Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Barrick Gold 2.0


Seite 1 von 74
Neuester Beitrag: 19.02.18 12:33
Eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 2.846
Neuester Beitrag: 19.02.18 12:33 von: NikeJoe Leser gesamt: 322.964
Forum: Börse   Leser heute: 1.141
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  

224 Postings, 594 Tage Meiertier1Barrick Gold 2.0

 
  
    #1
12
31.07.17 15:28

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 29.12.17 14:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 
1821 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  

195 Postings, 1012 Tage steve2007schon trump

 
  
    #1823
16.02.18 20:19
Er denkt darüber nach Russland und China für Stahl und Aluminium - Importe 24% Steuer zu erheben. Hoffentlich lässt Verbrecher Mnuchin jetzt nicht auch noch einen, dann kennt der Dollar kein halten mehr. Aber ist ja Politik hat ja kurze Beine. Ich bin nur der Meinung wir sollten die Amis weltweit boykottieren mal sehen wie sie alleine zurecht kommen.
Bei Barrick  kleiner Lichtblick die Chinesen interessieren sich wieder für Accacia, war schon mal fast perfekt , nur die Finanzierung war damals nicht gesichert, so knapp ist es manchmal.  

18 Postings, 9 Tage BrokaaRaus

 
  
    #1824
1
16.02.18 21:39
So ich bin raus und hab in den gdxj aufgestockt

Da fühl ich mich wohler und hab meinen Barrick Verlust weitaus schneller wieder raus als hier zu warten
 

1527 Postings, 697 Tage ede.de.knipserIch bin auch ausgestiegen.

 
  
    #1825
2
16.02.18 22:12
Den GoldPut sollte man nicht übers Wochenende liegen haben und die Gewinne sind ausreichend und die Minen sind mit in der Aussicht auf einen Doppeltopp im Gold etwas zu heikel.
Dazu werden scheinbar alle Minen nach den Zahlen abgestraft bzw. sind die Zahlen (Yamana) auch enttäuschend.
Wenn jetzt Gold noch nachgeben sollte, könnten die Stimmung kurzfristig wieder drehen...

...bin leider nicht gerade so euphorisch eingestellt.



 

294 Postings, 1837 Tage gibbywestgermanyDer Claus ist ein guter kontraindikator

 
  
    #1826
1
16.02.18 22:16

294 Postings, 1837 Tage gibbywestgermanyDer Claus weiß vorher immer, was passiert

 
  
    #1827
1
16.02.18 22:19

294 Postings, 1837 Tage gibbywestgermanyder Claus ist kein Goldfan, er ist ein Geldfan,

 
  
    #1828
1
16.02.18 22:55
und wisst ihr, wie er es sich beschafft, durch euch. Wer immer auch Claus sein mag, der Name ist von mir frei erfunden, könnte auch Karl heißen.  

25 Postings, 9 Tage BrätscherKolumne von Claus Vogt

 
  
    #1829
17.02.18 00:39

25 Postings, 9 Tage BrätscherKolumne von Claus Vogt

 
  
    #1830
17.02.18 02:01
Erinnert mich an Claus Vogt

Gold: Jetzt kommt es zum Ausbruch nach oben
12:10 16.02.18

Liebe Leser,

in den vergangenen drei Wochen habe ich meine Marktkommentare den Aktienmärkten gewidmet, weil ich Sie auf die hier vermutlich bedeutende Trendwende nach unten aufmerksam machen wollte. Tatsächlich erfolgte Anfang Februar sowohl beim DAX als auch beim US-amerikanischen S&P 500 ein scharfer Kursrückgang von minus 12%.

Die Dynamik und der Verlauf dieser Abwärtsbewegung signalisieren für mich mit hoher Wahrscheinlichkeit das Ende der Aktienhausse der vergangenen Jahre. Die interessante Frage nach den Triebkräften der nächsten Baisse und warum wir vielleicht sogar auf dem Weg zu einem der sehr seltenen Börsencrashs sind, beantworten Roland Leuschel und ich in der am kommenden Dienstag erscheinenden Monatsausgabe unseres Börsenbriefes Krisensicher Investieren. Vielleicht erinnern Sie sich: Leuschel gehört zu den ganz, ganz wenigen Analysten, die den Crash des Jahres 1987 vorhergesagt hatten.

ariva.de/news/kolumnen/Gold-Jetzt-kommt-es-zum-Ausbruch-nach-oben­-6810892  

1555 Postings, 1511 Tage augartenHandelswoche 7/2018

 
  
    #1831
8
17.02.18 04:26

Die Bekanntgabe der anziehenden Inflation in den USA war am Mittwoch Treibstoff für den ohnehin schon so starken Goldkurs. Mit einer 40-USD-Kerze positionierte sich das Edlemetall ca. 25 USD unterhalb der Marke (USD 1.375), bei deren Überwindung nochmal eine Portion Momentum auf den bereits in den Löchern scharrenden Goldkurs draufkäme. Tags darauf begab sich das Edelmetall in Lauerstellung, um beim nächsten günstigen Augenblick einen Frontalangriff auf diese Widerstandsmarke starten zu können. Die Minen "feierten" diese Inflationszahlen und zeigten schon einmal, wozu sie bereit wären, wenn Gold tatsächlich diesen Schritt nach oben machen würde, auch wenn die Party bereits tags darauf grossteils wieder vorbei war, und bei so manchem Miner Katerstimmung und verwüstete Partystätten hinterliess.

Charttechnik:

Silber:

Im Gegensatz zu meiner vorwöchigen Vermutung legte Silber unmittelbar zu Wochenbeginn den Aufwärtsgang ein und erreichte am "Inflationstag" den Korrekturlevel von 50 %. Dort war vorläufig Schluss, auch für die beiden Folgekerzen; dort war auch die EMA 200 zur Abwehr weiteren "FED-Schadens" positioniert. Somit gibt es vorerst weiter keine klare Richtungsentscheidung auf mittelfristige Sicht. Silber hält sich somit nach wie vor bedeckt.

Gold:

Auch hier lag ich in der Vorwoche völlig daneben. Gold gehörte zu den ausgelassensten Partygästen bei der Party, zu der der USD in seinem Inflationsgewande einlud. Der Tisch war reich gedeckt und so war es keine grosse Herausforderung, sich der Völlerei hinzugeben. Witzig war die Anreise zu diesem Event: Gold schlich sich mit over-night-gaps heran, um tagsüber dann in Deckung zu gehen. Bemerkenswert bei Gold ist, dass es sich seit Jahresbeginn oberhalb der "last-line-of-defense" der vorangegangenen Abwärtsbewegung aufhält, und man könnte direkt die Vermutung aufstellen, dass das Edelmetall etwas im Sinne hat, auch wenn es sich am Freitag erst noch mal zurückgezogen hat.

Barrick Gold:

Barrick war eine jener Minen, die nur widerwillig an der Party teilnahmen. Die kurzfristigen Aussichten (2018) lösten beim Barrickkurs keine euphorischen Gefühle aus. Während alle anderen Minen kräftig einen draufmachten, verkroch sich Barrick in der Ecke und nippte nur ein wenig an seinem gegorenen Saft. Barrick schaffte es nur, bis zum 38er-FIBO-Level in seinem Tages-Abwärtstrend zu korrigieren. Es bleibt zu hoffen, dass Gold in den nächsten Tagen noch ordentlich drauflegt oder zumindest nicht kräftig nachgibt. Vielleicht kommt ja doch noch das "big-money" massiv in den Edelmetallminensektor. Das hätten alle Minen dringend nötig. Immerhin kann man eine Ähnlichkeit zum Zeitpunkt vor der 2016er-Rallye erkennen: das durchschnittliche Handelsvolumen nimmt im Vergleich zu den Vorperioden zu, wenn es auch (noch) halb so gross ist wie seinerzeit. Aber auch damals begann die Volumenzunahme zu Beginn der Ausbildung eines Bodens. Es gibt auch noch ein erfreuliches Signal, das aber noch auf eine Bestätigung kommenden Freitag wartet, und zwar auf Wochenebene: ein "bullish-harami-cross".

Fazit:

Die Märkte sind nicht mehr im Gleichgewicht. Bisher zuverlässige Korrelationen lösen sich temporär auf. Kurse irren scheinbar völlig verwirrt auf und ab. Das Aufrechterhalten des gewünschten Marktverhaltens wird zunehmend schwieriger. Die Märkte sind in einem Neuorientierungsprozess, bei dem die Edelmetallminen immer noch weitgehend gemieden werden. Aber welches Feuer in ihnen steckt, das bekam man diese Woche präsentiert. Es fehlt bloss der Zündfunke Au1.375+ und der wird kommen, davon kann ausgegangen werden.

 
Angehängte Grafik:
barrick_gold.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
barrick_gold.png

1555 Postings, 1511 Tage augartenGoldbild zur Handelswoche 7

 
  
    #1832
17.02.18 04:26
 
Angehängte Grafik:
gold.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
gold.png

1555 Postings, 1511 Tage augartenSilberbild zur Handelswoche 7

 
  
    #1833
17.02.18 04:27
 
Angehängte Grafik:
silber.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
silber.png

224 Postings, 594 Tage Meiertier1CoT Gold

 
  
    #1834
2
17.02.18 08:00
Nicht gut aber auch nicht schlecht.  
Angehängte Grafik:
img_20180217_075718.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20180217_075718.png

224 Postings, 594 Tage Meiertier1CoT Silber

 
  
    #1835
4
17.02.18 08:02
Gefällt mir um einiges besser. Die grossen Spekulanten haben fast kein Long Positionen mehr. Beim Silber fehlt nur noch der Zündfunken.  
Angehängte Grafik:
img_20180217_075840.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20180217_075840.png

18 Postings, 9 Tage BrokaaGold schlusskurs

 
  
    #1836
17.02.18 09:22
.. Forex und comex zeigt ein schlusskurs über der 1350?!
Ist das korrekt ?
 

1527 Postings, 697 Tage ede.de.knipserDas wird korrekt sein, jedoch

 
  
    #1837
17.02.18 11:46
völlig wertlos. Die Wochenendekurse sind manchmal extrem abweichend und es geht immer mit den wirklichen Freitags 23.00 Kursen Montag weiter.

Da bitte nichts reininterpretieren.
 

1527 Postings, 697 Tage ede.de.knipserMeiertier und Augarten Danke!

 
  
    #1838
1
17.02.18 11:52
!!

Augarten letzte Woche war ich deiner Meinung und auch völlig falsch.
Für nächste Woche bin ich sehr unentschieden. Beide Richtungen sind möglich, aber die COT Daten besonders Silber betreffend lassen aufhorchen.
Da drängelt sich ja eigentlich ein Call auf Silber bei einem kleinen Rücksetzer nahezu auf. Aber ich bin skeptisch und würde über einen Goldrücksetzer um richtig Schwung zu holen nicht ganz unglücklich sein. Weil ich denke, das brauch es...

Das nähern an die nächste Zinssitzung unterstreicht diese Theorie.

Alles ist derzeit möglich. An allen Börsenfronten...  

1555 Postings, 1511 Tage augarten@ede.de.knipser

 
  
    #1839
17.02.18 11:58
das sehe ich auch so. Silber ist von der COT-Seite her "reif" für einen Anstieg, unterstützt sollte das werden durch den Anstieg der Industriemetalle, und Silber sollte da auch mal ein wenig den Schrittmacher bei den Edelmetallen machen, damit könnte Gold im Windschatten etwas korrigieren od. doch noch zuvor schnell ein neues lokales Hoch machen und vielleicht sogar die magische Marke überwinden.

Aber wie du schon schreibst: möglich ist derzeit fast alles.  

1527 Postings, 697 Tage ede.de.knipserDie Divergenz zwischen Gold und Silber

 
  
    #1840
17.02.18 13:17
in welche Richting man sollte ist das Problem.

Bei Silber sollte man klar nach oben tendieren, und gerade weil es auch ein Indrustiemetall ist sollte es doch bei so "glänzenden" Wirschaftslagen auf der Welt, viel höher stehen, dies ist jedoch biologischer Weise nicht so.

Gold kratzt längere Zeit schon am oberen Ausbruchrand, und könnte problemlos noch einmal korrigieren.

Wenn dies passiert, wird der kleine Bruder Silber sich sicherlich nicht seiner Stärke besinnen und freundlich nach oben spazieren...

Zu sehen am Freitag. Der Dollar gewinnt an Stärke und Gold bleibt lange noch 0,40% im Plus, während Silber jeden kleinen Dollaranstiegt mit weiteren Rücksetzern quittierte. Erst am Ende des Tages hat dann auch Gold sehr widerwillig ins negative gedreht. Da war aber Silber aber schon tiefrot.

Diese Meinungsverschiedenheit der beiden Edelmetalle gibt zu denken. Nach oben würde ich immer auf Silber setzen, wenn es aber mit Gold etwas nach unten geht, gibt es hier auch derzeit immer eine Extraklatsche..

Ede  

1962 Postings, 767 Tage marroniBarrick Gold trotz Goldpreiserhöhung im Minus,

 
  
    #1841
17.02.18 14:13
bald einstellig? Ich weiß provokant, aber realistisch...  

1555 Postings, 1511 Tage augartenGold kurz vor einem 300 USD-Schub?

 
  
    #1842
3
18.02.18 05:56
Im Wochenchart hat sich seit Beginn der 2016er-Rallye als Konsolidierungsmuster ein aufsteigendes Dreieck formiert.

Nachdem zu Beginn dieses Jahres die Abwärtstrendlinie 2011 überwunden worden war, gab es vor 2 Wochen noch einmal einen testweisen Anlauf dieser Trendlinie.

Mit der aktuellen Wochenkerze hat sich Gold nun in Stellung gebracht zum Ausbruch.

Wird Gold nun den Ausbruch vollziehen oder sich nochmals zurückziehen?
Es wird spannend.  
Angehängte Grafik:
gold.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
gold.png

25 Postings, 9 Tage BrätscherEin Ausbruch wär Super

 
  
    #1843
1
18.02.18 06:50
Vielen Dank für die Charts und Analysen!
Ich glaub jetzt wirds spannend....
 

1527 Postings, 697 Tage ede.de.knipserBeide Richtungen sind möglich.

 
  
    #1844
18.02.18 11:03
Wenn Gold da ausbricht, muss Silber folgen und würde in ganz großen Schritten versuchen, das Gold Silber Ratio wieder unter die 80 zu drücken und die 20$ anzulaufen.

Wenn! Die Bögen sind gespannt. Aber gleich kann es auch zu einem Goldrücksetzer auf ca.1275$ und Silber auf 15,50$ kommen.

Ein nochmaliges Schwung holen. Jedoch zeigen die COT Daten an, dass ein möglicher Ausbruch nicht mehr ganz so unwahrscheinlich sein könnte.

Der Dollar macht die Musik. Und so müsste der beim Yen unter die 102,5 rutschen...

Alles sehr spannend.  

25 Postings, 9 Tage BrätscherCoT

 
  
    #1845
1
18.02.18 21:59
 
Angehängte Grafik:
ariva.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
ariva.jpg

25 Postings, 9 Tage BrätscherSilver

 
  
    #1846
1
18.02.18 22:03
wellenreiter-invest.de/cot-daten  
Angehängte Grafik:
ariva.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
ariva.jpg

11431 Postings, 1823 Tage NikeJoeHUI läuft aktuell // zu den Börsen

 
  
    #1847
19.02.18 12:33
Bei nochmalige Börsenschwäche dürfte der HUI in Gefahr laufen doch nochmals unter das Dez.2016-Tief zu fallen. Das würde IMO jedoch das noch immer zu optimistische Sentiment in den EM-Minenaktien wieder auf ein "normales" Niveau (bärisches Niveau in einem Bärenmarkt) zurückbringen.


Gold läuft aktuell exakt gegen den USD-Index. D.h., dass für einen EURO-Halter auch da nicht viel geht. Fundamental spricht IMO aktuell noch immer nicht viel für den Kauf im EM-Sektor.
Hier werden von den Goldbugs die kurzfristigen "Stärken" sichtlich für Verkäufe genutzt.


 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 74  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: boersenclown, Chaser84, wunderblume, TheAnalyst51