Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Boeing im Sturzflug


Seite 2 von 23
Neuester Beitrag: 06.12.19 14:40
Eröffnet am: 13.03.19 08:42 von: deadline Anzahl Beiträge: 551
Neuester Beitrag: 06.12.19 14:40 von: kbvler Leser gesamt: 48.972
Forum: Börse   Leser heute: 66
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 23  >  

1472 Postings, 846 Tage andi2322alles klar

 
  
    #26
18.03.19 12:39
vom handel aussetzen weil der kurs fällt träum weiter so einfach geht das nicht !  

3608 Postings, 3931 Tage deadlineWarum liest man so etwas erst 1 Woche später

 
  
    #27
18.03.19 13:05
Schwerwiegende Vorwürfe gegen Boeing nach 737-Max-Abstürzen - airliners.de
Schwerwiegende Vorwürfe gegen Boeing nach 737-Max-Abstürzen - airliners.de
Nach zwei Boeing-737-Max-Abstürzen ermittelt die US-Staatsanwaltschaft gegen den Hersteller. Angeblich soll Boeing das MCAS-System ohne ...
http://www.airliners.de/beide-737-max-abstuerze-aehnlichkeiten/49299
Angeblich keine Redundanz

Und es wird den Angaben der Zeitung nach noch dramatischer. Denn während normalerweise alle für eine sichere Flugdurchführung relevanten Systeme mehrfach redundant ausgelegt sind, basiere das MCAS-System nur auf dem Datenfeed eines der beiden "Angle of Attack"-Sensoren, die den Anströmwinkel messen. Angeblich hat schon beim Lion-Air-Absturz ein einziger fehlerhafter Sensor dazu geführt, dass MCAS fatale Steuerimpulse gegeben hat.

Jetzt hat das US-Verkehrsministerium die Zulassung der Modellreihe Boeing 737 Max durch die US-Luftfahrtbehörde FAA im Auge, berichtet das "Wall Street Journal". Nach dem Absturz der zwei Boeing 737 Max nehmen US-Ermittler nun einem weiteren Pressebericht zufolge die Entwicklung und den Zulassungsprozess für den Flieger unter die Lupe.
Staatsanwaltschaft ermittelt

Nach Angaben des "Wall Street Journals" (Paywall) hat auch die US-Staatsanwaltschaft bereits Ermittlungen begonnen. Eine Grand Jury in Washington habe von mindestens einer Person Dokumente und Korrespondenz eingefordert, berichtet die Zeitung und beruft sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen.

In der Anforderung der Unterlagen durch die Grand Jury wird dem Bericht zufolge ein Ermittler des US-Justizministeriums als Kontakt genannt. Das Schreiben wurde demnach am 11. März verschickt - einen Tag nach dem zweiten Absturz einer Boeing 737 Max in Ethiopien.  

3608 Postings, 3931 Tage deadlinedas wird noch vile Fragen aufwerfen

 
  
    #28
18.03.19 13:09
Unregelmäßigkeiten bei Zulassungen des 737.....

wer weiss ob das Muster überhaupt noch fliegen darf.
wir sprechen nicht von Tagen, Wochen, Monaten hier geht es um Jahre.

denen fliegt gerade der Laden um die Ohren....  

3608 Postings, 3931 Tage deadlineviele

 
  
    #29
18.03.19 13:09
 

3608 Postings, 3931 Tage deadlineMCAS-System engineering auf höchstem Niveau

 
  
    #30
18.03.19 13:17
kein Backup bei einer Störung.

das ist ein schlechter Witz. da sitzen 200 Menschen hinter dem Piloten.

Was da noch alles rauskommt...

den Kopf ziehen die Verantwortlichen nicht mehr aus der Schlinge.

die Untersuchungen des ganzen Zulassungsprozesse werden Jahre dauern.
Wenn bei der 737 manipuliert wurde, werden andere Muster folgen.

Nun würde ich den Untergang von Boeing nicht mehr ohne Weiteres in Frage stellen  

60 Postings, 970 Tage AffeMitWaffepassender Put?

 
  
    #31
1
18.03.19 19:52
Hat jemand einen passenden Put dafür, dass man deutlich tiefere Kurse erwartet?
Kenne mich bei Puts bislang nicht so gut aus, gibt es da welche mit open end und ohne knock out?

Das was Boeing da verbockt hat könnte existensgefährend sein für diese Klitsche.
Die Vorgänge in der Entwicklungsabteilung in Zusammenarbeit mit der FAA haben schon fast kriminellen Charakter.

Denen muss von Anfang an klar gewesen sein, dass das keine optimale Lösung ist.
Statt einer Neuentwicklung pfuschte man einfach an einem Muster aus den 1960er Jahren rum.
Dickes neues Triebwerk unter die Flügel dübeln, dicker Durchmesser, dickes Gewicht und dicke Veränderungen am Schwerpunkt.
Daraus resultierendes instabiles Flugverhalten in kritischen Situationen wird mit Software (MCAS) kaschiert.

Die Zulassung nimmt man der FAA größtenteils selbst ab, da diese knappe Kapazitäten und Geldmittel hat?!
In der Zulassung ist die Trimmung durch das MCAS auf 0,6° pro Vorgang begrenzt.
Das ändert man im Nachhinein auf 2,5° pro Trimvorgang ohne es der FAA mitzuteilen. Dazu keine Redundanz an relevanten Sensoren.
Um kosten bei der Pilotenumschulung zu vermeiden wurde das MCAS System nichtmal in den Schulungen erwähnt.
Einen Simulator mit MCAS fürs Pilotentraining gibt es bis heute nicht.

Nach dem ersten Absturz hätten bei Boeing und vor allem bei der FAA sämtliche Alarmglocken schrillen müssen.
Stattdessen weiter so und das Problem will man ohne großes Tamtam mit updates beheben. Dem Risiko muss man sich nach dem ersten Absturz bewusst gewesen sein.
Damit hat man fast vorsätzlich über 300 Menschenleben auf dem Gewissen.

Dazu auch interessant:
https://www.welt.de/wirtschaft/article190410187/...satz.html#Comments

Jetzt will man mit Softwareupdates weiterpuschen.
Mmn ist das ein Problem mit dem Design. Der Flieger kann eingestampft werden. 5000 Bestellungen futscht.
Dazu verlorenes Vertrauen bei Airlines und Passagieren....
 

1472 Postings, 846 Tage andi2322CJ8G3Z

 
  
    #32
18.03.19 20:55
 

5 Postings, 1566 Tage 228884111aCj8g3z

 
  
    #33
18.03.19 21:30
Könnte mich mal einer von den Profis hier aufklären, wie funktioniert so ein Zertifikat, was sind die Risiken und wann droht ein Totalverlust.  

3608 Postings, 3931 Tage deadlineIch steige in keine Boeing mehr ein

 
  
    #34
18.03.19 22:35
Ich frage mich wie man sich als Pilot fühlt.  

7174 Postings, 539 Tage DressageQueenVon solchen Scheinen würde ich generell die Finger

 
  
    #35
2
18.03.19 22:37
lassen ... und wenn überhaupt ... dann wirklich nur wenn der Tagestrend eindeutig ist.
Wenn man sich mit Derivaten nicht auskennt .... Finger weg. Im Forum fragen und sich auf die Antworten verlassen ... keine gute Idee.  Wissen selbst aneignen und anlesen ... sich über alle Risiken bewusst sein ... und nur Kapital in Derivate investieren, welches man jederzeit verschmerzen kann.  Nur mal so als kleiner Tipp.  Ruhiger schläft es sich mit Dividendenstarken Aktien die man jedes Jahr schön weiter audfstocken kann.  Kleine Zockd zwischendurch gerne ...muss man sich aber auch auskennen.

 

3608 Postings, 3931 Tage deadlineXetra Orderbuch 10:1 Verkäufe

 
  
    #36
19.03.19 07:53
300 Verkauforder, 35 Kauf....standing by for descent...  

3608 Postings, 3931 Tage deadlineSo am Wochenende soll die Software umgestellt sein

 
  
    #37
19.03.19 08:10
Haha und dann ist für Boeing alless wieder i.O.?
Liebe Ingineure, wir spielen hier nicht fortnite, hier geht es ums reale Leben.
Ich möchte mit niemandem tauschen, der nun entscheiden soll, ob Boeing über Nacht vertrauenswürdige Informationen weitergibt...
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ausländische  Flugsicherheitsbehörden am Wochenende grünes Licht geben.
Das sind monatelange Prozesse bis alle ihr ok geben.
Und die FAA wird in den nächsten Monaten Stellung zur Zulassungspolitik bei Boeing nehmen müssen.
737 max ist Geschichte, da wird noch soviel ans Tageslicht kommen...  

1472 Postings, 846 Tage andi2322;-)

 
  
    #38
19.03.19 12:15
https://www.bloombergquint.com/global-economics/...ade-deal#gs.25lc17  

492 Postings, 279 Tage TiberianSunNegativ News hin oder her...

 
  
    #39
19.03.19 14:47
Das interessiert den Kurs nicht... den machen nicht die Kleinanleger oder die Presse.
DIe Amis zertrümmern ihre Firmen nicht gleich. Die halten dagegen.

Auftragsbücher voll, Analysehäuser in USA voll hinter Boeing, Banken hinter Boeing, Trump hinter Boeing... warum in aller Welt soll das Ding fallen?
Warum in aller Welt sollten hier 300 $ kommen?  

15458 Postings, 5959 Tage harry74nrwDo never fight the market

 
  
    #40
19.03.19 14:54
Love it
Puts werden günstiger, hat doch auch was :)
Kleiner joke  

3608 Postings, 3931 Tage deadline@ tiberian

 
  
    #41
19.03.19 22:30
schau mal  das Xetra Ordrbuch an.
Iceberg von der ersten bis zur letzten Minute.
Die Panik ist in vollem Gange
Bin gespannt wieviel Tage das gut geht  

3608 Postings, 3931 Tage deadlineWas willste mit einem Flugzeug

 
  
    #42
19.03.19 22:34
Das ausser in den USA nicht fliegen darf.
Die Entscheidung der FAA interessiert den Rest  der Welt nicht.
Das ist auch gut so.
 

2607 Postings, 471 Tage S3300Boeing grounden

 
  
    #43
20.03.19 00:54
So wie ich das hier lese möchten einige Boeing gleich komplett lahm legen. Für mindestens einige Jahre.
Glaubt ihr wirklich das sowas passieren kann (zugelassen wird) ?
Schaut euch mal den Anteil von Boeing Flugzeugen im Himmel an.. Und jetzt lässt die alles am Boden.
Womit sollen die Menschen noch fliegen ?
Mann kann nicht einfach kurz zu Lidl und sich was anderes holen.
Ob es euch passt oder nicht... passieren wird das nicht.
Und der Markt schaut es auch so zu sehen.
 

Optionen

1138 Postings, 2364 Tage Qantas_FlugSoftware Update als Lösung möglich?

 
  
    #44
20.03.19 09:35
Was mir noch nicht ganz einleuchtet bei der Sache: Sollte das MCAS System wirklich die Unglücksursache sein, kann ein Update der Software vielleicht helfen - aber so wie ich es gelesen habe, würde das Grundproblem bestehen bleiben: Der Vogel braucht das MCAS System und das System bekommt die Daten nur von einem Sensor. Das kann so m.M.n. nicht bleiben...  

2478 Postings, 4589 Tage xoxosAnalysten

 
  
    #45
4
20.03.19 10:23

Man ist verwundert, dass die Analysten der großen Häuser die Schätzungen nicht runternehmen. M. E. sind die Auswirkungen für Boeing in diesem Jahr mehr als signifikant. Wenn ich das richtig im Kopf habe produziert und verkauft Boeing monatlich 25 Maschinen der Boeing Max. A 100 Mio. Macht monatlich 2,5 Mrd. Umsatz. Pro Jahr wären das 30 Mrd. bzw. 30% vom Umsatz. Das  stimmt mit Berichten überein, dass die Max für 30% des Ergebnisses verantwortlich ist. Bei einer Marge von 20% fehlen also 6 Mrd. Gewinn.
Dazu kommen Entschädigungen für die Toten. Wäre da nicht überrascht wenn da 10 Mio. je Opfer bezahlt werden müssen. Bei 330 Opfern also weitere 3 Mrd. Dazu kommen Entschädigungszahlungen für die bereits verkauften Maschinen . Das sollen ca. 350 Stück sein. Norvegian spricht von täglichen Verlusten von 800.000 Euro bei 18 Maschinen. Für die gesamten 350 Maschinen sind da also locker 10 Mio. täglich drin. P.A. 3,6 Mrd. In der Summe sind wir da bei 13 Mrd. für ein Jahr. Nehmen wir mal an die schaffen das in einem halben Jahr dann fehlen immer noch über 6 Mrd. Gewinn.
Dagegen laufen Leistungen der Versicherungen, aber sollte man Boeing Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz beweisen können, fließt da kein Geld. Es ist also voraussichtlich mindestens der halbe Gewinn weg. Und was machen die Analysten? Nichts.
Man kann natürlich sagen, dass das ein einmaliges Problem ist und sich die Lage im nächsten Jahr wieder normalisiert und man ignoriert für die Bewertung einfach das laufende Jahr. Man leitet Kursziele aus den Gewinnen der Folgejahre ab. Und da ändert sich ja möglicherweise nichts.  Wir werden sehen wie sich der Imageschaden auswirkt. Ich persönlich werde in keine MAX einsteigen wenn die nur ein kleines Software-Update machen. Und insofern rechne ich fest mit einer Menge von Stornierungen. Das kann Airbus zugute kommen, aber durchaus der alten Boeing 737.
Die Aktie notiert übrigens immer noch 16% im Plus in diesem Jahr; seit Anfang 2017 über 300% im Plus. Da ist in den letzten 2 Jahren viel Positives eingepreist werden; da sollte es eigentlich weiter nach unten gehen können.    

Optionen

3608 Postings, 3931 Tage deadlinewann kommt die Gewinnwarnung

 
  
    #46
1
21.03.19 19:02
nach diesen Problemen, kann die Konzernführung nicht mehr von einem normalen Geschäftsverlauf ausgehen. Die 737 max Flotte bleibt für Monate am Boden.
Jeder mässig intelegente CEO würde die Probleme erkennen.
Hier wird auf Zeit gespielt und es werden die nächsten Klagen zwangsläufig kommen.
Hier wird es um weitere hohe Beträge gehen.  

Sie müssen beim Stand der Sachlage auch den worst case in Betracht ziehen....

Die Zulassung für die 737 max wird entzogen.

Man muss nicht hell sehen können, nur ein bisschen vom Fliegen verstehen

Einfach unfähig das Mangement.

Alles klar  

3608 Postings, 3931 Tage deadlineXetra Orderbuch ist voll von ICEBERG order

 
  
    #47
1
21.03.19 19:07
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.

Kommt es nun zu einem weiteren Zwischenfall dann taucht Boeing in die ewigen Jagdgründe ab.  

3608 Postings, 3931 Tage deadlinehab ich es verpasst? Software Probleme gelöst?

 
  
    #48
25.03.19 18:21
sollte doch in 10 Tagen erledigt sein.... Mr. Muilenburg

mit den Quartalszahlen müßte Boeing eigenltich eine Gewinnwarung bringen.
Der Newsflow bezügl. Stornierungen ist bescheiden. Man versucht wohl alles hinauszuzögern.
737 max grounded for ever?
Airliner piloten schliessen dieses Szenario nicht mehr aus.
Habe mit einem CPL aus den USA gehört, dass das Problem lange bekannt war bei Boeing.
Wenn das raus kommt ist das Image im aller wertesten.

Bin wirklich gespannt wann Miulenburg die profitwarning bringt.


 

3608 Postings, 3931 Tage deadlineGaruda Indonesia zieht Auftrag zurück

 
  
    #49
25.03.19 18:26
4 Mrd Euro...
das ist nur der Anfang

777 wird frühestens 2020 oder später zur Auslieferung bereit stehen.

Bei der Zulassung wird es nicht mehr so laufen wie bei 737 max, da wird man zweimal hinschauen.
gehe mal davon aus, dass vor 2022 keine 777 ausgeliefert wird.

es bleibt spannend  

15458 Postings, 5959 Tage harry74nrw#47 Deadline kannst du mir das bitte erklären

 
  
    #50
25.03.19 18:51
Allen wollen verkaufen, aber IcebergOrders verhindern das?..


Nebenbei ist DE hier klar nur der Nebenschauplatz.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben