BroadVision WKN :A0RBSP Wie Phoenix aus der Asche?


Seite 1 von 13
Neuester Beitrag: 07.02.14 10:51
Eröffnet am: 11.11.08 21:56 von: Tyko Anzahl Beiträge: 322
Neuester Beitrag: 07.02.14 10:51 von: soros Leser gesamt: 60.095
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  

7776 Postings, 4982 Tage TykoBroadVision WKN :A0RBSP Wie Phoenix aus der Asche?

 
  
    #1
2
11.11.08 21:56

"Chen Pehong" CEO der Fa. "BroadVision" hat nun mit dem Wechsel an der Nasdaq GM  ein wichtiges Etappenziel erreicht...

Das, in Zeiten einer Weltwirtschaftskrise mit kommender Rezession...

Der "Cashbestand" ist kontinuierlich auf nun 62 mill.$ angewachsen.

Ausreichend um das Geschäft  zu sichern und die Expansion in Asien weiter

voranzutreiben.

 

Homepage:    www.broadvision.com

 

 

 

 

296 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  

393 Postings, 4927 Tage HollemanDann werden wir

 
  
    #298
2
25.01.12 12:53
ja bald wieder die alten Tiefstände sehen! Spätestens nach Veröffentlichung der Quartalszahlen, die meiner Meinung nach, wieder einmal beschissen ausfallen werden, wird der Kurs wieder ins Tal der Tränen absacken! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Trendwende in Sichtweite ist!...Clearvale hin oder her!

Aber wie heisst es so schön: DIE HOFFNUNG STIRBT ZU LETZT!!!

In dem Sinne, hoffen wir mal das Beste! ;-)  

393 Postings, 4927 Tage HollemanWie befürchtet

 
  
    #299
2
27.01.12 08:47
aber nicht anders erwartet!! Die Zahlen sind absolut beschissen!!  Nach diesen Zahlen wird  die Aktie bald wieder dort  zu finden sein, wo sie herkommt....unter 10 Dollar!! Vielleicht noch nicht heute aber in absehbarer Zeit! War alles zuvor völliger Quatsch!!

Warten wir halt wieder 10 Jahre bis die nächste "Trendwende" kommt! :-) Bis dahin

Glück Auf!  

60 Postings, 4826 Tage SchofusJetzt wird es interessant

 
  
    #300
03.02.12 18:36
He Hollemann, der Rückgang zu den Quartalszahlen hielt sich doch in Grenzen und ist nach dem immensen Kursanstieg in kürzester Zeit doch gut zu verschmerzen gewesen.
Die Zahlen sind übrigens nicht besch..., man hätte sich nur angesichts des Kursanstiegs mehr erwartet. Ansonsten ist das Unternehmen immer noch sehr gering bewertet und der Hype in der Branche und speziell Clearvale können einen neuen Höhenrausch bescheren.

Zumindest sind rein technisch gesehen die kritischen Unterstützungslinien nicht unterschritten wurden. Und jetzt sieht es ganz klar nach einem Angriff auf das zuvor ausgebildete Jahreshoch aus, welches bei 38 (Schlusskurs) bzw. 44 (Tageshöchstkurs) liegt. Falls diese Hürde genommen wird, dann kommt charttechnisch so richtig Fantasie auf. Ich bin sehr gespannt.  

579 Postings, 4927 Tage TausendmarkIch denke mal,daß hier

 
  
    #301
03.02.12 19:44
einer von den drei Großaktionären (Pehong Chen 36,70% , Honu Holdings, LLC  30,80% und Funds Associated with Palo Alto Investors LLC  16,60%) mehr weiß,als wir alle zusammen und sich eine Übernahme anbahnt.Anders kann ich mir diesen Kurssprung nicht erklären.

1 Posting, 3109 Tage beobachter47voller Fantasie

 
  
    #302
05.02.12 01:11
ich stecke ja seit 2000 bei Broadvision drin, seinerzeit 35 Aktien für nach derzeitigem Stand ca. 10000 Euro erstanden, damals 44 Euro. Höchststand hatten wir bei um die 28000 Dollar. Dann gings runter mit Splitterei bis auf die jüngsten 7,84 Euro (Resplit wegen des Nasdaq-Listings 1:25 inklusive).

Ja, was machen wir jetzt? Nach dem Zwischenhoch von 2007? Wir stehen bei ca 1,30 Dollar bzw. 1 Euro - splittbereinigt.
Aber Broadvision ist nicht irgendeine Buzze, die ein smallcap-Dasein fristet. Cash ist da.
Clearvale ist ambitioniert. Warten wir ab, was der London Summit im März bringt.
BVSN hat derzeit eine MK von 130 Millionen Dollar. Absolut lachhaft angesichts einer angepeilten MK 70 bis 100 Milliarden Dollar bei facebook (und auch da sagen jetzt schon viele: das werden mindestens 120 Milliarden).
Zugegeben: Das ist hier alles hochspekulativ. Aber wenn clearvale einschlägt die nächsten Monate, geht auch die MK von Broadvision über den Deckel, und der liegt bei schlappen 115 Dollar. Darüber hinaus ist dann open end. Einen Split werde ich dann jedenfalls noch erleben. Nur meine Meinung.  

92 Postings, 4565 Tage Alex55Brody zu alten Zeiten?

 
  
    #303
05.02.12 19:21
Ich könnte mir vorstellen das der Kurs von Brody bereits nächstes Jahr die 1000 Euro erreicht.Der erste größere Aufschwung wird um den 13.-14.03.12 nach der London Konferenz kommen!Jedenfalls glaube ich das bei Brody noch in diesen Jahr etwas sehr positives passiert.  

579 Postings, 4927 Tage TausendmarkSehen wir heute neue Höchststände?

 
  
    #304
06.02.12 15:29

 Ich bin dafür !!!  

Angehängte Grafik:
broadvision_-_die_rakete.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
broadvision_-_die_rakete.png

579 Postings, 4927 Tage TausendmarkFacebook nutzt die Software von Broadvision,

 
  
    #305
1
06.02.12 23:53

und seit bekannt ist,das Facebook an die Börse gebracht werden soll,geht Broadvision durch die Decke.Mit dem Geld aus dem Börsengang kann Zuckerberg jede Bude aufkaufen,die er will.Wahrscheinlich werden jetzt schon die 4,5 Millionen Aktien von Broadvision billig eingesammelt,um dann seine eigene kleine Softwareschmiede zu haben.Wenn man sich den Chart anschaut,ist noch ordentlich Luft nach oben.Es sieht gut aus.

Angehängte Grafik:
broadvision.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
broadvision.png

132 Postings, 4247 Tage ICJensTausendM...

 
  
    #306
07.02.12 05:48
uppss, gibt es da eine Quelle ?
Kann da keine Meldg.finden, FB /BVSN ??

IC  

579 Postings, 4927 Tage Tausendmark@ ICJens,schau dir nur mal

 
  
    #307
2
07.02.12 14:50

das Geschäftsprofil von Broadvision an,dann erklärt sich vieles. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt ein integriertes Software-Paket mit kombinierten Anwendungen zur Durchführung von E-Commerce Interaktionen und Transaktionen. Des Weiteren bietet das Unternehmen spezielle Software-Lösungen für Online-Finanzdienstleister an. Die BroadVision-Produkte werden weltweit in Unternehmen und Regierungsbehörden eingesetzt, um über das Internet und mobile Endgeräte Waren, Services und Informationen zu kaufen, zu verkaufen oder auszutauschen. Die Anwendungen sind vor allem für Kunden mit einem überdurchschnittlich hohen Transaktionsvolumen interessant. Am Ende bleibt es natürlich eine reine Spekulation,wie mit jeder anderen Aktie auch.Eine Nachricht hab ich gefunden,wo Broadvision mit Facebook in Verbindung gebracht wird.

http://cloud-computing-unified-communications.info/?p=7825

Jonathan Lebed,ein amerikanischer Börsenguru soll BVSN/FB in Verbindung gebracht und BVSN zum Kauf empfohlen haben.Und seitdem haben wir diesen Hype.Die Amis handeln die Aktie,was das Zeug hält.Jeden Tag wechseln dort über die Nasdaq ca.500000 Aktien den Besitzer,also muß ja an der Story irgend etwas wahres sein.Das Management Von BVSN dementiert ja auch nicht diese Gerüchte und deshalb ist der Spekulation Tür und Tor geöffnet.Abwarten und zuschauen.Bis dahin 

579 Postings, 4927 Tage TausendmarkDie Marschrichtung von Brodi

 
  
    #308
07.02.12 15:42

ist auch heute wieder eindeutig.

 

Angehängte Grafik:
broadvision_-_die_rakete.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
broadvision_-_die_rakete.png

91 Postings, 4123 Tage avengerLebed spezialist für pump and dump quelle fool.com

 
  
    #309
08.02.12 23:42
Last month, I introduced a new weekly series, the "CEO Gaffe of the Week." Having come across more than a handful of questionable executive decisions last year when compiling my list of the Worst CEOs of 2011, I thought it could be a learning experience for all of us if I pointed out apparent gaffes as they occur. Trusting your investments begins with trusting the leadership at the t op -- and with leaders like these on your side, sometimes you don't need enemies!

This week I want to highlight the suddenly popular business-to-business software firm BroadVision (Nasdaq: BVSN  ) and its CEO Pehong Chen, as I wag my finger at Wall Street bad boy Jonathan Lebed.

The dunce cap
Don't look now, shareholders, but your stock looks like it has the potential to wind up on the wrong side of 60 Minutes if this keeps up.

To say that BroadVision shares have been taken for a wild ride since the beginning of the year would be a gross understatement. Shares began the year around $11, traded as high as $44.75, fell back to $20, and ended yesterday back above $31. No, this isn't 1999 all over again, but if you looked at the culprit behind the move, you'd certainly think so.

It took some digging, but news surfaced as early as two weeks ago that Lebed, the famous penny-stock pump-and-dump promoter who at age 15 was forced to settle with the SEC for hyping stock prices, was promoting BroadVision as his top pick of 2012. The move by Lebed really isn't surprising, since BroadVision has an extremely low float of just 4.5 million shares, which allows for easier manipulation of its stock price. Apparently aging 12 years really hasn't done much to change Lebed's approach to stock valuation.

A quick rundown of BroadVision's past performance is enough to make any sane individual run in the other direction. Revenue has fallen for an incredible 11 consecutive years, from $416 million in 2000 to just $17.6 million in 2011. Many will point to BroadVision's $54.4 million in cash as the reason to buy, but I'd remind you that an erratic history of losses is going to make quick work of that cash balance, which is down $6.4 million year over year.

The real reason CEO Chen earned the gaffe award this week relates to a statement he made during the company's fourth-quarter report on Jan. 26:

"The Company noted that, during the past few weeks, there has been an unusually large amount of trading activity and price movement in its stock. The Company is not aware of any corporate developments that it believes would explain this unusual activity. ... Looking ahead at 2012, we will continue to execute our two-prong go-to-market strategy of focusing on channel partners via our Clearvale PaasPort program and on driving adoption via our Clearvale Social Enterprise Transformation (SET) program."

No corporate developments and a plan to stick to its corporate strategy ... yeah, that's worked really well for investors over the past decade, hasn't it?

To the corner, both of you
With the company's stock down 98% in the past 10 years, I think the worst thing CEO Chen can do is stick to its business plan, because it's clearly not working! It's also hilarious and sad that BroadVision was either unable to deduce the reason for its stock move or is unwilling to refute Lebed's far-fetched claims -- one of which is that BroadVision could have possible Facebook tie-ins. BroadVision is in survival mode -- it's as simple as that -- and neither Chen nor Lebed, or even the two added together, are even within arm's reach of being in touch with reality.

Relative to 25 industry peers, BroadVision is only one of two companies to show compounded annual revenue declines over the past five years.  

393 Postings, 4927 Tage HollemanNa,

 
  
    #310
05.03.12 18:07
das nenn ich heute mal ein Auf und Ab!! Eines kann man also nun wirklich nicht sagen! Langweilig ist broadi in diesen Zeiten nicht! :-)  

12 Postings, 4514 Tage Eber.HardNIA-gepusht?

 
  
    #311
1
06.03.12 12:19
BVSN wird seit 12.12.2011 wie verrückt per Mail gepusht von der NIA. Die haben zigtausende Abonnenten...  

22618 Postings, 4336 Tage HeronAuferstehung?

 
  
    #312
1
08.04.12 00:40
Das Comeback beginnt: Q & A mit BroadVision Pehong Chen

http://media.cbronline.com/news/...th-broadvisions-pehong-chen-130312

Neue Medien und Suche News
Steve Evans Veröffentlicht 13. März 2012

CBR Gespräche ins Silicon Valley-Veteran Pehong Chen, Gründer und CEO von BroadVision, einer der größeren Opfer der Dotcom-Crash, da das Unternehmen beginnt ihr Comeback mit einer Social Networking Plattform

BroadVision CEO

BroadVision war eine eCommerce-Pionier und ein Silicon Valley Riese in den Tagen vor der Dotcom-Blase platzte. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen seit "unter dem Radar" für eine lange Zeit, aber es ist nun auf der Suche nach seiner glorreichen Tage durch seine Cloud-basierte Enterprise Social Network Plattform, Clearvale zurückzuerobern. Steve Evans spricht mit Gründer und CEO Pehong Chen.

Es war an der Front BroadVision für eine Weile jetzt, was passiert ist ruhig?
Wir haben ganz bewusst unter dem Radar für eine Weile gewesen, während wir mit der Entwicklung wurden die neue Plattform [Clearvale]. Es wurde in 2009 veröffentlicht und seitdem haben wir schon seit Drehen Sie die Hitze und wie wir mehr und mehr Schwung bekommen wir erhöhen unsere Marktnähe und spüren wir die gesamte IT-Welt hat sich das Unternehmen als soziales Netzwerk zum nächsten Mega-Trend erkannt .

Mit langen Geschichte BroadVision müssen Sie gesehen, viele Mega-Trends kommen und gehen können. Wie kommst du in dieses eine hier zu bleiben?
Es trifft auf einige sehr grundlegende Bereiche: die Virtualisierung unserer Ressourcen, vor allem als Wolke betrachtet, der zweite ist mobil, und was bindet alles zusammen ist die ganze soziale Phänomen, das ich denke, verändert grundlegend die Art, wie wir arbeiten.

Wenn Sie virtuelle haben, Mobile und Social finden Sie eine sehr dramatische Verschiebung in der, wie die Dinge können erledigt werden und man kann Leute zu veranlassen, über Kontinente und zu Hause arbeiten und so weiter. Es ist keine Utopie mehr, man kann Menschen sehr virtuelle haben, aber trotzdem Wert auf eine starke Unternehmenskultur und Dinge zu erledigen.

Seit Clearvale die Entwicklung und Veröffentlichung der sozialen Szene hat sich dramatisch mit der Entstehung von Facebook, Twitter und andere geändert. Wie haben Sie mussten neue Wege der Zusammenarbeit, während das Produkt in Entwicklung gewesen ist anzupassen?
Seit dem ersten Tag hatten wir einen sehr starken Fokus auf diese eine soziale Lösung und nicht um einen Verbraucher Lösung. Unser Erbe ist von der Hilfe Unternehmen ihre Anforderungen im E-Business.

Aber wenn man über neue Wege der Zusammenarbeit, der sprechen nun bedeutet, dass Dinge aus dem Consumer-Bereich wie Mobilität und soziale Netzwerke ...
Zu korrigieren. Ursprünglich war es der Business-Innovation, die das Überlaufen in den Consumer-Bereich wurde; das beste Beispiel dafür, dass sich der PC. Aber in den letzten 10 Jahren hat sich der Trend umgekehrt. Also sowohl mit mobilen und sozialen viele der Grundlagen aus dem Consumer-Bereich stammen.

Allerdings kann man nicht bringen all diese Dinge aus dem Consumer-Bereich wörtlich. Zum Beispiel, obwohl wir den Begriff des Teilens befürworten es ist genauso wichtig, nicht zu teilen. Davor wäre der 80-20 Regel sein meist nicht teilen, aber wir treten für die umgekehrte, vielleicht 80% geteilt werden sollten, aber Sie müssen die 20% zu schützen.

Was auch immer Sie entscheiden, nicht zu teilen, müssen Sie ein umfassendes Modell für den Menschen ermöglichen, die gemeinsame Nutzung zu kontrollieren.

Es genügt zu sagen, was Sie im Verbraucher zu tun hat, eine ganz andere Design-Center, wenn es um das Unternehmen kommt. Und das ist, wo wir glauben, unsere Erfahrung, nachdem er mit Regierungen, Militär und Banken behandelt werden, hat uns gelehrt, wie man diese Probleme anzugehen.

Und das ist mit Sicherheits-Features eingebaut getan?
Es gibt eine enorme Menge in. Sicherheit ist komplex aufgebaut, es geht nicht nur um Verschlüsselung und solche Sachen. Die wohl zentrale Frage in diesem Stapel von Sicherheit / Datenschutz ist Access Control, wer kann was sehen. Wir wollen Menschen mit Annehmlichkeiten zu bieten. Also, wenn ich jemanden, der an einem Projekt, dass ich keinen Zugang zu Arbeit wird folgen, werde ich es nicht sehen, werden die Informationen aus zu sehen sein.

Aber was ist mit der Facebook-Generation, wo Austausch von Informationen ist die zweite Natur?
Wie bei allem gibt es immer eine Lernerfahrung. Es gibt zwei Extreme: die traditionellen Bande, wo nichts hochgeladen ist ein Verstoß gegen ihr Vertrauen, und die jüngere Generation, wo es keine Privatsphäre. Offensichtlich muss es einen goldenen Mittelweg sein, so werden beide Seiten müssen lernen, wie man es richtig macht. Sie müssen es als einen Prozess sehen, es ist nicht über Nacht ein Ding.

Dieser Raum ist sehr heiß vor kurzem mit salesforce.com, TIBCO tibbr, Yammer und so weiter. Was trennt Sie von ihnen?
Wir nennen es NBC - neuere, besser, billiger.

Neuere, weil wir relativ gesehen begann dieses Projekt später als die Gleichen von Yammer und Jive. Wir geben ihnen Kredit für das Sehen und Verstehen dieser dies aber alle ihre Plattformen gestartet Weise vor über 10 Jahren jetzt, lange bevor Wolke der vorherrschende Trend geworden. Ihres eigenen Erfolgs geworden ist ein Hindernis, weil sie auf einer Architektur, die nicht ist, wo die Zukunft gerichtet ist stecken geblieben sind.

Besser, denn wir haben große Erfahrung in der mit Tausenden von Kunden behandelt, so dass wir dieses Know-how in dieser neuen Plattform nutzen können.

Und billiger, weil wir unsere Preise bewusst gesetzt, um ein Long-Tail-Art von Ansatz zu sein. Wir benutzten zum Aufladen Kunden Millionen von Dollar, jetzt nicht mehr. Wir freuen uns für jeden Kunden an uns zu zahlen $ 10.000 oder $ 20.000, wie wir das ist viel nachhaltiger zu glauben. Obwohl jeder viel weniger bezahlt wird machen wir es wieder mit viel breitere Verteilung als bisher.

Also ist dies das eine, die Sie bekommt zurück, wo Sie früher?
Ich glaube nicht an die Dinge auf diese Weise nicht mehr schauen, vielleicht als ich jung war. Wenn Du älter wirst du sehen das anders. Um an die Spitze des Baumes zu bekommen ist eine Sache, dort zu bleiben ist eine andere. Wir kamen an die Spitze sehr schnell und waren nicht in der Lage, es aufrecht zu erhalten. Meine Nummer eins Schwerpunkt ist die Nachhaltigkeit.

Wenn ich klüger war wir wären nicht erlaubt, dass das Unternehmen schnell bei unserem ersten Kapitel wachsen. Das war wirklich die Ursache für einen großen Teil unserer Niederlage, es war schwer, ein Unternehmen wächst so schnell aus so klein, so schnell zu erhalten. Wenn ich, dass das Wachstum in noch mehrere Jahre kontrolliert hatten wir wäre gut gewesen.

Glauben Sie, dass Ihre Geschichte ist eine Warnung an den Gleichen von Facebook - ein junges Unternehmen, das eine riesige Menge von Wachstum gesehen hat?
Ja und nein. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie die Dinge richtig zu tun. Ihr Geschäft ist sehr breit angelegten, sie haben eine sehr große Anzahl von Kunden in Bezug auf die Nutzer und Werbetreibende und als solche Ich glaube, sie wird auch weiterhin innovativ zu sein.

Das ist eine Sache, die einen High-Tech-Unternehmen töten können - Sie vergessen, dass Ihre wahre Erfolg von kontinuierlicher Innovation kommt. Der Gründer ist noch sehr jung, und für viele dieser jungen Silicon Valley Unternehmer Innovation ist in ihrer DNA. Plus sie haben jetzt die Marktkapitalisierung zu den M & A nachholen, was sie nicht tun können, selbst zu tun.  

2944 Postings, 3334 Tage ElferFirst Quarter 2012 Results

 
  
    #313
03.06.12 21:39

Die dürfen in diesem Thread ja nicht fehlen:

 

www.4-traders.com/BROADVISION-INC-4238564/news/...2-Results-14296770/

 

23 Postings, 3463 Tage madagasikaraBroadvision

 
  
    #314
28.07.12 02:50

wie weit gehts noch runter? ich denke tief ist erreicht. hab heute 360 x 6,79€ gekauft und werde weiter nachkaufen...

 

7991 Postings, 3761 Tage Resol_iherrlich

 
  
    #315
2
19.09.12 20:03
das gibt taschengeld  

793 Postings, 2903 Tage Netflirterbin auch mit

 
  
    #316
1
20.09.12 12:39
an Board jetzt wirds wieder gepusht ;)  

4388 Postings, 6835 Tage sorosBroadvision

 
  
    #317
18.10.13 09:37
Weiß jemand mehr über dessen Zahlen? Eigentlich echt irre, das so ein Highflyer nur noch 4,72mio Aktien hat, ziemlich volatil.


Marktkapital.§34,36 Mio. EUR
Streubesitz    37,80%          §
  Nennwert§-- --
    Stücke§4,72 Mio.  

60 Postings, 4826 Tage SchofusNach den diversen Splits

 
  
    #318
1
21.10.13 18:49
sind wirklich nicht mehr viele Aktien auf dem Markt. Wie die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt hat, ist Broadvision aber genau deshalb nach längeren Phase absoluter Langeweile auch immer wieder gut für plötzliche Kursvervielfachungen. Und wenn man vorher nicht eingeschlafen ist oder den Hals dann nicht voll genug bekommen kann, wenn es losgeht, dann ist hier auf jeden Fall der eine oder andere Euro zu verdienen.  

4388 Postings, 6835 Tage soros@Schofus

 
  
    #319
23.10.13 16:57
Sehe ich auch so, man hat ja beim letzten Ausbruch gesehen, wie volatil diese Aktie ist. Es wäre traumhaft, wenn dieses Unternehmen wieder heiß begehrt ist und plötzlich alle wieder Broadi haben wollen. Dann müssen die Ihre Reversesplits von damals wieder rückgängig quasie machen. Ich hatte nun welche nachgekauft. Halte diese solange es sein muss, da gleiche mache ich auch mit Gigamedia. Hin und her macht die Taschen leer. Geduld zahlt sich vielleicht ja irgendwann mal aus. Ich hatte viele Turnarounds im Depot, leider habe ich sie allzu oft zuvor wieder verkauft.;-)  

563 Postings, 2495 Tage piet13.Quarter 2013

 
  
    #320
1
23.10.13 23:50



BroadVision, Inc. : BroadVision Announces Third Quarter 2013 Results


10/23/2013 | 04:46pm US/Eastern

Recommend:






0




REDWOOD CITY, CA - October 23, 2013- BroadVision, Inc. (NASDAQ: BVSN), a leading provider of e-business and engagement management solutions, today reported financial results for its third quarter ended September 30, 2013. Revenues for the third quarter were $4.0 million, compared with revenues of $4.1 million for the second quarter ended June 30, 2013 and $3.6 million for the comparable quarter of 2012.

License revenue for the third quarter of 2013 was $1.3 million, compared with $1.4 million for the prior quarter and $1.3 million for the comparable quarter of 2012. The majority of the third quarter license and subscription revenue was generated from the company's BroadVision® Business Agility Suite™, Commerce Agility Suite™, QuickSilver™, and Clearvale® solutions. Revenue during the quarter was generated from sales to both new and existing customers such as AllpkuManagement Consultants Ltd., The Barnet Group, Business Networks Europe GmbH, Global Hotel Alliance, Prime Polymer Co., Ltd., Zambon SpA, and several other brand-name global customers.

In the third quarter of 2013, BroadVision posted net loss on a U.S. Generally Accepted Accounting Principles ("GAAP") basis of $0.8 million, or $0.18 per basic and diluted share, as compared with GAAP net loss of $1.1 million, or $0.23 per basic and diluted share, for the second quarter of 2013 and GAAP net loss of $0.07 million, or $0.01 per basic and diluted share, for the comparable quarter of 2012.

As of September 30, 2013 the Company had $47.7 million of cash and cash equivalents and short-term investments, compared to a combined balance of $49.5 million as of June 30, 2013 and $52.0 million as of September 30, 2012.

"The third quarter marks another milestone for our Clearvale ecosystem with the addition of partners such as SugarCRM and China National Software and Services Co., a leading software provider in China," said Dr. Pehong Chen, President and CEO, BroadVision. "Our investments in hybrid networks, ad-hoc workflow and social analytics are differentiating Clearvale from other offerings in the market. Clearvale is designed with the needs of both end customers and partners in mind, and we are actively expanding partnerships globally and across verticals such as industrials, financial services, healthcare services and other engagement, knowledge and service-intensive sectors."

Conference Call Information
BroadVision management will host a conference call today, Wednesday, October 23rd, 2013, at 2:00PM Pacific Daylight Time (PDT). The conference call may be accessed by dialing: 1-888-424-8151, with pin code 5569711#. Callers outside North America should call +1-847-585-4422 to be connected. These numbers can be accessed 15 minutes before the call begins, as well as during the call. A web replay will also be available following the call on the Company's website.

About BroadVision
Driving innovation since 1993, BroadVision (NASDAQ: BVSN) is a provider of e-business and engagement management solutions for organizations seeking to transform their communication and collaboration efforts within and outside the enterprise by embedding valuable social behaviors into business relationships and processes. BroadVision solutions - including the Clearvaleenterprise social networking solution - deliver a virtual, mobile, and social platform of engagement for sharing expertise, enhancing business agility, and tracking accountability to deliver clarity in decision-making and improvement in both productivity and business results. Visit www.BroadVision
 

4388 Postings, 6835 Tage sorosBroadi steigt wieder!

 
  
    #321
27.01.14 17:00


Wenns abgeht, dann kannst sehr volatil werden...
    Stücke§4,75 Mio.
Streubesitz: 37,8%
Stand: 27.01.14
Quelle:http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=25659993  

4388 Postings, 6835 Tage sorosChart-Analyse

 
  
    #322
07.02.14 10:51
BroadVision - Nach Kurseinbruch wieder attraktiv? | GodmodeTrader
Extrem volatil geht es in diesem Jahr wieder zu bei der "Zockeraktie" BroadVision: Eine 50%-Rally wurde mit einem Kurseinbruch gestraft, die Aktie fällt zurück auf "Los".
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben