Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Brent Crude Rohöl ICE Rolling


Seite 1 von 2596
Neuester Beitrag: 22.04.17 22:45
Eröffnet am: 18.06.14 08:13 von: Sapore Anzahl Beiträge: 65.886
Neuester Beitrag: 22.04.17 22:45 von: franz22 Leser gesamt: 4.149.678
Forum: Börse   Leser heute: 583
Bewertet mit:
75


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2594 | 2595 | 2596 2596  >  

66 Postings, 1068 Tage SaporeBrent Crude Rohöl ICE Rolling

 
  
    #1
75
18.06.14 08:13
Oder doch besser gesagt, Europas Haushaltshebel. Möchte hier eine sinnvolle Datensammlung die auch langfristig als Infoquelle genutzt werden kann. Freu mich auf eure Beiträge und die Disskusionen.

 
Angehängte Grafik:
trading_crude_oil_banner_1.jpg
trading_crude_oil_banner_1.jpg
64861 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2594 | 2595 | 2596 2596  >  

904 Postings, 1698 Tage exit58@franz

 
  
    #64863
21.04.17 19:45
noch was zu den Rigs - die alten Rigs bohren auch immer noch Löcher und gebohrte Löcher liefern länger als es braucht um ein neues Loch zu bohren. Raider verwechselt immer Pumpe mit Rig, deshalb kann er auch nicht begreifen dass die Amis immer mehr fördern. Selbst wenn die Rigs konstant bleiben fördern die mehr weil jede Woche neue Locher dazu kommen.

Eine Entspannung gibt es erst wenn die Rigs zurückgehen !!

 

7194 Postings, 1406 Tage Galoschihi

 
  
    #64864
21.04.17 20:01
würde man die 700 rigs nehmen die über das ganze jahr bohren und diese auch alle immer anschließen und das bei der momentanen Ergiebigkeit der quellen so kommt man alleine auf 6mio Barrel neues frackingöl pro tag sollte die Ergiebigkeit und die rigzahl noch weiter zunehmen  natürlich noch höher!  

1381 Postings, 1545 Tage franz22das

 
  
    #64865
21.04.17 20:01
das ist mir völlig klar,
ich gehe auch fest davon aus dass die US Öl Produktion zumindest die nächsten 2-3 Jahre weiter ansteigt,

trotzdem fördert die USA aktuell nur rund 8% des weltweiten Öls,
in 2 Jahren fördern die dann vielleicht um die 10%,

der US Förderanstieg wirkt groß, im weltweiten Vergleich ist das aber eher ein kleiner Förderanstieg;

dieser OPEC und nicht OPEC Staaten die den Deal vereinbart haben fördern dagegen rund 70% des weltweiten Öls,  das ist ein ganz anderer Hebel wenn die einen Deal vereinbaren,

kann doch nicht sein dass jeder Ölpreisabsturz immer wieder auf diese US Ölproduktion geschoben wird,
ja, die US Fracker werden sich die nächsten Jahre ein paar % Weltmarktanteil holen,
nicht mehr und nicht weniger...........

ob das reicht den Ölpreis dauerhaft untern zu halten bezweifle ich aber stark da wie erwähnt OPEC und co. in meinen Augen deutlich mehr Marktmacht haben;

exit58,
schau mer mal ob mein großer Long Einstieg vorhin bei 49,30 glücklich war,
dachte eigentlich die 50 bei WTI wird nur kurz und knapp unterschritten,
49,80 sah ich schon als ideale Kaufgelegenheit,
da musste ich nun noch diese Woche bei 49,30 zuschlagen,

im März z.b hatte ich bei knapp unter 49 zugeschlagen,
ging in der Spitze dann aber sogar noch kurz auf 47,
trozdem durchgehalten und dann bei 52 verkauft,





 

113 Postings, 846 Tage Warren100Tickt es heute nicht?

 
  
    #64866
21.04.17 20:07

1381 Postings, 1545 Tage franz22hier

 
  
    #64867
21.04.17 20:11
hier noch eine Grafik zu den Oil Rigs (Bohrtürmen) in den USA,

2014 lag die Zahl noch bei 2000, heute bei gut 800

klar, die US Ölproduktion wird deutlich steigen, das erwartet und weiß man,
das alleine wird den Weltmarkt jedoch nicht bestimmen;

schon gar nicht wenn die Weltwirtschaft und der Welt Ölverbrauch deutlich wächst wie aktuell,

http://www.wtrg.com/rigs_graphs/rigus.gif
 

7194 Postings, 1406 Tage Galoschihi

 
  
    #64868
21.04.17 20:16
ja die macht der opec und nicht opec Staaten ist groß aber sie haben sie nicht richtig ausgespielt wenn die opec nicht opec 1% vom Ölverbrauch wegnehmen die amis  aber wieder 1% drauf schmeißen ist es egal wie groß deren marktmacht ist man hat in diesem Moment nichts verändert an Angebot und nachfrage!
wenn also das globale Ölangebot die nachfrage um 1% übertrifft die opec sich einigt mit den nicht opec Staaten und 2% reduzieren die amis 1% drauf schmeißen nichts passiert Angebot und nachfrage ist gleich und da ist es egal wieviel wer für ne marktmacht hat hätte die opec nicht opec 3% gekürzt wären so nach abzug des Überangebots 2% über geblieben amis schmeißen 1% drauf und wir haben 1% weniger Angebot als nachfrage!  

904 Postings, 1698 Tage exit58franz

 
  
    #64869
21.04.17 20:17
ob das Überangebot aus 8% oder aus 70% resultiert ist egal. Wenn das Fass überläuft, dann ist es egal ob einer einen Becher oder einen Eimer reinschüttet. Solange es mehr gibt als gebraucht wird und jeder unbedingt verkaufen will, solange fällt der Preis. Der Preis steigt erst wieder, wenn die Fracker ihre gehedgten Positionen geliefert haben und dann direkt zum Markpreis verkaufen müssen. Bei 50 $ hedgen die nix mehr, denn dann wird die Luft auch bei denen eng.

Charttechnisch ist im Daily noch Luft bis 50$ wobei das UBB dann sicher etwas nach unten durchstoßen wird um die 50-er KOs zu holen.Muss man das Pulver halt noch trocken halten.
Selbst im 5-er ist die Diva derzeit schwer zu packen, aber dafür habe ich momentan auch wenig zeit (leider)


 

7194 Postings, 1406 Tage Galoschihi

 
  
    #64870
21.04.17 20:27
wir liegen heute nicht bei 800 franz es geht um öl und nicht gesamt!
genauso wenig hatte man früher 2000!

im Januar 2014 lag die Ergiebigkeit bei unter 250 Barrel heute stehen wir fast bei 750 Barrel! das heisst die heutigen 700 ölrigs schaffen das gleiche wenn sie nach dem bohren angeschlossen werden wie damals 2100 ölrigs!

in den USA gab es keine 2100 ölrigs in diesem jahrzent!

früher war die quelle nach 2jahren Fratze heute kommt sie über 5 jahre!  

2072 Postings, 1713 Tage EnvisionUnd

 
  
    #64871
21.04.17 21:11
die alten Ölförderhasen im peakoilbarrel Forum wundern sich, weil nach deren Berechnungen immer noch nur 20% der horizontalen Bohrlöcher in den USA auf dem aktuellen Niveau  jemals in die schwarzen Zahlen kommen werden, mal ein paar Auszüge:

"I think men like you and I have seen our best days in the oilfield -
Now its little more than assembly line well manufacturing and the hope of making 3% annual rate of return on an $9M investment. "

"Basically, the once-great U.S. “Creative” oil industry is now nothing more than the Wal-Mart business model… making fractions of profits on $billions in revenue."

"All of my mentors and operating buddies have stayed way clear of shale oil, and shale gas, except to try and find acreage to trade away to bigger companies. The people that make money in the unconventional shale business are mostly mineral owners, whose granddaddies and daddies bought and worked the land, then left their kids with minerals to play with"

"There are very few private companies that drill LTO or shale oil wells.
I think it is telling that both the Yates and Bass families decided to sell their vast Permian LTO acreages rather than develop said acreages themselves.
Tremendous amounts of capital are required to develop shale. In terms of $$ it is much more similar to offshore than conventional onshore. "

"Encana just drilled 33 wells on a pad, the RAB Davidson, in the Permian, with plans to increase it to 64.
They had 4 rigs, side by side, drilling the wells simultaneously and then 4 frac spreads came in to do the fracturing at the same time.
Big, big bucks."

"the EnCana/Davidson mass manufacturing “project” in Upton County is very cool to see, but a perfect example of buying a car based on chrome and paint, not how it runs. If EnCana says those wells cost $5M each you can bet your steel toed boots they are every bit of $6.5M. The production data I see on shaleprofile.com is about what you observe on IHS. This is Spraberry country, partially depleted from thousands of vertical wells; I absolutely do not get it."

"Only higher oil prices will improve the economics. Perhaps in the sweet spots they can make some money at $55/b, but the average Permian well will need $65/b point forward and maybe $75/b full cycle."

It will be interesting to see the 10Qs as oil prices rise.
 

2072 Postings, 1713 Tage EnvisionUnd

 
  
    #64872
21.04.17 21:13
jetzt kommen sogar die Goldmänner und sage der sellof wäre übertreiben:

https://www.bloomberg.com/news/articles/...vor-the-fundamental-on-oil

"Goldman Sachs Group Inc. says there’s no fundamental evidence in the oil market to justify this week’s selloff in prices."
 

1381 Postings, 1545 Tage franz22tja

 
  
    #64873
21.04.17 21:56
sehe die Lage genau so wie Golman Sachs,
fundamental überwiegen klar die Long Zeichen;
früher oder später sollte sich das dann auch wieder durchsetzen,

aber der Markt ist sehr nervös, sieht man an dieser Handelswoche,  

3362 Postings, 568 Tage Jakob FuggerDa sind eine Menge Rechenfehler

 
  
    #64874
22.04.17 08:43
auf meinem Bildschirm!

Zum einen darf nicht das Austreten von Opec-Mitgliedern mit der Kürzung je Land durcheinander gebracht werden, weil sie lediglich bei der Gesamtangabe eine Rolle spielt (und die ist weit über 1,2mio b/d), aber nicht einzelnen Ländern zugeschlagen wird. Wir haben da echte 1,2!
Dann kommen ca. 0,4 durch die Non-Opec dazu.
Dann kommen ca. 0,8 durch den aktuellen Mehrverbrauch hinzu. (aktuell, nicht Jahresende)
Das sind dann 2,4 mio b/d die fehlen.
Von den angeblichen 1,0 Überschuss möchte ich mal ganz absehen. Ob es die je wirklich gegeben hat, ist nach wie vor stark zu bezweifeln. Die Frage ist, ob es überhaupt welchen gab und wie viel.
Damit fehlen weltweit ca. 2 mio b/d jetzt schon.  Davon geht die zusätzliche Förderung ab.

Das Problem ist, dass die Amis als Messpunkt für die Weltbestände dienen. Sie verbrauchen aber nur 20%, haben allerdings 100% der amerikanischen zusätzlichen Förderung, um das zu kompensieren. Die restliche Welt hat insgesamt weniger zusätzliche Förderung, als USA alleine!
Somit liegen die verbleibenden 80% der Verbraucher stillschweigend in einem Defizit. Das kommt um so unbemerkter, weil vorerst die falsche Info durch die Presse ging, für die Amis würden die Lieferungen besonders zusammengestrichen.

Fazit: Es ist nur eine Frage der Zeit und wieder mal eine "Lizenz zum Geld verdienen"  

794 Postings, 831 Tage Kubrick71jakob = raider? :-)

 
  
    #64875
22.04.17 11:04
ich habs gewußt. raider ist nur der mr. hyde vom dr. jekyll jakob. die gleichen argumente nur intelligenter verpackt.

im ernst. die goldmänner haben völlig recht. und man kann über die goldmänner sagen was mal will aber in den letzten beiden jahren lagen sie mit ihrer jeweiligen einschätzung zum ölpreis recht gut.

nichtsdestotrotz ist wie schon mehrfach erwähnt dieser dip allemal hilfreich um opec + co. zur verlängerung zu drängen. bin gespannt, ob brent tatsächlich nochmal die 50 von unten touchiert... ich glaube eher nicht aber mir kanns mit den inlinern ohnehin egal sein.  

3362 Postings, 568 Tage Jakob FuggerKubrick

 
  
    #64876
1
22.04.17 12:36
Erwischt! Ich bin das Programm "Raider ll ", eine neuere, intelligentere und noch nervigere Version.  

1267 Postings, 212 Tage raider7Sage mal Kubrick71

 
  
    #64877
22.04.17 12:53
Dass Opec + Nopec ihre Ölförderung um 1,8 mio barel Öl gesenkt haben

Dann die Globale mehr Nachfragen von 1,51 Mio Barel die jetzt aber stramm steigen dürfte wegen dem enormen Welt wachstum.

Dann der Öl + gas einbruch in Europa von zirka 30 bis 50%,,, allein die grosse Brent fördert NIX MEHR

Dann China + Asien die auch über 1 Mio Barel weniger fördern am Tag.?

Damit dürften jeden Tag 4 bis 5 Mio Barel Öl fehlen jeden Tag um den Weltverbrauch zu sättigen.?

Deshalb dürften die ((( WEST )) Ölreserven jede Woche um 30 MIO BAREL SINKEN.

Übrigens,,, Gazprom wird in 2017,,, ((( 50 bis 70 MIA m3 GAS ))) mehr nach  Europa liefern als in 2015,,,, was ja auch etwas mit der zum teil Leergeförderten Nordsee zu tun hat.hehehe

siehe link unten

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/...314250710-gas-konferenz-OMV/

FALLS ETWAS NICHT STIMMEN SOLLTE IN MEINEM POSTING WÄRE ICH FROH DAS MIT DEINER HILFE ZU KORIEGIEREN.?!

ALSO BITTE ICH WARTE  

2072 Postings, 1713 Tage EnvisionNoch

 
  
    #64878
22.04.17 16:56
mehr Nachrichten die zum Abverkauf einladen ;-)

"Iran's crude exports set to fall in May to 14-month low"

http://www.reuters.com/article/iran-oil-exports-idUSL3N1HT1QS

und Anfang des Jahres wurde uns noch Angst gemacht mit dem Iran, scheinbar haben die ihr Pulver großzügig verschossen - Naja die Fracker werdens schon richten, da ist ja noch Potential, denn bisher ist ja in USA der größte Zuwachs tatsächlich eher aus dem Golf von Mexiko gekommen.  

794 Postings, 831 Tage Kubrick71vielleicht dann

 
  
    #64879
22.04.17 17:46
doch nochmal mit ein paar inlinern nachladen, falls die 50 touchiert werden. könnte eine sehr spannende Woche werden die kommende. ich kann mir da alles vorstellen, nur keine seitwärtsbewegung :-) schönes wochende allen.  

794 Postings, 831 Tage Kubrick71wochenende :-)

 
  
    #64880
22.04.17 17:46

1396 Postings, 2138 Tage Zyxahey Jungs, hi zusammen

 
  
    #64881
1
22.04.17 19:16
Hab euch einen hübschen Chart gemahlt...

Eigentlich brauch ich nix dazu schreiben.....wer ihn ausgiebig studiert kann sich ausmahlen, wann wieder ein guter Zeitpunkt wär um long zu gehen.

Wenn der Kurs jetzt da einige Tage so halb seicht einen Keil macht (grüner Pfeil) dann wirds wohl noch mal richtig down gehen......das könnte dann die C Bewegung sein. (sehr steil und sehr ergiebig)

Ich schreibe euch auf jeden Fall zeitnah, so gut es geht, wenn meine Wenigkeit long geht...:)

lg


P.S  fällt euch etwas beim Small Spec Spread auf?.....mahl ehrlich, hätte man da einen Niedergang, so wie er passiert ist, vermuten können?...sagt jetzt nicht nein:)
 
Angehängte Grafik:
__l.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
__l.jpg

1396 Postings, 2138 Tage ZyxaSpread zu Dollar Index

 
  
    #64882
1
22.04.17 19:28
...ging auch ins Negativ  
Angehängte Grafik:
__l.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
__l.jpg

1396 Postings, 2138 Tage ZyxaSP 500

 
  
    #64883
1
22.04.17 19:38
seit 16.12 fliest Geld von Aktien zu den Bonds.....diese Rally ist meiner Meinung nach ein fake...

Da könnte es ordentlich rappeln am
US Aktienmarkt......seht mal wie rapide da Geld ab fließt die letzten Wochen....

Chart 2 mit dem selben Indikator die 30y US Bonds

wild Zeiten stehen uns bevor.....ob das bullisch für ÖL sein kann, soll jeder für sich beurteilen....  
Angehängte Grafik:
sp500.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
sp500.jpg

1396 Postings, 2138 Tage ZyxaUS Bondos

 
  
    #64884
1
22.04.17 19:39
 
Angehängte Grafik:
bonds.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
bonds.jpg

1267 Postings, 212 Tage raider7hi Kubrick71

 
  
    #64885
22.04.17 20:31
willst du nicht oder kannst du nicht antworten

deshalb setze ich mein posting noch mal rein

http://www.ariva.de/forum/...ce-rolling-502717?page=2595#jumppos64877

übrigens hat der Iran die letzte Monate seine Strategische Reserven die auf 25 TANKERN GELAGERT waren auf NULL runtergefahren

Und jetzt muss der Iran seine Förderquote runterfahren um mehrere 100000 Barel am Tag

steht alles im link unten

http://www.ariva.de/forum/...ce-rolling-502717?page=2595#jumppos64877

tick  tick  tick  tick  tick  

1267 Postings, 212 Tage raider7Vor 1 - 2 Jahren

 
  
    #64886
22.04.17 22:08
wurden die Ölpreise runtergebuttert durch news wie, " 25 Riesen Tanker Parken auf dem Meer mit überschüssigem ÖL das niemand Kaufen will.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...oel-auf-schiffen-13368297.html

Miete für einen Tanker 40 bis 60000$ am Tag

Diese Tanker sind nun Leer,,,, warum sind sie Leer

Weil der Iran einen grösseren Anteil bei der Opec drosselung von 1,2 Mio Barel zugesprochen bekam als sie Imstande waren zu Fördern,,,,, deshalb sie in den letzten Monaten die Tanker Leer Pumpten um ihre Quote zu erfüllen..

Fakt aber ist nun,,,,, dass der Iran nun mehrere 100000 Barel weniger exportieren wird am Tag weil sie nicht imstande sind ihre Ölförderung zu erhöhen

Aber was sind schon ein paar 100000 Barel gegen USA Fracking...löööölööö

tick   tick   tick   tick

 

1381 Postings, 1545 Tage franz22Zyxa

 
  
    #64887
22.04.17 22:45
Zyxa ich finde deine letzten Postings interessant,  da ich diese Daten kaum kenne, bzw. neu für mich sind,

wir haben im Prinzip eine völlig unterschiedliche Strategie,
was aber nichts schlechtes ist,
ich schaue fast nur auf die Fundamentaldaten,

bei Öl bin ich nun nach diesem Absturz diese Woche schon wieder long gegangen da ich es als überverkauft ansehe, die Fundamentaldaten haben sich diese Woche sogar deutlich verbessert da es klare Aussagen hin zu einer Förder Verlängerung gab,
im Prinzip war das sell on good news, und deshalb rechne ich auch wieder mit einer schnellen Erholung beim Öl

als WTI dann noch am Freitag auf die 200 Tage Linie getroffen ist musste ich zuschlagen,
Öl hat an der 200 Tage Linie schon öfter gedreht,

zum Dow oder Dax,
auch da sehe ich z.b vor allem die Fundamentaldaten,
Frankreichwahl, US Steuerreform kommende Woche z.b  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2594 | 2595 | 2596 2596  >  
   Antwort einfügen - nach oben