Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Brüder Mannesmann spekulativ


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.04.05 18:29
Eröffnet am: 15.10.04 17:38 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 15
Neuester Beitrag: 29.04.05 18:29 von: Knappschaft. Leser gesamt: 6.433
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenBrüder Mannesmann spekulativ

 
  
    #1
15.10.04 17:38
15.10.2004
Brüder Mannesmann spekulativ
Prior Börse

Den Experten der "Prior Börse" zufolge ist die Aktie von Brüder Mannesmann (ISIN DE0005275507/ WKN 527550) ein spekulatives Investment.

Seit Juni habe der Titel von 65 Cent auf nun 1,43 Euro zulegen können. Trotz der Kursverdoppelung liege der Börsenwert bei lediglich 4 Mio. Euro. Dabei habe das Unternehmen im 1. Halbjahr 385.000 Euro bzw. 13 Cent je Aktie verdient. Bis Dezember könnten daraus locker 25 Cent je Aktie werden. Daraus ergebe sich ein KGV von 6. Allerdings habe die Brüder Mannesmann AG seit Gründung einen Verlust von 18 Mio. Euro angehäuft. Der Turnaround im 1. Halbjahr scheine jedoch nachhaltig zu sein. So sei der Umsatz von 38,7 auf 41,5 Mio. Euro gestiegen und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei von 59.000 auf 678.000 gesprungen. Am 30. November publiziere das Unternehmen die Neunmonatszahlen. Den Experten zufolge seien bei diesem Titel weitere 100% drin.

Die Experten der "Prior Börse" sehen in der Brüder Mannesmann-Aktie ein spekulatives Investment und raten den Titel streng zu limitieren.  

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenBrüder Mannesmann attraktiv

 
  
    #2
1
12.11.04 19:06
02.11.2004
Brüder Mannesmann attraktiv
Hot Stocks Europe

Die Experten von "Hot Stocks Europe" halten die Aktie der Brüder Mannesmann (ISIN DE0005275507/ WKN 527550) für ein attraktives Investment und sehen das kurzfristige Kursziel bei 2,60 Euro.

Beflügelt von neuen Kaufempfehlungen habe der Wert in der letzten Woche ein neues Jahreshoch markiert. Die Experten würden es für durchaus möglich halten, dass das Unternehmen an das sehr gute erste Halbjahr anknüpfen könne. Sie würden daher mit einem EPS von 0,26 Euro und einem Jahresumsatz von 80 Mio. Euro rechnen.

Sollte die Brüder Mannesmann AG die bärenstarken Halbjahresergebnisse auch in der zweiten Jahreshälfte bestätigen können, dürfen sich Anleger über einen kräftigen Nachschlag freuen, so die Experten von "Hot Stocks Europe".

http://www.aktiencheck.de/Analysen/...=3&pagetype=5&AnalysenID=503316



 
Angehängte Grafik:
bruedermannesmann_chart1.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
bruedermannesmann_chart1.png

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenBrüder Mannesmann AG / 9-Monatsbericht 2004

 
  
    #3
1
30.11.04 16:51
Hallo Leute,

der Bericht ist unter http://www.bmag.de/download/BMAG2004Q3d.pdf für Jedermann einsehbar!

Der Gewinn pro Aktie ist auf immerhin 0,24 Euro angestiegen. Auch der Umsatz zog mit 65,3 Mio. Euro stark an! Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ist auf 1.049.000 gestiegen!

Ich denke das Brüder Mannesmann AG ihr Ziel erreichen wird  und es bleibt sogar noch einwenig Fantasie für uns Aktionäre das es einwenig mehr sein könnte!

Kursziel: 3,00 Euro  

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenBrüder Mannesmann mit fantastischen Zahlen

 
  
    #4
01.12.04 15:12
finanzen.net
Börse Inside-Kolumne: Brüder Mannesmann AG mit fantastischen Zahlen
Mittwoch 1. Dezember 2004, 11:05 Uhr



Fantastische Neun-Monats-Ergebnisse gab gestern unsere Top-Empfehlung Brüder Mannesmann bekannt! Der Werkzeughersteller steigerte seinen Umsatz im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um knapp 15 Prozent von 20,8 Mio. Euro auf 23,8 Mio. Euro, der Gewinn explodierte dabei auf 339.000 Euro, nachdem man im dritten Quartal 2003 noch einen Verlust verbuchen musste. In den ersten neun Monaten hat Brüder Mannesmann damit bereits 724.000 Euro verdient und den Turnaround des Unternehmens damit eindrucksvoll ANZEIGE

bestätigt! Je Aktie ergibt sich damit ein Überschuss von 11 Cent allein im dritten Quartal, nach neun Monaten summiert sich das EPS bereits auf 0,24 Euro! Das bedeutet:
Kann Brüder Mannesmann im laufenden vierten Quartal den Quartalsgewinn nur wiederholen, wird die Aktie bei einem Überschuss von 0,35 Euro mit einem lächerlichen KGV von 5 bewertet! Mehr noch: Mit den glänzenden Quartalsergebnissen im Rücken scheint nun auch ein Gesamtjahresgewinn von rund 0,50 Euro per 2005 möglich. Das KGV würde damit auf 3,7 zurückfallen bei einem kaum mehr rechenbaren KUV von 0,06! Wir kennen derzeit kaum eine Aktie auf dem deutschen Kurszettel, die ein ähnlich spektakuläres Ausgangspotenzial bietet! Zumal:

Wir haben unseren Lesern die Aktie erst Ende September zum Kurs unter 1 Euro ans Herz gelegt! Inzwischen ist der Titel um mehr als 100 Prozent explodiert! Und dennoch bietet die Aktie mit einem KUV von 0,06 und einem KGV von 3,7 weiterhin ein spektakuläres Erholungspotenzial! Nachzügler legen sich sofort einen Posten ins Depot, wir erhöhen unser Kursziel von 2,60 Euro auf nunmehr 5 Euro!

Die Börse Inside Verlag GmbH ist ein Verlagsunternehmen mit ausgewiesener Kompetenz bei Kapitalmarktanalysen und verfügt über zwölf Börsenbriefe, die den Investor im wöchentlichen, 14-tägigen bzw. monatlichen Rhythmus mit Finanz-Informationen versorgen. Nähere Infos unter: www.boerse-inside.de/finanzen.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die Smarthouse Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenThe trend is my friend!

 
  
    #5
25.01.05 09:16
Alte Börsenweisheit die auch hier Anwendung finden wird!

 
Angehängte Grafik:
bruedermannesmann_chart3.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
bruedermannesmann_chart3.png

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenJetzt haben es auch die Anderen gemerkt!

 
  
    #6
18.02.05 13:25
17.02.2005 10:21:
Brueder Mannesmann: Trendwechsel

Der bisherige mittelfristige Trend von Brueder wird nach oben durchbrochen werden. Die Prognose für Brueder für den 20. Juli ist 10,24 Euro.

http://www.finanznachrichten.de/...ichten-2005-02/artikel-4447738.asp  

1092 Postings, 5415 Tage LavatiKursbewegung

 
  
    #7
11.03.05 14:48
Leider sieht es momentan eher nach einer Konsolidierung im Aktienkurs aus. Diese kann uns durchaus wider Kurse von 1,80€ bringen. Wobei ich vorraussetze das nicht noch irgendwelche negativen Nachrichten kommen. Wenn ich das letzte Jahr rückblickend betrachte, denke ich das BMM zur Jahresmitte sehr stark in diversen Märkten vertreten war. Bei derzeitiger Betrachtung von Angeboten kann ich die Marke BMM kaum entdecken.
Ich hoffe das ist kein schlechtes Zeichen.

MfG Lavati  

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenBei Marktenge Aktien die unlimitiert in den Markt

 
  
    #8
11.03.05 14:58
geworfen werden wie gerade eben über 5000 Aktien, die können durchaus größere Kursbewegungen veranlassen! Andersherum funktioniert das bei einen unlimitierten Kauf genauso!  

1092 Postings, 5415 Tage LavatiUnlimitiert ist ein Sache,

 
  
    #9
11.03.05 16:09
Gewinnmitnahme eine ganz andere. unter Berücksichtigung des Wertzuwachses des letzten Jahres ist es sehr verlockend Gewinne mitzunehmen, auch wenn diese eventuell zu versteuern sind. Wertentwicklungen von bis zu 500% innerhalb eine Jahres sind ebend nicht ohne. Importe aus China werden auf Dollarbassis auch immer teurer und wie schon gesagt die empfunde Marktpresenz hat in den letzten 5 Monaten sehr stark nachgelassen.
Und irgendwo muß ja der Umsatz herkommen.

MfG Lavati

PS: wobei ich Dir recht geben muß, das es sich hier um einen sehr!!! marktengen Wert handelt, wo man nur mit Limit arbeiten sollte.  

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenWas macht zum Beispiel die Konkurrenz!

 
  
    #10
15.03.05 16:16
Der geht es sehr gut! Die  Entwicklung von Einhell und Brüder Mannesmann kann man durchaus vergleichen!





DGAP-Ad hoc: Hans Einhell AG
Dienstag 15. März 2005, 10:05 Uhr


Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG
Vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 2004

Hans Einhell AG (Xetra: 565493.DE - Nachrichten) gibt folgendes bekannt:

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Nach den vorläufigen Zahlen hat der ANZEIGE

Einhell-Konzern die Planungen für das Jahr 2004 deutlich übertroffen.

Der Konzernumsatz wurde gegenüber dem Vorjahr um 19,3% auf 343,8 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr 288,3 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern beträgt 17,9 Mio. Euro (Vorjahr 13,1 Mio. Euro). Der Konzernjahresüberschuss nach Minderheitenanteile beträgt 11,7 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr von 8,3 Mio. Euro.

Somit konnte sowohl im Umsatz als auch im Ertrag ein neues Rekordergebnis erzielt werden.


Landau/Isar, 15. März 2005


Der Vorstand


Hans Einhell AG Wiesenweg 22 94405 Landau/Isar Deutschland

ISIN: DE0005654933 WKN: 565493 Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 15.03.2005

 

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenDa hat einer sauber einige Stoploss abgeräumt!

 
  
    #11
23.03.05 14:30

Hallo Leute,laßt euch nicht verunsichern was gerade am Markt mit Brüder Mannesmann passiert, habe ich auch bei andere sehr gute Aktien erlebt. Deswegen arbeite ich nur sehr selten mit Stoploss, weil es einige Profis gibt die sehr genau wissen wie man an diese dann günstige Aktien kommt. Ich bin weiterhin davon überzeugt das wir hier bald sehr gute Zahlen sehen werden und ich vermute das der Gewinn oberhalb von 1 Euro pro Aktie liegen wird.Der nachfolgende Tabelle und Chart zeigt sehr schön wie da jemand sauber das Feld vorbereitet hat für seinen Aktienkauf!

 

Times & Sales
 ZeitKurs Stück 
 14:03:452,47 1.750 
 14:01:312,43 440 
 13:49:062,35 559 
 13:31:562,32 530 
 13:19:432,29 450 
 13:19:082,23 3.020 
 13:18:442,26 2.350 
 13:12:422,45 1.150 
 12:47:322,47 500 
 10:36:592,60 200 
 10:10:042,53 50 
 

 
Angehängte Grafik:
bruedermannesmann_chart4.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bruedermannesmann_chart4.png

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenPerformance Brüder Mannesmann AG

 
  
    #12
11.04.05 11:12
10 Uhr Performance Brüder Mannesmann AG
10:51 11.04.05



Die Valoren der Brüder Mannesmann AG konnten heute Morgen 10,2% auf 2,70 Euro zulegen.

Aufbauend auf der jahrzehntelangen Tradition am Standort Remscheid ist die Brüder Mannesmann AG auf das internationale Handelsgeschäft in den beiden Bereichen Werkzeuge und Armaturen konzentriert. Dabei fungiert Brüder Mannesmann AG als Management- und Finanzholding. Das operative Geschäft wird von selbständig am Markt operierenden Tochtergesellschaften verantwortet. Wichtigste Abnehmer der im Programm des Unternehmens befindlichen technischen Geräte und Handwerkzeuge sind Baumärkte sowie der Groß- und Versandhandel. Im Geschäftsjahr 2003 präsentierte sich die Sparte Werkzeughandel mit Licht und Schatten. Auf der einen Seite verzeichnete die Sparte einen zum Teil deutlichen Zuwachs des Handelsvolumens. Auf der anderen Seite war aufgrund eines marktbedingt nochmals verschärften Wettbewerbs das allgemeine Preisniveau weiter rückläufig. Der Spartenumsatz verringerte sich folglich um 4,9% auf 52,0 (i.V. 54,7) Mill. Euro. Während der deutsche Markt weiter um 1,4% auf 28,0 (27,6) Mill. Euro zulegte, musste das Unternehmen im Export einen Rückgang um 11,4% auf 24,0 (27,1) Mill. Euro hinnehmen. Im Hinblick auf die Herkunft der Produkte gewann Fernost mit einem Anteil von 71,2 (62,6)% wieder an Bedeutung. Deutschland verlor dagegen mit 27,4 (35,1)% des Produktangebotes an Gewicht. Die Sparte Armaturenhandel wird durch das Unternehmen Schwietzke repräsentiert. Diese Gesellschaft ist auf den Vertrieb von Standardarmaturen und artverwandten Produkten mit regionalem Vertriebsschwerpunkt Ruhrgebiet sowie auf den Vertrieb projektorientierter Armaturen für vorwiegend industrielle Anwendungen auf nationaler Ebene spezialisiert. Trotz eines rückläufigen Marktumfelds schaffte Brüder Mannesmann in der Sparte Armaturenhandel erneut einen Umsatzanstieg, und zwar um 2,1% auf 24,3 (23,8) Mill. Euro. Für diese positive Entwicklung werden die hohe, im Handel atypische technische Beratungskompetenz sowie Flexibilität und Kundennähe durch drei deutsche Standorte verantwortlich gemacht. Strukturiert nach Geschäftsfeldern entfielen auf die Industrietechnik 18,1 (16,1) Mill. Euro und auf das Projektgeschäft 6,2 (7,7) Mill. Euro. Insgesamt verringerte sich der Konzernumsatz von Brüder Mannesmann im Geschäftsjahr 2003 um 2,8% auf 77,3 (i.V. 79,5) Mill. Euro - die starken Rückgänge der Jahre 2000 und 2001 waren ausschließlich auf die Entkonsolidierung der Deutsche Armaturen AG zurückzuführen, die bis 31. März 2000 im Konzernabschluss einbezogen war. Die 2002 eingeleiteten Maßnahmen zur Restrukturierung der Exportaktivitäten durch Konzentration des Vertriebs auf margenstarke Regionen wurden fortgesetzt. Nicht zuletzt dadurch konnten trotz deutlich verschärften Wettbewerbs weitere Margenverluste weitgehend verhindert werden.
 

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenFinanzkalender 2005

 
  
    #13
19.04.05 15:15
Finanzkalender 2005
AnlassTerminOrt 
  Jahresabschluss 200429.04.2005InternetJahresabschluss 2004
  Bilanzpressekonferenz 200529.04.2005Remscheid 
  3-Monatsbericht 200531.05.2005Internet3-Monatsbericht 2005
  Analystenkonferenz 200525.08.2005Remscheid 
  Ordentliche Hauptversammlung 200525.08.2005Remscheid 
  6-Monatsbericht 200531.08.2005Internet6-Monatsbericht 2005 
  9-Monatsbericht 200530.11.2005Internet9-Monatsbericht 2005 
 

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenJahresabschluß 2004

 
  
    #14
29.04.05 17:35
Pressemitteilung der Brüder Mannesmann AG vom 29. April 2005

 
- Umsatzplus von 9 Prozent auf 84,2 Millionen EUR
- Betriebsergebnis (EBIT) wächst auf 3,86 Millionen EUR

Remscheid, 29. April 2005. Ein hervorragendes Ergebnis für das Geschäftsjahr 2004 kann die Remscheider Brüder Mannesmann AG vorweisen. Der international tätige Handelskonzern erzielte in den beiden Geschäftsfeldern Werkzeuge und Armaturen einen konsolidierten Umsatz von 84,2 Millionen €. Das ist ein Wachstum von gut 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem 77,3 Millionen € verzeichnet wurden. Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte 3,86 Millionen €, was einem Zuwachs um 91,1 Prozent entspricht.

Damit konnte die Dynamik der Umsatz- und Ertragsentwicklung fortgesetzt werden, die sich bereits in den Quartalsergebnissen zeigte. Beide Sparten hatten Anteil an dieser guten Entwicklung: Im Bereich Werkzeughandel wurde in 2004 ein Umsatz von 57,6 Millionen € verzeichnet. Das sind 5,6 Millionen € oder fast 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Sparte Armaturenhandel konnte mit einem Umsatz von 25,8 Millionen € einen Zuwachs um 1,5 Millionen € oder 6,2 Prozent erzielen. Beide Sparten konnten somit ihre Marktposition innerhalb eines schwierigen Umfeldes weiter ausbauen.

„Mit diesem hervorragenden Jahresabschluss sind wir sehr zufrieden. Er beweist, dass sich die Brüder Mannesmann AG nachhaltig auf gutem Kurs befindet", so Jürgen Schafstein, Vorstandssprecher des Konzerns. „Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass uns dieser Geschäftserfolg trotz der immer noch schlechten Konjunkturlage gelungen ist", so Schafstein weiter.

Verbessert wurde auch der Cash flow nach DVFA/SG, der um 48,4 Prozent auf 4,6 Millionen € stieg. Die Wechsel- und Bankverbindlichkeiten konnten in den letzten beiden Jahren stichtagsbedingt um nahezu 6,0 Millionen € abgebaut werden. Dennoch erhöhten sich die liquiden Mittel um 0,4 Millionen € auf 1,4 Millionen €. Der Zinssaldo im Konzern blieb trotz der bedeutenden Geschäftsausweitung nahezu konstant.

Die Eigenkapitalquote konnte von 14,5 Prozent auf 15,9 Prozent angehoben werden. Sie befindet sich damit auf einem Niveau, das für ein Handelsunternehmen durchaus akzeptabel ist, soll aber noch weiter gesteigert werden.

Auch der Start in das neue Geschäftsjahr verlief erfolgreich. Auftragseingang und Auftragsbestand des Konzerns, der in der Region immerhin fast 140 Mitarbeiter beschäftigt und auch Abnehmer für die bergische Werkzeugindustrie ist, weisen nach oben. Die stark steigenden Rohstoffpreise und Frachtraten werden jedoch voraussichtlich zu höheren Kosten führen.

Unternehmerisches Ziel der Konzernleitung bleibt neben einer kontinuierlichen Umsatz- und Ergebnissteigerung die weitere Verbesserung der Eigenkapitalquote und eine Reduzierung des negativen Zinssaldos. Wenn das Geschäftsjahr 2005 ähnlich erfolgreich verläuft wie 2004, ist man in Remscheid zuversichtlich, auf diesem Weg weitere Fortschritte machen zu können.

Die Aktie der Brüder Mannesmann AG (ISIN: DE0005275507) ist im Prime Standard notiert, dem anspruchsvollsten Segment der Deutschen Börse. Der vollständige Konzernabschluss steht im Internet unter www.bmag.de zum Download bereit. Die diesjährige Hauptversammlung der Aktionäre findet am 25. August 2005 in Remscheid statt.

 

8451 Postings, 5456 Tage KnappschaftskassenDer Ausblick ist Verhalten!

 
  
    #15
29.04.05 18:29

Hallo Leute,

die kleiner Satz hat mich dazu bewegt diese Aktie aus den Depot zu werfen!

"Die stark steigenden Rohstoffpreise und Frachtraten werden jedoch voraussichtlich zu höheren Kosten führen."

 

Ich glaube das es im Moment besser diese Aktie von der Aussenlinie anzuschauen. Zwar ist ein Gewinn von 0,21 Euro vorhanden und bedeutet dann auch gleichzeitig ein KGV von über 10, obendrein ist der  Ausblick sehr verhalten und die Firma hat einen sehr hohen Schuldenstand, deshalb würde es mich nicht wundern wenn diese Aktien unter die 200 Tageslinie gedrückt wird.

BRUEDER MANNESM (Frankfurt) Bearbeiten
Spanne:1T 5T 3M 6M 1J 2J 5J max Typ:Balken | Linien | KerzenSkal.:Linear | Log.Größe:M | L
Gleitender Durchschnitt:5 | 10 | 20 | 50 | 100 | 200EMA:5 | 10 | 20 | 50 | 100 | 200
Indikatoren:MACD | MFI | ROC | RSI | Slow Stoch | Fast Stoch | Vol | Vol+MA | W%R
Übrige:Bollinger Bänder | Parabolic SAR | Splits | Volumen
Vergleichen mit:    DAX    TECDAX    Dow Jones   
Chart
Letzter Kurs:2,53 €
Kurszeit:18:06
Veränderung:Down 0,34 (11,85%)
Letzt. Schlußk:2,87
Eröffnungskurs:2,78
Geldkurs:2,50
Briefkurs:2,56
Kursziel 1J:N/A
Tagesspanne:2,42 - 2,86
52W Spanne:0,48 - 3,40
Volumen:53.802
Ø Volumen:74.787
Mkt. Kap.:7,59 Mio
KGV (ttm):N/A
GpA (ttm):0,00
DpA:N/A ()

 

 

   Antwort einfügen - nach oben