag: 20.05.19 19:55
Eröffnet am: 21.09.12 08:26 von: Brokerface03. Anzahl Beiträge: 4.498
Neuester Beitrag: 20.05.19 19:55 von: Ratu Marika Leser gesamt: 461.538
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 216
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 140  >  

382 Postings, 3011 Tage Brokerface030CANNABIS SCIENCE - Revolution oder Verblendung ?

 
  
    #1
16
21.09.12 08:26
Detailed Quote for Cannabis Science Inc. (CBIS)  
$ 0,052  0,0143 (+37.93%) Volume: 16,65 m 15:59 EDT 20.09.2012

Ich bin mir sicher , das Cannabis Science endlich den Weg des konstanten Erfolges einschlägt (wovon ich fest überzeugt bin)und eröffne hiermit einen neuen Thread, der den User als Plattform für Gedankenaustausch dienen soll .

Hammer News von gestern :

September 20, 2012 - 1:45 PM EDT


NBC News Reports that Cannabidiol (CBD) "Turns Off" the Cancer Gene Involved in Metastasis Findings by Scientists at California Pacific Medical Center gives Scientific Support for Cannabis Science Initiatives

Cannabis Science (CBIS), a pioneering U.S. Biotech Company developing pharmaceutical products for global public health challenges, reports on a recent press release by the San Francisco NBC news, with new studies by Scientists at California Pacific Medical Center, which have shown that cannabidiol, (CBD), has the ability to "turn off" a gene that causes breast and other types of cancers to metastasize, according to the San Francisco Chronicle newspaper.

NBC News reports, "The drug "has been shown to reduce pain and nausea" in cancer patients. AIDS patients also use cannabis to eat, sleep and otherwise be more functional. Turns out that cannabidiol has none of the psychotropic effects of marijuana as a whole. The researchers hope to move to clinical trials on humans soon to test the cannabidiol inhibition of metastasis, reported in the San Francisco Chronicle. "What they found is that the cannabinoid turns off the overexpression of ID-1, which makes the cells lose their ability to travel to distant tissues. In other words, it keeps the cells more local and blocks their ability to metastasize. (spread to a new location) The researchers stressed cannabidiol works only on cancer cells that have these high levels of ID-1 and these do not include all cancerous tumors but, rather, aggressive, metastatic cells. But they've found such high levels in leukemia, colorectal, pancreatic, lung, ovarian, brain and other cancers."

Cannabis Science appreciates this additional scientific support that this report provides for our two target drug development programs as the Company moves forward with CS-TATI-1, and based on the success of previous skin cancer patients who self-administered cannabis-based treatments, the Company is focusing on the use of CS-S/BCC-1 topical cannabis-based preparations for the treatment of basal and squamous cell carcinomas.

Dr. Robert Melamede states, "Cannabis Science is excited for the increasing scientific support for our projects. In the near future, we will share new developments, as well a the progress we have made with our earlier defined initiatives. Our professional expansion and development, as detailed in our latest news releases,was driven by the science of how cannabinoids can benefit both HIV/AIDS and Cancer Patients."

NBC News: http://www.msnbc.msn.com/id/49094732#.UFsvfY7nuZY

San Francisco Chronicle: http://www.sfgate.com/health/article/...nst-cancer-3875562.php#page-1

About CS-S/BCC-1

Cannabis Science is currently working with CBR International to develop a Pre-IND Application to the FDA that focuses on the use of CS-S/BCC-1 topical cannabis-based preparations for the treatment of basal and squamous cell carcinomas. Cannabis Science has already seen success with 4 self-medicated skin cancer patients. These patients have been self-administering using cannabis-based extracts applied topically to their carcinomas and tumors. These patients have experienced shrinking and apparent eradication of their skin cancer, backed by positive reports from their doctors, which is why the Company is confident about the eminent success of this new drug to be developed.

About CS-TATI-1

Data published in March by researchers at the Mount Sinai School of Medicine found that cannabinoids inhibit TAT induced migration to TAT via cannabinoid 2 receptors (CB2). Funding for the Mount Sinai study was provided by a National Institutes of Health (NIH) Clinical and Translational Science Award Grant. Cannabis Science"s research of CS-TATI-1 will be targeted to newly diagnosed patients infected with drug resistant virus, treatment experienced patients with drug-resistant HIV strains, and those intolerant of currently available therapies. Cannabis Science will be pursuing a wide range of NIH based Federal Research Programs such as RO1"s, PO1"s and SBIRS which exist to support preclinical development of target validation and proof of concept studies. Cannabis Science will be pursing implementation of these studies through collaborations with leading scientific institutions. Cannabis Science will also be pursuing other clinical research collaborations including the AIDS Clinical Trials Groups (ACTG), the Canadian AIDS Trial Network (CATN) and the European AIDS Trial Network (EATN).

About Cannabis Science, Inc.

Cannabis Science, Inc. is conducting cannabinoid research and development for several critical ailments. The Company is currently developing two formulation drugs for critical ailments, Skin Cancer and HIV/AIDS. The Company works with leading experts in new drug development, medicinal characterization, and clinical research to develop, produce, and commercialize phytocannabinoid-based pharmaceutical products. Cannabis Science is currently working with CBR International to develop a Pre-IND Application to the FDA that focuses on the use of CS-S/BCC-1 topical cannabis-based preparations for the treatment of basal and squamous cell carcinomas. Preclinical development of CS-TATI-1 appears to inhibit HIV associated Kaposi Sarcoma by inhibiting HIV Tat. This cancer is significant threat to people with HIV. HIV Tat protein appears to trans activate Kaposi sarcoma. The inhibition of HIV Tat offers a promising new approach to inhibiting KSHV infective cycle.

Forward Looking Statements

This Press Release includes forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Act of 1934. A statement containing works such as "anticipate," "seek," intend," "believe," "plan," "estimate," "expect," "project," "plan," or similar phrases may be deemed "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Some or all of the events or results anticipated by these forward-looking statements may not occur. Factors that could cause or contribute to such differences include the future U.S. and global economies, the impact of competition, and the Company"s reliance on existing regulations regarding the use and development of cannabis-based drugs. Cannabis Science, Inc. does not undertake any duty nor does it intend to update the results of these forward-looking statements.


Source: Business Wire (September 20, 2012 - 1:45 PM EDT)

News by QuoteMedia  
3473 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 140  >  

567 Postings, 328 Tage jansteinund wieviele nicht - verurteilte sind noch

 
  
    #3475
21.10.18 09:08
täglich in den banken oder sonstigem handel aktiv....
das risiko trägt doch jeder selber... ich bleibe dabei :-))  

637 Postings, 1402 Tage Ratu Marika#3475 das sind zigtausende, die Geld verdienen....

 
  
    #3476
27.10.18 21:48
.... täglich.
Nur mit dieser Aktie wird es wohl eher schwer. Und täglich schon gar nicht, Kicher.
Schon mal $ 137 MILLIONEN shareholders deficit seit Bestehen seit über 10 Jahren als "Erfolgsausweis" und dann beim Start des Boom Market nicht mal echte Produkte am Start haben?
Gäbe da wohl bessere Kandidaten.
Den Endjahres- Spike kann sicher der eine oder andere benutzten, um als "Investor" seine Verluste einzuschränken, schaut man sich mal den Chart seit 10 Jahren an.
Sollte der gesunde Menschenverstand gerade nicht ausreichen, gibt es dann doch immerhin den Glauben.
Damit hat die katholische Kirche schon vor Jahrhunderten schön fett abgesahnt mit den Ablassbriefen.
So lebe jeder sündenfrei, solange er genug Kohle verpulvert, um "ich bleibe dabei" frohen Herzens proklamieren kann. Wie schön.



 

4228 Postings, 1186 Tage Mr.CashhRatu

 
  
    #3477
28.10.18 22:58
Was schreibst du da für kauderwelsch? drinnen und draussen? der ursprüngliche Text davon hieß doch: Lass mich rein und lass mich drin, bis ich eingeschlafen bin ;-)du Ferkelchen.  

567 Postings, 328 Tage janstein* Top News * Patent erhalten *

 
  
    #3478
29.10.18 14:18
Cannabis Science bestätigt den Erhalt des erteilten US-Patents Nr. 9,763,991 für Zusammensetzungen von Cannabinol (CBN) zur Behandlung von verschiedenen neurologischen Verhaltensstörungen, Schlafentzug (Insomnie), Angststörungen (ADHS) und (PTSD).

IRVINE, Kalifornien, 29. Oktober 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoid-Basis spezialisiert ist, freut sich, den Erhalt von Issued zu bestätigen US-Patent Nr. 9,763,991 für Zusammensetzungen von Cannabinol (CBN) zur Behandlung von verschiedenen neurologischen Verhaltensstörungen, Schlafentzug (Insomnie), Angststörungen (ADHS) und posttraumatischen Belastungsstörungen (PTSD), unter anderen Zielindikationen.

Die Erfindung betrifft eine Zusammensetzung zur Verwendung bei der Behandlung von Störungen des neurologischen Verhaltens unter Verwendung verschiedener Cannabis-Pflanzenextrakte, umfassend Cannabinol (CBN), vorzugsweise mit anderen Bestandteilen dieser Pflanze für eine solche Verwendung, und ein Verfahren zur Extraktion von Pflanzen. Die Pflanzen oder Pflanzenteile können beispielsweise aus Cannabis Sativa und / oder Cannabis Indica und / oder Cannabis Ruderalis und / oder anderen Elementen und Gemischen davon stammen. Die abgeleiteten Pflanzenextrakte zeigten besonders vorteilhafte Wirkungen gegen Schlafstörungen, insbesondere Insomnie, posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) und Angststörungen einschließlich Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

PTSD wird eine der internationalsten weitverbreiteten pandemischen Bedingungen; im Militär scheint es eine Kettenreaktion zu verursachen, in Familien scheint es zu einer großen Verwirrung bei den Auslösern zu kommen, bei Kindern ist es ein Geheimnis, das uns direkt ins Gesicht starrt. International ist PTSD einer der Hauptgründe dafür, dass sich Schlaflosigkeit und ADHS stark ausgebreitet haben.

Allein in den USA hat die Statistik gezeigt, dass es über 50 Millionen Menschen mit chronischen Schlafstörungen gibt, plus 20 Millionen Menschen mit gelegentlichen Schlafstörungen. Die meisten dieser Menschen verwenden eine Form von verschreibungspflichtigen Medikamenten oder Melatonin, um ihre Schlafstörungen zu helfen. Allerdings haben einige gemeinsame FDA-zugelassene Behandlungen und Medikamente Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit am Tag, depressive Stimmung, Reizbarkeit, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Brustvergrößerung bei Männern, verminderte Spermienzahl bei Männern usw. Es gibt definitiv eine ausreichende Anzahl der Menschen mit der Nachfrage, ihre Schlafstörungen ohne die Nebenwirkungen dieser anderen Arten von schädlichen Lösungen zu helfen.

Aus den Vereinigten Staaten ein Direktangebot des NIH:

PTBS ist eine Erkrankung, die bei einigen Menschen auftritt, die ein schockierendes, beängstigendes oder gefährliches Ereignis erlebt haben.

Es ist natürlich, während und nach einer traumatischen Situation Angst zu haben. Angst löst viele sekundenschnelle Veränderungen im Körper aus, um gegen Gefahren zu schützen oder sie zu vermeiden. Diese "Kampf-oder-Flucht" -Reaktion ist eine typische Reaktion, die dazu dient, eine Person vor Schaden zu bewahren. Fast jeder wird eine Reihe von Reaktionen nach einem Trauma erleben, doch die meisten Menschen erholen sich auf natürliche Weise von den anfänglichen Symptomen. Diejenigen, die weiterhin Probleme haben, können mit PTBS diagnostiziert werden. Menschen mit PTBS können sich gestresst oder verängstigt fühlen, auch wenn sie nicht in Gefahr sind.

Bitte klicken Sie auf diesen Link, um den vollständigen Bericht zu lesen:

https://www.nimh.nih.gov/health/topics/...s-disorder-ptsd/index.shtml

Aus Kanada ein Direct Zitat aus dem CDMA:

Erschreckende Situationen passieren jedem irgendwann. Menschen können auf viele verschiedene Arten reagieren: Sie können sich nervös fühlen, es schwer haben, gut zu schlafen oder in ihren Gedanken die Details der Situation durchgehen. Diese Gedanken oder Erfahrungen sind eine normale Reaktion. Sie nehmen im Laufe der Zeit ab und die betroffenen Personen können wieder in ihr tägliches Leben zurückkehren. Die posttraumatische Belastungsstörung dauert dagegen viel länger und kann das Leben eines Menschen ernsthaft stören.

Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) ist eine psychische Erkrankung. Es beinhaltet die Exposition gegenüber Traumata, die Tod oder die Androhung von Tod, schwerer Verletzung oder sexueller Gewalt beinhalten.

Etwas ist traumatisch, wenn es sehr beängstigend, überwältigend und sehr belastend ist. Trauma ist oft unerwartet, und viele Leute sagen, dass sie sich machtlos fühlten, das Ereignis zu stoppen oder zu ändern. Zu den traumatischen Ereignissen können Verbrechen, Naturkatastrophen, Unfälle, Krieg oder Konflikte oder andere Gefahren für das Leben gehören. Es könnte ein Ereignis oder eine Situation sein, die du selbst erlebst oder etwas, das anderen passiert, einschließlich geliebten Menschen.

PTSD verursacht intrusive Symptome wie das erneute Erleben des traumatischen Ereignisses. Viele Menschen haben lebhafte Albträume, Rückblenden oder Gedanken über das Ereignis, die scheinbar aus dem Nichts kommen. Sie vermeiden oft Dinge, die sie an das Ereignis erinnern - zum Beispiel könnte jemand, der bei einem Autounfall verletzt wurde, das Fahren vermeiden.

https://cmha.ca/documents/post-traumatic-stress-disorder-ptsd

quelle:  https://web.tmxmoney.com/...id=7406074064324051&qm_symbol=CBIS:US  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Großes Update

 
  
    #3479
21.11.18 15:01
Das Black-Tie-Dinner von Cannabis Science wird zum ersten Mal mit Gala abgeschlossen. Anerkennung der wichtigsten Erfolge in der Industrie, Tötung von Krebs und Verleihung einer beispiellosen Aktionärsloyalität.
IRVINE, CA, 21. November 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoid-Basis spezialisiert ist, freut sich, die Eröffnungsphase bekannt zu geben CBIS Black-Tie-Gala hat sich in die Black-Tie-Gala-Zeremonie der Cannabis Science Awards verwandelt, die es sein sollte. Noch in Planung für Los Angeles, Kalifornien, ein möglicher Pre-Event-Mixer an einem der Veranstaltungsorte Ende des Jahres, und realistisch wird die Hauptgala der Black-Tie Dinner Awards für Anfang nächsten Jahres angesetzt. Das Unternehmen freut sich, die endgültige Liste der Ereignisse, Veranstaltungsorte, Termine und Zeiten vor Ende dieses Jahres bekannt zu geben.

Das Unternehmen hat potenzielle Vereinbarungen und bietet ab sofort eine Reihe verschiedener Veranstaltungsorte, Caterer, Darsteller und PR-Fachleute für Veranstaltungen, einschließlich Prominenten, an, die für die Veranstaltung werben. Ziel ist es, das Bewusstsein und Verständnis für Cannabis Science und die entsprechende klinische Forschung zu schärfen, um die gewünschten Änderungen in den klinischen Entwicklungsprogrammen für Cannabinoide für kritische Erkrankungen und Palliativmedizin zu bewirken.
CBIS
Die ersten Black-Tie Dinner Awards von Cannabis Science


Mit der Black-Tie Awards-Gala möchte Cannabis Science die Erfolge des Unternehmens in der medizinischen Cannabisbranche sowie diejenigen, die maßgeblich zu den Erfolgen des Unternehmens beigetragen haben, würdigen, namentlich seine vielen Partner, Einzelpersonen und Unternehmen, seine Aktionäre und wichtige Einzelpersonen der Industrie geplant sind, erhalten die Auszeichnungen. Das Programm für die Cannabis Science Black-tie Awards Gala beinhaltet Erfolgsgeschichten von Patienten und Ärzten, Live-Unterhaltung, Fundraising-Auktionen und Neuigkeiten des Unternehmens zu neuen Medikamentenentwicklungen und zukünftigen Expansionsplänen. Die Black-Tie Awards Gala wird auch die neuen Apotheken von Cannabis Science präsentieren, und Raymond C. Dabney beabsichtigt, seine Aktionärsgeschenke an diese Aktion an die Aktionäre zu vergeben.

Das Unternehmen freut sich darauf, einen ganzen Tag voller Veranstaltungen zu schaffen, darunter Konferenzen, Workshops, Mixer und alle, die sich zum Black-Tie Awards Dinner kumulieren. Diese lang erwartete Veranstaltung wird gemeinsam von Cannabis Science und einigen ihrer Partner veranstaltet und soll für mehr klinische Forschung im Bereich medizinischer Cannabis zur Erforschung von Medikamenten zur Behandlung kritischer Krankheiten wie verschiedene Krebsarten, chronische Schmerzen und posttraumatische Belastungsstörung sorgen (PTSD), neurologische Störungen und viele mehr.

"Das Jahr 2018 war ein aufregendes Jahr großer Erfolge für Cannabis Science. Wir haben eine Reihe von Initiativen umgesetzt, von denen wir erwarten, dass sie zu unserem langfristigen Wachstum und unserer Rentabilität beitragen", sagte Raymond C. Dabney, Cannabis Science Inc. , Präsident & CEO, Mitbegründer. „Wir hatten auch eine Reihe von Herausforderungen und die größte Herausforderung war natürlich, den Verlust unseres Chief Medical Officer, Dr. Allen Herman, überwinden zu müssen, der Anfang dieses Jahres nach kurzer Krankheit verstorben war. Mit Allens Vermächtnis vor Augen, sind wir sehr stark vorangekommen, und ich glaube, wir haben das richtige Team, um unser Unternehmen in den kommenden Jahrzehnten voranzubringen. Die Black-Tie-Gala-Preisverleihung bietet die Gelegenheit, über unsere Erfolge zu reflektieren und denen zu danken, die auf so viele verschiedene und wichtige Weise beigetragen haben. “

Rückbesinnung auf frühere Pressemitteilungen von CBIS Black-Tie Gala;

„Die Cannabis Science Gala steht den Aktionären und Stakeholdern des Unternehmens offen. Dazu gehören strategische Partner, Forscher, Prominente und andere interessierte Parteien. „Die Cannabis-Wissenschaftsgala ist vor allem eine Veranstaltung zur Unterstützung der Ausrottung kritischer Beschwerden und einer verbesserten Palliativversorgung in der Mainstream- und Distressed-Demografie. Um unseren Dank an unsere Aktionäre zu zeigen, werde ich die Treuebestände auf der Gala vorstellen. Die Gala wird dem Unternehmen auch die Gelegenheit bieten, mit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Cannabinoid-Forschung zusammenzukommen, um Informationen und Ideen zu kritischen Beschwerden auszutauschen, mit denen sich unsere Forschung befasst, 'erklärte Raymond C. Dabney, Präsident, Chief Executive Officer von Cannabis Science und Mitbegründer. ”- 11. August 2017

"Das Gala-Event 2017 ist für jedermann! Unsere Arbeit richtet sich immer an diejenigen, die an den vielen Krankheiten leiden, die effektiv mit Cannabinoiden behandelt werden können. Wir sind schnell unterwegs, um diese Patienten so schnell wie möglich zu bedienen. Dieses Gala-Event wird uns eine Plattform bieten Um eine große Anzahl von Menschen in Not zu erreichen, haben wir Beverly Hills, Kalifornien als Gastgeberstadt für die Gala 2017 gewählt, und werden die Termine in Kürze bekannt geben. Ich freue mich, endlich die Geschenkaktion der Treue-Aktionärs bei der Gala 2017 veröffentlichen zu können einige neue und aufregende Gelegenheiten für Venture-Partnerschaften ", erklärte Cannabis Science Inc., Präsident und CEO, Mitbegründer, Raymond C. Dabney. - 7. Mai 2017

"Wir hatten die Idee, seit über einem Jahr ein spektakuläres Gala-Event zu veranstalten", sagte Raymond C. Dabney, Direktor, Präsident, CEO und Mitbegründer. "Dies ist sicherlich eine Spendenaktion für die Cannabinoid-Forschung, die sich mit kritischen Beschwerden, Patienten und Ärzten befasst Zeugnisse und Auszeichnungen, Sponsorenpakete, gutes Essen und Unterhaltung, Interessen und Leistungen der Branche sowie neue Partnerschaftsankündigungen stehen auf der Tagesordnung. Wir sind sehr erfreut, dass unsere harte Arbeit zum Erfolg führen wird. Unsere Aktionäre werden greifbar sein Sehen Sie sich die von uns geleistete Arbeit an, helfen Sie uns, Geld zu sammeln und für die Cannabis-Behandlungsforschung zu sensibilisieren, und erhalten Sie natürlich auch Loyalitätsvorräte. Dies ist nach unserer Einschätzung längst überfällig, und wir werden alles dafür tun, dass dies ein unglaubliches Ereignis wird Ich freue mich, dass wir Fortschritte machen, um dieses versprochene Treuegeschenk an unsere Aktionäre zu erhalten, wir hier bei Cannabis Science haben verstanden, dass dies ein langer Prozess ist, und möchten uns bei Ihnen bedanken an die Aktionäre für die Geduld, die sie gezeigt haben, da wir hoffen, sie bald alle zu belohnen ", sagte Raymond C. Dabney, CEO und Mitbegründer. - 25. April 2017

"Cannabis Science wird in Los Angeles eine Gala-Veranstaltung mit schwarzem Schlips und rotem Teppich veranstalten, die den Titel" Cannabis Kills Cancer "trägt. Prominente, Patienten, Wissenschaftler, Ärzte und Aktionäre werden erwartet. Die Veranstaltung soll Geldmittel für die Cannabisforschung auf Cannabis sammeln. Herr Dabney wird sein Treuegeschenkaktienprogramm auf der Gala bekannt geben und gleichzeitig auf historische Durchbrüche aufmerksam machen, die das Unternehmen in den ersten sieben Jahren seiner Tätigkeit in der Cannabisbranche erzielt hat. Diese Gala-Veranstaltung wird die Bühne für das Unternehmen bereitstellen, um "Millionen von Dollar für die Fortsetzung des Kampfes" durch die Ausweitung seiner Behandlungsbasis für kritische Beschwerden aufzubringen. Die eingenommenen Mittel werden zur Ausweitung der aktuellen klinischen Studien verwendet, die das Unternehmen derzeit im Kampf gegen Krebs, HIV / AIDS, Schlafstörungen, Schmerzbehandlung, PTSD, Autismus und viele andere kritische Erkrankungen durchführt. ”- 20. Juli 2016

Zu den wichtigsten Initiativen und Erfolgen von Cannabis Science im Jahr 2018 gehören:

Ausbau des globalen Konsortiums Cannabis Science und Entwicklung der Arzneimittelentwicklung - 2018 baut Cannabis Science sein globales Konsortium durch neue und erweiterte Beziehungen zu führenden Forschungseinrichtungen in den Vereinigten Staaten und weltweit aus. Das Unternehmen verbindet alternative Forschung, Ausbildung und Schaffung von Arbeitsplätzen mit Universitäten, Stiftungen, Unternehmen und Schlüsselpersonen, die alle eine robuste Umgebung schaffen wollen, in der Forschung, Ideen und andere relevante Informationen als einflussreiches einflussreiches Team ausgetauscht werden. Das Cannabis Science Global Consortium führt hochmoderne Forschungsprogramme durch, um neue Medikamente und Einführungsmechanismen von Bank zu Bett in demografischen Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf oder mit geringen oder keinen grundlegenden Ressourcen und anderen wichtigen demografischen Bereichen zu entwickeln.

Das Hauptziel von Cannabis Science ist die Erforschung und Entwicklung der von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (FDA) zugelassenen, auf Cannabinoiden basierenden Medizin zur Bekämpfung einer Reihe von kritischen Beschwerden, darunter verschiedene Krebserkrankungen, neurologische Erkrankungen, PTSD, Schlafentzug, chronische Schmerzen, HIV / AIDS. AIDS, Autismus, Parkinson, Epilepsie, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und andere. Das CBIS und seine Mitarbeiter sind bei einer Reihe von Forschungsprojekten auf dem Weg, die sich mit Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, chronischem Beckenschmerz und Oro-bucco-lingualen Dyskinesien befassen.

Die aktuelle Forschung von Cannabis Science ist Teil einer Pipeline von Forschung zu wissenschaftlicher Veröffentlichung, die das Unternehmen zusammen mit seinen Forschungspartnern entwickelt, und zeigt das starke Engagement des Unternehmens für die Wissenschaft in seinem pharmazeutischen Entwicklungsprogramm. Die finanzierte Forschung von Cannabis Science konzentriert sich auf die klinischen Anwendungen von Cannabinoiden in der Krebsbehandlung und im Schmerzmanagement und wird in die folgenden wichtigen Richtungen erweitert: (a) Untersuchen Sie die Wirksamkeit der Cannabinoid-Behandlung bei einer zunehmenden Zahl von Krebsarten, die besonders schwer zu behandelnden Krebsarten und solchen sind mit hohen Sterberaten (b) neuartige zielgerichtete Abgabemethoden bei der Verwendung von Cannabinoiden entwickeln und (c) die Wirkungsmechanismen von Cannabinoiden bei der Behandlung von Krankheiten mit Fortschritten in der Bioinformatik, Computerwissenschaft und Pharmakologie erforschen.

Als Ergebnis der Forschungsaktivitäten des Unternehmens haben Cannabis Science und seine Mitarbeiter zwei von Peer-Review bewertete Forschungsarbeiten im Krebsforschungsjournal Frontiers in Oncology veröffentlicht:

Nanopartikel-Drohnen gegen Lungenkrebs mit Radiosensibilisatoren und Cannabinoiden:

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fonc.2017.00208/full

Verbesserung der therapeutischen Wirksamkeit der Krebsbehandlung mit Cannabinoiden:

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fonc.2018.00114/full  

Aktualisierung der Wirtschaftsentwicklungsinitiative von Cannabis Science - Die Wirtschaftsentwicklungsinitiative von Cannabis Science ist in vollem Gange und das Unternehmen kündigte zuvor sein erstes großes Projekt mit der Free Spirit Organics Native American Corporation (FSO NAC) und den Universitätspartnern des Unternehmens für umfassende Bildungs-, Wirtschafts- und Immobilienprojekte an Entwicklungsprogramm. Mit den Universitäten an der Spitze, FSO NAC, Cannabis Science und ihren Landpartnern an der Universität sind sie bereit, zu einem der führenden Cannabinoid-Produzenten des Landes zu werden. Die Bildungspartner des Unternehmens bieten Schulungspakete für die Gemeinschaft in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Gesundheitswesen und 37 andere Handelsbranchen sowie unternehmerische Beschäftigungsprogramme an.

Die Hauptaufgabe der Hochschulpartnerschaften besteht in der Verantwortung und der vollständigen Überwachung der wirtschaftlichen Entwicklungsinitiative des Unternehmens. Als komplizierten Teil jedes Landpaket-Deals erwarten die umsetzenden Universitätspartner, dass Mitglieder der amerikanischen Ureinwohnergemeinschaft und andere benachteiligte Personen, die den Wunsch haben, mit der Initiative zu wachsen, vollständige Stipendien und zusätzlich subventionierte Bildungspakete anbieten. Schaffung von Arbeitsplätzen und vor allem - Ausbildung am Arbeitsplatz.

Aufgrund des anfänglichen Erfolges der "Economic Development" -Initiative von Cannabis Science mit dem FSO NAC führt das Unternehmen derzeit Gespräche mit einer Reihe großer indianischer Stämme, Universitäten und Organisationen des privaten Sektors, die Interesse bekundet haben, die "Economic Development" -Initiative von Cannabis Science zu starten mehrere Bundesstaaten, darunter Kalifornien, Nevada, Michigan und New York.

Eröffnung der Cannabis Science Apotheken in Kalifornien - Cannabis Science hat die ersten beiden Apotheken in Kalifornien erfolgreich eröffnet. Die Gründung der Apotheken ist ein wichtiger Bestandteil der allgemeinen Strategie zur Entwicklung von Arzneimitteln. Diese Apotheken bieten Cannabis Science einen wichtigen Einzelhandelsverkaufskanal und ermöglichen dem Unternehmen die direkte Interaktion mit denen, die von seinen Medikamenten profitieren werden - den Patienten von Cannabis Science.

Die Apotheken zeigen die Marke des Unternehmens mit hochwertigen Cannabinoid- und Cannabisprodukten und -zubehör für Patienten, Ärzte und die Öffentlichkeit. Diese Produkte umfassen Pillen, Cremes, Extrakte, Sprays, Tinkturen, Esswaren, Balsame, Pflaster, Öle, Rohprodukte und Handelswaren. Die Apotheken zeigen auch andere Marken für Kontinuität und Vertrautheit der Patienten.

Übernahme von Cannabia® - Am 14. März 2018 gab Cannabis Science eine neue Partnerschaft mit der Crown Baus Capital Corporation (OTC: CBCA) bekannt, um Cannabia® in den USA und Kanada zu vertreiben. Crown Baus Capital erwarb eine 100% -Beteiligung an Cannabia®, dem ersten alkoholischen Cannabis-Bier der Welt.

Die Übernahme von Cannabia® und die Vertriebspartnerschaft von Cannabis Science mit Crown Baus Capital sind von strategischer Bedeutung für die Wachstumsstrategie des Unternehmens. Weitere Akquisitionen sind geplant, um das operative Wachstum zu steigern und die Profitabilität zu maximieren. So können Einsparungen an Cannabis Science-Patienten mit Selbstmedikation weitergegeben werden und allgemeine öffentliche Verbraucher. Cannabia®-Verkäufe stiegen um 15 bis 25% pro Jahr, und es wird erwartet, dass der Getränkeverkauf erheblich ansteigen wird, da Cannabis Science Cannabia®-Produkte auf dem US-amerikanischen und kanadischen Markt einführt. Allein Kalifornien ist mit einem BIP von 2,5 Billionen US-Dollar die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt. Dies stellt eine sehr große Marktchance für Cannabis Science dar, die alkoholfreie Cannabia®-Getränkelinien über ihre Apotheken vertreiben wird. Der Präsident, CEO und Mitbegründer von Cannabis Science, Raymond C. Dabney, ist der Präsident, CEO und Mitbegründer von Crown Baus Capital.

Markteinführung von iCannabinoid und iCannabinoid Marketplace-Websites - Anfang des Jahres gab Cannabis Science den Beta-Launch seiner iCannabinoid-Website bekannt, einer hochmodernen, hochtechnologischen Social-Media- und Bildungsplattform. Das Unternehmen erwartet, dass iCannabinoid schnell die führende Online-Plattform für alles ist, was mit Cannabinoid zu tun hat, und wird eine Gemeinschaft von Patienten, Befürwortern, Ärzten, Forschern, Eltern, Rechtsanwälten, Züchtern, Journalisten, Regierungs- und Privatleuten, Organisatoren der Gemeinschaft, schaffen. und andere interessierte Parteien. Um am Beta-Launch von iCannabinoid teilzunehmen, besuchen Sie und registrieren Sie sich unter http://icannabinoid.com/. iCannabinoid soll als Informationszentrum, Ressourcenzentrum und Unterstützungsgruppe für diejenigen dienen, die alternative Cannabinoid-Behandlungen für verschiedene kritische Leiden wie Krebs, Arthritis, Parkinson, Angst, Multiple Sklerose und mehr suchen. Diese neue Website soll Ihnen die Möglichkeit bieten, aktuelle und relevante Informationen bereitzustellen, damit Cannabiskonsumenten online rund um die Uhr miteinander kommunizieren können.

iCannabinoid’s My Health Modules are a significant feature in iCannabinoid that allow Members to set up fully integrated personal health modules for tracking health records and set goals. Easy access and editable modules are provided for Members to create medication lists, monitor dosage results, monitor heart rate and blood pressure, check and track sleep patterns, monitor pain influxes, along with the flexibility to create unique health tracking modules for Members’ personal needs. Members can track personal health goals and milestones, as well as many other items relating to specific personal health maintenance.

To ensure privacy, iCannabinoid’s My Health Section will only be accessible by the individual Member. Members will have the option to share approved modules with other Members, as well as see other Members’ approved modules that have also been shared.

iCannabinoid Members will be able to track and share their personal experiences with cannabinoid treatments through action groups, chat, blogs, photos, and videos. These experiences will serve to educate and inspire other Members, as well as allow Members to connect based on their interests and profile information. Discussion groups can be created to connect with people of the same interests, potentially allowing patients to schedule consultations with doctors in the future, as well as sign up for future clinical trials for novel cannabinoid therapies. iCannabinoid will provide opportunities to enlighten medical practitioners on all aspects of cannabinoid therapies and the endocannabinoid system, and allow them to directly interact with and help patients. Furthermore, this platform will empower patients to educate themselves through sharing information about the potential benefits of using cannabinoids as a complementary therapy to lessen side effects such as nausea, insomnia, and anxiety. Advocates of medical cannabinoids can also demonstrate their support for legalization by signing up to advocate for common sense medical cannabis legislation.

In addition to iCannabinoid, the Beta Launch of iCannabinoid Marketplace was recently announced by Crown Baus Capital. iCannabinoid Marketplace is an online live-negotiating platform that enables buyers and sellers to negotiate, in real time, for the procurement of equipment and supplies related to the cultivation, extraction, manufacturing, and packaging of medical-cannabis equipment and supplies. The underlying technology for iCannabinoid and iCannabinoid Marketplace is Live Media Marketplace, which is owned by Crown Baus Capital Corporation. For more information and to register to buy or sell products, visit www.marketplace.icannabinoid.com.

The iCannabinoid Marketplace uses real-time, streaming technology to provide users with the ability to instantly find and negotiate with buyers and sellers of medical marijuana equipment and supplies worldwide. The Marketplace will be available 24-hours a day, and will provide real-time, live inventory updating capabilities, as well as an instant private negotiating environment. iCannabinoid Marketplace will provide a secure platform, and all buyers and sellers will be able to negotiate live, via this platform, choosing currencies from around the world. The system will provide private, one-on-one, and one-to-many negotiations while dynamically loading and matching inventory changes and instantly updating new opportunities. iCannabinoid Marketplace will also help registered users reach optimum market prices for equipment and supplies, without compromising the seller's proprietary pricing information or identity, if they so choose.

Cannabis Science’s Africa Initiative – Through its Cannabis Science Global Consortium, the Company is currently developing initiatives in Namibia, South Africa, and Nigeria, and is in the early stages of identifying opportunities in a number of other African countries. The scope of Cannabis Science’s current research in Africa includes investigating the use of cannabinoids to treat chronic pain disorders, cancers, neurological conditions, PTSD, HIV/AIDS, and other critical/chronic indications, as well as on oro-bucco-lingual dyskinesias, oxidative stress, and psychosis. This initial work program will allow Cannabis Science to do its ground work, identify cultivation/grow locations, and expand the Company’s drug development and economic development programs across the African Continent. Products are being formulated and an initial animal study is underway, with clinical trials planned for 2019.

Quelle:  https://web.tmxmoney.com/...id=5771135623071949&qm_symbol=CBIS:US  

8443 Postings, 2437 Tage MaydornCBIS

 
  
    #3480
21.11.18 15:09
Warning!  This company may not be making material information publicly available
Buying or selling this security on the basis of material nonpublic material information is prohibited under Section 10(b) of the Securities Exchange Act of 1934 and Rules 10b-5 and 10b5-1 thereunder. Violators may be subject to civil and criminal penalties.

Achtung !

Quelle: https://www.otcmarkets.com/stock/CBIS/overview  

214303 Postings, 3131 Tage ermlitzachtung

 
  
    #3481
1
21.11.18 17:18
es sind 100%  verluste zu den Aktien mit dem handel möglich ...  

567 Postings, 328 Tage jansteinwitzig, wohl bei den meisten cannabiswerten

 
  
    #3482
21.11.18 17:23

214303 Postings, 3131 Tage ermlitzgeduld

 
  
    #3483
21.11.18 17:29
und nicht so übereifrig ……….   bei einer guten sache bleibt der erfolg   und wenn sie nicht gut ist --gibt es kein  ???    

214303 Postings, 3131 Tage ermlitz?

 
  
    #3484
14.12.18 21:36
zeigt ein teil des Wunschzettel schon zu weihnachten 2018

die richtung ?? nmM
 

377 Postings, 747 Tage per.aspera.ad.astraTrumps neuer chief

 
  
    #3485
15.12.18 11:49
https://www.marijuanamoment.net/...f-staff-supports-marijuana-reform/  

377 Postings, 747 Tage per.aspera.ad.astraNews

 
  
    #3486
1
16.12.18 15:14
https://www.marijuanamoment.net/...n-to-legalize-marijuana-on-monday/  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Update

 
  
    #3487
25.12.18 07:31
CBIS feiert US-Kongress-Passage der Farm Bill von 2018 und RCD begrüßt alle Anteilseigner zum Abschluss des Treue-Geschenks.
IRVINE, Kalifornien, 24. Dezember 2018 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoidbasis spezialisiert ist, lobt die Passage des US-Kongresses von der Farm Bill von 2018, der die Hanfproduktion legalisiert, und RCD begrüßt alle Aktionäre zum Loyalty-Geschenk-Finale.

„Cannabis Science hat im Jahr 2018 eine Reihe bedeutender Entwicklungen zu feiern. Wir freuen uns sehr, über unsere Fortschritte berichten zu können und einige herausragende Überraschungen zu verkünden! Unsere Black-Tie-Gala wird genau das sein, eine Black-Tie-Gala zum Feiern “, sagte Dabney. „In Anbetracht dessen und aufgrund einer überwältigenden Antwort denke ich, dass es ein guter Zeitpunkt ist, das Loyalitätsportal der Aktionäre wieder zu öffnen. Daher möchte ich unseren Aktionären vom heutigen Tag bis zum 31. Januar 2019 eine weitere Möglichkeit bieten, sich für das Aktionärsgutscheinprogramm zu registrieren, und wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest, frohe Feiertage und ein glückliches neues Jahr! "

Alle Anteilseigner, Anleger und medizinischen Unterstützer sollten sich unter https://cannabisscience.com/investors/loyalty-gift-form über die persönlichen Loyalitätsgeschenke informieren und sich registrieren lassen. Das Portal bleibt bis zum 31. Januar 2019 endgültig geöffnet.

„Ab dem 1. Februar 2019 werden wir alle Zahlen zusammenfassen und die Loyalty Gift Packages über die Pressemitteilung bekannt geben. Mir ist klar, dass nicht jeder zur Black-Tie-Gala kommen kann. Deshalb werden wir sicherstellen, dass wir alle Ankündigungen für Geschenke und Lieferoptionen zuerst über die Pressemitteilung und die Website machen und dann die Aktionärsaktion bei der Black-Tie-Gala durchführen. “

Bei der für das erste Quartal 2019 geplanten Gala-Gala-Feier der CBIS Black-Tie Awards wird RCD erneut die Treuegeschenke der Aktionäre ankündigen und präsentieren.

„Was einen Termin und einen Veranstaltungsort angeht, werden wir uns alle sehr freuen! Wir denken, dass der Februar jetzt sinnvoll ist, wahrscheinlich Mitte bis Ende Februar. Das erste Quartal 2019 ist am sinnvollsten. Wir möchten sicherstellen, dass wir einen für diesen Anlass geeigneten Veranstaltungsort haben. Es gibt eine Reihe sehr schöner Locations, die zur Verfügung stehen, daher suchen wir die beste Situation für alle unsere Bedürfnisse “, bestätigte Herr Dabney.

Mit der Black-Tie-Gala möchte Cannabis Science die Erfolge der Industrie und des Unternehmens in der medizinischen Cannabisbranche feiern und diejenigen, die maßgeblich an der Branche beteiligt waren, und die Leistungen des Unternehmens, namentlich Aktionäre und wichtige Partner der Industrie, auszeichnen. Das Programm für die Black-Tie-Gala umfasst Erfolgsgeschichten zu Cannabis-Behandlungen von Patienten und Ärzten, Live-Unterhaltung, Fundraising-Auktionen, Preispräsentationen und Updates des Unternehmens über neue Arzneimittelentwicklungen und zukünftige Expansionspläne. Die Gala wird auch die neuen Apotheken von Cannabis Science präsentieren, und das Unternehmen beabsichtigt, bei dieser Veranstaltung die Geschenke seiner Treueaktionäre zu präsentieren.

"Dies ist eine aufregende Zeit für unsere Branche, und wir begrüßen die Verabschiedung des Farm Bill von 2018", sagte Raymond C. Dabney, Präsident, Chief Executive Officer und Mitbegründer von Cannabis Science. „Die Farm Bill sollte ein günstigeres Umfeld für alle US-amerikanischen Industriehanfprojekte schaffen. In Minden, Nevada, haben wir mit unseren Partnern Free Spirit Organics Native American Corporation (FSO NAC) 100 Hektar Land, um Industriehanf mit dem wirtschaftlichen Entwicklungsplan der Universität zu kultivieren, mit der Option, bis zu 500 Hektar zu entwickeln. Dieses Projekt sollte einen wesentlichen Beitrag zu unserer gesamten Geschäftstätigkeit leisten. “

Darüber hinaus bietet dieses Industriehanf-Projekt dem FSO NAC und Cannabis Science die Möglichkeit, Produkte zur Unterstützung seiner Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit führenden Institutionen in den USA und weltweit zu liefern. Cannabis Science hat kürzlich das Cannabis Science Global Consortium als Rahmen und Plattform für die Zusammenarbeit mit Stakeholdern weltweit ins Leben gerufen. Das Cannabis Science Global Consortium verbindet Universitäten, Stiftungen, Unternehmen und Einzelpersonen, um Forschungen, Ideen und andere relevante Informationen auszutauschen sowie ein Spitzenforschungsprogramm zur Entwicklung von Medikamenten und Einführungsmechanismen von Kopf bis Fuß zu implementieren. Das globale Konsortium ermöglicht es dem Unternehmen auch, seine Initiativen strategischer zu koordinieren, einschließlich Initiativen, die sich auf Bildung, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Ausbildung von Qualifikationen konzentrieren.

Die Geschäftsstrategie von Cannabis Science konzentriert sich auf den Erwerb von Land und Partnern der Spitzenklasse sowie auf Investitionen in die Infrastruktur der lizenzierten medizinischen Cannabisbranche. Das Unternehmen begrüßt diese positive Entwicklung und wird auch weiterhin alle Änderungen der Landes- und Bundesgesetze überwachen. Cannabis Science konzentriert sich weiterhin auf die Märkte für medizinische Phyto-Cannabinoide und einheimische Pflanzen sowie auf die Ausweitung der Präsenz des Unternehmens auf nationaler und globaler Ebene, wenn die Bedingungen dies erfordern.
Das Hauptziel von Cannabis Science ist die Erforschung und Entwicklung der von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (FDA) zugelassenen, auf Cannabinoiden basierenden Medizin zur Bekämpfung einer Reihe von kritischen Beschwerden, darunter verschiedene Krebsarten, neurologische Erkrankungen, PTSD, Schlafentzug, chronische Schmerzen, HIV / AIDS. AIDS, Autismus, Parkinson, Epilepsie, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und andere. Das CBIS und seine Mitarbeiter sind bei einer Reihe von Forschungsprojekten auf dem Weg, die sich mit Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, chronischem Beckenschmerz und Oro-bucco-lingualen Dyskinesien befassen.
https://web.tmxmoney.com/...id=5291045374543976&qm_symbol=CBIS:US  

567 Postings, 328 Tage jansteinSehr großes News Firmenupdate

 
  
    #3488
23.01.19 16:28
Die überwältigenden Antworten der Anteilseigner von CBIS veranlassen RCD, sich für die Interaktion und Information aller Unternehmensprojekte, der Wirkstoffentwicklung und aller RCD-Initiativen auf www.iCannabinoid.com zu entscheiden.
IRVINE, CA, 23. Januar 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoidbasis spezialisiert ist, gibt bekannt, dass RCD ab heute eingesetzt wird Die Online-Informationsplattform www.iCannabinoid.com ermöglicht die Interaktion mit der Öffentlichkeit bei allen Unternehmensprojekten, Initiativen zur Arzneimittelentwicklung, Partnerschaftsprogrammen, CBIS-Konsortium, Hochschulstipendienprogrammen und allen RCD-Initiativen.

„Wir haben vor kurzem eine Verlängerung des Datums für die Registrierung für mein persönliches Aktionärs-Geschenkgutschein bis zum 31. Januar 2019 angekündigt, und erneut war die Antwort überwältigend! Wir bekommen alles und wir sammeln und verfolgen die Informationen, bis wir antworten können. Angesichts der schiere Anzahl von Anmeldungen und Fragen, die wir zu diesem Thema erhalten haben, und in Verbindung mit den restlichen Anfragen ist es nur sinnvoll, eine interaktive Online-Informationsplattform wie www.Twitter.com, www.Facebook.com, zu nutzen. www.Linkedin.com oder www.Instagram.com, unsere Plattform der Wahl für die Kommunikation wäre natürlich die kürzlich eingeführte Plattform www.iCannabinoid.com.

„Ich kann sehen, dass die Leute anfangen, es zu bekommen. Wer wir sind, wofür wir stehen, und die positiven Veränderungen, die wir mit unseren Programmen zur Entwicklung wirtschaftlicher Arzneimittel an der Universität vornehmen. Die neuen Partnerschaften und Investitionsanfragen sind beide außerordentlich gestiegen! Das Wachstumspotenzial ist außergewöhnlich, wir können überall, in fast jeder Branche, in fast jeder Bevölkerungsgruppe Arbeitsplätze schaffen. Wir expandieren ständig und suchen nach guten Leuten mit ähnlichen Interessen, Initiativen und Zielen! “, Sagte Raymond C. Dabney, President, CEO und Mitgründer von CBIS.

Das Hauptziel von Cannabis Science ist die Erforschung und Entwicklung der von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (FDA) zugelassenen, auf Cannabinoiden basierenden Medizin zur Bekämpfung einer Reihe von kritischen Beschwerden, darunter verschiedene Krebsarten, neurologische Erkrankungen, PTSD, Schlafentzug, chronische Schmerzen, HIV / AIDS. AIDS, Autismus, Parkinson, Epilepsie, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und andere. Das CBIS und seine Mitarbeiter sind bei einer Reihe von Forschungsprojekten auf dem Weg, die sich mit Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, neurologischen Erkrankungen, einschließlich PTSD, chronischem Beckenschmerz, und Oro-bucco-lingualen Dyskinesien befassen, um nur einige zu nennen.

RCD erwartet, dass iCannabinoid dazu beitragen wird, „Alles zusammen zu bringen“ und die interaktive Kommunikation mit seiner Gemeinschaft von Patienten, Ärzten, Forschern, Eltern, Rechtsanwälten, Züchtern, Journalisten, Regierungs- und Privatpersonen, Organisatoren und anderen interessierten Parteien zu rationalisieren. Besuchen Sie www.iCannabinoid.com, um sich zu registrieren, Verbindungen herzustellen, zu lernen und weiterzugeben.

Interessierte CBIS-Aktionäre sollten sich dennoch bis zum 31. Januar 2019 unter https://cannabisscience.com/investors/loyalty-gift-form.com anmelden, um sich für das persönliche Loyalty-Geschenk zu registrieren. Alle Fragen zum Loyalty-Geschenk sowie zu allen anderen CBIS-Aktivitäten , sollte über iCannabinoid kommuniziert werden. Anschließend fordern wir alle unsere Stakeholder auf, sich auf www.iCannabinoid.com zu registrieren, sich zu registrieren, einigen Aktionsgruppen beizutreten und etwas zu bewirken, oder, wie wir alle wissen, können wir sogar etwas lernen.

„Die iCannabinoid-Plattform ist das perfekte Mittel, um für diese Art von interaktiver Kommunikation„ alles zusammenzubringen “, und CBIS wird es erneut ermöglichen, unsere Community zu einer Reihe von Themen zu bewegen, die für unsere Branche relevant sind. Sobald das Loyalty Gift Portal am 31. Januar 2019 geschlossen ist, werden wir mit der Bearbeitung der eingegangenen neuen Anträge beginnen und diese mit den bereits erhaltenen Anträgen auf Aktionärs-Treue-Geschenken abstimmen, um sicherzustellen, dass keine Duplikate und / oder Fehler vorhanden sind. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, erhalten alle Geschenkempfänger eine E-Mail-Bestätigung und eine persönliche Einladung, die Ort, Datum und Uhrzeit der Cannabis Science Black-tie Awards-Gala mitteilt. Follow-up-Informationen zum Loyalitätsgeschenk und zur Preisgala werden auf iCannabinoid veröffentlicht “, schließt Dabney.

Über iCannabinoid

iCannabinoid dient als Informationszentrum, Ressourcenzentrum und Unterstützungsgruppe für diejenigen, die alternative Cannabinoid-Behandlungen für verschiedene kritische Erkrankungen wie Krebs, Arthritis, Parkinson, Angst, Multiple Sklerose und mehr suchen. Diese neue Website bietet aktuelle und relevante Informationen für Cannabis-Benutzer, Cannabis-Experten und -Forscher, CBIS-Aktionäre und andere Interessengruppen von Cannabis. iCannabinoid bietet Möglichkeiten, um Mediziner über alle Aspekte der Cannabinoid-Therapien und des Endocannabinoid-Systems aufzuklären und ihnen zu ermöglichen, Patienten direkt bei suggestiven Behandlungen zu helfen. Darüber hinaus ermöglicht diese Plattform Patienten, sich über die potenziellen Vorteile der Verwendung von Cannabinoiden als ergänzende Therapie zur Verringerung von Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schlaflosigkeit und Angstzuständen zu informieren. Befürworter medizinischer Cannabinoide können ihre Unterstützung für die Legalisierung auch demonstrieren, indem sie sich für die Befürwortung eines gesunden Cannabisgesetzes für medizinisches Cannabis einsetzen.

iCannabinoid-Mitglieder können ihre persönlichen Erfahrungen mit Cannabinoid-Behandlungen über Blogs, Fotos und Videos verfolgen und teilen. Diese Erfahrungen werden dazu dienen, andere Mitglieder zu schulen und zu inspirieren sowie Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, sich auf der Grundlage ihrer Interessen und Profilinformationen zu verbinden. Es können Diskussionsgruppen gebildet werden, um mit Menschen mit den gleichen Interessen in Kontakt zu treten. So können Patienten künftig Konsultationen mit Ärzten planen und zukünftige klinische Studien für neuartige Cannabinoid-Therapien abschließen.

Online-Benutzer können eigene Veranstaltungen für die private oder öffentliche Teilnahme erstellen oder an Überwachungsveranstaltungen teilnehmen, z. B. das "2019 Cannabis Science Gala-Ereignis", oder andere spezifische Ereignisse, z Programm. CBIS wird seine Stakeholder über iCannabinoid über das Gala Event- und Loyalty Gift-Programm sowie über andere Unternehmensveranstaltungen informieren. iCannabinoid wird dazu beitragen, die Ereignisintegration zu vereinfachen und Mitgliedern den Erhalt von Ereignisinformationen, Updates und die Registrierung für die Teilnahme zu erleichtern.

iCannabinoid bietet auch allgemeine Informationen zur Unterstützung von Marihuana-Klassifikationen, -Stämmen und der Wissenschaft von Cannabinoiden. Informationen zu kritischen Beschwerden und Palliativmedizin werden zusammen mit Informationen zu zusätzlichen Behandlungen wie Pillen, Cremes und Extrakten beschrieben. Darin werden lokale, nationale und internationale Marihuana-Gesetze vorgestellt, einschließlich staatlicher Informationen der USA über Besitz, Kultivierung und Legalisierung von Patienten. Neben einschlägigen Forschungsstudien aus angesehenen, von Experten begutachteten wissenschaftlichen Zeitschriften werden Live-Feed-Nachrichten erhältlich sein, um den iCannabinoid-Mitgliedern Zugriff auf so viele nützliche Informationen wie möglich zu gewähren.

Ein wichtiger Aspekt von iCannabinoid ist das Ambassador-Programm von CBIS. Durch dieses Programm ermöglicht das Unternehmen hochqualifiziertem Personal, die Funktionalität und Navigation von iCannabinoid zu unterstützen. Die Botschafter von iCannabinoid sollten mit Leidenschaft für diese Branche tätig sein und bereit sein, anderen in dieser Gemeinschaft zu helfen. Jeder Botschafter durchläuft ein Genehmigungsverfahren, das die Einreichung eines Lebenslaufs, die Teilnahme an einem Interview und eine Hintergrundprüfung beinhaltet. Nachdem CBIS die qualifizierten Personen ausgewählt hat, um ein Botschafter von iCannabinoid zu werden, werden diese Personen in den Bereich der Website gestellt, der sie am besten qualifiziert, allen Mitgliedern und technischen Entwicklern zur Seite zu stehen. Die Botschafter von iCannabinoid sind sachkundig, professionell und für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung, die Mitglieder möglicherweise bezüglich der ihnen zugewiesenen Abteilung haben.

Um sich heute als iCannabinoid-Botschafter zu bewerben, besuchen Sie bitte:

https://www.icannabinoid.com/index.php/home-page

Ein weiteres wichtiges Merkmal von iCannabinoid ist die vollständig integrierte My Health-Sektion. Hier können Mitglieder ihre persönlichen Gesundheitsdaten und Ziele festlegen. Die Mitglieder haben einfachen Zugriff und können bearbeitet werden, um Medikamentenlisten zu erstellen, Elemente wie Herzfrequenz und Blutdruck zu überwachen, persönliche Gesundheitsziele und Meilensteine ​​festzulegen sowie viele andere Elemente, die sich auf die persönliche Gesundheitserhaltung beziehen. Um den Datenschutz zu gewährleisten, ist der Bereich "Meine Gesundheit" nur für das einzelne Mitglied zugänglich. Mitglieder haben die Möglichkeit, genehmigte Module mit anderen Mitgliedern zu teilen sowie die genehmigten Module anderer Mitglieder zu sehen, die ebenfalls freigegeben wurden.

Um Ihre Gesundheit jetzt zu verfolgen, besuchen Sie bitte:

https://www.icannabinoid.com/index.php/home-page

Dies sind nur zwei der vielen innovativen und aufregenden Abschnitte zu iCannabinoid, die die Mitglieder erleben können. Durch Teilen, Nachverfolgen, Lernen und Helfen wird iCannabinoid eine umfassende Community für seine Mitglieder.

https://web.tmxmoney.com/...id=6512612246675078&qm_symbol=CBIS:US  

637 Postings, 1402 Tage Ratu Marika#3488 ...mal abgesehen vom peinlichen Wortsalat...

 
  
    #3489
23.01.19 20:18

... welche die google- Übersetzung der vollmundigen PR liefert, sollte sich der geneigte Leser mal die kurzen Fragen stellen:

  • hat die Firma seit ihren über 10-jährigen Bestehen jemals Geld für die Aktionäre verdient? Falls nein, warum nicht?
  • hat die Firma jemals eine Chance, das shareholders deficit von weit weit weit über $100 Millionen wettzumachen?
  • Falls ja, mit welchen Produkten/Dienstleistungen?
  • hat die Firma in den letzten 50 oder 100 oder sogar PR's jemals deklariert, welchen Gewinn sie machen wollen?
  • Ist das "loyality gift" ev. vergleichbar mit der hahnebüchernen Aktion, dass Dabney tatsächlich an Aktionäre "Dividenden" zahlen wollte, in Form von Verwässerung durch Ausgabe neuer Aktien bei gleichzeitigem Verlust/Mehrjahresverlust jeweils in Millionenhöhe. Quelle: http://www.marketwired.com/press-release/...otc-pink-cbis-2048612.htm ? Dividenden werden nach allgemeiner Auffasung aus Gewinnen bezahlt. Aber das nur am Rande
  • ist der langatmigen neusten PR zu entnehmen, dass vielleicht in Zunkunft die Möglichkeit bestehen würde, mehr Geld einzunehmen als auszugeben?
  • Falls ja, was hätten die Aktionäre davon, hmpf... sowas einfaches wie Gewinn pro Aktie?

Aber Dabney hat es wirklich drauf! Seit über einem Jahrzehnt bringt er PR's raus ohne nur eine müde Mark für die Aktionäre verdient zu haben, im Gegenteil. Verluste für die Aktionäre Ende nie. Davor ziehe ich meinen Hut.

Muss man können.

Echt jetzt


 

25 Postings, 851 Tage 229049794ÖMERhast du auch eine Einschätzung zu Alliance Growers

 
  
    #3490
25.01.19 17:14
würde mich sehr interessieren,danke  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Update

 
  
    #3491
08.02.19 14:30
Cannabis Science erhält enorme Resonanz auf das persönliche Aktionärsgutschein des CEO Für das Black-Tie-Dinner 2019 des Unternehmens werden Gala-Präsentationen geplant.

IRVINE, CA, 08. Februar 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoidbasis spezialisiert ist, gibt bekannt, dass es ein unglaubliches Ergebnis erhalten hat Antwort von Aktionären, die sich für RCD Personal Shareholder Loyalty Gift registrieren. Herr Raymond C. Dabney ist Präsident, CEO und Mitbegründer von CBIS. Die Registrierung für das Aktionärsbonus-Geschenk wurde am 31. Januar 2019 geschlossen. Über 3.500 CBIS-Aktionäre wurden über das Unternehmensportal beantragt und bearbeitet. Mit einer weiteren, sehr großen Anzahl von E-Mails, die sortiert und verarbeitet werden müssen, und gefragt, wie und wo Sie vorgehen, korrigieren und / oder bestätigen müssen, ist RCD bereit zum Rollen!

"2018 war ein wichtiges Jahr für Cannabis Science", sagte Dabney. „Ich glaube, dass das Unternehmen aufgrund unserer Investitionen in eine Reihe von Kooperationen mit führenden Forschungseinrichtungen und der Privatwirtschaft weltweit gut aufgestellt ist. Unser Ziel im Jahr 2019 ist es, auf diesem Erfolg aufzubauen, indem wir auf unsere Konsortialpartnerschaften und Lizenzprogramme für unsere Patente und Initiativen aufbauen.

„Wir werden auch anfangen, die Direktinvestitionsmöglichkeiten zu erhöhen. Diese Möglichkeiten werden für die breite Öffentlichkeit geschaffen, um direkt in ein bestimmtes Projekt zu investieren und am Wohlstand teilzuhaben. Entwickelt, um den Menschen etwas zurückzugeben, die eine greifbare Anlagemöglichkeit für die Teilnahme an realen Vermögensprojekten mit Potenzial für das Wachstum von Vermögenswerten wünschen. Derzeit laufen mehrere internationale Projekte zur wirtschaftlichen Entwicklung, anstehende klinische Studien und anschliessende formale Arzneimittelentwicklungsprogramme, die alle hervorragende Investitionsmöglichkeiten für die Industrie darstellen.

„Diese Arten von Investitionsprojekten öffnen wieder die Türen für die Öffentlichkeit, um sich finanziell zu beteiligen und mit einer tiefgreifenden Pipeline von kritischen Blockbusterkrankheiten und Kandidaten für palliative Behandlungen zu wachsen, wobei die breiten Stärken von Cannabinoiden und anderen natürlichen Bestandteilen genutzt werden. Es bleibt zwar noch viel zu tun, aber ich glaube, wir sind auf gutem Weg. Ich freue mich darauf, unsere Geschichte mit unseren Stakeholdern bei der Black-Tie-Gala zu teilen. Bis bald! "

Mr. Dabney lädt alle zu www.iCannabinoid.com ein und macht heute mit. Herr Dabney hat damit begonnen, ihn für offene Diskussionen zu nutzen, um in Echtzeit zu kommunizieren und genaue Informationen auszutauschen. Herr Dabney hat bereits damit begonnen, Diskussionsforen zur „Aktionsgruppe“ zu verschiedenen Themen zu kritischen Beschwerden, zu den zahlreichen Initiativen zur Medikamentenentwicklung des Unternehmens und zur Gala der Cannabis Science Black-Tie Dinner Awards (2019) sowie Echtzeit-Updates zu RCD Personal zu erstellen Aktionärsloyalitätsgeschenk und andere wichtige Unternehmensnachrichten.

Patienten, Ärzte, Branchenexperten, Rechtsanwälte, Wissenschaftler, Aktivisten, Legalisierungsgruppen und viele andere können iCannabinoid als interaktives, leistungsfähiges Wissenszentrum verwenden, das reale Daten zu erfolgreichen Behandlungsgeschichten und Informationen zu klinischen Studien enthält. iCannabinoid wird es jedem ermöglichen, Informationen besser zu nutzen - Forschung, Entwicklung, präklinische, klinische Studien, Patientendaten usw. - und Cannabis Science dabei zu unterstützen, bessere Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Alle Anfragen von Sponsoren, Unterstützern, Models und Darstellern für die Gala des Black-Tie-Dinner-Awards 2019 sind auf www.iCannabinoid.com abrufbar: Melden Sie sich an und nehmen Sie an der Aktionsgruppe des Black-Tie Awards 2019 teil, um zu helfen. “ Mach den Wechsel."

Informationen zu Cannabis Science, Inc.

Das Hauptziel von Cannabis Science ist die Erforschung und Entwicklung der von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (FDA) zugelassenen, auf Cannabinoiden basierenden Medizin zur Bekämpfung einer Reihe von kritischen Erkrankungen, darunter verschiedene Krebserkrankungen, neurologische Erkrankungen, PTSD, Schlafentzug, chronische Schmerzen, HIV / AIDS. AIDS, Autismus, Parkinson, Epilepsie, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und andere. Das CBIS und seine Mitarbeiter sind bei einer Reihe von Forschungsprojekten auf dem Weg, die sich mit Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, chronischem Beckenschmerz und Oro-bucco-lingualen Dyskinesien befassen.
https://web.tmxmoney.com/...id=5514356895855445&qm_symbol=CBIS:US  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Update

 
  
    #3492
1
25.02.19 13:39
Cannabis Science plant, seine gesponserte Forschung in Nigeria zu integrieren, um das US-Patent Nr. 9,763,991 für Zusammensetzungen von Cannabinol (CBN) zur Behandlung verschiedener neurologischer Zustände aufzunehmen. Vorklinische Arbeiten und Tierstudien im Gange und Protokolle für klinische Studien in der Entwicklung.
über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoid-Basis spezialisiert ist, gibt bekannt, dass es beabsichtigt, den Umfang seiner gesponserten Forschung in Nigeria auf neurologische Bedingungen, einschließlich postoperativer Erkrankungen, auszuweiten. Traumatische Belastungsstörung (PTSD). CBIS und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter untersuchen derzeit die potenziellen positiven Auswirkungen von Cannabidiol auf oro-bucco-linguale Dyskinesien, oxidativen Stress und Psychosen anhand von Tierstudien und einer klinischen Studie.

Vor kurzem gab CBIS den Erhalt des US-Patents Nr. 9,763,991 für Zusammensetzungen von Cannabinol (CBN) zur Behandlung verschiedener neurologischer Verhaltensstörungen, Schlafentzug (Insomnia), Angststörungen und PTBS unter anderen Zielindikationen bekannt.

Die Erfindung betrifft eine Zusammensetzung zur Verwendung bei der Behandlung von neurologischen Verhaltensstörungen unter Verwendung verschiedener Cannabis-Pflanzenextrakte, die CBN vorzugsweise mit anderen Bestandteilen dieser Pflanze umfassen, und ein Verfahren zur Extraktion von Pflanzen. Die Pflanzen oder Pflanzenteile können zum Beispiel von Cannabis Sativa und / oder Cannabis Indica und / oder Cannabis Ruderalis und / oder anderen Elementen und Mischungen davon stammen. Die gewonnenen Pflanzenextrakte zeigten besonders positive Wirkungen gegen Schlafstörungen, insbesondere gegen Schlaflosigkeit, PTBS und Angststörungen einschließlich der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

Die Tierversuche sind in vollem Gange und sollten in den kommenden Monaten abgeschlossen werden. Diese Studie ist in einem Land wie Nigeria wichtig, in dem Bewegungsstörungen immer noch häufig sind, da die relativ billigen herkömmlichen Antipsychotika immer noch weit verbreitet sind. Es ist bekannt, dass Bewegungsstörungen bei Patienten mit herkömmlichen Antipsychotika häufiger auftreten, obwohl sie auch bei atypischen Antipsychotika berichtet wurden. Es ist daher wichtig, weiterhin nach neuen und besseren Formen der Behandlung dieser schwer zu handhabenden Bewegungsstörung bei psychotischen Patienten zu suchen.

CBIS hat mit der Stellenbosch University ein erstes einjähriges Research Collaboration Agreement abgeschlossen. CBIS und die Universität Stellenbosch beabsichtigen, gemeinsam den Einsatz von Cannabinoiden zur Behandlung chronischer Beckenschmerzstörungen / chronischer Prostatitis und möglicherweise anderer Indikationen zu entwickeln und zu untersuchen. Die Stellenbosch University (SU) ist eine der ältesten Universitäten in Südafrika. Die Forschung wird in Südafrika und Nigeria durchgeführt.

Cannabis Science baut das Netzwerk der Forschungszentren des Unternehmens aggressiv aus. Mit mehreren akademischen Institutionen in den Vereinigten Staaten und auf internationaler Ebene werden Verhandlungen geführt, um neue, kollaborative Forschungsvereinbarungen zu treffen. Diese Verträge werden sich auf mehrere Indikationen konzentrieren und es wird erwartet, dass sie die finanzierte Forschung erweitern und vom Unternehmen geleitet werden. Darüber hinaus wird Cannabis Science multizentrische Netzwerke für klinische Studien mit der Entwicklung von Cannabinoid-Medikamenten entwickeln.

"Wir sind mit den vorläufigen Ergebnissen unserer vorklinischen Arbeit und Tierstudien in Nigeria ermutigt", sagte Raymond C. Dabney, Präsident, CEO und Mitbegründer von CBIS. „Die Forschung kann bei anderen Bewegungsstörungen wie Huntington-Krankheit, Tourette-Syndrom, Zerebralparese und Dystonie von Nutzen sein. Diese könnten durch den Neurotransmitter Dopamin, der durch die CB1-Rezeptoren moduliert wird, verwandt sein. Während wir unsere Forschung in Bezug auf oro-bucco-linguale Dyskinesien, oxidativen Stress und Psychosen fortsetzen, glauben wir, dass es eine Möglichkeit gibt, unsere Forschung in Nigeria auf PTSD auszudehnen. Insbesondere werden wir sofort ein Protokoll für eine PTSD-Studie entwickeln und diese Studie so bald wie möglich beginnen. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, unser Patent für Zusammensetzungen von Cannabinol (CBN) sowie für unser Know-how mit anderen Cannabinoiden zu nutzen. “

"Unsere Arbeit in Nigeria ist zwar unabhängig von unseren Forschungskooperationen in den USA, trägt jedoch wesentlich zum Global Consortium bei, das wir im letzten Jahr gegründet haben", fügte Dabney hinzu. Das Cannabis Science Global Consortium bietet dem Unternehmen einen Rahmen für die Zusammenarbeit mit Stakeholdern weltweit. Das Ziel des Konsortiums ist es, das gesammelte Fachwissen der weltweiten CBIS-Partner zu nutzen, um die Verwendung von Cannabinoiden zur Behandlung einer Vielzahl von Indikationen zu untersuchen. Das Konsortium verbindet Universitäten, Stiftungen, Unternehmen und Einzelpersonen, um Forschungen, Ideen und andere relevante Informationen auszutauschen sowie ein Spitzenforschungsprogramm zur Entwicklung von Medikamenten und Abgabemechanismen von der Bank bis zum Krankenbett durchzuführen.

Das Drogenentwicklungsprogramm von Cannabis Science umfasst drei Hauptelemente: (1) Definition der Wirksamkeit und Spezifität der getesteten Cannabinoide; (2) Ermittlung und Prüfung von Mechanismen zur Medikamentenabgabe und (3) Prüfung und Bewertung der Auswirkungen von Co-Interventionen sowie die Anwendung zusätzlicher diagnostischer und / oder therapeutischer Verfahren für Teilnehmer an unseren randomisierten kontrollierten Studien. Die ersten Ergebnisse des Unternehmens verweisen auf die Bedeutung von Medikamentenabgabesystemen und die Auswirkungen von Interventionen.

Über die Stellenbosch University

Die Stellenbosch University (SU) ist eine der ältesten Universitäten in Südafrika. SU beherbergt eine akademische Gemeinschaft von 29.000 Studenten (darunter 4.000 ausländische Studenten aus 100 Ländern) sowie 3.000 fest angestellte Mitarbeiter (darunter 1.000 Wissenschaftler) an fünf Standorten. Die Abteilung für Psychiatrie der SU setzt sich durch Forschung dafür ein, psychiatrische Störungen in Südafrika und darüber hinaus besser zu verstehen. SU sucht Forschungspartnerschaften innerhalb der Universität und mit anderen lokalen und internationalen Institutionen, um das vorhandene Fachwissen zu nutzen und die Verbreitung der Ergebnisse von SU zu verbessern, wie dies in den Veröffentlichungen von SU in den letzten Jahren gezeigt wurde. SU betreibt ein florierendes Forschungsprogramm, das sowohl grundlegende als auch klinische Studien umfasst, die sich auf Schizophrenie, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, fötales Alkoholsyndrom, neurodegenerative Erkrankungen, NeuroAIDS, Substanzmissbrauch, Essstörungen und die Überschneidung von psychiatrischen und anderen nicht übertragbaren Erkrankungen konzentrieren. Die Forschungsarbeiten von SU zielen direkt auf die Krankheitsbelastung in Südafrika ab.

https://web.tmxmoney.com/...id=7774293176049458&qm_symbol=CBIS:US  

567 Postings, 328 Tage jansteinElpasso Farms Partner von CS hat Lizenz erhalten

 
  
    #3493
10.04.19 15:37
Elpasso Farms hat kürzlich bekannt gegeben, dass die südafrikanische Aufsichtsbehörde für Gesundheitsprodukte (SAHPRA) Elpasso Farms mit einer der ersten Anbaulizenzen für medizinisches Cannabis ausgezeichnet hat; Cannabis-Wissenschaft applaudiert.
IRVINE, Kalifornien, 10. April 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoidbasis spezialisiert ist, gibt die strategische Ausrichtung des Unternehmens bekannt Elpasso Farms, ein Partner in Südafrika, hat gerade eine der ersten Lizenzen für den Anbau von medizinischem Cannabis von der südafrikanischen Aufsichtsbehörde für Gesundheitsprodukte (SAHPRA) erhalten.

„Zusammen mit Cannabis Science haben wir die Möglichkeit, eine führende Position in der medizinischen Cannabis-Industrie in Südafrika einzunehmen und Arzneimittel zu entwickeln, die Millionen von Menschen in ganz Afrika helfen können. Wir sind eines der wenigen Unternehmen, das sich in Südafrika für eine Lizenz für medizinisches Cannabis qualifiziert. Elpasso Farms ist in der Lage, mit dem Anbau von medizinischem Cannabis zu beginnen, um die Forschungs- und Entwicklungsinitiativen des Unternehmens zu unterstützen, die derzeit in Südafrika, Nordamerika, Europa und anderen internationalen Hoheitsgebieten durchgeführt werden. Darüber hinaus bietet Elpasso eine hervorragende Gelegenheit, unsere Partnerschaften in Südafrika zu vervielfachen, um das internationale Wachstum des Unternehmens durch zusätzliche, umfangreichere Arzneimittelentwicklungsprogramme und neue Produktionserweiterungen voranzutreiben, die in Kürze angekündigt werden. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Zusammenarbeit mit Cannabis Science “, sagte Dr. Brylyne Chitsunge, CEO von Elpasso Farm.

„Dies ist eine enorme Leistung für unseren südafrikanischen Partner Elpasso Farms. Wir freuen uns sehr, mit Ambassador Chitsunge und ihrem Team zusammenzuarbeiten! “, sagte Raymond C. Dabney, Präsident, CEO und Mitbegründer von Cannabis Science.

Elpasso Farms ist eine gut etablierte und blühende Farm in Südafrika. Der Standort befindet sich in Cullinan, einer kleinen Stadt, etwa 30 Kilometer östlich von Pretoria. Der Vorstandsvorsitzende von Elpasso Farms, Dr. Chitsunge, ist eine der erfolgreichsten weiblichen Landwirte Südafrikas und eine international anerkannte Expertin im Agribusiness. Dr. Chitsunge gehört verschiedenen lokalen und internationalen Gremien an, darunter der Commonwealth Smart Partnership, der Clinton Global Initiative und der African Heritage Society. Dr. Chitsunge fungiert derzeit als Botschafter für Lebensmittelsicherheit des Panafrikanischen Parlaments. Das Panafrikanische Parlament ist das gesetzgebende Organ der Afrikanischen Union. Allgemeine Informationen zum Panafrikanischen Parlament und zur Afrikanischen Union sind unter https://au.int/de/organs/pap und https://au.int/ einsehbar.

CBIS hat im vergangenen Jahr mit Elpasso Farms eine exklusive Partnerschaftsvereinbarung geschlossen, die als eine der erfolgreichsten kommerziellen Farmen in Südafrika gilt. Im Rahmen der Vereinbarung arbeiten CBIS und Elpasso Farms zusammen, um eine Phytomedicine-Initiative in Südafrika umzusetzen. Insbesondere beabsichtigen die Parteien, Forschungs-, Entwicklungs-, Anbau-, Test-, Herstellungs- und Produktionsanlagen einzurichten, die alle in Zusammenarbeit mit dem Global Health Catalyst an der Harvard Medical School auf Elpassos 1.000 Hektar großem Standort in Cullinan mit ihren Universitäts- und Kursprogrammpartnern unterstützt werden. Südafrika.

"Die Partnerschaft zwischen CBIS und Elpasso Farms wird dem Unternehmen dabei helfen, eine vertikal integrierte, internationale Organisation zu schaffen", fügte Dabney hinzu. "Unser Ziel ist es, die Entwicklung von CBIS-Medikamenten vom Hof ​​bis zum Bett zu standardisieren und das Unternehmen fest als führenden und anerkannten Innovator auf dem Markt für Arzneimittel auf Cannabinoidbasis zu etablieren."

Am 9. Juli 2018 gab Cannabis Science die Unterzeichnung einer weiteren historischen Kooperationsvereinbarung mit Elpasso Farms, dem Global Health Catalyst (GHC) der Harvard Medical School und der American States University (ASU) bekannt. Dieses Abkommen fordert die Entwicklung von Initiativen in ganz Afrika zur Stärkung seiner wirtschaftlichen und Gesundheitsinfrastruktur durch Bildung, Landwirtschaft, Technologie und Ernährungssicherheit. Diese Zusammenarbeit wurde ursprünglich während des GHC-Gipfeltreffens an der Harvard Medical School am 25. und 27. Mai 2018 erörtert.

Bitte klicken Sie hier, um die Veröffentlichung vollständig zu lesen:

https://cannabisscience.com/2018/...can-states-university-partner-zu- stärke-afrikas-wirtschafts-und-gesundheitsinfrastruktur

Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit mit CBIS, Elpasso Farms, der GHC Harvard Medical School und der ASU wird die Schaffung einer neuen Universität sein, der Pan African Agriculture and Commerce University (PAACU) mit erstklassiger Ausbildung und Forschung, die sich auf die Landwirtschaft konzentriert , Ernährungssicherheit und Erreichbarkeit im Gesundheitswesen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent.

https://web.tmxmoney.com/...id=8270787222682863&qm_symbol=CBIS:US  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Update

 
  
    #3494
1
15.04.19 14:08
Unabhängige Bewertung des US-Patents Nr. 9,763,991 für Cannabinol (CBN), das als Cannabis Science initiiert wurde, schließt Lizenzierungs- und Vermarktungsabkommen in Kanada und den USA über die Entwicklung und den Verkauf von CBN-Produkten unter Verwendung des Patents des Unternehmens aus.  Das CBN-Patent von Cannabis Science bezieht sich auf die Behandlung neurologischer Erkrankungen, einschließlich Schlafentzug, Angstzustände, PTBS und mehr.
IRVINE, Kalifornien, 15. April 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das auf die Entwicklung von Medikamenten auf Cannabinoid-Basis spezialisiert ist, gibt bekannt, dass es derzeit in Verhandlungen steht das US-Patent Nr. 9,763,991 des Unternehmens für die Zusammensetzung von Cannabinol (CBN) zur Behandlung verschiedener neurologischer Verhaltensstörungen, einschließlich Angstzustände, Schlafstörungen, PTSD und mehr, lizenzieren. Allein der US-amerikanische Markt für Schlafstörungen wurde im Jahr 2017 auf über 28 Milliarden US-Dollar geschätzt und soll jährlich um 3,3% wachsen. Nach 2023 wird für diesen Markt eine jährliche Wachstumsrate von ca. 4,7% erwartet.

Das Unternehmen ist dabei, eine unabhängige, unabhängige Bewertung von Drittanbietern zu erhalten, um den Wert seines CBN-Patents für den kanadischen, US-amerikanischen, europäischen und globalen Markt zu ermitteln, um anderen Organisationen die Genehmigung zu erteilen, CBN-Produktlinien im Rahmen des Unternehmens zu entwickeln und zu verkaufen Schutz des US-Patents der Gesellschaft. Diese Validierung ist ein notwendiger Schritt, wenn mit größeren Organisationen für eine solche potenziell große Transaktion umgegangen wird.

Im Rahmen des Asset-Bewertungsprozesses überprüft Cannabis Science ähnliche Lizenz- und Marketing-Deals seiner Wettbewerber, einschließlich GW Pharmaceuticals. Im Jahr 2003 erhielt GW Pharmaceuticals eine erste Zahlung in Höhe von 5 Millionen GBP von der Bayer AG für das ausschließliche Vertriebsrecht für den Verkauf, das Angebot zum Verkauf, die Vermarktung, die Verkaufsförderung und den Vertrieb von Sativex in Großbritannien. Sativex ist ein ganzes Mundspray auf Pflanzenbasis, das von GW Pharmaceuticals zur Behandlung bestimmter Symptome der Multiplen Sklerose (MS) hergestellt wird. Informationen zu dieser Lizenz- und Vertriebsvereinbarung, die bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurden, sind abrufbar unter:

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1351288/...213875zex-10_1.htm

Das Unternehmen prüft und überprüft vergleichbare Lizenz- und Vertriebsvereinbarungen sowie Prognosen und beabsichtigt, in Kürze weitere Details bekannt zu geben.

Die Erfindung der Cannabis-Wissenschaft bezieht sich auf eine Zusammensetzung zur Verwendung von CBN bei der Behandlung von neurologischen Verhaltensstörungen unter Verwendung verschiedener Cannabis-Pflanzenextrakte, die CBN, vorzugsweise mit anderen Bestandteilen dieser Pflanze, für eine solche Verwendung enthalten, und auf ein Verfahren zur Extraktion von Pflanzen. Die Pflanzen oder Pflanzenteile können beispielsweise von Cannabis Sativa und / oder Cannabis Indica und / oder Cannabis Ruderalis und / oder anderen Elementen und Mischungen davon abgeleitet sein. Die gewonnenen Pflanzenextrakte zeigten besonders positive Wirkungen gegen Schlafstörungen, insbesondere gegen Schlaflosigkeit, posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) und Angststörungen einschließlich der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

"Wenn es sich um ein Patent für CBD-Produkte handelt, können wir uns alle vorstellen, was das wert sein könnte!", Sagte Raymond C. Dabney, Präsident, Chief Executive Officer (CEO) und Mitgründer von Cannabis Science. „Wir sind jedoch überzeugt, dass wir hier vor der Kurve stehen! Es gibt so viele Produkte, die wir für die aktuellen Marktbedingungen für Schlafmangel, Angstzustände, PTSD und viele andere neurologische Zustände entwickeln, die unter dieses Patent fallen. Wir erwarten, dass die erste Produktlinie Pillen, Getränke sowie Tabletten und Streifen mit sublingualem Inhalt umfasst. Unsere Formulierungen, Produkttests, Herstellung und Verpackung werden auf mehrere Standorte in den USA und Kanada aufgeteilt. Die Produktion von Afrika und Europa sollte beginnen, nachdem wir diesen Frühling / Sommer in Nordamerika eingeführt haben.

„Wir haben Lizenzierungsgespräche mit mehreren Unternehmen geführt. Ein Paar in Europa, ein Paar in den USA, und wir führen zu ernsthaften Diskussionen mit einer Gruppe in Kanada, daher die Bewertung. Über Kanada floss beträchtliches Kapital in die Branche, und ein klarer Trend ist der Zustrom amerikanischer Unternehmen, die in Kanada an die Börse gehen, um Geld für ihre US-amerikanischen Cannabis-Projekte zu sammeln “, fügte Dabney hinzu.

Laut den Centers for Disease Control und Prevention (CDC) gaben Erwachsene, die nur kurz schläfrig waren (weniger als 7 Stunden Schlaf pro 24 Stunden), häufiger an, fettleibig, körperlich inaktiv und aktuelle Raucher im Vergleich zu den Menschen zu sein, die sich bekamen genug Schlaf (7 oder mehr Stunden pro 24 Stunden). Darüber hinaus gaben Erwachsene mit Kurzschläfern (weniger als 7 Stunden pro 24 Stunden) häufiger chronische Gesundheitszustände im Vergleich zu denen, die ausreichend geschlafen hatten (7 oder mehr Stunden pro 24 Stunden). Zu diesen chronischen Gesundheitszuständen gehörten Herzinfarkt, koronare Herzkrankheit, Schlaganfall, Asthma, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Krebs, Arthritis, Depression, chronische Nierenerkrankung und Diabetes. Weitere Informationen zu Schlaf- und Schlafstörungen finden Sie auf der CDC-Website unter https://www.cdc.gov/sleep/data_statistics.html.

Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation von 2004 zu Schlaf und Gesundheit in Europa deuten epidemiologische Daten darauf hin, dass etwa 30 bis 35% der Bevölkerung über Schlafstörungen klagen und 9 bis 11% an chronischer Schlaflosigkeit leiden. In Kanada schätzt man, dass bis zu 40% der Kanadier zu Lebzeiten möglicherweise an Schlafstörungen leiden. "Die Forschung, die wir zu Schlafstörungen weltweit gesehen haben, legt nahe, dass dies für so viele Menschen ein riesiges Problem ist", fügte Dabney hinzu. „Cannabis Science hat eine bedeutende Chance, mit neuen und innovativen Produkten in einen Milliardenmarkt einzusteigen. Wenn wir dies richtig ausführen, kann Cannabis Science in diesem wachsenden Markt führend sein. “

https://web.tmxmoney.com/...id=7497457029722228&qm_symbol=CBIS:US  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Update +

 
  
    #3495
1
10.05.19 14:22
Cannabis Science veröffentlicht Pipeline für die klinische Arzneimittelentwicklung beim Übergang zu klinischen Studien; Pünktlich zum bevorstehenden Global Health Catalyst Summit an der Harvard Medical School vom 24. bis 26. Mai 2019
IRVINE, CA, 10. Mai 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Arzneimitteln auf Cannabinoidbasis spezialisiert hat, erreicht einen Wendepunkt, der sich als beispiellos herausstellt Fortschritt zu klinischen Studien. Mit dieser veränderten Atmosphäre ist das Unternehmen stolz darauf, seine Pipeline für die klinische Arzneimittelentwicklung für 2019 und die Bestandslisten der kategorisierten Branchen veröffentlichen zu können. Signifikanter Erfolg bei mehreren wichtigen kritischen Erkrankungen mit Übersetzungen für die klinische Arzneimittelentwicklung und weiteren Ankündigungen beim bevorstehenden Global Health Catalyst (GHC) -Gipfel an der Harvard Medical School. Der Gipfel ist für den 24. bis 26. Mai 2019 in Boston, MA, geplant.

Cannabis Science hat beträchtliche Investitionen in seine vorklinischen Forschungsprogramme getätigt und vielversprechende Ergebnisse für die Verwendung von Cannabinoiden zur Behandlung einer Reihe von gezielten Indikationen festgestellt. Das Unternehmen und seine Mitarbeiter haben unterschiedliche Dosierungen von Cannabinoiden untersucht und die Behandlungsergebnisse, die Wirksamkeit und die Toxizität genauestens bewertet, um Daten zu generieren, die sich in klinischen Studien niederschlagen. "Während unser Forschungsprogramm fortgesetzt wird, glauben wir, dass wir Produkte haben, die in diesem Jahr für klinische Studien bereit sind", erklärte Raymond C. Dabney, Präsident, CEO und Mitbegründer von CBIS. "Wir bilden derzeit unser Team für klinische Studien, das sich aus unseren Principal Investigators und anderen relevanten Mitarbeitern in Kanada und den USA zusammensetzt."

Bitte klicken Sie auf das Diagramm auf der Titelseite der Unternehmenswebsite. www.cannabisscience.com

Das Unternehmen produziert Cannabinoid-basierte Produktlinien für drei Branchen:

1. Federal Regulatory, verschreibungspflichtig;

2. State Regulatory, Staat für Staat;

3. Over-the-Counter, nicht verschreibungspflichtig.

Das CBIS und seine Forschungsmitarbeiter führen derzeit präklinische Forschungen zu Arzneimitteln auf Cannabinoidbasis zur Behandlung von Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, chronischer Prostatitis, Zwangsstörung (OCD), Oro-bucco-lingualer Dyskinesie, oxidativem Stress, Psychose und posttraumatischer Erkrankung durch Belastungsstörung (PTBS) und andere Indikationen.

"Von den klinischen verschreibungspflichtigen Medikamenten, die wir derzeit entwickeln, werden wir glauben, dass die ersten, die für klinische Studien bereit sind, diejenigen sein werden, die das Potenzial haben, verschiedene Krebsarten zu behandeln", fügte Dabney hinzu.

CBIS und seine Mitarbeiter haben im Krebsforschungsjournal Frontiers in Oncology zwei begutachtete Forschungsarbeiten veröffentlicht. Beide Artikel erreichten die höchste Trefferquote von 98% aller Frontiers-Artikel:

Nanopartikel-Drohnen zur Bekämpfung von Lungenkrebs mit Radiosensibilisatoren und Cannabinoiden:

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fonc.2017.00208/full

Verbesserung der therapeutischen Wirksamkeit der Krebstherapie mit Cannabinoiden:

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fonc.2018.00114/full

„Dies ist wirklich eine aufregende Zeit für CBIS. Mit unseren Forschungsmitarbeitern haben wir potenzielle Produkte in der Entwicklung, die Millionen von Menschen weltweit helfen könnten. Die Frage ist nun, wie viele unserer klinischen Übersetzungen letztendlich zu einem Blockbuster werden könnten. Zu diesem Zeitpunkt müssen wir weiter aggressiv in unsere Forschung investieren und hoffentlich die Wirksamkeit unserer Produkte durch klinische Studien nachweisen. Schritt für Schritt kommen wir weiter voran “, schließt Dabney.

Der Harvard GHC Summit ist eine führende jährliche Veranstaltung, die sich der Förderung von internationalen Kollaborationen zur Beseitigung globaler gesundheitlicher Ungleichgewichte widmet, wobei der Schwerpunkt auf Krebs und verwandten Krankheiten liegt. Seit 2015 sind die jährlichen Gipfeltreffen Teil einer Reihe von Initiativen des Harvard Global Health Catalyst (http://ghc.bwh.harvard.edu/), die vom Brigham and Women's Hospital, Dana-Farber-Krebsinstitut, Radcliffe, finanziert werden Institute for Advanced Studies an der Harvard University und eine wachsende Anzahl internationaler Partnerinstitutionen.
Weitere Informationen zum GHC-Gipfel 2019 an der Harvard Medical School finden Sie unter:
https://www.globalhealthcatalystsummit.org/

https://web.tmxmoney.com/...id=5365359634047393&qm_symbol=CBIS:US  

985 Postings, 692 Tage H. BoschNa janstein

 
  
    #3496
1
15.05.19 11:33
Allein auf weiter Flur?

Das Ding hier ist durch, da helfen auch diese merkwürdigen News und Updates nicht.
Der Weg ist das Ziel. Beides heißt bergab.  

214303 Postings, 3131 Tage ermlitz.

 
  
    #3497
20.05.19 11:54
so allein ??

Beiträge: 3.496
Zugriffe: 460.908 / Heute: 94

https://www.ariva.de/forum/...on-oder-verblendung-470002?page=139#top  

567 Postings, 328 Tage jansteinNews * Update

 
  
    #3498
1
20.05.19 17:36
Cannabis Science und Dana-Farber Cancer Institute unterzeichnen eine neue Forschungsvereinbarung zur Untersuchung des firmeneigenen Extrakts aus der Justicia-Pflanze.
IRVINE, CA, 20. Mai 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - über NEWMEDIAWIRE - Cannabis Science, Inc. (OTC: CBIS), ein US-Unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung von Cannabinoid-basierte Medikamente, hat sich zu einem neuen Forschungskooperationsvereinbarung mit dem Dana-Farber Cancer Institute, Inc., um die mögliche Verwendung eines firmeneigenen Extrakts aus der Justicia-Pflanze zur Behandlung einer Reihe von Bluterkrankungen zu untersuchen.
Es gibt eine Reihe von Produkten, die auf der Grundlage aktueller Forschungsergebnisse zum firmeneigenen Extrakt aus der Justicia-Pflanze ursprünglich für die Entwicklung identifiziert wurden. Zu diesen potenziellen Produkten könnten ein Nutrazeutikum für die Gesundheit des Blutes, ein Biomaterial, das als Blutersatzstoff dienen könnte, und eine Zutat für die Herstellung von Fleischersatzstoffen gehören.
CBIS 8-K Einreichung zu diesem Thema:
„Am 15. November 2018 hat Cannabis Science, Inc. (das„ Unternehmen “) mit dem Dana-Farber Cancer Institute, Inc. einen Forschungskooperationsvertrag („ RCA “) geschlossen. Das Datum des Inkrafttretens des RCA ist der 19. Oktober 2018 und die Vertragslaufzeit beträgt zwölf (12) Monate. Als Gegenleistung für diese RCA und für die Durchführung der vereinbarten Untersuchungen zahlt das Unternehmen Dana-Farber 200.000 US-Dollar.

„Der Zweck dieser neuen RCA zwischen dem Unternehmen und Dana-Farber ist die Untersuchung eines firmeneigenen Extrakts aus der Justicia-Anlage zur potenziellen Behandlung einer Reihe von Bluterkrankungen und für andere potenzielle Verwendungszwecke. Justicia ist die größte Blütenpflanzengattung in der Familie der Acanthaceae. Einige Justicia-Arten werden wegen ihres Zierwerts kultiviert, während Extrakte einiger Justicia-Arten zur Behandlung verschiedener Indikationen verwendet werden.
„Das Unternehmen hat zunächst eine Reihe potenzieller Produkte für die Entwicklung identifiziert, die auf aktuellen Forschungen zu dem firmeneigenen Extrakt aus dem Werk Justicia basieren. Zu diesen potenziellen Produkten könnten ein Nutrazeutikum für die Gesundheit des Blutes, ein Biomaterial, das als Blutersatzstoff dienen könnte, und eine Zutat für die Herstellung von Fleischersatzstoffen gehören. “
„Wir unterzeichneten unser erstes Abkommen mit Dana-Farber im Januar 2017 und wir unterzeichneten eine neue 5-Jahr, $ 1,8 Millionen Forschungskooperation mit dem Dana-Farber im Januar 2018. Unsere anfängliche Arbeit mit Dana-Farber ist die Wirkung von Cannabinoiden Untersuchung mit und ohne Strahlentherapie bei Lungen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Diese neue Initiative, die diesen proprietären Justicia-Extrakt untersucht, hat das Potenzial, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt bei einer weiteren tiefgreifenden Pflanzenentdeckung zu helfen. Diese Zusammenarbeit wurde von unserem ehemaligen Chief Medical Officer, Dr. Allen Herman, initiiert und unterstützt, der Ende letzten Jahres verstorben ist. Wir werden in Allens Gedenken voranschreiten “, bestätigte Raymond C. Dabney, Präsident und CEO von Cannabis Science Inc.

https://web.tmxmoney.com/...id=6811655186337473&qm_symbol=CBIS:US  

637 Postings, 1402 Tage Ratu MarikaDabney, mein Kompliment.

 
  
    #3499
1
20.05.19 19:55
Wieder mal eine wunderschöne PR.
Und Geld verdient die Firma wie seit Anbeginn nicht.
Damit meine ich natürlich für Deine Investoren.
Ohne das Gesülze gelesen zu haben, weiss ich, dass Du nicht mal einen break even in Aussicht stellst.
Für Dich persönlich jedoch hat es all die Jahre fürstlich Kohle gegeben. Bei der Ausgabe von Milliarden von Aktien.
Wird auch weiterhin so bleiben, solange täglich ein unbedarfter "Investor" geboren wird.
#pruust

Gerne würde ich vom Avatar janstein erfahren, ob er wirklich an die seit Jahren belanglosen, weil keinen Mehrwert für die Aktionäre generierenden PR's, glaubt (Quelle: die letzten 2-500 PR's ohne Angabe von MÖGLICHEN positiven Deckungsbeiträgen seitens der Firma),
oder ob er verzweifelt durch die Ausgangstür wieseln will, ohne einen substantiellen Wert seiner Investition verloren zu haben.
Kann auch sein, dass der janstein so clever ist, einige Stunden nach einer PR seitens Dabney short zu gehen. Denn dahin geht der Kurs seit Jahren. Wenn nicht früher, dann etwas später.

Sooo geil


 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 140  >  
   Antwort einfügen - nach oben