Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Barrick Gold 2.0


Seite 1 von 102
Neuester Beitrag: 16.06.18 11:36
Eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 3.548
Neuester Beitrag: 16.06.18 11:36 von: steve2007 Leser gesamt: 546.055
Forum: Börse   Leser heute: 383
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 102  >  

272 Postings, 713 Tage Meiertier1Barrick Gold 2.0

 
  
    #1
12
31.07.17 15:28

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 29.12.17 14:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 
2523 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 102  >  

263 Postings, 1131 Tage steve2007Aufschwung

 
  
    #2525
02.06.18 21:01
@Nike ich hätte nichts dagegen wenn es 2018/2019 weiter aufwärts geht. Es spricht einiges dafür einiges dagegen. Der größte Risikofaktor ist meiner Ansicht the Donald ob der sich im klaren ist was er wirtschaftlich und politisch alles umwirft. Wenn davon einiges nicht wie erträumt läuft, dann ist s Essig.
Deshalb habe ich lieber heute schon ein bisschen mehr Gold.
Zumal ich bei den Arbeitslosenzahlen gespannt bin, wohin die in ein paar Monaten korrigiert werden und ob die Mehrheit begreift das die Prozentzahl aufgrund der Alterspyramide in USA zurück geht. Es ist eben keine Pyramide mehr es gibt wenig Junge die nachkommen, dementsprechend weniger die einen Job suchen.  

12072 Postings, 1942 Tage NikeJoe@steve: Goldentwicklung

 
  
    #2526
03.06.18 13:56
Ich denke schon, dass Gold 2018/19 auch ein wenig Potenzial nach oben hat, aber eben fast kein Potenzial auf einen nachhaltigen Ausbruch, so lange die Wirtschaft und die Börsen gut laufen!

Es geht bei mir auch um die Gewichtung zwischen Gold und Standard-Aktien.
Beim Gold bleibe ich "neutral" gewichtet, so wie bei den Aktien eigentlich auch. Aktien vielleicht sogar leicht übergewichten ??



 

263 Postings, 1131 Tage steve2007@ nike

 
  
    #2527
03.06.18 21:59
Da bin ich prinzipiell positiver eingestellt. Beim Dax und europäischen Aktien bin ich der Meinung die sind im Schnitt nicht überbewertet. Beim Dax sieht mans deutlich Kursindex unter dem Wert von 2000. Ich will gar nicht wissen wieviel der Dow über den Wert von 2000 steht. Aber deutlich durch Modeaktien a la faang und Tesla gepuscht, das gab's schonmal nannte sich damals nifty fifty.
Beim Dax umgedreht geprügelt von der USA ohne Unterstützung von zu Hause Auto und Banken und alleine durch deutsche Politik die Energieversorger. Aber da bin ich der Meinung beim Dax braucht es keinen Crash.
Auch wenn er sich wahrscheinlich solidarisch zeigt wenn der Dow kippt.
Es wäre jedoch auch möglich das Amazon kein kgv von 150 zugebilligt wird sondern halt mal eins von 20 und warum soll Netflix so wertvoll wie Disney sein?
Beim Thema Gold weiß man nicht so genau es wird gerne gedruckt, arbeitet sich trotzdem nach oben entgegen allen neuen Logiken. A la hohe Zinsen schlecht für Gold alles ein bißchen für einfache Argumentation konstruiert. Aber der in Gold we Trust schreibts ja auch China und Russland kaufen was geht. Haben beide nachdem sie weiter kaufen wollen kein Interesse an stark steigenden Preisen. Aber wenn die mal genügend haben.
Wielange dauert das wohl, wenn China die komplette Eigenproduktion behält und darüber hinaus kauft. Schwer einzuschätzen kann aber auch schnell soweit sein.  

12072 Postings, 1942 Tage NikeJoeLöschung

 
  
    #2528
04.06.18 11:21

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 04.06.18 15:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - Threadfremde Aktien.

 

 

12072 Postings, 1942 Tage NikeJoe@steve: Mein Beitrag wurde leider gelöscht,

 
  
    #2529
04.06.18 16:39
Weil ich andere Aktien erwähnt hatte ???
Ich hab's dir per BM geschickt...




 

1186 Postings, 1456 Tage BrennstoffzellenfanEinigung Goldproduzenten mit Ureinwohnern

 
  
    #2530
06.06.18 15:58
Einigung der kanadischen Goldproduzenten mit den Ureinwohnern in den Fördergebieten (vgl. heutige Pressemitteilung):

https://finance.yahoo.com/news/...eement-three-ontario-124900817.html  

4438 Postings, 1011 Tage ubsb55Lichtblick?

 
  
    #2531
1
06.06.18 18:01
https://investingnews.com/daily/...r-investor-alliance/?mqsc=E3962234  

13 Postings, 33 Tage franciGold - jahrtausendealte Krisenwährung

 
  
    #2532
07.06.18 17:56
Ich habe mir meine Gedanken gemacht, warum der Goldpreis seit ein paar Jahren nicht mehr auf Krisen und die weltweite Papiergeldschwemme reagiert, wie es theoretisch reagieren müsste und würde gerne dazu eure Meinung lesen:
Es geht mir um gefälschte Münzen und Barren aus Edelmetallen, mit denen die Welt seit ca. 5 Jahren auch China überschwemmt wird, wo täuschend echte Fälschungen industriel hergestellt werden.
Warum sollte ich mein schwerverdientes und versteuertes Geld in Goldmünzen/Goldbarren stecken, wenn ich an deren Echtheit Zweifel habe?
Die Verwendung von Wolfram in Highend-Fälschungen hat zur Folge, dass man sehr genau beim Prüfen der Echtheit von Goldbarren / -münzen vorgehen muss, da das Gewicht bei gleichen Maßen nur minimal abweicht. Realistisch geht es nur mit dem Messen der Schallgeschwindigkeit, Röntgen oder der elektrischen Leitfähigkeit. Und das ist des Pudels Kern: Da Normalverbraucher kaum über diese Messmethoden verfügen, meiden sie Investition in fragwürdige Produkte, die sich Goldmünzen und –barren nennen…
Wie seht Ihr das?  

5631 Postings, 3464 Tage bernd238Einfach die Aktien von Goldminen kaufen

 
  
    #2533
1
07.06.18 18:42
Einfach die Aktien von Goldminen kaufen, dann ist alles in Ordnung!  

73 Postings, 2785 Tage fridolin12Totaler Schwachsinn Goldfälschung

 
  
    #2534
08.06.18 06:50
Kaufe einfach die Standard Goldmünzen wie Wiener Philamoniker oder Krügerrand, Maple Leaf von deren Anstalten z.B. Münze Österreich oder wirklich von einem namenhaften Händler und alles ist gut. Das ist nur Panik mache mit den gefälschten Goldmünzen und wenn die Leute bei Ebay um 200€ eine "echten" Krügerrand ersteigern dann sollte Ihnen klar sein das damit etwas nicht stimmt und ich hatte viele solcher Fälschungen in der Hand und der Unterschied ist klar zu erkennen sobald man einmal eine echte Münze in der Hand hatte.  

13 Postings, 33 Tage francian fridolin12 ...

 
  
    #2535
08.06.18 09:54
Es geht mir weder um Ebay-Schnäppchen noch um Einkaufen bei Degussa, es geht um den Alltag und die Gebrauchsfähigkeit des Edelmetalls als vermeintlich sicheres Geld!
Nur ein Gedankenspiel, um meine Argumente besser zu verstehen: „Angenommen du bist Maler und sollst eine Wohnung streichen und dafür 1000 € bekommen. Da du aber dem Papiergeld nicht (mehr) traust, möchtest du vom Wohnungsbesitzer lieber einen Krügerrand" (etwas Echtes - seit über 3000 Jahren usw...). Wenn die Welt jedoch voller falscher Krügerränder ist (und nicht alle sind schlecht gemacht) hätte der Maler unter Umständen besser Papiergeld genommen! Weil, welcher Maler ist schon in der Lage den Krügerrand auf Schallgeschwindigkeit, Röntgen oder der elektrischen Leitfähigkeit zu prüfen?
Und die teilweise extrem gut gemachte Falschgoldmünze (industrielle Fertigung) kann der "Maler" optisch nicht von echten unterscheiden!

Daher hinkten meiner Ansicht nach die Edelmetalle ihren wahren Werten hinterher und ich weiß nicht, wie sich dieser Zustand bessern soll.


Das ist aus meiner Sicht einer der HAuptgründe, weshalb das ehrliche Gold in unserer verdorbenen Welt als sogen. HArtwährung
 

1186 Postings, 1456 Tage BrennstoffzellenfanHöhere Goldnotierungen stehen an

 
  
    #2536
1
08.06.18 15:58
Diverse weltpolitische Triggerevents (G-8-Treffen in Kanada, USA-Nordkorea-Treffen in Singapur, Italien, Naher Osten...) für höhere Goldnotierungen stehen an.

Goldminenaktien (Barrick + Goldcorp) als Hebel/Option auf den Goldpreis!

Kaufen, dabei bleiben und sich freuen:-)  

13 Postings, 33 Tage francidanke,

 
  
    #2537
08.06.18 16:12
...aber ich bleibe skeptisch. Die Mienenaktien werden nicht steigen, wenn Gold am Boden kleben bleibt.
Hatten wir in den letzten Jahren nicht schon reichlich Triggerevents?
Wir werden ja sehen!  

555 Postings, 1315 Tage MuBerndAlles im Plan :)

 
  
    #2538
4
08.06.18 21:01
Absololute symmetrische Bodenbildung. Seit 28.05. wieder in Gold und Silber investiert.  
Angehängte Grafik:
b35a6549-c858-45dd-9222-6b548801f75a.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
b35a6549-c858-45dd-9222-6b548801f75a.jpeg

555 Postings, 1315 Tage MuBerndSilber +100% Chance

 
  
    #2539
5
09.06.18 08:39
In der Bodenbildungsphase von Gold, hat Silber seit Anfang 2017 dieses Chartmuster nicht vollzogen. Sollte es in diesem Sommer zu einem erneuten Ausbruchversuch von Gold kommen, hat Silber in diesen Monaten einiges aufzuholen.

Sollte der Ausbruch gelingen, wären wir bei Silber automatisch in der 3. Welle. Diese Impulsbewegung hätte langfristig das Potential bis 35-36 USD.

Die doch sehr geringe und unübliche Volatilität bei Silber lässt einen großen Move in den nächsten Wochen vermuten. Das Abwärtspotential ist durch die COT-Daten sehr begrenzt.  
Angehängte Grafik:
f1585908-55d5-4bbd-80b8-cf0357df26e2.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
f1585908-55d5-4bbd-80b8-cf0357df26e2.jpeg

263 Postings, 1131 Tage steve2007cot Report

 
  
    #2540
10.06.18 22:12
Mal schauen ob die positive Sicht der Autoren so stimmt.
https://seekingalpha.com/article/...port-commercial-gold-traders-know  

1186 Postings, 1456 Tage BrennstoffzellenfanScheint so zu sein:-)

 
  
    #2541
11.06.18 17:52
Die grossen Goldies heute alle grün:

https://finance.yahoo.com/quote/ABX?p=ABX

Diverse weltpolitische Trigger-Events für höhere Goldpreise (G-7, Singapur, Italien, Naher Osten usw.)...  

555 Postings, 1315 Tage MuBerndCDS der Deutschen Bank

 
  
    #2542
2
12.06.18 07:55
Der größte Risikofaktor für die Finanzwelt ist der Zusammenbruch der Deutschen Bank und die CDS Werte schnellen auch oben.

!!!!  
Angehängte Grafik:
e67dca7a-b034-49d6-88c5-6c2e98c7a3d0.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
e67dca7a-b034-49d6-88c5-6c2e98c7a3d0.jpeg

6 Postings, 127 Tage chrischekRE: CDS der Deutschen Bank

 
  
    #2543
12.06.18 12:45
DB sind aber nicht die einzigen, denen das Vertrauen entzogen wird.

Banco Santander: 06.04. - 45,43 ---> 11.06. - 83,14
UniCredit: 06.04. - 66,33 ---> 11.06. - 135,72
Commerzbank: 06.04. - 69,89 ---> 11.06. - 91,61
Societe Generale: 06.04. - 37,09 ---> 11.06. - 61,80

Interessant ist, das die britischen und US-amerikanischen Banken relativ stabil bewerten werden
(BoA, Barclays, Citigroup, Goldman Sachs, JP Morgan, Lloyds, Morgan Stanley, RBS)

Mich deucht, da wird ein bisschen Stimmung gegen die Nicht-US+GB-Banken gemacht.
Aber ist nur meine Meinung...  

263 Postings, 1131 Tage steve2007was denn?

 
  
    #2544
14.06.18 06:21
Die Fed erhöht die Zinsen und will das noch zweimal in diesem Jahr tun. Was macht der Dollar ausser einen kleinen Hüpfer? Gold und Silber irgendwie auch nicht beeindruckt.
Die Nachricht dass die Zinsen steigen irgendwo im Blätterwald versteckt, vor nicht allzulanger Zeit hat das Wochen vorher jeder Hinz und Kunz erzählt.
Dabei immer ganz wichtig Gold zahlt keine Zinsen oje hab ich vorher noch nicht dran gedacht.
Interessiert im Juni 2018 keine Sau, vielleicht alle im Urlaub.
Spannend dabei ist dass Gold im Schnitt eines Zinserhöhung Zyklus gewinnt und von den letzten 18 Zinserhöhungszyklus jeder zu einem Crash geführt hat.
Bleibt noch die Frage wie weit können die Zinsen noch gehen ehe es crasht.
Gold oder Minen zu haben ist aus meiner Sicht nicht verkehrt, selbst wenn die bei  einem crash initial mit nach unten gehen.
Das Ist bei Gold und Minen dann aber schwungholen.  

555 Postings, 1315 Tage MuBerndAnomalie bei Silber ?!

 
  
    #2545
2
14.06.18 07:48
Silber befindet sich im schwächsten Monat des Jahres und eine fast schon antizyklische positive Performance zu Gold. Jeder Kurzgewinn bei Gold lässt Silber mit einem Faktor 3 steigen und jeder Kursrückgang lässt Silber ganz kalt mit einem Faktor 1 oder weniger. Das ist sehr, sehr ungewöhnlich.

Da decken sich vermutlich gerade große Player im Markt ein und nutzen den eigentlichen Angebotsüberhang im Juni.
Viele rechneten im Juni mit einem zyklischen Tief bei Silber, der vielleicht in den letzten 2 Wochen im Juni noch kommen kann. Bis 17,15 ist noch Luft, dann könnte eine kleine Korrektur eingeleitet werden.

Gold hat jedoch sein zyklisches Jahrstief mit einem sauberen 38er bereits im Mai erreicht. Dies war dann auch der Grund für meinen Neuanstieg - Antizyklisch. Ich schau nun entspannt auf die nächsten Tag, da meine Positionen deutlich im Plus sind :)  
Angehängte Grafik:
6a4caa20-132d-49ca-bab3-99894a4d4027.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
6a4caa20-132d-49ca-bab3-99894a4d4027.jpeg

263 Postings, 1131 Tage steve2007wow!

 
  
    #2546
14.06.18 19:38
Die Fed lehnt sich weit aus dem Fenster noch zwei Zinserhöhungen in diesem Jahr. Die EZB legt nach, bis Mitte nächstes Jahr passiert bei den Zinsen nichts. Der Euro und Dollar zeigen die erwartete Reaktion. Die EM aber nicht, ein steigender Dollar stört sie heute nicht.  

12072 Postings, 1942 Tage NikeJoeDeutliche Kursverluste in ABX?

 
  
    #2547
15.06.18 18:00
Der Test des Jahrestiefs läuft... die kommen sichtlich nicht voran. Die Schulden sind drückend, auch wenn sie diese reduzieren konnten.

Droht nach Nov. 2016 WIEDER das berüchtigte Death-Cross im Gold? Das wird jetzt spannend.
Die enorme heutige Schwäche (extrem optimistischer Powell am Mittwoch!), kündigt dieses an.


 

491 Postings, 549 Tage Ice-Nine comingDer letzte Ausverkauf vor dem Anstieg?

 
  
    #2548
1
15.06.18 18:24
Wir werden sehen....

Ich habe heute sowohl EM-Aktien als auch Uran-Aktien sowie physisches EM nachgekauft.  Wir werden sehen, wo ich damit dann in den kommenden 3 Jahren liegen werde. ICH denke, wir werden in allen genannten Werten SIGNIFIKANT höher stehen. Aber mit Sicherheit weiß das natürlich niemand. Glaskugel hin, Glaskugel her.

Ich bin kein Trader, insofern stören mich die täglichen Wasserstandsmeldungen sowie die Mondzyklen (ja, auch solche Spinner scheint es immer noch zu geben) nicht.

Glück auf an alle Anleger und do your due diligence ..... wie der Rheinländer sagt. ;)

Have a nice w/end.  

263 Postings, 1131 Tage steve2007ups die Hexen

 
  
    #2549
16.06.18 11:36
Erübrigt sich über die Natürlichkeit der Kursbewegung am Hexensabbat Gedanken zu machen. Per Definition wird an solchen Tagen der Kurs dahin manipuliert und gefakt wohin man ihn haben will.
Die Edelmetalle haben am Tag vorher  gezeigt wohin sie wollen. Da war alles bekannt was am Freitag als scheinbare Begründung hergenommen wurde. Dass die EZB noch lange nichts an den Zinsen macht die Fed aber dieses Jahr noch 0,5% drauflegt, wusste donnerstags jeder deshalb ist ja der Euro auch um 2% abgekackt. Die Edelmetalle hat dass nicht gestört sie stiegen am Freitag mit leicht steigenden Euro dann plötzlich nicht mehr, sondern granatenmaessig nach unten.
Ohne Hexen sollte es wieder nach oben gehen oder kommt noch mehr Fake hinterher.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 102  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: boersenclown, Randyandy, TheAnalyst51