Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

BW und das Volk hat eine Niederlage


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 27.03.11 23:14
Eröffnet am: 27.03.11 21:00 von: hkpb Anzahl Beiträge: 18
Neuester Beitrag: 27.03.11 23:14 von: Daaxx Leser gesamt: 1.639
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
3


 

5801 Postings, 5041 Tage hkpbBW und das Volk hat eine Niederlage

 
  
    #1
3
27.03.11 21:00
einstecken müssen. Mit S21 und die jüngsten Ereignisse in Japan sind Welten auf den Kopf gestellt worden. Wenn die Bürger dieses Landes BW das so wollen, dann bitte.
Hysterie hilft jedoch dort nicht weiter. Schade eigentlich für die sympatischen Leute dort-  

10739 Postings, 7526 Tage Al BundyDas Volk hat gewonnen

 
  
    #2
4
27.03.11 21:06
Immerhin hat das Volk und nicht die Lobbyvertretung gewählt.
-----------
Grüne Sterne gehen wieder! Danke Herr Kretschmann!

10743 Postings, 3473 Tage sonnenscheinchendann können sie ja jetzt

 
  
    #3
1
27.03.11 21:08
Volksbefragungen machen. Wäre ja witzig, wenn eine Mehrheit für S21 stimmt und die Grünen das dann umsetzen dürfen :D  

102 Postings, 4789 Tage waldopepperArmes BW

 
  
    #4
2
27.03.11 21:24
Mit 40%Wahlergebniss(CDU) haben die Leute verloren die klar denken können.Und die,die sich durch die Japanhysterie hinreißen ließen,den Grünen ihre Stimme zu gegeben werden sich noch über ihre DUMMHEIT in Grund und Boden schämmen!  

33464 Postings, 7037 Tage DarkKnightVolksbefragung in ner Demokratie geht ja

 
  
    #5
27.03.11 21:28
gar nicht.

Die letzte und einzige wirklich funktionierenden Demokratien waren Italien und die Weimarer Republik.

Und, was hat das gebracht, sich auf den Volkswillen zu verlassen?

Hitler und Mussolini ...ähhh, sorry: Berlusconi.


Ich glaube, wir sollten langsam an einer 10%-Hürde arbeiten und ne Art "Patriots Act" einführen, dann kann das Volk wählen was es will.

So.
-----------
Dem ganzen Misthaufen von Selbstdarstellern gehört langsam ne echte Quittung präsentiert (zombi17)

3710 Postings, 3355 Tage wonghoDie Dummheit wurde mit dem Atomeinstieg gemacht

 
  
    #6
2
27.03.11 21:32
das hat viele CDU-Wähler, konservative und gutbügerliche, nicht gepasst. Mappus hat die Atompolitik zu offensiv verkörpert (was er als guter Merkel-Gefolgsmann auch sollte).
Japan, war nicht vorhersehbar, hat aber die CDU für die Lobbyarbeit bestraft.
S 21 wäre noch zu verkraften gewesen, weil es hier keine sinnvolle Erklärung für den Austieg gibt. Alle anderen Themen waren ebenfalls Sachthemen, wofür es gute Argumente der CDU gab.

Der merkelsche Atomeinstieg nach dem befristeten Austieg von Rotgrün ist mit der Ypsilanti-Lüge vergleichbar und sowas wird offensichtlich vom Volk nicht toleriert.  

2133 Postings, 4183 Tage nixgibts#3 das wird wirklich interessant

 
  
    #7
2
27.03.11 21:37
wenn die "gut-demokraten" gegen ihren eigenen absichten und ihr wahlklientel s21 duchsetzen müssen, man darf nicht vergessen es sind nur maimal 15% protestwähler und ein eindeutiges mandat haben weder die grünen noch die spd
-----------
das brauch ich nicht

5801 Postings, 5041 Tage hkpbIch denke die Leute werden erst

 
  
    #8
1
27.03.11 21:48
nach einiger Zeit nachdenklich, wenn von ihrem Konto abgebucht wird. Leider ist nicht alles erstrebenswert, was im Moment die Lösung des Problems darstellt.  

10743 Postings, 3473 Tage sonnenscheinchennun ja

 
  
    #9
1
27.03.11 22:11
die Möglichkeiten der Landespolitik, den Leuten aufs Konto zu greifen, sind überschaubar.
Aber mit Volksabstimmungen werden sie sich eine üble Klatsche holen.
Im Ländle gibts sicher auch Mehrheiten für Minarettverbote.
Wenn der Kretschmann ankündigt, er will Politik machen, die auf das Volk hört, dann wird er auch ein paar für ihn ziemlich unerfreuliche Dinge zu hören bekommen.  

33464 Postings, 7037 Tage DarkKnightÖzdemir wurde gerade auf N24 oder NTV

 
  
    #10
27.03.11 22:20
interviewt und .. meine Fresse ... da war alles andere als Euphorie im Gesicht oder in den Aussagen.

Er hats irgendwie auf den Punkt gebracht:

15% haben erstmals die Grünen gewählt und denen muss man zeigen, was man kann.


Was soviel heißt wie: die werden sich die Zähne ausbeissen im BaWü-Lobbyismus.
-----------
Dem ganzen Misthaufen von Selbstdarstellern gehört langsam ne echte Quittung präsentiert (zombi17)

102 Postings, 4789 Tage waldopepperdie Grünen

 
  
    #11
1
27.03.11 22:21
werden sich noch wünschen sie hätten die Wahl nich gewonnen.Jetzt ist´s aus mit dicke Hosenträger gegen Alles und Nix.
Und die 15% Protestwähler von heute wollen auch gefüttert werden;-))!
Wird lustig zuzusehen wie sie sich selbstzerfleischen. 5 Jahre halten die eh nicht durch!  

19233 Postings, 4749 Tage angelambei deinem nick muss ich ein wenig an

 
  
    #12
2
27.03.11 22:24
rufen im wald denken  

39239 Postings, 6807 Tage Dr.UdoBroemmepepper reimt sich irgendwie auf depperl

 
  
    #13
1
27.03.11 22:26
-----------
Truth is stranger than fiction, because fiction has to make sense

14716 Postings, 4075 Tage Karlchen_VAnders: Özdemir ist jetzt im Niemandsland.

 
  
    #14
27.03.11 22:27
In BaWü, wo es interessant wird, ist er aus dem Spiel. Und in Berlin hat er nix zu sagen.

Der ist sozusagen nur noch ein Parteibotschafter.  

867 Postings, 3501 Tage OlivenoelHat was mit Waldy das Depperl früher gemein :-)

 
  
    #15
1
27.03.11 22:28

867 Postings, 3501 Tage OlivenoelKarlchen, Söder hatten sie auch nach Brüssel

 
  
    #16
27.03.11 22:31
"entsorgt" und nu ist er wieder da, hat Gutti überlebt in dessen Schatten er stand und könnte der große Profiteuer von allem sein. Isar1 ans Netz nehmen überlässt er Berlin. Da kann er sich gemütlich zurück lehnen und dem Geschehen zuschauen...  

5801 Postings, 5041 Tage hkpbWie überfordert sich rot/grün mit dem Regieren

 
  
    #17
1
27.03.11 22:32
zeigt, sieht man mehr als deutlich in NRW. Einfach ein einziges Chaos. Neuwahlen sind nicht fern....  

512 Postings, 4047 Tage DaaxxGau im Ländle wie lange ?

 
  
    #18
3
27.03.11 23:14
Nun werden die Grünen mit der SPD sehr schnell erkennen wer in BW den Ton angibt.
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das sich die Wirtschaft von nun an nicht mehr in die Politik einmischt.  

   Antwort einfügen - nach oben