Alexion: Auf zu neuen Höhen? WKN: 899527


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 03.06.20 09:27
Eröffnet am: 30.05.11 21:01 von: brokerstar19. Anzahl Beiträge: 53
Neuester Beitrag: 03.06.20 09:27 von: Vassago Leser gesamt: 28.524
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 14
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

161 Postings, 3408 Tage brokerstar1969Alexion: Auf zu neuen Höhen? WKN: 899527

 
  
    #1
5
30.05.11 21:01
Alexion: EHEC-Killer-Aktie im Fokus
Bastian Galuschka

Soliris ist das teuerste Medikament der Welt und beschert dem Biotech-Unternehmen Alexion Pharmaceuticals satte Gewinne. Wie jetzt am Wochenende bekannt wurde, könnte es auch den Deutschen im Kampf gegen das EHEC-Virus helfen.

Soliris oder Eculizumab ist seit dem Wochenende in aller Munde. Grund: Ärzte versuchen seit Kurzem den monoklonalen Antikörper zur Behandlung von EHEC-infizierten Patienten einzusetzen. Medienberichten vom Montag zufolge scheinen sich auch bereits erste Erfolge einzustellen.


Eculizumab hat bereits in der Vergangenheit seine Wirksamkeit unter Beweis gestellt. Im Jahr 2010 hatte es drei Kindern helfen können, die am HUS (Hämolytisch-Urämisches Syndrom) oder auch Gasser-Syndrom genannt, erkrankt waren. Dieses tritt bei schweren EHEC-Fällen auf.

Teuerstes Medikament der Welt

Entwickelt wurde Eculizumab vom US-Biotech-Unternehmen Alexion Pharmaceuticals, welches DER AKTIONÄR seinen Lesern bereits mehrmals vorgestellt hat. Es wird ursprünglich eingesetzt zur Behandlung der sogenannten Paroxysmalen Nächtlichen Hämoglobinurie (PNH), einer seltenen Blutkrankheit, die zu Blutarmut führen kann. Mit Kosten von 409.500 Dollar für eine jährliche Behandung führt Eculizumab die Liste der teuersten Medikamente der Welt an.

Alexion wiederum beschert das Wundermittel satte Gewinne. Alleine im ersten Quartal stieg der Umsatz des Unternehmens um 41 Prozent auf 166,1 Millionen Dollar, der Gewinn explodierte förmlich um 63 Prozent auf 56,3 Millionen Dollar oder 0,30 Dollar je Aktie. Analysten erwarten für das Gesamtjahr einen Gewinn je Aktie von 1,21 Dollar.

Initative im Kampf gegen EHEC

Wie die deutsche Tochter Alexion Pharma Germany GmbH heute bekannt gibt, wird das Unternehmen aufgrund der zahlreichen Anfragen von Ärzten ein Zugangsprogramm für Eculizumab ins Leben rufen. Ärzten wird das Medikament dabei kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden Alexion-Wissenschaftler eng mit den behandelnden Ärzten zusammenarbeiten, um möglichst viele wissenschaftliche und medizinische Informationen zur Behandlung von EHEC/HUS-Patienten sammeln zu können.

Seit Anfang Mai wurde in Deutschland eine außergewöhnlich hohe Zahl an EHEC-Infizierten festgestellt. Viele dieser Patienten entwickeln das Hämolythisch-Urämische Syndrom (HUS) als eine lebensbedrohliche Komplikation infolge der Infektion. Die Zahl der Todesfälle ist mittlerweile zweistellig.

Hoffnung für EHEC-Patienten

Es ist den Patienten und ihren Angehörigen nur zu wünschen, dass mit Eculizumab der Durchbruch bei der Behandlung von HUS gelingt. Wirtschaftliche Aspekte treten hierbei in den Hintergrund.

Fest steht, der Entwickler Alexion rückt durch Eculizumab in den Fokus der Presse und damit auch der Anleger. Das könnte die Aktie des Biotech-Konzerns durchaus antreiben. DER AKTIONÄR hatte bereits ohne den EHEC-Effekt die Alexion-Aktie positiv bewertet. An dieser Aussage ändert sich folglich auch nichts.  
27 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

129 Postings, 1986 Tage steel.mkNews

 
  
    #29
09.09.15 23:14
CHESHIRE, Conn.--(BUSINESS WIRE)-- Alexion Pharmaceuticals, Inc. (NASDAQ:ALXN) announced today that data from the pivotal Phase 3 ARISE study evaluating the safety and efficacy of Kanuma™ (sebelipase alfa) in children and adults with lysosomal acid lipase deficiency (LAL-D) have been published in the September 10 issue of the New England Journal of Medicine (NEJM). In the study, Kanuma met the primary endpoint of alanine aminotransferase (ALT) normalization compared with placebo (31% vs. 7%, p=0.03) as well as six secondary endpoints.1 Kanuma is an innovative enzyme replacement therapy that has been approved by the European Commission for the treatment of patients of all ages with LAL-D, a genetic, chronic, and progressive ultra-rare metabolic disease in which infants, children and adults suffer multi-organ damage and premature death.

"Patients with LAL-D often develop cirrhosis and severe dyslipidemia at an early age. Unfortunately, historical treatment approaches have not been effective in changing the devastating course of the disease," said lead study author Barbara K. Burton, M.D., Professor of Pediatrics at the Northwestern University Feinberg School of Medicine and Attending Physician at the Ann & Robert H. Lurie Children's Hospital of Chicago. "Importantly, in this study of children and adults with LAL-D, enzyme replacement therapy produced significant reductions in ALT as well as other disease-related lipid and liver abnormalities compared with placebo."

LAL-D is caused by genetic mutations that result in a marked decrease or loss in LAL enzyme activity in the lysosomes across multiple body tissues, leading to the chronic build-up of cholesteryl esters and triglycerides in the liver, blood vessel walls and other tissues. Patients with LAL-D often experience a rapid onset of life-threatening disease manifestations, and many patients may be asymptomatic until they experience a severe consequence of the disease.2,3

"LAL-D is a devastating and ultra-rare disorder in which half of children and adults will progress to fibrosis, cirrhosis, or liver transplant in three years," said David Hallal, Chief Executive Officer of Alexion. "Today, many patients with LAL-D are not accurately diagnosed, and those who are face severe consequences. As a global leader in rare diseases, Alexion recognizes the devastation that patients with LAL-D and their families face. The publication of these pivotal Phase 3 data in the New England Journal of Medicine will raise much-needed awareness of LAL-D in the medical community so patients can receive an accurate and rapid diagnosis."

In addition to the NEJM publication, the Journal of Pediatric Gastroenterology & Nutrition recently published the largest longitudinal review of children and adults with LAL-D. In this observational study, ALT was elevated in more than 90% of patients, LDL cholesterol was abnormal in nearly 65% of patients (mean value of 202.9 mg/dl), HDL cholesterol was abnormal in more than 40% of patients, and the overall frequency of liver transplantation was 13%. Reductions in LDL were typically small in patients taking lipid-lowering medication.4 Findings from this study confirm the significant burden of LAL-D despite historical supportive care.

On September 1, 2015, Alexion announced that the European Commission approved Kanuma for the treatment of patients of all ages with LAL-D. In addition to data from the ARISE study, the summary of product characteristics (SmPC) for Kanuma in the European Union includes clinical data from a separate study showing a significant benefit in terms of survival (67%, or 6 out of 9) in patients with the infant form of LAL-D beyond 12 months, compared with 0 out of 21 patients in an untreated historical cohort.5

23 Postings, 1215 Tage severin1545&

 
  
    #30
25.05.17 17:58
gibt's noch Chancen bei dieser Aktien?  was ist eure Einschätzung?  

63 Postings, 1107 Tage JewelAlexion

 
  
    #31
21.11.17 09:19
Hi Forum,
wer ist noch investiert ?
VG  

13 Postings, 1326 Tage PlatzfuchsKauf???

 
  
    #32
22.11.17 17:04
Bin noch am überlegen, mal einen Einkauf zu 87 € einzustellen. Das wäre das Tief aus Mai  

63 Postings, 1107 Tage JewelKonkurenten ?

 
  
    #33
29.11.17 09:42
Wie tief seit ihr bei dem Titel drin?
Wer sind den die direkten Konkurrenten von Alexion ?
Danke & VG  

63 Postings, 1107 Tage JewelWer ist dabei / investiert ??

 
  
    #34
08.02.18 09:19

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 137,36 $ (+1%)

 
  
    #35
27.09.18 18:53

1337 Postings, 1701 Tage Werner01ups

 
  
    #37
10.11.18 16:18
der falsche link  

1337 Postings, 1701 Tage Werner01seltsam - nimmt es nicht als link

 
  
    #38
10.11.18 16:24
dann halt so:
https://seekingalpha.com/article/...sive-rare-disease-player-end-2018

zunächst nur rel kleines Investment.

Grund:
1.  Hantson - ehemaliger Baxalta CEO - war dort gut - hat bei Alexion "ausgekehrt"
2. rare desease könnte in ein paar Jahren wie Shire zu Takeda kommen


 

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 99,54$

 
  
    #39
21.12.18 16:55

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 122$ (-3%)

 
  
    #41
04.02.19 16:52

Alexion meldet Zahlen für 2018

  • 2018 Umsatz ~4,13 Mrd. $
  • 2018 Gewinn ~78 Mio. $
  • GAAP-EPS 0,35 $
    • Ausblick 2019
    • Umsatz ~4,625-4,700 Mrd. $
    • GAAP-EPS ~ 6,14-7,26 $

https://news.alexionpharma.com/press-release/...ull-year-2018-results

 

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 131$

 
  
    #42
25.04.19 15:46

Alexion meldet Zahlen für Q1/19

  • Umsatz 1,140 Mrd. $
  • Gewinn 588 Mio. $
  • EPS 2,61$
  • Umsatzausblick leicht angehoben auf 4,675-4,750 Mrd. $
  • GAAP-EPS angehoben auf 6,76-7,96$

https://ir.alexion.com/news-releases/...ts-first-quarter-2019-results


 

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 101$ (-10%)

 
  
    #43
01.09.19 12:01

133 Postings, 710 Tage Betabetmbhmm

 
  
    #44
23.10.19 19:24
Sehr gute Zahlen mit interessanten Ausblick? Warum sind die eigentlich so billig?  

133 Postings, 710 Tage Betabetmbstarker verlust heute

 
  
    #45
05.12.19 18:20
Einen wirklichen Grund gibt es nicht dafür, oder?  Zumindest habe ich auf der Firmen Website nichts gefunden.  

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 94$

 
  
    #47
01.03.20 13:15

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 84$ (neues 52 WT)

 
  
    #48
12.03.20 11:39

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 102$

 
  
    #49
13.05.20 16:57

1142 Postings, 834 Tage gdchsNoch jemand an Alexion interessiert ?

 
  
    #50
21.05.20 16:56
Was ist eure Meinung zu Alexion ?
Die Einschätzung von Elliott das sie 40-50% unterbewertet wären ist ja schon ganz interessant :
https://seekingalpha.com/news/3573335-elliott-wants-alexion-sale

Positiv ist auch das sie profitabel sind und die Umsätze seit Jahren deutlich steigen, siehe :
https://www.ariva.de/alexion_pharmaceuticals-aktie/bilanz-guv

Mit den Zukäufen der letzten Jahre haben sie eine recht breit aufgestellte Pipeline, wobei auffällt das recht viel schon in Phase 3 ist :
https://alexion.com/our-research/pipeline

Von Nachteil ist natürlich die große Abhängigkeit von Soliris, und außerdem der nicht gerade bullische Chart ...
Durch die eher günstige Bewertung könnte ich mir vorstellen das sie vielleicht auch mal ein Übernahmetarget werden könnten, wie es vor einiger Zeit mit Celgene geschah die auch recht günstig waren.  

70 Postings, 220 Tage KobismusHab mir gestern mal 5 Stück ins Depot gelegt...

 
  
    #51
21.05.20 17:21
...hoffe, dass sich die guten Zahlen in einem Kursanstieg niederschlagen.
Vertex und Regeneron find ich auch noch interessant.    

133 Postings, 710 Tage Betabetmb:)

 
  
    #52
30.05.20 06:25
Läuft die letzten Tage, auch wenn ich nicht richtig mitbekommen habe warum?  

6014 Postings, 1195 Tage VassagoALXN 116$

 
  
    #53
03.06.20 09:27

Deal mit Amgen im Patentstreit um Soliris (siehe Posting #43)

"Alexion reached a deal with Amgen late last week to settle three inter partes patent reviews, staving off U.S. biosimilar versions of Soliris until 2025 unless other challengers join the field [...]"

https://www.fiercepharma.com/pharma/...or-now-amgen-patent-settlement

 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben