BP Group


Seite 1 von 290
Neuester Beitrag: 02.04.20 09:12
Eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 8.244
Neuester Beitrag: 02.04.20 09:12 von: blacksea Leser gesamt: 1.420.644
Forum: Börse   Leser heute: 542
Bewertet mit:
43


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
288 | 289 | 290 290  >  

858 Postings, 4189 Tage B.HeliosBP Group

 
  
    #1
43
15.10.08 12:18
BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen – Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika – und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  

Optionen

7219 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
288 | 289 | 290 290  >  

62 Postings, 878 Tage reisender1967Die ING schreibt zwar verzögert gut,

 
  
    #7221
1
30.03.20 14:13
aber Valuta ist trotzdem der 27.03.2020.  

59 Postings, 1582 Tage MineonÖlpreis fällt gerade massiv......

 
  
    #7222
30.03.20 16:11
und BP Aktie steigt (RDS ebenfalls). Wie passt das zusammen ?  

Optionen

77 Postings, 4547 Tage FeverFlatex

 
  
    #7223
30.03.20 18:57
Ist ein solcher saftladen, die sind in allem unverschämt. Natürlich bisher keine Dividende, aber negativzins und depotgebühren. Sobald mein wertpapierkredit dort getilgt ist,  werde ich zu smartbroker wechseln. Finde es erschrecken wie die mit langjährigen Kunden verfahren. Frage mich, wer dieses Management einstellt.  

Optionen

1258 Postings, 145 Tage Aktiensammler12Mineon,

 
  
    #7224
30.03.20 19:08
Ich glaube, es liegt an den Dividenden und der Annahme, dass die Corona Sache bald vorbei ist. Kann dies jemand von den Profis bestätigen?

Allgemein ist es ziemlich euphorisch an den Börsen...  

1296 Postings, 2920 Tage bolllingerasymetrische Kursentwicklung zu Ölpreis heute

 
  
    #7225
30.03.20 19:22
 
Angehängte Grafik:
chart_month_brentcruderoh__licerolling.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_month_brentcruderoh__licerolling.png

2707 Postings, 3741 Tage mc.cashIm Normalfall wäre es wohl

 
  
    #7226
30.03.20 19:54
aber die letzte Korrektur war schon übertrieben so das eine erneute Korrektur wohl ausbleiben könnte / wird.  Sonnst ständen wir heute schon eine Etage Tiefer ((:  

Optionen

1258 Postings, 145 Tage Aktiensammler12Mc.cash,

 
  
    #7227
30.03.20 19:58
Kannst schon recht haben. Wieso die aber so gestiegen sind ist seltsam...  

764 Postings, 1815 Tage InterHorst4 euro

 
  
    #7228
30.03.20 20:20
sollten kurzfristig eigentlich drin sein....  

Optionen

124 Postings, 556 Tage ITSME51Arbeitsplätze bei BP

 
  
    #7229
3
30.03.20 20:32
Bloomberg) -- Die BP Plc hat ihren Mitarbeitern versprochen, dass ihre Arbeitsplätze in den nächsten drei Monaten sicher sind, während der Ölmajor über Möglichkeiten nachdenkt, die Kosten bei sinkenden Rohölpreisen zu senken.
Der Vorstandsvorsitzende Bernard Looney sagte, das Unternehmen werde "ruhige, bewusste Maßnahmen" ergreifen, um seine Kapitalkosten als Reaktion auf den historischen Absturz des Öls zu verwalten. Die Maßnahmen "werden nicht beinhalten, dass in den nächsten drei Monaten Mitarbeiter von BP entlassen werden", sagte er in einer LinkedIn-Stelle.
Eine beispiellose Zerstörung der Nachfrage aufgrund der Coronavirus-Pandemie und ein Anstieg des Angebots haben das US-amerikanische Rohöl unter 20 Dollar pro Barrel gedrückt, wobei die Aussichten immer düsterer werden. Die Ölgesellschaften haben Ausgabenkürzungen in Milliardenhöhe zugesagt, um die Krise zu überstehen.
Finanzvorstand Brian Gilvary sagte in diesem Monat, das Unternehmen könne die Investitionen in diesem Jahr um bis zu 20% kürzen. Es gab nur wenige weitere Details zu den Plänen des britischen Giganten.
Die britische Regierung hat die Unternehmen auch dazu aufgefordert, während der Krise Arbeitsplätze zu erhalten. Schatzkanzler Rishi Sunak sagte letzte Woche, er werde "alles tun, was nötig ist", um Unternehmen und Arbeitnehmer zu unterstützen.
Looney sagte, er habe dieses Versprechen in einem Live-Webcast an etwa 7.000 Beschäftigte aus seiner Wohnung in London gegeben. BP hat laut seinem Jahresbericht 2019 über 70.000 Mitarbeiter in 79 Ländern.
 

Optionen

1592 Postings, 5204 Tage muppets158So Dividende

 
  
    #7230
31.03.20 17:55
ist auch bei der Diba angekommen. Wurde heute mit Valuta vom 27.03.2020 umgerechnet. Abrechnung ist zwar noch nicht da, aber Tauschkurs ist um die 0,887 Pfund je Euro, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Besser als die 0,905 vom Freitag. Da hat sich das Warten gelohnt.

Spannend bleibt die Frage, wie viel Bp beim aktuellen Preis verdient. und wie die zukünftigen Dividenden aussehen. Die britischen Pensionsfonds brauchen ja Geld. Tippe trotzdem auf eine Senkung für Q1. Eine komplette Streichung halte ich auch bei Verlusten für nicht realistisch.

@Aktiensammler. Der Markt erwartet unter Umständen eine Bereinigung des Ölpreises, wenn sich Putin, Trump und die Saudis geeinigt haben. Trump will wohl mit den Saudis sprechen.

Guckt mal hier
Ölpreis funkt SOS | Anlageformen News | boerse.ARD.de
Auf dem Ölmarkt tobt ein beispielloser Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland. Und heute endet auch noch der Opec-Deal über die Förderbremse. Ausgerechnet das billige Öl könnte die durch das Corona-Virus ausgelöste globale Rezession noch verschärfen.
https://boerse.ard.de/anlageformen/rohstoffe/...eis-funkt-sos100.html
 

Optionen

62 Postings, 878 Tage reisender1967Ebenfalls bei der ING heute

 
  
    #7231
31.03.20 18:02
eingetroffen.  

1258 Postings, 145 Tage Aktiensammler12Muppets,

 
  
    #7232
31.03.20 18:08
Danke für den Link!

Wenn dann muss aber Putin mitspielen. Was hilfts wenn Russland volle Lotte fördert und Arabien nicht? Ich meine, Russland macht es wegen den Gazprom Sanktionen...
Ansonsten gibt es keinen Grund sich selber ans Bein zu pinkeln...

Bin ich hier eigentlich der einzige der glaubt, dass der Ölpreis noch unter 20 Dollar fällt?  

80 Postings, 223 Tage investorBMWo findet der Ölpreis den Boden?

 
  
    #7233
31.03.20 18:30
Wo findet der Ölpreis den Boden? Ein Gespräch mit Malcolm  Graham-Wood, der Ende der 70er Jahre seine Karriere bei Wood Mackenzie im Markt für Öl und Erdgas begann. Bei der Privatisierung von British Gas und Britoil  gehörte er zum Beraterstab der Regierung und nahm seitdem zahlreiche Führungspositionen im Energie-Sektor ein, zuletzt als Lead Advisor für Öl-, Erdgas- und Energie-Investments eines HSBC Trusts in Zürich. Weitere Informationen hier: https://www.malcysblog.com

ACHTUNG: Das Gespräch findet auf ENGLISCH statt!

https://youtu.be/rkhTQ3Scyy8  

5120 Postings, 393 Tage GonzoderersteIch freue mich immer

 
  
    #7234
1
31.03.20 18:38
wenn die Shell und die BP Divi da ist, ein Lichtblick in jetzigen Zeiten. Wie bei Shell wäre ich enttäuscht wenn die Divi gekürzt würde, für mich wäre das wie Adidas , an den Töpfen der Steuerzahler bedienen und nicht ans eingemachte gehen.

Das sage ich weil gerade die Ölkonzerne sich in den letzten 20 Jahren trotz vieler Rückschläge dumm und dämlich verdient haben, ich erinnere mich an Zeiten wo sich nicht mehr wussten was sie mit dem Geld anfangen sollten. Eine Kürzung oder gar eine Streichung der Dividende wäre für mich ein Schlag ins Gesicht und ein sofortiger Grund die Aktie aus dem Depot zu nehmen. Achtung, ich spreche von BP und Shell, einfach mal Umsätze und Gewinne der letzten Jahrzehnte nachschauen.....klar erwischen Krisen alle, aber wer es dann nicht geschafft oder gewollt hat Reserven zu schaffen, verdient nicht das Vertrauen der Aktionäre.

Aktuell rechne ich nicht damit!"  

883 Postings, 2218 Tage Dr. OetkerDie Dividende

 
  
    #7235
31.03.20 21:37
ist sicher!

So senkte BP seine Ausgaben für 2020 um 3,2 Milliarden Dollar.
Sobald sich der Ölpreis wieder erholt hat läuft dann alles wieder wie geschmiert.

Auf BP kann man sich eben verlassen!  

1592 Postings, 5204 Tage muppets158@Aktiensammler

 
  
    #7236
1
31.03.20 22:35
ich schrieb Putin, Trump und die Saudis. Trump als Vermittler zwischen den Streithähnen.

Er kann ja mit seinem Fracking voran gehen. Aber das kostet auch intern in den USA dann Arbeitsplätze. Die stehen aber bei 20 bis 25 eh vor dem Aus. Der Trump muss  zusehen, dass er eine Lösung findet.

Die USA haben es zuletzt halt übertrieben und immer wenn Opec und OPEC+ gedrosselt haben, haben die Amis ihren Marktanteil ausgebaut. Jetzt konnten sich die Saudis und Russen nicht einigen, gerade weil auch die Gefahr bestand, dass die Amerikaner auch diese Drosselung mit Fracking ausgleichen. Dadurch schwand die Macht der Saudis. Die wollen aber wieder mehr Macht haben. Verdienen sicherlich bei 20 auch kaum noch was und brauchen Kohle für den Staat. Aber nach dem IPO von Aramco kann man jederzeit auch weitere Aktien auf den Markt schmeißen um Geld neben dem Öl zu kassieren. Dividende ist dort ja fest zugesagt.

Bin gespannt worauf sich die 3 als Opec+ mit USA-Beteiligung einigen und ob das Kind dann einen neuen Namen kriegt (OPEC++).

Und wenn sie nicht dumm sind einigt man sich zügig, damit Trump seine Firmen erhält und alle wieder was verdienen, zwar weniger aber immer noch genug zum Leben. Man muss halt nur seine eigenen Ansprüche etwas zurück schrauben.  

Optionen

1437 Postings, 3382 Tage krahwirtWas treiben da die Banken?

 
  
    #7237
01.04.20 00:45
Die Differenz bei Zahlung der Divi macht zw. der Onvista und der ING, rein netto 0,0035 Cent aus. Ja kann sagen, is drauf geschissen!

Sehe ich aber bisserl anders, weil die ING mir dann über 77 Euro zur Onvista weniger gezahlt hat.

Schau mir morgen in Ruhe die Doku der beiden Banken an, hier sitzt auch noch Geld was man gewinnen kann. Einmal tanken ist da leicht drin.

Hätte ich alle Shares bei der Onvista im Depot verwahrt, wäre die gesamte Dividende 2441,45 gewesen.

Sollte die Corona Krise einen Abschluss finden, stellt sich mir die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, in nachhaltige Werte zu investieren. Ich für mein Teil werde segr aufmerksam beobachten, was Black Rock, die dieses vor kurzem angemahnt haben, unternehmen werden.
BP hat sich diesbezüglich auch schon mehrfach geäußert,  aber ich kann nicht wirklich einschätzen, ob dieses Ziel ernsthaft verfolgt wird. In 10 bis 20 Jahren kann Erdöl eine andere Rolle spielen als heute.
,
Betrachtet man weitere Punkte bei BP wie der starke Kursverluste,  der schwache Ölpreis in Verbindung mit einer stark reduzierten Nachfrage am Weltmarkt, dann hab ich Zweifel, ob binnen 2 Jahren beim Kurs die 6 mal wieder blinkt.

Andere Meinungen interessieren.

Allen investierten, Spaß  mit der Divi.

 

Optionen

1437 Postings, 3382 Tage krahwirtDie Vernunft kehrt zurück

 
  
    #7238
01.04.20 01:13
Trump ruft Putin an. Er bietet Putin Hilfe im Kampf gegen Corona ........, aber ich glaube der Ölpreis und die Ami Fraking-Industrie ist der wahre Grund. Egal, ein Anfang ist gemacht.

Enttäuschend, snd die Preise an den Tanken, da halten die Produzenten und Konkurrenten fest zusammen. Kann man verstehen, aber nicht gerne bezahlen.  

Optionen

1437 Postings, 3382 Tage krahwirtÜbrigens, was tut sich in Lingen bei

 
  
    #7239
01.04.20 01:16
Wintershall, BP und dem Thema Wasserstoff? Wer weiß News?  

Optionen

1592 Postings, 5204 Tage muppets158Hallo Krahwirt

 
  
    #7240
01.04.20 09:12
nur mach mal halblang, was die Dividende angeht. Wenn du ehrlich bist und davon ausgehst, dass die Kohle bereits am Freitag angekommen wäre, wie bei Sbroker oder anderen Banken, dann hättest du 0,905 als Umrechnungskurs Pfund/Euro bekommen. Ich habe 0,8875 bekommen. Das Tagestief gestern waren 0,883. Der Kurs der EZB für gestern waren 0,8863. Da bin ich nah dran. Aktuell stehen wir bei 0,89 ergo schlechter als der Kurs zu dem bei mir umgerechnet wurde. Einen Zeitpunkt muss die Bank ja nehmen, um die Dividende umzurechnen.

Bei deiner Differenz musst du dich übrigens verrechnet haben. Wenn ich deine Dividende zu Shares hochrechne komme ich auf 27 K. Die mal die Dividende (0,081558 Pfund pro Share) komme ich auf rund 2.200 Pfund als Dividende. Wenn ich die mit 0,905 als Wechselkurs umrechne sind das 2433 EUR. Wenn ich mit 0,885 umrechne sind es 2.488 EUR. Eine Differenz von 55 EUR bei 2 Pence Unterschied im Umrechnungskurs. Und so stark werden die Abrechnungen von onvista und diba sicherlich nicht abweichen für gestern...  

Optionen

8 Postings, 3 Tage VitaliWK84Kursziel nach Beendigung der Coronawelle

 
  
    #7241
01.04.20 10:36
Wo seht ihr ein realistisches Kursziel, wenn Corona beendet und die Öl Länder sich geeinigt haben?  

Optionen

507 Postings, 5109 Tage chivalricKursziel nach Beendigung der Coronawelle

 
  
    #7242
01.04.20 16:34
das Gap bei 4,5€ sollte zumindest geschlossen werden; wie es danach weitergeht weiß ich auch nicht... vermutlich eine ganze Weile lang seitwärts...  

Optionen

17 Postings, 2047 Tage blacksea...

 
  
    #7243
02.04.20 08:34
Angeblich will china seine lager komplett füllen mit oil. Dauer ca 3 Monate, daher der Oilpreis heute  

Optionen

1258 Postings, 145 Tage Aktiensammler12Blacksea,

 
  
    #7244
02.04.20 08:43
sehr interessant! Dann dürfte sich die Lage zumindest bis dahin beruhigen...
Nachkaufen werd ich aber auch nicht. Ich glaube nicht dass sich die Streithähne vertragen. Wenn die Saudis wirklich ab Mai mehr fördern....  

17 Postings, 2047 Tage blacksea...

 
  
    #7245
1
02.04.20 09:12
Gestützt wurden die Ölpreise durch Meldungen aus China. Das Land wolle die aktuell niedrigen Ölpreise nutzen, um die staatlichen Ölreserven aufzustocken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise.
Bereits am Vortag war bekannt geworden, dass Russland die Öl-Förderung im Zuge des Preiskrieges offenbar nicht weiter anheben will. Dies hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf russische Regierungskreise berichtet  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
288 | 289 | 290 290  >  
   Antwort einfügen - nach oben