Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Beamter auf Probe - was kommt danach?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 12.10.17 13:14
Eröffnet am: 19.09.17 10:29 von: Mist3r Anzahl Beiträge: 10
Neuester Beitrag: 12.10.17 13:14 von: Mouton Leser gesamt: 2.542
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
4


 

22 Postings, 1190 Tage Mist3rBeamter auf Probe - was kommt danach?

 
  
    #1
4
19.09.17 10:29
Hallo,

ich befinde mich gerade im Beamtenstatus "Beamter auf Probe". Nach 5 Jahren wird neu verhandelt, ob ich Beamter auf Lebenszeit werden darf. Über meinen genauen Job darf ich leider nicht so viel verraten - ich bin angestellt bei der Polizei.
Was ich tu, wenn ich nicht übernommen werde, aber aufgrund einiger psychischen Belastungen nicht mehr richtig arbeiten kann : ich weiss es nicht. Oder aber es kommt ganz anders und ich werde verletzt: https://www.tag24.de/nachrichten/...ttacke-saalfeld-thueringen-320734 Das steht alles immerzu im Raum.
Anscheinend gibt es auch in den Wahlprogrammen zur Zeit keine vernünftige Neuerung zur Dienstunfähigkeit bei Beamten.
Ich bin dem System ausgeliefert. Mein Risiko trage ich selbst.  

14095 Postings, 4282 Tage objekt tiefwie wäre es, auf Bitcoins zu setzen?

 
  
    #2
2
19.09.17 10:32

14329 Postings, 2446 Tage WeckmannBleib zuhause. Dann erledigt sich das bestimmt von

 
  
    #3
2
19.09.17 10:35
selbst mit dem Beamten auf Lebenszeit...  

15369 Postings, 5682 Tage cumanaWenn das alles nicht hilft,

 
  
    #4
5
19.09.17 10:40
geh in den Bundestag.  
Angehängte Grafik:
3c4b4c102e2c059173ae2f9ca5367a69.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
3c4b4c102e2c059173ae2f9ca5367a69.jpg

14095 Postings, 4282 Tage objekt tiefrichtisch cumana

 
  
    #5
3
19.09.17 10:41

18262 Postings, 4004 Tage WahnSeeSattel um auf Lehrer.....

 
  
    #6
4
19.09.17 14:10

...die werden nach 3 Monaten mit ner halben Stelle voll verbeamtet. Da ist dann nix mehr mit auf Probe.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

46342 Postings, 3302 Tage boersalinoWachdienste sind im Kommen

 
  
    #7
3
19.09.17 16:01

2268 Postings, 3294 Tage tobiraveIst das nicht gut?

 
  
    #8
1
19.09.17 16:46
Also ich weiss es nicht ganz genau, aber soweit ich gehört habe, geht es nur dann, wenn sich einer schlecht verhält, also gegen die Beamtenrichtlinien, dass es dann nicht Beamter auf Lebenszeit wird. Dafür soll es völlig gleichgültig sein, ob man ihn  sonst noch braucht, die Dienststelle noch Leute benöigt, oder sonst Bedarf besteht. Es gehr nur um das persönliche Verhalten in Bezug auf den Beamtenstatus.

Jeder andere, in jeder anderen Beschäftigung in der privaten Wirtschaft hat ein wesentlich höheres Risiko.  

22 Postings, 1190 Tage Mist3rIch verstehe das Problem nicht

 
  
    #9
12.10.17 13:01

Grüße,

bei der Polizei ist das doch eigentlich nicht so das Problem dachte ich!? Bei einem meiner besten Kumpels ging das eigentlich recht schnell, dass er Beamter auf Lebenszeit wurde und ab da hat doch eigentlich eh "ausgesorgt" oder nicht? Selbst wenn du dich schwer verletzt oder sonst etwas passiert - du bin ja nicht umsonst "auf Lebenszeit" Beamter und erhältst dementsprechend auch Unterstützung. 

Wenn es bei dir in 5 Jahren neu verhandelt wurde, scheint ja irgendwas passiert zu sein!? Da muss man den Arbeitgeber sicher auch irgendwo verstehen. Wieso sollte man jemanden diesen Status vergeben, der eventuell nach kurzer Zeit nicht mehr arbeitsfähig ist. Dafür sollte man sich dann selber absichern. 

Ich empfehle dir, dass du dich mal etwas schlau machst. Schau mal dort: https://beamten-infoportal.de/
Da findest du auf jeden Fall einiges zur Dienstunfähigkeit.

 

5772 Postings, 4639 Tage MoutonSchließ doch ne

 
  
    #10
12.10.17 13:14
Berufsunfähigkeitsversicherung ab. In vielen anderen Berufen wird man schließlich auch nicht Beamter auf Lebenszeit.  

   Antwort einfügen - nach oben