Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Barrick Gold 2.0


Seite 1 von 20
Neuester Beitrag: 21.09.17 22:02
Eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 496
Neuester Beitrag: 21.09.17 22:02 von: NikeJoe Leser gesamt: 61.023
Forum: Börse   Leser heute: 54
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  

164 Postings, 444 Tage Meiertier1Barrick Gold 2.0

 
  
    #1
9
31.07.17 15:28
Neues Forum, neues Glück.

Da sich Barrick und der Goldpreis am Anfang eines neuen Bullenmarktes befindet, wird es auch Zeit für ein neues Forum ohne Clowns und sonstige Spinner.

Das Ziel sollten sachliche und fachliche Diskussionen über Barrick und den Goldpreis sein. Auch OT ist erwünscht, zum Beispiel über Geopolitische Themen und andere verwandte Rohstoffe.

Uns allen viel Erfolg!  
470 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  

3228 Postings, 742 Tage ubsb55H123s

 
  
    #472
2
19.09.17 08:03
"spätestens mittwoch sehe ich wieder steigende preise, vor allem bei einer zinsanhebung."

Na, das sehe ich aber nicht so. Natürlich kann es ab Mittwoch aufwärts gehen, aber doch nicht wegen einer Zinsanhebung. Die sollte eigentlich das Gegenteil bewirken. Der Realzins-Verlust würde ja schmelzen.
Ich sehe so oder so keine Zinsanhebung, nur eine Reduzierung bei den Bonds.
Auslaufende werden nicht erneuert. Fragt sich, wer die neuen dann kauft, denn die werden dann aller Wahrscheinlichkeit nach teurer. Das würde problematisch, wenn die Bonds mit den kurzen Laufzeiten genau so teuer wären, wie die Langläufer.

Es wird einzig und alleine auf die Rethorik ankommen, und da wird Frau Yellen sicher sehr nebulös bleiben, wie sonst auch.  

10177 Postings, 1673 Tage NikeJoe@ubsb55: Zinskurve?

 
  
    #473
19.09.17 08:40
Du meinst sie würde flacher werden?
Das wäre für die Börsen gut, für Gold konträr nicht unbedingt so gut.

Die Zinsen am kurzen Ende würden ansteigen, wenn die Nachfrage sinkt, und damit würden die Bondkurse fallen... was meinst du also mit "teurer"? Höhere Zinsen?

 

2034 Postings, 1354 Tage Bezahlter Schreiber.@H123

 
  
    #474
2
19.09.17 09:23
"spätestens mittwoch sehe ich wieder steigende preise, vor allem bei einer zinsanhebung."


Es gibt morgen definitiv keine Zinsanhebung. Entscheidendes Thema wird das Reduzieren der FED-Bilanz sein, also die Verkündung, dass fällige Anleihen nicht mehr wie bisher übergerollt werden. Das wurde aber auch schon kommuniziert, ist also keine Überraschung. Es läuft wieder darauf hinaus, ob der Markt das Gesamtkunstwerk dann "dovish" oder "hawkish" interpretiert.  

1798 Postings, 2510 Tage Geko2010QE

 
  
    #475
19.09.17 14:34
Welchen effekt hätte eine neue QE seitens der Fed?

 

1798 Postings, 2510 Tage Geko2010Platin

 
  
    #476
1
19.09.17 15:10
Als vorreiter geht schon an die 950....zum Gold ist es meistens 200 distanziert..entweder Gold taucht noch bis zur 1250 oder Platin macht ne Kehrtwende.  

175 Postings, 464 Tage schnurrbertDie wirklich spannende Frage

 
  
    #477
1
19.09.17 17:23
rund um die FED wird doch sein ob Yellen im Amt bleibt oder nicht.Sie ist schon eher als "dovish" anzusehen,was Trump mit seinen Plänen entgegen kommen sollte.Allerdings weiss man bei diesem Präsidenten nie,denn Loyalität first?Sie ist immerhin Demokratin.Jedoch diente auch unter Obama Ben Bernanke,ein Republikaner. Bis dato hat sich Trump nicht wirklich zu Yellen bekannt.Mich würde es nicht wundern,wenn es eine weitere,sanfte Zinserhöhung gibt bzw.den Ausblick darauf.  

1456 Postings, 286 Tage H123sich bleibe

 
  
    #478
19.09.17 19:13
bei meiner aussage.  

1786 Postings, 1920 Tage cesarDas ding könnte bis auf 10 €

 
  
    #479
19.09.17 20:23
fallen , das problem erst wenn die House an der Börse zuende geht steigt Barrick und die könnte jetzt schon die herbst rally einleutn ohne eine korrektur im september oder Oktober

dann verschiebt sich eventuell alles , keine ahnung  

10177 Postings, 1673 Tage NikeJoeMehr Angst muss zuerst wieder in den Sektor

 
  
    #480
1
20.09.17 08:09
...kommen, sonst wird das mit dem neuen Hoch nichts werden!

Ich schätze, dass Gold eine Weile um die $1300 oszilliert.
Heute wird es ein wenig spannender... wird die Fed oder wird sie doch nicht ???
Den Falken steigen lassen...

 

21 Postings, 3 Tage TheAnalyst51Aktien Gold Vorschau

 
  
    #481
20.09.17 10:07
heute unbedingt auf Goldfolio achten, wichtige Neuigkeiten zum Kursverlauf für Barrick und Co zu erwarten. Extrem Vorsichtig Handeln.  

3228 Postings, 742 Tage ubsb55NikeJoe

 
  
    #482
2
20.09.17 10:14
Also wenn die Staatsanleihen nicht gerollt werden, muß man sie doch anderweitig verscherbeln. Wenn sich die Investoren darum reißen, dann werden sie einen niedrigen Zins haben. Wenn es eher schleppend läuft, wird man einen höheren Zins bezahlen, was ziemlich schlecht für die Banken wäre, die das ja emittieren. Banken sind aber hoch gewichtet im Dow. Eigentlich warte ich auf den Tag, wo das Zeugs keiner mehr kaufen will, aber dafür haben die ja ihr PP Team, die werden das schon irgendwie hinbiegen. Zur Not werden ein paar Vasallen dazu verdonnert, das Zeugs zu kaufen.  

21 Postings, 3 Tage TheAnalyst51Zocker

 
  
    #483
20.09.17 10:26
steigen bei Barrick nicht ein, zu uninteressant, Gold hat für diese Saison sein Hoch gesehen, jetzt bis 31.12. erstma abwärts bis 1150$ zu erwarten. Ich jedenfalls werde nicht einsteigen solange Barrick nicht interessant unter 11€ steht  

110 Postings, 862 Tage steve2007spannende Langeweile

 
  
    #484
2
20.09.17 11:06
Wirklich viel wird von Janet nicht kommen und schon gar nichts neues. Wenn sie die auslaufende Anleihen wirklich nicht mehr reinvestieren erwarte ich einen positiven Effekt für Gold. Negativ wäre eine Zinsankuendigung zumal die dann eher nicht durchgeführt wird aber diese Legende hohe Zinsen schlecht Fred Gold spielen wir jetzt schon 2 Jahre lang. Wie oft Gold durch eine Ankündigung gedrückt wurde lässt sich kaum noch zählen, wenn dann erhöht wurde hat Gold dann jeweils die Nordrichtung eingeschlagen. Weil diese Geschichte einfach wie schon oft erwähnt nicht stimmt hohe Realzinsen wären schlecht. Für die welche auf niedrige Barrickkurse spekulieren ihr werdet niedrige Kurse sehen wenn Tansania sich selbst ein grandioses Eigentor schiesst.

Mit einen Schlag 30000, arbeitslos die hohen Herrschaften haben das nötige know how um die Mine weiter zu betreiben ganz sicher nicht. Hinzu käme das ausländische Investoren einen großen Bogen um Tansania machen würden. Eine Parallele dazu gibts in Griechenland wo die Regierung den größten ausländischen Arbeitgeber Eldorado Gold blockiert. Ich weiß nicht was die einnehmen um solche schwachsinnigen Aktionen zu veranstalten die eigentlich ihre Unfähigkeit noch unterstreichen.

Ansonsten sehe ich die Goldpreis die hier aufgerufen werden als Kontraindikator. Der Platinpreis der oben angeführt wird durch Dieselautos mitbestimmt deshalb performt Palladium was in Benzinkats drin ist seit Monaten besser. Ob der Goldpreis dahin schaut ich weiss nicht. Eher kann man wieder einen fat Finger befürchten wobei die Wirkung die letzten male schwächer wurde.  

1456 Postings, 286 Tage H123snewmont

 
  
    #485
20.09.17 15:51
schwerer als barrick, denke das ändert sich vorläufig auch nicht.  

947 Postings, 1187 Tage BrennstoffzellenfanBarrick Gold (ABX)

 
  
    #486
20.09.17 17:02
ist bereit für den nächsten Anstieg:

http://finance.google.com/...NYSE%3AABX&ei=toDCWciOHYOmswHagI2YBQ

Quartalszahlen am 25. Oktober 2017 (bei erhöhtem durchschnittlichem Goldpreis:-)

http://www.barrick.com/  

21 Postings, 3 Tage TheAnalyst51Quartalszahlen

 
  
    #487
20.09.17 19:23
bei Barrick und News zu Tandania grottenschlecht zu erwarten, da bleibt der kluge Investor erstmal an der Seitenlinie oder hängt die Aktien einem anderen Dödel um  

431 Postings, 1046 Tage MuBerndFED Kurs wie erwartet und trotzdem ...

 
  
    #488
1
20.09.17 20:26
... Kurs Richtung Süden.

Wir haben immer noch eine Chance auf eine Hammerkerze auf Wochenbasis.

Vorerst aber erstmal der Test 1.300 und dann vielleicht wiedermal die 1.280. Da wir heute nur ganz knapp die 1.316 überschritten haben, läuft gerade die 5. Welle mit viel Schwung nach unten.

Wiedermal offenbarte uns der COT-Report kurzfristige Handlungsempfehlungen für Anleger im Goldmarkt.

Wiedereinstieg Long vertage ich lieber mal :-)  

431 Postings, 1046 Tage MuBerndBis jetzt alles im grünen Bereich

 
  
    #489
2
20.09.17 21:03
Ich würde mir erst unterhalb eines Kurs von 1.260 wirklich Sorgen machen.

Da ich ein Fan von der mehrjährigen Tasse-Henkel Formation bin (#421), wäre eine Korrektur bis 1.267 das ideale Drehbuch für einen endgültigen Befreiungsschlag.  
Angehängte Grafik:
img_0253.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
img_0253.jpg

10177 Postings, 1673 Tage NikeJoeYellen der Falke!

 
  
    #490
1
20.09.17 21:12
Klar, geht das Gold in Richtung Süden. Genauso wie es zu erwarten war.
Mal sehen wie lange die hohe Vola anhält?

US-Börsen kurzer Zucker nach unten und jetzt wieder alles im Okay-Bereich.


Japans Premier Abe hat außerdem gemeint, dass die Verhandlungen mit N-Korea gescheitert sind und man zu anderen Maßnahmen greifen muss. Es sei angeblich nicht mehr viel Zeit vorhanden.
Was er auch immer damit gemeint hat ???
 

21 Postings, 3 Tage TheAnalyst51Gold ist Schwarz

 
  
    #491
20.09.17 21:17
nur alles was glänzt ist Gold? Nein, wer schlau war hat statt Gold auf Öl gesetzt oder Erdgas! Hier verdient man Geld, bei Barrick nicht.  

10177 Postings, 1673 Tage NikeJoeEM Sektor

 
  
    #492
1
21.09.17 09:13
...bleibt weiterhin in konträrer Warteposition.
US-Börsen auf ATH gestiegen, trotz oder besser WEGEN hawkisher Fed!

Ich bleibe dabei, dass die Börsen weiterhin ziemlich bullisch aussehen. Das hilft den EM nicht, auch klar... auch Draghi wir QE beginnen und auch die Zinsanhebungen werden in Europa kommen. All das bleibt bullisch für die Börsen, weil der Beginn des monetary tightening immer mit erklärter wirtschaftlicher Stärke einhergeht (siehe Zahlen in DE!). Erst viel später kippt die wirtschaftliche Stärke (nach der Überhitzung) in eine Rezession, die von den Zentralbanken dann mitverursacht wird.

 

175 Postings, 464 Tage schnurrbertWas die FED verkündet hat,

 
  
    #493
1
21.09.17 14:11
war alles Andere als "hawkish".Schlappe 10 Mrd, dann später 50 Mrd um wieder eine halbwegs ausgeglichene Bilanz zu haben.Das dauert 10 Jahre um auf das Niveau von vor der Finanzkrise zu kommen,unter einer Billion,vorausgesetzt es gibt keine weitere Rezession.Dann dauert es noch länger.Kein Wunder,dass es die Aktienmärkte nur zu einem Augenzucken nach unten geführt hat.Das Spiel geht weiter.Pane et circenses.  

947 Postings, 1187 Tage BrennstoffzellenfanBarrick Gold vor dem Ausbruch

 
  
    #494
21.09.17 16:57
http://www.moneycab.com/2017/09/20/...-barrick-gold-vor-dem-ausbruch/

Wie wahr:-) Buy low, sell high(er)!  

175 Postings, 464 Tage schnurrbert@494

 
  
    #495
21.09.17 17:52
interessanter Beitrag,entspricht auch gerade meiner Gefühlslage.Der Goldpreis hat einerseits nicht so viele Federn gelassen,andereseits wurde auch mal das Thema von spezifischen Problemen in einer AG angesprochen.Das ist die gesunde Mischung,welche uns Anleger,zumindest informativ weiterbringen sollte.  

10177 Postings, 1673 Tage NikeJoeQT hat bedeutenden Einfluss

 
  
    #496
21.09.17 22:02
... auf das Geldmengenwachstum. Deutlich mehr als eine marginale Leitzinsanhebung.
Das sollten wir nicht vergessen.

Die Masse denkt, dass die Fed die Geldpolitik an die boomende Wirtschaft anpasst.
Gold ist daher (wie ich erwartet hatte) sofort weiter unter Druck geraten.

S&P500 < 2400 wäre das erste bärische Signal seit Nov. 2016!
August bis Okt. wären saisonal "gute Zeiten" für eine solche Schwäche. Aber das Zeitfenster schließt sich langsam.


 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: boersenclown, Chaser84, Juergen5570