Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aurelius


Seite 7 von 581
Neuester Beitrag: 06.12.19 17:56
Eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 15.521
Neuester Beitrag: 06.12.19 17:56 von: FaktenTakte. Leser gesamt: 4.119.340
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 316
Bewertet mit:
30


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 581  >  

7 Postings, 3762 Tage DINA88Aurelius hat Vorwürfe als falsch zurückgewiesen

 
  
    #151
1
19.08.09 23:28
Allen die hier immer schreiben, Aurelius hätte sich zu den Vorwürfen in der Presse nicht geäußert, sei ein kleiner Blick auf die Aurelius Homepage/Startseite empfohlen. Dort findet man Folgendes:

Stellungnahme zur aktuellen Presseberichterstattung

Sehr geehrte AktionärInnen, Geschäftspartner und Freunde unseres Hauses,
in aktuellen Ausgaben der Financial Times Deutschland sowie der Zeitschrift Capital wird über AURELIUS sowie verschiedene Mitbewerber berichtet.

Zu den darin erhobenen Vorwürfen gegen unser Unternehmen nehmen wir daher wie folgt Stellung:

Grundsätzlich kauft AURELIUS Unternehmen in Sondersituationen. Dies sind in der Regel Tochtergesellschaften von Konzernen, die oftmals hochdefizitär arbeiten und nicht mehr zum Kerngeschäft zählen. Häufig stehen Konzerne daher vor zwei Alternativen: Die Tochtergesellschaft abwickeln oder weiterveräußern. Strategie von AURELIUS ist, genau diese Turnaround-Unternehmen zu kaufen und durch gezielte Restrukturierungs-maßnahmen wieder in die Profitabilität zu führen. Eine Garantie, dass dies in allen Fällen gelingt und eine Insolvenz vermieden wird, kann AURELIUS nicht abgeben. Zu den Sanierungsmaßnahmen zählen z.B. die Überprüfung von Produktsortimenten oder Einkaufskonditionen, die Anpassung von Vertriebsorganisationen oder die Einführung bzw. Optimierung von Controlling-Systemen.

Bei deutlich über der Hälfte der in unserem Portfolio befindlichen Unternehmen ist die Rückkehr in die Gewinnzone bereits erfolgreich gelungen. Hierzu zählen Unternehmen wie GHOTEL, DFA, Berentzen, Schabmüller, Wellman, Einhorn, connectis, Consinto oder Mode & Preis. Ohne die eingeleiteten Sanierungs-maßnahmen wären die meisten dieser Unternehmen vermutlich nicht mehr existent. Der Vorwurf, dass wir „statt zu sanieren häufig eher Ausschlachter und Totengräber“ sind, ist somit falsch.

Der Artikel wurde von der Redakteurin Angela Maier verfasst, die seit Jahren der Private Equity-Branche äußerst kritisch gegenüber steht. Die darin genannten Vorwürfe sind im Wesentlichen falsch bzw. verdrehen die Wahrheit grob, weswegen wir uns entschlossen haben, hiergegen unter anderem auch gerichtlich vorzugehen.

Anbei exemplarisch die Fakten zu einzelnen Vorwürfen:

Vorwurf : AURELIUS kauft Firmen, nur um sie nach dem Kauf auszunehmen und anschließend zu liquidieren oder in die Insolvenz gehen zu lassen.

Richtig ist: AURELIUS kauft Firmen bei denen wir der Meinung sind, dass wir sie mit Hilfe aktiver Restrukturierung durch unsere Task Force wieder in die Profitabilität führen können. In den allermeisten Fällen gelingt dies auch, wie viele erfolgreiche Beispiele zeigen.

Vorwurf : AURELIUS habe eine „Mitgift“ vertragswidrig entzogen und lasse sie nicht Blaupunkt zukommen.

Richtig ist: Der negative Kaufpreis steht entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen mit Bosch uneingeschränkt zur bedarfsgerechten Finanzierung des operativen Geschäftsbetriebs von Blaupunkt und der dort erforderlichen Restrukturierungsmaßnahmen zur Verfügung. Hierzu wurden bislang bereits rund 15% des negativen Kaufpreises eingesetzt.

Vorwurf : Teure Transfergesellschaften sind AURELIUS ein Dorn im Auge, daher drängen wir Mitarbeiter, günstige Aufhebungsverträge zu akzeptieren.  

Richtig ist: Wir haben allen Mitarbeitern, von denen wir uns bei Blaupunkt trennen müssen, die Transfergesellschaft angeboten. 31 Mitarbeiter haben sich dafür entschieden, 24 Mitarbeiter wollten dieses Angebot nicht annehmen. Den 24 Mitarbeiter wird jetzt betriebsbedingt gekündigt. Selektiv bieten wir zusätzlich auch noch Aufhebungsverträge für einzelne Mitarbeiter an, die nicht in die Transfergesellschaft gehen wollen.

Vorwurf : „Gegen alle Absprachen wurde begonnen, das Geschäft von Blaupunkt radikal herunterzufahren.“

Richtig ist: Blaupunkt hat im ersten Halbjahr im Umsatz um 45% unter dem von Bosch vorgelegten Business Plan gelegen. Das liegt zum Teil auch an der derzeitigen Wirtschaftskrise. Damit bleibt nur die Chance einen harten Sanierungskurs zu fahren, wenn das Unternehmen überleben soll. Entsprechende Maßnahmen wurden eingeleitet, auch wenn diese nicht durchweg auf Gegenliebe stoßen. Es gab und gibt zu diesen Maßnahmen jedoch keinerlei vertragliche Vereinbarungen, die AURELIUS brechen würde.

 

Vorwurf : AURELIUS hätte durch Ausgliederung des Außendienstes in eine neue Einheit Berentzen um ein wichtiges Asset gebracht und würde damit potentiell die Altgesellschafter der Familie Berentzen schädigen .

 

Richtig ist: Der Außendienst war viel zu groß und unterbeschäftigt. Durch eine eigene, unabhängige Vertriebsgesellschaft soll Drittgeschäft akquiriert werden. Auch dadurch können Arbeitsplätze erhalten werden. AURELIUS hat Berentzen im letzten Jahr völlig desolat vorgefunden, nicht zuletzt aufgrund der zerstrittenen Altgesellschafter. Ohne die gemeinsam mit dem Betriebsrat durchgeführten Sanierungsmaßnahmen und die Investition mehrerer Millionen Euro durch AURELIUS hätte Berentzen nicht überlebt. Nach einem zweistelligen Millionenverlust im Jahr 2008 arbeitet die Firma wieder profitabel.

 

Vorwurf : AURELIUS würde Firmen an undurchsichtige Käufer veräußern.

 

Richtig ist: AURELIUS sucht die Käufer nach strategischem Zukunftskonzept und angemessenem Kaufpreis aus. Eine Beurteilung der privaten Lebensumstände von einzelnen Geschäftsführern oder Gesellschaftern steht uns nicht zu.    


Gerne stellen wir uns Ihren Fragen und einer weiteren sachlichen Diskussion.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Vorstand der AURELIUS AG  

24 Postings, 3762 Tage JerryvestorAurelius hat Vorwürfe als falsch zurückgewiesen

 
  
    #152
20.08.09 18:00
@ DINA88

Hast du dir schon mal die Postings 117 und 120 durchgelesen?  

24 Postings, 3762 Tage JerryvestorKurssprung bei Aurelius

 
  
    #153
20.08.09 18:16
Massive Stützungskäufe ließen heute den Kurs der Aktie in kürzester Frist von 6,88 € auf 7,25 € schnellen. Dies war die historische Gelegenheit für alle diejenigen, die sich von ihren Aktien schadlos oder sogar mit etwas Gewinn trennen wollten. Für alle diejenigen, die diese Chance nicht wahrnehmen konnten bietet die aktuelle Situation möglicherweise morgen noch eine weitere Gelegenheit sich von Aurelius zu trennen. Es empfiehlt sich, mit dem Ziel der Ergebnismaximierung, dass Orderbuch unter http://aktien.onvista.de/orderbuch/index.html?ID_OSI=14231887 ab 9 Uhr zu verfolgen.  

422 Postings, 3897 Tage PressekodexDie Zahlen sind da

 
  
    #154
25.08.09 09:24
AURELIUS-Konzern im ersten Halbjahr mit deutlicher Steigerung bei Umsatz,
Ergebnis, Cash Flow und Liquidität

* Operativ wieder positives Ergebnis wird durch positive Einmaleffekte
zusätzlich verstärkt
* Free Cash Flow steigt auf über 100 Mio. EUR
* Ausblick: Talsohle durchschritten, erste Aufwärtstendenzen sichtbar
* Mit liquiden Mitteln von 174,3 Mio. EUR gut gerüstet für internes und
externes Wachstum

München, 25. August 2009. Die Industrieholding AURELIUS konnte das erste
Halbjahr des Geschäftsjahres 2009 erfolgreich abschließen und Umsatz,
Ertrag, Cash Flow und Liquidität deutlich steigern. Im Jahresvergleich
entwickelte sich der AURELIUS-Konzern im ersten Halbjahr wie folgt:

Der Konzernumsatz stieg von 257 Millionen Euro auf 442,8 Millionen Euro
(+72,3%). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag
mit 54,8 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresniveau von 16,3
Millionen Euro (+236,2%). Der Free Cash Flow stieg auf 103,6 Millionen Euro
(+2.058,3%) und der Bestand an liquiden Mitteln beläuft sich nunmehr auf
174,3 Millionen Euro (+140,1% im Vergleich zum 31. Dezember 2008).
Der Umsatzanstieg ist im Wesentlichen auf die in den letzten zwölf Monaten
getätigten Zukäufe Berentzen-Gruppe, connectis, BCA, Consinto (ehemals
Thales Information Systems), Blaupunkt, LD Didactic und sit-up TV und deren
Erstkonsolidierung zurückzuführen. Die aus den Erstkonsolidierungen im
ersten Halbjahr diesen Jahres entstandenen positiven Einmaleffekte, die
sogenannten negativen Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung
(´Bargain Purchase´), beliefen sich in den ersten sechs Monaten auf 50,1
Millionen Euro (Vorjahr: 1,7 Mio. EUR). Da die Erstkonsolidierung von
Blaupunkt aktuell noch nicht abgeschlossen ist, ist der ´Bargain Purchase´
aus dieser Gesellschaft noch nicht im Ergebnis enthalten. Die negativen
Einmaleffekte, die aus bereits entstandenen und der Rückstellung zu
erwartender Restrukturierungsaufwendungen der neuen Konzerntöchter
resultieren, beliefen sich im Gegenzug auf 7,7 Millionen Euro (Vorjahr: 2,9
Mio. EUR).

AURELIUS beabsichtigt, die derzeit günstigen Beteiligungsmöglichkeiten
aktiv für den Kauf weiterer Beteiligungen zu nutzen und hält die hierfür
erforderlichen finanziellen Ressourcen vor.
-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

422 Postings, 3897 Tage PressekodexHüpf, hüpf - hurra!

 
  
    #155
25.08.09 09:28

Xetra: 8,65 EUR

-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

540 Postings, 6953 Tage dagoduckerste analyse

 
  
    #156
25.08.09 12:22
nach einer ersten analyse überzeugen die Zahlen von heute  

24 Postings, 3762 Tage JerryvestorErste Analyse???

 
  
    #157
26.08.09 19:14
Offensichtlich ist nicht bewusst geworden, dass die 80 - 100 Mio €, die Bosch in diesem Halbjahr an Aurelius gezahlt hat, zwangsläufig Bestandteil des Ergebnisses sein müssen. Da dieses eine Einmalzahlung ist kann ich keine Trendwende bei Aurelius entdecken. Da helfen auch nicht die massiven Stützungskäufe weiter, die gutgläubige Leser mitziehen sollen. Denn den Letzten werden wieder einmal die Hunde beißen. Auch taucht die Frage auf, welche Mitgift von anderen Unternehmen ebenfalls in dieses Ergebnis eingeflossen ist. Vielleicht kann Aurelius, statt ohne konkrete Begründung Löschanträge zu stellen, hier einmal aufklären.  

7 Postings, 3762 Tage DINA88Jerryvestor

 
  
    #158
28.08.09 14:08
Jerryvestor, Dir ist wohl jedes Mittel recht, um hier gegen Aurelius zu stänkern. Prüf doch erstmal die Fakten bevor Du hier Bullshit postest. In der Halbjahresmeldung steht der Satz "Da die Erstkonsolidierung von
Blaupunkt aktuell noch nicht abgeschlossen ist, ist der 'Bargain Purchase' aus dieser Gesellschaft noch nicht im Ergebnis enthalten."
Das heißt auf Deutsch, daß diese Bosch-Zahlung eben noch nicht in das Ergebnis eingegangen ist!
Auch Deine Vermutung, das es Stützungskäufe gegeben hat ist unsachlich. Durch wen? Warum? Nachwei?ß?  

24 Postings, 3762 Tage JerryvestorKommentar zur "ersten Analyse"

 
  
    #159
29.08.09 14:00
Nichts liegt mir ferner als hier zu stänkern. Aber insbesondere nach dem Bericht in Capital, der ftd und der vielen durch einen Aurelius-Anwalt betriebenen Löschungen von Berichten hier im Forum, die sie im Nachhinein als korrekt erwiesen, habe ich so meine Bedenken, was die Seriosität von Aurelius angeht.

Ich unterstelle einmal, dass dein Hinweis auf die Bosch-Zahlung stimmt und sie wirklich nicht Bestandteil des Berichtes ist. So gesehen muss man sich doch ernstlich folgende Fragen stellen, warum ist eine Zahlung von 80 - 100 Mio. € noch nicht Bestandteil des Berichtes ist? Dies insbesondere, da diese das Ergebnis erheblich verbessern würden und einen regelrechten Run auf die Aktie hervorrufen würde. Auch stellt sich die Frage, wo diese Million, die nicht in dem Bericht erscheinen, eigentlich liegen? Für meine Begriffe gehören derartige Einnahmen in den Bericht und nicht verschleiert, da sie ja sind faktisch vorhanden sind.

Was deine Frage nach den Stützungskäufen anbetrifft, so sehe ich diese als rein rhetorisch an. Aurelius macht dieses bekanntlich nicht zum ersten Mal. Siehe diesbezüglich Pressemeldungen auf der Aurelius-Seite.  

422 Postings, 3897 Tage PressekodexKonservative Handhabung und keine Verschleierung

 
  
    #160
29.08.09 15:15
Der passivische Unterschiedsbetrag (m.W. ~68 Mio. EUR) wurde wie ein badwill (Ausweis in den Schulden) behandelt und nicht wie ein lucky buy. Liegen die neu bewerteten Vermögenswerte über dem Kaufpreis und der identifizierbaren Schulden, so ist der überschüssige Betrag (sog. excess) normalerweise nach IFRS 3 unter Berücksichtigung des reassessments sofort ertragswirksam zu vereinnahmen.  Dementsprechend ist die bisherige Bilanzierung eher konservativ. Eine Verschleierungsaktion ist es nur für diejenigen, die ein Unternehmen verunglimpfen wollen oder mit der Rechnungslegung auf Kriegsfuß stehen. Die Vorgehensweise ist nicht unüblich.
-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

540 Postings, 6953 Tage dagoduckEntwicklung schreitet voran

 
  
    #161
05.09.09 12:28
GHOTEL hotel & living auf Expansionskurs



München, 03. September 2009 - Mit der Eröffnung eines neuen Hotels in Koblenz geht die Aurelius Beteiligung GHOTEL hotel & living auf Expansionkurs. Die Übernahme weiterer Häuser in guten Lagen deutscher Städte ist kurzfristig geplant. GHOTEL, eine ehemalige Tochter der Deutschen Post, gehört seit 2006 zur Aurelius-Gruppe. Nach erfolgreicher Sanierung arbeitet GHOTEL mittlerweile profitabel und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 16 Mio. EUR. Das GHOTEL hotel & living Koblenz mit 120 Zimmern wird im Sommer 2010 direkt am Bahnhofsplatz in unmittelbarer Innenstadtlage errichtet.

Die GHOTEL-Gruppe (www.ghotel.de) betreibt Hotels und Appartmenthäuser in zentralen Lagen deutscher Großstädte wie Hamburg, Hannover, Frankfurt, Stuttgart und München. In 13 Häusern an insgesamt 8 Standorten bietet die GHOTEL-Gruppe in seinen modernen Business- und Freizeithotels ein attraktives Ambiente, hochwertige Konferenzräume und zeitgemäße Wohnlösungen wie etwa „Wohnen auf Zeit“. Die GHOTEL-Gruppe richtet sich primär an Reisende, die ein optimales Leistungsverhältnis im mittleren Preissegment und eine hohe Servicequalität bevorzugen.

Für weitere Informationen zur AURELIUS AG stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:


Investor Relations & Corporate Communications
Tel. +49 (89) 544799 - 10
Fax +49 (89) 544799 - 55
info(at)aureliusinvest.de



Über die AURELIUS AG

Die AURELIUS AG mit Sitz in München erwirbt mittelständische Unternehmen und Konzerntöchter, die nicht mehr dem Kerngeschäft ihres bisherigen Eigentümers entsprechen. AURELIUS übernimmt Unternehmen auch bei komplexen Ausgangsstrukturen und entwickelt sie aktiv weiter. Mit Hilfe einer eigenen, spezialisierten Task Force hebt das Unternehmen die Wertschöpfungspotenziale seiner Tochterunternehmen zum Nutzen aller Beteiligten und unter Wahrnehmung der damit verbundenen sozialen Verantwortung. Die Aktien der AURELIUS AG werden im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt (ISIN: DE000A0JK2A8).  

13782 Postings, 7366 Tage Parocorpaurelius: aktie wird gerade brutal gesucht

 
  
    #162
1
07.09.09 10:02
ariva.de
-----------
Tune in >>> http://www.ibizaglobalradio.com

>>>>>> http://www.meinboersenblog.de <<<<<<

422 Postings, 3897 Tage PressekodexGlückssträhne

 
  
    #163
07.09.09 17:04
Juhu! Nach dem Urlaub hab ich wohl mehr Kohle als zuvor. Viel wichtiger ist aber, dass ich noch das ein oder andere Kilo verliere. Den Bodensee habe ich bereits halb umrundet. Viele Grüße aus dem Allgäu. Auf dass der Himmel uns nicht auf den Kopf falle.
-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

540 Postings, 6953 Tage dagoduckwas geht hier ab

 
  
    #164
08.09.09 21:53
Nun ist es soweit. Ariva löscht Meinungsäusserungen ohne eine Begründung abzugeben
Na da bin ich mal gespannt bis man diese Posting auch gelöscht wird
Vielleicht meld sich der Moderator und gibt eine schlüssige Begründung ab
Wenn nicht dann eben nicht :-(  

24 Postings, 3762 Tage Jerryvestorwas geht hier ab

 
  
    #165
1
29.09.09 15:03
Antwort vom Moderator wirst du wohl kaum erhalten. Dazu ist die Wahrheit zu peinlich. Aus gut unterrichteten Kreise ist jedoch zu erfahren, dass Frank Foster von Aurelius höchst persönlich bei unbequemen Postings stets interveniert und Löschung verlangt, statt eine eigene Stellungnahme zu verfassen und klar zu sagen was falsch und richtig ist. Die Begründung ist daher stets so vage, wie hier im Forum jeweils genannt. Aber es gibt seit heute weitere Neuigkeiten, welche nicht gerade das Renommee von Aurelius stärken und ein weiterer Beweis für die Richtigkeit der gelöschten Posting ist:

http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/...ade/50016460.html

Fazit:

Dieses Forum ist mit Vorsicht zu genießen, da es der Zensur von Aurelius unterliegt.  

422 Postings, 3897 Tage PressekodexIch bin übrigens nicht mehr dabei.

 
  
    #166
1
29.09.09 15:44
Interessaner Link. Danke!
-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

422 Postings, 3897 Tage PressekodexHeute in der FAZ

 
  
    #167
01.10.09 08:45
Blaupunkt soll deutlich schrumpfen

> Man hat sich darauf geeinigt, dass das Werk in Tunesien nicht vor Jahresende verkauft werden darf.
> Von der "Mitgift" in Höhe von 70 Mio. EUR wurden bereits 20 bis 25 Mio. EUR investiert.
> Der Umsatz soll dieses Jahr von 200 Mio. EUR auf 100 Mio. EUR schrumpfen.
> Von der Belegschaft werden rund 150 Beschäftigte übrig bleiben.

FAZ vom 1. Oktober 2009, Seie 17
-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

119 Postings, 3944 Tage mbkayaUmsatz des Tages = 0 (Null) Stück

 
  
    #168
01.10.09 15:14

Da sag&#39; ich nur "Fr. Maier wirkt leider nicht" :))

 

307 Postings, 4405 Tage sigi25wer ist frau maier

 
  
    #169
01.10.09 17:16

119 Postings, 3944 Tage mbkayaFr. Maier

 
  
    #170
1
01.10.09 17:21
Fr. Maier ist die Private Equity-Feind Nr. 1 aller Zeiten, die ständig Vorwürfe gegen Aurelius AG und gesamte Branche veröffentlicht und damit versucht, Panik bei den Anlegern auszulösen. Sie bezeichnet alle Beteiligungsunternehmen als "Heuschrecken" und hat sogar ein Buch über ihr PE-Phobia veröffentlicht. Trotz Ihrer wiederholten Vorwürfe und Chaosnnews tut sich nichts Negatives bei dem Kurs.. Sie soll härter arbeiten :)  

422 Postings, 3897 Tage PressekodexFachliteratur

 
  
    #171
01.10.09 19:10
Wer sich ernsthaft mit der Branche beschäftigen möchte, dem empfehle ich das "Handbuch Unternehmensrestrukturierung" von Hommel/Knecht/Wohlenberg oder "Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz" von Buth/Hermanns.
-----------
Don´t gamble; take all your savings and buy some good stock and hold it till it goes up, then sell it. If it don´t go up, don´t buy it.

307 Postings, 4405 Tage sigi25der chef

 
  
    #172
01.10.09 19:53
von aurelius hält ca. 30% somit denke ich ist er besser bemüht ums unternehmen als die kerle bei arques das sieht man deutlich am geschäftsverlauf.  

2 Postings, 3719 Tage Frau MaierLöschung

 
  
    #173
01.10.09 21:41

Moderation
Moderator: digger2007
Zeitpunkt: 27.07.10 19:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bitte alle Behauptungen belegen - oder unterlassen !

 

 

119 Postings, 3944 Tage mbkayaDanke

 
  
    #174
02.10.09 09:28

Vielen Dank für Ihre Antwort, Frau Maier. Ich hatte ein Teil Ihres Buches bei der Google-Preview angeschaut, und das Ganze zu lesen wird mir erst ab heute gelingen, da ich ein Exemplar vorgestern über Internet bestellt habe. 

Allerdings bin ich der Meinung, daß Aurelius ein recht funktionsfähiges Sanierungsunternehmen ist. Ich habe auch direkten Kontakt mit einigen Mitarbeitern von GHotel, Berentzen Gruppe und Channel21 gehabt und die hatten nur Positives zu erzählen. Ich hoffe, Sie mit meinem Eintrag nicht verletzt zu haben, und wünsche Ihnen viel Erfolg. Glück mit der Aktie werde ich haben :)

 

307 Postings, 4405 Tage sigi25mbkaya

 
  
    #175
02.10.09 19:47
hat denke ich Recht mit dem funktionsfähigen Sanierungsuntern. Aurelius viel besser als manch andere .  

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 581  >  
   Antwort einfügen - nach oben