Aktien für Praktiker: PRAKTIKER-Aktien


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 28.10.05 11:31
Eröffnet am: 28.10.05 11:03 von: Jessyca Anzahl Beiträge: 5
Neuester Beitrag: 28.10.05 11:31 von: Guido Leser gesamt: 8.155
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:


 

5208 Postings, 6886 Tage JessycaAktien für Praktiker: PRAKTIKER-Aktien

 
  
    #1
28.10.05 11:03

Was haltet Ihr von PRAKTIKER?

 

Metro führt Baumarkt-Tochter Praktiker an die Börse

Düsseldorf (dpa) - Der Handelsriese Metro führt seine Baumarkt-Tochter Praktiker bereits im kommenden Monat an die Börse. Nach langen Verkaufsverhandlungen mit einem Finanzinvestor entschied sich die Metro dafür, die Mehrheit ihrer Praktiker-Aktien am Kapitalmarkt zu platzieren.

Angeblich will die Metro AG mindestens 1,15 Milliarden Euro bei einem Verkauf erlösen.
© dpaVergrößern (Symbol)

Die Vorbereitungen dazu seien weit fortgeschritten, teilte der Konzern nach einer Aufsichtsratssitzung in Düsseldorf mit. In Finanzkreisen wird der 18. November 2005 als erster Handelstag der Praktiker-Aktie erwartet. Im Zusammenhang mit dem Börsengang wird außerdem eine Kapitalerhöhung für möglich gehalten, die der Baumarktkette zufließen könnte.

Die zweitgrößte deutsche Baumarktkette nach dem Marktführer OBI war schon in den Jahren 1995 bis 2002 mit einem geringen Streubesitz an der Börse notiert. Die mehrheitliche Trennung von Praktiker ist jetzt der erste Einschnitt in die Metro-Vertriebslinien seit 1998, als zahlreiche Beteiligungen und Ketten aussortiert wurden. Zugpferde sind die gleichnamigen Großhandelsmärkte für Gewerbetreibende sowie die Elektronikketten Media Markt und Saturn. Außerdem gehören die Kaufhof-Warenhäuser sowie die Lebensmittelhändler Real und Extra zum Konzern. Branchenkenner sehen nur geringe Einkaufsvorteile durch einen engen Verbund von Praktiker mit den anderen Metro-Töchtern.

Praktiker hat einen harten Sanierungskurs mit einem umfangreichen Arbeitsplatzabbau und der Schließung unrentabler Märkte hinter sich. Seit 2000 wurde die Zahl der Märkte im Inland um rund 50 auf 277 verkleinert. Das Sortiment wurde von 300 000 auf 75 000 Artikel erheblich gestrafft. Die Belegschaft wurde im Inland um mehr als 2000 Beschäftigte verkleinert. Praktiker hat aktuell 15 500 Arbeitnehmer in Deutschland und 6000 im Ausland. Seit 2003 schreibt der frühere Verlustbringer operativ wieder schwarze Zahlen.

In den ersten 9 Monaten 2005 erzielte Praktiker operativ ein Gewinnsprung: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwert- Abschreibungen (EBITA) kletterte um 41 Prozent auf 82 Millionen Euro kräftig. Der Umsatz stieg um 2,4 Prozent auf 2,31 Milliarden Euro.

Bis zuletzt hatte sich Metro auch den Verbleib von Praktiker in der Konzernfamilie offen gehalten. Der Konzern verhandelte in den vergangenen Wochen exklusiv mit dem Finanzinvestor Permira über einen Verkauf von Praktiker. Medienberichten zufolge wollte die Metro AG mindestens 1,15 Milliarden Euro aus einem Verkauf erlösen. Parallel zu den exklusiven Verkaufsverhandlungen wurden die Vorbereitungen für einen Börsengang vorangetrieben.

"Der Börsengang ist eine große Chance für Praktiker", sagte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Werner. Ein Börsengang werde Praktiker in die Lage versetzen, die Internationalisierung des Geschäfts noch schneller voranzutreiben. Insbesondere in den stark wachsenden Märkten in Osteuropa will Praktiker seine führende Position ausbauen. Im Heimatmarkt Deutschland werde Praktiker sein Profil als ein führender Betreiber von Bau- und Heimwerkermärkten weiter schärfen. Mit regelmäßig wiederkehrenden Rabattaktionen in Höhe von 20 Prozent hatte Praktiker in den vergangenen Monaten den Markt aufgemischt.

Das Unternehmen mit Sitz im saarländischen Kirkel strebt eine Notierung im Amtlichen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) an.

 

15990 Postings, 6830 Tage NassiePraktiker ist eine

 
  
    #2
28.10.05 11:17
große Verlustquelle für Metro. Nachdem die Verkaufsbemühungen gescheitert sind, sucht man sich die Doofen an der Börse. Finger weg von dem Mist.  

Clubmitglied, 12480 Postings, 7517 Tage LalapoGeschichte wiederholt sich bekanntlich

 
  
    #3
28.10.05 11:25
vor vielen Jahren habe ich denen meine Praktiker verkauft ... und jetzt soll ich die wieder abkaufen ....neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

; )  

1443 Postings, 5436 Tage HardstylisterDa ich in den Mistläden nicht mal mehr

 
  
    #4
28.10.05 11:30
einkaufe werde ich erst recht keine Aktien von denen kaufen.  

4330 Postings, 6830 Tage GuidoSchon wieder...

 
  
    #5
28.10.05 11:31
war doch erst vor ein paar Jahren vom Aktienmarkt verschwunden, weil sich keiner für diese Verlustbude interessierte.
Warum soll jetzt auf einmal alles besser laufen? Gut es wurde restrukturiert und angeblich werden auch Gewinne eingefahren, aber deshalb Aktien kaufen??
Wenn ich mir die Hornbach Baumarkt Aktie ansehe, ist der Chart eher langweilig.
       ariva.de
     
Ich laß lieber die Finger weg.
Guido  

   Antwort einfügen - nach oben