Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bank of Ireland - News und Diskussion


Seite 52 von 52
Neuester Beitrag: 14.02.18 08:44
Eröffnet am: 20.03.15 11:35 von: Cameron A. Anzahl Beiträge: 2.288
Neuester Beitrag: 14.02.18 08:44 von: fogs Leser gesamt: 365.341
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 20
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 |
>  

2840 Postings, 3937 Tage bochum1848Richtig interessant wird es,wenn

 
  
    #1276
08.01.18 13:38
wir den Bereich um MK 11/12 Milliarden erreichen. Dort nämlich wo die BOI vorm Resplit n paarmal an den 40 Cent gescheitert ist und zurück geworfen wurde! Man hat den Split ja nicht ohne Hintergedanken getätigt und wenn ich mich nicht vertue,hatte ein Vorstandsmitglied bei 38 Cent ne große Stückzahl der Blättchen gekauft. Bin gespannt ob hier bald Fonds aus (Übersee?) einsteigen .. Dann beginnt der Spass hier ;-) Ich bin ganz entspannt!  

1877 Postings, 6523 Tage JudasGeschafft wir haben das

 
  
    #1277
1
16.01.18 13:16
Jahreshoch erreicht und jetzt stehen die 8 Euro an.  

1877 Postings, 6523 Tage JudasWas passiert

 
  
    #1278
16.01.18 15:32
wenn GB in der Eu bleiben?  

843 Postings, 3128 Tage copywritesAuf XTR...

 
  
    #1279
17.01.18 09:33
...jetzt schon fettes Volumen...
Knapp 120k Stücke übern Tresen...
Nicht schlecht!
mfg. copy  

1877 Postings, 6523 Tage JudasSo

 
  
    #1280
1
19.01.18 12:23
jetzt auf zu den 8,20 Euro, allen Investierten alles Gute!  

1171 Postings, 2937 Tage trawekes sieht gut aus

 
  
    #1281
23.01.18 09:10
'I've taken personal accountability to help restore trust in Bank of Ireland' - Independent.ie
Curriculum Vitae
https://www.independent.ie/business/irish/...of-ireland-36511684.html
 

255 Postings, 2074 Tage stksat|228457958Wo ist der nächste wiederstand

 
  
    #1282
23.01.18 15:09

1171 Postings, 2937 Tage trawekmmn

 
  
    #1283
1
23.01.18 22:54
könnte BoI bis Ostern bei 12€ stehen und dann ist der weg Frei, vielleicht 50€.
Es kommt darauf an wie die Divi ausfällt und was erzählt wird.  

2840 Postings, 3937 Tage bochum1848Schon mal über nen

 
  
    #1284
24.01.18 09:15
Besuch beim Arzt nachgedacht trawek? Bei 11,- bis 12,- Euro kommt hier der mega Widerstand! Man ist zig mal an 40 Cent gescheitert was etwa 12 Milliarden MK entspricht! Der Weg frei bis 50,- setzt dem Sinnlos Push"versuch" dann die Krone auf :-D :-D :-D 50 Milliarden MK???????? Träumer  

1171 Postings, 2937 Tage trawek@Bochum,

 
  
    #1285
1
24.01.18 14:05
ich war gerade bei meinem Arzt, der meinte 50 wären übertrieben aber nicht unmöglich.
30 Milliarden MK traut er aber der BoI zu. Er war nämlich da vor Ort und hat die Kanonen vor dem Eingang gesehen und die stehen nicht um sonst da! Die DB hat keine Kanonen vor der Tür
und eine MK von 33 Mrd!  

1877 Postings, 6523 Tage JudasAlso

 
  
    #1286
25.01.18 09:41
die 8,20 sind die nächste Hürde und dann ist der Weg erstmal frei.  

152 Postings, 2243 Tage Chriss123hier ist wohl die Luft raus nach der kleinen...

 
  
    #1287
02.02.18 09:36
Korrektur nach oben... :-(  

378 Postings, 2627 Tage fogsnews

 
  
    #1288
08.02.18 13:30

ROUNDUP: Bank of England bleibt auf Kurs - aber baldige Zinsanhebung in Sicht

zurück

Do, 08.02.18 13:26

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Notenbank hält trotz einer hohen Inflation an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Gleichzeitig gab sie aber Signale für baldige Zinsanhebungen. Vorerst bleibe der Leitzins unverändert bei 0,50 Prozent, teilte die Bank of England am Donnerstag nach ihrer Zinssitzung in London mit. Experten hatten dies erwartet. Die Entscheidung der Währungshüter fiel einstimmig. Auch das Volumen der Wertpapierkäufe zur Konjunkturstützung ließen sie unverändert.

Im November hatte die Notenbank erstmals seit gut zehn Jahren den Zinssatz von dem damaligen Rekordtief von 0,25 Prozent auf das derzeitige Niveau angehoben. Einerseits spricht die mit drei Prozent recht hohe Inflation in Großbritannien für weitere Zinsanhebungen. Nach dem Brexit-Votum vom Sommer 2016 ist das britische Pfund deutlich geschwächt worden, was die Preise für importierte Güter nach oben getrieben hat.

Andererseits ist die Wirtschaft angeschlagen. 2017 ist sie so schwach gewachsen wie seit fünf Jahren nicht mehr. Wegen der Brexit-Unsicherheit halten sich Unternehmen mit Investitionen zurück. Hinzu kommt eine geschwächte Kaufkraft der Briten.

Am Donnerstag gab es jedoch Hinweise, dass die Währungshüter künftig die Priorität eher auf die Inflationsbekämpfung als auf die Stützung der Konjunktur legen dürften. Der Leitzins könnte früher und schneller steigen als bisher erwartet, teilte die Notenbank mit.

Das britische Pfund legte nach den Beschlüssen zu und stieg im Verhältnis zum US-Dollar auf ein Tageshoch über 1,40 Dollar. Auch zum Euro gewann das Pfund deutlich an Wert. Die Rendite britischer Staatspapiere mit 10-jähriger Laufzeit stieg auf den höchsten Stand seit April 2016./tos/bgf/jha/

Quelle: dpa-AFX  

378 Postings, 2627 Tage fogsnews

 
  
    #1289
14.02.18 08:44
Investmentgesellschaft Exane hat ihre Sicht auf Bank of Ireland und Permanent TSB (PTSB) bei der Herabstufung der AIB verbessert.

In ihrer Mitteilung an die Kunden erläuterte Alicia Chung, wie sich die Reise der irischen Banken zum Wiederaufbau der Bilanzen ihrem Ende zu nähern schien, und sagte: "Die Kapitalrückversicherung sollte es den Anlegern ermöglichen, sich auf ein attraktives, normalisierendes Umfeld zu konzentrieren."

Frau Chung hat sowohl die Bank of Ireland als auch den PTSB auf eine "Outperformance" gebracht und AIB auf "neutral" herabgestuft.

Für die Bank of Ireland merkte Exane an, dass es jetzt einen klareren Kapitalpfad und solide Kerngewinne gebe, während die Investmentgesellschaft für PTSB suggerierte, dass der Hauptgegenwind zurückgehe und die notleidenden Kreditverkäufe begrenzten Schaden verursacht hätten.

Die Herabstufung der AIB erfolgt aufgrund von Unsicherheiten im Zusammenhang mit der "gezielten Überprüfung interner Modelle" durch die Europäische Zentralbank, die darauf abzielt, die Banken durch die Verwendung interner Modelle zur Berechnung der Risiken kohärenter zu machen.

In Bezug auf den Ausblick sagte Frau Chung, dass sie in den drei Banken im Jahr 2020 ein Überschusskapital von 3,7 Milliarden Euro schätzte, was rund 15 Prozent der Marktkapitalisierung ausmacht.  

Seite: < 1 | ... | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben