Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AEZS Transformation zum Big Player


Seite 2 von 116
Neuester Beitrag: 01.12.18 20:08
Eröffnet am: 16.12.16 23:48 von: boreas Anzahl Beiträge: 3.883
Neuester Beitrag: 01.12.18 20:08 von: paioneer Leser gesamt: 352.601
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 61
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 116  >  

731 Postings, 1078 Tage boreasich auch

 
  
    #26
1
22.12.16 19:27
Ja Centi bin auch davon überzeugt das die Studienergebnisse gut werden  

2578 Postings, 2029 Tage centsucherNoch mal zum Zopt und OS.

 
  
    #27
1
25.12.16 02:20

Klar die Studie dauert länger! Klar das OS liegt hoch!

Ebenso klar, Ansprechraten und Überleben sind in Mehrfachchemos höher.
Unklar, liegt das DOX OS in der Zoptstudie nur bei 6 oder 9 Monaten?


Die Studien über Dox
Treatment of Advanced or Recurrent Endometrial Carcinoma with Doxorubicin in Patients Progressing after Paclitaxel/Carboplatin: Memorial Sloan-Kettering Cancer Center (MSKCC) Experience from 1995-2009 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3694716/

Median OS was 5.8 months / Seventeen patients were included in study analyses

FIGO Stage




IIIA1 (serous histology)5.9
IIIB1 (serous histology)5.9
IIIC1 (serous histology)5.9
IVB1482.4
Was macht dann das OS wenn nur Stage III in die studie aufgenommen werden und ........

Important prognostic factors affecting survival in patients with recurrent endometrial cancer include site of recurrence, previous treatment with radiation therapy, relapse-free interval, and histology. A longer relapse-free interval, low-grade histology, isolated vaginal recurrence, and endometrioid adenocarcinomas are factors associated with longer survival in recurrent endometrial cancer patients [2, 3]. In general, patients with tumors of nonendometrioid histologies have a worse prognosis than those with tumors of endometrioid histologies.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3228028/

Phase III Trial of Doxorubicin With or Without Cisplatin in Advanced Endometrial Carcinoma: A Gynecologic Oncology Group Study http://ascopubs.org/doi/full/10.1200/jco.2004.02.088

Patients were to have histologically documented stage III, IV, or recurrent endometrial carcinoma after prior surgery and/or radiotherapy. Disease was to be measurable and patients were to have had no prior cytotoxic chemotherapy (although they may have been treated with hormonal or one prior biologic therapy)

(Patienten die nach einer Operation oder Radiotherapie einen bestätigten Figo 3 bzw 4, oder wiederkehrend Krankheit besaßen. Die Tumorgröße sollte mindestens in einer Dimension 20 mm (in konventioneller Bildgebung) bzw. mindestens 10 mm (in der Spiral-CT) betragen. Vorher durfte keine Chemo angewand werden.)  

Tumorgröße:  https://de.wikipedia.org/wiki/..._Evaluation_Criteria_in_Solid_Tumors

Overall survival for each regimen was similar, with a median of 9.0 months for the combination arm versus 9.2 months for the single-agent arm. After adjusting for the initial performance status, the death rate on the combination regimen was 0.928 times


Kombichemo mit größerer Ansprechrate aber selben OS zur Einzelchemo. Auch Mehrfachchemo muß nicht unbedingt ein höheres OS hervorbringen! Ist aber eher die Regel.



Histologic grade
    118%
    234%
347%
Cell type
    Endometrioid49%
    Serous15%
    Adenosquamous16%
    Adenoca, not specified9%
    Clear cell6%
    Other4%
Age, years%
    < 505
    50-5922
60-6938
70-7932
    ≥ 803


Patients older than 65 years and/or those completing external radiation therapy before entering the study initiated doxorubicin at 45 mg/m2 and were to be escalated to 60 mg/m2 on the second cycle, provided they experienced no toxicity worse than grade 1. Also, those individuals who entered the study with hepatic dysfunction manifested as bilirubin between 1.1 and 3.0 mg/100 mL started doxorubicin at 30 mg/m2 and escalated to 45 mg/m2 and 60 mg/m2, provided they experienced no toxicity greater than grade 1.


Studien berichten das die Menge der Chemo auch das OS beeinflussen!

Das sind nur 2 Studien die belegen das die Patient Characteristics für das OS ausschlaggebend sind.

Zoptarelin Doxorubicin (AEZS 108) as Second Line Therapy for Endometrial Cancer (ZoptEC)

Inclusion Criteria:

  1. Women ≥ 18 years of age
  2. Histologically confirmed endometrial cancer
  3. Advanced (FIGO stage III or IV), recurrent or metastatic disease.
  4. Measurable or non-measurable disease that has progressed since last treatment.
  5. 5. Patients with advanced, recurrent or metastatic endometrial cancer who have received one chemotherapeutic regimen with platinum and taxane (either as adjuvant or as first line treatment) and who have progressed.
  6. Availability of fresh or archival FFPE tumor specimens for analysis of LHRH receptor expression.


Mich würde das vermeindlichlängere OS bei Zopt beindrucken, wenn die Patient Characteristics auch dem entsprechen. Die werden wir aber erst später sehen.

Natürlich stehen in der 2ten Studie die Prior radiotherapy mit 62% der Patienten für eine bessere Prognose.

Für mich Fakt: Die verlängerte Zoptzeit sagt nicht unbedingt einen signifikanten Unterschied aus.

Vergleiche können nur mit den schon abgelieferten Ergebnissen geschlossen werden.

Vorteil für Zopt ist der Wirkmechanismus, der sich eventuell im second line positiv gestaltet.

Möglichkeiten für ein längeres OS über die Patient Characteristics sehe ich in der momentanen Studie gegeben. Da wir einen Vergleich Zopt VS.Dox gegeben haben, werden beide Seiten OS begünstigt oder auch nicht!

Wie auch immer, Zopt sehe ich durch seine Zielgerichtete Medikation wesentlich verträglicher. Auch das OS wird m.E. besser gegenüber Dox ausfallen. Aber auch signifikant?


 

2556 Postings, 1284 Tage marroniboreas

 
  
    #28
1
25.12.16 09:14
hab auch mal über Weihnachten eine Frage zum Verständnis der Wirkungsweise von Zop! Ich will mich kurz fassen: Bei der bisherigen Behandlung von Krebs wird doch flächendeckend eine Chemo verabreicht, flächendeckend deshalb, weil sich ja auch theoretisch oder besser gesagt praktisch neue Metastasen überall festsetzen könnten. Wie ist das nun bei Verabreichung von Zop zu verstehen? Zop soll die vierfache Wirkung von Chemos bieten und greift den Krebs unmittelbar an der Gebärmutter an, jedoch bleibt eine Flächendeckung wie es die herkömmliche Chemo bietet aus. Ist das nicht für den Patienten ein erhöhtes Risiko für eine Metastasenbildung?  

2578 Postings, 2029 Tage centsuchermarroni

 
  
    #29
2
25.12.16 12:42
Würde ich nicht so sagen.
Zoptrex geistert doch auch im kompl. Körper herum. Es werden aber nur die Zellen angegriffen, die das LHRH exprimieren. Sprich hauptsächlich die Krebszellen, wobei es egal sein sollte wo sie sich befinden.  

13470 Postings, 2472 Tage silverfreakyCent analysier mal lieber die offenen Optionen

 
  
    #30
2
25.12.16 12:51
und warrants.Ich glaube nicht das ihr mehr wisst im Krebsbereich wie die ganzen Cracks.  

2578 Postings, 2029 Tage centsuchersilver

 
  
    #31
25.12.16 13:07
Das ist richtig. Nur dumm gelaufen, ich bin auch nicht in der Finanzbranche tätig! :-)))  

2578 Postings, 2029 Tage centsucherZu den Finanzen.

 
  
    #32
3
25.12.16 13:35
Hat sich nichts verändert gegenüber meinem letzten Post. Nur shares out um 200T erhöht.

@silver
Noch mal zurück zu den Auswertungen.
Praktizierst du auch keinen Sex weil du kein Pornodarsteller bist? :-)))  

13470 Postings, 2472 Tage silverfreakyIch meinte damit ja nur

 
  
    #33
2
25.12.16 13:58
das die Anzahl der warrants und optionen die ausstehen eine bedeutend höhere Aussagekraft haben, wie wenn wir hier darüber philosophieren wie wirksam die Produkte sind.

Woher weisst du ob ich Pornodarsteller bin oder nicht?  

731 Postings, 1078 Tage boreasLeute

 
  
    #34
6
25.12.16 14:35
Leute genießt Weihnachten .
Daher lese ich mir erst alle post morgen durch und antworte gegebenfalls darauf.


Noch an alle einen schönen restlichen 1 Weihnachstag  

2578 Postings, 2029 Tage centsucher@silver

 
  
    #35
4
25.12.16 21:15

:-)) # 33 Rein hypothetisch gesehen! ;-)
Andererseits ohne pos. Studien jucken die Warrants auch nicht!
Ich gehe auch nicht verbissen an die Sache heron, es macht mir einfach Spaß!

 Meine Zielsetzung bei der Geschichte ist: herauszufinden, ob die Möglichkeit besteht, durch akribische Recherchearbeit den Kurs der Aktien vorherzusagen. Nicht kurzfristig, sondern über Monate und Jahre. Da gehören Finanzen, Studien und Produkte, die Fa. mit den dahinter sitzenden Personen bis hin zu ihren Vorgehensweisen. Ein riesiges Feld an Informationen. Mal schauen was daraus wird. :-)
Letztendlich bleiben noch die unvorhersehbaren Ereignisse wie Merger , KE usw. Aber das grobe Gesamtbild ist super zu erstellen.
Beispiel: Wir wissen das jemand (einer, nicht mehrere) mit 20% in der Fa. invest. ist. Die bis zum 15.12 WH Entschädigungsformel besagt doch dann nur, das er zu dem Zeitpunkt des noch günstigen Kurs zeichnen wollte oder sollte (Finanzen). Sprich noch vor den Mac Ergebnissen. Aber ohne Risiko! Der Sekundäre Endpunkt wird, so wie es mir das Studiendesign verrät nach den Primären Endpunkt ausgewertet. Ohne pos. primären braucht man keine Sekundären. Zeitlich gesehen sollte es mit dem 15.12 übereinkommen. Dadurch sehe ich die Gefahr eines scheitern Macrilens als gegessen.
Weiterhin, wem ist Dodd einen Gefallen schuldig, oder bringt der Investor die Fa weiter nach vorne?
Ein single healthcare dedicated institutional investor in the United States! Wieso wird der Name nicht bekannt gegeben? Merger?
Über solche Sachen mache ich mir Gedanken! Jedes Teilgebiet greift in das andere über!
Meiner Meinung nach steht die Finanzierung seit 2014 fest und wird Punkt für Punkt abgearbeitet. Es sollte nicht vergessen werden das Profis am Werk sind! Es wird nichts dem Zufall überlassen!


 

8135 Postings, 1034 Tage Senseo2016Mein max Kursziel hier ist 5$

 
  
    #36
1
25.12.16 22:32

13470 Postings, 2472 Tage silverfreakyÜbernahme

 
  
    #37
2
26.12.16 11:36
muss doch 75% Aktionärs- Zustimmung haben.Aufgrund der jetztigen verteilung eher nicht möglich?

Die letzte Liste die Heron eingestellt hatte zeigte noch offene optionen, wo der Ausübungpreis fehlte.
Optionen sind doch eher zum Zocken.Insofern ist der originäre Aktienkauf zu bevorzugen.Sollten allerdings dann ein mächtiger verein sich die Aktien krallen, kann eine Übernahme erfolgen.

Man casht die entsprechenden Leute aus und geht in die wohlverdiente Millionärspension.
Insofern sollte man herrschers Kritik schon ernst nehmen.habe solche Übernahmen auch bei Minen erlebt.  

21461 Postings, 3950 Tage Heron@silverfreakly

 
  
    #38
1
26.12.16 11:42
Lass doch dein Geschwafel von den Übernahmen, das wird erst interessnt, wenn die 2 Phase III Studien erfolgreich sind, soll heißen, Aeterna den Zulassungsantrag stellen Kann/wird.

Wären ja SAU Blöd, Miliarden in die Forschung zu stecken, und dann lassen Sie sich für 3, 4 oder max. 500 Mio Dollar übernehmen.  

13470 Postings, 2472 Tage silverfreakyDa liegste eben falsch.

 
  
    #39
5
26.12.16 11:54
Die Milliarden hat ja nicht Doddl reingesteckt.Ich habe eine Mine erlebt die hatte ein Riesenpotential.Die wurde dann von einem großen geschluckt.Der damalige CEO wurde ausgecasht und ging kurz danach.
Doddl interessiert es nicht ob wir Kleinaktionäre Cash machen.Das ist naiv.Wenn Doddl und Co.
genug abbekommen verkaufen die auch.
 

2556 Postings, 1284 Tage marronijetzt heißt es erstmal abwarten,

 
  
    #40
26.12.16 12:02
vorher wird eh nichts passieren!
Und einer eventuellen Übernahme müssen  sowieso die Aktionäre zustimmen, die kann Dodd nur empfehlen, also entscheidet alleine der Aktionär, wer bei positive Studien zu billig verkauft ist selbst schuld.....gleich gibt es Wehnachtsessen bei uns, wünsche euch auch einen guten Appetit....  

21461 Postings, 3950 Tage Heron@silverfreakly

 
  
    #41
26.12.16 12:29
Zwingt dich doch niemand, hier zu investieren, nur wenn es aber zum Ten-Bagger kommt,

dann seit Ihr die ersten, die von Ihren dicken Gewinnen berichten.  

13470 Postings, 2472 Tage silverfreakyHeron

 
  
    #42
1
26.12.16 12:34
Das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun.Man muss sich aber der Gefahren bewusst sein.Und die liegen nicht nur im Produkt selbst, sondern eben auch beim Managment.

Mit dem Berichten von Gewinnen gebe ich dir übrigens recht.Das sollte man vermeiden.
Habe ich aber schon zugegeben.  

21461 Postings, 3950 Tage Heron@silverfreakly, lesen

 
  
    #43
1
26.12.16 12:38
Chancen/Risiken

2016 ist das Jahr der Biotech-Börsengänge

www.handelszeitung.ch/invest/stocksDIGITAL/...engaenge-1209929


Boom Jüngst kündigten drei Schweizer Biotech-Unternehmen ihren IPO an. Das rückt Aktien der Biotechnologie-Branche wieder in den Fokus der Anleger. Es sind riskante Titel, aber oft mit viel Potenzial.

VonAnnika Janssen 23.09.2016

Auszug

Riskante Investments

Investments in Biotech-Firmen sind grundsätzlich riskant. Für Anleger kann es sich bei einigen Valoren aber lohnen, das entsprechende Risiko einzugehen, denn es könnte sein, dass der Biotech-Branche eine neue Aufschwungphase bevorsteht. Das liegt zum einen an den gut gefüllten Produkt-Pipelines der Unternehmen. Viele biopharmazeutische Medikamente befinden sich in der sogenannten klinischen Phase III, sie stehen damit kurz vor der Zulassung.

In den kommenden Jahren werde es einen Boom an Neuzulassungen geben, verkündete kürzlich Karl-Heinz Grajer, stellvertretender Geschäftsführer des mit etwa 18'000 Mitarbeitern weltweit grössten Biotech-Unternehmens Amgen. Zudem könnte es in Zukunft wieder verstärkt zu Übernahmen kommen. Der US-Pharmakonzern Pfizer etwa will den Onkologie-Spezialisten Medivation kaufen. «Mit dieser Übernahme erwacht die M&A-Aktivität im Biotech-Sektor wieder zum Leben», kommentierten die Analysten der Credit Suisse den Plan. Auch die US-Investmentbank Morgan Stanley sieht es als Kurstreiber für Aktien dieser Branche, wenn es zu weiteren M&A-Aktivitäten kommt.  

5965 Postings, 4589 Tage einstein16so

 
  
    #44
3
26.12.16 15:19
hallo zusammen alles gut Überstanden??hab ein kilo zugenommen...grrrrr

Nun schauma mal was die Amis heute machen???  

21461 Postings, 3950 Tage HeronDas machen die Amis...

 
  
    #45
2
26.12.16 17:32


US-Börsen bleiben wegen nachgeholtem Feiertag geschlossen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.12.2016, 14:35

NEW YORK (dpa-AFX) - An den US-Börsen wird an diesem Montag wegen eines nachgeholten Feiertages nicht gehandelt./he

www.wallstreet-online.de/nachricht/...tem-feiertag-geschlossen  

2556 Postings, 1284 Tage marronida guckst du.....

 
  
    #46
26.12.16 17:34

21461 Postings, 3950 Tage Heronmacconi, nix zu tun?

 
  
    #47
26.12.16 17:40

2578 Postings, 2029 Tage centsucherFinanzen.

 
  
    #48
3
26.12.16 19:47
An eine Übernahme glaube ich eigentlich (noch) nicht! Da steht doch nur das ich mir Gedanken darüber mache! :-)
Bis jetzt, auch wenn es einige nicht einsehen wollen, hat Dodd m.M nach nur im Sinne der Fa. gehandelt. Unter anderem auch mit der Serie-B. Die März 15 KE hat die Fa. ein Jahr finanziert.

Mal über den Tellerrand geschaut und die ausstehenden Warrants mit eingerechnet.
Vor der März 15 KE. shares out um die 65,5 Mio bei noch ausstehenden 28,8 Mio Warrants.(44%)
Bei dem Kurs von über 1$ vor Mac FDA 2014  hätte es eine 95 Mio$ MK ergeben.
2014 nach Mac(0,6$), eine MK von 56,6 Mio$ (warrants mit gerechnet)


Heute:  As at November 8, 2016 , we had 11,670,775 common shares and 950,000 pre-funded warrants exercisable for common shares issued and outstanding, as well as 324,832 stock options outstanding. Warrants outstanding as at November 8, 2016 represented a total of 3,779,245 equivalent common shares (excluding common shares issuable upon exercise of the pre-funded warrants separately disclosed above).
Dazu haue ich noch mal 2 Mio Aktien für das ATM in die Rechnung, bedeutet bei einem Kurs von 4,1$ eine MK von rund 77 Mio$.

Zum damaligen Verhältnis ein Kurs von 0,81$

Somit keine große Veränderung der Aktienstruktur gegenüber 2014.
Die Fa. hat es aber vorangebracht.
Gestern standen wir am Abgrund! Heute .... sind wir ein Schritt weiter. :-))

Jetzt nur mal so eine Überlegung für die es auch keine Beweise gibt.
Die Warrantstruktur. Wer hat was und wofür?
2014 saw es so aus das alle noch ausstehenden Warrants in den Händen der Investmenthäuser waren. 44% der damaligen shares out!
Dann die März15 KE mit Abbau der Warrants. Die Dez.15 KE sehe ich auch bei den finanzierenden Investmenthäuser für den Erfolgreichen Abschluss der Serie-B. April 16 ATM ganz klar läuft über AEterna.
Die Okt.16 KE ist in ihrer Struktur irgendwie anders. Vergünstigungen (15.12), zusätzlicher 10$ Vorbehalt (das AEterna die Warrants zurückziehen kann), 6 Mon.Warrantsperre (Verkauf).
Das hat doch einen Grund. Investmenthäuser verhängen sich doch keine Warrantsperre von 6 Mon.
Dann noch ein single healthcare dedicated institutional investor in the United States für die Okt.16 KE.
Daraus schließe ich das die vorher finanzierenden Investmenthäuser nur noch die Dez KE und Serie-A besitzen. Rund 2,8Mio Warrants. Bedeutet mit allen eingeschlossenen Warrants nur noch 14,2%.
Sehen wir einen Rückzug der finanzierenden Investmenthäuser? Braucht Dodd sie nicht mehr?
War die Serie-B ein Freikaufen? Meine Vermutung von 2015 bestätigt sich für mich immer mehr.

Wenn die letzte (Okt16) KE, zu dem geringen Preis, dann doch an einen Investor weiter gegeben wurde, was bekommt Dodd dafür? Geht es in die Richtung besserer Vermarktungschancen in den USA? Bin gespannt was im Hintergrund so läuft!




 

13470 Postings, 2472 Tage silverfreakyDanke centy - war aufschlussreich!

 
  
    #49
26.12.16 20:13

3708 Postings, 1373 Tage clint65Centi, ist

 
  
    #50
26.12.16 20:31
wie beim Kartenspielen - man hat sein Blatt und versucht das Blatt des Anderen zu lesen, um zu agieren ... beim Kartenspielen bin ich gut ... bei Aeterna fällt es mir schwer ... der Single-Investor wird gebraucht und geheim gehalten - wofür? Sperrminorität, ein Partner ...

Eins steht fest, Niemand zieht mit, wenn er keine Chance für sein Invest sieht. Müsste derjenige eine nicht gemeldet werden, wenn eine Schwelle berührt wird? Oder geht auch das über einen Mittelsmann ...

Was steckt alles hinter dem? Dodd weiss es ...  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 116  >  
   Antwort einfügen - nach oben