Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aufruf zu Mordanschlägen auf AfD-Politiker


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 03.02.19 12:36
Eröffnet am: 01.02.19 14:27 von: flumi4 Anzahl Beiträge: 15
Neuester Beitrag: 03.02.19 12:36 von: flumi4 Leser gesamt: 567
Forum: Talk   Leser heute: 5
Bewertet mit:
7


 

3274 Postings, 5224 Tage flumi4Aufruf zu Mordanschlägen auf AfD-Politiker

 
  
    #1
7
01.02.19 14:27
Wo bleibt der Aufschrei der "Anständigen"?
Alice Weidel: Aufruf zu Mordanschlägen auf AfD-Politiker: Wo bleibt der Verfassungsschutz? - Alternative für Deutschland
https://www.afd.de/...rt-aufruf-zu-mordanschlaegen-auf-afd-politiker/
 

6180 Postings, 1218 Tage spekulatorAufruf zu Gewalt

 
  
    #2
01.02.19 14:35
ist nie gut. Egal ob gegen die AfD, Grüne, Linke, Flüchtlinge, sonst wen.

Auch wenn die AfD die letzte Partei ist, die ich wählen würde - davor noch eher die Grünen - ist es nicht der richtige Weg.


Das sollten sich aber auch einige AfDler auf die Fahne schreiben... ;-)  

14454 Postings, 5611 Tage inmotionspekulator

 
  
    #3
3
01.02.19 14:53
Das sollten sich aber auch einige AfDler auf die Fahne schreiben... ;-)

..............
Was soll das jetzt ?
Wo hat die AFD zur Gewalt aufgerufen?  

39737 Postings, 4067 Tage RubensrembrandtHat Merkel nicht ein Video

 
  
    #4
6
01.02.19 14:58
der Antifa zum Anlass genommen, um angebliche Hetzjagden in Chemnitz festzustellen?  

39737 Postings, 4067 Tage RubensrembrandtMaas hat bei den Linksextremisten demonstriert

 
  
    #5
5
01.02.19 15:06
https://www.welt.de/politik/deutschland/...r-linken-Gewaltexzess.html

Sogar Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) demonstrierte bereits Seit’ an Seit’ mit den Linksextremisten. Auf die Frage der „Welt“, wie er einerseits Pegida vorwerfen könne, Rechtsradikale in ihren Demonstrationen zu dulden, und zugleich mit Linksradikalen zu demonstrieren, antwortete Maas: „Wieso, wo sind denn welche?“ Er könne schließlich nicht jeden kennen, der neben ihm marschiere.  

6180 Postings, 1218 Tage spekulator@inmotion

 
  
    #6
01.02.19 15:07
Vielleicht nicht immer direkt, aber indirekt...

http://wir-sind-afd.com/

;-)  

39737 Postings, 4067 Tage RubensrembrandtEin Anwalt der linksextremistischen Roten Hilfe

 
  
    #7
4
01.02.19 15:14
meldete die Demonstration unteilbar an, an der 150 000 Menschen teilgenommen haben.
Das könnte die ungeheure Vernetzung der Linksextremisten andeuten.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/...gen-rechts/seite-2

Die Berliner CDU unterstützte die Demonstration dagegen ausdrücklich nicht. Zur Begründung wies ihr Generalsekretär Stefan Evers darauf hin, dass der Anmelder ein Anwalt der Roten Hilfe sei, einer Organisation, die "linksextremistische Verbrecher" unterstütze.    

6180 Postings, 1218 Tage spekulatorUnd anscheinend

 
  
    #8
1
01.02.19 15:17
wird ja Gewalt gegen Menschen anderer Meinung oder Herkunft für gut geheißen...


"Egal ob gegen die AfD, Grüne, Linke, Flüchtlinge, sonst wen."


Ansonsten gäbe es ja Zuspruch zu der Aussage.  

39737 Postings, 4067 Tage RubensrembrandtDie linksextremistische Rote Hilfe

 
  
    #9
3
01.02.19 15:18
hat 8200 Mitglieder und sympathisiert mit der RAF.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Hilfe_(Verein)

Die Organisation hat bundesweit über 8200 Mitglieder in 40 Orts- und Regionalgruppen sowie eine Bundesgeschäftsstelle in Göttingen.
Die Verfassungsschutzämter von Bund und Ländern ordnen die Rote Hilfe als linksextremistische Organisation ein und werfen ihr die Unterstützung von Gewalttätern vor.
 

39737 Postings, 4067 Tage RubensrembrandtDiese Demonstration, angemeldet aus dem

 
  
    #10
1
01.02.19 15:23
dem linksextremistischen Milieu wurde ausdrücklich von Maas (SPD) unterstützt

https://www.abendblatt.de/politik/...tzt-Demonstration-Unteilbar.html

Berlin.  Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) unterstützt die Großdemonstration für ein tolerantes und weltoffenes Deutschland, zu der an diesem Samstag in Berlin Zehntausende Teilnehmer erwartet werden. „Es ist ein großartiges Signal, dass so viele auf die Straße gehen und klare Haltung zeigen: Wir sind unteilbar“, sagte der SPD-Politiker unserer Redaktion. „Wir lassen uns nicht spalten – von rechten Populisten schon gar nicht.“  

39737 Postings, 4067 Tage Rubensrembrandt# 10 Es ist nicht klar, was Maas (SPD)

 
  
    #11
1
01.02.19 15:29
damit meint. Meint er etwa damit auch, dass er, die SPD und Linksextremisten, die ja anscheinend
hinter der Anmeldung stehen, sich nicht spalten lassen?  

3274 Postings, 5224 Tage flumi4Hier der Screenshot

 
  
    #12
2
02.02.19 07:22
https://weltexpress.info/aufruf-zu-mordanschlaegen-auf-afd-politiker/

"Die AfD und der Wahlkampf" von "Antideutsche Antifa Untergrund" am 30.1.2019 auf "Indymedia". Quelle: Indymedia, Screenshot vom 30.1.2019  

3274 Postings, 5224 Tage flumi4AfD stellt Strafanzeige

 
  
    #13
1
02.02.19 07:23
▷ Andreas Kalbitz: "Linker Terror mit Aufruf zu Mordanschlägen auf AfD-Politiker - AfD ... | Presseportal
AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag - Potsdam (ots) - Auf dem linksextremistischen Portal "de.indymedia.org" wurden mehrfach Mordaufrufe mit einer "Handreichung für Attentate" mit Schusswaffen auf Politiker der AfD veröffentlicht. Unter der Überschrift "D ...
https://www.presseportal.de/pm/130777/4182385
 

3274 Postings, 5224 Tage flumi4Löschung

 
  
    #14
02.02.19 07:25

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 03.02.19 08:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

3274 Postings, 5224 Tage flumi4Beitrag #13 wurde freigeschaltet

 
  
    #15
1
03.02.19 12:36

   Antwort einfügen - nach oben