Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bayer AG


Seite 1 von 94
Neuester Beitrag: 21.03.19 06:54
Eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 3.344
Neuester Beitrag: 21.03.19 06:54 von: TheLeo1987 Leser gesamt: 493.373
Forum: Börse   Leser heute: 933
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 94  >  

1932 Postings, 3912 Tage toni.maccaroniBayer AG

 
  
    #1
12
17.10.08 12:35
Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
2319 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 94  >  

397 Postings, 464 Tage PogrozZitat Baumann:

 
  
    #2321
1
20.03.19 16:48
„Mit dieser Transaktion schaffen wir erheblichen Wert für die Aktionäre, unsere Kunden, Mitarbeiter und für die Gesellschaft insgesamt”, Werner Baumann, Vorsitzender des Vorstands von Bayer.

Ich nenne das Täuschung, oder irre ich mich. Meine  Aktien jedenfalls haben keinen erheblichen Wert-zuwachs bekommen.

Kann man diesen Menschen dafür anklagen, dass er zumindest fahrlässig falsche Versprechen abgesondert hat?

 

Optionen

483 Postings, 499 Tage mcbainMan kann nur hoffen

 
  
    #2322
4
20.03.19 16:51
das auf der HV so viele wie möglich die Entlastung des Vorstandes verweigern...  

Optionen

215 Postings, 618 Tage tauchermannBayer

 
  
    #2323
20.03.19 17:07
Wer heute zu 60,5x gekauft hat, sollte die Teile jetzt zu 62,5x verkaufen. Ist doch ein schöner Gewinn. Langfristig würde ich die Dinger keinesfalls halten.  

918 Postings, 968 Tage RO-DoktorAbgekartetes Spiel der USA?

 
  
    #2324
20.03.19 17:27
Die stille Rache der USA für die Übernahme?
Echt übel für Bayer.  

3071 Postings, 5094 Tage DahinterschauerEs gibt Gewinner und Verlierer

 
  
    #2325
5
20.03.19 17:28
Freuen werden sich:
1. Anwälte über in Aussicht stehenden üblichen 30 - 40 % der Milliarden- Klagesummen.
2.Monsanto-Altaktionäre und -Beschäftigte, weil nicht ihre Firma , sondern Bayer das Debakel auflöffeln  muß.
3.Der Bayer-Vorstand über sein fürstliches Salair und vermutlich hohe Erfolgsprovisionen.
4. Die BASF, weil sie von Bayer gut gehende Bereiche günstig übernommen hat. Unter Anderem ein Glyphosat-Konkurrenzprodukt, welches in den USA momentan bestens läuft, weil dort die Unkräuter lt. einem Bericht in der WiWo Resistenzen zu Glyphosat gebildet haben.  Das war einmal eine Bayer-Tochter!
5. Die Aktionäre, denen die Übernahme suspekt war, und die verkauft hatten.

Wer wird zahlen?
1. Aktionäre und Fonds-Investoren ( letztere merken es nicht , weil alles gestreut ist)
2. Die Beschäftigten in Deutschland, weil man durch Massenentlassungen Kosten wird sparen müssen.  

797 Postings, 4508 Tage giogenDas Management von Bayer

 
  
    #2326
4
20.03.19 17:48
ist an Unfähigkeit kaum zu überbieten.

Monsanto wurde für 63 Mrd. Euro übernommen. Heute ist Bayer unter 50 Mrd. Wert.

Der kumulierte Schaden der vor Gericht erstritten werden könnte liegt bei 770 Mrd. Euro. Selbst wenn es nur auf 1/10 hinauslaufen sollte wären das 77 Mrd. Euro - unfassbar.

Was hat da der Aufsichtsrat getrieben? Von welchem Teufel ist man geritten worden?  

Optionen

1534 Postings, 2282 Tage Kasa.dammBlödsinn mit den 77Mrd.

 
  
    #2327
2
20.03.19 18:08
Schadensersatz. Man kann aus einem Eurer nicht mehr herauspressen als drin ist. Es werden Vergleiche erzielt und der Entschädigungsbetrag wird sich auf Max. auf 8 bis 10 Mrd. $ belaufen.  

6504 Postings, 1553 Tage MM41Löschung

 
  
    #2328
1
20.03.19 18:31

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 21.03.19 10:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

Optionen

6504 Postings, 1553 Tage MM41Aus Jahr 2000

 
  
    #2329
1
20.03.19 18:39
Damals wie heute hat die Bundesregierung Mobilfunkfrequenzen teuer versteigert, haben wir damals
auf Kredit finanzierten Firmenhochzeiten gesehen, ... Aktien wurden auf Kredit gekauft, Omas, Opas, Studenten und Hausfrauen haben mit Aktien spekuliert; einfach jeder sprach über Aktien, neuen Markt usw. Bis eines Tages das Schneeballsystem mit lautem Knall kollabierte. Millionen von Anleger haben viel Geld verloren, ein paar kleine Fische wurden wegen Bilanzeinfälschung angeklagt und das war es.
heute beobachte ich das gleiche Szenario wie damals.
Bayer hat Monsanto teur bezahlt, dazu noch aber die Riesenprobleme gekauft :)  
Das was wir gerade sehen ist aus meiner Sicht nur der Anfang. das Kartenhaus wackelt!
 

Optionen

2 Postings, 141 Tage value_paulDifferenzieren

 
  
    #2330
2
20.03.19 19:03
Finde hier wird das alles tendenziell zu negativ betrachtet.
Bayer ist mit dem Zukauf Monsantos Weltmarktführer im Agrarchemiemarkt geworden, welches in Zukunft erhebliches Potential mit sich bringt.
Habt ihr euch die Marktkonsolidierung in der Agrarchemiebranche vor der Akquisition angeschaut (ChemChina/Syngenta, Dow/DuPont etc)?
Hätte Bayer hier nicht mit dem Zukauf gehandelt, dann hätte es wohl langfristig Probleme gegeben mit dem CropSciencebereich am Markt mitzuhalten.
Zudem sich beide Geschäfte perfekt ergänzen (Anteil Saatgut/Herbizide).

Desweiteren - welche Alternativen gibt es für Glyphosat? Wie soll die immer weiter wachsende Bevölkerung sonst versorgt werden?
Welche wissenschaftlichen Studien sprechen gegen Glyphosat bei richtiger Anwendung?
Noch dazu, klar können hier Schadensersatzansprüche auf Bayer zukommen, aber historisch gesehen waren sie noch nie in der Höhe, sodass man hier von einer potenziellen Zerschlagung sprechen kann.
Selbst im WorstCase Szenario, bei Verbot von Glyphosat, ist der Bayer-Konzern in Relation mit dem Umsatzanteil der anderen Segemente noch sehr gut aufgestellt meiner Meinung nach.  

436 Postings, 1311 Tage Henri728-10 Mrd. Euro halte ich auch für realistisch

 
  
    #2331
4
20.03.19 19:04
Ein treffender Kommentar zu einem FAZ Artikel: Peter Freitag „Was tun? Sich überlegen, wer den Aktionären die Suppe eingebrockt hat!
Die Antwort ist denkbar einfach: Entgegen dem gesunden Menschenverstand, entgegen allen Mahnungen, Hinweisen, Bedenken und offenbaren Risiken, wollte sich eine Person ein Denkmal setzen: Herr Werner Baumann, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. Wie ein Wackeldackel hat der Aufsichtsrat (man bemerke: zur Hälfte aus Arbeitnehmervertretern bestehend) dieses absurde Risiko, das ohne jeden Zweifel absehbar war, abgenickt. Für die Ambitionen eines Mannes und seiner Clique zahlen nunmehr Aktionäre und Arbeitnehmer. Wir reden hier nicht von einem Fall, dass plötzlich irgendwelche externen Ereignisse die Transaktion verändert haben, sondern davon, dass Herr Baumann, bewusst, wissentlich und damit vorsätzlich ein unvertretbares, vorhersehbares und bekanntes Risiko eingegangen ist. Deutlich zeigen sich die Schwächen der Kontrollinstanzen. Gäbe es Gerechtigkeit: Baumann würde mit seinem gesamten Vermögen persönlich haften.“
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...6098737.html#void

Zur Wiederholung, ab dem 29.3.19 werden die Einladungen zur HV versandt. Mit der Aktionärsnummer kann sich jeder registrieren und per Netz oder Brief den Vorstand und Aufsichtsrat „nicht entlasten“. Wie der Kommentar in der FAZ gut beschrieb, ist es nicht nur Hr. Baumann gewesen, sondern auch die Leute, die ihm zugestimmt haben.  
 

Optionen

13299 Postings, 2218 Tage NikeJoeDie gesamte Führung muss ausgetauscht werden

 
  
    #2332
20.03.19 19:25
...Vorstand und Aufsichtsrat.
Über persönliche Haftungen sollte man ernsthaft nachdenken.

Die haben kläglich versagt, weil die Übernahme so ENORM teuer war, nur um dem Ego des Hrn. Baumann gerecht zu werden. Die paar Mrd. für die Strafen und Schadensersätze spielen da eigentlich gar nicht mehr die so große Rolle. Da gibt es ohnehin einen Vergleich.

Die HV wird sehr interessant werden. Wer vom Thread ist dort?




 

1018 Postings, 3224 Tage pebo1astrein die Ammis

 
  
    #2333
3
20.03.19 19:44
Boing Kurs steigt mindestens 300 Tote im Gepäck(Softwarefehler).Is ja nicht so schlimm.
Bayer fällt keine Toten aber auch  vielleicht  Krebskranke oder auch nicht .Man oh man.
Die Ammis hams drauf.  

Optionen

203 Postings, 338 Tage LesPaul83Langsam

 
  
    #2334
4
20.03.19 21:18
kommt man wirklich ans Grübeln. Energiekonzerne dümpeln seit Jahren. Die deutschen Banken genauso. Darüber hinaus ist das Geschäftsmodell der Autobauer unter Druck und man merkt, dass die Politik und die Vorstandsvorsitzenden der letztgenannten sich im Hintergrund nicht mehr einig sind. Daran sind aber auch die Vorsitzenden gewiss nicht unschuldig.

Und nun wackelt das Gemäuer (eigentlich ohne Not) in der letzten Bastion der Chemiker.

Ich bin hier zwar nicht investiert, aber ärgere mich trotzdem, dass Anlegervermögen vernichtet wird. Was hätte man alles mit dem Geld für Monsanto für Forschungsprojekte anschieben können, um die bestehenden Segmente zu stärken und auszubauen. Aber ne - das ist wohl zu einfach.

Diejenigen, die Monsanto verkauft haben, feiern das gerade womöglich richtig ab ob der zugeschnappten Falle... man man.

Alles Gute den Investierten!  

1281 Postings, 584 Tage andi2322also

 
  
    #2335
2
20.03.19 21:46
wenn Glyphosat nach dem gericht von balabala land nach krebserregend ist dann müsste es doch verboten werden ! so monsanto hat letztes jahr 2,65 milliarden  gewinn gemacht wieviel macht davon glyphosat aus 892 Millionen Dollar gewinn  ! der gesamte bayer konzern hat letztes jahr 9,5 Milliarden Euro gewinn ! also für mich wenn ich mir das jetzt so ansehe würde es bayer zwar weh tun aber nicht umbringen rechnen wir mal 8 milliarden größzügig strafe plus der wegfall von glyphosat dann gibt es nächstes jahr einmal nur 500 millionen gewinn keine dividende und das thema ist durch !  

107 Postings, 3898 Tage Wostok_2...

 
  
    #2336
1
20.03.19 21:52
Aktuelle Berichte aus dem Gerichtssaal gibt es hier:
https://twitter.com/doratki
https://twitter.com/helenchristophi

Frau Christophi hat folgenden interessanten Tweet abgegeben:

"The Monsanto trial team seems pretty down today. Did Bayer rip them for yesterday's verdict? They put up an excellent fight, and probably almost achieved a hung jury. Realistically, that's prob the best Bayer will get at trial. Appeal is where it's best chances for winning are.  

1534 Postings, 2282 Tage Kasa.dammandi2322

 
  
    #2337
1
20.03.19 21:59
wenns doch so einfach wäre. Hier werden noch einige Jahre in amerikanischen Gerichten verhandelt. Er hoffe mir deshalb ein Ende mir Schrecken als ein Schrecken ohne Ende; heißt: Zügige richtungsweisende Verhandlungen mit anschließenden Vergleichen der Kläger.  

1281 Postings, 584 Tage andi2322klar

 
  
    #2338
1
20.03.19 22:02
ist es nicht einfach aber es wird bayer jetzt im schlimmsten fall nicht umbringen denk ich mal  

436 Postings, 1311 Tage Henri72@ LesPaul83 zum Grübeln

 
  
    #2339
6
20.03.19 23:07
Was ist wenn eine Firma in Deutschland Felder anlegt um gentechnologisch zu forschen? Jeder hier weiß dies. Dies Felder würden zertrampelt.
Also geht man in die USA bzw. kauft dortige Firmen. Monsanto war aber kein guter Kauf. Das Risiko absehbar, deswegen ließ ich bei der Eurphorie rund um den Kauf meine Finger weg. Stieg erst zu einem niedrigen Kurs ein.
Energiefirmen, ähnliches Spiel, hier wird vorsätzlich ruiniert. Die Energiewende ist der pure Hohn für jeden normal denkenden Mitteleuropäer.
Die deutschen Patente werden in der Welt nicht geschützt, weil diese Bundesregierung harmlose Gespräche mit China wichtiger findet. Genauso bei Exporten, China verhängt beliebig Sanktionen, keine Reaktion von EU oder Deutschland.
Die Banken werden ruiniert, weil sie einfach mit 0% Zinsen nichts verdienen können, wie auch. 0+0 ist 0, daher gehen sie riesige Risiken ein um überhaupt etwas zu verdienen. Aber wehe es geht schief, dann schimpfen alle über die Banken, statt über den verfluchten Euro, der noch nie funktioniert hat.
Nun grübeln, welcher Dreck von Parteien uns seit Jahren regiert. Kleiner Witz am Rande: Steinmeier und Merkel haben Marxloh vor einiger Zeit besucht, sie wurden mit Beifall empfangen, nur kleine Proteste. Von beiden das Versprechen sich verstärkt zu bemühen. Einige Jahre später erscheint eine Meinung in der WAZ, was sich denn in Marxloh geändert habe. Die Antwort weiß jeder der nur einmal gegrübelt hat.  

Optionen

1479 Postings, 293 Tage stockpicker68Löschung

 
  
    #2340
21.03.19 02:45

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 21.03.19 09:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

135 Postings, 388 Tage TheLeo1987Löschung

 
  
    #2341
2
21.03.19 04:59

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 21.03.19 09:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Beleidigung

 

 

3366 Postings, 757 Tage gelberbaronein 68er.....

 
  
    #2342
3
21.03.19 05:12
hmmmm deswegen haben wir heute solche chaotischen Verhältnisse.....
UNI und studiert...rumhängen und Scheiße reden.....

deswegen haben heute der Nachwuchs und die Enkel von denen keinen
Anstand und kein Benehmen und sind grottenfaul.....  

103 Postings, 153 Tage SpeedJasminLöschung

 
  
    #2343
1
21.03.19 05:26

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 21.03.19 09:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

103 Postings, 153 Tage SpeedJasminLöschung

 
  
    #2344
21.03.19 05:51

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 21.03.19 09:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

135 Postings, 388 Tage TheLeo1987Der Verfasser des Artikels (Link)

 
  
    #2345
1
21.03.19 06:54
gehört übrigens der linken Szene an, ...so ein Zufall !!!

Wollte ihm gerne ein paar Worte schreiben, gibt aber leider keine Kontaktmöglichkeit...

Ein Schelm, der Böses denkt!

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 94  >  
   Antwort einfügen - nach oben