Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bitcoin negativ Thread


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 30.06.18 18:34
Eröffnet am: 19.12.17 16:16 von: Klei Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 30.06.18 18:34 von: Graf Yoster Leser gesamt: 11.549
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 >  

4633 Postings, 6027 Tage KleiBitcoin negativ Thread

 
  
    #1
4
19.12.17 16:16
Da ich den Bitcoin für ein ganz außergewöhnliches Phänomen halte, möchte ich in diesem Thread gerne Meinungen diskutieren die gegen den Bitcoin sprechen.

Insbesondere wünsche ich mir hier eine Sammlung interessanter Hebelprodukte gegen den Bitcoin also auf fallende Kurse.

Aus meiner persönlichen Einschätzung habe ich eine 3 gleisige Strategie hierbei:

Erstens ich rechne mit Bitcoin Kursen unterhalb von 12000 € für dieses Jahr vielleicht sogar unterhalb 10000 €

Zweitens ich rechne mit Bitcoin Kursen von unterhalb 5000 € für das kommende Jahr 2018 wenn ich sogar unterhalb 1000 €

Drittens ich rechne mit Bitcoin Kursen von langfristig unterhalb 1 €

Begründung

Meiner Meinung nach wurde der Bitcoin Hype zu einem sehr großen Anteil wenn nicht sogar oberhalb von 98% ausschließlich von einem Gewerbezweig betrieben dieser Gewerbezweig nennt sich organisiertes Verbrechen!

Und hier möchte ich betonen dass dies nur meine Meinung , Vermutung oder Befürchtung ist und in keinster Weise durch irgendwelche Beweise zu untererlegen ist.

Meiner Meinung nach hat der Bitcoin auch keine Daseinsberechtigung!

Begründung

Es mangelt dem Bitcoin an Eigenschaften die eine Währung mit sich bringen müsste als da wäre beispielsweise ein Haushaltsdefizit oder Haushaltsüberschuss der ihm zugrundeliegenden geographischen Bezugsgröße sprich er hat nur ein virtuelles Land was auf dieser Erde nicht vorhanden ist!!

Meiner Meinung nach ist der Bitcoin keine Währung sondern eine Technologie!

Es wäre zu überlegen ob der Erfinder des Bitcoin ein Anspruch auf ein Patent oder eine Gebühr für die Erfindung dieser Technologie hat.

Auch hier befürchte ich handelt es sich um eine brotlose Patent Vergabe weil es genauso aussichtslos ist auf eine Sache Anspruch zu erheben die einzigartig ist, sofern die Volkswirtschaften von dieser Sache abhängen....

Vielleicht ist die Patentierung der Technologie Bitcoin genau so aussichtslos wie ein Patent auf den Begriff Brot.... Wer ein Lebensmittel unter dem Namen Brot verkauft benötigt hierfür kein Patent

Wer seine Zahlungsverkehr Abwicklung übers Internet betreibt Kann dies Bitcoin nennen oder auch einfach Zahlungsverkehr 4.0  
14 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

4633 Postings, 6027 Tage KleiMultikulti

 
  
    #16
21.12.17 15:46
Im Forum für die S&T AG freue ich mich ja dich wieder begrüßen zu können auch hier grüße dich dein mitwirken ich würde mich aber noch mehr darüber freuen wenn Du tatsächlich das Thema in diesem Forum berücksichtigst das Forum wäre auch gar nicht zugelassen worden wenn es nicht etwas spezialisiert ausgerichtet sein soll auf die negativen Ansichten das Abwägen zu den positiven kann jeder für sich selber tun oder in anderen Foren und ich würde dich bitten dich mit auf die Suche zu begeben nach Möglichkeiten in Bitcoin mit möglichst großem Hebel zu Schotten  

2229 Postings, 821 Tage romanov17@multikulti

 
  
    #17
1
21.12.17 15:54
Was du für einen Blödsinn verzapfst.
"Von der gesamten internationalen finanzwelt"
Selten einen derartigen Schwachsinn gelesen.
Gut er kann nicht gehackt werden, noch nicht, wenn die Quantencomputer kommen , die machen Hackfleisch aus ihm.
Dafür werden die Börsen gehackt, wie vor paar tagen in Korea,  pleite aus zugesperrt.
Du solltest die Sachen schon etwas objektiv betrachten, nicht so wie du es haben willst.  

24541 Postings, 6711 Tage Tony Ford@Klei ...

 
  
    #18
22.12.17 09:41
ich verstehe dein Anliegen und sehe meine Beiträge wahrlich nicht außerhalb des Themas.

Bitcoin zu shorten, dazu braucht es meiner Meinung nach stichhaltige Argumente die dies rechtfertigen würden.

Es kann nicht wirklich zielführend sein, sich der Realität zu verschließen, falsche Annahmen zu unterstellen nur damit man seine Wunschvorstellungen rechtfertigen kann in der Hoffnung dass man hier Nutzer findet, welche dir dafür die Absolution erteilen.

Als sinnvoller und erfolgsversprechender Short-Ansatz empfehle ich dir, dass du dir den historischen Verlauf des Bitcoin - Charts anschaust und nach Systematiken suchst, welche dir ein halbwegs gutes und vor allem zuverlässiges Short-Signal liefern.
Denn wir sind wenn man so will in der Hochphase einer Rally angelangt, d.h. die Gelegenheiten zum Shorten sind da und der heutige Einbruch hat das Potenzial einer längerdauernden Korrektur, sofern sich weitere Triggerpunkte ergeben.

D.h. es kann gut sein, dass wir nach dem heutigen Tag den Beginn einer neuen Aufwärtsbewegung über 20.000€ sehen oder die nächste Erholgung vorher zum Erliegen kommt und eine weitere noch tiefergehende Verkaufswelle folgt.

 

4633 Postings, 6027 Tage KleiAchtung! - Bitcoin Crash - wie shorten?

 
  
    #19
1
22.12.17 14:21
Dringend:

Wer kann hier Short Produkte auf den Bitcoin nennen?

Aktuell ist mein erstes Crash Kursziel bereits erreicht und temporär überschritten!!

Zur Erinnerung: Es wird hier meiner Meinung nach ein Zahlungsweg als Währung verkauft!!! Es  geht also darum, hier einen möglichen riesen Betrug und Verarsche an der Menschheit aufzuklären:

Da ich den Bitcoin für ein ganz außergewöhnliches Phänomen halte, möchte ich in diesem Thread gerne Meinungen diskutieren die gegen den Bitcoin sprechen.

Insbesondere wünsche ich mir hier eine Sammlung interessanter Hebelprodukte gegen den Bitcoin also auf fallende Kurse.

Aus meiner persönlichen Einschätzung habe ich eine 3 gleisige Strategie hierbei:

Erstens ich rechne mit Bitcoin Kursen unterhalb von 12000 € für dieses Jahr vielleicht sogar unterhalb 10000 €

Zweitens ich rechne mit Bitcoin Kursen von unterhalb 5000 € für das kommende Jahr 2018 wenn ich sogar unterhalb 1000 €

Drittens ich rechne mit Bitcoin Kursen von langfristig unterhalb 1 €

Begründung

Meiner Meinung nach wurde der Bitcoin Hype zu einem sehr großen Anteil wenn nicht sogar oberhalb von 98% ausschließlich von einem Gewerbezweig betrieben dieser Gewerbezweig nennt sich organisiertes Verbrechen!

Und hier möchte ich betonen dass dies nur meine Meinung , Vermutung oder Befürchtung ist und in keinster Weise durch irgendwelche Beweise zu untererlegen ist.

Meiner Meinung nach hat der Bitcoin auch keine Daseinsberechtigung!

Begründung

Es mangelt dem Bitcoin an Eigenschaften die eine Währung mit sich bringen müsste als da wäre beispielsweise ein Haushaltsdefizit oder Haushaltsüberschuss der ihm zugrundeliegenden geographischen Bezugsgröße sprich er hat nur ein virtuelles Land was auf dieser Erde nicht vorhanden ist!!

Meiner Meinung nach ist der Bitcoin keine Währung sondern eine Technologie!

Es wäre zu überlegen ob der Erfinder des Bitcoin ein Anspruch auf ein Patent oder eine Gebühr für die Erfindung dieser Technologie hat.

Auch hier befürchte ich handelt es sich um eine brotlose Patent Vergabe weil es genauso aussichtslos ist auf eine Sache Anspruch zu erheben die einzigartig ist, sofern die Volkswirtschaften von dieser Sache abhängen....

Vielleicht ist die Patentierung der Technologie Bitcoin genau so aussichtslos wie ein Patent auf den Begriff Brot.... Wer ein Lebensmittel unter dem Namen Brot verkauft benötigt hierfür kein Patent

Wer seine Zahlungsverkehr Abwicklung übers Internet betreibt Kann dies Bitcoin nennen oder auch einfach Zahlungsverkehr 4.0  

2229 Postings, 821 Tage romanov17Die 12k siehst heute noch

 
  
    #20
1
22.12.17 14:22

88 Postings, 1825 Tage pQ1aKlei

 
  
    #21
1
22.12.17 15:20
"Dringend:

Wer kann hier Short Produkte auf den Bitcoin nennen?"

Hallo?

Was ich mich frage, wenn du so ein Weltverbesserer und Aufklärer sein möchtest, warum willst Du dann auch Profit aus der ganzen Sache ziehen?

Das stellt dich ja auf die selbe Stufe derer, die du anklagst.
Seltsam...

Aber stimmt, ich muss ja diesen Thread nicht lesen.
In diesem Sinne Frohe Weihnachten an alle, lasst es euch gut gehen und kommt gut ins neue Jahr.  

8210 Postings, 3797 Tage MulticultiFondsanbieter Solactive

 
  
    #22
22.12.17 15:30
legt einen Fond auf welch Bitcois an der Chicagoer Boerse u.somit auch short gehti ist
solactive bitcoin front month rolling futures 5 d index-vielleicht ist das was für dich  

4633 Postings, 6027 Tage KleipQ1a

 
  
    #23
1
22.12.17 15:33
über einige kann man einfach nur den Kopf schütteln und du gehörst Zweifels ohne dazu!

Selbstverständlich wäre es schön einen Profit zu erwirtschaften! Wieso sollte man sich sonst bei ARIVA anmelden???

Und der Unterschied zu denen die ich "Anklage" (wenn man das so nennen will) ist der, dass ich für die aus meiner Sicht richtige Richtung stehe und hier für jene da bin, die es genauso sehen oder über das Aufmerksam machen evtl dankbar sind .... nicht jene die sich über mich ärgern, obwohl sie sich vielleicht in den eigenen Arsch beißen müssten, weil sie auf den BitCoin Long Zug aufgesprungen sind .... (und mit jene meine ich nicht zwingend DICH sondern wirklich allgemein gesprochen...)

Also nochmal:

Wer kennt short Produkte auf den Bitcoin/Euro ???
 

4633 Postings, 6027 Tage Klei@Multiculti

 
  
    #24
22.12.17 15:34
Hast Du zufällig einen Link?  

8210 Postings, 3797 Tage MulticultiNein,aber du

 
  
    #25
22.12.17 15:57
könntest Nvidia shorten die is senkrecht abgestüzt heute  

8210 Postings, 3797 Tage MulticultiWarun Nvidia,weil

 
  
    #26
22.12.17 17:05
das der grösste Miner der Bitcoins ist  

88 Postings, 1825 Tage pQ1aüber einige kann man einfach nur den Kopf...

 
  
    #27
22.12.17 22:09
Na, na, na...Das es gerade einen Mega-Hype um den Bitcoin gibt und der Kurs viel zu schnell viel zu hoch in die Höhe getrieben wurde, bestreitet doch niemand.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg (und das meine ich ganz ehrlich).

Kurz zu mir:
Ich bin als (Neuro-)Wissenschaftler an Phänomen, neuen Konzepten und technologischen Fortschritten interessiert. Um "mit dabei" zu sein hab ich ein Taschengeld bei weit unter 1000€ "investiert". Ich hab 20 Jahre und mehr Zeit (man könnte auch 60 Jahre sagen und es wäre noch in einem realistischen Bereich). Wenn der Bitcoin dann bei 1€ steht. So what. Es war interessant. Aber das kann ich mir nicht vorstellen.

Viel Erfolg!  

4633 Postings, 6027 Tage KleiBitcoin - Crash geht in 2018 weiter

 
  
    #28
02.01.18 16:01
da bin ich mir ganz sicher!

Mein erstes Ziel noch im ALTEN Jahr zwischen 10.000 und 12.000 ist eingetreten. Basis waren 16.500,--.

Nun wird das nächste ziel angepeilt ... dies sind mindestens 5.000 bi 1.000 im Jahre 2018.

Nochmal eine höfliche Bitte an ALLE:

Ich suche mit Hilfe dieses Threads nach Short Produkten auf den BitCoin. Bisher konnte mir lediglich ein Produkt mit einem irrsinnigen Aufgeld zugetragen werden, welches aber nur in der Schweiz handelbar ist.

Also bitte her mit den Short Produkten. Je spekulativer je besser!!!!

Denn eines ist sicher, der Bitcoin wird verbrennen!  

24541 Postings, 6711 Tage Tony Ford@Klei ...

 
  
    #29
02.01.18 19:14
Du kannst bei z.B. Bitfinex.com Margin-Trading mit Leverage bis zu 3.3 betreiben, d.h. Shortselling.
https://www.bitfinex.com



 

1 Posting, 624 Tage Lukas PlatincoinPlatincoin revulutionär

 
  
    #30
04.01.18 09:14

4633 Postings, 6027 Tage KleiPerf. seit Threadbeginn: -49,54%

 
  
    #31
3
23.01.18 14:21
Das ist positiv zu sehen!

Wie vorhergesagt nun schon halbiert und der Kurs wird dieses Jahr mindestens noch auf 5.000 oder sogar Richtung 1.000 fallen!

Man zahlt hier für nix .... es erinnert sehr an die alten ... wie nannte man das .... wo immer die nächsten zahlen??

 

2229 Postings, 821 Tage romanov17@Klei

 
  
    #32
2
23.01.18 14:26
Ganz deiner Meinung

Interessanter Artikel zu dem Thema

https://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/...heimdienst-gegruendet  

4625 Postings, 1640 Tage bozkurt7Ponzi scheme ...

 
  
    #33
23.01.18 14:49
Aber mal im Ernst; wenn man täglich fast 3 Angebote per Mail bekommt, mit Bitcoin einfach so ganz ganz reich zu werden, dann sollte man dann spätestens den Gedanken des Mitmachens ablegen.
Heute erst sollte man nur mit einer Software jeden Tag 13.000 € verdienen. Selbstverständlich wurden Personen benannt, die es schon super erfolgreich praktizieren.
Ich denke mir aber, wenn da angeblich eine erfolgreiche Software dahinter steckt, könnte man diese vielleicht zum Shorten benutzen ?
 

1 Posting, 605 Tage mcw4020Kennt ihr Krypto-Leak?

 
  
    #34
2
23.01.18 21:12

Gute Infos: http://kryptoleak.blogspot.com/


 

4633 Postings, 6027 Tage Klei@Ramanov und mcw

 
  
    #35
25.01.18 16:53
vielen Dank!

Sehr interessante Artikel!

Schade, dass man keine guten Shortprodukte auf den Biscoin erwerben kann ...

Die bisher bekannten haben nur einen Hebel von 3 und ein risieges Aufgeld und die CFD Möglichkeiten sind leider ebenfalls auf Grund der erheblichen Intraday Schwankungen nicht praktikabel! .... das äußerste der Gefühle wäre ein knock out Put oder besser natrülich einen klassischen PUT mit Laufzeit bis Jahresende oder so und Basis 5.000 Euro .... dann mit Hebel von 50 oder 60 ..... Bei einem zu erwartenden Bitcoin Kurs von 1.000 Euro oder weniger bis Jahresende wäre das lukrativ.

Aber der Bitcoin ist ja wie im Eingangsposting tituliert ohnehin nur ein Fake!

Absolut gigantisch, dass sich Millionen Menschen da haben "faken" lassen ....

Hoffentlich konnten wir hier wenigstens einige Menschen aus dem Bitcoin holen und vor Verlusten bewahren!  

4633 Postings, 6027 Tage KleiBitcoin - Tod auf Raten?

 
  
    #36
10.04.18 13:17
Da sich nun der Bitcoin in einem Dreick bei 5.000 stabilisiert, ist die Frage, in welche Richtung geht es nun weiter.

Ich bin immer noch der bescheidenen Meinung, dass der Bitcoin nur dem Transfer illegaler Gelder und kriminaler machenschaften dient, da es sich um eine Technologie und nicht um ein Währung handelt.

die Technologie wird genutzt um Geld zu transferieren, nachdem dieses in Bitcoin gewechselt ist, was aber alleine noch keine Währung rechtfertigt, denn in den meisten Läden kann man mit Bitcoin noch nicht zahlen! ... (ich frage in jedem Restaurant nach... bisher wollte keines Bitcoins annehmen!)  

59 Postings, 503 Tage Franz FeringerCoinomania

 
  
    #37
26.06.18 17:22
Die Bitcoins erinnern mich stark an die Tulpomanie aus Holland so um 1630. Die Hausse wurde hauptsächlich gestützt durch das Greater Fool Prinzip. Parallellen wären vorhanden. Was meint ihr?  

1434 Postings, 877 Tage MrBlockchainLöschung

 
  
    #38
26.06.18 17:49

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 30.06.18 21:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

936 Postings, 661 Tage Graf YosterDie Niederländer waren halt damals

 
  
    #39
30.06.18 18:24
die Obermeisterzocker. Das ging bis ins 18. Jahrhundert hinein. Jeder Staat, der dringend Finanzspritzen brauchte, ging mit seinen Anleihen nach Amsterdam. Im 18. Jhd. war dort sogar Casanova für den französischen König aktiv. Lauter Zocker vor dem Herrn. Die Tulpe und der Bitcoin, beides  Zockerparadiese pur. Mit Shorts hapert es allerdings!, neulich ist mir was über den Weg gelaufen mit Hebel 5, da muss ich noch mal schauen, ob ich es wiederfinde. Das war allerdings eine Art Finanzdienstleister. Auf Facebook macht Richard Heard(win) auch immer Reklame für irgendwelche Shorts. Ich nehme an, das es nichts neues ist für viele.  

936 Postings, 661 Tage Graf YosterTwitter wars

 
  
    #40
30.06.18 18:34

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: FFrodxin, hpgronauhotmail.com