Bellicum Pharmaceuticals: Immuntherapie auf Profitsuche


Seite 1 von 8
Neuester Beitrag: 19.09.20 22:41
Eröffnet am: 23.06.17 10:09 von: iTechDachs Anzahl Beiträge: 177
Neuester Beitrag: 19.09.20 22:41 von: iTechDachs Leser gesamt: 27.278
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 14
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsBellicum Pharmaceuticals: Immuntherapie auf Profitsuche

 
  
    #1
2
23.06.17 10:09
Bellicum ist in meinen Augen eine texanische US-Variante der deutschen Medigene, was die Grösse und den Entwicklungsstand angeht.

Interessanterweise arbeiten beide auch im gleichen Thema der zellbasierten Immuntherapien ausgehend von einer DC-Vakzine bis hin zum aktuellen Thema der T-Zell Immuntherapien (CAR-T und TCR). Zudem hat Bellicum seit einem halben Jahr eine Zusammenarbeit im Gebiet der T-Zellrezeptoren (TCR) mit der ehemaligen Medigene Ausgründung Adaptimmune, die Ende des Jahres erste vorklinische Arbeiten abschliessen und dann gegebenenfalls gemeinsam in die Klinik bringen soll.

Bellicum hat im Gegensatz zu Medigene in 2014 die am weitesten fortgeschrittenen Arbeiten an Dendritischen Zellen (DC-Vakzine) nach Abschluss einer Phase II eingestellt, um sich auf andere lukrativere Methoden speziell der CAR-T und TCR T-Zelltherapie zu konzentrieren. Als Besonderheit hat man dabei frühzeitig eine Art Sicherheitsschalter eingebaut, um mögliche unerwünschte Überreaktionen der Immuntherapien, die bei anderen CAR-T Unternehmen wie Juno und Kite schon mehrfach zu Todesfällen führten, unter Kontrolle zu behalten.

Als erste Therapie und aktuell am weitesten fortgeschritten ist der Einsatz dieser Sicherheitsschalter allerdings im Umfeld von Knochenmarks-Transplantationen:
Das Bellicum Projekt BPX-501 soll die Gefahr von Abstoßungsreaktionen (Graft versus Host Disease kurz GvHD)  speziell bei HSCT (Haploidentical Hematopoietic Stem Cell - Transplantationen) minimieren. HSCT sind interessant, da wegen der selten vorhandenen voll-identischen Knochenmarkspender dabei halb-identische Spender (typischerweise z.B. ein Elternteil) als Spender in Frage kommen. Die Abstoßungsreaktionen sind umso wahrscheinlicher und heftiger je mehr die Spenderzellen von den eigenen des Patienten abweichen. Um die GvHD zu vermeiden werden den Patienten die eigenen Immunzellen vor der Transplantation möglichst komplett entnommen, was aber ein erhebliches - oft tödliches - Infektionsrisiko für Patienten bedeutet, da keine körpereigene Immunabwehr mehr stattfindet und meist nicht genügend Immunzellen vom Knochenmarkspender vorhanden sind, um diese Funktion zu übernehmen.
In dieser Situation bietet BPX-501 speziell präparierte T-Zellen an, die dem Transplant hinzugegeben werden können und die Immunabwehr des Patienten unterstützten. Sollten diese modifizierten T-Zellen von BPX501 nun allerdings die körpereigenen Zellen/Organe des Patienten bzw. Spenderzellen angreifen (GvHD), können sie durch Gabe des speziellen Präparates Rimiducid selbst unschädlich gemacht werden, indem der von Bellicum in die BPX-501 T-Zellen eingebaute Sicherheitsschalter CaspaCIDe® aktiviert wird und sich diese giftig gewordenen T-Zellen  dann selbst zerstören. Dieser Ansatz hat erste Erfolge bei Leukämie und anderen blutkranken Patienten gezeigt und wird aktuell in Europa in Richtung auf eine schnelle Zulassung weiterentwickelt. Damit könnte eine Einnahmequelle zur (Teil-)Finanzierung der anderen Therapien geschaffen werden.

Aktuell werden mit Spannung weitere Daten erwartet, die bei einer Bestätigung neue Hoffnung für viele Patienten bedeuten könnten, denen ein identischer Knochenmarkspender nicht zur Verfügung steht und die bisher das tödliche Risiko einer HSCT von einer möglichen dauerhaften Heilung durch eine Transplantation abgehalten hat.

Ein Erfolg hier könnte die Bellicum Sicherheitstechnik auch für andere Immuntherapien wie CAR-T und TCR (dort als GoCAR-T bzw GoTCR bezeichnet) attraktiv für Verpartnerungen (wie für TCR  mit Adaptimmune) machen und Bellicum weiteres Geld in die Kasse spülen. Auch die Bellicum eigenen CAR-T (BPx-601) und TCR (BPX-701) Projekte könnten durch einen Erfolg mit BPX-501 für Verpartnerungen mit BigPharma sehr interessant werden, da eine Art von Not-Ausschalter eventuell für die Zulassung solcher Produkte erforderlich werden könnte.

Weiteres auf der Bellicum Internetseite http://www.bellicum.com/
 
151 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsDeal mit MD Anderson über die Zell-Fabrik in Texas

 
  
    #153
1
15.04.20 18:50
ist abgeschlossen. $15 Millionen hört sich nach einem Schnäppchen für MD Anderson Center an beinhaltet aber die Übernahme der Mitarbeiter und einen Vertrag mit der Verpflichtung Bellicum die für klinische Studien benötigten Zelldosen herzustellen.
Wenn jetzt noch Immatics via Bellicum an die US-Börse gegangen wären, hätte es mehr als ein Win-Win für MD Anderson und Bellicum sein können. So muss man abwarten ob Rivo-cel ohne eigene Fabrikation in den USA noch einen grossen Bellicum Deal für einen Big-Pharma Partner wert sein wird oder ob Immatics nach dem eigenen Börsengang als IMTX via der reinen Kapitalnotierung doch nochmal zurückkommt und einen Merger von Bellicum der gemeinsamen Immatics - MD Anderson US-Tochter anstrebt...
Auf jeden Fall dürfte Bellicum jetzt schlank genug sein, um die eigenen CAR-T und CAR-NK Studien zu ersten aussagekräftigen Daten in 2021 zu bringen - hoffentlich trotz Corona-Krise.
Meine Meinung - Keine Handelsempfehlung.  

322 Postings, 2009 Tage Amadeus03Bellicum - Immatics

 
  
    #154
16.04.20 06:43
Hallo IT Dachs - ich habe den letzten Gedankengang nicht verstanden. Immatics fusionierte mit jemand anderem. Du meinst das die US Tochter von Immatics mit MD Anderson separat mit Bellicum fusionieren könnte und somit quasi separat an die Börse kommt? Und wenn ja warum?  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsSorry - Nein - einen zweiten Börsengang halte ich

 
  
    #155
16.04.20 10:13

für eher für unwahrscheinlich, allenfalls um das Risiko innerhalb der Gruppe zu teilen.
Sinnvoller aus Sicht von Immatics / MD Anderson dürfte es sein, das Risiko und die Finanzierung der neuen Go-CAR Entwicklungen bei Bellicum zu belassen, bis diese über Daten validiert sind. Dann aber dürfte ein Merger für beide Seiten sehr attraktiv sein, um weitere Kandidaten der Zielantigene aus den Immatics Discovery Tools zu entsprechenden Zelltherapien mit der Bellicum Aktivierungs-/Steuerungstechnologie zu kombinieren und eventuell auch Dritte wie Takeda zur Umsetzung / weltweiten Vermarktung ins Boot zu holen. Die Patente der bisherigen Kontrolltechnologie CaspaCIDe sind ja bereits in dieser Art von Bellicum an MD Anderson Cancer Center / Takeda für deren CD19 CAR-NK lizensiert worden und auch die Verfahren zu den neuen Konstrukten dürften über den Deal der Auftragsfertigung in Personalunion dann bereits bei MD Anderson bestens bekannt sein.

Spekulieren darf man dann über den Zeitpunkt und den Preis für Bellicum Aktionäre. Der wird sicherlich massgeblich vom Interesse bei Dritten an den Technologien bestimmt werden. Bellicum alleine wird diese - jedenfalls in der aktuellen Konstellation - kaum unabhängig als Produkte auf den Markt bringen können. Ein Test der Bellicum Deal-Fähigkeiten dürfte der Umgang / die Entwicklung bei Rivo-Cel sein. Wenn hier ein Einschläfern, Ausblenden und Versickern der EU-Marketing Möglichkeiten  trotz (oder wegen) des Scheiterns der Konkurrenz der weitere Weg ist, dürfte dies berechtigte Zweifel an einem späteren Erfolg bei der Wertschöpfung für Bellicum Aktionäre bezüglich der neuen Techniken geben.
Mit einem baldigen Verkauf / einer Verpartnerung von Rivo-Cel, einer IND Zulassung der neuen Technologie via BPX-603 und sowie positiven (Zwischen-)Daten bei BPX-601 zum Jahresende sowie des eigenen CAR-NK Projekts dürften hier die Zuversicht steigen lassen.

 

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsNeue Risiken von COVID19 machen auch nicht vor

 
  
    #156
17.04.20 13:47
Bellicum Halt - aktuell vermeldet man noch keine Beeinträchtigungen trotz Stop der Fertigung bei MD Anderson, will diese aber zukünftig nicht ausschliessen.  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsQ1 2020 und Status der Geschäftsentwicklung

 
  
    #157
2
08.05.20 06:05
Bellicum’s three GoCAR™ programs remain on track Completed $15 million sale of manufacturing, office and laboratory facility to MD Anderson and entered into supply agreement.
Dank des Verkaufs der Fertigungsanlagen an MD Anderson konnte mal ein Teil der Schulden zurückbezahlt werden und mit reduzierten laufenden Kosten die Bargeldreichweite bis ins zweite Halbjahr 2021 gestreckt werden. Noch läuft es bei Bellicum trotz COVID19 weitgehend nach Plan --- ausser einem Deal für die zukünftig nicht mehr im Fokus stehenden Projekte Rivo-cel oder GoTCR (BPX-701) kann man wenig meckern.
Meine Meinung, keine Handelsempfehlung.  

322 Postings, 2009 Tage Amadeus03Kursanstieg

 
  
    #158
09.05.20 09:34
Der gestrige erfreuliche Kursanstieg war von hohem Volumen begleitet - möglicherweise Short-Eindeckungen? Laut Nasdaq waren am 15.4. rund 423K Aktion short - nicht mal 10%. Und die gestrigen Q1 Meldungen waren möglicherweise schlechter erwartet worden. Nach Gewinnmitnahmen sollte es weiter nach oben gehen - charttechnisch sieht es ganz gut aus.  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsist aber auch bitter nötig - der Resplit 1:10

 
  
    #159
2
09.05.20 10:36
war bei 1,30 Euro - sprich 13 Euro oder eine Verdoppelung des aktuellen Kurses sind die untere Grenze, wenn man die seit dem erreichten Meilenstein vollkommen ignoriert.

Meine Meinung - Keine Handelsempfehlung.
 

322 Postings, 2009 Tage Amadeus03sehr nötig

 
  
    #160
09.05.20 11:03
Ja das ist wirklich sehr nötig. Auffällig war dass Adaptimmune, Pieris und Bellicum fest notierten, während Affimed immer noch hinten ansteht. Möglicherweise waren insgesamt mehr "Klinik-Probleme" erwartet worden. Deshalb gibt es jetzt Eindeckungen - außerdem stehen einige Konferenzen z.B. ASCO an.  

8253 Postings, 4552 Tage RichyBerlinBellicum-Chart

 
  
    #161
2
09.05.20 16:09
Ich sag sowas ja nicht so gerne, aber über 7,80$ zündet hier vielleicht wirklich die Rakete :)
 
Angehängte Grafik:
bellicum_2020-05-08.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bellicum_2020-05-08.png

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsSehr schöne Veröffentlichung zum GoCAR-NK

 
  
    #162
1
28.05.20 13:16
aus den präklinischen Studien zum neuen BMCA Produkt  - sicher dem Hoffnungsträger nach den Erfolgen von MD-Anderson mit solchen Bellicum modifizierten CAR-NK und deren Lizensierung an Takeda.  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsSEC Mitteilung: Produktion wieder aufgenommen und

 
  
    #163
1
03.06.20 12:55

Anklage des Betrugs gegen die Firma und deren Management abgewiesen.

Ausserdem gibt es heute direkt nach US Börsenschuss eine Firmenpräsentation auf der Jefferies Healthcare Conference

 

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsFDA IND-Freigabe für BPX-603 bei festen Tumoren

 
  
    #164
1
15.06.20 20:44
Bellicum Receives FDA IND Clearance to Initiate a Phase 1/2 Clinical Trial for BPX-603, a Dual-Switch GoCAR-T® for HER2+ Solid Tumors Nasdaq:BLCM
HOUSTON, June  15, 2020  (GLOBE NEWSWIRE) -- Bellicum Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ:BLCM), a leader in developing novel, controllable cellular...
ein wichtiger Meilenstein ...  

3981 Postings, 1804 Tage clint65zur Info ...

 
  
    #165
2
24.06.20 19:50
On June 19, 2020, Alan K. Smith, Ph.D. notified Bellicum Pharmaceuticals, Inc. (the Company) of his resignation from his position as the Companys Executive Vice President, Technical Operations, to be effective June 24, 2020.
 

8253 Postings, 4552 Tage RichyBerliniTD,

 
  
    #166
1
30.08.20 19:05
meinst Du, dass zu BPX-701 noch was kommt ? Die Studie müsste doch eigentlich beendet sein. Gibt es da schon Daten? Oder ist das, wg. Erfolglosigkeit und/oder Unternehmens-Neuorientierung völlig weg ?
Ich hatte eigentlich mit einer Verpartnerung/Verkauf gerechnet.
Weißt du da was?
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...11?term=NCT02743611&rank=1

(Ich frage natürlich nicht nur wg.Bellicum, sondern auch wg. Medigene ... PRAME)  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsGenau die gleichen Fragen habe ich auch an

 
  
    #167
1
31.08.20 12:37
Bellicum bezüglich PRAME - mein letzter Stand die Studie läuft aus, aber man hat vor rund einem Jahr die Geheimhaltung zum Vertrag mit der Uni Leiden (die ja jetzt den zweiten TCR für Medigene in die Klinik bringen) bei der US-Aufsicht nochmal verlängert.
Ich befürchte, wir werden zu diesem TCR Projekt nichts Kommerzielles mehr hören, und vermute es ist ähnlich wie bei Adaptimmune / GSK, die den PRAME TCR als zweiten Kandidaten noch in der vorklinikschen Phase als Ziel verworfen haben mit der Begründung "das Ziel genüge nicht den Anforderungen von GSK". Bestenfalls könnte da noch eine Publikaiton oder eine Fachpräsentation kommen.
Etwas besser scheint es noch bei RIVO-CEL (BPX-501) auszusehen die noch in der Pipeline und eigener Web-Beschreibung als "Allogeneic polyclonal T-cell therapy" mit "Seeking strategic partner" vermerkt sind.
Interessant vielleicht noch zwei neue Trademarks für Bellcum  
-  NEXCELUS https://uspto.report/TM/90133201
- VERSWITCH  https://uspto.report/TM/90133195
die aber wohl eher zu den neuen Schaltern und CAR-NK Zelltherapien gehören dürften.
 

8253 Postings, 4552 Tage RichyBerlinPRAME

 
  
    #168
31.08.20 13:43
Dann bleibt mir nur noch die -rhetorische- Frage... Und was sagt uns das in Bezug auf Medigenes PRAME-Studie ? ...
 

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsZumindest sind sie bald einmalig

 
  
    #169
31.08.20 13:58
da nahezu konkurrenzlos --- "gut" oder "schlecht" ---- darf man würfeln....  

8253 Postings, 4552 Tage RichyBerlinPRAME

 
  
    #170
31.08.20 14:26
Es gibt noch Immunocore, Neximmune, Immatics u.a.
https://clinicaltrials.gov/ct2/...try=&state=&city=&dist=

Wir warten dann mal auf die Würfel.. :)

 

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsHabe aber gerade bei Adaptimmune

 
  
    #171
1
31.08.20 14:36
in der neuesten Firmenpräsentation vom August 2020 einen Hinweis auf PRAME gesehen ... ist dies eventuell doch noch BPX-701 in der Bellicum / Adaptimmune Kooperation nun für GSK ... (oder leider nur eine alte Darstellung des Deals) ?

GSK hat ja interessanterweise die ersten 'next generation' Studien für NY-ESO gestartet und dürfte damit auch ein 5-tes TCR Zielantigen bei Adaptimmune buchen.... (siehe Beitrag hier unten)

Eine Beobachtung - KEINE Handelsempfehlung.
 
Angehängte Grafik:
adap-gsk-2020-08.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
adap-gsk-2020-08.png

8253 Postings, 4552 Tage RichyBerlin300

 
  
    #172
31.08.20 15:21
Der genannte Betrag 300Mio$ entspricht dem damaligen ADAP/GSK-Deal für PRAME in 2017.

Ich hatte aber irgendwo gelesen, dass GSK dieses Projekt in 2018 wieder eingestellt hat...
Vielleicht stimmt das ja gar nicht !?
https://finpedia.co/bin/Adaptimmune%20Therapeutics/
"...Under the terms of the GSK Collaboration and License Agreement, the potential development milestones eligible related to the PRAME program could amount to approximately $300 million, if GSK exercises its option and successfully develops this target in more than one indication and more than one HLA type. Adaptimmune would also receive tiered sales milestones and mid-single to low double-digit royalties on worldwide net sales..."


 

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsDie Aussage war Bestandteil des Jahresbericht 2018

 
  
    #173
1
31.08.20 16:36
von Adaptimmune "We and GSK agreed that the collaboration should not continue due to the peptide, to which the lead candidate was directed, not reaching GSK criteria"
und " the second target program was terminated by GSK and us due to low presentation of peptide in certain indications"

Inzwischen hat GSK 2019 einen dritten Kandidaten nach PRAME benannt und ist mit Adaptimmune im Mai letzten Jahres in die Entwicklung gegangen. Vielleicht ist PRAME jetzt wiederbelebt in Indikationen mit höherem Anteil an Zellen die dieses Antigen präsentieren.  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsNeue Namen auch bei den Mitarbeitern von Bellicum

 
  
    #174
31.08.20 22:31
HOUSTON, Aug. 31, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Bellicum Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ:BLCM), a leader in developing novel, controllable cellular immunotherapies for cancers, today announced equity inducement grants to three new employees consisting of an aggregate of 13,680 stock options. The Compensatio ...
zumindest haben drei Neue heute Aktienoptionen fürs Arbeiten bei Bellicum ausgesprochen bekommen.  

322 Postings, 2009 Tage Amadeus03Seeking Alpha zu Bellicum

 
  
    #175
2
16.09.20 05:10

322 Postings, 2009 Tage Amadeus03Vielleicht habe ich den Post von WF uebersehen....

 
  
    #176
19.09.20 10:41
https://www.tipranks.com/news/article/...d-deliver-triple-digit-wins/

aber immerhin scheint es ein recht guter Analyst zu sein  

7530 Postings, 2884 Tage iTechDachsMag sein - entscheidend dürfte dabei aber wohl ein

 
  
    #177
19.09.20 22:41
"Wells Fargo is backing" Bellicum sein - sprich sie verdienen an einer wie auch immer geplanten Kapitalmassnahme (oder wurden direkt für ihre positive Analyse bezahlt).
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben