Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ARCHEA Biogas (WKIN: A0MW05)


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 11.05.11 07:45
Eröffnet am: 06.12.07 17:29 von: martin30sm Anzahl Beiträge: 31
Neuester Beitrag: 11.05.11 07:45 von: Reini_Roese. Leser gesamt: 18.255
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 >  

4155 Postings, 5357 Tage martin30smARCHEA Biogas (WKIN: A0MW05)

 
  
    #1
2
06.12.07 17:29
Warum ist der Umsatz heute so hoch? Hat jemand News?

Die Biogasbranche wird in nächster Zeit ziemlich interessant. Einer meiner Topfavoriten ist in diesem Segment Archea Biogas (WKN: A0MW05).

Würde mich über Statements eurerseits sehr freuen.  
5 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

67 Postings, 4450 Tage le_collectionneurwahrhaft Hammer!

 
  
    #7
12.12.07 10:43
...Kursziel damit >1 Euro!  

4155 Postings, 5357 Tage martin30smAlso das ist ja eine klasse Entwicklung seit

 
  
    #8
13.12.07 21:44
Threaderöffnung :-)  

6633 Postings, 4504 Tage sweden@martin30sm

 
  
    #9
13.12.07 21:47
OK dann werde ich halt hier dein Knappe ;-)

Super Ding

Allen Investierten viel Glück.  

4155 Postings, 5357 Tage martin30sm@sweden

 
  
    #10
13.12.07 21:51
Leider bin ich hier nicht mehr drinnen. Habe hier letzte Woche 15% Gewinn mitgenommen. Aber schauen wir mal was sich mit meinem anderen Depotwert tut. Möchte hier im Archea-Thread keine Werbung für einen anderen Wert machen. Aber Bodo du kennst dich aus welchen ich damit meine.

lg
Martin  

7802 Postings, 6615 Tage gvz1Kooperationsvertrag

 
  
    #11
1
14.01.08 09:30
DGAP-News: ARCHEA Biogas N.V. (deutsch)

ARCHEA Biogas (News/Aktienkurs) N.V.: ARCHEA schließt Kooperationsvertrag für Bioenergie-Fonds mit UDI Bioenergie GmbH

ARCHEA Biogas N.V. / Sonstiges

14.01.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Eindhoven, 14. Januar 2008 - Die ARCHEA Biogas N.V., ein Komplettanbieter von Biogasanlagen, gibt hiermit bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft ARCHEA Biogastechnologie GmbH einen weitreichenden Kooperationsvertrag zur Standorterschließung, Errichtung und Betreuung von Biogasanlagen mit der UDI Bioenergie GmbH abgeschlossen hat. Der Vertrag ist ein deutliches, positives Signal für die Leistungsfähigkeit der ARCHEA und stellt einen wichtigen Meilenstein für die weitere Entwicklung der Gesellschaft im Jahr 2008 dar.

Die Aufgaben der ARCHEA im Rahmen dieses Vertrages umfassen die Auswahl und Erschließung von Standorten für die Biogasanlagen, Projektplanung und -management, schlüsselfertige Erstellung der Anlagen bis hin zur langfristigen technischen und prozessbiologischen Betreuung während der Betriebsphase sowie Wartung und Instandhaltung. Die UDI stellt die Finanzierung der Standorte über eine Fondslösung sicher und ermöglicht somit die Errichtung der Biogasanlagen. Das geplante Fondsvolumen beträgt bis zu EUR 10 Mio. und umfasst die Errichtung mehrerer Biogasanlagen im Jahr 2008.

Oliver Nacke, Vorstand ARCHEA Biogas N.V.: 'Die UDI ist ein führendes Emissionshaus für geschlossene Fonds im Bereich Erneuerbare Energien, das sich bereits intensiv mit der Biogastechnologie beschäftigt hat. Sie zählt zu den Pionieren der Branche und kennt die Anforderungen der Anleger sehr genau. Dies sind ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.'

Die UDI Bioenergie GmbH ist eine Tochter der UDI UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1998 mit einem bislang platzierten Volumen von EUR 181 Mio. als ein führender bankenunabhängiger Anbieter ökologischer und steueroptimierter Kapitalanlagen in erneuerbare Energien, sowie als eigenständiger Initiator und Finanzierer von Projekten etabliert hat. Die UDI war zunächst als Direktvertrieb für Windkraftprojekte gestartet und baut mit dem aktuellen Fonds ihr im Jahr 2006 begonnenes Engagement im Bereich Biomasse weiter aus.

Georg Hetz, Geschäftsführer UDI UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH: 'Aus Erfahrung wissen wir, dass für den Erfolg einer Biogasanlage zwei Qualitätsmerkmale entscheidend sind: Eine erstklassige Technik und größtmögliche Erfahrung im Umgang mit den Einsatzstoffen. In beiden Bereichen haben wir mit ARCHEA bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Durch die Kooperation können wir unseren Anlegern, die sich an UDI-Biogas-Fonds beteiligen, beste Voraussetzungen für ein rentables Investment bieten.'

Weitere Informationen zu den Gesellschaften erhalten Sie im Internet unter www.archea.de und www.udi.de.

Über die ARCHEA Biogas N.V.

Die ARCHEA Biogas N.V. ist im Bereich Regenerative Energien tätig und deckt als Komplettanbieter von Biogasanlagen zusammen mit Kooperationspartnern die gesamte Wertschöpfungskette in diesem Bereich ab. Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum reicht dabei von der Planung und Finanzierung, der anschließenden Fertigung bis hin zum Vertrieb, Service und Wartung der Anlagen. Beim Bau der Anlagen wird auf eine von ARCHEA eigenständig entwickelte und patentierte Technologie zurückgegriffen. Im vergangenen Geschäftsjahr 2006 wurden 17 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 4,3 MW projektiert. Im laufenden Geschäftsjahr 2007 wird eine wesentliche Steigerung erwartet. Finanziert werden die Biogasanlagen seitens der Landwirte, über Fondsmodelle sowie über institutionelle Investoren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte direkt unser Investor Relations Team:

ARCHEA Biogas N.V. Investor Relations T: +49 (0) 89 / 244118-415 info@archea.de

14.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------  

7802 Postings, 6615 Tage gvz1Markteinstieg in Italien

 
  
    #12
12.02.08 10:10
12.02.2008 09:25
DGAP-News: ARCHEA Biogas N.V. (deutsch)

ARCHEA Biogas (News/Aktienkurs) N.V.: Erfolgreicher Markteinstieg in Italien - ARCHEA-Tochter realisiert erstes Biogasanlagenprojekt in Ferrara

ARCHEA Biogas N.V. / Sonstiges

12.02.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Eindhoven, 12. Februar 2008 - Die ARCHEA Biogas N.V., ein Komplettanbieter von Biogasanlagen, gibt hiermit bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft ARCHEA Biogastechnologie GmbH den ersten Vertrag über die Lieferung und Errichtung einer 300 kW-Biogasanlage in Italien abgeschlossen hat. Die Vertragsunterzeichnung fand im Rahmen der Bioenergy World 2008 in Verona statt, auf der sich ARCHEA vom 07. bis 10. Februar 2008 erneut einem internationalen Fachpublikum präsentierte. Das Auftragsvolumen für die Errichtung und Inbetriebnahme der ARCHEA Biogasanlage beträgt 750.000 Euro. Damit ist ARCHEA Biogas N.V. erfolgreich in die Umsetzung der geplanten Auslandsexpansion gestartet.

Bereits im ersten Quartal 2008 soll in der Provinz Ferrara die erste italienische ARCHEA-Biogasanlage gebaut werden. Die Anlage, die auf einem landwirtschaftlichen Betrieb errichtet wird, erzeugt jährlich etwa 2.500.000 kWh elektrische Energie, mit der ca. 600 Haushalte ganzjährig mit Elektrizität versorgt werden. Die entstehende Wärmeenergie wird zum größten Teil für die am Hof befindliche Schweinezucht verwendet. Der verbleibende Teil wird für die Gärrestaufbereitung genutzt. Diese werden anschließend als Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt. Eine technische Besonderheit der Anlage ist der Einsatz von Microgasturbinen, die von dem schwedischen Unternehmen Turbec AB bereitgestellt werden.

Die notwendigen Serviceleistungen, inklusive der prozessbiologischen Betreuung und Wartung, werden von der ARCHEA Service GmbH abgedeckt. Auch in diesem Bereich vertrauen die Betreiber auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz der ARCHEA Gruppe.

Der Vorstand der ARCHEA Biogas N.V., Oliver Nacke, geht von einer zügigen Fortsetzung der Expansion im italienischen Markt aus. 'Die Planungen und Verhandlungen mit weiteren Interessenten laufen bereits. Die ARCHEA Biogastechnologie rechnet daher in naher Zukunft mit dem Abschluss weiterer Aufträge in Italien.'

Weitere Informationen zur ARCHEA erhalten Sie im Internet unter www.archea.de.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte direkt unser Investor Relations Team:

ARCHEA Biogas N.V. Investor Relations T: +49 (0) 89 / 244118-415 F: +49 (0) 89/ 244118-499 info@archea.de

Über die ARCHEA Biogas N.V.

Die ARCHEA Biogas N.V. ist im Bereich Regenerative Energien tätig und deckt als Komplettanbieter von Biogasanlagen zusammen mit Kooperationspartnern die gesamte Wertschöpfungskette in diesem Bereich ab. Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum reicht dabei von der Planung und Finanzierung, der anschließenden Fertigung bis hin zum Vertrieb, Service und Wartung der Anlagen. Beim Bau der Anlagen wird auf eine von ARCHEA eigenständig entwickelte und patentierte Technologie zurückgegriffen. Im Geschäftsjahr 2006 wurden 17 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 4,3 MW projektiert. Finanziert werden die Biogasanlagen seitens der Landwirte, über Fondsmodelle sowie über institutionelle Investoren.

12.02.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

-------------------------------------------------- -------

ISIN NL0006007643

AXC0057 2008-02-12/09:22




Klicken Sie hier, um weitere aktuelle Nachrichten zum Unternehmen zu finden:

 ARCHEA BIOGAS Aktienkurs + Xetra-Orderbuch ARCHEA BIOGAS  

5679 Postings, 5125 Tage FredoTorpedodie Meldung scheint den Kurs nicht zu

 
  
    #13
12.02.08 12:26
beflügeln.

Gruß
FredoTorpedo  

7802 Postings, 6615 Tage gvz1Dauert immer ein paar Tage.

 
  
    #14
12.02.08 13:03

7802 Postings, 6615 Tage gvz1Archea Biogas expandiert nach Brasilien

 
  
    #15
15.11.10 12:22
15.11.2010, 11:36 Uhr

Archea Biogas expandiert nach Brasilien

Waalre - Die ARCHEA Biogastechnologie GmbH, eine 100%-ige Tochter ARCHEA Biogas N.V., hat ein Joint Venture mit der brasilianischen Firma Eco Conseitos auf den Weg gebracht. Die gemeinsame Firma heißt ARCHEA do Brazil technologia en biogas mit Sitz in Pomerode im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina. Die ARCHEA Biogastechnologie GmbH ist nach Unternehmensangaben mit 51% an der neuen Gesellschaft beteiligt, die weiteren 49% der Gesellschaftsanteile hält die brasilianische Eco Conseitos. Geschäftsführer soll der deutschsprachige Brasilianer Erzio Kriek aus Pomerode werden, mit Unterstützung durch einen deutschen Ingenieur der ARCHEA Biogastechnologie. Der Aufsichtsrat der ARCHEA do Brasil soll sich aus Herrn Oliver Nacke, Vorstand der ARCHEA Biogas N.V und Herrn Hans Prayong, Konsul a. D. der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien und Aufsichtsrat des Textilkonzerns Hering aus Blumenau/Santa Catarina zusammensetzen.

In Zusammenarbeit mit Eco Conseitos ist den Angaben der Unternehmen zufolge der Bau von zwei Biogasanlagen in Ipuazu und einer Anlage in Pomerode im Januar 2011 geplant. Weitere Anlagen seien zudem in der Vorbereitung. Dabei sollen Schweinegülle und Abfälle aus der Nahrungsmittelherstellung in nutzbares Biogas umgewandelt und verstromt werden. Die ARCHEA Biogastechnologie hat dazu nach eigenen Angaben einen, den örtlichen Gegebenheiten in Brasilien angepassten, neuen Typ von Biogasanlagen entwickelt.
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

7802 Postings, 6615 Tage gvz1Weitere Info

 
  
    #16
15.11.10 12:28
15.11.2010 09:33
ARCHEA Biogas N.V.: ARCHEA Biogastechnologie GmbH gibt Gründung der ARCHEA do Brazil technologia en biogas srl. bekannt

15.11.2010 09:33 -------------------------------------------------- -------

Waalre, 15. November 2010 - Die ARCHEA Biogas N.V., ein Komplettanbieter von Biogasanlagen, gibt hiermit bekannt, dass ihre 100%-ige Tochter ARCHEA Biogastechnologie GmbH aus Hess. Oldendorf, Niedersachen, Deutschland; ein Joint Venture mit der brasilianischen Firma Eco Conseitos auf den Weg gebracht hat. Die gemeinsame Firma heißt ARCHEA do Brazil technologia en biogas mit Sitz in Pomerode im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina.

Die ARCHEA Biogastechnologie GmbH ist mit 51% an der neuen Gesellschaft beteiligt, die weiteren 49% der Gesellschaftsanteile hält die brasilianische Eco Conseitos. Nähere Informationen zu Eco Conseitos sind unter www.ecoconceitos.com.br erhältlich.

Geschäftsführer ist der deutschsprachige Brasilianer Erzio Kriek aus Pomerode. Unterstützt wird Herr Kriek durch einen deutschen Ingenieur der ARCHEA Biogastechnologie aus Hess. Oldendorf.

Der Aufsichtsrat der ARCHEA do Brasil besteht aus Herrn Oliver Nacke, Vorstand der ARCHEA Biogas N.V und Herrn Hans Prayong, Konsul a. D. der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien und Aufsichtsrat des Textilkonzerns Hering aus Blumenau/Santa Catarina.

In Zusammenarbeit mit Eco Conseitos ist der Bau von zwei Biogasanlagen in Ipuazu und einer Anlage in Pomerode im Januar 2011 geplant. Weitere Anlagen sind in der Vorbereitung. Dabei sollen Schweinegülle und Abfälle aus der Nahrungsmittel¬herstellung in nutzbares Biogas umgewandelt und verstromt werden. Der gewonnene Strom wird in das örtliche Stromnetz eingespeist.

Die ARCHEA Biogastechnologie hat dazu für Brasilien einen, den örtlichen Gegebenheiten angepassten, neuen Typ von Biogasanlagen entwickelt, der durch sein gutes Preis-/Leistungsverhältnis ideal für den Markt geeignet ist.

Vorstand Oliver Nacke: 'Mit den Brasilianern von Eco Conseitos haben wir eine ideale Verbindung zwischen Technologiegeber und Investor geschaffen. Zur Qualifizierung von Mitarbeiten hatten wir schon im März dieses Jahres mit der FURB Universität in Blumenau einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Noch in diesem Jahr wird dazu ein Technikum als Lehr- und Versuchsanlage in Brasilien errichtet.'

Nach dem erfolgreichen Start der Internationalisierung der ARCHEA Biogastechnologie mit der Gründung der ARCHEA Italia und italienischen Partnern im Mai 2008, ist nun Brasilien als eines der BRIC Länder, ein neuer strategischer Schwerpunkt der ARCHEA.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte direkt unser Investor Relations Team:

ARCHEA Biogas N.V. Investor Relations T: +49 (0) 89 / 244118-411 F: +49 (0) 89/ 244118-499 info@archea-biogas.de www.archea-biogas.de

15.11.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

-------------------------------------------------- -------

ISIN NL0006007643

AXC0062 2010-11-15/09:33
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieArchea Biogas ist jetzt besser aufgestellt ,

 
  
    #17
17.11.10 10:08

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieProdukte sind für den Markt gut zugeschnitten!

 
  
    #18
17.11.10 10:18

Z.B. die Archea Hofbiogasanlagen sind nicht so stark von Subventionen abhängig , wie die" Megaanlagen "der deutschen Kokurrenz !

Sie sind ein tolles "Zubrot" für kleinere Landwirtschaftsbetriebe , welche eine große Anlage garnicht permanent füttern könnten oder Biobetriebe , die keinen  Mais zur Erzeugung von Biogas anbauen dürfen!

Desweiteren ist die Homepage von Archea  jetzt sehr ansprechend für Kunden und Investoren geworden!

 

 

 

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieSuper Nachrichten im November

 
  
    #19
22.11.10 16:23

ARCHEA Service GmbH forscht im Verbundprojekt zur Effizienzsteigerung von Biogasanlagen.

ARCHEA Biogas N.V.  / Schlagwort(e): Sonstiges

22.11.2010 10:12 -------------------------------------------------- -------

Waalre, 22.Novemer 2010 - Die ARCHEA Service GmbH ist einer von sechs Verbundpartnern, die im Rahmen eines auf drei Jahre angelegten Forschungsprojektes den Einsatz und die Wirkung von Enzymen und Enzymmischungen in Biogasanlagen erforschen.

Der positive Einfluss von Enzymen auf die anaerobe Vergärung pflanzlicher Co-Substrate in Biogasanlagen, wurde bereits in verschiedenen Untersuchungen im Labormaßstab gezeigt. Dort beschleunigten Enzyme unter anderem das Aufschließen von Hemicellulosen und Cellulosen. Man vermutet, dass sich dadurch in Praxisanlagen auch die Schwimmdeckenbildung verringern und somit der Aufwand für die Rührtechnik sowie der Energiebedarf der Anlage senken lassen.

Bislang standen allerdings nur ausgewählte Enzyme und Substrate auf dem Prüfstand und es konnten auch nicht alle Reaktionsmechanismen abschließend geklärt werden. Ein zum 1. Oktober startendes Verbundhaben will diese Arbeiten nun fortführen und die Ergebnisse im Technikums- und Praxismaßstab überprüfen. Unter Koordination des Leibniz-Instituts für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB) erforschen insgesamt sechs Partner den Einsatz verschiedener Enzyme und Enzymmischungen bei der anaeroben Vergärung von Maissilage, Schweinefestmist, Mais/Corn-Cob-Mix, Sudangras, Klee-Gras-Mischkulturen und Kombinationen dieser Substrate. Anhand der ermittelten Daten wollen die Wissenschaftler Stoff- und Energiebilanzen erstellen, um am Ende zu einer umfassenden wirtschaftlichen und verfahrenstechnischen Bewertung des Enzymeinsatzes zu kommen. Es soll dann auch möglich sein, Handlungsempfehlungen für die praktische Anwendung zu geben, z. B. zu optimalen Enzymmischungen und Einsatzzeitpunkten.

In der Biogasbranche besteht großes Interesse an einer solchen Untersuchung. Bereits heute werden Enzyme in Biogasanlagen eingesetzt, der wissenschaftliche Nachweis ihrer Wirkung steht jedoch noch aus.

Das jetzt beginnende, auf drei Jahre angelegte Vorhaben wird durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit knapp 1,7 Millionen Euro über dessen Projektträger, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), gefördert.

Projektpartner:

- Archea Service GmbH - Biogas Nord Anlagenbau GmbH - Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. (ATB) - ASA Spezialenzyme GmbH - DBFZ Deutsches Biomasse Forschungszentrum gemeinnützige GmbH - Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e.V.

'Wir freuen uns sehr über die Einbeziehung in so ein wichtiges Projekt mit diesen renommierten Partnern. Die staatliche Förderung unterstreicht die Bedeutung der Ergebnisse für die gesamte Biogasbranche. Hier stellen die Steigerung der Biogasausbeute und die Erhöhung der Substrateffizienz die zentrale Aufgabe der Zukunft dar,' so Oliver Nacke Vorstand der ARCHEA Biogas N.V.

Für Fragen kontaktieren Sie bitte direkt unser Investor Relations Team: ARCHEA Biogas N.V. Investor Relations T: +49 (0) 89 / 244118-411 info@archea-biogas.de www.archea-biogas.de

22.11.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und w

 

116 Postings, 3490 Tage premiumenergiewieviele Aktien gibt es eigentlich von Archea

 
  
    #20
24.11.10 16:13

58056 Postings, 4407 Tage jocyxschaust Du hier:

 
  
    #21
24.11.10 17:29
http://www.archea-biogas.de/investor_relations/equity-und-debt.htm  

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieBrasilien ist Biogas- Wachstumsmarkt!

 
  
    #22
30.11.10 11:03

 

Biogas-Kurs für Ingenieure aus Brasilien

Prof. Schöne

„Ein  Fachwerkhaus unter Palmen, das ist schon was Besonderes“, meint Heralt  Schöne. Dieses Nebeneinander in subtropischem Klima im brasilianischen  Blumenau hat den Professor der Hochschule Neubrandenburg ziemlich  beeindruckt, der am Wochenende aus dem südamerikanischen Land von seiner  Reise mit einer Wirtschaftsdelegation zurückgekehrt ist. Die 45-köpfige  Gruppe aus Mecklenburg-Vorpommern war zuvor acht Tage lang in Brasilien  unterwegs. Neben der Metropole Sao Paulo vor allem im Bundesstaat Santa  Catarina: „Dorthin existieren Geschäftsbeziehungen von Firmen aus  Torgelow, Rostock und Greifswald“, weiß Schöne. Die Kontakte waren  entstanden, als Brasilianer, deren Vorfahren einstmals aus Deutschland  ausgewandert waren und unter anderem im Jahr 1850 die Stadt Blumenau  gegründet haben, in Vorpommern ihre familiären Wurzeln erkundeten.

Heralt  Schöne kommt nicht mit leeren Händen aus der brasilianischen Großstadt  mit heute rund 300 000 Einwohnern zurück. Der Wissenschaftler vom  Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften ist Experte  für Biogasanlagen. Er hat für die Hochschule Neubrandenburg eine  Kooperationsvereinbarung mit der Universität Blumenau abgeschlossen.  Entwickelt werden solle ein Weiterbildungslehrgang für brasilianische  Ingenieure, um sie für Biogastechnik fit zu machen. „Die wollen dort  keine Investoren, die überdimensionierte Anlagen hinstellen und wieder  verschwinden“, berichtet er. Gefragt seien auf die dortigen Verhältnisse  angepasste Lösungen sowie Technik, die von heimischem Personal bedient  werden könne, so Schöne.

Der Bundesstaat Santa Caterina sei in  Brasilien ein Zentrum der Schweinezucht. „Auf jeden der sechs Millionen  Einwohner kommt dort ein Borstenvieh“, fasst er zusammen. Mit der  Schweinehaltung verbunden sei ein Problem. „Die anfallende Gülle droht,  das Grundwasser zu verunreinigen“, hat Schöne erfahren. Das passe aber  nicht mit dem Anspruch Santa Catarinas zusammen, den Tourismus weiter zu  entwickeln, Eine Lösung sei, die Gülle in Biogasanlagen zu verwerten  und Strom zu erzeugen. Hier gebe es in Brasilien noch reichlich  Nachholebedarf. „Das ist ein Wachstumsgeschäft“, schätzt er ein.

Mit  im Boot befinden sich neben der Hochschule zwei auf Biogas  spezialisierte Unternehmen aus dem Nordosten. Schöne nennt den  Anlagenbauer ME-LE aus Torgelow (Uecker-Randow) und das Projektbüro  Rossow aus Neubrandenburg. „Wir sehen uns als Hochschule in der Pflicht,  uns für die Belange der regionalen Wirtschaft einzusetzen“, sagt er.  Insofern sei das Engagement in Brasilien auch eine Form der  Exportförderung. Brasilien mit seinen 200 Millionen Einwohnern werde  hierzulande unterschätzt. „Die Wirtschaft wächst mit jährlich fünf  Prozent, in Santa Catarina sogar doppelt so schnell“, berichtet er.  Schöne hofft, dass sein Kurs für brasilianische Fachleute binnen eines  Jahres auf die Beine gestellt werden kann. „Wenn die Finanzierung  geklärt ist“, betont er. Dann sei auch vorgesehen, dass die Brasilianer  einen Teil der Ausbildung in Neubrandenburg absolvieren.

Autor Jörg Spreemann

 

 

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieME-LE GmbH gehört zu 52% Archea!

 
  
    #23
30.11.10 12:17

Struktur

Holding und Tochtergesellschaften

Die  ARCHEA Biogas N.V. betreibt über ihre operativen Tochtergesellschaften  die Planung, Fertigung und den Service von Biogasanlagen:

Holding:


ARCHEA Biogas N.V.

Tochtergesellschaften:


ARCHEA Projektentwicklung GmbH
Standortrecherche,  Beratung, Standortakquise, Finanzierungs- und Contracting-Modelle,  Vertrieb, Koordination der beteiligten Landwirte beim gemeinsamen  Betreiben einer Anlage, Versicherungskonzepte

ARCHEA Service GmbH
Anlagenbetreuung,  Anlagenüberwachung, Substratmanagement, Wärmekonzepte, Service und  Wartungen, Störfall-Management, Instandhaltung, technische Inspektion

ARCHEA Biogastechnologie GmbH
Anlagenbau, Bauausführung, Herstellung und Vertrieb von Anlagenkomponenten

Beteiligungen der ARCHEA Biogastechnologie GmbH:
  • ARCHEA  Anlagenbau GmbH, Hessisch Oldendorf (GER)
    Anlagenbau, Bauausführung, Herstellung und Vertrieb von Anlagenkomponenten
  • ARCHEA Italia srl, Cento (I)
    Anlagenbau, Bauausführung, Herstellung und Vertrieb von Anlagenkomponenten


 

 

70 Postings, 3507 Tage xterior@premiumenergie

 
  
    #24
03.12.10 08:32

Könntest du deine Posts bitte mit Quellen belegen?

Laut DGAP-Meldung vom 30.07.2010 ist ARCHEA nämlich mit 100% an der ME-LE beteiligt. Zudem finde ich haben DGAP-Veröffentlichungen nichts in Foren verloren, jeder kann sie selbst nachlesen.

 

 

 

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieEigenartig, dass auf der Homepage

 
  
    #25
03.12.10 10:47

116 Postings, 3490 Tage premiumenergieAuf der Homepage steht

 
  
    #26
03.12.10 10:49

immernoch 52%  ! 100% sind natürlich noch besser!Danke für den Hinweis!

 

752 Postings, 4007 Tage zwiebelfroschEs könnte 2011/12 was werden mit archea

 
  
    #27
14.12.10 01:54
bin jetzt auch investiert und hoffe für alle auf tolle Geschäfte für archea.
-----------
Ich pushe weder nach Himmelsrichtung noch nach Stimmung !
Alles wird gut        und wenn's erst in 5 Jahren ist

2329 Postings, 3320 Tage DELUXE_traderSchöne Käufe bei Archea - 160.000 Stück in 30 Min

 
  
    #28
15.12.10 09:31
Könnte losgehen!!!  

854 Postings, 6612 Tage geheimtipperUmsatz!! Was geht hier nun an??

 
  
    #29
22.02.11 13:37

34 Postings, 3183 Tage Halbmarathon2011Volumen an allen Handelsplätzen nimmt zu!

 
  
    #30
17.03.11 10:11

62 Postings, 3111 Tage Reini_Roeselim sog von s+r auf 50 cents?

 
  
    #31
11.05.11 07:45
habe mich gestern eingekauft und diese Stücke bleiben liegen  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben