Blue Cap - Neue Chancen durch Planatol


Seite 1 von 23
Neuester Beitrag: 13.04.21 08:44
Eröffnet am: 18.08.10 13:58 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 564
Neuester Beitrag: 13.04.21 08:44 von: cargowest Leser gesamt: 163.103
Forum: Börse   Leser heute: 46
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 23  >  

14442 Postings, 5721 Tage ScansoftBlue Cap - Neue Chancen durch Planatol

 
  
    #1
7
18.08.10 13:58
Die neue Beteiligung Planatol könnte Blue Cap vielleicht langsam aus dem Winterschlaf holen. Aktuell ist BC bei 3 EUR ca. auf der Höhe des bilanziellen Eigenkapitals von 9 Mill. bewertet. Da BC nach HGB bilanziert ergibt sich der Mehrwert aus den bislang gebildeten Reserven und die dürften wirklich erheblich sein, was alleine das Beispiel Planatol verdeutlicht.

Planatol wurde von BC im Rahmen einer Restrukturierung erworben. Im Sanierungsjahr 2009 konnte Planatol bei 31 Mill. Umsatz ein EBITDA von 1,8 Mill. erzielen. Nach dem ersten Halbjahr 2010 liegt der Umsatz schon bei 16 Mill. bei einem Nettoergebnis von 1,1 Mill.!!!Mittlerweile hat BC - finanziert durch mehere KE - seinen Anteil auf 72% aufgestockt und wird wahrscheinlich die Option auf 100% ziehen. Die Halbjahreszahlen von Planatol indizieren eine operative Umsatzrendite von 10%. Annualisiert läge der Umsatz von Planatol bei 32 Mill. mit einem Ebit von 3,2 Mill. Da Planatol breit im Bereich von Klebstoffen aufgestellt ist verspricht die Zukunft zudem ein solides Wachstum. Unabhängig von der Frage wie teuer die restlichen 28% noch für BC sein werden (geschätzt 1 Mill EUR) hat der Planatolkonzern einen Wert von 20 Mill. EUR (BC Anteil 14,4 Mill.) Alleine aus Planatol ergibt sich ein NAV von 4,8 EUR pro Aktie.


Wenn man die restlichen profitablen Beteiligungen konservativ zum Anschaffungspreis hinzurechnet steigt das NAV auf 6,8 EUR. Zwei große Hebel für BC bestehen bei Planatol weiterhin. Zum einen die günstige Aufstockung auf 100% und die Aussicht auf gutes Wachstum bei Planatol bei zweistelligen operativen Margen. In diesem Fall kann der Wert von Planatol auch auf 30 - 40 Mill. EUR steigen
538 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 23  >  

1416 Postings, 108 Tage AngeliriaLöschung

 
  
    #540
07.01.21 03:24

Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 12:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

1937 Postings, 108 Tage ElezonnaLöschung

 
  
    #541
08.01.21 03:00

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1082 Postings, 105 Tage CarolletaLöschung

 
  
    #542
11.01.21 03:17

Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

872 Postings, 1562 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #543
1
01.02.21 19:10
Keiner schreibt was?

Zahlen übertreffen die Erwartungen, Mehrheit der Hero GmbH übernommen und gute Aussichten für das neue Jahr....

Wenn jetzt noch diese dämliche Partnerfonds-Geschichte abgehakt wird, dann geht der Kurs hier brutal hoch.  

272 Postings, 4182 Tage cargowestd´accord !

 
  
    #544
01.02.21 19:45
es gibt deinen Ausführungen nicht`s hinzu zu fügen. Mit einer Marktkapitalisierung von 100 Mio. ist Blue Cap mM.  nach jetzt fair bewertet, also rd. 25 € /Aktie. Mehr geht nur nach veränderter Ankeraktionärsstruktur......oder höherem Freefloat.  

1425 Postings, 1262 Tage Teebeutel_Hab ich was verpasst?

 
  
    #545
01.02.21 20:02
Seit Monaten zeigt mein Depot 18€ an, musste zweimal hinschauen ob ich richtig sehe.  

202 Postings, 1537 Tage Dau7hyBlue-Cap

 
  
    #546
1
01.02.21 20:05
im Nachbarforum wurde Freitag genug darüber berichtet. Zeigt leider auch das es sonst hier kaum Interesse für die AG gibt.

Fair bewertet? hm, also ich fand den ersten Hüpfer am Freitag von 18 auf 20 für mehr als berechtigt!
Die Zahlen werden Top und besser als im Jahr 2020, trotz Corona.
Fand den Hüpfer eher konservativ, da die Spanne auch weit auseinander lag in der Endprognose.

Dann kam Abends noch die Prognose 2021 und die Übernahme!

Wenn man sieht wie stark die Beteiligungen trotz Corona Performen halte ich einen NAV Anstieg von min. 40€ für gerechtfertigt.

Wenn ich jetzt noch einen Abschlag von 25% vornehme sind für mich 30€ der aktuelle faire Wert.

Die Aktionärsstruktur eingepreist und hinzu die starke Vergangenheit einfach ignoriert.
Ausserdem angenommen daß man in Zukunft nicht mehr wächst und das Management neutral performt.

Ich denke die 30€ sind erst der Anfang und später wird man dem Unternehmen mehr Vertrauen und einen geringeren Abschlag zustehen!

Ich rechne aber nicht damit das wir hier eine Rakete haben, aber die gute Dividende macht es zu einem sehr guten Langfristinvestment mit langsam steigenden Kursen, irgendwann zumindest. ;)  

272 Postings, 4182 Tage cargowestBewertung / Werturteil........

 
  
    #547
1
01.02.21 22:59
..ja dafür sind diese Foren ja da. Einen Wert beurteilen ist meistens persönlich, subjektiv, von der
eigenen Perspektive geprägt. Teilkomponenten oder Fakten werden unterschiedlich gewichtet.
Bei Blue Cap fällt mir auf, wie sehr sich der eine oder andere besonders am NAV orientiert als besonders kompetente Note. Standardisiert 25 % Abschlag lese ich auch in anderen Foren vom NAV. Wo kommt
dieser Prozentzahlablass her?  
Aus meiner Sicht sind zur Zt. 25 € ein fairer Wert und nach den wenigen mauen Informationen der letzten Monate bin ich gerade positiv überrascht.  Auch über die kurzfristige Fähigkeit Produkte zum
Coronamarkt anbieten zu können von Blue Cap. Chapeau !!!
Positiv sehe ich auch bisher die Zukunft in Sachen Wachstum, Gewinn, Dividende usw.
Aber Blue Cap wäre aus meiner Erfahrung nicht das erste Unternehmen das an falschen Einflüssen,
Aktionärsstrukturen, Hahnenkämpfen ( Vorstand) oder Neustrukturierungen scheitert bevor sie groß wird. Okay, der letzte Satz war was für`s Phrasenschwein. Uns allen ein weiterhin gutes Händchen..........  

872 Postings, 1562 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #548
1
02.02.21 09:47
"im Nachbarforum wurde Freitag genug darüber berichtet. Zeigt leider auch das es sonst hier kaum Interesse für die AG gibt."

Stimmt das W:O-Forum habe ich lange nicht besucht. Danke für die Info.

"Wo kommt
dieser Prozentzahlablass her?  "

Nun ja, diese Zahl kursiert tatsächlich bei vielen Profi-Anlegern, wenn es um Beteiligungsgesellschaften wie hier geht. Sind wohl Erfahrungswerte. Der NAV ist ja auch nur ein angenommener Wert der mehr oder weniger realitätsnah sein kann, man hat sich aber auf diesen geeinigt um überhaupt eine Bewertungsmöglichkeit zu haben.
Die 25% nimmt man pauschal an, wenn alles soweit gut läuft. Da muss schon alles über Jahre brutal gut laufen, damit man diesen Abschlag etwas verringern kann. Dieser Abschlag ist also ein Marktkonsens, den man nur schwer nach oben oder unten verschieben kann.
Okay unsere Blue Cap hier hat es natürlich nach unten geschafft und den Abschlag auf 50% vergrößert wegen dieser Schubert-Partnerfonds-Geschichte...hoffen wir mal, dass das bald vorbei ist.
25% Abschlag vom NAV ist schon realisitisch.  

59 Postings, 1573 Tage JohannesWild@cargowest

 
  
    #549
3
02.02.21 17:26
Hallo Cargowest,

Die 25€ die Du als Kursziel siehst sind m.E. nach den aktuellen News etwas niedrig angesetzt.
Blue Cap hat im zweiten Halbjahr ca. 11 Mio. € EBITDA erzielt.
Nächstes Jahr dürften es mit den aktuellen Beteiligungen dann mindestens 22 Mio. € EBITDA sein (2*11)
Zusätzlich dürfte die neue Firma ca. 2,5 Mio. € beisteuern.
Setzt man auf das EBITDA ein 5er Multiple an dann sind wir bei 122,5 Mio. € Börsenwert.
Hinzu kommen die Immobilien im Wert von 12 Mio. € sowie die Minderheitsbeteiligung an Inheco im Wert von mindestens 26 Mio. €. (Die Nettokasse lass ich außen vor da Geld für Hero ausgegeben wurde)
Das ergibt in Summe ca. 160 Mio. € an Wert bzw. 40€ je Aktie.
Im Vergleich dazu scheinen mir die 25€ etwas tief angesetzt zu sein. 30€ sollten m.E. schon drin sein

Zu den 20% Abschlag: Angenommen eine Aktie ist für X€ fair bewertet dann wirst Du diese wahrscheinlich nicht zu exakt diesem Wert verkaufen können da der Käufer ja für sich auch noch ein Kurspotential sehen will. Deshalb setze ich tendenziell einen Abschlag auf den fairen Wert an um den realisierbaren Kurs zu ermitteln. Wobei natürlich die Blue Cap Aktie auch zum oder über dem NAV gehandelt werden könnte, falls die Anleger der Meinung sind, dass der faire Wert durch die Geschäftstätigkeit gesteigert werden könnte. Aber aktuell werden keine Vorschusslorbeeren vergeben. Im Juni 2018 war das noch anders. Da notierte Blue Cap in etwa zum damaligen NAV

Viele Grüße,

Johannes  

272 Postings, 4182 Tage cargowest@JohannesWild

 
  
    #550
1
03.02.21 20:27
Guten Abend Johannes,
so hat jeder seine Einschätzung. Die Zeit wird auflösen wer in nächster Zeit näher dran liegt.
Das man ein EBITDA mit 5 multipliziert und hieraus einen angemessenen Börsenwert ermitteln kann ist für mich neu. In deinem ersten Abschnitt setzt du den Konjunktiv, also die Möglichkeitsform ein zur näheren Bewertungsgrundlage. Und du weißt warum!. Der NAV ist und bleibt für mich eine volatile Eigenbewertungszahl des Vorstands mit zweifelhafter Aussagekraft. Sie wird mir in Foren zu hoch gelobt und mit viel Werbung angepriesen.

Was nutzt mir eine Fair Value Bewertung nach IFRS in statischer Form. Die letzte Berechnung des NAV
wurde ja nur dadurch gerettet das man Inheco ( Minderheitsbeteiligung) hoch (neu) bewertet hat. Das wird sich nach `Corona`also 2022 wieder stark verringern müssen. Wichtiger sind mir qualitative Aussagen über die operative Leistung und deren Dynamik und den Betriebsgewinnen der einzelnen Portfoliounternehmen, den Vereinnahmungen durch die Holding, deren Kosten wiederum, den Teilausschüttungen als Dividende und letztendlich Netcash und KGV. Also GB´s lesen,lesen,lesen. Im vergangenen Handelschart spiegelt sich mit Recht die Problematik PF / Evoco / HPS. Viele wollen mit am Tisch sitzen bleiben. Wer kommt hinzu? Kapitalerhöhung?  Der Markt honoriert das zu Recht mit Skepsis und Unterbewertung. Mal sehen wer sich nach frischen  Zahlen im Mai aus der Deckung wagt. Bis dahin bleibe ich, ausgenommen neuer News, bei meiner Einschätzung rd. 25€ / Aktie.

Ps: meinen Respekt und große Hochachtung für das Youtube Video über Blue Cap.

Grüsse aus Westfalen  

202 Postings, 1537 Tage Dau7hyDein Kursziel erreicht

 
  
    #551
03.02.21 21:57
... wollte ich kurz erwähnen ... wow 25€!

Nein, wollte mich nur bedanken für eure tollen Beiträge. Ihr habt alles gesagt.

Warum ich 25% erwähnte als Abschlag? - Weil ich die Erhöhung von 40€ für gerecht halte und 25% Abschlag eine schöne 30% ergeben.

Im Internet Haustieren hierzu unterschiedliche Angaben sogar zwischen 10-20% sollte man bei Börsenbeteiligungen vornehmen.

Ich habe für mich festgelegt min. 20% vorzunehmen als Sicherheit.
Je größer die Unsicherheiten verbunden mit den fundamentalen Zahlen, desto größer der Abschlag.
(z.B. Die MPH notierte vor paar Jahren immer mit einem Anschlag von ca. 25%. In den vergangenen zwei Jahren sind es bis zu 50%!)

Für mich entscheidend ist das Management, wie konservativ oder wie viel Fantasie stecken sie z.b. in der NAV Betrachtung.

Wie auch immer, irgendwann müssen die operativen Zahlen einfach stimmen, egal wie hoch der Abschlag zum NAV steht.

Ich hoffe immernoch auf ein kurzes Update Video zur Blue-Cap von euch. Mehr Videos würden eurem Channel gut tun, es reichen ja knappe 10 Minuten. ;)  

59 Postings, 1573 Tage JohannesWildWann kommt ein Update von "Die Langfristanleger"

 
  
    #552
04.02.21 08:18

Hallo,


Vielen Dank für den Zuspruch zu unserem Video. Das motiviert.laugthing
Aber ich denke die sehr erfreulichen News zu Blue Cap sind leicht einzuordnen.
Ein Update macht m.E. Sinn wenn im April die Jahreszahlen vorliegen.
Inhalt des Updates wäre dann folgendes:

- Was haben wir je Gesellschaft prognostiziert und was wurde erreicht.

- Wie plausibel ist der neu ermittelte NAV

- Prognose für 2021


Prinzipiell habe ich in der ersten Jahreshälfte nicht viel Zeit um Videos zu machen. In der zweiten Jahreshälfte sollte das besser werden.


Ansonsten fand ich die Präsentation auf der MKK von Blue Cap recht informativ:
https://www.youtube.com/watch?v=vnqjYpgAdJ0

Viele Grüße,

Johannes

 

5118 Postings, 4762 Tage simplifyVideo

 
  
    #553
07.02.21 19:36
Ja war sehr überzeugendes Video. Denke es ist auch zu diesen Kursen immer noch überzeugend.  

202 Postings, 1537 Tage Dau7hyBlue-Cap MKK

 
  
    #554
08.02.21 13:55
ahhh danke Johannes, da habe ich wieder was dazu gelernt. Habe gar nichts von den Videos der MKK mitbekommen... .
Das Video war sehr überzeugend und zeigte schon die Richtung.

Daher lohnt sich auch kein Update für euch, hoffe ihr findet dennoch Zeit paar nette kleine Unternehmen noch vorzustellen.

Auch ein Vergleich zu den anderen deutschen Industrie Beteiligungen wäre nett. Obwohl sie alle irgendwo anders ihre Stärke haben, U.a. INDUS, Gesco, Muelhan, MBB, usw.
Alle haben aber die Autoindustrie als große Schwäche und Gesco verkaufte diese Sparte sogar. Dies wird gefeiert am Aktienkurs.

Bin gespannt wer sich nach der Pandemie durch Zukäufe am besten stärken konnte.

Mir gefällt die Blue-Cap mit MBB dabei am Besten. Eventuell auch weil beide so gute Zahlen weiterhin schreiben.

Vorteil Blue-Cap: Die Dividende von min. 0,75€ ist sicher und bei einem Kurs von 25€ sind es 3%.  

44 Postings, 2074 Tage glanzhoseBlack Friday

 
  
    #555
19.02.21 10:12
was läuft den hier, minus 5%. Und die letzten Tage kennt die Aktie auch nur eine Richtung. 38 und 200 Tagelinie werden auch blad nach unten gekreuzt.

 

10 Postings, 1082 Tage kilimanjaro8Geduld ist gefragt

 
  
    #556
16.03.21 17:54
Ich bin mittlerweile mehr als sechs Jahre bei Blue Cap an Bord und ich kann nur allen neueren Investoren einen Rat geben: Geduld!
Diesen Wert haben (leider) nur wenige Privatinvestoren auf der Liste und für die großen institutionellen Inv. ist der Wert zu klein.
Das Dilemma ist die Partner Fonds Verstrickung. Doch das hat ja mit dem eigentlichen Wert (Value) des Unternehmens nichts zu tun.
Jedoch können deren Verkäufe extreme Schwankungen verursachen. Daher bloß keine Stopp-Losses!
Die Analyse der Langfristanleger ist sehr gelungen. Dem gibt es nichts hinzuzufügen.
Allen Investierten wünsche ich viel Erfolg!  

272 Postings, 4182 Tage cargowestFrische Zahlen zu 2020

 
  
    #557
25.03.21 09:39

272 Postings, 4182 Tage cargowesthttps://www.pressetext.com/news/20210325012

 
  
    #558
25.03.21 09:40

4741 Postings, 1265 Tage KörnigSehr schöner Wert! Werde mir das mal

 
  
    #560
02.04.21 20:41
genauer anschauen. Habe als Beteiligungsgesellschaft bis jetzt nur IAC im Depot. Die spielen natürlich in einer anderen Liga, aber Hier scheint auch einiges zu stimmen  

10 Postings, 1082 Tage kilimanjaro8@Körnig: Herzlich Willkommen

 
  
    #561
1
06.04.21 10:55
Als Value Investor kann ich Dir empfehlen, diesen Wert genauer zu analysieren. Einen super Beitrag hierzu findest Du unter #537. Die Langfristanleger haben hier eine detaillierte Analyse geliefert. Es gibt im deutschen Markt noch viele stark unterbewertete Unternehmen. Wann sich diese Unterbewertung auflöst ist sehr schwer zu sagen. Ich habe das Gefühl, dass die neuen Investoren (die jungen 20-30 jährigen, die über das Smartphone investieren, z.B. Taderepublic) derzeit stark in Richtung Trendfolge getrieben werden. Daher steigen auch die FANG-Aktien, Cannabis, etc. ins Unermessliche. Doch das Gesetz der Enantiodromie ist unerbittlich. "What goes up, must come down". Nach der ersten blutigen Nase, wird der Anleger dann oft konservativer. Die Zeiten der Value Aktien werden wieder kommen.
Bei Blue Cap ist Geduld das oberste Gebot. Noch habe wir hier sehr interessante Einstiegskurse.
Dies ist keine Kaufempfehlung und die Aussagen spiegeln lediglich meine Einschätzung als langfristiger Blue Cap Investor wider.  

44 Postings, 2074 Tage glanzhoseaus dem WO Forum

 
  
    #562
1
08.04.21 08:31
München (pta012/08.04.2021/08:00) - Die con-pearl GmbH, ein Portfoliounternehmen der Blue Cap AG, erwirbt für einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag alle wesentlichen Vermögensgegenstände und Mitarbeiter der Recyplast GmbH. Der Kauf erfolgt aus der Insolvenzmasse der Fischer GmbH und dient der Stärkung des strategisch bedeutsamen Recyclinggeschäfts der con-pearl. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gläubigerversammlung sowie des Abschlusses eines langfristigen Mietvertrags. Recyplast mit Sitz in Hillscheid, Rheinland-Pfalz, ist auf die Produktion von Regranulaten aus verschiedenen Kunststoffen spezialisiert. Die con-pearl GmbH, Hersteller von thermisch-laminierten Hohlkammerplatten, verfügt bereits über ein Recycling-Werk in Leinefelde, Thüringen. Dort wird Kunststoffgranulat aus industriellen Polypropylenabfällen gewonnen. Das Granulat wird entweder nach kundenspezifischen Anforderungen aufbereitet und als hochwertiges Recyclat direkt verkauft oder zum größeren Teil in der internen Produktion im Hauptwerk eingesetzt. Nach den erfolgreich abgeschlossenen Reorganisationsmaßnahmen und der positiven Entwicklung im Jahr 2020 beabsichtigt con-pearl den Bereich Kunststoffrecycling weiter auszubauen. Für die Absicherung des bestehenden Geschäftes und des weiteren Wachstums ist die Versorgung mit Recyclaten in hoher Qualität und ausreichender Menge essenziell. Mit dem Zukauf von Recyplast und weiteren Investitionen wird con-pearl in den kommenden Jahren einen zweiten, eigenständigen Recycling-Standort für Polypropylen und Polyethylen Regranulate aufbauen. Damit verbreitert das Unternehmen seine Rohstoffbasis und wird attraktiver für Recyclatkunden und Industriebetriebe, die ihre Abfälle entsorgen wollen. Tobias Hoffmann-Becking, CIO der Blue Cap AG, kommentiert: "Der Ausbau der Recycling Kapazitäten mit Recyplast ist eine strategisch wichtige Ergänzung für con-pearl, um einerseits das Wachstum der con-pearl Produkte zu unterstützen und andererseits das zunehmende Geschäft mit externen Kunden auszubauen. Die Intensivierung der Recycling-Aktivitäten ist Teil der Blue Cap Strategie im Bereich Nachhaltigkeit und ist für die gesamte Gruppe die Chance einer teilweisen Absicherung der Rohstoffpreise im Kunststoffbereich."

Blue Cap AG - eine noch unbekannte Beteiligungsgesellschaft | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...schaft#neuster_beitrag  

272 Postings, 4182 Tage cargowestGrundstücksverkauf

 
  
    #564
1
13.04.21 08:44

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: wavetrader1