Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bechtle - kaufenswert!


Seite 3 von 7
Neuester Beitrag: 03.03.19 10:35
Eröffnet am: 14.12.07 19:49 von: bullish987 Anzahl Beiträge: 161
Neuester Beitrag: 03.03.19 10:35 von: xy0889 Leser gesamt: 111.137
Forum: Börse   Leser heute: 21
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

483 Postings, 3504 Tage gongoq2-zahlen

 
  
    #51
14.08.13 09:06
q2/13:

umsatz: 518,5mio
ebit:       14,97mio
gewinn:  10,40mio

http://www.bechtle.com/assets/Uploads/IR/...ts/Bechtle_Q2_2013_DE.pdf

umsatz erneut top - gewinn erneut rückläufig, aber nicht mehr so stark wie in q1
(mitarbeiterzahl: 6053)

"Die Richtung stimmt! Wir konnten im zweiten Quartal unseren Marktanteil weiter ausbauen und sind beim Ergebnis in Reichweite zum Vorjahr.
Für das verbleibende Halbjahr erwarten wir eine stärkere Wachstumsdynamik, eine steigende Auslastung unserer Mitarbeiter und damit eine weitere Verbesserung der Ergebnissituation"
(Dr. Thomas Olemotz)

ausblick für 2013 wurde bestätigt.

--------------------------------------------------

Bechtle gewinnt Ausschreibung der Bundeswehr
http://www.pressebox.de/pressemitteilung/...r-Bundeswehr/boxid/612618

Bechtle holt sich Grossauftrag von Dataport
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=71770

Bechtle wird zum Citrix Cloud Advisor ernannt
http://www.pressebox.de/inaktiv/bechtle-ag/...or-ernannt/boxid/615063  

Optionen

370 Postings, 2040 Tage TradinatorsBechtle

 
  
    #52
26.08.13 07:30
Charttechnisch kurz vor Ausbruch. Eher long als short.  

142 Postings, 4759 Tage pcdcAusbruch

 
  
    #53
1
26.08.13 21:16
Gesetzt den Fall, dass die Gesamtwirtschaft nicht kollabiert, dürfen wir uns schon auf die kommenden (1,5) Jahre freuen. Kursziel 50. Die EU-Rahmenaufträge, die sich zwischenzeitlich auf rund 100 Mio. € p.a. summieren, werden dabei sehr hilfreich sein. Die Hausaufgaben sind gemacht.
Mit dem Ausbruch über 40 rechne ich in Kürze.  

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcABC-Analyse

 
  
    #54
28.08.13 14:20
In der FAZ-Printausgabe vom 15.08. findet sich ein lesenswerter Beitrag von Susanne Preuss zur Bechtle AG. Titel: "Bechtle erlaubt sich den langen Atem." Es geht schwerpunktmäßig um die jüngsten Erfolge bei öffentlichen Ausschreibungen. Wie gesagt, lesenswert.
Das "flüchtige" Engagement der Schick GmbH in Sachen Cancom setzt natürlich Gedanken frei. Dem Gründer der Bechtle AG wird ja nachgesagt, dass er den inneren Wert einer Aktie quasi durch Handauflegen auf den Geschäftsbericht erfassen könne. Na dann hat er wohl mal 'nen schlechten Tag gehabt. Dafür aber offensichtlich ein gutes Näschen ...
Was hat er denn wohl gerochen?
Meiner Meinung nach sollte man mal 'ne ABC-Analyse machen (B=Bechtle, C=Cancom) ....  

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcQ3 ...

 
  
    #55
25.09.13 09:07

Bechtle ja auch bekannt für exzellentes Controlling. Denke mal, spätestens zwei Tage nach Quartalsende gibt's verlässliche Aussagen über den realisierten Geschäftserfolg. Angesichts von gefühlten 100 GmbH (& Co. KGs) schon erstaunlich. Die Geschäfte scheinen jedenfalls sehr gut zu laufen (O-Ton): „Das erste Quartal war nicht zufriedenstellend, das zweite Quartal zeigte bereits in die richtige Richtung. Seitdem ist die Entwicklung erfreulich. Aktuell gehe ich davon aus, dass der positive Trend im zweiten Halbjahr anhält. Vieles spricht dafür, dass wir mit einem starken Q3 und hoffentlich auch mit einem starken Q4 rechnen können. Wir gewinnen derzeit sehr viele interessante Projekte: Klassisches Infrastrukturhandelsgeschäft und größere Projektvolumina, die mit höherwertigen Dienstleistungen versehen sind.“ Stellt sich nunmehr die Frage nach der Ergebnisrelevanz eines „starken Q3“. Meiner Meinung sollte man diese nicht unterschätzen. Denn das Schöne am deutlichen Umsatzzuwachs:  das Personal dafür ist schon da – und zwischenzeitlich gut vorbereitet. Der operative Hebel ist nicht zu verachten. Jedenfalls begrenzt der Fachkräftemangel nicht das Wachstum, was in meinen Augen jetzt und in naher Zukunft und angesichts bevorstehender Umsatzschübe einen klaren Wettbewerbsvorteil ausmacht. In Kürze (spätestens aber mit der Vorlage der Quartalszahlen) wird man sich also wundern. Aber mal absehen vom operativen Hebel, der ja leider in beide Richtungen wirkt, hat Bechtle ja gottseidank noch einiges zu bieten: Beispielsweise ein extrem  geringes finanzwirtschaftliches Risiko ( gesicherte Finanzierung künftigen Wachstums durch genehmigtes Kapital, Liquidität, Kreditlinie), sehr gute Marktstellung im Mittelstand, seit Jahren erfolgreiche Akquisitionsstrategie, Profiteur der Branchenkonsolidierung, exzellente Warenwirtschaft/Prozesse (Kostenführerschaft), intakter Umsatz- und Ergebnistrend seit der Jahrtausendwende, Dividendenrendite und Dividendensteigerungsrate, vorausschauende  Investitionen (Organisation wächst mit, siehe Standort Neckarsulm, neue Managementebene, neue Prozesstechnologien…), Altersstruktur der Mitarbeiter, Ausbildungsquote (12% in 2012), geringe außerbilanzielle Verschuldung (vorzeitige Ablösung Leasingvertrag Firmenzentrale, kein/kaum Factoring), guter Ruf und Bekanntheitsgrad in der Branche (siehe auch  Neid-Ranking), Margenphantasie durch Ausbau Lösungsportfolio, schwer kopierbares Geschäftsmodell  („Bechtle liebt den Handel“ , wer sonst?), fachliche und persönliche Qualifikation des Managements und der Mitarbeiter, Qualität Risikomanagement/Kontrollgremien, Kontinuität in der Unternehmensführung für die nächsten Jahre  (bis 2017), niedrige Steuerquote (Entsteuerung durch AfA auf Firmenwerte), konservative Bilanzierung, breit gestreuter Kundenstamm (fehlende Abhängigkeit von einzelnen Kunden, Branchen und Regionen), exzellente Weichenstellungen der Vergangenheit (siehe z.B. Firmenhauptsitz, vorausschauender Personalaufbau im letzten Jahr) , leistungsorientierte (nicht ausufernde) Managementvergütung, seriöse und solide in der Außendarstellung, 1a -Berichtswesen, keine marktschreierischen Aktivitäten und ein  … verheißungsvoller Chart ;)

 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcDas Vertrauen des Storches ...

 
  
    #56
09.10.13 19:41

„Bei Bechtle gibt es nicht viel zu tun, die machen alles richtig“, sagt der Vermögensprofi voller Überzeugung. Beim Neckarsulmer IT- und E-Commerce-Anbieter ist Flossbach von Storch größter Anteilseigner außerhalb der Familie."
Q.: Focus Money (online)

Das Vertrauen des Storches sollte uns natürlich nicht daran hindern, auch selbst einen schärfenden Blick auf diesen Titel zu werfen (s.o.). Denn Phantasie braucht einen Boden - und damit ist nicht der Mariannengraben gemeint. So können wir uns also in Kürze über das „flüchtige“ Engagement skandinavischer Banken, das Hü und Hott des Firmengründers, das Scheppern aus Scheppach und über „kleine Ungereimtheiten“ wundern ... denn wie bereits gesagt, Bechtle ist eine hochspannende Angelegenheit ;)  

 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcFremdschämen

 
  
    #57
10.10.13 17:24
Also, was da zurzeit bei der Konkurrenz abgeht, riecht verdächtig nach "Neuer Markt".
Hier braucht wohl jemand kurzfristig höhere Kurse.  

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcApropos "kurzfristig" ...

 
  
    #58
10.10.13 22:29
... i.S. Pironet-Übernahme

"Zur Finanzierung will sich Cancom frisches Geld über eine Kapitalerhöhung besorgen. Genaue Details dazu sollen später veröffentlicht werden."
Q.: Finanznachrichten.de



 

Optionen

2521 Postings, 6935 Tage Mr.Fresh@pcdc

 
  
    #59
11.10.13 09:14
Moin, wen meinst Du mit Konkurrenz im #57?
 

142 Postings, 4759 Tage pcdc@Mr.Fresh

 
  
    #60
12.10.13 10:46
Moin!
Siehe # 58 und vor allem den (investigativen) Beitrag von ulm000 im Cancom-Forum "Schon ein wenig seltsam bei Cancom"
Mal abgesehen von dem Spektakel, das hier gerade veranstaltet wird, sollte man natürlich die Motive hinterfragen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Cancom per 30.06. noch rund 6-7 Mio. Cash. (trotz Kapitalerhöhung > 10 Mio.) Nicht gerade viel für die geplanten Akquisitionen. Kapitalmaßnahmen vielmehr notwendige Folge.
Allerdings sollte man in diesem Zusammenhang nicht das Engagement der Fam. Schick vergessen.
Die Kapitalmaßnahmen resp. Akquisitionen könnten meiner Meinung nach aufgrund der des damit verbundenen Verwässerungseffekts aus der Sicht der Cancom einen willkommenen Nebeneffekt zur Folge haben, denn zusätzliche Aktien und Unternehmenskomplexität dürften eine etwaige Übernahme deutlich erschweren.
Also wenn ich Cancom - Aktien hätte, würde ich rein vorsorglich 'mal nach einem Kandidaten Ausschau halten, der womöglich
a) in Cancom einen Zugriff auf den IT-Mittelstandsmarkt sieht,
b) massiv die Interessen der Bechtle AG torpediert (daher Schick-Engagement?).
Also Bechtle ist mMn ganz sicher nicht an der Cancom interessiert, bestenfalls an den Handelsaktivitäten, die ja bekanntlich in Scheppach gebündelt sind.
Vor diesem Hintergrund schon vor Wochen meine Anregung in Richtung "ABC-Analyse".... ;)
Alle Angaben ohne Gewähr, schlampig recherchiert, reine Spekulation!



 

 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcBestes von Bechtle

 
  
    #61
1
17.10.13 22:55
Rechne fest mit einer (Vorab-) Veröffentlichung Q3 in der kommenden Woche ... ;)

 

Optionen

2521 Postings, 6935 Tage Mr.FreshDanke pcdc

 
  
    #62
18.10.13 09:44
Bechtle hat sich schon zu früheren Zeiten zuverlässiger auf und dargestellt als viele andere Alte Nemax Stocks. Da mache ich mir so oder so für die Zukunft keine Sorgen.
Habe mir ne nette Position hingelegt und Schau locker mal drüber.
Sie wird m.e. Stetig aber geruhsam weiter klettern, so dass es in einem Jahr schon richtig erfreulich aussehen wird.
Solche Werte mit ruhiger Substanz + Zukunftsoptionen sind einfach wohltuend im Depot.  

2438 Postings, 4713 Tage templerBechtle mit starkem dritten Quartal - Aktie sehr

 
  
    #63
23.10.13 09:43


09:38 23.10.13

NECKARSULM (dpa-AFX) - Gute Geschäfte in Deutschland haben beim IT-Dienstleister Bechtle (Bechtle Aktie) Umsatz und Gewinn steigen lassen. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund zehn Prozent auf etwa 558 Millionen Euro zu, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Neckarsulm mitteilte. Der Vorsteuergewinn wuchs um rund 30 Prozent auf etwa 24,5 Millionen Euro. Bechtle griff mit der Veröffentlichung vorläufiger Zahlen der für den 14. November angekündigten Bekanntgabe endgültiger Daten vor. An der Börse schoss die Aktie im frühen Handel um 5,7 Prozent auf 45,43 Euro nach oben - und war damit mit Abstand größter Gewinner im TecDax.

In den ersten neun Monaten übertraf Bechtle mit einem Vorsteuergewinn von etwa 53 Millionen den Vorjahreswert um rund fünf Prozent. Der Umsatz liegt seit Jahresbeginn bei circa 1,6 Milliarden Euro - etwa sieben Prozent höher als vor einem Jahr. In den vergangenen Quartalen hatten hohe Personalkosten bei Bechtle den Gewinn gedrückt. Grund dafür war der massive Personalaufbau bei dem IT-Dienstleister. Ende Juni beschäftigte Bechtle 6.053 Mitarbeiter, das waren 400 mehr als vor einem Jahr./fn/mne/fbr
Quelle: dpa-AFX  

483 Postings, 3504 Tage gongotop q-ergebnis!

 
  
    #64
23.10.13 13:19
sehr schöne vorläufige zahlen von bechtle.

umsatz q3/13: 558mio
ebit q3/13      : 24,5mio !!! (q3/12: 18,7mio)

endlich kann das vorsteuerergebnis wieder mit der bisher ohnehin guten umsatzentwicklung mitziehen.

die umsatzprognose liegt bei 2400mio. in 2013/ im 9 monate zeitraum wurde ein umsatz von 1591mio. erzielt. / das 4.quartal war in der vergangenheit immer das stärkste. wird bechtle in q4 ca. 800mio umsatz erreichen und die prognose schaffen? das wäre dann nochmals ein super-ergebnis. wenn dann die gewinnentwicklung ebenso mitzieht, kann man hier positiv gestimmt bleiben.

am 14.november kommen die entgültigen zahlen.

 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdc@gongo

 
  
    #65
1
23.10.13 18:52
gongo, die Umsatzprognose liegt bei 2.400 Mio. € ? Also ich gehe Q4 von vielleicht 700 Mio. € aus, liefe dann auf 2.300 Mio. hinaus.
 

Optionen

483 Postings, 3504 Tage gongo@pcdc

 
  
    #66
23.10.13 21:31
" Hinzu komme, dass ein neues Umsatzziel per 2013 von 2,4 Mrd. EUR genannt worden sei."

http://www.aktiencheck.de/analysen/...eter_Uebernahmekandidat-3863806

... aber 700mio (q4 /2012: 612mio) wären auch klasse und damit ein erneutes rekordquartal. würde mir auch schon reichen. (wie gesagt wäre schön, wenn der gewinn ebenfalls mitzieht). aber prinzipiell ein weiterer schritt in richtung vision 2020:

"Bis 2020 erzielen wir mit 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 5 Milliarden Euro — und eine Marge von 5 Prozent."  

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcVision 2020

 
  
    #67
2
24.10.13 23:13
"Bis 2020 erzielen wir mit 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 5 Milliarden Euro — und eine Marge von 5 Prozent."

Für analytische Zwecke würde ich unkritische Übernahme der langfristigen Unternehmensziele empfehlen.
Die Zielsetzung setzt ein durchschnittliches (sehr ambitioniertes) Wachstum der Profitabilität von jährlich 12 bis 13 Prozent voraus. Unter der Annahme, dass Bechtle ein KGV verdient, das in etwa dem Gewinnwachstum von 12,5%  entspricht (PEG-Ratio = 1) kommt man meiner Meinung auf relativ simple Art und Weise zu ersten recht zuverlässigen Bewertungsansätzen:
Zu berücksichtigen ist, dass Bechtle hier die die EBT – Marge (vor Steuern) zugrunde legt. Aufgrund der niedrigen Steuerquote von rund 28% (Ergebnisanteile in A und CH sowie weitsichtige Steuerpolitik) kann man von einer Nettomarge von 3,6% ausgehen.
Die Bewertung ist dann denkbar einfach. Aktienkurs 2020: 107 €. Da Bechtle dauerhaft eine Ausschüttungsquote von einem Drittel anstrebt, errechnet sich ein (Plan-) Dividende von 2,80 € je Aktie. Doch ganz gute Aussichten, oder?

„Aus eintausend Dollar zu 8 Prozent pro Jahr verzinst werden 43 Quadrillionen Dollar in 400 Jahren, aber die ersten 100 Jahre sind die schwierigsten.“ (Sydney Homer).
Die Vision 2020 ist natürlich wenig hilfreich, wenn man Weihnachten 2014 dringend Geld braucht. Deshalb mal ein Blick auf die kurzfristige Ertragsentwicklung 2014. Bei Bechtle sind  hier auch saisonale Effekte zu berücksichtigen. Lt. (Vorab-) Mitteilung von gestern hat Bechtle ein Q3-EBT von 24,5 Mio. erzielt. Das Q3-Ergebnis liefert im Gegensatz zu den übrigen Quartalsergebnissen einen guten Anhaltewert für das Gesamtergebnis 2014. Einerseits hat ist hier die „Ertragswende“ zumindest im Ansatz berücksichtigt, andererseits ist Q3 halbwegs repräsentativ für die Ertragskraft des Gesamtjahres.
Also schlicht und einfach mal hochgerechnet.
Sollte Bechtle im Folgejahr zumindest die Q3-Ertragskraft beibehalten können, errechnet sich auf der Grundlage von obigen Annahmen eine Bewertungsuntergrenze von rund 42 € je Aktie.
Nicht berücksichtigt ist hier die Eigendynamik 2014. 40 Cent sind auf jeden Fall drin (Akquisitionen, Auftragslage, IT-Branchenkonjunktur…).
Also nach dieser einfachen Hochrechnung würde ich ab 47 EURO je Aktie eher eine Überbewertung vermuten. (???)
 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcEBAC

 
  
    #68
1
28.10.13 21:10
Mit der EBAC - Steigerung um sage und schreibe 2,9% hat sich Cancom nun endgültig als das Wachstumsunternehmen geoutet.
Da muss Hauck & Aufhäuser mit den zahlreichen "Conflicts of  interests" wohl doch noch ein paar Jährchen "Entwicklungsvorsprung" überdenken.
Im Klartext: Ergebnis mäßig - Geschäftserfolg Q3 - EBAC/EBITDA dürfte heutiges Kursfeuerwerk jedenfalls nicht erklären können. KGV 2013e um 20.
Tippe mal auf Atea (einfach mal "Atea und Cancom" googeln).  

Optionen

29740 Postings, 6835 Tage Robineine Konsolidierung

 
  
    #69
29.10.13 09:45
wäre wünschenswert  

Optionen

2521 Postings, 6935 Tage Mr.FreshDas gefällt mir so an Bechtle:

 
  
    #70
31.10.13 13:53
Keine Dramen
Keine übertriebenen Versprechungen
Keine Spinner, Busher, Pusher hier in den Foren

Einfach nur saubere Geschäfte
Ruhig steigender Kursverlauf

Eine stille Aktie, die ihren Weg geht  

142 Postings, 4759 Tage pcdcBechtle Q3 - 14.11.

 
  
    #71
1
13.11.13 09:30
Von den morgigen Zahlen sollte man nicht zu viel erwarten. Dottore ist ja nun mal kein Marktschreier.  Zahlen "wie gehabt" einen Tick besser als angekündigt und Ausblick Q4 Fehlanzeige. (Da die letzten Tage im Jahr für Q4 ausschlaggebend sind, wäre das durchaus nachvollziehbar.)
Rechne eigentlich mit einem kleinen Rücksetzer im Anschluss an die Bekanntgabe der Q3-Zahlen. Wer also noch Weihnachtsgeld braucht, hätte heute bei relativer Stärke noch eine gute Gelegenheit.
Auf der anderen Seite darf man bei etwaigen Abgaben auch ein ungutes Gefühl haben. Die Geschäfte laufen scheinbar glänzend und der "äußere Anschein" (siehe zuletzt AR-Vorsitz G. Schick) deutet daraufhin, dass in Kürze noch einiges i.S. Weichenstellungen "passiert" ...  
 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcBechtle Q4 resp. GJ 2013

 
  
    #72
1
21.11.13 19:26
Bechtle hat ja zwischenzeitlich den Ausblick für das Geschäftsjahr 2013 ein wenig konkretisiert. Danach möchte man auf Jahresbasis beim Umsatz deutlich einstellig zulegen sowie das Ergebnis "spürbar" steigern. Also meiner Meinung nach könnte es auf einen rund 8-9%igen Umsatzanstieg und ein Ergebnis nach Steuern (und Jubiläumsaufwendungen) von gut 3 Euro je Aktie hinauslaufen. Insbesondere die Q3 - Performance im Systemhaussegment setzt hier Gedanken frei: EBIT + 65,5%.
Richtig Phantasie natürlich hinsichtlich 2014.
Aufgrund der "absoluten Alternativlosigkeit" basieren die Kursziele der Analysten  bereits auf 15/16er KGVs. Die Ertragskraft der Bechtle wird dagegen deutlich unterschätzt. Meiner Meinung nach sind bei guten Rahmenbedingungen 4 Euro je Aktie locker drin. Gute Aussichten also, insbesondere im 1. Halbjahr (Basiseffekt) ...
 

Optionen

483 Postings, 3504 Tage gongoschätzung

 
  
    #73
1
22.11.13 10:09
.....das würde für q4/13 wohl bedeuten:

umsatz ca.  685mio
ebit       ca. 32,1mio
gewinn  ca.  24,1mio

das ergebnis für  2013 wäre dann folgendes:

umsatz  ca. 2275mio
ebit        ca. 85,6mio
gewinn   ca. 62,2mio (2,96€/aktie)

 

Optionen

142 Postings, 4759 Tage pcdcBechtle Q1+2

 
  
    #74
1
05.12.13 22:03
Unter der Annahme, dass es zumindest kurzfristig im Umfeld zu keinen größeren Verwerfungen kommt, muss man sich über die weitere Kursentwicklung eigentlich keine großen Sorgen machen. Kurzfristig, d.h. bis Jahresultimo dürfte Storchi Storch schon dafür sorgen, dass die Bechtle-Aktie nicht zu sehr schwächelt. Im Grunde genommen ist mit relativer Schwäche auch kaum zu rechnen. Großaufträge „in Serie“, die ab Jahresende auf absehbare Zeit das Wachstum flankieren, die eine oder andere Wolke, das ein oder andere Update, also ganz nette Impulse. Auch die Details sind stimmig: Arbeitstage Q1+2, wenig kostenträchtige Projekte (warum eigentlich?) und schlussendlich spielen die T-Systems-Weichenstellungen Bechtle ganz sicher in die Karten. Die Konsolidierung in der Branche darf man ja ohnehin nicht vergessen ...  

Optionen

769 Postings, 4790 Tage DoppelDHeute kommt Bechtle ins TSI-Depot

 
  
    #75
1
06.12.13 16:17
...des Aktionärs.  Wegen der lang-anhaltenden relativen Stärke. Sie wird weiter steigen, ab heute mit mir. :-))  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben