Biotech-Star BioNTech aus Mainz


Seite 1 von 459
Neuester Beitrag: 21.09.20 21:49
Eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 12.472
Neuester Beitrag: 21.09.20 21:49 von: Cesko35 Leser gesamt: 1.919.863
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 15.550
Bewertet mit:
21


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
457 | 458 | 459 459  >  

519 Postings, 507 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz

 
  
    #1
21
18.10.19 14:15


DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
11447 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
457 | 458 | 459 459  >  

114 Postings, 27 Tage Cesko35El Luz ,

 
  
    #11449
21.09.20 17:47
so sehe ich das auch.
@Eintracht, da brauchst Du dich nicht aufregen. Die Hochrechnungen von Augusto und Co. mit 128-217 EUR beruhen ausschliesslich auf die Voraussetzung dass Biontech die Zulassung erhält und einige Zeit , im optimal Fall mehrere Monate eine Alleinstellung auf dem Markt hat.
Dazu noch Influenza, Krebstherapie, Zukäufe damit Erweiterung der Aktivitätsfelder... schon haben wir eine MK Vervielfachung.
Natürlich benötigt das viel Phantasie aber auch Geschick, Glück und die notwendige Unterstützung vom Staat.  

1073 Postings, 3055 Tage MedipissEs gibt mindestens genauso

 
  
    #11450
1
21.09.20 17:48
viel Gründe zu verkaufen wie zu kaufen!  

1073 Postings, 3055 Tage MedipissCesko35

 
  
    #11451
4
21.09.20 18:02
es braucht vor allem Jahre ehe Jahrzehnte!

Diese Hochrechnungen sind wischiwaschi wenn irgendwelche nicht zum jetzigen Zeitpunkt kalkulierbare Ereignisse eintreten -trotz Zulassung- oder man die Impfbereitschaft komplett falsch annimmt...  

1509 Postings, 2426 Tage eintracht67jetzt wird der Grund im Dow / nasdaq gesucht

 
  
    #11452
3
21.09.20 18:05
.....als die Indizes aber seit Wochen nur noch die Richtung nach oben kannten, ist BNTX kontinuierlich von seinem Hoch herabgeprügelt worden und befindet sich seitdem nur noch auf der Hälfte des Kursniveaus....also kann die Abhängigkeit von den Indizes als heutiger Grund auch nicht herhalten.
 

1073 Postings, 3055 Tage MedipissEintracht,

 
  
    #11453
21.09.20 18:41
erinnert irgendwie an die Bleiente, findst nich auch?:-)  

953 Postings, 179 Tage 0815trader33USA Kosten für einen Coronavirus-Impfstoff

 
  
    #11454
4
21.09.20 18:46
https://seekingalpha.com/news/...age-of-covidminus-19-vaccine-not-wsj

Das Wall Street Journal berichtet, dass Medicare die Kosten für einen Coronavirus-Impfstoff, der im Rahmen einer FDA-Zulassung für den Notfall (EUA) zugelassen ist, nicht übernimmt. Dies steht im Einklang mit der derzeitigen Politik, EUA-Arzneimittel unter Berücksichtigung der niedrigeren Zulassungsstandards nicht abzudecken.

Wenn die Situation nicht behoben wird, könnte sie sich auf schutzbedürftige Senioren auswirken, die 44 Millionen Amerikaner vertreten (~ 15% der US-Bevölkerung).

Die Trump-Administration prüft Optionen, um das Problem schnell anzugehen, da das im März verabschiedete Gesetz über Hilfe, Hilfe und wirtschaftliche Sicherheit für Coronaviren eine kostenlose Impfabdeckung und keine Kosten für Medicare-Begünstigte gewährleistet.
Ausgewählte Ticker: Pfizer (PFE -3,0%), BioNTech SE (BNTX -5,0%), AstraZeneca (AZN -2,1%), Moderna (MRNA -3,8%), Johnson & Johnson (JNJ -3,6%)
---------------------------------------
Medicare ist die öffentliche und bundesstaatliche Krankenversicherung innerhalb des Gesundheitssystems der USA für ältere oder behinderte Bürger. Medicare wurde am 30. Juli 1965 durch Zusätze zum Social Security Act im Rahmen der Great Society in das Sozialversicherungssystem der Vereinigten Staaten eingefügt und ist neben der Rentenversicherung die zweite bundesstaatliche Pflichtversicherung. Jeder Bürger ab dem Alter von 65 Jahren und Bürger jeden Alters mit einer anerkannten Behinderung oder mit akutem Nierenversagen, das eine dauerhafte Dialyse oder eine Nierentransplantation erforderlich macht, kann Medicare in Anspruch nehmen.

Zusätzlich gibt es Medicaid, ein steuerfinanziertes Gesundheitsfürsorgeprogramm für Bürger mit geringem Einkommen.  

47 Postings, 112 Tage A3433wo sonst Aktien anlegen?

 
  
    #11455
21.09.20 18:59
Heute fast überall ROT !
Corona-Ängste steigen, neue Lockdowns drohen,
Reisebranche, die eh am Boden war kriegt nun den lezten  Todesschlag,
Ungewissenheit wegen US Wahlen,
NASDAQ und die meisten Tech Aktien fallen,
die Unendliche Geschichte Brexit keimt bald wieder auf
....
wo sonst solte man Geld auf Aktien anlegen als auf die Aktien mit Impfstoff wie Biontech? Momentan ist man hier wohl am Besten aufgehoben.  

953 Postings, 179 Tage 0815trader33Vom Gastarbeiter-Sohn zum Milliardär

 
  
    #11456
1
21.09.20 19:06
Von Gastarbeiter-Kindern zu Milliardären: Biontech-Chef Ugur Sahin und seine Frau Özlem Türeci gehören zu den 100 reichsten Deutschen

Medizinprofessor Ugur Sahin (55) und seine Ehefrau, die Hochschuldozentin Özlem Türeci (52), sind in diesem Jahr zu Milliardären geworden – auf der neuen Liste der 1000 wohlhabendsten Deutschen liegen sie auf Platz 93.
https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/...ionToLogin.bild.html

oder

https://www.businessinsider.de/karriere/...n-100-reichsten-deutschen/  

114 Postings, 27 Tage Cesko35Stopp Loss

 
  
    #11457
21.09.20 19:12
Da nun der Wert nur noch bei Zulassung nachhaltig steigen wird, habe ich mich entschlossen Stopp Loss bei 45,50EUR zu setzen. Das ist noch immer sehr viel niedriger als derzeit, aber der heutige Tag hat gezeigt, wie schnell das bei spekulativen Werten nach unten gehen kann. Gerke, Nel, Deutsche Bank etc.
 

517 Postings, 149 Tage SquideyeInfektion schützt nicht

 
  
    #11458
21.09.20 19:19
4 neue Fälle von Corona-Reinfektionen zeigen, dass wir vor Immunitätsrätsel stehen. Mittlerweile gibt es vier Fälle von Patienten, die sich nach überstandener Covid-19-Erkrankung erneut mit Sars-CoV-2 infiziert haben. Zwar sind diese Reinfektionen bisher Einzelfälle, dennoch liefern sie besorgniserregende Hinweise über Immunität und die Chancen eines Impfstoffes......>

Mittlerweile gibt es vier Fälle von Patienten, die sich nach überstandener Covid-19-Erkrankung erneut mit Sars-CoV-2 infiziert haben. Zwar sind diese Reinfektionen bisher Einzelfälle, dennoch liefern sie besorgniserregende Hinweise über Immunität und die Chancen eines Impfstoffes.
 

41 Postings, 147 Tage SubsystemDu vergleichst Äpfel mit Birnen Cesko35

 
  
    #11459
21.09.20 19:23
Diese Finanzbetrüger und Geldwäschehelfer werden jetzt halt mal endlich entlarvt. Wurde auch Zeit! Nel ist spekulativ, wurde aber momentan nur durch den Nikolaskandal mit runtergerissen. Hat meiner Meinung nach ne echte Zukunft, wie Biontech übrigens auch. Du denkst glaube ich einfach zu kurzfristig und informierst dich nicht intensiv genug über das Unternehmen, von denen du Anteile erwirbst  

410 Postings, 1039 Tage ItburnsBei der aktie

 
  
    #11460
1
21.09.20 19:28
Ist es ganz.
Zulassung  = rakete
Nicht zulassung= China Böller auf der flachen hand. Hand wird schwer verletzt, kann sich mit der zeit aber erholen.

Die Beispielrechnungen sind super, aber erst relevant wenn die Zulassung da ist.  

1073 Postings, 3055 Tage Medipiss4 Fälle, die sich

 
  
    #11461
21.09.20 19:33
nach überstandener Covid-19-Erkrankung erneut infiziert haben.... was heißt denn hier überstanden... hatten die Symptome... oder wurden sie vielleicht zuerst falsch positiv getestet...oder zuletzt.... schon komisch, dass das nur bei 4 Personen passiert, bei zig Millionen Infizierten, die sicherlich nicht mehr so übervorsichtig sind wie Nichtinfizierte...  

517 Postings, 149 Tage SquideyeAstraZeneca hinkt jetzt im Impfstoff-Rennen

 
  
    #11462
21.09.20 19:39

hinterher.

AstraZeneca ist die jüngste der führenden Firmen im Rennen um einen Covid-19-Impfstoff, der seine Testverfahren, die so genannten Protokolle, veröffentlichen soll, hat aber die Endphase der Versuche außerhalb Großbritanniens noch nicht wieder aufgenommen und hinkt nun den Konkurrenten hinterher, sagen Analysten. Die AZN-Aktie fiel.

Das in Großbritannien ansässige Unternehmen AstraZeneca (AZN) veröffentlichte an diesem Wochenende die Protokolle, in denen die Phase-3-Studien für seinen Covid-19-Impfstoff beschrieben werden. Pfizer (PFE) und sein Partner BioNTech (BNTX) sowie Moderna (MRNA) haben ihre Phase-3-Protokolle letzte Woche veröffentlicht.

"Basierend auf den Protokollentwürfen gehen wir davon aus, dass PFE/BNT's BNT162b2 die Führung übernehmen wird, und je nachdem, wann die AZN-Studie wieder beginnt, könnte MRNA's mRNA-1273 folgen", sagte ein Analystenteam der Investmentbank SVB Leerink am Montag in einer Forschungsnotiz.

AstraZeneca war der erste Hersteller von Covid-19-Impfstoffen, der im Juli mit der Phase 3 oder Endphase der Versuche begann. Ende desselben Monats begannen auch Pfizer/BioNTech und Moderna mit Phase 3-Studien. Novavax (NVAX) und Johnson & Johnson (JNJ) kündigen an, dass sie noch in diesem Monat mit den Phase-3-Studien beginnen werden.

Am 6. September unterbrachen AstraZeneca und ihr Partner für den Impfstoff Covid-19, die Universität Oxford, ihre Phase-3-Studien, nachdem ein Teilnehmer schwer erkrankt war. Am 12. September sagten die beiden, sie hätten die Phase-3-Studien in Großbritannien wieder aufgenommen, nachdem sie das OK von der dortigen Arzneimittelzulassungsbehörde erhalten hatten. Sie sagten jedoch noch nicht, dass die letzten Tests anderswo wieder aufgenommen wurden.

Unterdessen sagt Pfizer, dass die ersten Ergebnisse der Phase-3-Studien noch vor Ende Oktober vorliegen könnten. Und am Donnerstag sagte Moderna, dass sein Impfstoff Covid-19 die US-Notfallzulassung für 2020 erhalten könnte.

Am 8. September gehörten AstraZeneca, BioNTech, Pfizer und Moderna zu den neun Unternehmen, die sich öffentlich verpflichteten, bei der Entwicklung ihres Covid-19-Impfstoffs die Sicherheit an die erste Stelle zu setzen. Angesichts des zunehmenden politischen Drucks für einen Impfstoff verpflichteten sich die Unternehmen, ihre Arbeit in Übereinstimmung mit "hohen ethischen Standards und soliden wissenschaftlichen Prinzipien" zu tun.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://webcache.googleusercontent.com/...lags-covid-19-vaccine-race/

 

114 Postings, 27 Tage Cesko35Es ist ein tolles Forum geworden

 
  
    #11463
1
21.09.20 19:57
Vielen Dank an alle, so offen zu diskutieren mit kontroversen Ansichten, viele Links die gepostet, die von vielen aufgegriffen und kommentiert werden, toll.
Die persönlichen Angriffe haben wie ebenfalls sein gelassen.

@Subsystem, meine Absicht war Beispiele von Unternehmen zu geben die durch negativer Stimmungsmache extrem runtergezogen wurden, Nel bestes Beispiel wegen Nikola.
Bin in keine der Unternehmen investiert. Wäre ich dennoch in ein H2 Unternehmen investiert, wäre es Plug Power geworden.
Leider Limit zu tief angesetzt, daher nicht bedient worden, nun ist der Zug abgefahren  

953 Postings, 179 Tage 0815trader33China and Russia Supply Vaccines

 
  
    #11464
21.09.20 20:08
China and Russia Supply Vaccines: Why the Confidence in US and EU Pharmaceuticals Increases

Während große internationale Pharmaunternehmen aus der westlichen Welt sich voll und ganz der Herstellung eines von der FDA und der EUA zugelassenen Impfstoffs verschrieben haben, gibt es Konkurrenten in anderen Teilen der Welt, die unseren Planeten schneller als ursprünglich angenommen mit einem Impfstoff versorgen wollen. Was bedeutet dies für Pharmaunternehmen wie AstraZeneca ($AZN), Moderna ($MRNA) und Pfizer ($PFE) und andere, die die gesamte Entwicklung des COVID-19-Impfstoffs durchlaufen?

China und Russland scheinen ihren Vorsprung gegenüber der westlichen Konkurrenz zu vergrößern, da an diesem Wochenende erneut die Nachricht verbreitet wurde, dass diese Länder mit einer massiven Einführung von Impfstoffkandidaten begonnen haben. Dieser Prozess ist bereits im Gange, bevor die klinischen Studien abgeschlossen sind, was für die Vereinigten Staaten eine unerwartet komplexe geopolitische Herausforderung darstellt. In der vergangenen Woche kündigte Chinas Sinopharm an, dass in den kommenden Wochen eine der Notfalldosen eines Impfstoffkandidaten in die Vereinigten Arabischen Emirate verschifft wird. Der Verbündete der Vereinigten Staaten ist nicht das einzige Land, das Verhandlungen mit China aufnimmt. Tatsächlich haben mehrere Länder im Nahen Osten Abkommen mit östlichen Pharmaunternehmen unterzeichnet, die versprechen, in den kommenden Wochen einen Impfstoff zu entwickeln.
Russland ist ein Hauptkonkurrent im Impfstoffwettlauf, vor allem nachdem der russische Staatsfonds in der vergangenen Woche ein Abkommen mit Indien über die Lieferung von 100 Millionen Dosen des Impfstoffs Sputnik V unterzeichnet hat. Darüber hinaus teilten Beamte in Moskau mit, dass die ersten Dosen des Impfstoffs Sputnik V in alle Regionen Russlands geliefert worden seien, wobei Gesundheitspersonal und Lehrer als erste Zugang erhielten. Etwas, wofür Russland kritisiert wurde, da es bedeutet, dass die Impfstoffe vor Abschluss der klinischen Phase 3 eingesetzt werden, was zu katastrophalen Folgen für die öffentliche Gesundheit führen könnte. Kirill Dmitriev, Leiter des russischen Direktinvestitionsfonds, der Russlands Impfstoffbemühungen finanzierte, sagt, die Impfstoffe seien von anderen Ländern validiert worden, die jetzt das Gleiche tun. Er verweist auf China, das den Vereinigten Arabischen Emiraten Notfalldosen eines Impfstoffkandidaten zur Verfügung stellen wird, sowie auf frühere öffentliche Erklärungen der Vereinigten Staaten und Großbritanniens, einen Impfstoffkandidaten möglicherweise vor Abschluss der klinischen Phase 3-Studien registrieren zu lassen.

Verschiedene Ärzte und Experten sind schockiert und finden es unverständlich, wie diese Länder mit dem Leben der Menschen spielen können, indem sie verschiedene medizinische Regeln ignorieren. Wenn ein Impfstoff nicht richtig getestet wird, kann er kurz- und langfristige Komplikationen verursachen. Die Ärzte behaupten, es bestehe die Gefahr seltener und schwerwiegender Nebenwirkungen, die in kleinen Studien nicht auftreten. Aus diesem Grund werden groß angelegte Phase-3-Studien über Monate durchgeführt, bevor ein Impfstoff von der FDA zugelassen wird. Sicherheitsprobleme können auch durch eine übereilte Produktion entstehen. Mehrere amerikanische Experten sind heute der Meinung, dass die Vereinigten Staaten keine Impfstoffe im Bereich der Gesundheitsversorgung entwickeln sollten, aber ist diese Frage noch realistisch?

Wirtschaftlich gesehen ist es nicht möglich, die Forschung und Produktion wegen der Milliarden von Dollar, die investiert werden, um einen geeigneten Impfstoff zu finden, zu stoppen. Die Interessen sind zu umfangreich, als dass man den Stecker ziehen, sich hinsetzen und einfach nur zuschauen könnte. Auch - politisch gesehen - würde dies China und Russland die volle Kontrolle über das diplomatische Instrument geben, was enorme Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die globale öffentliche Gesundheit haben könnte. Das derzeitige Ergebnis scheint, dass China und Russland im Jahr 2021 eine bedeutende geopolitische Macht erlangt haben werden, indem sie die Regeln ändern und die Impfstoffe auf dem internationalen Markt anbieten, anstatt verantwortungsbewusst zu handeln.
ndien, Brasilien, Mexiko und Kasachstan haben sich nun bereit erklärt, in Notsituationen Sputnik-V-Impfstoffe einzusetzen. Dasselbe gilt für Ägypten, Jordanien und Beirut sowie für einen Versuch mit Sinopharm. Ägypten hatte zuvor eine Vereinbarung mit AstraZeneca unterzeichnet, wonach der britisch-schwedische Pharmakonzern nach Genehmigung durch die FDA 30 Millionen Dosen des Impfstoffs zur Verfügung stellen wird. Drei Tage nachdem AstraZeneca bekannt gab, dass die klinische Phase-3-Studie wegen einer Komplikation mit einem Patienten abgebrochen wurde, beschloss Ägypten ebenfalls, eine Partnerschaft mit Sinopharm einzugehen.

Ist das Interesse des Nahen Ostens und anderer östlicher Länder eine Bedrohung für Arzneimittel aus der westlichen Welt? Bislang scheint dies nicht der Fall zu sein, auch wenn China und Russland Anfang 2021 ihre Impfstoffkandidaten massiv auf den Markt bringen werden. Zhou Song, einer der Direktoren von Sinopharm, gab bereits an, dass das Unternehmen mit einer Anfangsproduktion von 300 Millionen Dosen pro Jahr rechnet. Bei zwei Dosen pro Person würde dies 10 Prozent der chinesischen Bevölkerung abdecken. Der russische Direktinvestitionsfonds sagte, er rechne damit, bis Ende 2020 in Russland 30 Millionen Dosen produziert zu haben, was fast 20 Prozent der Bevölkerung entspreche.
Damit wartet die große Mehrheit der Weltbevölkerung nach wie vor auf einen zugelassenen COVID-19-Impfstoff, der von den großen westlichen Pharmaunternehmen beantwortet werden kann. Kürzlich ergab eine weltweite Umfrage, dass jeder Dritte noch Zweifel an der Herstellung, den Motiven und der Qualität des Impfstoffs hat, ein Prozentsatz, der mit der Einführung chinesischer und russischer Impfstoffe in westlichen Ländern stark ansteigen wird. Dies bedeutet, dass die frühere Kritik von Ärzten, die Produktion und Forschung amerikanischer und europäischer Impfstoffkandidaten einzustellen, nicht relevant zu sein scheint. Es besteht kein Grund zur Sorge über die wirtschaftlichen Folgen, wenn China und Russland eine unverantwortliche Abkürzung nehmen.
AstraZeneca plant, weltweit zwei Milliarden Dosen zu liefern, sobald sich der Impfstoff als erfolgreich erweist. Pfizer und BioNTech gehen davon aus, dass sie bis Oktober 2020 bereit sein werden, irgendeine Form der behördlichen Zulassung zu erhalten, was weltweit 1,3 Milliarden Dosen entspricht. Vergessen Sie nicht, dass mindestens 20 weitere westliche Pharmaunternehmen an dem Impfstoffwettlauf beteiligt sind, von denen etwa 10 Prozent einen erfolgreichen Impfstoff in der Zeit entwickeln werden, in der die Nachfrage noch nicht gedeckt ist. Die Vereinigten Staaten erwarten bis zu 300 Millionen Dosen aus ihrem Investitionsprogramm zur Beschleunigung eines erfolgreichen Impfstoffs bis 2021. Die U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) haben den Bundesstaaten geraten, sich auf die Einführung eines zugelassenen Impfstoffs bis November 2020 vorzubereiten.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

41 Postings, 147 Tage SubsystemDer Zug ist für dich bei 11€ abgefahren, Cesko?

 
  
    #11465
21.09.20 20:08
Gab damals bei Apple oder Tesla auch Menschen, die so dachten. Wenn du überzeugt von dem Unternehmen und der Produktpalette bist und alles in den nächsten Jahren die Welt verändern könnte, greif doch zu ...aber anscheinend bist du nicht von Plug Power überzeugt  

30 Postings, 59 Tage veryfinehallo

 
  
    #11466
21.09.20 20:39
hallo, gibt es irgendwo eine öffentlich einsehbare Terminschiene, was die Phase 3 Studie anbelangt, eventuell sogar mit Meilensteinen?
Schöne Grüße  

161 Postings, 118 Tage Dilettantrader@verifine...nur mal so'ne Idee -

 
  
    #11467
21.09.20 20:43
Schon mal auf der Biontech Seite gewesen, oder blind hier eingestiegen?

https://biontech.de/covid-19  

47 Postings, 185 Tage didisidiwie immer

 
  
    #11468
21.09.20 20:53
die US-Boys prügeln den Kurs zuerst runter,...und gegen Schluss wieder Hoch  

30 Postings, 59 Tage veryfinedanke

 
  
    #11469
21.09.20 21:03
bin noch nicht angestiegen btw, überlege aber, danke für den link  

953 Postings, 179 Tage 0815trader33für Daytrader ein Traum die Aktie

 
  
    #11470
1
21.09.20 21:39
immer und immer wieder ...... präzise wie ein Schweizer Uhrwerk  

440 Postings, 3146 Tage Strikerxxx0815Trader

 
  
    #11471
1
21.09.20 21:48
wollte es nicht selbst schreiben, man wird ja mittlerweile nicht so gern gesehen als Trader. Aber ja, bin jeden Tag aufs Neue erstaunt, völlig verrückt.  

565 Postings, 203 Tage BlaumonchiWas ich heut so hier gelesen habe!

 
  
    #11472
21.09.20 21:48
Einfach nur Kopfgreif xD

Der eine meint die TechBlase ist geplatzt ROFL??!!
Meine Techwerte in der Watchlist sind heute grün!

Der Andere sagt bei BionTech ist alles eingepreist??? Hää??
Na dann geh mal Short!
Eingepreist ist die derzeit positiv laufende Studie,samt Drumbaborium !
Bei Zulassung Pump BionTech auf etwa 105-110$ und bei Auslieferung auf 120-130$ und dann gibts eine Konsolidierung auf ca.90$ !
Es ist konservativ eingeschätzt!
ansonsten bei brutal negativen News und einem positiven Toilettentweet bei Moderna geht’s runter.  

114 Postings, 27 Tage Cesko35Ja

 
  
    #11473
21.09.20 21:49
Nur mit dem kleinen Unterschied dass es mit dem Abverkauf schon um 9 Uhr los ging. Normalerweise ziehen die Europäer den Kurs erst hoch verkaufen dann kurz von 15:30, danach gibt es einen richtigen Abverkauf durch die Amis, und gegen Abend steigen alle wieder ein.

@Subsystem, fast ver 4 facht in 3,5 Monaten, nicht dass ich nicht an das Unternehmen "nicht" glaube, ich glaube momentan nicht an das Marktumfeld. Lieber erstmal Füße still halten. Falls sich eine bessere Gelegenheit bietet (nach den US Wahlen) steige ich ein, sonst lasse ich es halt sein und hoffe dass Biontech, Activision, Nvidia, Novo, Bayer,  RTL. Mastercard, MIcrosoft, Mercadolibre etc es richten.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
457 | 458 | 459 459  >  
   Antwort einfügen - nach oben