Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AT&S (922230)


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 26.11.03 12:03
Eröffnet am: 21.10.03 14:54 von: Bahadinho Anzahl Beiträge: 27
Neuester Beitrag: 26.11.03 12:03 von: Bahadinho Leser gesamt: 10.051
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 >  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoAT&S (922230)

 
  
    #1
1
21.10.03 14:54
Noch viel Potenzial drin. Charttechnisch auch sehr Interessant. Übermorgen werden Zahlen bekanntgegeben. Eine Überlegung wert einzusteigen...!?!?

21.10.2003 Wirtschaftsblatt

BA-CA: Chinesisches Lächeln verleiht AT&S wieder Sexappeal

Wien. Das Werk in China wird AT&S noch viel Freude bereiten, meinen die Analysten der BA-CA, die ihr Rating für den steirischen Leiterplattenproduzenten angehoben haben. Statt "Hold" heisst es jetzt "Buy". Kursziel: 13 €. Ausschlaggebend für den positiven Grundtenor der BA-CA-Analyse ist unter anderem die Entwicklung in China. Im dortigen Werk soll im vierten Fiskalquartal (Jänner bis März 2004) die dritte Produktionslinie anlaufen. Die BA-CA rechnet damit, dass in der Folge das chinesiche Werk eine EBIT-Marge von 10 bis 15 Prozent erzielen wird können. Daraus ergäbe sich ein jährlicher EBIT-Beitrag von bis zu 10 Mio. €.

Grund genug für 2004/05 und die Folgejahre die AT&S-Gewinnschätzungen anzuheben, meinen BA-CA-Analysten. Statt bisher 0,62 € je Aktie sollen im kommenden Fiskaljahr 0,71 € erzielt werden. Im Jahr darauf sollen es 0,93 statt bisher 0,82 € werden.

Positiv sehen die Experten aber auch die allgemeine Stimmung im Sektor. Die steigende Nachfrage in wichtigen Endabnehmermärkten sorgt für eine steigende Auslastung der vorhandenen Kapazitäten. Sollte dies Entwicklung anhalten, könnte der bisher vorhandene Preisdruck nachlassen und die Margen wieder anziehen. Die AT&S-Aktie legte gestern bis Redaktionsschluss zu.

 
1 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoEinsteigen, bevor die Insider einsteigen!!

 
  
    #3
22.10.03 10:12
Morgen werden die wohl sehr positiven Zahlen bekanntgegeben. Der Kurs geht weiter hoch. Schätze kurzfristiges Ziel auf 13-14Euro und langfristig auf 20-24Euro.  

715 Postings, 7036 Tage emu1Mhhm, warum zeigt sich diese

 
  
    #4
22.10.03 10:31
Euphorie dann aber nicht in den Absatzzahlen bei Nokia und Co., die ja zu den hauptsächlichen Kunden von AT&S zählen ???
Wenn ich mir die letzten Zahlen von Nokia und vor allem den Ausblick so anschaue, dann wäre ich mir nicht so sicher, ob das schon solche Kursziele rechtfertigen soll.

Die letzten Zahlen waren bei AT&S auch sehr gut (eigentlich) und es wurde ja sogar eine Dividende gezahlt. Aber trotzdem ist der Kurs nicht explodiert. Ich denke, dass es nach den Zahlen im Zuge des Gesamtmarktes eher down gehen dürfte (nur meine Meinung), zumal der Wert ja schon wieder verhältnismäßig gut gelaufen ist (allein in den letzten 2 Tagen über 10 %). Vielleicht pushen die Empfehlungen, die neuerdings aufkommen, ja noch ein wenig, aber solange sich letztlich im Handyabsatz keine wirklichen Verbesserung abzeichnen lassen, bleibe ich ein wenig skeptisch.
But we´ll see...

Gruß
Emu
 

Optionen

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoAuch die Handy absatzzahlen

 
  
    #5
22.10.03 10:59
werden noch steigen. Gerade Nokia wir wieder zulegen können. Im Moment war halt ziemlich viel billigere Konkureznz zu Nokia auf dem Markt. Doch die meisten haben wohl gemerkt, dass eben Nokia doch die Handymarke schlechthin ist. Denke das Handys von Panasonic, sagem und co in Zukunft wieder an Verbrauchern verlieren werden und Nokia wieder positivere Absätze machen wird in den bnächsten Quartalen. Aber eben auch nur eine Meinung von mir...! ;-)  

715 Postings, 7036 Tage emu1@Bahadinho

 
  
    #6
23.10.03 11:07
Mhhm, die Zahlen waren wieder gut und der Wert kackt trotzdem ab (wie schon beim letzten Mal). Charttechnisch sehe ich das momentan so: Doppeltop bei knapp 10,80. Wenn sich da heute im laufe des Tages nichts mehr nach oben bewegt, würde mein kurzfristiges Kursziel bei etwa 9 Euro liegen, zumindest, wenn die 100 Tageslinie nicht hält.
Andernfalls bestehen auch gute Chancen auf eine weitere Erholung bzw. Stabilisierung.

Da ich aber von eher schwächeren Märkten in den nächsten Wochen ausgehe (kein Crash, aber doch eine nötige Korrektur), würde ich eher auf die 9-8 Euro setzten - aber warten wir es wieder ab ;-).

Gruß
Emu
 

Optionen

25951 Postings, 6660 Tage Pichelich denke die Abschreibung von 1,7 Mio auf Adcon

 
  
    #7
23.10.03 11:12
enttäuschen....und das dadurch tiefere Ergebnis


Gruß Pichel ariva.de  

Optionen

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoBin auch ein wenig enttäuscht, aber

 
  
    #8
23.10.03 11:19
denke trotzdem, dass es in den nächsten Wochen auf jeden Fall die 10 Euro halten wird und dann Richtung Norden steigt. Aber doch nicht so schnell wie ich dachte. Ende des JAhres sind trotzdem die 12-14Euro drin. Der MArkt hat sich erholt und es werden mehr Aufträge kommen.  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoRating erhöht!!!

 
  
    #9
23.10.03 12:00
Die Analysten von AC Research erhöhen ihr Rating für die Aktien des im TecDAX notierten Leiterplattenproduzenten AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG (ISIN AT0000969985/ WKN 922230) von vorher "halten" auf jetzt "akkumulieren".

Die Geschäftsleitung habe am heutigen Morgen Zahlen für das zweite Quartal und das abgelaufene erste Halbjahr 2003/2004 veröffentlicht.

Demnach habe die Gesellschaft im abgelaufenen zweiten Quartal die Umsatzerlöse im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 18,8% auf 78,4 Millionen Euro steigern können. Gleichzeitig habe sich das EBIT überproportional um 33,8% auf 8,3 Millionen Euro verbessert. Der Gewinn vor Steuern habe sich aufgrund einer Abschreibung in Höhe von 1,7 Millionen Euro auf die Beteiligung an der insolventen Adcon Telemetry AG um 27,6% auf 4 Millionen Euro verringert.

Im gesamten ersten Halbjahr habe damit ein Umsatzanstieg in Höhe von 18,1% auf 152,1 Millionen Euro erzielt werden können. Dabei habe sich das EBITDA um gut 10% auf 32,7 Millionen Euro verbessert. Das EBIT habe sich um 28,6% auf 12,3 Millionen Euro erhöht. Der Vorsteuergewinn habe mit 8,4 Millionen Euro um 9,2% unter dem Vorjahresergebnis gelegen. Nach Steuern habe die Gesellschaft schließlich einen Gewinnrückgang von 2,5 Millionen Euro auf 4,3 Millionen Euro oder 0,17 Euro je Aktie hinnehmen müssen, so die Analysten von AC Research.

Für das Gesamtjahr 2003 rechne die Geschäftsleitung weiterhin mit einem Umsatzanstieg von 10 bis 20%. Gleichzeitig sei auch die Ergebnisprognose nach oben korrigiert worden. So rechne das Management der Gesellschaft nunmehr auch mit einem Gewinnanstieg von 20%. Bislang sei ein Ergebnis auf Vorjahresniveau prognostiziert worden. Ursächlich hierfür sei eine gestiegene Leiterplattennachfrage, insbesondere im HDI/Microvia-Segment. Diese führe zu einer hervorragenden Auslastung der Werke in Leoben und Shanghai. Dadurch sei auch die zweite Produktionslinie in Shanghai früher als erwartet voll ausgelastet.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 10,50 Euro erreiche die Gesellschaft eine Marktkapitalisierung von knapp 300 Millionen Euro. Mit den heute veröffentlichten Quartalszahlen habe das Unternehmen leicht über den Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Sehr positiv beurteile man auch den Ausblick. Aufgrund der gestiegenen Leiterplattennachfrage sei auch die neue Ergebnisprognose darstellbar. Daher sehe man in den kommenden Monaten noch Aufwertungspotential für die Aktie des Unternehmens.

Die Analysten von AC Research erhöhen ihr Rating für die Aktien der AT&S AG von vorher "halten" auf jetzt "akkumulieren".

 

517 Postings, 6808 Tage fiberopticsWo liegt das Problem?

 
  
    #10
23.10.03 14:58
Abschreibung der Adcon-beteiligung war eh klar und ist doch ein einmaleffekt. viel wichtiger war die erwartung, daß auch das eps für das gesamtjahr um ca. 20% steigt. das war nicht erwartet. äusserst positiv!!!

heute sehen wir ein "sell on good news". in den nächsten wochen sehen wir dann ein "buy on fundamentals".

in den kommenden tagen werden weitere upgrades folgen, wetten?  

2001 Postings, 7131 Tage jgfreemanda muss nachgelegt werden.

 
  
    #11
23.10.03 15:21

z.Z. bezahlt man für das unternehmen ~300 millionen euro. gegenzurechnen sind 4,3 millionen euro an "verzinsung" (gewinn). die gewinnreihe ist im moment auf viel zu niedrigem niveau.

da müssen bald nicht 4,3 sondern 43 millionen euro an gewinn kommen - ein überaus unrealistisches szenario.

nach DCF-methode dürfte das potential sehr begrenzt sein. ich war auch lange AT&S aktionär, diese aktie bewegt sich aber einfach nicht vom fleck. diese ewigen schwankungen um 10euro haben schließlich zu sehr an meinen nerven gezehrt.

grüße, JG


 

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoSoll das ein Witz sein??

 
  
    #12
23.10.03 15:34
Seit April fast 100% gemacht. Das nennst du auf der Stelle?  

715 Postings, 7036 Tage emu1@jgfreeman

 
  
    #13
23.10.03 15:35
Leider wird der Wert einer Aktie ja oft nicht nach realen Maßstäben bestimmt, aber ich stimme Dir voll und ganz zu: der Wert hat mich ebenfalls ein halbes Jahr ziemlich genervt, weil einfach nichts passiert ist.
Aber: die Analystenmeldungen scheinen ja immer noch Wirkung zu entfalten, so daß ich mir einen Anstieg auf 11-13 Euro durchaus vorstellen könnte - begründet oder nicht.

Gruß
Emu
 

Optionen

2001 Postings, 7131 Tage jgfreemankleine historie,

 
  
    #14
23.10.03 15:50
ich beobachten den wert eigentlich schon seit kursen um 30-40euro. seit mitte 2001 (!!!) gibt es dieses niveau von ~10euro. manche werte waren besser, manche schlechter.

ein vergleich zur bewertung. würdet ihr eurer bank 30.000euro geben mit einem anspruch auf 430euro in diesem jahr, vielleicht 600euro im nächsten usw usw ?!!?!

die abdiskontierung der zukünftigen zahlungen ist recht hoch, das geschäft zyklisch. der zinsfuß muss auf jeden fall zweistellig sein.

trotzdem will ich AT&S nicht schlecht machen, 13euro sind durchaus drin, vielleicht auch 15. so langsam passen sie nur nicht mehr in meine invest-strategie, fürs trading würde ich sie noch gerne nehmen.

grüße.  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoOK, mag ja sein

 
  
    #15
23.10.03 16:42
aber schau dir mal andere Werte an am Markt in dieser Zeit. Die haben mindestens alle die das doppelte verloren. Da steht AT&S noch sehr gut da.  

517 Postings, 6808 Tage fiberoptics@ jgfreeman

 
  
    #16
24.10.03 10:15
deine berechnungen in ehren, aber bitte was hat eine abzinsung mit dem kursverlauf einer aktie zu tun. wenn du es mathematisch versuchst wirst du an der börse scheitern, das kann ich dir nach 13 jahren in diesem geschäft garantieren.
hier zählen nur aussichten, marktentwicklungen, management-fähigkeiten und keine abzinsungssätze.
die einzige zahl, die relevant ist, ist das eps und dafür hat at&s gestern eine erstaunlich positive aussicht gegeben.

strong buy!  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoNa also,

 
  
    #17
24.10.03 11:53
geht doch schon wieder aufwärts!!! :-)  

517 Postings, 6808 Tage fiberopticsWie gestern von mir angekündigt:

 
  
    #18
24.10.03 12:29
innerhalb einer stunde sind heute 3 (!!) upgrades von analysten gekommen. ba/ca erhöht gewinnschätzungen. smith barney von neutral auf buy und westlb auf buy. jetzt gehts erst los.

strong buy!  

974 Postings, 6043 Tage esa1Montag wird es spannend,

 
  
    #19
26.10.03 11:04
wird es ein Doppel-Top oder gelingt eine Fortsetzung des Anstieges Richtung 13 Euro ?

Was sagen die Charttechniker dazu ?

esa  

Optionen

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoNa also, geht doch schon wieder ab... o. T.

 
  
    #20
27.10.03 14:52
 

715 Postings, 7036 Tage emu1Wie schon gesagt: die Analystenmeinungen

 
  
    #21
27.10.03 16:19
zeigen ihre Wirkung (immer das selbe). Scheint wohl doch was zu werden mit Deinen 13 Euro, nach einem Doppeltop sieht´s momentan jedenfalls nicht mehr aus.

Gruß
Emu
 

Optionen

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoJa, läuft wie geschmiert.

 
  
    #22
27.10.03 17:08
Ende der Woche auf 13, nächste Woche 14!  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoWas meint ihr...

 
  
    #23
28.10.03 09:41
wie hoch gehts noch??  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoAnalysten...

 
  
    #24
28.10.03 14:39
28.10.2003
AT&S positiver Ausblick
Der Aktionär

Die Analysten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" empfehlen spekulativen Anlegern derzeit bei den Aktien von AT&S (ISIN AT0000969985/ WKN 922230) Kursrücksetzer zum Kauf zu nutzen.

Es sei der Aktie nicht gelungen, den Widerstand bei 10,80 Euro nach oben zu durchbrechen, vielmehr habe sie nach Bekanntgabe der Q2-Zahlen Gewinnmitnahmen hinnehmen müssen. Neben einem Ergebnisrückgang habe AT&S aber auch einen positiven Ausblick gemeldet.

Die Analysten von "Der Aktionär" empfehlen spekulativen Anlegern daher Kursrücksetzer bei AT&S zum Kauf zu nutzen. Das Kursziel sehe man derzeit bei 14 Euro.

------------------------- ------------------------- ------------------------

Ressort: Blue News Österreich Deutsch, 28.10.2003 10:52:16

Erste Bank bestätigt Kaufen für AT&S und erhöht Kursziel


Wien (BLUeBULL) – Analysten der Erste Bank bestätigten heute ihre Kaufempfehlung für den österreichischen Leiterplattenhersteller AT&S. Nachdem das Unternehmen vergangene die Erwartungen der Erste Bank Experten mit einem sehr positiven Quartalsergebnis übertroffen hatten, hoben die Analysten das Kursziel von 13 auf 15 Euro.

Nachdem AT&S für das kommende Geschäftsjahr eine EBIT und Umsatzsteigerung von 10-20 Prozent erwartet, hoben auch die Erste Bank Experten ihre EPS Erwartungen für 2003/04 von 0,37 auf 0,41 Euro, für 2004/05 von 0,7 auf 0,83 Euro und für 2005/06 von 0,84 auf 1,07 Euro. Die Analysten rechnen mit einem 30-prozentigen Aufwärtspotential für die AT&S Aktie, abhängend von der gesteigerten Nachfrage und Entwicklung im asiatisch-pazifischen Raum. /ap


------------------------- ------------------------- -----------------------

AT&S: Buy
28.10.2003 10:25:42
Die Analysten der Ersten Bank vergeben für die Aktie des österreichischen Zulieferers AT&S derzeit die Empfehlung "Buy".
AT&S habe ein vielversprechendes Zahlenwerk für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2003/04 veröffentlicht, welches die Schätzungen der Analysten übertroffen habe. Ferner habe das Unternehmen seinen Ausblick für den Nettogewinn im gesamten Fiskaljahr erhöht und erwarte nun einen Wert von 0,40 Euro je Aktie. Weiter habe die Gesellschaft ihr Umsatzwachstumsziel von 15-20% bestätigt, was mit den Schätzungen der Analysten übereinstimme.

Die Erste Bank hebt ihr Kursziel von 13 auf 15 Euro an, was ein 30%iges Aufwärtspotenzial zum derzeitigen Kurs darstelle.  

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoNews

 
  
    #25
29.10.03 14:24
29.10.2003

Wirtschaftsblatt  

Positive Analystenstimmen verpassen AT&S Turboschub

Starke Zahlen, die bei den Analysten ein positives Feedback auslösten, haben der AT&S-Aktie gut getan. Gestern ging es den dritten Tag in Folge bergauf.

Wien. Erwartungen der Analysten geschlagen. Nettogewinnprognose angehoben. Aktie steigt. Harald Sommerer, Finanzchef der AT&S, hat einen guten Job gemacht. Gemeinsam mit seinem Vorstandschef hat er zum Halbjahr die Erwartungen der Analysten übertroffen. Was folgte, war eine Reihe von Hinaufstufungen für die Aktie.

Auch die Erste Bank, die AT&S schon seit längerem auf ihrer Kaufliste hat, äusserte sich gestern positiv zur Aktie. Erste-Analyst Konrad Sveceny hob nicht nur seine Gewinnschätzungen an, sondern verpasste der Aktie auch gleich ein neues Kursziel: 15 statt bisher 13 €.

Den Umsatzanstieg von mehr als 18 Prozent führt Sveceny auf einen weiteren Gewinn von Marktanteilen im heiss umkämpften Leiterplattenmarkt zurück. Besonders positiv stimmt den Analysten das Anziehen der Nachfrage aus dem Telekommunikationsbereich, die für eine starke Auslastung der AT&S-Werke sorgt. Dazu kommen die positive Entwicklung des Werkes in China, das schneller als geplant ausgebaut wird.

Nachdem die Aktie in der Vorwoche am Tag der Bekanntgabe der Zahlen mit einem Minus reagierte, ging es gestern den dritten Tag in Folge steil bergauf.



 

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoAT&S 40%-Chance

 
  
    #26
12.11.03 17:04
12.11.2003
AT&S 40%-Chance
Der Aktionär

Die Anlageexperten von "Der Aktionär" sehen in der Aktie von AT&S (ISIN AT0000969985/ WKN 922230) eine 40%-Chance.

Im Zuge eines freundlichen Gesamtmarktes habe der Titel am letzten Freitag bei 12,40 Euro ein neues 52-Wochenhoch markiert. Durch den starken Anstieg der letzten Wochen sei das Papier kurzfristig etwas überkauft. Daher gehe man in den nächsten Tagen von einer leichten Konsolidierung aus.

Eine kleinerer Widerstand warte bei 13 Euro, doch die nächste größere Hürde sehe man erst bei 18 Euro, die anvisiert werden könnte, wenn nachhaltig die Marke von 12,40 Euro überwunden werde. Somit ergebe sich ein Kurspotential von 40%.

Neueinsteigern raten die Wertpapierexperten von "Der Aktionär", erst die Bestätigung des Ausbruchs (auf Schlusskursbasis) abzuwarten, um in die Aktie von AT&S zu investieren. Das Kursziel sehe man bei 18 Euro.

 

105 Postings, 5837 Tage BahadinhoAT&S wurde in China ...

 
  
    #27
26.11.03 12:03
25.11.2003

Deutschland-China Handels-Express  

AT&S wurde in China zum Vorstandsmitglied der CPCA gewählt

Peking/Wien: Die China Printed Circuit Association (CPCA) hat kürzlich eine Bekanntmachung veröffentlicht, nach der der österreichische Leiterplattenhersteller AT&S in der CPCA-Vorstandssitzung vom 20.-24.10.2003 zum Vorstandsmitglied der CPCA gewählt wurde. Das bedeutet, dass AT&S AG bei ihrer Lokalisierung in China einen wichtigen Schritt vorgegangen ist.

Es ist selten, dass eine ausländische Firma zu so einem wichtigen chinesischen Verein als Vorstandsmitglied angehört und dadurch auf die Führungsebene einer wichtigen Branche in China tritt. CPCA ist eine offiziöse Organisation und wird direkt von Chinas Ministerium für Informationsindustrie geleitet. Laut der CPCA-Bekanntmachung waren bei der Vorstandssitzung "noch nie so viele" hohe Beamte anwesend. Das Ministerium schenkte dieser Sitzung "größte Aufmerksamkeit". Mit Stolz beobachtet der AT&S-Chef Willi Dörflinger das Eintreten an die Führungsspitze der Branche in China.



 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben